Reisetipps Umbrien

Einkaufen Umbrien Handwerk mit alter Tradition

Schöne Reiseerinnerungen sind feine Stickereien, bunte Fayencen, Trüffeln und Olivenöl

Umbrien ist vor allem ein Einkaufsland für Keramik, aber auch für Schmiedekunst, Holzarbeiten, Antiquitäten, zarte Spitzen - und natürlich Olivenöl und Trüffeln.

Kulinarisches

Zu den kulinarischen Reiseerinnerungen gehören die typischen Produkte dieser bäuerlichen Region, allen voran das grüne, würzige und dickflüssige Olivenöl Olio Extra Vergine di Oliva. Ganz leicht trägt man an Trüffeln, deren Preis pro Gramm berechnet wird! Die besonders wertvollen weißen Trüffeln (tuber magnatum) werden im Herbst bei Gubbio gefunden. Bewahren Sie die Knolle zwischen Reiskörnern auf, um sie zu Hause in hauchdünne Scheibchen frisch über Ihre Speisen zu hobeln. Zu allen Jahreszeiten gibt es sie auch in Öl eingelegt oder als Paste zu kaufen.

Überall in den Delikatessläden (pizzicherie) erhalten Sie köstliche Schinken und allerlei Sorten von Schweinswürsten aus Norcia. Besonders würzigen Schafskäse (pecorino) bringen die Schäfer aus Castelluccio ins Tal. Klein und schmackhaft sind auch die Linsen (lenticchie) aus Castelluccio. Wie Dinkel (farro) werden sie für die typisch umbrischen Suppen verwendet. Handliches Mitbringsel sind auch die silbern verpackten Schokokugeln mit Liebesversen, die Baci Perugina.

Kunsthandwerk

Die Hauptorte der Keramikproduktion sind Deruta und Gualdo Tadino. Hier gibt es noch immer genügend Kunsthandwerker, die das handgetöpferte Geschirr mit den berühmten bunten Muster - zum Teil nach jahrhundertealten Vorlagen - verzieren. Bei Teilen, die handbemalt (dipinto a mano) und darum teurer sind, wird beim Brennen mit größerer Sorgfalt vorgegangen, was auch die Haltbarkeit erhöht. Berühmt sind die glasierten Keramiken aus Orvieto, Todi und Città di Castello. Und aus Gubbio stammen die buccheri, schwarzgrundige Keramik nach etruskischen Mustern.

Ebenfalls Gubbio, aber auch Assisi, Norcia, Spoleto, Amelia und Città della Pieve sind die Hochburgen der Kunstschmiede. Ihre Arbeiten sind einladend vor den Werkstätten aufgebaut. Kupfergetriebene Vasen, Schalen und Krüge dagegen sind typisch für Magione am Lago Trasimeno, während in Orvieto kunstvolle Goldschmiedearbeiten eine lange Tradition haben, und auch das Angebot an modernen Holzarbeiten sehr reichhaltig ist. Città di Castello und Todi beherbergen zudem viele Werkstätten, in denen Antiquitäten sachgemäß restauriert werden.

Feine Häkelarbeiten stammen häufig aus Orvieto, und in Assisi finden Sie die typischen Kreuzsticharbeiten punto d'Assisi, mit denen Tischdecken, aber auch Kleider und Blusen verziert sind. Klöppelspitzen und „Irische Spitzen“ werden seit hundert Jahren von den Frauen am Trasimenischen See, hauptsächlich auf der Isola Maggiore, angefertigt. Selbst der Vatikan bezieht Tischwäsche und Gebrauchsleinen aus den Werkstätten der Collezione Tessili in Città di Castello. Ebenso bekannt ist edles Leinen aus Perugia mit eingewebten geometrischen Mustern, Greifen und anderem Fabelgetier. Nicht zu vergessen seien die Tüllspitzen, die die Frauen von Panicale, einem Ort wenige Kilometer südlich des Lago Trasimeno, mit unendlicher Geduld herstellen.

Märkte

Auf den Märkten werden außer Obst, Gemüse und anderen ländlichen Produkten auch Kleidung, Schuhe, Handwerkszeug, Töpfe und Tonwaren feilgeboten. Zum Mitnehmen eignen sich besonders die kunstvoll geflochtenen Zöpfe aus Knoblauch, Zwiebeln und scharfem roten Peperoni. Meist zieht der Duft der gebratenen, gefüllten Spanferkel (porchetta) über die verführerisch geschichteten Waren. Märkte finden (meist am Vormittag) dienstags in Deruta, Gubbio, Foligno und Perugia statt, mittwochs in Nocera Umbra, Spello und Umbertide, donnerstags in Orvieto und Perugia, freitags in Spoleto und samstags in Assisi, Orvieto, Perugia und Todi.

