Reisetipps Österreich

Essen & Trinken Österreich Neunmal Allerlei

Gutes Essen ist den Österreichern eine Herzensangelegenheit

Die Volksweisheit, wonach Essen Leib und Seele zusammenhält, ist hierzulande keine leere Phrase. Dabei muss gutes Essen keinesfalls aufwendig sein. Viel wichtiger sind die hohe Qualität der Zutaten, Phantasie bei der Zubereitung und der Rückgriff auf traditionelle Gerichte, wie sie im Zusammenhang mit kirchlichen Feiertagen überliefert wurden.

Der Anspruch an qualitativ hochwertige Lebensmittel und die kleinteilige Landwirtschaft haben für europäische Verhältnisse sehr früh zu einem verstärkten Ausbau des biologischen Anbaus geführt, von dem Privathaushalte genauso profitieren wie touristische Betriebe. Auch die gehobene österreichische Küche setzt immer mehr auf Bioprodukte.

Dabei ist es gar nicht korrekt, von einer österreichischen Küche zu sprechen. Richtig müsste vielmehr von der Wiener Küche die Rede sein. Während in anderen Ländern die Entstehung der Nationalstaaten zu Beginn des 19. Jhs. die Ausbildung nationaler Küchen mit sich brachte, wurde die Küche der Habsburger Monarchie, die mehrere Staaten umfasste, nach der Reichshaupt- und Residenzstadt benannt. Die Wiener Küche, wie wir sie heute kennen, ist ein kulinarischer Flickenteppich und besteht aus Gerichten, die in allen Teilen der Monarchie gekocht wurden. Was gut war, schaffte den Weg nach Wien, und was besser war, hatte dort auch Bestand. So kamen das Gulasch aus Ungarn, die Mehlspeisen aus Böhmen, und das Wiener Schnitzel wurde den Mailändern abgeschaut. Selbst der Tafelspitz, das gekochte Gustostückerl vom Rind, hat große Ähnlichkeit mit dem italienischen bollito misto. Der Tafelspitz, der schon zu den Leibgerichten von Kaiser Franz Joseph I. zählte, ist längst zu einer kulinarischen Institution geworden. Kanzler Bruno Kreisky verordnete seinerzeit, dass bei Regierungsklausuren ausnahmslos für alle Teilnehmer Tafelspitz aufzutragen sei. Unter dem Namen Plachutta gibt es in Wien Restaurants, in denen das gekochte Rindfleisch, das stets mit der entsprechenden Rindssuppe serviert wird, den Ton angibt.

Neben der Wiener Küche finden sich auf den Speisekarten zahlreiche regionale Gerichte, die bäuerlichen Ursprungs sind. Den Vorarlbergern sind die Käsknöpfle lieb, den Tirolern die Schlutzkrapfen, den Salzburgern die Kasnocken und den Oberösterreichern die Knödel. Alle diese Gerichte haben eines gemeinsam, es fehlt das Fleisch. Früher kam Fleisch in den gebirgigen Regionen nur zu hohen Feiertagen auf den Tisch. Das meiste Fleisch wurde durch suren (pökeln) und selchen (räuchern) als Vorrat angelegt. Dadurch spielt der Speck auch in der heutigen Küche immer noch eine große Rolle. Auch die Mehlspeisenküche verdankt der fleischarmen Kost ihre landesweite Bedeutung. Was würden wir vermissen, gäbe es keinen Schmarrn, keine Buchteln, Dalken, Strudel oder gefüllte Palatschinken, die in Haushalten auch heute noch oft als Hauptgerichte auf den Tisch kommen!

Weinkenner weltweit wissen, was sie an österreichischen Weinen haben, ob sie nun aus der Wachau kommen, wo ausschließlich Weißwein, oder aus dem Burgenland, wo überwiegend Rotwein angebaut wird. Dass der heutige Qualitätsstandard dem seinerzeitigen Weinskandal, als Winzer Glykol in den Wein mischten, zu verdanken sei, ist nur die halbe Wahrheit. Sicherlich hat er ihn beschleunigt, aber die Avantgarde hatte Ende der 1970er-Jahre bereits den Weg zur Qualität eingeschlagen. Außer in Niederösterreich und dem Burgenland wird Wein auch in der Steiermark und sogar in Wien und Kärnten, wo Österreichs höchstes Weinanbaugebiet liegt, angebaut. Was den Weißwein angeht, ist der Grüne Veltliner, ein eher spritziger und leicht pfeffriger Wein, die österreichische Haussorte. Von ganz anderem Charakter ist der Morillon, die steirische Variante des Chardonnay. Der Schilcher, ein Rosé, ist eine sogenannte autochthone Sorte, das heißt, er kommt nur in der Südweststeiermark, im sogenannten Schilcherland, vor. Was für den Weißwein der Grüne Veltliner, ist für den Rotwein der Zweigelt.

