Babyphone Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 14 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Babyphone

Ein Babyphone gehört für viele frisch gebackenen Eltern zu einer der wichtigsten Alltagshilfen. Die Überwacher lassen Ihr Kind nicht aus den Augen, während Sie sich anderen Verpflichtungen widmen oder etwas Zeit zum Ausruhen haben. Die digitalen Babyphones gibt es mit einer Video- und Tonfunktion oder mit Sensormatten. Die Überwachung erfolgt zumeist kabellos per DECT-Technologie oder digital per WLAN. Aber welches Babyphone passt zu Ihrem Kind? Was sollten Sie beim Aufstellen und der Inbetriebnahme beachten? Wie hoch ist die Reichweite? Gehen mit der Funkübertragung Risiken einher?

Wir beantworten in unserem umfassenden Ratgeber die wichtigsten Fragen und stellen die entscheidenden Kriterien zusammen, die Ihnen beim Kauf helfen. Zunächst aber stellen wir 14 verschiedene Modelle in unserem Babyphone-Vergleich gegenüber. Dabei widmen wir uns detailliert den einzelnen Vor- und Nachteilen, erklären ausführlich die Funktionen und geben Ihnen praktische Tipps zur Aufstellung und Einstellung mit auf den Weg.

Zu guter Letzt folgen Expertentipps ausgehend von den Portalen der Stiftung Warentest und Öko Test. Wir suchen nach konkreten Ergebnissen aus einem Babyphone-Test und fassen die Bewertungen und Erkenntnisse übersichtlich zusammen. Schlussendlich sollten Sie in der Lage sein, sich für das passende Babyphone zu entscheiden und die häufigsten Fehler beim Kauf und bei der Einstellung zu vermeiden.

Unsere Tipps: 4 Babyphones im großen Vergleich

Philips Avent SCD501/00 Audio-Babyphone
Marke
Philips Avent
Reichweite draußen
300 Meter
Reichweite im Haus
50 Meter
Betriebszeit
24 Stunden
Verbindungsart
DECT
Nachtlicht
Verbindungsanzeige
Batterieanzeige
Geräuschpegelanzeige
Eco-Modus
Vorteile
Hohe Verbindungssicherheit bei effizientem Energieverbrauch, 5 LEDs als Warnanzeigen, einfache Bedienung, handliches Elternteil
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
69,98€ 49,95€
Philips Avent SCD620/26 Video-Babyphone
Marke
Philips Avent
Reichweite draußen
300 Meter
Reichweite im Haus
50 Meter
Betriebszeit
10 Stunden
Verbindungsart
FHSS
Nachtlicht
Verbindungsanzeige
Batterieanzeige
Geräuschpegelanzeige
Eco-Modus
Vorteile
Hochauflösender 2,7-Zoll-Bildschirm, Nachtsichtfunktion, energiesparender ECO-Modus, Gegensprechfunktion, Schlaflieder abspielen
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
179,99€ 144,99€
MiniBoss-Babyphone
Marke
MiniBoss
Reichweite draußen
K.A.
Reichweite im Haus
K.A.
Betriebszeit
12 Stunden
Verbindungsart
Auf digitaler 2,4-Gigahertz-Frequenz
Nachtlicht
Verbindungsanzeige
Batterieanzeige
Geräuschpegelanzeige
Eco-Modus
Vorteile
Klare Zwei-Wege-Audio-Gespräche, 2-facher digitaler Zoom, Infrarot-Nachtsicht, Temperatursensor, einfache Bedienung, ausführliches Benutzerhandbuch
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
89,99€ 88,94€
Motorola MBP-8-Babyphone
Marke
Motorola
Reichweite draußen
50 Meter
Reichweite im Haus
50 Meter
Betriebszeit
Unbegrenzt
Verbindungsart
DECT
Nachtlicht
Verbindungsanzeige
Batterieanzeige
Geräuschpegelanzeige
Eco-Modus
Vorteile
Zuverlässige akustische Überwachung, abhörsichere Kommunikation, 1,8-Gigahertz-Technologie, praktische Steckerbauform
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
29,99€ 31,00€
Abbildung
Modell Philips Avent SCD501/00 Audio-Babyphone Philips Avent SCD620/26 Video-Babyphone MiniBoss-Babyphone Motorola MBP-8-Babyphone
Marke
Philips Avent Philips Avent MiniBoss Motorola
Reichweite draußen
300 Meter 300 Meter K.A. 50 Meter
Reichweite im Haus
50 Meter 50 Meter K.A. 50 Meter
Betriebszeit
24 Stunden 10 Stunden 12 Stunden Unbegrenzt
Verbindungsart
DECT FHSS Auf digitaler 2,4-Gigahertz-Frequenz DECT
Nachtlicht
Verbindungsanzeige
Batterieanzeige
Geräuschpegelanzeige
Eco-Modus
Vorteile
Hohe Verbindungssicherheit bei effizientem Energieverbrauch, 5 LEDs als Warnanzeigen, einfache Bedienung, handliches Elternteil Hochauflösender 2,7-Zoll-Bildschirm, Nachtsichtfunktion, energiesparender ECO-Modus, Gegensprechfunktion, Schlaflieder abspielen Klare Zwei-Wege-Audio-Gespräche, 2-facher digitaler Zoom, Infrarot-Nachtsicht, Temperatursensor, einfache Bedienung, ausführliches Benutzerhandbuch Zuverlässige akustische Überwachung, abhörsichere Kommunikation, 1,8-Gigahertz-Technologie, praktische Steckerbauform
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
69,98€ 49,95€ 179,99€ 144,99€ 89,99€ 88,94€ 29,99€ 31,00€

Weitere interessante Vergleiche für die Bequemlichkeit Ihres Nachwuchses

BuggyKinderwagenKindersitz
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading...

1. Philips Avent SCD501/00-Audio-Babyphone mit störungsfreier DECT-Technologie und Geräuschpegel-Anzeige

Das Philips Avent SCD501/00 basiert auf der DECT-Technologie für eine möglichst störungsfreie Verbindung. Zugleich erreicht der Überwacher eine hohe Verbindungssicherheit bei einem effizienten Energieverbrauch. Das bedeutet für die Elterneinheit ein Durchhaltevermögen von mindestens 24 Stunden ohne störende Unterbrechungen. Sie können die Elterneinheit über den Netzstrom betreiben oder Batterien einsetzen. In das dafür vorgesehene Batteriefach passen die handelsüblichen AA-Alkali-Batterien oder die wiederaufladbaren Akkus.

Die Reichweite des Audio-Babyphones kommt auf bis zu 300 Meter im Außenbereich und auf 50 Meter im Haus oder in der Wohnung. Je nach Wunsch aktivieren Sie das sanfte Nachtlicht und orientieren sich an der optischen Geräuschpegelanzeige. Anhand der Balken erkennen Sie die Lautstärke der Geräusche selbst bei einem stummgeschalteten Elternteil.

Das Babyphone wählt automatisch einen der 120 Kanäle, was eine hohe Störungssicherheit gewährleisten soll. Durch den ECO-Mode spart der kompakte Überwacher Übertragungsleistung. Das wirkt sich positiv auf die Haltbarkeit der Akkus und die Leistung aus. Dafür sollten Sie das Babyphone an die geeignete Position stellen mit einem Abstand von rund einem Meter zum Babybett. Über das Link-LED signalisiert die Elterneinheit, wenn sich Mama oder Papa außerhalb der Reichweite bewegen oder sich die Batterie ihrem Ende nähert. Die Sicherheitsfunktionen gewährleisten eine stabile Verbindung zur Babyeinheit.

Was ist die DECT-Technologie? Die Abkürzung steht für „Digital Enhanced Cordless Telecommunications“. Laut Hersteller gehen damit ein kritallklarer Klang und eine sehr gute Qualität in der Geräuschübertragung einher. So sollten Sie jedes Brabbeln und Kichern einwandfrei hören. Zugleich gewährleistet die Technologie eine störungsfreie Übertragung und Abschirmung gegenüber fremden Transmittern, wie zum Beispiel Handys oder Telefonen. Mehr zu den technischen Details von Babyphones lesen Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Philips Avent hat mit seinem Audio-Babyphone einen zuverlässigen und sparsamen Überwacher fürs Kinderzimmer entwickelt. Dank der deutschsprachigen Kurzanleitung machen Sie sich schnell vertraut mit den einzelnen Funktionen, wie der Geräuschpegelanzeige und dem Nachtlicht. Zugleich profitieren Sie von einer LED-Anzeige bei niedrigem Batteriestand und einer störungssicheren Übertragung auf die Basis dank der kabellosen DECT-Technologie.

FAQ

Kann ich beide Teile mit Batterien betreiben?

Nein. Sie können nur die Elterneinheit mit Batterien bestücken. Den Sender verbinden Sie mit der Steckdose.

Lässt sich das Nachtlicht ausschalten?

Ja. Sie können diese Funktion direkt an dem Sender des Philips Avent-Audio-Babyphones ausschalten.

Wie warnt mich das Philips Avent bei einem niedrigen Batteriestand?

Es ertönt ein Piepton. Zugleich blinkt ein rotes Warnlicht an der Elterneinheit.

Hat das Elternteil einen Gürtelclip?

Nein, leider fehlt eine Halterung. Kaufen Sie passend dazu eine Tragetasche. Andernfalls müssen Sie das Babyphone in der Hand halten.

2. Philips Avent SCD620/26-Video-Babyphone mit Infrarot-Nachtsichtfunktion und einstellbarem Neigungswinkel

Das Philips Avent SCD620/26-Video-Babyphone verspricht eine sichere und geschützte Verbindung auf Basis der FHSS-Technologie. Im direkten Vergleich zum oberen Modell kommt zur Übertragung von Geräuschen die Bildübertragung auf einem 2,7-Zoll-Farbdisplay dazu. Die Bildschirmdiagonale beträgt 6,9 Zentimeter und gewährleistet eine komfortable Übersicht bei Tag und bei Nacht. Mit einer Reichweite von 300 Metern außerhalb geschlossener Räume und 50 Metern in Wohnungen erfüllt das SCD620/26 die geläufigen Anforderungen. Die Elterneinheit betreiben Sie mit einem Akku, der auf eine durchgängige Laufzeit von bis zu 10 Stunden kommt.

Der effiziente ECO-Modus geht mit einer Verbindungsanzeige einher, die alle wichtigen Informationen zur stabilen Übertragung liefert. Bei diesem Babyphone stehen fünf Schlaflieder zur Auswahl, mit denen die Kleinen schnell in die Traumwelt finden. Darüber hinaus nutzen Sie eine Gegensprechfunktion auf Knopfdruck und können Ihr Kind schon auf einer gewissen Entfernung beruhigen. Im Lieferumfang enthalten sind das Ladekabel, die Eltern- und die Sendeeinheit mit der kleinen Kamera. Werfen wir einen Blick auf den Sender, fallen der stabile Standfuß und das bewegliche Objektiv auf. Sie können die Kamera in ihrem Neigungswinkel verstellen, um nur Ihr Baby und nicht das halbe Kinderbett zu sehen.

Durch die Infrarot-Nachtsichtfunktion erkennen Sie Ihr Baby selbst im Dunkeln. Das Babyphone schaltet automatisch um. Sie haben die Möglichkeit, die Elterneinheit mit wiederaufladbaren Akkus zu bestücken und müssen diese erst nach 10 Stunden wieder aufladen. Stellen Sie die Mikrofonempfindlichkeit passend auf den Geräuschpegel ein. Orientieren Sie die Sensoren nach oben, wenn Sie das Weinen Ihres Kindes hören wollen, aber nicht das leise Gluckern und Brabbeln.

Was steckt hinter der FHSS-Technologie? Bei dieser Kopplung der Mobilteile können Sie von einer sicheren und persönlichen Verbindung ausgehen. Hinter der Abkürzung steht die „Frequency Hopping Spread Spectrum“. Das gewährleistet eine Übertragung mit einem minimalen Risiko von Störungen. Mehr zu den Übertragungsarten von Babyphones lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Das Philips Avent SCD620/26-Video-Babyphone kombiniert ein hochauflösendes Farbdisplay, eine sichere und zuverlässige Übertragung sowie eine solide Reichweite von 50 Metern im Haus. Über den ECO-Modus sparen Sie Akkulaufzeit und minimieren die Strahlungsintensität. Zahlreiche Nutzer loben in den Bewertungen den kristallklaren Klang und die zuverlässige Übertragung der Bild- und Tonsignale bei Tag und bei Nacht.

FAQ

Ist die Kamera an der Elterneinheit schwenkbar?

Ja. Sie können die Kamera auf das Babybett einstellen. So platzieren Sie den Sender in einem entsprechenden Abstand.

Überträgt das Philips Avent Video-Babyphone die Temperatur aus dem Babyzimmer?

Nein. Sie müssen sich mit der Übertragung von Bild und Ton zufriedengeben.

