Reisetipps Thailand

Einkaufen Thailand Perlen, Gold und Seide

Ob Sie Juwelen oder schöne Lackarbeiten, eine neue Brille oder Holzspielzeug suchen: In Thailand macht Einkaufen Spaß

Die üblichen Mitbringsel sind nicht alles, worauf Sie in Thailand Ihr Auge werfen sollten. Brillen, Markenmedikamente oder Gewürze kosten nur einen Bruchteil dessen, was Sie zu Hause dafür bezahlen. In Kaufhäusern (department stores) gelten Festpreise. Auch viele einzelne Geschäfte zeichnen ihre Waren aus, aber meist kann man den Preis noch etwas herunterhandeln. Unbedingt feilschen sollten Sie mit den Straßenhändlern. Kaufhäuser und Shoppingcenter öffnen täglich von 10 bis 22 Uhr, teils auch länger. Straßenhändler und viele Geschäfte warten bis spätnachts auf Kundschaft.

Antiquitäten

Achtung: In Thailand lebt eine ganze Industrie davon, Neues antik aussehen zu lassen. Offiziell dürfen Antiquitäten nicht ohne Genehmigung ausgeführt werden. Ein seriöses Geschäft wird diese für Sie besorgen. Zuständig für Ausfuhrgenehmigungen ist das Department of Fine Arts des Nationalmuseums in Bangkok (Tel. 022217811).

Buddhastatuen

Die Ausfuhr von Buddhastatuen, egal, ob alt oder neu, ist für Nichtbuddhisten verboten. Die Thais haben kein Verständnis dafür, wenn Touristen einen Buddha als Souvenir betrachten. Lediglich Amulette, die am Körper getragen werden, dürfen auch von Touristen ausgeführt werden.

Gold & Juwelen

Kaufen Sie nie Juwelen von fliegenden Händlern. Halten Sie sich an renommierte Juweliere, die bei der Tourism Authority of Thailand (TAT) registriert sind (blaues Schild an der Tür). Ein Merkblatt zum Stichwort „Edelsteinbetrug“ gibt es auf der Website der Deutschen Botschaft (www.german-embassy.or.th). Goldschmuck wird in speziellen Goldgeschäften angeboten.

Kleidung nach Mass

Vereinbaren Sie beim Schneider mindestens eine Anprobe, und bestehen Sie, falls erforderlich, auf Änderungen. Eine Anzahlung ist üblich, aber die ganze Summe sollten Sie erst dann begleichen, wenn alles zu Ihrer Zufriedenheit ausgeführt worden ist.

Lackarbeiten & Keramik

Lackarbeiten sind ein traditionelles Kunsthandwerk: Holz wird mehrfach lackiert und dann von Hand bemalt. Ebenfalls eine lange Tradition hat das Keramikhandwerk. Keramik im chinesischen Stil ist meist in Blau und Weiß gehalten. Typisch für das nordthailändische Seladon-Porzellan ist die jadegrüne Farbe.

Leder, Felle & Muscheln

Bestimmte Tierprodukte, wie etwa Schlangenledergürtel oder Krokotaschen, dürfen nicht ohne Genehmigung bzw. Herkunftsnachweis ausgeführt werden. Achten Sie bei Krokotaschen zumindest auf einen Herkunftsnachweis, der bestätigt, dass das Krokodilleder von einer Zuchtfarm stammt. Auch die Ausfuhr (und Einfuhr!) von Muscheln und Korallen kann wegen möglicher Verstöße gegen das Artenschutzabkommen Probleme bereiten.

Perlen

Die thailändischen Zuchtperlen stammen aus dem Meer vor der Insel Phuket im Süden des Landes. Sie können die Farmen besuchen, wo die kostbaren Rundlinge in Muscheln wachsen.

Raubkopien

Es wird alles als Raubkopie angeboten, was teuer ist und einen Namen hat, ob Armbanduhren, T-Shirts, Jeans oder Parfüm. In Thailand werden Käufer keinen Ärger mit der Polizei bekommen, aber der heimische Zoll gratuliert bei der Einreise bestimmt nicht zum Schnäppchen.

Seide

Da thailändische Seide von Hand gewebt wird, ist sie niemals vollkommen glatt, sondern mit kleinen Knötchen durchsetzt - was ihrer Eleganz übrigens keineswegs abträglich ist.

Region: Chiang Rai

Nachtmarkt

Der Nachtmarkt ist nicht so groß wie der in Chiang Mai, aber dafür können Sie Kunsthandwerk und Produkte der Bergvölker hier etwas preiswerter erwerben. Außerdem werden Folkloretänze gezeigt.

Region: Bangkok

Einkaufen in Bangkok

Die Haupteinkaufsstraßen sind Sukhumvit Rd., Silom Rd., Rama I. und Ploenchit, in denen Sie Kaufhäuser, Shoppingcenter, Läden und Straßenhändler finden. Chinatown ist ein einziges Shoppingcenter - in erster Linie für die Einheimischen.

Bo Beh Market

Hier decken sich viele Straßenhändler mit Textilien ein. Es werden auch Einzelstücke zu fast unglaublich niedrigen Preisen verkauft. Fragen Sie einfach, ob Sie ein Muster (sample) bekommen können. | Krung Kasem Rd.

Chatuchak Weekend Market

Der größte Flohmarkt des Landes - ein Erlebnis. | Chatuchak Park | Kamphang Pet Rd. | nahe dem nördlichen Busbahnhof | nur Sa und So

Mah Boonkrong Center

Auf sieben Stockwerken befinden sich über 1000 Shops und Stände. | 444 Phayathai Rd.

Region: Nong Khai

Sadet Market

Auf dem rappelvollen Sadet Market entlang dem Fluss werden auch Waren aus Laos und China feilgeboten.

Village Weaver Handicrafts

Im Geschäft dieses Selbsthilfeprojekts finden Sie ein großes Angebot an handgewebten Stoffen und Kleidung. | Prachak Rd. | Tel. 042411236

Region: Chiang Mai

Kunsthandwerk

Kunsthandwerk sowie Handarbeiten der Bergvölker können Sie in Hülle und Fülle erwerben, besonders auf dem Nachtmarkt (Night Bazaar) an der Chang Klan Rd. und am Tapae Gate. Die Straße vom Tor in die Altstadt wird sonntagabends für einen weiteren Markt gesperrt.

Im östlich gelegenen Dorf Bor Sang werden Papierschirme bunt bemalt. Die Sankampaeng Rd. dorthin ist links und rechts gesäumt von vielen Betrieben, die Schnitzereien, Schmuck und Seide sowie Souvenirs jeglicher Art anbieten.