bedeckt München 21°

Reiseführer Bayerischer Wald:Mit Kindern unterwegs

Goldwäscher, Landwirt, Höhlenforscher - beim Familienurlaub im Bayerwald können Kinder spannende Traumberufe ausprobieren

Gelungenen Familienurlaub garantieren die nach strengen Checks gekürten sechs sogenannten Bärchen-Gastgeber mit der Höchstzahl von fünf Kinderland-Teddys, darunter ein Feriendorf bei Viechtach und der Ferienpark Bischofsmais. Info: www.kinderland-bayerischer-wald.de.

Oberer Bayerischer Wald

Ameisenstraße Bodenmais

Auf der Ameisenstraße, einem 2,5 km langen und fast überall kinderwagentauglichen Naturerlebnisweg können sich Kinder austoben und lernen gleichzeitig etwas über die Natur. Es gibt insgesamt 27 Stationen, z. B. den Summstein, einen Matschweg oder den Gutelaunesitz. Infos bei Bodenmais Tourismus Tel. 09924 778135 | short.travel/bay6

Bayerwaldtierpark Lohberg

400 Tiere aus 100 heimischen Arten sind im Bayerwaldtierpark in Lohberg zu sehen. Kinder freuen sich besonders über den Streichelzoo. Es gibt außerdem einen Umweltlehrpfad, das Haus des Wolfs und einen Abenteuerspielplatz. Tgl. April-Okt. 9-17, Nov.-März 10-16 Uhr | Erwachsene 5, Kinder 3 Euro | www.lohberg.de/tierpark

Churpfalzpark

Schippern in Riesenschwänen, Edelsteinschatzsuche, eine Wasserorgel aus 860 Fontänen und vieles mehr bietet Ostbayerns größter Freizeitpark in Loifling südlich von Cham. Tgl. Mitte April-Okt. 9-18, Fahrbetrieb 10-17 Uhr | Erwachsene 16, Kinder ab 12 Euro | www.churpfalzpark.de

Historisches Besucherbergwerk Bodenmais

Bis in die 1960er-Jahre hinein wurde im 955 m hohen Silberberg südöstlich von Bodenmais nach Silber geschürft. Heute bietet das Schaubergwerk spannende unterirdische Wanderungen zu Grundwasserseen und auf der Entdeckertour (Mi 10 Uhr | Erwachsene 11,80, Kinder 7 Euro | Taschenlampe mitbringen) sogar in unbeleuchtete Gänge an. Führungen tgl. Ende März-Juni, Sept., Okt. 10-16, Juli, Aug. 10-16.45, Anfang Nov. 11-14 Uhr, danach bis Weihnachten nur angemeldet (mind. 20 Pers.) | Erwachsene 5,90, Kinder 3,50 Euro | www.silberberg-online.de

Kinderstadtführungen

In Regensburg werden Stadtführungen für kleine Leute angeboten. In der Obhut von zwei römischen Legionären begeben sich die Kinder auf eine Zeitreise. Auf dem zweistündigen Spaziergang erfahren sie z. B., wie die Soldaten in der Stadt lebten und was es mit den Menschen auf sich hatte, die man damals Barbaren nannte. Mai-Sept. jeden 1. Fr im Monat sowie an weiteren Einzelterminen | Erwachsene 13, Kinder 8 Euro | Anm. bei Touristinformation | Rathausplatz 4 | Tel. 0941 5074410 | short.travel/bay7

Kleines Rinchnacher Landwirtediplom

Dieses Familienurlaubsprogramm bieten einige Gastgeber für Ferien auf dem Bauernhof in Zusammenarbeit mit der Touristinformation Rinchnach von Mitte März bis November an: Die Kinder helfen tüchtig in der Landwirtschaft mit, und nach einer Woche legen sie im Rathaus eine Prüfung in Theorie und Praxis ab. Der Lohn für die Mühe: eine Diplomurkunde und ein Prüfungsgeschenk. Das Angebot selbst ist kostenlos, es fallen nur die Kosten für die Unterkunft auf dem Bauernhof an. Infos bei Touristinformation Rinchnach Tel. 09921 5878

Märchenvilla

Der schmucken Villa in Lambach sieht man nicht an, dass das Innere fantasievoll als "Märchen- und Gespensterhaus" gestaltet ist. Tgl. 10-17 Uhr, Nov., Dez. teilw. geschl. | Erwachsene 3,50, Kinder 3 Euro | Tel. 09943 3541 | www.maerchenschloss-lambach.de