Kann ich den Akku der Elterneinheit wechseln?

Zumindest können Sie den Akku ausbauen. Das ist aus der Bedienungsanleitung des Philips Avent Video-Babyphones ersichtlich. Es soll sich um einen haltbaren Spezialakku handeln, den Sie lieber von einem Fachmann wechseln lassen.

Hat dieses Babyphone die passende Einschlafmusik für mein Kind?

Ja. Sie können aus mehreren Schlafliedern wählen.

3. MiniBoss-Babyphone mit Einschlafliedern und Videofunktion

Das MiniBoss-Babyphone kombiniert eine Kamera mit einer zuverlässigen Temperaturüberwachung auf digitaler Frequenz von 2,4 Gigahertz. Das gewährleistet eine störungsfreie Verbindung. Die VOX-Funktion basiert auf einem hochauflösenden Audio-Video-Streaming, das bei einer vollständigem Aufladung für die nächsten 7 Stunden durchhält. Außerhalb geschlossener Räume schafft dieses Babyphone eine Reichweite von bis zu 300 Metern und lässt sich mit bis zu vier Kameras erweitern. Integriert sind ein sensibles Mikrofon und ein Lautsprecher, der für eine stabile Zwei-Wege-Audiofunktion sorgt. Zudem können Sie die Übertragungsrichtung wechseln und über die Gegensprechfunktion mit Ihrem Kind sprechen.

Im Lieferumfang enthalten sind diese Komponenten:

  • Babyeinheit
  • Elterneinheit
  • Netzteil
  • Benutzerhandbuch

Suchen Sie vor dem Einschlafen ein passendes Schlaflied aus. Dieses Babyphone ist mit der leistungsstarken Infrarot-Erkennung ausgestattet, die in der Dunkelheit ebenso gut funktioniert wie bei hellem Licht. So reagiert der Überwacher beziehungsweise die Kamera automatisch auf die Lichtverhältnisse und gewährleistet eine stabile Übertragung der Bildsignale. Im Gegensatz zu anderen Babyphones in unserem Vergleich kommt bei diesem Modell noch einen Temperatursensor dazu, der Ihnen sagt, wie warm es im Babyzimmer ist. In vielen Fällen sind zu warme oder zu kalte Temperaturen für ein quengelndes Baby verantwortlich.

Der Monitor wird über einen Lithium-Polymer-Akku betrieben, der mit einer hohen Lebensdauer einhergeht. Die Kamera hingegen müssen Sie an den Strom anschließen, wenn sie stabile Aufnahmen liefern soll. Das hochauflösende Objektiv befindet sich in der Mitte und lässt sich flexibel auf das Babybett einstellen. Die Batterie an der tragbaren Elterneinheit überzeugt mit einer hohen Lebensdauer von bis zu 12 Stunden im ECO-Betriebsmodus. Über die nächsten 7 Stunden sollte der Babyteil auch durchhalten, wenn Sie den Bildschirm angeschaltet lassen. Nicht zuletzt der zweifache, digitale Zoom bildet eines der Alleinstellungsmerkmale. So können Sie das Bild heranfahren und Details besonders gut erkennen.

Was ist die perfekte Temperatur im Kinderzimmer? Viele Eltern meinen es gut und schalten die Heizung nach oben, damit es ihre Kinder kuschelig warm haben. Dabei liegt die optimale Schlaftemperatur bei 19 bis 21 Grad Celsius. Achten Sie darauf, diese Werte weder zu unter- noch zu überschreiten. Andernfalls kann Ihr Kind nicht gut schlafen. Bedenken Sie, dass die Kleinen ihre Temperaturen nicht selbstständig regeln können und auf Ihre Hilfe angewiesen sind. Mehr zum Thema Babyschlaf lesen Sie in unserem ausführlichen Ratgeber.

Zusammenfassung

Das MiniBoss-Babyphone verfügt über eine Kamera und einen leistungsstarken, langlebigen Akku. Sie sehen ein klares Bild bei Tag und bei Nacht, nutzen die Gegensprechanlage oder beruhigen Ihr Kind mit einem Wiegenlied. Die Zwei-Wege-Übertragung, individuelle Alarmeinstellungen und die Temperaturüberwachung gehören zu den Qualitätskriterien im direkten Vergleich der Überwachungssysteme. Profitieren Sie von einer Speicherkapazität von bis zu 12 Stunden und übertragen bei 2,4 Gigahertz alle Signale aus dem Babyzimmer.

FAQ

Kann ich den Bildschirm ausschalten, aber den Ton hören?

Ja, das sollte möglich sein. Auch im Nachtsichtmodus bleiben alle Informationen verfügbar.

Muss ich den Monitor an der Wand montieren?

Nein. Sie stellen den Sender des MiniBoss-Babyphones auf einen Tisch oder ein Regal in der Nähe. Wählen Sie einen Abstand von circa einem Meter.

Gibt es bei diesem MiniBoss-Babyphone Schlaflieder?

Ja. Sie können aus mehreren Liedern auswählen und diese per Fernbedienung einstellen. So begleiten Sie Ihr Kind in den Schlaf.

Funktioniert der Monitor im Dunkeln?

Ja. Dieses Babyphone hat eine Infrarot-Nachtsichfunktion. Sie sollten Ihr Kind immer noch sehen können, selbst wenn es im Zimmer dunkel ist.

4. Motorola-MBP-8-Babyphone in Steckerbauweise mit Geräuschpegelanzeige

Das Motorola-MBP-8-Babyphone gehört zu den günstigen Überwachern im Vergleich. Das Mikrofon gilt als hochempfindlich und verfügt über eine zusätzliche Lautstärkeregelung. So möchte Motorola eine einwandfreie Tonqualität gewährleisten. Sie kommunizieren mithilfe des Elternteils schnurlos und können Ihr Kind im Bett beruhigen. Der Hersteller hat sich auf die wesentlichen Benutzertasten konzentriert. Sie regeln die Lautstärke nach oben oder nach unten und stellen Ihr Babyphone an oder aus. Neben der akustischen Übertragung der Signale sehen Sie im stummen Modus die optische Geräuschpegelanzeige, die von Gelb bis nach Rot wechselt, wenn die Lautstärke zunimmt.

Die DECT-Technologie macht die Überwachung sicher und unkompliziert. Schließlich gehen alle Signale mit einer umfassenden Verschlüsselung auf die Reise und lassen sich nicht von unbefugten Personen abhören. Durch den integrierten ECO-Modus minimieren Sie den Energieverbrauch. Demnach verbraucht das erst dann Energie, wenn die Überwacher wirklich die Funkübertragung nutzen. Wir haben es hier mit einem soliden Modell in Steckerbauweise zu tun. Sie verbinden die Elterneinheit und den Sender einfach mit der Steckdose in den entsprechenden Zimmern.

Im Haus liegt die Reichweite bei 50 Metern auf Basis der 1.8-Gigahertz-Technologie. Profitieren Sie von einem angenehm warmen Nachtlicht und einer sicheren Funkübertragung. Sie können die Lautstärke individuell regeln. So erwerben Sie nicht nur ein Babyphone, sondern zugleich ein angenehmes Babylicht für das Kinderzimmer. Sie müssen nichts weiter machen, als den Stecker in die Steckdose zu stecken und die beiden Teile automatisch per Plug 'n-go zu verbinden. Auch wenn wir beim MBP-8 weniger ausgeben, müssen wir nicht auf ein leistungsstarkes Mikrofon verzichten, das auf Wunsch die leisesten Geräusche wahrnimmt.

Was kann bei einem Babyphone Störungen verursachen? Alle Funksignale laufen auf einer bestimmten Frequenz. Je nachdem wie sensibel Sie die Überwachung einstellen, überträgt der Sender alles, was er wahrnimmt. Nicht selten kommt es dazu, dass die Babyphones die Geräusche des Nachbarn übertragen, wenn deren Geräte auf der gleichen Frequenz laufen. Suchen Sie nach einem Sender in einer großen Siedlung oder in einem Wohnblock mit mehreren Parteien, können Störungen zur Tagesordnung gehören. Außerdem rufen andere WLAN-Netzwerke, Bluetooth-Geräte, Garagentür-Öffner und Funksteckdosen Unterbrechungen hervor. Mehr zur Übertragungsqualität von Babyphones lesen Sie im umfassenden Ratgeber.

Zusammenfassung

Das Motorola-MBP-8-Babyphone gehört zu den günstigen Modellen im Babyphone-Vergleich und besinnt sich auf die eigentlichen Stärken der zuverlässigen Überwachung. Dazu gehören die Lautstärkeregelung, ein sensibles Mikrofon und die Übertragung der Signale auf DECT-Basis. Sie verbinden den Stecker mit der Steckdose, profitieren von einem angenehmen Nachtlicht und können Ihr Baby lückenlos und ohne Unterbrechungen überwachen.

FAQ

Kann ich das Motorola-MBP-8-Babyphone mit in den Garten nehmen?

Nein. Es handelt sich um ein Babyphone in Steckerbauweise. Sie können den Empfänger also nicht mit sich tragen. Natürlich können Sie das Gerät an eine Außensteckdose anschließen.

Wie lange habe ich Garantie auf beide Bauteile?

Die Gewährleistung kommt auf 2 Jahre auf alle herstellerbedingten Defekte.

Funktioniert das Babyphone über zwei Etagen?

Ja. Das sollte möglich sein. Sie sollten am besten vorher einen Test machen, um auf Nummer sicher zu geben.

Hat der Überwacher eine Gegensprechfunktion?

Nein. Bei dem Motorola-MBP-8-Babyphone gibt es diese Funktion nicht. Dafür sehen Sie eine optische Geräuschpegelanzeige.

5. Philips Avent SCD560/00-Audio-Babyphone mit einer hohen Reichweite von 330 Metern

Das Philips Avent-SCD560/00 gewährleistet eine zuverlässige Überwachung der Geräusche im Babyzimmer. Auf Basis der DECT-Technologie können Sie sich auf eine störungsfreie Übertragung verlassen, die noch dazu abhörsicher ist. Bei einer Betriebstemperatur von 10 bis 40 Grad Celsius gewährleistet Philips einen sicheren Betrieb bei einer Reichweite von 50 Metern in Innenräumen und 330 Metern auf Außenflächen. Der Akku der Elterneinheit hält bis zu 18 Stunden am Stück durch. Den Sender verbinden Sie einfach mit der Steckdose.

Das sind die Funktionen dieses Babyphones:

  • Einschlafenlieder
  • Nachtlicht
  • Gegensprechfunktion
  • Temperatursensor
  • ECO-Modus

Im Prinzip können Sie das Elternteil an einem Halstrageband mit sich führen und haben die Hände frei. Über die Geräuschpegel- und Verbindungsanzeige überwachen Sie selbst im lautlosen Betrieb Ihr Kind. Auf der Elterneinheit befindet sich ein Display, auf dem Sie die wichtigsten Informationen ablesen, wie zum Beispiel die aktuelle Temperatur im Kinderzimmer, die Reichweite, den Ladestand, die Helligkeit und die aktive Tonübertragung. Das erleichtert die Bedienung wesentlich. Stellen Sie den Sender in einem entsprechenden Abstand zum Babybett auf und schalten Sie das Gerät ein.

Anschließend verbinden sich die beiden Teile miteinander und gewährleisten eine sichere Übertragung. Vorab ist es empfehlenswert, den Geräuschpegel in der Empfindlichkeit auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, die aktuelle Raumtemperatur zu überwachen und per Gegensprechfunktion in Kontakt mit Ihrem Kind zu treten. Oftmals lassen sich die Kleinen schon beruhigen, wenn Sie Ihre Stimme hören.

Was sind die Vorteile der Gegensprechfunktion? Vergleichbar mit einer Gegensprechanlage können Mama und Papa auf die Distanz mit Ihren Kindern sprechen. Dafür betätigen Sie den Mikrofonschalter. Oftmals reicht es den Kleinen, die Stimme der Eltern zu hören, um sich zu beruhigen und wieder einzuschlafen. Sie sparen sich in vielen Fällen den Weg ins Kinderzimmer. Mehr zu den Features von Babyphones lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Phillips Avent gehört zu den Profis, wenn es um eine smarte und innovative Kinderüberwachung geht. Auf Basis der sicheren und kabellosen DECT-Technologie überwinden die Tonsignale mehrere Stockwerke. Stellen Sie den Lautstärkepegel individuell ein und orientieren Sie diesen an der Lautstärke Ihres Babys. Display und Bedientasten erklären sich nahezu von allein. Zudem gibt es im Lieferumfang eine Bedienungsanleitung mit den wichtigsten Schritten.

FAQ

Kann ich eine Melodie an der Elterneinheit anstellen?

Ja. Bei der Einstellung der Schlaflieder fungiert die Elterneinheit als Fernbedienung.

In welche Richtungen kann ich die Babyeinheit schwenken?

