Reisetipps Salzburger Land

Szene Salzburger Land

Nina Genböck

ist gebürtige Salzburgerin und hat 25 Jahre in der Mozartstadt gelebt. Heute betreibt sie eine auf Touristik spezialisierte PR-Agentur in Berlin und pendelt zwischen Spree und Salzach hin und her. Die faszinierende Mischung aus alten Traditionen und junger Szene und die unendlichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten machen das Salzburger Land einfach unwiderstehlich für sie.

Huskys & Lamas

Exotische Expeditionen in die Berge

Mitten in den Alpen trifft man neuerdings auf echte Exoten. Etwa beim Lama-Trekking rund um Mauterndorf (Tel. 06472/7363 | www.haradal.at) und St. Veit im Pongau (Tel. 06415/7420 | Markt 13 | www.reichholf.com). Ideal für gestresste Großstädter! Wilder geht es beim Schlittenhunderennen zu, das jeden Januar in Neukirchen stattfindet. Die Stars: echte Huskys (www.urlaubsarena-wildkogel.at).

Modern Art

Zeitgenössische Kunst für alle

Die Privatinitiative Salzburg Foundation engagiert sich für mehr Kunst im öffentlichen Raum und lädt über zehn Jahre hinweg jährlich einen Künstler ein, ein Werk in der Stadt zu schaffen. So schmückt derzeit Markus Lüpertz' Skulptur Mozart - eine Hommage den Ursulinenplatz, der Kubus A.E.I.O.U. von Anselm Kiefer den Furtwängler-Park, und das zylindrische Werk Sky-Space von James Turrell ragt auf dem Mönchsberg 8m in die Höhe (www.salzburgfoundation.at).

Tradition mit Sexappeal

Dirndl und Lederhose sind in

Wenn sich junge Designer Traditionen annähern, entsteht stylishe Trachtenmode. Bei Cobra-Couture in Salzburg (Nonntaler Hauptstr. 18 und Siegmund-Haffner-Gasse 14 | www.cobra-couture.at) finden sich Trachten-Ponchos, Walkjacken und schrille Accessoires wie mit Straußenfedern und Perlen besetze Handtaschen von Spencer Rutherford oder Kreationen der Besitzerin, Katharina Kaesba. Auch das Gwandhaus (Morzger Str. 31 | Salzburg | www.gwandhaus.com) hat den Traditionstrend erkannt und veranstaltet seit kurzem ein jährliches Dirndlspringen. Bei dem witzigen Event, das bereits Kultstatus erlangte, hüpfen Frauen und Männer in Tracht in den Wolfgangsee.

Funsport im Schnee

Neue Adrenalinkicks

Immer mehr coole und verrückte Wintersportarten setzen Trends im Ski- und Snowboard-Dorado. Adrenalinjunkies erwartet der Ferrari unter den Sportgeräten: das Airboard. Helmtragen ist hier Pflicht, denn auf dem Bauch liegend steuert man das Brett mit bis zu 160 km/h durch eine extra dafür vorgesehene Bahn, Steilkurven inklusive! Und auch der Skyglider setzt Maßstäbe. Mit 70 km/h rast man an einem Flugdrachen hängend, der auf einem Seil rollt und von einem Zugseil gezogen wird, durch die Luft (Auf dem Nagelköpfel | Piesendorf | www.erlebnisberg.at). Und auch das ist neu: Snowgolf! Dabei werden bunte Bälle ins sogenannte White Green - das weiße Grün - geschlagen. Der Trend entwickelte sich so schnell, dass bereits eine Snowgolf-WM in Abtenau ausgetragen wurde (www.snowgolf-wm.com).

Clubbing

Neue Locations rocken die Mozartstadt

Absolute Nachtruhe ab Mitternacht? Diese Zeiten sind in Salzburg mittlerweile vorbei! Das neue Nightlife macht in ganz Österreich von sich reden. Für Furore sorgt allen voran das neue Take Five, die Dependance des gleichnamigen und fast schon legendären Glamourclubs in Kitzbühel in Tirol (Gstättengasse 7 | www.club-takefive.com). Auf dem Areal der Gusswerk Eventfabrik, einer ehemaligen, hundert Jahre alten Glockengießerei, lassen sich die Szenegänger von Event zu Event durch drei Hallen treiben. Ständig wechselnde Mottos und Partys sorgen für jede Menge Abwechslung. Für aktuelle Termine am besten zeitnah auf die Website des Gusswerks gehen (Söllheimer Str. 16 | www.gusswerk.net). Last but not least: Im Sommer chillt die Szene bevorzugt am Stadtstrand rund um einen Pool, spielt Beachvolleyball und Beachtennis oder schlürft kühle Mojitos in der Latin Lounge (Eisgrabenstr. 32 | Anif bei Salzburg | geöffnet nur im Sommer | www.stadtstrand.info). Mittelmeer-Feeling ist hier garantiert - vor und nach Sonnenuntergang!

Highlights

Alles neu macht der Winter

Schnee ist längst mehr als nur Unterlage zum Skifahren. Der Wintersport entwickelt sich zum Highlight mit gewissen Extras. Wahre Skifans machen es den Eskimos nach und wohnen jetzt in Iglus direkt auf der Piste. Auf dem Kitzsteinhorn steht ein Igluhotel zum Übernachten bereit (Streiteckmulde 1 | www.alpeniglu.com). So gemütlich und warm wie die Nacht im Schnee sind auch die neuen beheizbaren Sesselbahnen: In St. Johann z.B. geht es im warmen Untersatz auf den Berg. Nach dem Lift die Traumroute gefunden? Einfach die Nummer auf dem Skipass online eingeben, und schon rechnet das Programm ein persönliches Höhenmeterdiagramm mit allen benutzten Liften und Abfahrtskilometern aus (www.skiline.cc).

Alpine Architektur

Moderne Looks für Salzburg

Wer bei Alpenlocations an rustikale Kiefernoptik und Kachelöfen denkt, wird Augen machen. Die neuen Locations setzen auf alpine Design-Eleganz. In der Lobby des Hotel Theresia in Saalbach-Hinterglemm wird man von klaren Linien, der Kunst Andy Warhols und einem Hauch Tradition empfangen - ein offener Kamin darf da nicht fehlen (Glemmtaler Landesstr. 208 | www.hotel-theresia.co.at). Im neuen Look präsentiert sich auch der zum Lounge-Club umgebaute Friesacher Stadl. Mit verglastem Wintergarten und gemütlichen Ledersesseln ist die alte Scheune die perfekte Event-Location und seit dem Tag der Eröffnung Salzburgs Szenespot Nr. 1 (Brunngasse 8 | Anif | www.friesacher.com).

Zweiradmekka Saalbach

Biketrend und neue Events: je extremer, desto besser

Saalbach-Hinterglemm erkämpft sich in Sachen Bikeparadies einen Spitzenplatz (www.saalbach.at). Die Spezialgondeln, die Sportler und Rad bequem den Berg hinaufbefördern, die separaten Trails in allen Schwierigkeitsstufen und vor allem die bedeutendsten Bike-Competitions locken die Szene an. Zum Adidas Slopestyle kommt jeden Sommer das Who's Who der internationalen Freerider (www.adidas-slopestyle.com). Der spektakuläre Parcours mit bis zu 10m hohen Drops, Wallrides und massiven Hindernissen wie einer alten Bergbahngondel und einem Kipplaster fordern die totale Beherrschung des Geräts. Alle Hobbybiker kommen bei den World Games of Mountainbiking voll auf ihre Kosten (www.worldgames.at). Hier können sie um den Weltmeistertitel antreten.