Reisetipps Costa Blanca

Szene Costa Blanca

Nicole Martin

Die Stylistin liebte schon immer die Sonne, das Meer und den Lifestyle des Südens. Nichts lag für sie also näher, als nach Spanien auszuwandern. Dort erkundet sie nun nicht nur die Szene, sondern ist mittendrin. Als Tauchlehrerin kennt sie die besten Tauchspots, und als Leiterin und Vizepräsidentin des Tierschutzvereins APASA weiß unser Szene-Scout, wie stark gerade Natur- und Tierschutz im Kommen sind.

Moderne Kunst

Progressive Künstler und Galerien

Die Kunstszene lässt sich nicht in ein Korsett zwängen, sondern steht auf alles, was modern ist: Fotografie, Installationen oder Skulpturen. Künstler, wie der in Cartagena geborene Angel Mateo Charris (www.charris.es), sind mit surrealistischen Darstellungen Vorreiter der Szene. Zu sehen sind seine Werke unter anderem in der Galerie My name's Lolita Art (C/ Avellanas 7 | València | www.mynameslolita.com). Ebenfalls richtungsweisend sind die Arbeiten von Joël Mestre aus Castelló de la Plana (www.joelmestre.com). In seinen Bildern verbindet er Computergrafiken und Fotografie. Hauptsache bunt und schrill ist das Motto in der Galeria La Aurora S.L. Hier regiert Pop-Art (Plaza de la Aurora 7 | Murcia | www.galerialaaurora.com). Eine Plattform für moderne Kunst bieten zum Beispiel die Galería Benlliure in València (C/ Cirilo Amorós 47 | www.galeriabenlliure.com) oder die Galería Fernando Guerao in Murcia (C/ de la Aurora 10 | www.fernandoguerao.com). Dort beeindrucken innovative Installationen.

Gefährte Esel

Wo Dickköpfe Gas geben

Back to the routes. Die neuen Trekkinggefährten sind Esel. Lange Spaziergänge und Wanderungen können mit den Schützlingen von E.S.E.L Costa-Blanca e.V. (www.eselcostablanca.es) unternommen werden. Lust auf eine mehrtägige Trekkingtour? Dann ab auf die Eselfarm in den Weinbergen um Benisse bei Alacant (Kontakt: Gerhard Steger Tel. 067/9445781 | www.costa-blanca-net.com). Eselliebhaber zieht es auch zur Eselfarm Les Murtes (Cami Les Murtes 17 | Jalòn, Alacant | www.eselweb.info). Hier kann man sich den putzigsten Dickkopf aussuchen und eine Patenschaft übernehmen.

Live grooves!

Neue Klänge an der Küste

Spanische Rhythmen und Latinoklänge? Das ist nichts für die Jungmusiker der Region. Mit punkigen Variationen aus Ska und Indie sind sie in erster Linie eins: groß im Kommen! Der beste Beweis sind Darjeeling Pop (www.myspace.com/darjeelingpop). Rund um Sängerin Dolores wird mit anspruchsvollen Solos von Gitarre, Bass und Drums für groovige Sounds gesorgt. Grungiger geht's dagegen bei den Jungs von Yellow Pig (www.myspace.com/yellowpigrock) zur Sache. Mit einer markanten Leadstimme, die schwer an Kurt Cobain erinnert, beeindruckt die Band vor allem live. Gelegenheit dafür bieten die Clubs Sala Stereo (Pintor Velazquez 5 | Alacant | www.salastereo.com) und Tasca L'Albarda (Alacant | www.tascaweb.tk) in Polop de la Marina, welcher auch das alljährliche Polop Rock Festival (http://poloprock.dmusic.com) ausrichtet.