Die Kamera lässt sich nach oben und unten schwenken. So finden Sie im Babyzimmer einen passenden Platz und behalten das Kinderbett im Blick.

Gibt es einen Gürtelclip an der Elterneinheit?

Nein. Dieser Clip fehlt leider am Sender.

Kann ich zwei Video-Babyphones in einem Raum betreiben?

Ja, das sollte möglich sein.

6. NUK Eco Control+-Video-Babyphone mit praktischer Pager-Funktion

Das NUK Eco Control+-Video-Babyphone überträgt auf digitaler FHSS-Basis Ton- und Bildsignale vom Sender auf den Empfänger. Über den integrierten ECO-Modus und die Standby-Einstellung lassen sich die hochfrequenten Strahlungen konsequent herabsetzen. Dank der Paging-Funktion dauert es nicht lang, bis sich die beiden Teile wiederfinden und verbinden. Vor dem ersten Einsatz regulieren Sie die Geräuschempfindlichkeit in fünf Stufen.

NUK stellt insgesamt 42 geschützte Kanäle zur Verfügung, zwischen denen das Eco Control+ automatisch auswählt. Im Inneren arbeitet ein integrierter Sensor, der die Raumtemperatur kontrolliert und mit einer Abweichung von +/- 2 Grad Celsius weitergibt. Über Full-Eco-Control überprüft das Gerät die Verbindung zwischen der Baby- und der Elterneinheit. Sie bekommen ein Alarmsignal, sobald die Verbindung unterbrochen ist.

Bei diesem Babyphone bekommen Sie beruhigende Schlaflieder, einen Temperatursensor und eine Gegensprechfunktion in einem handlichen Gerät. Der extragroße Monitor überträgt Bilder aus dem Babybett und punktet mit einer hochauflösenden Wiedergabe. Die Reichweite kommt außerhalb geschlossener Räume auf bis zu 300 Meter und dürfte im Inneren bis auf 50 Meter reichen und mindestens ein Stockwerk überwinden.

Der wiederaufladbare Akku macht dieses Gerät ökonomisch und effizient zugleich bei einer Kapazität von bis zu 8 Stunden. Sehen Sie die Hand vor Augen im Zimmer nicht mehr, aktiviert sich automatisch die Nachtsichtfunktion über die Infrarotbeleuchtung. Die Kamera passt sich von allein der Raumhelligkeit an und liefert des Nachts zuverlässige Ergebnisse.

Vorsicht vor möglichen Störungen: Befinden sich andere WLAN-Geräte in der Nähe, könnten diese die Qualität von Bild und Ton beeinflussen. Sie sollten nach dem Kauf einen Test machen.

Zusammenfassung

Das Eco Control+ von NUK ist eines der Video-Babyphones, das äußerst simpel in der Handhabung und zugleich zuverlässig in der Übertragung ist. Der Pager verbindet beide Teile automatisch und alarmiert Sie, sobald es zu einer Unterbrechung der Datenübertragung kommt. Nachtlicht, Temperaturkontrolle, Gegensprechfunktion und Schlaflieder komplettieren die stimmige Ausstattung.

FAQ

Kann ich das Bild auch auf mein Handy übertragen?

Nein. Zum Video-Babyphone Eco Control+ von NUK gibt es keine App. Somit besteht keine Kompatibilität mit dem Smartphone.

Ist es möglich, ein zweites Babyphone mit einer Elterneinheit zu verbinden?

Nein. Werfen Sie einen Blick auf das Sortiment von NUK. Es gibt andere Modelle, die eine Kombination mehrerer Sender mit einem Empfänger erlauben.

Kann ich die Reichweitenkontrolle abschalten?

Nein. Sie können nur die Alarmfunktion abschalten. Dafür bringt das NUK-Video-Babyphone aber einen sparsamen ECO-Modus mit, der die Strahlung deutlich herabsetzen soll.

Gibt es ein externes Ladegerät für das Elternteil?

Ja. Im Lieferumfang sind die passenden Ladegeräte vorhanden. Es gibt für das Elternteil und das Babyteil jeweils eine Station.

7. MARKBOARD-Babyphone im Miniatur-Format mit Display

Das MARKBOARD-Babyphone ist eines der kleinsten Überwachungsgeräte in unserem Vergleich. Überraschenderweise bringt der Hersteller auf dem handlichen Elternteil dennoch ein Miniatur-Display unter. Der tragbare Monitor sendet direkte Bilder aus dem Babybett und liefert unter der Displaykante die notwendigen Bedientasten zur Lautstärkeregulierung, für die Schlaflieder oder zum Ausschalten. Sie profitieren von der bidirektionalen Übertragung und können über eine gewisse Distanz mit Ihrem Kind sprechen. Beruhigen Sie Ihr weinendes Kind, selbst wenn Sie einmal nicht in der Nähe sind.

MARKBOARD stattet seine Überwacher mit Infrarot-LEDs aus, die sich automatisch einschalten, wenn nicht mehr genügend Licht vorhanden ist. So sehen Sie im Dunkeln und im Hellen ausreichend für die Babyüberwachung. Die integrierten Wiegenlieder beruhigen Ihr Kind, bis es selig schlummert. Zugleich überwachen Sie mithilfe spezieller Sensoren die Raumtemperatur und sorgen so für optimale Schlafbedingungen. Im Inneren arbeitet ein sensibles Mikrofon, das die Töne in einer ansprechenden Qualität weitergibt.

Ebenso positiv sind die Visualisierungsfunktionen zu bewerten. Sie bekommen jede Bewegung Ihrer Kinder mit. Den beweglichen und kompakten Sendeteil stellen Sie mit rund einem Meter Abstand neben das Babybett. Dabei lässt sich die Kamera um 360 Grad drehen und in der Neigung jeweils um 60 Grad nach vorn und nach hinten verstellen.

Was verbirgt sich hinter dem VOX-Modus? Im Prinzip ist das Babyphone nur dann aktiv, wenn sich im Kinderzimmer eine Veränderung in der Bewegung oder im Geräusch ergibt. Andernfalls schaltet es in eine Standby-Funktion, spart kostbare Energie und sendet keine unnötigen Strahlen. Mehr zu den modernen Babyphone-Features lesen Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Das MARKBOARD-Babyphone ist eines der kleinsten Überwachungssysteme, das dennoch einen Monitor, eine Gegensprechfunktion, acht Schlaflieder und eine Temperaturerkennung integriert. Dank Infrarot-LEDs überwachen Sie das Kinderzimmer im Dunkeln und im Hellen. Nicht zuletzt der VOX-Modus verhilft diesem Babyphone zu einer energieeffizienten und strahlungsarmen Funktion.

FAQ

Braucht das MARKBOARD-Babyphone eine WLAN-Verbindung?

Nein. Es läuft über einen eigenen Funkbereich. WLAN ist somit nicht notwendig.

Wie gut sind die Nachtsichtbilder?

Laut der meisten Nutzer soll das Bild deutlich und klar ausfallen. Sie können also auch im Dunkeln alles sehen, was Sie für eine Überwachung benötigen.

Wie schalte ich die Kamera aus?

Sie müssen nur den Netzstecker ziehen und schon schalten Sie das MARKBOARD-Babyphone aus.

Wie lang ist das Kabel für die Kamera?

Es kommt auf eine Gesamtlänge von 1,50 Meter. Das sollte ausreichen, um einen sicheren Abstand herzustellen. Andernfalls verwenden Sie ein Verlängerungskabel.

8. Philips Avent SCD580/00-Audio-Babyphone mit leuchtend buntem Sternenhimmel

Das Philips Avent SCD580/00 ordnet sich in die Reihe der leistungsstarken Überwachungssysteme dieses Herstellers ganz vorn mit ein. Das mag nicht zuletzt an der zuverlässigen DECT-Technologie liegen, die eine störungsfreie und sichere Verbindung gewährleistet. Auch hier verzichtet Philips nicht auf den Smart ECO-Mode, um eine stabile Verbindungssicherheit zu gewährleisten, ohne unnötige Strahlen zu senden.

Im Außenbereich kommt die Reichweite auf 330 Meter und im Haus auf bis zu 50 Meter. Sie verbinden den Sender mit dem Stromnetz und legen Akkus oder Batterien in die Elterneinheit, die dann mit einer Ladung über 18 Stunden sendet. Bringen Sie zusätzlich an der oberen Öse eine Handschlaufe beziehungsweise ein Halstrageband an. So haben Sie das Elternteil immer dabei, ohne Bewegungsfreiheit einzubüßen.

Das sind die wichtigsten Funktionen beim SCD580/00:

  • Sternenhimmel-Projektion
  • Temperatursensor
  • Gegensprechfunktion
  • Nachtlicht
  • Einschlafenlieder

Im Prinzip ist im Lieferumfang alles enthalten, um loszulegen. Sie müssen vorerst keine Batterien bestellen, sondern können die mitgelieferten Akkus einsetzen. Ein Alleinstellungsmerkmal dieses Audio-Babyphones ist sein Sternenhimmelprojektor. Auf Knopfdruck projiziert der Sender kunterbunte, funkelnde und leuchtende Sterne an die Zimmerdecke. Das Farbspiel soll beruhigend auf Ihr Baby wirken und zugleich für eine wohlige und kuschelige Atmosphäre im Kinderzimmer sorgen. Hinzu kommen ein beruhigendes Nachtlicht und sanfte Einschlaflieder.

Der Sternenhimmel-Projektor wirft ein angenehmes Licht und verschieden bunte Farben an die Decke. Die Kinder können die Sterne und die unterschiedlichen Formen und Farben beobachten. Sie sind zunächst abgelenkt und werden dann durch die Schlaflieder in die Traumwelt begleitet. Das vereinfacht die Trennung von den Eltern und macht das Kinderbett zu einer wohligen Kuschelzone.

Zusammenfassung

Das Audio-Babyphone von Philips Avent gewährleistet eine abhörsichere und zuverlässige Datenübertragung. Der komfortable Monitor auf der Elterneinheit vereinfacht die Bedienung ebenso wie die übersichtliche Anordnung der Tasten und die strukturierte Menüführung. Helfen Sie Ihrem Baby mit den Gute-Nacht-Liedern und dem Sternenhimmel in den Schlaf und sorgen Sie so für eine ruhige Nacht.

FAQ

Lässt sich der Sternenhimmel bewegen?

Die Sterne werden vom Philips Avent SCD580/00-Audio-Babyphone an die Decke projiziert. Leider ist die Linse nicht beweglich. Jedoch sollen die Sterne eine leichte Bewegung imitieren.

Gibt es eine Möglichkeit die Reichweite zu erhöhen?

Nein. Die Reichweite ist abhängig von der Stärke der Hauswände und der Anzahl der Stockwerke. Am besten testen Sie das Ganze bevor Sie Ihr Kind zum ersten Mal mit dem Audio-Babyphone überwachen.

Welche Schlaflieder sind installiert?

Den Kundenantworten können wir entnehmen, dass es sich dabei um bekannte Klassiker handelt. Da wäre zum Beispiel Schlaf mein Baby, schlaf gut ein, Guten Abend gute Nacht oder Funkel, funkel kleiner Stern.

Wie viele Ladekabel sind enthalten?

Zum einen gibt es ein Ladekabel für die Station und ein weiteres für das Elternteil.

9. Angelcare AC423-D-Babyphone mit abschaltbarer Reichweitenkontrolle

Das Angelcare AC423-D gehört zu den wenigen Babyphones, die vom Verbrauchermagazin Öko Test eine sehr gute Bewertung erhalten. Das mag an der abschaltbaren Reichweitenkontrolle liegen oder an der Raumtemperaturanzeige, dem Nachtlicht und der einstellbaren Mikrofonempfindlichkeit. Die Reichweite kommt außerhalb geschlossener Räume auf solide 250 Meter und dürfte im Haus mindestens ein Stockwerk überwinden. Für eine komfortable Befestigung integriert Angelcare einen Gürtelclip am Empfänger. Sie behalten die Hände frei bei der Hausarbeit und müssen keinerlei Abstriche bei der Babyüberwachung hinnehmen.

Diese Vorteile bietet das Angelcare AC423-D:

  • Raumtemperaturanzeige
  • LCD-Display
  • Infrarotnachtsicht
  • Geräuschaktivierte Einschaltautomatik
  • Automatische Verbindung von Sender und Empfänger

Wie es der Firmenname bereits vermittelt, geht es Angelcare in erster Linie um den Schutz Ihres Kindes. Dafür hat der Hersteller stimmige Überwachungssysteme entwickelt, die im Hinblick auf den ökologischen Standard auf smarte Technologien setzen, die mitdenken. Der Sender nutzt einen der acht Kanäle, um die Tonsignale zu übertragen.