Glaubt man der Statistik, wird in Österreich dreimal so viel Bier wie Wein getrunken. Das Salzburger Land kann mit einer großen, von den Klöstern ausgehenden Biertradition aufwarten, ebenso wie Tirol und Vorarlberg. In Oberösterreich und in Teilen Kärntens wird eher (Apfel-)Most getrunken, im niederösterreichischen Mostviertel hat der Birnenmost in den vergangenen Jahren eine unerwartete Renaissance erlebt. Wo Wein angebaut und Most gekeltert wird, gibt es auch Schnäpse. Die über das ganze Land verstreuten Destillerien produzieren Hochprozentiges, handelt es sich nun um einen Birnenen, Marillenen (Aprikosen), Trebernen (Trester) oder gar Vogelbeerenen (aus den Früchten der Eberesche), von wahrhaft erhellender Qualität, heißt es doch, ein guter Schnaps fördere die Verdauung und erhelle den Blick auf die Welt.

Blunzenradl

gebratene Blutwurst mit Sauerkraut

Kaiserschmarrn

Pfannkuchenteig aus Eiern, Mehl, Milch und Rosinen. Wird gerne mit Zwetschkenröster (Kompott) gegessen

Käsknöpfle

Spätzle mit geriebenem, würzigem Käse

Klachelsuppe

gespaltene Schweinshaxen (Klacheln) werden in Kräutersud weich gekocht

Linzer Torte

Teig aus Butter, Zucker, Eiern, Mehl, Haselnüssen und Bröseln, der dick mit Ribisel-(Johannisbeer)Marmelade bestrichen wird

Marillenknödel

Knödel aus Topfen(Quark)- oder Kartoffelteig, mit Aprikosen gefüllt und mit gezuckerten Semmelbröseln bestreut

Palatschinke

dünner Pfannkuchen, der mit Marmelade oder Schokolade gefüllt wird

Salzburger Nockerl

Masse aus steif geschlagenem Eiweiß mit Puderzucker, Eigelb, etwas Mehl und geriebener Zitronenschale gebacken

Schlutzkrapfen

Ravioli nach Tiroler Art mit Bergkäse und passierten Kartoffeln

Tafelspitz

gedünstetes Rindfleisch, das mit Gemüse, Röstkartoffeln und Oberskren (Sahnemeerrettich) auf den Tisch kommt

Topfenstrudel

Strudel mit Topfen(Quark)füllung in Eier-Milch-Aufguss, regional mit Vanillesauce

Vanillerostbraten

gebratenes mageres Rindfleisch, mit Knoblauch, der „Vanille des kleinen Mannes“, gewürzt

Wiener Schnitzel

mit Mehl, Ei und Semmelbröseln paniertes Kalbfleisch, meist nur mit Salat serviert

Region: Wien

Café im Schottenstift

Traditionelle Kaffeehauskultur in neuem Gewand mit leichter, abwechslungsreicher Küche. Schöner Gastgarten im Innenhof des Schottenklosters. | Tgl. | Schottengasse 2 | Tel. 01/535155013 | €€

Figlmüller

Die beste Adresse für Wiener Schnitzel (phänomenal!) im 1. Bezirk und auch für sonst alles, was die Wiener Küche bietet. | Tgl. | Bäckerstr. 6 | Tel. 01/5121760 | www.figlmueller.at | €€

Meinl's Restaurant

Der Meinl am Graben ist eine österreichische Institution in Sachen Lebensmittel. Im 1. Stock wirkt Joachim Gradwohl, Koch des Jahres 2007, höchst ambitioniert und kreativ. Feinste Küche ohne Schnörkel | So geschl. | Graben 19 | Tel. 01/5323334 | www.meinlamgraben.at | €€€

Palmenhaus

Schick, elegant und wienerisch vielfältig - was das Publikum betrifft -, ist die Brasserie im Palmenhaus der Hofburg ein idealer Platz zum Genießen. Die Küche kann mit dem historischen Ambiente und dem Blick auf den Garten gut mithalten. | Tgl. | Burggarten | Tel. 01/5331033 | www.palmenhaus.at | €€

Region: Linz

Freiseder

Gutbürgerliches Ausflugslokal auf dem Pöstlingberg. Große Auswahl an Hausmannskost und Wiener Küche, Apfelsaft und Most aus eigener Erzeugung. | Mo/Di geschl. | Freisederweg 2 | mit der Bahn zu erreichen | Tel. 0732/731560 | €

