Reisetipps Nordseeküste Schleswig-Holstein

Szene Nordseeküste Schleswig-Holstein

Arnd M. Schuppius

hat das Lebensgefühl seiner Heimat verinnerlicht. Als Reisebuchautor und Lektor ist er immer auf der Suche nach den Trends. So ist unser Szene-Scout mit von der Partie, wenn die Region zu ausgefallenen Veranstaltungen lädt, die Filmbranche ihre neuesten Werke präsentiert oder etwas für den Naturschutz getan werden muss.

Watt'n das?

Verrückte Events

Friesenabitur, Wattolümpiade, Bettenrennen - diese Veranstaltungen klingen nicht nur crazy, sie sind es auch. Ganz Brunsbüttel fiebert jedes Jahr der Wattolümpiade im Juli entgegen. Beim Wattkrabbeln, Gummistiefelweitwurf oder dem Aal-Staffellauf steht der Spaß im Vordergrund. Herausragende Mannschaft der letzten Jahre: FC Wattikan (www.wattoluempia.de)! Um das Friesenabitur in Witzwort zu bestehen, muss man sich u.a. beim Klootstockspringen bewähren. Dazu braucht's zunächst mal Mut und dann ne ganze Menge Schwung. Schließlich müssen die Teilnehmer mit einer Holzstange einen Wassergraben überwinden. Klar, dass dabei einige ein unfreiwilliges Bad nehmen (Festplatz, Witzwort, www.husum-tourismus.de). Die Landjugend Bargum organisiert jedes Jahr im Juli das Bettenrennen. Schon weit vorher wird mit den Vorbereitungen gestartet. Die Betten, die an den Start gehen, haben die Form von Fässern, Häusern oder Drachen (www.laju-bargum.de).

Pro Natur

Einsatz für die Umwelt

Die Naturschützer der Region sind Menschen der Tat - sie packen mit eigenen Händen an. So gehört zu den Projekten des Bundes für Umwelt und Naturschutz u.a. die Pflege der Orchideenwiese im Naturschutzgebiet Wildes Moor bei Schwabstedt. Die Mitglieder des Vereins und Freiwillige mähen einmal im Jahr die Wiese und kümmern sich um den Abtransport des Grases (Kreisgruppe Nordfriesland: Peter-Schmidts-Weg 5, Risum-Lindholm, www.vorort.bund.net/nordfriesland). In Mildstedt und Husum wurden im Rahmen des Projekts Zukunftswald 2000 Obstbäume gepflanzt. Über deren ökologische Bedeutung kann man sich am Infostand informieren und sich Ideen für den eigenen Garten holen (Ortsgruppe Husum: Am Sand 2, Uelvesbüll). Die Schutzstation Wattenmeer sorgt für den Erhalt des Lebensraums Salzwiese. Unter anderem wird der Salzwiesenlehrpfad Süderhafen von ihnen betreut (Herrendeich 40, Nordstrand, www.schutzstation-wattenmeer.de).

So rockt der Norden

Livemusik

Die neuen Rockbands überzeugen vor allem durch ihre Liveauftritte. Shootingstars sind The Loonatics (www.myspace.com/theloonaticsrock). Hinter der Band verbergen sich Albert Kowalewski, Max Andresen, Alexander Hemstedt und Björg Hansen, die sich auf Funk-Rock und Crossover-Musik spezialisiert haben. Hören kann man die Senkrechtstarter u.a. im Leck Huus. In dem unter Denkmalschutz stehenden Bauernhof werden regelmäßig Livekonzerte veranstaltet (Allee 32, Leck, www.leck-huus.de). Eine weitere Plattform für Nachwuchsrockstars ist das Benefizfestival Wattstock (Am Freizeitbad, Brunsbüttel, www.wattstock.de). Die Rockinitiative Nordfriesland e. V. (Norderstr. 38, Bredstedt, www.rockinf.de) fördert junge Talente und organisiert Auftritte und Events.