Über das geräuschaktivierte Einschalten spart das Babyphone Energie und sendet keine unnötigen Strahlen. Nicht zuletzt das LCD-Farbdisplay macht das Ablesen der wichtigsten Informationen und die Bedienung einfacher. Unter der Anzeige befinden sich fünf Bedientasten für die Programmauswahl, die Lautstärke und das An- und Abschalten. Im Lieferumfang gibt es gleich zwei Netzteile, die eine zuverlässige Energieversorgung sicherstellen.

Warum macht die abschaltbare Reichweitenkontrolle Sinn? Babyphones wollen uns ein Gefühl von Sicherheit vermitteln, wenn sie unentwegt die Reichweite kontrollieren und für ein stabiles Funksignal sorgen. Dabei setzt diese Sicherheit zugleich die Elektrosmogbelastung nach oben, da die Sender über die gesamte Zeit elektromagnetische Wellen senden. In jedem Fall ist es empfehlenswert, die Reichweitenkontrolle abzuschalten und selbst einen Blick auf eine stabile Verbindung zu werfen. Auf diese Weise können Sie eine potentielle Strahlungsbelastung mit einem Tastendruck außer Kraft setzen.

Zusammenfassung

Das AC423-D von Angelcare ist einer der Testsieger bei Öko Test. Die automatische Reichweitenkontrolle können Sie abstellen und möglichst strahlungsarm Tonsignale übertragen. Kontrollieren Sie die Raumtemperatur, schalten Sie ein beruhigendes Nachtlicht an und stimmen Sie die Empfindlichkeit des Mikrofons mit Ihren Anforderungen ab. Grundsätzlich vereint Angelcare in diesem soliden Überwachungssystem die wichtigsten Basics, die wir von einem Babyphone erwarten.

FAQ

Gibt es bei diesem Angelcare-Babyphone AC423-D eine Atemüberwachung?

Nein. Es handelt sich um einen normalen Überwacher für die Bild- und Tonübertragung. Sie müssen ein anderes Modell kaufen, um auch die Mikrobewegungen und die Atmung zu übertragen.

Was bedeutet das Zeichen mit der sprechenden Person auf dem Display?

Damit signalisiert das Elternteil, dass Sie die Übertragung eingeschaltet haben. Blinkt die Person, ist die Übertragung unterbrochen.

Kann ich den Sender mit Batterien betreiben?

Ja. Sie können Batterien in das Sendeteil einlegen.

Auf welche Reichweite kommt das Babyphone auf der Außenfläche?

Laut Hersteller und Kundenantworten reicht das Sendesignal auf bis zu 250 Meter auf der freien Fläche.

10. Yimaler-Babyphone mit Infrarot-Nachtsichtfunktion und hoher Reichweite

Das Yimaler-Babyphone integriert die Übertragung von Ton- und Bildsignalen in zwei stabile Bauteilen aus Kunststoff. Dank Gegensprechfunktion haben Sie die Gelegenheit, auf Abstand Ihr Baby zu beruhigen. Auf dem Empfänger befindet sich ein Farb-LCD-Monitor mit einer Größe von 3 Zoll. Das dürfte ausreichen, um Ihr Baby im Kinderbettchen zu sehen.

Die Kamera steht auf einem stabilen, voll schwenkbaren Fuß und lässt sich im Neigungswinkel auf die Schlafposition einstellen. Von links nach rechts bedeutet das eine Bewegungsfreiheit von 360 Grad. Auch im Bereich der Akkus überzeugt Yimaler mit einer Laufzeit von 20 Stunden und einer garantierten Betriebsdauer von bis zu 5 Stunden im normalen Modus.

Das Überwachungssystem verfügt über eine Infrarotnachtsicht, um Ihr Baby in der Dunkelheit beobachten zu können. Vor dem Schlafengehen können Sie Ihr Kind mit einer Auswahl an Schlafliedern beruhigen. Über die gesamte Zeit hinweg überwachen Sie nicht nur die Geräusche und die Lage Ihres Kindes, sondern auch die Raumtemperatur, die oftmals für Schlafprobleme verantwortlich ist. Im Außenbereich kommt das Babyphone auf eine Reichweite von bis zu 260 Metern und im Innenbereich auf 50 Meter. Darüber hinaus unterstützt das Menü neben Deutsch auch andere Sprachen. Die eigentliche Standardsprache des Herstellers ist Englisch. Es ergeben sich aber keinerlei Benutzer-Schwierigkeiten für deutschsprachige Eltern.

Wie funktioniert die Nachtsicht des Babyphones? Im Grunde genommen funktioniert die Nachtsicht nach unterschiedlichen Prinzipien. So können die Geräte das vorhandene Licht verstärken oder das unsichtbare Infrarotlicht aus der direkten Umgebung sichtbar machen. Außerdem lässt sich auch die Wärmestrahlung der Objekte anheben. Die meisten Geräte arbeiten nach der Infrarotmethode. Sie können das eigentlich unsichtbare Infrarotlicht sichtbar machen. In diesem Fall ist vom so genannten Restlichtverstärker die Rede. Das Ganze wird anhand der grünen Bilder deutlich, die in der Dunkelheit zu sehen sind. Mehr zum Thema Kameraüberwachung bei Babyphones lesen Sie im Ratgeber.

Mit Ihrer Bestellung bekommen Sie eine stabile Eltern- und Babyeinheit mit dem passenden Netzteil und einer Bedienungsanleitung. Lesen Sie sich aufmerksam die einzelnen Schritte durch, um keinen Fehler zu begehen. Auf der Netzspannung von 5 Volt halten die eingebauten Lithium-Polymer-Batterien für 750 Milliampere-Stunden. Der integrierte CMOS-Bildsensor gewährleistet eine qualitativ hochwertige Übertragung der Bilddaten.

Zusammenfassung

Das Yimaler-Babyphone kombiniert zwei tragbare, kompakte Bauteile. Die voll schwenkbare Kamera, der hochauflösende farbige Monitor und die gut erreichbaren Tasten legen eines Basis für eine hohe Kundenzufriedenheit. Sie erwerben ein Babyphone mit einer stabilen Akkuleistung und allen Funktionen, die die Babyüberwachung unkompliziert und sicher machen.

FAQ

Wie stelle ich die VOX-Empfindlichkeit um?

Mit der Mikrofontaste wechseln Sie in den VOX-Modus. Wenn Sie in dieser Einstellung sind, können Sie mit den Pfeiltasten nach oben und unten navigieren.

Kann es beim Elternteil zu einem Rauschen kommen?

Ja. Leider kann es zeitweise auch zu einem Rauschen kommen. So ist es zumindest den Nutzerantworten zu entnehmen.

Wie merke ich, dass der Akku seinem Ende entgegengeht?

Ist der Akku leer, ertönt ein Warnsignal. Erst danach schaltet sich das Display ab. Sie sollten also schnell für Nachschub sorgen.

Was bedeutet die PPT-Taste am Elternteil?

Hinter der Abkürzung PPT steht Push To Talk. Drücken Sie diese Taste, wenn Sie mit Ihrem Baby sprechen wollen.

11. COSANSYS-Video-Babyphone mit CMOS-Bildsensoren und LCD-Monitor

Das COSANSYS-Video-Babyphone sendet auf 2,4 Gigahertz kabellos die Töne und Bilder aus dem Kinderzimmer. Sie profitieren von einer kompakten Form und einer flexibel drehbaren Kamera, die sich um 60 Grad nach vorn und nach hinten verstellen und um 360 Grad um die eigene Achse drehen lässt. So können Sie den Sender in sicherem Abstand zum Babybett platzieren und sehen garantiert den richtigen Bildausschnitt.

Ebenso handlich präsentiert sich der Empfänger der Elterneinheit. Überraschenderweise integriert COSANSYS einen 2-Zoll-LCD-Monitor auf diesem handlichen Gerät. Oberhalb des Displays befindet sich eine Schlaufe beziehungsweise eine Öse, an der Sie ein Trageband anbringen können. Das macht den Transport einfacher. Im unteren Bereich schließen die wichtigsten Bedientasten zur Steuerung des Menüs an.

Bei diesem Babyphone gibt es acht Schlaflieder zur Beruhigung, die Sie individuell auch über den Empfänger abrufen. Dank der Zwei-Wege-Audiofunktion können Sie von der Gegensprechfunktion Gebrauch machen und auch auf Abstand Ihr Kind beruhigen. Sie können die Lautstärke in zwei Stufen regulieren und profitieren von einer Reichweite von 50 Metern im Innenbereich und außerhalb geschlossener Räume von 260 Metern.

Die CMOS-Bildsensoren liefern eine ordentliche Qualität im Gesamtbild mit 320 × 240 Pixeln. Bei einsetzender Dunkelheit schaltet sich das Infrarotlicht an und ermöglicht auf 5 Meter Abstand eine recht gute Bilderkennung. Sie kontrollieren die Temperatur im Kinderzimmer und nehmen die wichtigsten Einstellungen direkt auf dem Empfänger vor. Hier verstellen Sie die Lautstärke, aktivieren das Gerät, wechseln über die Menütaste in den Einstellungsbereich und kontrollieren den aktuellen Ladestand.

Was bedeutet CMOS? Dahinter verbergen sich Bildsensoren, die mittlerweile in vielen leistungsstarken Digitalkameras sitzen. Es handelt sich um lichtempfindliche Bauteile. Einfallendes Licht kann in Spannung und im Endeffekt in Bilder umgesetzt werden. Mehr zu in Babyphones verwendeten Technologien lesen Sie in unsererm Ratgeber.

Zusammenfassung

Das Video-Babyphone von COSANSYS bringt auf kleinstem Raum die wichtigsten Funktionen zusammen, wie zum Beispiel einen Monitor, die Gegensprechfunktion, Schlaflieder, eine Geräuschpegelkontrolle und eingebaute Infrarot-LEDs. Der hochauflösende 2-Zoll-Bildschirm liefert Aufnahmen direkt aus dem Babybett.

FAQ

Reicht das Babyphone mit Kamera von COSANSYS für ein Haus mit zwei Etagen?

Ja. Bei den meisten Häusern soll es keinerlei Probleme mit der Reichweite geben. Am besten machen Sie vorher einen Test.

Wie versorge ich dieses Babyphone mit Energie?

Stecken Sie den Stecker in die Steckdose und verbinden Sie den Empfänger mit einem passenden Akku. Achten Sie darauf, dass Sie diesen Akku regelmäßig laden.

Macht der Sender leise Geräusche?

Die Lautstärke des Babyphones mit Kamera von COSANSYS passt sich an die Entfernung zwischen dem Empfänger und dem Sender an. Je näher beide Geräte beieinander stehen, desto leiser sollten Sie den Empfänger einstellen.

Wie lange halten die Batterien in der Elterneinheit?

Die Haltbarkeit liegt laut Nutzerantworten bei circa 6 bis 8 Stunden. Sie werden vom Babyphone mit einem Signal vor einem leeren Akku gewarnt.

12. reer 50070 Rigi Digital – abhörsicheres und strahlungsarmes Babyphone

Die Babyphones der Marke reer sind ebenfalls zu empfehlen, da sie hierbei von einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung profitieren werden. Dies trifft ebenfalls auf das reer 50070 Rigi Digital zu, welches nicht nur abhörsicher, sondern auch besonders strahlungsarm ist.

Als weitere Extras stehen ein Nachtlicht sowie eine Gegensprechfunktion zur Verfügung. Dies ist besonders praktisch, wenn Sie gerne mit Ihrem Nachwuchs bei einem Problem reden möchten. Aufgrund der verbauten Mikrofone erfolgt dabei die optimale Sprachübertragung, was diverse Vorteile bietet.

Der Hersteller reer setzt ebenfalls auf die VOX Funktion und den Eco-Modus. Dadurch ist das Babyphone besonders energiesparend und kann strahlungsarm in Anspruch genommen werden. Dank der FHSS-Funktechnologie ist es zudem nicht möglich, dass das Gerät abgehört werden kann. Wahlweise können Sie das reer 50070 Rigi Digital Babyphone auch gerne im Netzbetrieb oder auch mit Batterien benutzen.

Zusammenfassung

Haben Sie nur ein begrenztes Budget für ein gutes Babyphone parat und möchte moderne Funktionen benutzen, wie zum Beispiel das Gegensprechen oder auch ein Nachtlicht, so machen Sie mit dem reer 50070 Rigi Digital Babyphone überhaupt keinen Fehler. Natürlich sollte Ihnen aber klar sein, dass diverse zusätzliche Funktionen, die deutlich teurere Modelle sicherstellen, hiervon nicht geboten werden.

FAQ

Kann das grüne LED Licht bei diesem Babyphone abgeschaltet werden?

Nein. Dies ist leider nicht möglich.

Welche Reichweite gibt der Hersteller an?

Die Reichweite beträgt bei diesem Gerät bis zu 300 Meter.

Wie kann die Gegensprechfunktion in Anspruch genommen werden?

Hierfür müssen Sie lediglich die entsprechenden Tasten bedienen.