Nabuu

Hier wird ein klares Profil konsequent umgesetzt. Das betrifft das Ambiente ebenso wie die überzeugende Fusionsküche und die eher bodenständigen Gerichte in den günstigen Tagesmenüs. | So geschl. | Hamerlingstr. 42 | Tel. 0732/600316 | www.nabuu.at | €€

P'aa

Gilt als Österreichs bestes und coolstes Restaurant für Vegetarier und Veganer und für alle, die Wert auf Zutaten aus biologisch kontrolliertem Anbau legen. | So geschl. | Altstadt 28 | Tel. 0732/776461 | www.paa.cx | €€

Region: Salzburg

Riedenburg

Eines der Restaurant-Glanzlichter der Stadt, was die Qualität des Essens und des Service betrifft. Mittags günstige Menüs, abends Haute Cuisine. | Im Sommer tgl., sonst So/Mo geschl. | Neutorstr. 31 | Tel. 0662/830815 | www.riedenburg.at | €€€

Zum Fidelen Affen

Bierlokal mit deftiger Küche in altem Gemäuer. | So geschl. | Priesterhausgasse 8 | Tel. 0662/877361 | €

Region: Innsbruck

Café Lichtblick

Das Café im 7. Stock des neuen Rathauses bietet neben einer tollen Aussicht auf die Alpen leichte Küche und eine angenehm entspannte Atmosphäre. | So geschl. | Maria-Theresien-Str. 18 | Tel. 0512/566550 | www.restaurant-lichtblick.at | €€

Cammerlander

Hier wird multikulturell gekocht: Gerichte der Wiener Küche, europäische Spezialitäten und Fernöstliches. Nicht alles glückt, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. | Tgl. | Innrain 2 | Tel. 0512/586398 | www.cammerlander.at | €-€€

Region: Krems

Hofbauer

Wirtshaus an der Kremser Kunstmeile, bekannt für seine Rindfleisch-Spezialitäten. | Fr geschl. | Steiner Landstr. 5 | Tel. 02732/82261 | www.museums-wirtshaus.at | €€

Jell

Lokal mit Charakter und liebenswürdiger Wirtin, die mit Phantasie und Hingabe Bodenständiges kocht. | Sa/So nur mittags, Mo geschl. | Hoher Markt 8-9 | Tel. 02732/82345 | €

Region: Rust

Inamera

Kreative pannonische Küche, die international ergänzt wird, wobei ein großes Augenmerk auf die Zutaten gelegt wird. Der Weinkeller ist burgenländisch dominiert, was kein Nachteil ist. | Mo, Sept.-Juni auch Di geschl. | Oggauer Str. 29 | Tel. 02685/6473 | www.inamera.at | €€

Römerzeche

Traditionelle pannonische Küche in großen Portionen. Idyllischer Gastgarten. | Tgl., Dez.-Feb. geschl. | Rathausplatz 11 | Tel. 02685/332 | €

Region: Bad Aussee

Blaue Traube

Das Wirtshaus ist in einem der ältesten Häuser des Ortes untergebracht. Gekocht wird hier bodenständig-solide und lecker. | So-Abend und Mo geschl. | Kirchengasse 165 | Tel. 03622/523630 | €€

Lebzelter

Hier werden bodenständige Gerichte und Spezialitäten aus der Naturküche angeboten. Dabei wird viel Wert auf Bioprodukte gelegt. Rund ums Haus stehen Oldtimer. | Di geschl. | Pötschenstr. 146 | Tel. 03622/52426 | €

Region: Graz

Iohan

Das elegante, coole Ambiente in einem weitgehend schmucklosen Gewölbe des Landhauses versteht sich als Appetizer für eine raffiniert einfache Küche mit qualitativ hochwertigen Produkten. Im Sommer besticht der malerische Gastgarten im Renaissancehof des Landhauses. | Nur abends geöffnet, So/Mo geschl. | Landhausgasse 1 | Tel. 0316/821312 | €€€

Stainzerbauer

In einem der ältesten Lokale der Stadt kommt kreativ veredelte steirische Küche auf den Tisch, und die Weinkarte zählt zu den besten der Stadt. Entzückender Gastgarten im Renaissance-Innenhof. | Tgl. | Bürgergasse 4 | Tel. 0316/821106 | €€

Zur Schmied'n

Das Alt-Grazer-Vorstadtgasthaus mit Kellerstöckel ist ein typisch steirisches Wirtshaus gehobener Art mit regionaler Küche und heimischen Qualitätsweinen. Unbedingt reservieren! | So geschl. | St.-Peter-Hauptstr. 225 | Tel. 0316/402832 | www.schmiedn.at | €€

