Reisetipps Costa del Sol

Unterhaltung Costa del Sol

Region: Granada

Calderería Nueva

Die abgasfreie Treppengasse im Albaicín ist beliebt wegen ihrer Kneipendichte und vor allem wegen der stimmungsvollen Teestuben (teterías) mit orientalischem Flair. Im warmen Jahresdreiviertel stehen Stühle auf dem krumm getretenen Gassenpflaster. Drinnen kann es zwischen teppichverhängten Wänden, gedämpftem Licht und arabischen Melodien aus dem Hintergrund ganz schön intim werden - eine gute Atmosphäre zum Anbändeln. Neben dem typischen Minztee stehen im Regelfall auch Fruchtsäfte und Milchgetränke auf der Karte.

Calle Pedro Antonio de Alarcón

Straße mit großer Dichte an Kneipen und Bars, die vor allem von jungen Leuten allnächtlich zugerannt werden. Hier und in den umliegenden Straßen befindet sich die Hauptzone des nächtlichen studentischen Treibens. Das frisch gezapfte Bier (caña), das Gläschen Rotwein und die Tapas sind meist billig.

El Huerto de Juan Ranas

Angenehme Freiluftbar nahe dem Mirador de San Nicolás. Herrlicher Alhambrablick, leichte Loungeatmosphäre - ein ideales Plätzchen für den frühen bis mittleren Abend. | Calle Atarazana Vieja 6-8

Flamenco und Folklore

Nicht alles, was in Granada als Flamenco verkauft wird, ist originär. Vor allem in den weiß getünchten Zigeunerhöhlen von Sacromonte wird andalusische Folklore oft recht lieblos dargeboten. Man muss Glück haben, um in eine Vorstellung zu gelangen, die noch etwas von Kraft und Ursprünglichkeit des Flamenco vermittelt. Mehrere Veranstalter bieten Hotelgästen spezielle Pauschalen: Abholung mit Bus und mehrsprachigem Führer, Flamencoshow inklusive Getränk, Rückfahrt in die Hotels. Die Kosten für ein solches Arrangement liegen um 25-30 Euro. Wesentlich teurer wird es, wenn die Show mit einem Abendessen kombiniert wird (cena-espectáculo). Populär sind die tablao genannten Flamencolokale Cuevas Los Tarantos (Camino del Sacromonte 9 | Tel. 958224525 | www.cuevaslostarantos.com), Tablao Flamenco Albayzín (Carretera de Murcia | Mirador San Cristóbal | Tel. 958804646 | www.flamencoalbayzin.com) und Cueva La Rocío (Camino del Sacromonte 70 | Tel. 958227129).

Granada 10

Megadisko zum Abtanzen, immer prall gefüllt. Hier gehts erst um 0.30 Uhr los und dann bis 6, Fr/Sa bis 7 Uhr in der Frühe. | Calle Cárcel Baja 10 | www.acrssalsa.com

Plaza de Toros

Die Stierkampfarena erfüllt nach wie vor ihren ursprünglichen Zweck. Dieser verliert aber an Bedeutung, seitdem pfiffige Gastronomen leerstehende Räume mit Ziegelambiente entdeckt und darin geschickt Bars, Cafés und Pubs installiert haben. Die granadinische Szene hat dort eine beliebte Anlaufstelle. | Avenida Doctor Olóriz 25

Region: Almería

Bars

Mit rund 200 Bars besitzt Almería eine der größten Kneipendichten Spaniens, die meisten davon im Areal zwischen Paseo de Almería, Alcazaba und der Uferstraße Parque Nicolás de Salmerón. Zu den beliebten Pubs und Treffpunkten am Paseo de Almería zählen Colonial und Molly Malone. Den Tapafreuden geben Sie sich in Traditionsstätten wie dem Quinto Toro (Calle Juan Leal 6) hin.

Region: Málaga

Málagas Nachtleben

In Málagas Nightlife spielt die Altstadt eine führende Rolle. Hier sind Sie um die Plaza de la Merced und Plaza de la Constitución richtig, ebenso in den Straßen Alcazabilla, Granada, Comedias, Santa Lucía und Luis de Velázquez. Immer eine gute Adresse ist die Antigua Casa Guardia (Alameda Principal), die älteste Weintaverne der Stadt. Relaxt auch das Ambiente im Viertel Malagueta hinter der Stierkampfarena. Für Tanz und Theater konsultieren Sie das Programm des Teatro Cánovas (Plaza Ejido 5 | Tel. 951308902), klassische Konzerte gibts im altehrwürdigen Teatro Cervantes (Calle Ramos Marín | Tel. 952076262 | www.teatrocervantes.es).

Region: Nerja

Nerjas Nachtleben

Dreh- und Angelpunkt des lokalen Nachtlebens ist die Plaza Tutti-Frutti. Beliebte Adressen sind Jardín Dada (Prolongación Antonio Millón) und Pub Coconuts (Calle Antonio Millón).

Region: Antequera

Cafetería Florida

In der Cafetería Florida in der Calle Lucena 34 trifft sich das Jungvolk Antequeras, aber auch Kuchen vertilgende Großmütter fühlen sich hier wohl.

Region: Torremolinos

Nachtleben in Torremolinos

Die meisten Diskotheken sind um die zentrale Plaza Costa del Sol konzentriert, vielerorts gibt es Gaydiskos. Richtige Stimmung kommt kaum vor Mitternacht auf, im Sommer reicht sie bis zum Morgengrauen. Zu den populärsten Diskos zählen Palladium (Avenida Palma de Mallorca 36), Veronia (Calle Salvador Allende 10), Metrópolis (Avenida Palma de Mallorca 8) und Eugenio's (Calle Casablanca 14). Die bekannteste Flamencoshow steigt im Pepe López (Plaza de la Gamba Alegre | Tel. 952381284).

Region: Marbella

Marbellas Nachtleben

Auf einen Drink trifft man sich z.B. in der Siete Bar de Copas (Calle Francisco de Quevedo 7) oder im Atrium (Calle Gregorio Marañón). La Notte (Camino de la Cruz | Las Lomas) ist ein Art-déco-Nachtschwärmertempel mit viel Prominenz und Pianomusik bis in den Morgen. Ein klassischer Szenetreff am Hafeneingang von Puerto Banús ist die Sinatra-Bar (Muelle Ribera). Flamencoshows steigen im Tablao Ana María (Plaza de Santo Cristo | Tel. 952823107) und im Tablao Donde María (Calle Vicente Blasco Ibáñez | Tel. 654685575). Die wohl ausgefallenste Disko der Gegend trägt den Namen Olivia Valère (Carretera de Istán | km 0,8 | www.oliviavalere.com) und ist gebaut wie eine maurische Festung.