Fusion-Küche

Extravaganz in den Kochtöpfen

Die Costa Blanca trumpft kulinarisch auf und ebnet neue Wege in Richtung moderner Küche. Fusion-Food ist das Zauberwort. Dabei trifft spanische Küche auf die Geschmäcker der Welt. Wenn zum Beispiel mediterrane Speisen einen Hauch Orient aufweisen, dann erkennen Gourmets die Handschrift des Küchenchefs des Restaurants Seuxerea (C/. Conde de Almodóvar 4 | València | www.seuxerea.com). Die Gerichte im Botanero (C/. Bailén 3 | Alacant | www.botanero.es) sind eine Kombi aus mexikanischem Essen und internationaler Küche. Gegrillter Thunfisch an Kartoffelpüree steht hier ebenso auf der Karte wie das mexikanische Steak mit Knusperkruste. Stylisches Interieur und eine kleine, aber feine Speisekarte, die jeden Monat verändert wird, überzeugen im Social 22 (C/. Zurradores 7 | Valènica | www.social22.com). Retroambiente und die Neue Spanische Küche gibt's auch im La Lola (C/. Subida Toledà 8 | València).

Extremtauchen

Labyrinth der Meere

Hier ist Mut gefragt! Beim Höhlentauchen geht's mit Profiausrüstung und Guide ab in die unterirdischen Verließe der Region. Das ist Nervenkitzel pur, denn in den verzweigten Höhlensystemen ist kein direkter Aufstieg zur Oberfläche möglich. Wer aber den Tauchgang wagt, wird mit einzigartigen Einblicken in die Unterwasserwelt belohnt oder kann noch unentdeckte Höhlensysteme, wie im El Moraig im Gebiet von Cap de la Nao, erforschen. Zum Reinschnuppern gibt's von der Tauchschule La Manga geführte Touren in kleinere Höhlen (Dársena Cero Centro Commercial Local 27, Puerto Tomás Maestre | Murcia | www.lamangadiveschool.co.uk). Wer Geschmack an der friedlichen Stimmung unter Wasser gefunden hat, wendet sich an das Dive Center Scuba Moraira (Ctra. Moraira-Calp 130 | Moraira | www.scubamoraira.com). Auch Weltenbummler und Tauchlehrer Mark Griffin hat Kurse, Equipment und Geschichten über Wracks und Riffs im Angebot (Carrer Major 1 Lamarina | Alacant | www.diverstime.com).

Aus Liebe zur Natur

Alles im Einklang

Es gibt viele Zuhause, aber nur eine Heimat. Das denken sich auch die Bewohner der Costa Blanca und setzen sich für ihre Umwelt ein. Zum Schutz der Natur werden unter dem Motto Vias Verdes (www.viasverdes.com) frühere Schienennetze abgebaut und zu „grünen Wegen“ für Wanderer und Radfahrer umgestaltet. In Dénia geht es Freiwilligen im Rahmen der Agenda 21 (www.agenda21denia.org) in erster Linie um den Umgang mit Wasser. Um Nachhaltigkeit bemüht sich auch das Bio-Aparthotel Venus Albir (Plaza Venus 7 | Albir-Alfaz del Pi | Alacant | www.venusalbir.com). Alle Neuigkeiten rund um Natur und Umwelt in Dénia gibt's auf der Messe Ecodénia (www.natural-feria.com).

Kreative Energie

Mode mit dem gewissen Extra

Strand und Meer machen den Kopf frei und schaffen Platz für Kreativität. Das spiegelt sich in den Entwürfen der Designer wider. So zeigen sich die Models des Valencianers Manuel Fernandez auf den Catwalks in ausgefallenen schwarz-weißen Outfits (www.manuelfernandez.com). Designer mit Promi-Faktor ist Jesús Cánovas (www.jesuscanovas.com). Nach seinen maßgefertigten Schuhen sind Stilikonen wie Victoria Beckham und Sarah Jessica Parker verrückt. Die passende Tasche designt Sara Navarro (www.saranavarro.com). In der Boutique von Francis Montesinos shoppt man Designerkleidung (Conde Salvatierra 25 | València | www.francismontesinos.com).

Abgehoben

Die Hotspots der Skaterszene

Die Outdoor-Möglichkeiten der Sonnenküste sind für Skater das reinste Paradies. Beliebte Spots im Freien sind die Plaza de Europa in Murcia oder der Skatepark de Picassent (Calle Desconocida | La Vila Joiosa). Die Asociación de Skate Murcia (www.skatemurcia.com) organsiert regelmäßig Skatertreffen, und selbst die Inliner warten mit einer eigenen Community auf, den Patinadores (www.murciapatina.es). Ausrüstung, Tipps und News aus der Szene erhält man im Skateshop Cinquanta Cinquanta (Vives Liern 9 | Bajo Derecha | València).