Traumhochzeit

Der außergewöhnlichste Tag des Lebens

Die Brautleute der Region trauen sich was - sie kehren dem Standesamt den Rücken und sagen Ja zu außergewöhnlichen Hochzeitslocations. Die Engel-Mühle auf Nordstrand lockt Romantiker mit einem urigen Hochzeitszimmer (Süderhafen 15, www.engel-muehle.de). Heiraten auf dem Bauernhof: der Rote Haubarg macht's möglich. Wenn die Partnerwahl geklärt ist, muss man sich nur noch zwischen Vierkant-Museum und Hochstube entscheiden (Sand 5, Witzwort, www.roterhaubarg.de). Außergewöhnlich: eine Schiffstrauung vor der größten Seehundbank Europas (Nordermitteldeich 4, Pellworm, www.inselhochzeit-pellworm.de).

Seebrise

Alles Gute aus dem Meer

Wer hätte gedacht, dass Algen, Schlick und Sand gut für die Haut sind? Die Spas der Region erkennen den Trend und machen sich die Wirkstoffe aus dem Meer zunutze. Im Watt'n Spa wird beim Schlick-Peeling das Immunsystem gestärkt (Lundenbergsand Hotel & Spa, Lundenbergweg 3, Simonsberg, www.hotel-lundenbergsand.de). Das Vitamaris Büsum bietet eine Sandbankbehandlung an. Dabei liegt man gut zugedeckt auf einer 36,6 Grad warmen Softpackliege. Während tiefe Entspannung eintritt, regeneriert sich die Haut (Südstrand 5, www.vitamaris-buesum.de). Im Spa des Hotels Vier Jahreszeiten in St. Peter-Ording entschlackt man beim Algenbad (Friedrich-Hebbel-Str. 2, www.hotelvierjahreszeiten.de).

Filmflimmern

Kreativität wird belohnt

Die Filmfestivals an der Nordseeküste bestechen durch eine enorme Bandbreite. Ob Spielfilm oder Dokumentation - alle Genres sind vertreten. Junge Filmemacher bekommen bei den Meldorfer Open Air Kino-Tagen (Südermarkt, www.meldorfer-open-air-kino.de) die Chance, ihre Werke zu präsentieren. Das Norddeutsche Kurzfilmfestival Kunstgriff Rolle setzt jedes Jahr beim Kulturprojekt Kunstgriff den Schlusspunkt (Rosenstr. 15, Heide, www.kunstgriff.de). Auf dem European Minority Filmfestival zeigen Friesen, Waliser, Katalanen oder Schotten ihre Filme in der eigenen Sprache (Neustadt 114, Husum, www.minority-film.net); natürlich mit deutschen oder englischen Untertiteln.

Einfach anders

Restaurants mit Weitblick

Die Küchenchefs haben es satt - Grünkohl und Matjes waren gestern, heute regiert die Kreativität. Die Meister am Herd zaubern so ausgefallene Dinge wie den heißen Kohl-Smoothie. Die Spezialität frisch aus dem Garten gibt es im Stadtcafe der Familie Kremer in Marne (Königsstr. 8-10, www.stadtcafe-kremer-marne.de). In Jan's Restaurant & Café werden Rote Bete püriert, Pfirsiche gebraten und Pommes gratiniert. Wer das liest, ahnt es schon: Die Leckereien landen natürlich nicht als Otto-Normal-Gericht auf den Tellern, sondern als kleine Kunstwerke (Böhler Landstr. 153, St. Peter-Ording, www.jans-restaurant.com). Ausgefallene Kombis serviert man im Restaurant Zum Steuerrad auf Amrum. Wie wäre es z.B. mit Nordseekrabben zum Rumpsteak (Inselstr. 4, Wittdün, www.zum-steuerrad.de)?

Beachsoccer

Vamos a la playa

An der Nordseeküste ersetzt man das Fußballfeld durch Sand und kickt am Strand. Neben Hobbyspielern zieht es nun auch immer mehr Profis in die Region. Beim Balltick Beachsoccer Cup in Büsum werden während der Sommermonate über zehn Turniere ausgetragen, bei denen mehr als 100 Teams antreten. Danach gibt's natürlich die verdiente Strandparty. (Sandstrand Erlengrund, www.balltick.de). Hobbyspieler treten beim Beachsoccer-Turnier in St. Peter-Ording im Juli gegeneinander an. Organisator ist die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording (Maleens Knoll 2). Amateure üben während des Sommers am Funbeach (www.funbeach-westerland.de) am Brandenburger Strand auf Sylt. Hier gibt es zwei Beachsoccerfelder.