Tiergarten Straubing

Der Straubinger Tiergarten feierte im Jahr 2013 sein 75-jähriges Bestehen. Mit 1000 Tieren aus 200 Arten ist er der einzige Zoo Ostbayerns. Und lehrreich ist er auch: Im Danubium wird klar, dass Waxdick, Ukelei und Moderlieschen keine Fabelwesen sind, sondern Fische. Diese Abteilung zeigt die Lebensräume im und am 2800 km langen Donaustrom, z. B. die Biotope der Fischotter, und alle vorkommenden Fischarten und Amphibien im Donauaquarium. Das harte Leben der Menschen in der Jungsteinzeit und die Geschichte der Haustiere werden in einem rekonstruierten Bauernhaus (Zooschule, Workshops Tel. 09421 21277) erklärt. Tgl. Nov.-Feb. 9-16, März-Okt. 8.30-18 Uhr | Erwachsene 6, Kinder 4 Euro | www.tiergarten.straubing.de

Unterer Bayerischer Wald

Besucherbergwerk Kropfmühl

Das einzige Grafitbergwerk Westeuropas heißt Kropfmühl und liegt bei Hauzenberg. Es hat ein Museum und einen 4,5 km langen Geologielehrpfad. Für die Führungen verkleiden Besucher sich mit lustigen Schutzanzügen. Seit Kurzem wird hier auch wieder Grafit abgebaut. April-Okt. Di-Fr 10-15, Sa, So 10-17 Uhr | Sonderführungen ab 15 Personen n. Anm. unter Tel. 08586 609147 | www.graphite.de | Erwachsene 9, Kinder 6 Euro

Nationalpark

Auf den Spuren der Goldwäscher

Seifenhügel durchziehen das Hochmoor Klosterfilz bei St. Oswald-Riedlhütte. Sie zeugen entlang der Ohe von früheren Goldwäschern. Auf deren Spuren geht es in Riedlhütte von Mai bis Oktober immer um 13 Uhr mit Rucksack und Waschpfanne in zwei Stunden zum Goldwaschdiplom. Mai-Okt. Do 13 Uhr | Erwachsene 2,50, Kinder 1 Euro | Anm. bei Touristinformation | Schulplatz 2 | Tel. 08553 6083 | short.travel/bay8

Haus zur Wildnis

Ein Kinderland mit Ganztagsbetreuung (einmal wöchentlich) gibt es am Ortsende von Ludwigsthal im Besucherzentrum Haus zur Wildnis, das gar kein Haus ist, sondern überdachte Freifläche samt Kinosaal. Im Laden kann jeder Bayer- und Böhmerwald geschmacklich entdecken. Mit Tierfreigelände (drei Gehege: Luchs, Wolf, Wildpferd/Urrind), Kletterbuche und eigener Kinderkarte im Biolokal (Tel. 09922 50020 | €).

Tierfreigelände I

So groß wie 250 Fußballfelder ist das Tierfreigelände I zwischen Neu- und Altschönau. Beim Informationszentrum Hans-Eisenmann-Haus, wo auch ein eigener Erlebnisraum auf Kinder wartet, beginnt ein 7 km langer Rundweg zu 36 Säugetier- und Vogelarten in 16 Großgehegen, den Sie komplett in drei bis vier Stunden erwandern können. Zwei kürzere Varianten führen in anderthalb Stunden über eine Länge von 3 km. Tgl. Mitte Jan.- Mitte März 9-16, Mitte März-Mitte Nov. 9-17 Uhr | Eintritt frei (aber Parkplatzgebühren) | Parkplatz P 1 | www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Waldspielgelände

Die Waldwiese mit einem Tümpel, in dem Libellen schlüpfen, einer Hütte und einem Amphitheater wartet im Waldspielgelände bei Spiegelau. Außerdem gibt es einen Lehrpfad für Wissbegierige, einen Abenteuerspielplatz zum Toben und den kinderwagentauglichen Rundweg "Tagpfauenauge". Info bei der Parkverwaltung Tel. 08552 96000 | www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Weiter zu Kapitel 9

Eigentlich kam die Oberbayerin 1984 nur zum Studieren nach Passau. Doch der Bayerische Wald ließ sie nicht mehr los. Das Mosaik aus Bergwiesenidyll und Stadtgewimmel faszinierte sie genauso wie die Menschen hier. Bis 1999 berichtete Christine Pierach als Redakteurin der Passauer Neuen Presse aus der Region, heute arbeitet sie in Passau als freie Journalistin und Fotografin.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite