Reisetipps Rügen

Mit Kindern Rügen Cowboy Spielen und Fische Gucken

Keine Langeweile für Kinder, Rügen hält viele amüsante Vergnügungen bereit

Am Strand toben und Sandburgen bauen, das möchten wohl alle Kinder an Schönwettertagen. Spaß macht es auch, auf den Schutzdeichen entlangzuradeln, mit einer Pferdekutsche zu fahren oder auf einem der Abenteuerspielplätze herumzutollen. Rügen bietet aber viel mehr.

Auch wenn dunkle Wolken am Himmel entlangziehen oder es sogar regnet, wenn Herbst- oder Winterstürme über die Insel jagen, müssen Kinder auf Rügen nicht quengelig sein.

Region: Stralsund

Badespaß am James-Bond-Felsen

Vom Ostseestrand in Binz oder Göhren zum warmen Wasser im tropischen Regenwald, zu den Maya-Ruinen, dem James-Bond-Felsen oder den Felsformationen Nevadas. Das sind die Besuchermagnete im Hansedom, vor allem in den kalten Monaten, aber auch im Sommer bei Schmuddelwetter. Wildwasserbach mit Stromschnellen, Riesenwasserrutsche, Strömungskanal mit Wasserfall und vieles mehr bieten tolle Erlebnisse. Und das bei angenehmen Wassertemperaturen von 32 Grad, mit denen die Ostsee selbst an den heißesten Tagen nicht aufwarten kann. Im Kids-Club Seesternchenoase gibt es Animationen. | Tgl. 9.30-23 Uhr | Grünhofer Bogen 18-20 | Stralsund | Eintritt für zwei Stunden in der Seestern-Therme Erwachsene 10,50 Euro, Kinder 8 Euro | www.hansedom.de

Fische, Fische und nochmals Fische

Die prachtvoll gestreiften Rotfeuerfische, die in Korallenriffen leben, besitzen große Brustflossen, die sie zur Beutejagd nutzen. Mit zahlreichen anderen Fischen tummeln sie sich im Deutschen Meeresmuseum hinter den bis zu 60 mm dicken Aquarienscheiben. Lieblinge der Kinder sind vor allem die possierlichen Seepferdchen. | Katharinenberg 14-20 | Stralsund | tgl. 10-17 oder 18 Uhr, Fütterung der Haie im Becken 18: Di und Fr 14 Uhr | Erwachsene 7,50 Euro, Kinder 5 Euro | www.meeresmuseum.de

Region: Zentralrügen

Mit der Emma um Rügen

Rügens bedeutendste Bauwerke in nur 20 Minuten kennen lernen? Im Rügen-Park ist das möglich. Auf einer 100 mal 60 m großen, vom Wasser umspülten, künstlich angelegten Insel stehen sie alle als detailgetreue Nachbauten: das Jagdschloss Granitz ebenso wie die Leuchttürme auf dem Kap Arkona. Ferner sind berühmte Bauwerke aus aller Welt im Maßstab 1:25 zu sehen. Man muss nicht einmal zu ihnen laufen, denn durch die parkähnliche Anlage rollt auf schmalen Gleisen die Minibahn „Emma“. Sie rattert am schiefen Turm von Pisa vorbei, an den Pyramiden von Gizeh und am Weißen Haus in Washington. Im Spielbereich warten unter anderem eine Riesenrutsche und ein Wildwasserrondell. Am Eingang steht eine Messlatte: Kinder von drei bis zwölf Jahren zahlen nämlich nach Größe 1,50-6,50 Euro; Für Erwachsene kostet es 8 Euro. | Gingst | Mitte April-Juni Di-So 10-18, Juli/Aug. tgl. 10-19, Sept.-Okt. Di-So 10-17 Uhr | www.ruegenpark.de

Mit Dampf auf schmalen Gleisen

Aus der Ferne sehen die Züge wie eine Spielzeugeisenbahn aus. Nur dass die Dampflokomotiven zischen, pfeifen und dampfen. Rasender Roland wird das Bähnlein scherzhaft im Volksmund genannt, denn die Höchstgeschwindigkeit beträgt nur 30 km/h. Wer flink ist, kann an manchen Stellen fast nebenherlaufen und im Sommer, so sagen zumindest Lästermäuler, Blumen pflücken. Im Winter legt der Schaffner Kohlen in die Kanonenöfen, damit es in den Kleinbahnwagen mollig warm wird. | Die Fahrt von Putbus nach Göhren kostet Erwachsene 8 Euro | Kinder 4 Euro. Rügensche Kleinbahn | Binzer Straße 122 | 18581 | Putbus | www.rasender-roland.de