13. Angelcare AC300-D-Babyphone und Bewegungsmelder für Neugeborene und Kleinkinder

Das Angelcare AC300-D-Babyphone ist ein besonderes Überwachungssystem, das mithilfe einer Sensormatte die kleinsten Bewegungen und die Atemfrequenz Ihres Kindes kontrolliert. Es bietet sich als Ergänzung zum normalen Babyphone an. Die Empfindlichkeit der Sensormatte können Sie im Vorhinein einstellen. Im Prinzip müssen Sie nichts weiter tun, als die Matte im Babybett zu platzieren, das Laken darüber zu legen und die gewünschten Einstellungen vorzunehmen. Das Gerät lässt sich beliebig mit unterschiedlichen Sendern bestücken und somit für mehrere Kinder einsetzen.

Wie funktioniert eine Sensormatte? In einer flachen Matte befinden sich die kleinen Sensoren, die alle Bewegungen und die Atemfrequenz überwachen. Sobald Sie 20 Sekunden keine Mikrobewegung wahrnehmen, senden sie einen Alarm an die Elterneinheit. Gleiches passiert auch bei weniger als zehn Atmungen innerhalb einer Minute. So können die Eltern schnellstmöglich reagieren. Mehr zu modernen Technologien in der Babyüberwachung erfahren Sie im Ratgeber.

Haben Sie schon ein Babyphone zuhause, bietet Angelcare mit seinem Bewegungsmelder ein ideales Pendant. Darüber hinaus empfiehlt sich die Matte für die Bewegungsüberwachung, wenn die Kleinsten im Elternzimmer schlafen. Ideal ist der Einsatz für Zwillinge in zwei getrennten Betten. Demnach überwachen die Sensormatten eines einzelnen Gerätes separat jede Bewegung. Wir haben es hier mit einer Ergänzung zum Geräuschmelder zu tun. Darüber hinaus bietet dieses Babyphone die gewohnten Stärken wie eine Batterie-Kontrolleuchte, die Empfindlichkeit, die Sie an den Sensormatten einstellen sowie eine optionale Tick-Funktion, die jede Bewegung akustisch anzeigt.

Angelcare selbst gibt den Hinweis, dass Eltern gefährdeter Kinder sich nur unter ärztlicher Kontrolle nach einem medizinischen Heimmonitor umsehen sollten. Im Einzelfall bringen Sie direkt Elektroden am Körper des Kindes an, um eine umfassende Überwachung zu gewährleisten. Die Sensormatte bildet also vielmehr eine sichere Alternative, um die Überwachung ein Level nach oben zu schrauben.

Zusammenfassung

Der Bewegungsmelder AC300-D von Angelcare empfiehlt sich als Ergänzung zur heimischen Überwachung von Bild und Ton. Über die Sensormatten können alle Mikrobewegungen im Bett überwacht werden. Das gewährleistet eine höchstmögliche Sicherheit und Kompatibilität mit anderen Überwachungssystemen. Zudem passen die Matten in jedes Kinder- und Elternbett.

FAQ

Kann ich den Angelcare Bewegungsmelder auch in einem Baby-Schlafsack verwenden?

Ja. Laut der meisten Kundenantworten besteht keine Präferenz von bestimmten Matratzen oder Bettdecken.

Gibt es an diesem Babyphone störende Lichter?

Auf dem Sender befindet sich eine Status-LED. Sie können sie wahlweise abschalten oder deaktivieren, um die Helligkeit herunterzusetzen.

Warnt die Sensormatte bei einem Fieberkrampf?

Nein. Es handelt sich um einen speziellen Bewegungsmelder, der erst dann Alarm schlägt, wenn es keine Atembewegungen gibt. Bei Fieber funktioniert das Meldesystem nicht.

Funktioniert der Bewegungsmelder in der Bauchlage?

Der Angelcare AC300-D ist von keiner spezifischen Lage abhängig. Er kann in jeder Situation die Atmung überwachen.

14. Alecto DBX-85 Eco-DECT-Babyphone mit sanftem Nachtlicht und ECO-Modus

Das Alecto DBX-85 Eco-DECT-Babyphone überzeugt zunächst mit einem günstigen Preis und einer störungsfreien Übertragung auf Basis der digitalen DECT-Technologie. Die Reichweite kommt im Außenbereich auf 300 Meter und in Innenräumen auf 50 Meter. Sobald Sie die Reichweite überschreiten, ertönt ein akustisches Signal. Gleiches ist bei einer schwachen Batterie zu hören.

Ihnen stehen gleich vier verschiedene ECO-Modus-Einstellungen zur Verfügung, die für einen ökologischen und effizienten Energieverbrauch sorgen. Laut Hersteller ist von einer Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden auszugehen. Sie können den Babymonitor mit dem Netzteil oder mit aufbladbaren Batterien für unterwegs betreiben.

Das Babyphone von Alecto verfügt über die Gegensprechanlage, um Ihr Kind zunächst zu beruhigen, ohne gleich in das Babyzimmer zu gehen. Direkt an dem Sender befinden sich drei Sterne, die auf Knopfdruck leuchten und für ein gemütliches Nachtlicht sorgen. Der Hersteller verspricht eine gute Audioqualität und eine einfache Bedienung. Sie können den Empfänger in der Ladeschale sicher abstellen und überall mit hinnehmen. Drehen Sie das Elternteil auf den Rücken, taucht ein breiter Gürtelclip auf. So behalten Sie die Hände frei und müssen den Empfänger nicht zur Seite legen.

Die Marke Alecto gehört zu den bekannten Herstellern für Babycare-Produkte. Mittlerweile gibt es 70 Artikel, die sich der Überwachung und Sicherheit der Kinder widmen. Dafür hat der Hersteller internationale Auszeichnungen erhalten. Die handlichen Überwacher sind benutzerfreundlich, zum günstigen Preis erhältlich und gewährleisten die wichtigsten Funktionen, wie eine Gegensprechfunktion, das Nachtlicht, die Batteriewarnanzeige und die Einstellung der Geräuschempfindlichkeit.

Zusammenfassung

Alecto scheint an die vielen Herausforderungen im Alltag gedacht zu haben und konzipiert ein Babyphone, das in eine Hand passt, sich einfach bedienen lässt und die wesentlichen Funktionen vereint. An dem stabilen Sender befinden sich drei leuchtende Nachtlicht-Sterne, die Ihrem Kind beim Einschlafen helfen. Zugleich können Sie die Gegensprechfunktion nutzen und auf Distanz beruhigend auf Ihr Kind einwirken.

FAQ

Kann ich zwei Babyeinheiten mit einer Elterneinheit benutzen?

Nein. Leider ist das Alecto DBX-85 DECT-Babyphone nicht erweiterbar. Die beiden Einheiten arbeiten auf einer einzigen Frequenz, die Sie gegenseitig für eine Übertragung benutzen.

Wie kann ich die Geräuschsensibilität verstellen?

Schauen Sie sich dafür das Elternteil an und betätigen Sie die Plus- und Minustaste. In diesem Bereich verstellen Sie die Sensibilität und die Lautstärke.

Wie lang hält der Akku am Elternteil?

Der Akku kommt auf eine Laufzeit von mindestens 10 Stunden. Danach stellen Sie das Elternteil einfach in die Ladeschale, um es aufzuladen. Reizen Sie die volle Kapazität des Akkus niemals aus, denn das verkürzt die Lebensdauer.

Was bedeutet die orangefarbene LED am DBX-85 von Alecto?

Das ist das Verbindungslämpchen. Leuchtet es, haben Sie den Full ECO-Mode aktiviert und Ihr Kind weint. In diesem Moment verbindet sich die Elterneinheit mit dem Sender.

Babyphone TestWarum brauche ich ein Babyphone?

Wenn die Kleinen selig im Babybett schlummern, bleibt den Eltern Zeit, um sich um die Hausarbeit zu kümmern oder zu entspannen. Zumeist ist Ihr Aufenthaltsort nicht wesentlich vom Babyzimmer entfernt. Dennoch hat kein Elternteil die Möglichkeit, eine lückenlose Überwachung sicherzustellen. Die beste Lösung stellt das Babyphone als Begleiter dar. Es bleibt in der Nähe Ihres Kindes und behält jegliche Veränderung im Blick. Sie halten einen kleinen Empfänger in der Hand und können auf Unruhe Ihres Kindes unmittelbar reagieren.

Mittlerweile gibt es Babyphones, die zum Lebensretter werden und eine Sensormatte unter die Matratze platzieren. So können Sie gefährliche Atemaussetzer frühzeitig erkennen und schnellstmöglich reagieren. Was bei der Einstellung, Platzierung, beim Kauf und den einzelnen Funktionen zu beachten ist, erfahren Sie in unserem anschließenden umfassenden Ratgeber.

Jedes Kind wacht in der Nacht mehrmals auf und prüft im Halbschlaf, ob alles in Ordnung ist. Das ist ganz normal. In Ordnung heißt für das Kind aber, dass alles so ist wie beim Einschlafen.Psychologin Anette Kast-Zahn
Wann wurde das Babyphone erfunden? Ausgehend von der Entwicklung in den USA gibt es die Babyphones hierzulande erst seit den 80-er Jahren. Dabei kennen wir die Funktechnik für die Geräuschübertragung schon Hunderte Jahre. Die ersten US-amerikanischen Überwacher haben nur noch ihren Bestimmungszweck mit den heutigen Babyphones gemein. Damals löteten die Erfinder einen UKW-Sender und Empfänger zusammen.

Das Ganze würde heute bei der gestiegenen Reichweite keinen Sinn mehr machen. Die eigentliche Entwicklung der Babyphones ist gar nicht so alt. Demnach ist davon auszugehen, dass wir auch in den folgenden Jahren viele neue technische Errungenschaften und Funktionen zu erwarten haben. All diese Verbesserungen zielen auf einen möglichst sicheren und komfortablen Gebrauch ab.

Wie funktioniert ein Babyphone?

Die Überwachungssysteme bestehen in den meisten Fällen aus einem Sender und einem Empfänger. Den Sender stellen Sie in das Kinderzimmer und den Empfänger tragen Sie mit sich. Sobald die Geräusche einen gewissen Pegel überschritten haben, geht der Alarm beim Sender ein und Sie können nach dem Rechten schauen. Im Prinzip sitzt im Sender ein Mikrofon, das die Geräusche in der unmittelbaren Umgebung aufnimmt. Andere moderne Überwacher integrieren eine Kamera, um auch ein Bild an den Empfänger weiterzugeben.

Babyphone VergleichWas ist besser – analoge oder digitale Funkübertragung?

Die Übertragung erfolgt analog oder digital per Funk. Die einfachste Art ist die analoge Übertragung. Dafür stehen den Sendern und den Empfängern unterschiedliche Kanäle zur Verfügung, über die Sie übertragen. Sie sollten zunächst beide Teile auf den gleichen Kanal einstellen. Im direkten Vergleich zur digitalen Funkübertragung kommt es bei diesen Geräten zu vermehrten Störungen. Besser gewappnet sind Sie mit der digitalen Übertragung, wenn Sie den Störungen aus dem Weg gehen wollen. Die Geräuschübertragung gelingt ohne unangenehmes Rauschen. Dafür greifen die Module auf die DECT-Technologie zurück. Diese Abkürzung steht stellvertretend für die Funkwellen.

Außerdem gibt es auch Babyphones, die bidirektional senden. Durch einen einfachen Knopfdruck nutzen Sie den Empfänger auch als Sender. Das bedeutet mit anderen Worten: Sie können in den Empfänger hineinsprechen. Ihre Signale kommen dann beim Sender im Kinderzimmer an. In diesem Zusammenhang ist von einer Gegensprechanlage die Rede. Oftmals reicht es, wenn die Kleinen die beruhigende Stimme ihrer Eltern hören, um wieder einzuschlafen. Die Funktion dieser Gegensprechanlage ist mit der von Walkie-Talkies zu vergleichen. Bei den unidirektionalen Babyphones ist diese Funktion nicht vorhanden. Sie senden nur in eine Richtung.

Ab wann kann ich ein Babyphone verwenden?

Grundsätzlich gehören die Babyphones zur Erstausstattung, wenn Sie ein Baby erwarten. Schließlich ist es mithilfe dieses intelligenten Überwachungssystems ohne Weiteres möglich, Ihr Kind schlafen zu legen und sich in der Reichweite zu bewegen, ohne den Kontakt zu verlieren. So genießen viele Eltern einen ruhigen Abend, während Ihre Babys sicher im Kinderzimmer schlummern. Sobald die Kleinen weinen oder auf sich aufmerksam machen, geht ein Alarm oder ein Geräusch an Mama und Papa. Bei einigen der Babyphones besteht die Option, die Bildüberwachung hinzu zu schalten und auch die Atmung zu überwachen.

VorteileWas sind die Vor- und Nachteile eines Babyphones?