Region: Villach

Kaufmann & Kaufmann

Das Ambiente ist gediegen, die feine Küche mediterran inspiriert, mit Produkten aus der Gegend, die Weinkarte überzeugend. | So/Mo geschl. | Dietrichsteingasse 5 | Tel. 04242/25871 | €€

Villacher Malzamt

Gemütliches Bierlokal mit bodenständiger Küche und hohem Spaßfaktor. | Tgl. | Lederergasse 25 | Tel. 04242/24500 | €

Region: Klagenfurt

Gaumenlust

In dem urgemütlichen Bierhaus wird auch sehr gut gekocht, hauptsächlich kommt verfeinerte Hausmannskost auf den Tisch. | Tgl. | Domgasse 18 | Pfarrhofgasse 2 | Tel. 0463/512506 | €

Der Höhenwirt

Der Blick vom Pyramidenkogel über den Wörther See ist atemberaubend. Es zahlt sich aus, den 13 km langen Weg nach Keutschach zu nehmen, um hier in liebevoll gestaltetem Rahmen eine frische Küche mit heimischen Zutaten zu genießen. Zudem gibt es fangfrischen Fisch. | Mai-Okt. tgl., sonst tel. erfragen | Keutschach am See | Pyramidenkogel 4 | Tel. 04273/2328 | €€

Oscar

Ordentliches Restaurant für alle Fälle mit sehr solider, italienisch ausgerichteter Küche. | So geschl. | St. Veiter Ring 43 | Tel. 0463/500177 | €-€€

Region: Lienz

Falkenstein

Braugasthof am Stadtrand Richtung Sillian mit hauseigenem Bier und regionaler Küche. | Tgl. | Pustertaler Str. 40 | Tel. 04852/62270 | €

Region: Baden

Café-Restaurant Doblhoffpark

Klassische Wiener Küche in hübscher Umgebung und zu sehr moderaten Preisen. | Tgl. | Pelzgasse 1 | Tel. 02252/206421 | €

Region: Neusiedl am See

Am Nyikospark

Hier kommen die besten Seiten des Burgenlandes auf den Tisch, regionale Produkte in grundsolider Zubereitung. | Mo/Di geschl. | Untere Hauptstr. 59 | Tel. 02167/40222 | www.nyikospark.at | €€

Mole West

Hier ist pannonische Lebensfreude stylish verpackt. Interessante Küche, gute Weine, unvergessliche Sonnenuntergänge. | Tgl., Jan.-März Di-Do geschl. | Strandbad Westmole | Tel. 02167/20205 | www.molewest.at | €€

Region: Waidhofen an der Ybbs

Schlosswirt

Im Parterre des Rothschildschlosses gibt es klassische Wiener Küche und Mostviertler Hausmannskost. | So abends und Mo geschl. | Schlossstr. 1 | Tel. 07442/53657 | €

Region: Gmunden

Grellinger

Klassische Konditorei, in der Sie die Gmundner Torte probieren sollten. | Sept.-Juni Mi geschl. | Franz-Joseph-Platz 6 | Tel. 07612/64153

Tanglberg

Hier wird feinste Küche mit viel Fisch zelebriert, wofür das alte Gemäuer des ehemaligen Bürgerspitals den schönen Rahmen liefert. | Mo/Di sowie Mi- und Do-Mittag geschl. | Pettenbacherstr. 3-5 | Vorchdorf | 15 km von Gmunden | Tel. 07114/8397 | www.tanglberg.at | €€€

Region: Kitzbühel

Gigglingstube

Andreas Wahrstätter kocht meisterlich, ohne als solcher zu wirken. Da hat alles Substanz. | In der Saison tgl. | Aurach | Gigglingweg 17 | Tel. 05356/64888 | €€

Wirtshaus zum Rehkitz

Das schmucke Bauernhaus aus dem 16. Jh. beherbergt ein sehr gut geführtes Wirtshaus, in dem die österreichische Küche im Vordergrund steht. | Tgl. | Am Rehbühel 30 | Tel. 05356/66122 | www.rehkitz.at | €€

Region: Bregenz

Maurachbund

Gutes, bodenständiges Essen in gemütlicher Atmosphäre, Gastgarten in romantischer Laube. | Sa geschl. | Maurachgasse 11 | Tel. 05574/45029 | www.maurachbund.com | €

Neubeck

In dem geschmackssicher gestylten Restaurant überzeugt eine kreative, multikulturelle Küche, die abends nicht ganz billig ist, dafür günstige Mittagskarte im Bistro. | So/Mo geschl. | Anton-Schneider-Str. 5 | Tel. 05574/43609 | www.neubeck.at | €€€