Region: Assisi

Landestypisches

Traditionell bestickte Blusen und Tischwäsche erhalten Sie bei Carli (Corso Mazzini 37), Keramik, Kräuterliköre, Grappa, Trüffeln und andere regionale Köstlichkeiten bei La Loggia (Via S. Francesco 22) und bei G.I.F.I. Assisi Natura (Via Piaggia S. Pietro 5).

Region: Perugia

Einkaufen in Perugia

Perugias Flaniermeile Corso Vannucci ist die eleganteste Shoppingzone der Stadt mit aktuellen Modeboutiquen. Besonders interessant ist auch die mehrstöckige Markthalle (mercato coperto) an der Piazza Matteotti. Anders als in anderen Städten haben Lebensmittelläden in Perugia nicht mittwochnachmittags, sondern donnerstagnachmittags geschlossen, alle übrigen Geschäfte montagvormittags. Jeden 4. Sonntag findet im Zentrum ein Antiquitätenflohmarkt statt.

Goldenpoint

Sündiges und Nützliches für Signoras und Herren. Perugias führende Lingerie ist ein Erlebnis. | Corso Vannucci 16

Imcsrl

Im etwas außerhalb gelegenen Ponte San Giovanni erhalten Sie Kaschmirstrickwaren ab Fabrik. | Mo-Fr 8.30 bis 12.30, 14.30-18.30 Uhr, Nov./Dez. auch So | Via dell'Industria 19 | Ausfahrt Ponte S. Giovanni SS 75

Il Parma

Hier bekommen Sie alle kulinarischen Produkte Umbriens. | Via dei Priori 27

Sandri

Man kann Perugia nicht verlassen ohne Süßes aus der Pasticceria Sandri! | Corso Vannucci 32

Region: Foligno

Caprai Cashmere

Kaschmirstrickwaren direkt ab Fabrik. | Tgl. (variabel) ca. 9.30-19.30 Uhr | Tel. 0742392531 | www.cruciani.net | bei km 148 der SS 75 zwischen Foligno und Trevi

Region: Norcia

Delikatessen

Alles vom Schwein, schwarze Trüffeln und die kleinen, würzigen Linsen vom Piano Grande, der Hochebene bei Castelluccio, gehören zu Norcias kulinarischen Spezialitäten.

Fratelli Ansuini

Ein Traumladen für regionale Spezialitäten, auch Versand. | Via Anicia 105 | Tel. 0743816643 | www.fratelliansuini.com

Region: Gubbio

Einkaufen in Gubbio

Antiquitäten finden Sie in der Via Baldassini und Mode am zentralen Corso Garibaldi. Die berühmte Keramik Gubbios gibt's in der ganzen Stadt, und kulinarische Spezialitäten sind besonders einladend bei Bartolini (Via Mastro Giorgio) und Delizie dell'Umbria (Via dei Consoli 41 und 99).

Region: Spoleto

Einkaufen in Spoleto

Spoleto hat elegante Geschäfte und einige gute Galerien. Die verführerischsten Auslagen sind zwischen Piazza Mercato und Dom zu sehen. Vormittags findet Mo-Sa auf der Piazza del Mercato ein Bauernmarkt statt. Alle kulinarischen Spezialitäten Umbriens hat Tutto Tartufo (Via Arco di Druso 22).

Region: Orvieto

Landestypisches

Die Stadt ist seit dem Mittelalter berühmt für ihre Keramik (cocci). Klöppelspitzen und allerlei Holzarbeiten sind ebenfalls typisch - und natürlich der berühmte Weißwein. Wenn Sie sicher sein wollen, Wein aus der historischen Anbauzone um Orvieto zu bekommen, sollten Sie auf die Bezeichnung „Classico“ achten. Den trockenen secco und den teuren, lieblichen abboccato bekommen Sie außer beim Direktverkauf auf den Weingütern auch in der Stadt bei der Azienda Agricola Freddano (Corso Cavour 271) und der Enoteca La Loggia (Via Mercanti 6). Do und Sa morgens ist Markt auf der Piazza del Popolo.

Carraro

Ein vollkommenes Feinkostsortiment. | Corso Cavour 101

Jolanda Artigianato

Hübsche Keramiken und Souvenirs. | Via del Duomo 66/68

Michelangeli

Handgeschnitzte Türen, Sessel, Holzspielzeug und schöne Puppen. | Via G. Michelangeli 3 | Piazza Duomo 32 | www.michelangeli.it

Il Pianoforte

Ob Zucchero oder Gianna Nannini, Platten und CDs. | Via Garibaldi 3-5

Gli Svizzeri

Verführerisch großes Angebot an Süßigkeiten. | Corso Cavour 35