Grundsätzlich erhöht das Babyphone im Kinderzimmer die Sicherheit, wenn es um die Überwachung im Schlaf geht. Viele Eltern können sich einen Alltag ohne die elektronischen Helfer gar nicht mehr vorstellen. Schließlich haben Sie das Gefühl, über die gesamte Zeit hinweg neben Ihrem Baby zu stehen und können dennoch relaxen. Gleichzeitig erhöhen Sie Ihre Bewegungsfreiheit, da Sie sich sicher im Umkreis Ihres schlafenden Kindes bewegen, ohne etwas zu verpassen.

Gehen wir von dem großen Schlafpensum von Babys und Neugeborenen aus, kann das Babyphone allen frisch gebackenen Eltern zu ein paar Stunden mehr Zeit verhelfen. Im Gegenzug dazu entfachen die elektronische Strahlung und Belastung durch die Elektrizität der Überwacher heiße Diskussionen im Netz. So empfinden es viele Eltern als gefährlich, dass Sendeteil direkt neben dem Babybett aufzustellen. Wie steht es um die Strahlung, die ausgehend von den Babyphones auf die Babys einwirkt? Mit dieser Frage werden wir uns im Hinblick auf den Babyphone-Test der Stiftung Warentest noch eingehend beschäftigen.

Kaufratgeber Babyphone: Was ist wichtig?

Bei der Auswahl des passenden Babyphones entscheiden Ihre persönlichen Anforderungen und die Ihres Babys. Wo liegt das Kinderzimmer? Wie wollen Sie die Verbindung herstellen? Wünschen Sie eine Bild- oder eine eine Tonübertragung? Möchten Sie die Atembewegungen überwachen? Die einzelnen Fragen orientieren sich an Ihren individuellen Anforderungen, die wir vor der Kaufentscheidung eingehender erklären.

BestellungDiese Kategorien entscheiden beim Kauf der Babyphones:

  • Maße und Gewicht
  • Übertragungsstandard
  • Reichweite
  • Batterielaufzeit oder Stromversorgung
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Bild- und/oder Tonübertragung
  • Schutz gegenüber Datenübertragung und Strahlung
  • Displaygröße – Touchscreen

Die Maße und das Gewicht

Je nachdem wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht, sollten Sie sich für ein Babyphone entscheiden, dessen Sender und Empfänger nicht im Weg stehen, sondern sich mühelos platzieren lassen. Im Grunde genommen sind Sender und Empfänger problemlos zu handhaben. Achten Sie darauf, dass die Tasten nicht zu klein ausfallen. Gleichzeitig sollte es kein Problem sein, das Elternteil überall hin mitzunehmen. Ösen oder Handschlaufen haben sich im Alltag als praxistauglich erwiesen. Schließlich wird der Empfänger zu Ihrem treuen Begleiter, wenn Sie Ihr Baby ins Bett gelegt haben.

Die Bild- und Tonübertragung

Neben der Verbindung und Technologie unterscheiden die meisten Überwacher zwischen Bild- und Tonübertragung. In der Basis können die meisten Babyphones alle Geräusche aus dem Babyzimmer übertragen und an die Elterneinheit weitergegeben. Eine praktische Weiterentwicklung vieler moderner Geräte ist die Videoüberwachung mittels Kamera und Display. Auf Knopfdruck werfen Sie einen Blick auf Ihr schlafendes Baby. Das beruhigt viele Eltern und sorgt für ein Höchstmaß an Schutz und Überwachung.

Zu einer spezifischen Gruppierung gehören die Babyphones mit der Impulsmatte direkt unter der Matratze des Babys. Diese Sensormatten überprüfen die Atemfrequenz der Kleinsten. Gerade für die Risiko-Patienten, die vom plötzlichen Kindstod bedroht sind, empfiehlt sich diese spezielle Überwachung. Sollte es einmal zu einem Atemaussetzer kommen, geht an die Eltern ein unmittelbares Alarmsignal und Sie können die erforderlichen Schritte einleiten. Im Ernstfall geht es um Sekunden. So können diese spezifischen Babyphones mit Sensormatte Leben retten.

Aufgrund zahlreicher Untersuchungen und der Erfahrung in anderen europäischen Ländern, gehen Experten davon aus, dass annähernd 90 Prozent dieser Todesfälle verhindert werden können, wenn Eltern einige einfache Vorbeugemaßnahmen beachten.Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung

Die Betriebsmodi und Programme

Es gibt bei allen Überwachungsgeräten einen normalen Betriebsmodus. In diesem Fall überträgt das Babyphone die Töne und je nach Gerät wahlweise auch ein Video über die Kamera. Dafür benötigen Sie ein Display auf dem Elternteil. Hinzu kommen energieeffiziente und smarte Modi, zu denen der ECO- und der VOX-Modus gehören.

  1. VOX steht als Abkürzung für „Voice Operated Exchange“ und meint damit die Elterneinheit im Off-Modus. Sobald die Sensoren eine Veränderung wahrnehmen, aktivieren Sie das Modul und übertragen die Signale. Durch diesen Modus reduziert das Babyphone den Energieverbrauch und nutzt den Bildschirm nur wenn es wirklich zu einer Veränderung kommt.
  2. In diesem Zusammenhang entscheiden sich auch immer mehr Nutzer für den ECO-Modus. Vergleichbar mit dem VOX-Modus deaktiviert das Babyphone die Übertragung von Bildern und Tönen und trennt zugleich auch die Verbindung zur Elterneinheit. Das erhöht die Energieeffizienz und senkt die Strahlung, die von der Elterneinheit ausgibt.
So können Sie die Strahlenbelastung reduzieren: Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, die Reichweitenkontrolle zu deaktivieren. Dadurch können Sie mit einem Tastendruck die potentielle Strahlungsbelastung nach unten setzen. Dennoch sollten Sie die Kontrolle nur dann deaktivieren, wenn wirklich eine sichere Verbindung zur Elterneinheit besteht. Achten Sie auf dieses Extra in der Produktbeschreibung, denn die Abschaltung der Reichweitenkontrolle gehört heute noch nicht zu einem Standard, den alle Modelle erfüllen.

Die Benutzerfreundlichkeit

Die Bedienoberfläche sollte sich bestenfalls von selbst erklären. Außerdem gibt es im Lieferumfang zumeist eine deutschsprachige Bedienungsanleitung, die den Schnellstart so einfach wie möglich macht. Machen Sie sich vor Ihrem ersten Einsatz unbedingt vertraut mit den einzelnen Funktionen. Die guten Modelle kommen mit wenigen Tasten aus und einem übersichtlichen Menü, über das Sie die Einstellungen zur Geräuschempfindlichkeit oder zu den Schlafliedern vornehmen. Die wichtigsten Kontrollfunktionen informieren über den Batteriestand, die Akkulaufzeit, die Stärke der Verbindung sowie über den Geräuschpegel. Wer nach einem individuellen Überwachungssystem sucht, entscheidet sich für ein Babyphone, das sich in der Lautstärke-Empfindlichkeit und in der Helligkeit regulieren lässt.

Das beste BabyphoneDas Display und die Bildschirmgröße

Für die wenigsten Eltern ist allein die Größe des Displays entscheidend. Dennoch sollten Sie die Qualität der Bildübertragung nicht außer Acht lassen. Was nützt ein Babyphone mit Kamera, wenn lediglich verpixelte Schwarzweißbilder bei Ihnen landen? Ein solides Displaymaß bewegt sich zwischen 2 und 3,5 Zoll. Wem es ausreicht, sein Baby ruhig schlafen zu sehen, für den sollten 3 Zoll genügen. Wer die kleinsten Bewegungen beobachten möchte, sollte sich unbedingt für ein Babyphone mit einem extragroßen Bildschirm entscheiden, der über 3 Zoll liegt.

In den meisten Fällen reicht es aus, das Display für die Betrachtung zu nutzen. Die Hersteller tüfteln derzeit an einem Touchscreen für die Elterneinheit. Aber Vorsicht: Sind Sie gerade mit Arbeiten in der Küche oder im Haus beschäftigt, können Sie mit verschmutzten Händen kaum einen sensiblen Touchscreen bedienen, aber mühelos die Benutzertaste für die Aktivierung des Displays drücken. An dieser Stelle wollen wir nochmals darauf verweisen, dass es sich bei dem Babyphone um einen Gebrauchsgegenstand handelt, der den alltäglichen Anforderungen gerecht werden sollte.

Die Reichweite

Ein umstrittener Punkt im direkten Babyphone-Vergleich ist die Reichweite der Übertragung. So wollen viele Hersteller den Unterschied über eine besonders hohe Reichweite machen, beziehen sich in den meisten Fällen aber nur auf die Außenflächen. Das bedeutet für den Nutzer: Im Haus oder in der Wohnung ist nach einem Stockwerk und einer maximalen Abstand von 50 Metern bereits Schluss.

Außerdem entscheidet immer die Bauweise der Häuser über eine sichere Übertragung der Signale. Interpretieren Sie also die Angaben zur Reichweite immer als Maximalwerte und nicht als Standard, der für jeden Nutzer zählt. Insbesondere die Beschaffenheit und die Stärke der Wände entscheiden, wie stark die Signalstärke ausfällt. Am besten testen Sie Ihr neues Babyphone im Haus, bevor Sie es zum ersten Mal einsetzen.

Platzieren Sie die Elterneinheit im Kinderzimmer und bewegen Sie sich im gesamten Haus und in der Wohnung mit dem Blick auf die Signalstärke. Es gibt auf alle Modelle direkt vom Hersteller oder Händler im Internet ein 14-tägiges Rückgaberecht. Sollte das Babyphone nicht Ihren Anforderungen genügen, können Sie es in dieser Zeit in der originalen Verpackung zurücksenden.

Batterie und Akkulaufzeit

Oftmals verbinden Sie den Sender über ein Netzkabel mit dem Stromkreislauf. Anders verhält es sich mit dem Empfängerteil. Hier kommen meist Batterien und Akkus zum Einsatz. Diese gehen mit einer limitierten Laufzeit einher. Leider lässt sich nur bis zu einem gewissen Grad wirklich nachvollziehen, bei welchem Betriebsmodus oder bei welcher Nutzungsintensität die maximale Akkulaufzeit erreicht wird. Zumeist geben die Hersteller nur die Laufzeiten für den Energiesparmodus an. Behalten Sie im laufenden Betrieb die Batterieanzeige im Blick und sorgen Sie schnellstmöglich für Nachschub.

Umweltfreundlich und ökologisch ist der Betrieb mit aufladbaren Batterien und Akkus. Kaufen Sie sich sicherheitshalber einen Satz Akkus oder Batterien dazu, um einen Vorrat parat zu haben.

FragezeichenWas bedeutet Zuverlässigkeit bei einem Babyphone?

Von Zuverlässigkeit ist immer dann die Rede, wenn es um die Übertragung der Bilder und Geräusche aus dem Babyzimmer geht. Verlieren die Überwacher unbemerkt die Verbindung, gehen Sie ein unnötiges Risiko ein. Die Gefahr steigt, das Weinen oder eine gefährliche Situation nicht zu bemerken. In den Nutzer-Antworten ist die Zuverlässigkeit bestimmend, wenn es um die Bewertung der Qualität der Babyphones geht. Schließlich werden die Überwacher immer dann aktiv, wenn es zu einem Problem kommt. Bestenfalls informieren LEDs über die bestehende Verbindung. Viele Hersteller entscheiden sich für farbige Balken auf dem Display.

Je nachdem wie viele dieser Balken zu sehen sind, desto stärker und zuverlässiger ist die Verbindung. Bei einer Sendungsunterbrechung geben die Überwacher einen kurzen Signalton ab. Achten Sie auf eine zuverlässige Alarmfunktion. Andernfalls bekommen Sie es nicht mit, wenn die Verbindung abbricht. Darüber hinaus verweisen die Hersteller auf einen Temperatursensor, der sich in den meisten Fällen an unseren geläufigen klimatischen Bedingungen orientiert. Es versteht sich von selbst, dass viele Babyphones bei wüstenähnlichen Temperaturen und in der Tiefkühltruhe Probleme mit der Zuverlässigkeit bekommen.

Die wichtigsten Babyphone-Modelle: Was ist für wen geeignet?

Die große Auswahl überfordert werdende Eltern auf den ersten Blick. Es ist gar nicht so einfach, sich für das passende Babyphone zu entscheiden, wenn Sie noch gar nicht verstehen, was sich hinter der Produktbeschreibung und den Features verbirgt. Deshalb wollen wir Ihnen eine Übersicht über die wichtigsten Babyphone-Modelle mit auf den Weg geben. Prinzipiell lassen sich zwei Arten unterscheiden, die Babyphones mit Funk und die WLAN-Babyphones. Außerdem können Sie die Überwachung von der reinen Tonübertragung auf Bilder und Atemfrequenz erweitern.

Was sind die Vor- und Nachteile der Funk-Babyphones mit Kamera?

Grundsätzlich bestehen diese Modelle aus einem Sender und einem Empfänger. Den mobilen Empfänger können Sie am Gürtelclip oder mittels Schlaufe um den Hals mitnehmen, während Sie den Empfänger im Babyzimmer platzieren. Die Basis für die Funktion bildet der DECT-Standard über Funk. Bestenfalls stehen den Geräten eine Vielzahl unterschiedlicher Kanäle zur Verfügung, um störende Nebengeräusche zu vermeiden.

Kommt ein zusätzliches Mikrofon an der Elterneinheit hinzu, können Sie bidirektional die Richtung der Tonübertragung wechseln und beruhigend auf Ihr Kind einwirken. Sie benötigen für die Funktion weder Internet noch WLAN. Bei einigen Herstellern gibt es mehr als eine Kamera, die Sie mit einer Elterneinheit kombinieren. Auf diese Weise überwachen Sie alle Ihre Kinder mit nur einem Empfangsgerät. In der Diskussion steht die Strahlenbelastung via DECT. Wobei wir allen Eltern ohnehin den Ratschlag geben, dass Sendemodul nicht direkt neben dem Kopf Ihres Babys aufzustellen.

Pro und Kontra

  • Sichere und relativ störungsfreie Übertragung
  • Einfache Inbetriebnahme
  • Kombination mehrerer Sender mit einem Empfänger
  • Überwachung per Video und Ton
  • Energieeffizient im laufenden Betrieb
  • Unabhängig vom WLAN-Netz
  • Abhängigkeit von der gegebenen Reichweite
  • Oftmals geringere Akku-Leistung im Betriebsmodus
  • Einschränkungen in den Funktionen

Was sind die Vor- und Nachteile der WLAN-Babyphones?

Diese funktionieren auf Basis einer App und wahlweise mit einer Webcam. Der eigentliche Vorteil besteht in der kabellosen und internetbasierten Übertragung vom Sender auf den Empfänger. Zumeist besteht das WLAN-Babyphone ohnehin nur aus einem Sender, denn die Funktion des Empfängers übernehmen oftmals die Smartphones. Sie müssen nichts weiter tun, als sich mit dem Kauf dieser Modelle die passende App des Herstellers herunterzuladen.

Vorausgesetzt es besteht dauerhaft eine stabile Internetverbindung, können Sie ohne Reichweitenprobleme die Signale übertragen. Ferner ergibt sich eine relativ große Flexibilität, wenn es um den Anschluss mehrerer Sendeteile an einen Empfänger geht. Risiken und Reserven ergeben sich erst im Hinblick auf die Sicherheit der Datenübertragung. Schließlich lesen wir vielfach im Netz über den Datenklau und den Eingriff in die Privatsphäre durch Hacker. Demzufolge sollten Sie auf eine verschlüsselte Übertragung achten, um keine unnötigen Risiken für Ihre persönliche Privatsphäre einzugehen.

Pro und Kontra

  • Unkomplizierte Kombination mit einem Smartphone
  • Vielfältige Nutzungsvarianten für die Kamera
  • Günstiger ohne Empfänger
  • Unabhängig von der Funkreichweite
  • Voraussetzung ist ein stabiles WLAN
  • Nicht gesicherte Server gelten als risikoreich
  • Strahlenbelastung im Kinderzimmer beachten

Wann ist ein WLAN-Babyphone geeignet?

Wer vor der Entscheidung zwischen dem DECT- und dem WLAN-Babyphone steht, sollte sich ausgiebig mit den Vor- und Nachteilen befassen. Bei einer stabilen Internetverbindung brauchen Sie sich eigentlich nur in ein geschütztes Netzwerk einzuloggen, um auf den Sender, die Kamera und die Tonübertragung zurückgreifen. Ein entscheidender Vorteil: Mit Ihrer Zustimmung können Sie ausgewählte Personen zur Videoüberwachung einladen.

So können wahlweise die Schwiegereltern oder die Großeltern auf die Kleinen aufpassen und müssen sich nicht mit den Funktionen der neuen Babyphones vertraut machen. Im direkten Vergleich überzeugen die guten Akkulaufzeiten, die oftmals in Verbindung mit dem Smartphone oder Tablet stehen. Haben Sie wiederholt Probleme mit einer stabilen Internetverbindung, sollten Sie sich für den Überwacher mit einer Funkverbindung entscheiden.

Wie funktioniert ein WLAN-Babyphone mit Webcam und App?

Die Installation der WLAN-Babyphones erfordert wenig technisches Verständnis. So verbinden Sie den Sender mit dem Stromkreislauf und laden sich eine passende App auf Ihr Smartphone oder Tablet. Achten Sie auf die Kompatibilität mit Ihrem Betriebssystem. Die meisten Hersteller haben ihre mobile Anwendung für iOS sowie Android konzipiert. Im Nachhinein sollten Sie über das bestehende WLAN-Netzwerk die beiden Empfangsteile verbinden. Dafür geben Sie Ihre Passwörter oder eine Nummernformel ein.

Achten Sie auf die Anweisungen in der Benutzeranleitung. Haben Sie einmal die Verbindung erfolgreich aktiviert, wird das Smartphone über die App automatisch auf die Webcam zugreifen. Diese Kamera funktioniert wie die meisten Webcams. Sie transportiert das Bild auf Ihr Smartphone. Das eröffnet zugleich für das WLAN-Babyphone zahlreiche Funktionen, wenn Ihr Kind einmal aus dem Babyschuhen entwachsen ist. So können Sie die Webcams als kleine Überwacher für die Wohnung und das Haus umfunktionieren.

Babyphones Test und VergleichWarum sollte ich ein Babyphone mit Kamera kaufen?

Diese Frage können eigentlich nur die Eltern selbst beantworten. Reicht Ihnen die Tonübertragung nicht aus, sollten Sie einen Blick auf die Babyphones mit Kamera werfen. Es gibt einige bedenkliche Positionen, in die ein Baby ohne das Wissen der Eltern geraten kann. So gilt zum Beispiel die Bauchlage bei Babys als kritisch, da sie so nicht mehr frei atmen können. Ist zum Beispiel die Bettdecke über das Kind geschlagen oder haben sich die Kleinen ein Laken über das Gesicht gezogen, können Sie schnell Abhilfe schaffen, wenn Sie dies rechtzeitig auf dem Display sehen. Darüber hinaus sehen Sie, ob Ihr Kind nur im Schlaf wimmert und brabbelt. Zugleich können Sie den allgemeinen Zustand besser einschätzen. Mütter und Väter haben oftmals ein besseres Gefühl, Ihr Kind nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen.

Wie versorge ich das Babyphone mit Strom?

FrageFür die Energieversorgung stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Da wäre zum Beispiel der gewöhnliche Anschluss an das Stromnetz. Sie verbinden den Sender mit der Steckdose im Babyzimmer und müssen sich über einen vorzeitigen Energieverlust keine Gedanken mehr machen. Im Gegensatz dazu sollte die Elterneinheit beweglich bleiben. Hier empfehlen sich alternative Formen der Energieversorgung, wie zum Beispiel über Batterien oder Akkus. Die Laufzeit steht in Verbindung mit der Leistung und dem Material der Batterien und Akkus.

Gerade Lithium-Ionen-Akkus haben sich in den letzten Jahren einen guten Ruf gesichert, denn sie gelten als belastbar und zuverlässig über eine lange Laufzeit hinweg. Darüber hinaus informieren die meisten Babyphones die Benutzer, wenn der Akku sich seinem Ende nähert. In diesem Moment sollten Sie für Nachschub sorgen oder den Akku mit der Ladestation verbinden.

Manche Babyphones sparen kostbare Energie im ECO-Modus, indem Sie die Stromzufuhr auf ein Mindestmaß herunterfahren. Bedenken Sie, dass die Bildübertragung weitaus mehr Strom verbraucht als die Geräuschfunktion.

Wie weit reichen Babyphones?

Es ist ohnehin nicht empfehlenswert, ein schlafendes Baby im Haus allein zu lassen, während Sie Ihren Einkauf erledigen. Von daher sollte die Reichweite vieler Überwacher ausreichen, um sich eine Pause im Haus, auf dem Balkon oder im Garten zu gönnen oder Liegengebliebenes sowie die Hausarbeit zu erledigen. Achten Sie auf die Stärke der Hauswände und die Bauweise der Immobilie. Oftmals versetzen diese der Reichweite eines Babyphones einen herben Dämpfer. Auf der Außenfläche erreichen die leistungsstarken Modelle eine Reichweite von bis zu 400 Metern. In der Wohnung sollten Sie selbst mit einer zweiten Person am Sender einen Test machen. Laut Aussage der Hersteller kommt die Reichweite hier auf 50 bis 200 Meter.

Wie viel Reichweite hat das Babyphone mit Kamera? Eigentlich macht es keinen Unterschied, ob Sie ein Babyphone mit oder ohne Kamera kaufen. Die Reichweite reguliert ein anderer Teil im System. In unserem oberen Vergleich der Überwacher ähneln sich die führenden Modelle in der Reichweite. Sie kommen in der Außenfläche auf mehrere Hundert Meter, während die Grenze im Haus oder in der Wohnung meist bei 50 Metern liegt. Wer sich unabhängig von der Reichweitenkontrolle machen möchte, sollte sich für ein internetfähiges Babyphone entscheiden.

Wo sollte ich ein Babyphone hinstellen?

Grundsätzlich haben wir es bei einem Babyphone beziehungsweise bei einem Sender mit einem elektrischen Gerät zu tun. Elektrizität ist nach dem physikalischem Prinzip unabdingbar mit einer gewissen Strahlung verbunden, die in direkter Umgebung zum Kind wenig empfehlenswert ist. Von daher sollten Sie einen Platz mit einem gewissen Abstand zum Babybett auswählen. Geeignet ist zum Beispiel die Kommode oder ein Regal an der Wand, das Sie problemlos erreichen.

Platzieren Sie niemals ein Babyphone in Griffweite zum Babybett. Viel zu groß wäre die Gefahr, Ihre Kleinen könnten sich den Sender schnappen und diese mitsamt des Kabels in ihr Bett hineinziehen. Ihre Kinder sollten also nie selbstständig an den Sender kommen.

Was kostet ein Babyphone?

Die günstigsten Geräte starten bei 30 bis 40 Euro. Hier beschränken sich die Funktionen auf die Übertragung von Geräuschen. Wer sich ein Babyphone mit Kamera kaufen möchte, muss etwas tiefer in den Geldbeutel greifen und gibt mindestens 60 Euro für Sender und Empfänger aus. Mit den Funktionen und der Ausstattung steigen die Preise. Am besten stellen Sie sich ausgehend von den oberen Kaufkriterien Ihre persönliche Checkliste zusammen. So können Sie sich für das Babyphone entscheiden, das zu Ihren Anforderungen passt.

Babyphone bestellenStrahlung beim Babyphone – wie gefährlich ist sie?

Geht es um die Strahlung, entfachen im Netz und in den Fachkreisen immer wieder heiße Diskussionen. Auf dem Markt finden wir analoge und digitale Geräte. Analog arbeitet das Babyphone wie ein Walkie-Talkie relativ strahlungsarm. Im Gegenzug gelten diese Geräte als nicht abgesichert und stören immer wieder mit unangenehmen Nebengeräuschen den Schlaf Ihres Kindes. Darüber hinaus sind die Nutzer darauf angewiesen, nach dem passenden Kanal selbst zu suchen. Auch in punkto Reichweite unterliegen diese analogen Modelle den digitalen Überwachern. Diese arbeiten in den meisten Fällen mit der DECT-Technologie und gewährleisten eine kabellose Übertragung.

Die Geräte gehen automatisch auf Kanalsuche und erzeugen im Gegenzug Mikrowellen, die aber auch von allen Telefonen ausgehen. Das verunsichert viele Eltern, wenn es um den Einsatz der Babyphones geht. Mittlerweile gibt es aber zahlreiche Untersuchungen und Tests, die behaupten, dass die elektromagnetische Strahlung, die von den Sendern ausgeht, als unbedenklich einzustufen ist. Wir wollen in diesem Zusammenhang keine eigene Empfehlung oder Einschätzung vornehmen, sondern lediglich ein paar praktische Tipps liefern, wie Sie die Strahlungsintensität heruntersetzen können:

  • Kaufen Sie ein Babyphone mit ECO-Modus oder Standby-Funktion.
  • Platzieren Sie den Sender mindestens einen Meter entfernt vom Babybett.
  • Deaktivieren Sie die Reichweitenkontrolle.
  • Entfernen Sie alle anderen elektrischen Geräte aus dem Babyzimmer.
  • Schalten Sie bei Nichtbenutzung das Babyphone aus. Wenn es möglich ist, verwenden Sie Akkus oder aufbladbare Batterien.
  • Platzieren Sie den Netzstecker mindestens einen Meter entfernt vom Babybett.

FAQ: Die 9 häufigsten Fragen und Antworten zum Babyphone

Bitte merken!1. Warum rauscht mein Babyphone?

Das ist oftmals bei einer gestörten Übertragungsfrequenz der Fall. Räumen Sie zunächst alle technischen Funkgeräte aus dem Weg, die die hochfrequente Funkübertragung stören. Die Ursachensuche ist manchmal äußerst schwierig, denn die Störung kann auf Computer, Telefonmasten oder TV-Geräte zurückgehen. Einige der Störungen können ausgehend vom Werk die Übertragung stören. So ist eben dieser unangenehme Rauscheffekt eines der Kennzeichen für eine schlechte Verarbeitung.

2. Angelcare-Babyphone: Wie kann ich den Kanal wechseln?

Schalten Sie zunächst den Empfänger und den Sender ein. Betätigen Sie die Taste „CH“ am Empfänger. Im nächsten Moment sollte ein Antennensymbol erscheinen. Es erinnert an eine Satellitenschüssel und blinkt. Drücken Sie auf dem Sender die CH-Taste, bis das Nachtlicht leuchtet beziehungsweise blinkt. Indem Sie dann wieder am Sender die CH-Taste drücken, ändern Sie per Knopfdruck den Kanal. Sie können den aktuellen Kanal auf dem Elternteil ablesen. Haben Sie den gewünschten Kanal erreicht, drücken Sie die Taste so lang, bis die Nachtlichtfunktion nicht mehr blinkt.

3. DECT-Babyphone: Was ist das?

DECT steht gleichbedeutend für „Digital Enhanced Cordless Telecommunication“. Das ist der anerkannte Standard einer kabellosen Übertragung. Im Gegensatz zum Funk-Standard übertragen Empfänger und Sender ihre Daten auf digitaler Basis. Die Überwacher punkten mit einer sehr guten Qualität im Klang und einer recht sicheren, störungsfreien Übertragung. Im direkten Vergleich gelten diese Babyphones als abhörsicher und suchen automatisch einen geeigneten Kanal.

4. Was bedeutet ECO beim Babyphone?

ECO steht gleichbedeutend für economic und für einen möglichst ökonomischen Betrieb. Auf der Suche nach einem freien Kanal senden die DECT-Babyphones dauerhaft hochfrequente elektromagnetische Wellen. Dadurch stellen Sie die Verbindung für die Übertragung von Tönen und Bildern her. Durch die ECO-Funktion schaltet sich das Gerät in einen Standby-Modus und fährt damit auch die elektromagnetische Strahlung nach unten.

Hätten Sie gedacht, dass mit einem geringeren Abstand die Sendeleistung und der Akkuverbrauch sinken? Die Babyphones stellen sich via ECO genau auf diese Abstände ein.

5. Was ist eine Babyphone-App?

Hierbei handelt es sich um eine mobile Anwendung vergleichbar mit Spielen, Lernprogrammen oder Tools für Ihr Smartphone. Auf der App erscheinen zum Beispiel die Bilder Ihres Kindes. Hier erfolgt die Übertragung von Tönen und Geräuschen. Damit können Sie auch über weite Strecken aus dem Kinderzimmer senden. Achten Sie in diesem Zusammenhang unbedingt auf eine SSL-verschlüsselte Verbindung. Zugleich sollte es möglich sein, mehrere Mobiltelefone mit einem Sender zu kombinieren.

Sobald der Sender Geräusche oder Bewegungen beim Kind wahrnimmt, leitet er diese an das Smartphone weiter. Auf Ihrem Bildschirm sollte automatisch die App aktiviert werden. In den meisten Fällen geht ein Alarm-Anruf ein, den Sie selbst wieder auflegen und damit unterbrechen.

Sie können die Datenübertragung nach unten setzen, indem Sie von der Video- auf die Fotoübertragung wechseln. Insbesondere wenn Sie keine Flatrate haben, sollten Sie von dieser Funktion Gebrauch machen.

Babyphones Test6. Wie geräuschempfindlich ist ein Babyphone?

Die besten Babyphones verfügen über eine hohe Empfindlichkeit. So haben Sie die Möglichkeit, diese Funktion auf die Geräusche im Babyzimmer einzustellen. Sie hören wahlweise sogar den leisesten Seufzer. Bestenfalls lässt sich diese Geräuschempfindlichkeit regulieren und auf Ihr Baby einstellen. In den meisten Fällen stellt das Werk diese Empfindlichkeit sehr hoch ein. Testen Sie die Einstellungen beim ersten Versuch mit einem erwachsenen Helfer, der unterschiedlich laute Geräusche macht.

7. Ab wann brauche ich kein Babyphone mehr?

Das müssen Sie selbst entscheiden. Im Prinzip können Sie das Babyphone direkt vor der Geburt kaufen und so lang benutzen, wie Sie Ihre Kinder des Nachts oder beim Mittagsschlaf überwachen möchten. Oftmals umfasst dieser Zeitraum mindestens 12 Monate bis hin zu 3 Jahren. Entscheiden Sie sich für einen Kameraüberwachung, können Sie später das Babyphone umfunktionieren und zur heimischen Überwachung nutzen.

8. Wann eignet sich ein Babyphone für Senioren?

Einer der eher ungewöhnlichen Einsatzzwecke ist das Babyphone für Senioren. Uns geht es nicht um die Überwachung älterer Menschen, sondern um die älteren Nutzer, die auch mit einem Babyphone zurechtkommen müssen. Empfehlenswert sind Babyphones mit einer Geräuschpegelanzeige, gerade wenn schwerhörige Senioren das Babyphone nutzen, um Ihr Kind zu überwachen. Große Benutzertasten, ein entsprechend großes Display und eine einfache Bedienung bilden eine Voraussetzung, damit ältere Nutzer mit dem Gerät zurechtkommen.

9. Was ist ein Babyphone mit HD-Kamera? 

Diese Geräte kombinieren im Empfangsteil eine hochauflösende Kamera. HD steht für „High Definition“. Damit sollte die Zeit der verpixelten und rauschenden Bilder der Vergangenheit angehören. Auf dem Bildschirm können Sie nun auch die Details sehen und von einer hervorragenden Bildqualität profitieren. Es versteht sich von selbst, dass diese Auflösung in der Nachtsichtfunktion nicht gehalten werden kann.

Gibt es einen Babyphone-Test bei der Stiftung Warentest?

Wichtig!Glücklicherweise gibt es sogar einen relativ aktuellen Babyphone-Test bei der Stiftung Warentest. Darin widmen sich die Experten insgesamt 17 Überwachungssystemen. Der jüngste Test stammt aus dem Jahr 2018. Diesen finden Sie auf den folgenden Seiten. Auf dem Prüfstand standen die Klassiker, die nur den Ton übertragen, aber auch die smarten Babycams. Überraschenderweise habe nur zwei der getesteten Objekte eine gute Bewertung erhalten. Sechs der Babyphones übertragen den Ton und weitere sechs Videos.

Darüber hinaus standen fünf Baby-Webcams auf dem Prüfstand. Der Vorteil entpuppt sich bei den Webcams in der größeren Reichweite und der unkomplizierten Kombination mit Smartphone oder Tablet. In diesem Zusammenhang entstehen auch Risiken. So gelang es den Experten, bei zwei Cams auch ohne Zugangsberechtigung einen Blick auf die Babyvideos zu werfen. Bei einem potentiellen Ausfall der Internetverbindung sowie bei einem Stromausfall haben nicht alle Überwacher so reagiert, wie es die Eltern erwarten. Die Erfahrungen im Umgang mit den internetfähigen Geräten waren durchwachsen.

Die folgenden Kategorien haben die Experten der Stiftung Warentest überprüft:

  • Übertragung: 45 Prozent der Bewertung
  • Handhabung: 25 Prozent der Wertnote
  • Akku: 10 Prozent der Bewertung
  • Umwelteigenschaften: 20 Prozent der Wertnote
  • Datensicherheit: 10 Prozent der Bewertung

Wiesen die Babyphones Defizite oder Mängel in einer der oberen Kategorien auf, kam es zu Abwertungen in der Gesamtbewertung.

Das Verbrauchermagazin griff auf die größte Sorge der Eltern in Bezug auf die elektromagnetische Strahlung zurück. Sie haben die elektrische Feldstärke mit 1 Meter Abstand um die Geräte gemessen. Glücklicherweise können die Experten Entwarnung geben. Keines der getesteten Babyphones bewegt sich in der Funkbelastung außerhalb der Empfehlungen des Bundesemmissionsschutzgesetzes. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, über eine Verlängerung des Abstands zum Babybett die Strahlungsbelastung zu verringern.

Wie sieht es mit einem Babyphone-Test bei Öko Test aus?

Bei dem letzten Babyphone-Test von Öko Test konnten die Experten eine erhöhte Strahlung bei zehn der Produkte feststellen. Auf den folgenden Seiten vergaben die Tester zehn von 14 Geräten eine ungenügende oder mangelhafte Bewertung. Ein Grund war der unnötig starke Elektrosmog ausgehend von der Überwachungstechnologie. Einige Studien belegen, dass Elektrosmog Hirnströme verändern kann. Darüber hinaus hat die Weltgesundheitsorganisation 2011 Handystrahlung als potenziell krebserregend eingestuft.

Keine Frage, dass sie auch zu einem roten Tuch bei Öko Test gehören. Fünf der getesteten Objekte gehören zu den überflüssigen Dauersendern. Das bedeutet sie übertragen unentwegt Daten, selbst wenn es gar nichts zu übertragen gibt. Die Nutzer haben bei neuen Babyphones nicht immer die Möglichkeit, die automatische Reichweitenkontrolle abzustellen. Das bedeutet, die Geräte schicken permanent Strahlung durch das Kinderzimmer.

Bei zwei Geräten konnte eine minderwertige Geräuschempfindlichkeit unter 54 Dezibel festgestellt werden. Wenn Sie nur noch ein leises Wimmern hören, werden Sie mit der Leistung dieser Babyphones nicht zufrieden sein. Viel besser sind da die Modelle, deren Ansprechstelle sich individuell einstellen lässt.

Ebenso ärgerlich ist ein Gerät, dessen Akku innerhalb kürzester Zeit schlappmacht. Im Praxislabor setzten die Experten die Babyphones einer 30-minütigen Dauerbeschallung aus. Danach folgte ein Intervall von 23,5 Stunden Ruhe. Über die gesamte Zeit hinweg blieben die Geräte angeschaltet. Fünf der getesteten Babyphones mit Videofunktion hielten diese Belastungen nur 5 bis 10 Stunden durch. Das dürfte den geläufigen Erwartungen in keinem Fall gerecht werden.

Glossar

DECT

Gleichbedeutend für Digital Enhanced Cordless Telecommunications steht DECT für einen Funkstandard. Dieser zeichnet sich durch eine Störfestigkeit und eine gute Sprachqualität aus.

ECO

In diesem Modus ist nicht von einer dauerhaften Verbindung zwischen der Baby- und der Elterneinheit auszugehen. Das senkt die elektromagnetische Strahlung und den Stromverbrauch.

FHSS

Steht für Frequency Hopping Spread Spectrum, was ein störungsfreies Frequenzverfahren meint. In Millisekunden wechseln Sender und Empfänger zu einer neuen Frequenz.

Pager

Durch die Pager-Funktion verbinden sich die Eltern- und die Babyeinheit automatisch nach der ersten Installation. Das erspart jede Menge Zeit.

Sleep-Modus

Alternative zum VOX-Modus, indem die Babyphones zeitweise die Videoüberwachung deaktivieren, um nur noch die Töne zu übertragen.

VOX-Modus

VOX steht für Voice Operated Exchange. Schalten Sie in den VOX-Modus, überträgt das Babyphone geräuschaktiviert. Sobald ein gewisser Geräuschpgele erreicht ist, schaltet sich der Überwacher erst an.

Videophone

Der Überwacher integriert eine Kamera. Mit diesem Gerät können Sie Ihr Kind also nicht nur hören, sondern auch sehen.

Weiterführende Links zum Thema Babyphone

Babyhones Vergleich 2019: Finden Sie Ihr bestes Babyphone

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Philips Avent SCD501/00 Audio-Babyphone 07/2019 69,98€ Zum Angebot
2. Philips Avent SCD620/26 Video-Babyphone 07/2019 179,99€ Zum Angebot
3. MiniBoss-Babyphone 07/2019 89,99€ Zum Angebot
4. Motorola MBP-8-Babyphone 07/2019 29,99€ Zum Angebot
5. Philips Avent SCD560/00 Audio-Babyphone 07/2019 119,99€ Zum Angebot
6. NUK Eco Control+-Video-Babyphone 07/2019 154,85€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Philips Avent SCD501/00 Audio-Babyphone