Reisetipps Franken

Unterhaltung Franken

Region: Bamberg

E.T.A. Hoffmann-Theater

Viel Glas und Licht prägt die neu gestaltete Fassade, das feste Ensemble spielt Klassiker und Märchen. Die Werke des Namensgebers stehen hier natürlich regelmäßig auf dem Spielplan. E.T.A.-Hoffmann-Platz 1 | Tel. 0951/873030 | www.theater.bamberg.de

Sinfonie an der Regnitz

Unweit von Klein-Venedig liegt die moderne Kongress- und Konzerthalle direkt am Fluss. Hier spielen auch die weltberühmten Bamberger Symphoniker. Mußstr. 1 | Tel. 0951/9647100 | www.bamberger-symphoniker.de

Region: Ansbach

Café Prinzregent

Weit weniger konservativ, als der Name vermuten lässt, ist das gemütliche Café bei den Ansbacher Schülern und den Studenten der Fachhochschule Ansbach eine Institution. Tgl. ab 19 Uhr | Landstr. 5

Region: Coburg

Club Caluroso

Die Disko im coolen, schwarz-roten Ambiente lässt es gern hiphoppen. Wechselnde DJs. Steinweg 36 | www.caluroso.de

Landestheater Coburg

Drei-Sparten-Haus mit eher konventionellem Programm. Schlossplatz 6 | Tel. 09561/898989 | www.landestheater-coburg.de

Region: Rothenburg ob der Tauber

Figurentheater Am Burgtor

Die Zauberflöte, Max und Moritz und vieles mehr als Puppenspiel. Herrngasse 38 | Tel. 09861/3333 | www.figurentheater-rothenburg.com

Rappenschmiede

Kneipe mit regelmäßigen Livekonzerten. Mi-Sa abend | Vorm Würzburger Tor 6 | www.rappenschmie.de

Region: Aschaffenburg

Hofgarten-Kabarett

Der Fernsehkomiker Urban Priol hat regelmäßig Stars der komischen Branche wie Wiglaf Droste, Gerhard Polt oder Mundstuhl auf der Bühne. Spitzenkabarettisten wechseln sich mit aktuellen Musikensembles ab. Hofgartenstr. 1 A | Tel. 06021/200455 | www.hofgarten-kabarett.de

Zum Schlappeseppel

Im Schankraum der ältesten Kneipe der Stadt trifft alles aufeinander - vom Arbeiter bis zum Millionär. Schlossgasse 28 | Tel. 06021/25531

Region: Bad Kissingen

Weinstube Hofmann

Gemütliches Weinlokal in der Altstadt. Weingasse 4 | Tel. 0971/2619 | €

Region: Nürnberg

Kneipenszene

Die Kneipenszene in Nürnberg ist ein wenig verteilt. Unterhalb der Burg und in der Weißgerbergasse finden Sie viele Pubs und Bars in alten Fachwerkhäusern. Im neobarocken Gebäudekomplex der Vereinigten Margarinewerke Resi (Nähe Nordostbahnhof | Klingenstr.) sind zahlreiche Diskos und Szenelokale.

Hirsch

Disko, Clubbing und jede Menge Livekonzerte mit großen Namen. Vogelweiherstr. 66 | Tel. 0911/429414 | www.der-hirsch.de

Jazz Studio Nürnberg

Blues, Soul, Bop und Funk - auf dieser Bühne spielen regelmäßig die Stars der jeweiligen Richtung. Vestnertormauer 24 | Tel. 0911/364297 | www.jazzstudio.de

Kulturzentrum K4

Hier gibt es jeden Abend etwas Neues: Latin, Salsa, Ü-30-Party oder Lesung. Königstr. 93 | Tel. 0911/223647 | www.kubiss.de

Loom

Die Szenelocation. Im Cocktail-Bar-Lounge-Club gibt es Longdrinks, Fingerfood und Musik vom DJ. Katharinengasse 14 | www.loom-bar.de

Meistersingerhalle

Kongress- und Kulturzentrum mit wechselnden Veranstaltungen von Symphoniekonzert über Bälle bis zum Rockkonzert. Münchener Str. 21 | Tel. 0911/2318000 | www.meistersingerhalle.nuernberg.de

Staatstheater Nürnberg

Eher traditionelles Opern- und Schauspielhaus unter mächtiger neoklassizistischer Kuppel. Alle zwei Jahre Gluck-Festspiele. Richard-Wagner-Platz 2-10 | Tel. 0911/2313575 | www.staatstheater-nuernberg.de

Region: Würzburg

Mainfranken-Theater

Modernes Drei-Sparten-Haus mit traditionellem Programm (Sept.-Juli). Theaterstr. 21 | Tel. 0931/39080 | www.theaterwuerzburg.de

Odeon-Lounge

Kühl-moderne Club-Disko, in der sich die eher gestylte Szene trifft. Mi-So ab 20.30 Uhr | Augustinerstr. 18 | Eintritt 3 Euro

Omnibus

Sehr gemütlicher Jazzkeller mit wechselnder Livemusik. Theaterstr. 10 | Tel. 0931/56121

Sanderstraße

Der Ort für einen abwechslungsreichen Abend. In der Sanderstraße finden Sie auf engstem Raum alles von der Szenebar bis zur alternativen Studentenkneipe.

Stadtstrand

Direkt am Mainufer die Füße in den Sand stecken, im Klappstuhl sitzen, coole Drinks schlürfen und den Schönen beim Salsatanzen, den Reichen beim Motoryachtfahren zuschauen. April-Okt. | Ludwigsbrücke flussaufwärts