Abenteuerland

Einmal ein Cowboy sein: Bullenreiten, Messer-, Axt- und Lassowerfen, Bogenschießen und Goldwaschen. Sich in Tipis wie die Indianer fühlen und im Strohland herumtoben. Ziegen, Kaninchen und Meerschweinchen lassen sich gern streicheln, das weiße Känguruh versteckt sich lieber. Über 100 Strauße leben auf dem Gelände. Dieses Paradies für Kinder liegt mitten im Wald bei Karnitz. | Swine 1 | tgl. März-Okt. 10-19, Nov.-Feb. 11-15 Uhr | Erwachsene 6 Euro, Kinder 4,50 Euro | www.sabenteuerland-ruegen.de

Schumi spielen

Hier gibts Fahrspaß für die ganze Familie - und das ohne Führerschein, Stau und Tempolimit. Auf der 300 m langen Gokartbahn am Rand des Rugards fahren Drei- bis Sechsjährige in Elektroautos, ab einem Alter von sechs Jahren darf in einem Buggy Platz genommen werden, und Kinder ab acht Jahren können sich hinter das Steuer eines Gokarts klemmen. Gute Fahrt! | Bergen | von der B 196 am Abzweig Buschvitz abbiegen | tgl. ab 10 Uhr | www.ruegen-gokart.de | Preis für 10 Minuten 7,50 Euro

Region: Granitz und Mönchgut

Unterricht im „Pantoffelgymnasium“

Mit dem Vorzeigen der Fingernägel und der Taschentücher beginnt Frau Lehrerin die historische Schulstunde im Schulmuseum. Lediglich auf das einst übliche Waschen der Füße am Brunnen verzichtet sie. Und wer nicht folgsam ist, bekommt auch nicht den Rohrstock zu spüren, sondern erntet nur einen strafenden Blick. Die historischen Schulstunden (Mi 10 Uhr | Juli/Aug. auch Di 10 Uhr) sind für Groß und Klein eine Gaudi. Alle, die daran teilnehmen, bekommen am Ende ein Zeugnis überreicht. „Pantoffelgymnasium“ nannte man früher auf Rügen scherzhaft die Dorfschulen, in denen die Kinder von der 1. bis zur 8. Klasse gemeinsam in einem Raum saßen. | Middelhagen | Feb.-April und Okt. Di-So 10-16, Mai und Sept. tgl. 10-17, Juni-Aug. tgl. 10-18 Uhr | Erwachsene 3, Kinder 2,50 Euro

Inselparadies

Kleine Wasserratten können sich in drei Kinderbecken austoben. Wer besonders mutig ist, saust die Regenbogenrutsche hinunter. Das Wasser im Abenteuerbecken ist angenehme 30 Grad warm. Die Größeren besorgen sich Nervenkitzel in der 106 m langen Black-Hole mit Licht- und Toneffekten. | Tgl. 10-22 Uhr | Badstr. 1 | Sellin | Erwachsene 7,50 Euro, Kinder 4,50 Euro/2 Std. | www.inselparadies.de

Region: Jasmund und Wittow

Museumsschiff „Havel“

Das Ruder im Steuerhaus bewegen und sich wie der Käptn fühlen: Auf dem 26,5 m langen Fischkutter „Havel“ ist das möglich. Mitte 1990 wurde er für immer im Stadthafen von Sassnitz vertäut und dient nun als Museum. 33 Jahre wurde von der „Havel“ mit Schleppnetzen auf Hering, Dorsch, Makrele und Seelachs gefischt. In dem zum Fischerei- und Hafenmuseum gehörenden Schiff blieb alles originalgetreu erhalten. | Sassnitz | April-Okt. tgl. 10-18, Nov.-März Di-So 10-17 Uhr | Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 1,50 Euro | www.hafenmuseum.de