Reisetipps Australien

Einkaufen Australien Top-Mitbringsel

Akubras, Bumerangs und Didgeridoos: Typisch australische Souvenirs bekommen Sie fast überall

Australien hat sich in den letzten 30 Jahren von einer Einkaufswüste zu einem Shoppingparadies gewandelt. Zumindest in den größeren Städten gibt es alles, landestypische Mitbringsel hält selbst der entlegenste Ort im Outback vorrätig. Allein das von den Airlines auf 20 kg beschränkte Fluggepäck in der Economy Class verbietet exzessives Shopping. Wer dennoch nicht widerstehen kann - insbesondere bei weniger handlichen Souvenirs - sollte den Versandservice zahlreicher Einzelhandelsgeschäfte in Anspruch nehmen. Wer seine Errungenschaften eigenhändig ausführt, kann die 10 Prozent Mehrwertsteuer zurückerhalten. Voraussetzung: Sie haben bis 30 Tage vor Abflug in einem Geschäft Waren in Wert von über 300 A$ erstanden und legen diese dem Zoll (TRS-Schalter) bei der Ausreise samt Rechnung vor.

Aboriginal-Kunst

Es wird viel Massenware angeboten, bei der kein einziger Ureinwohner je eine Hand im Spiel gehabt hat. Egal ob Rindenmalereien, Holzskulpturen, Bumerangs (Wurfgerät), Clap Sticks oder Didgeridoos (beides Klangkörper). Allerdings ist echte, womöglich künstlerische Handarbeit für den Laien nur schwer zu erkennen. Vertrauen Sie also den eingetragenen Aboriginal Art Galleries oder Aboriginal Cultural Centres, z.B. am Uluru (Ayers Rock). Und achten Sie auf ein „Label of Authenticity“, dessen Registrierungsnummer den jeweiligen Künstler ausweist.

Edelsteine und Perlen

Bei Broome, im Norden von Western Australia, tauchen edle Zuchtperlen aus den Küstengewässern auf, während im Innern des Kontinents wertvolle Saphire und Opale geschürft werden. Die besten Preise gibt es vor Ort, z.B. in Coober Pedy. Die Juweliergeschäfte in den großen Städten halten mit aparten Fassungen dagegen. Wer sich traut, kauft einen ungeschliffenen Stein oder eine ungefasste Perle und lässt die Kostbarkeit daheim beim Goldschmied des Vertrauens in modische Form bringen. Kleine Opalkunde: Die blassen kosten am wenigsten, die in allen möglichen Farben glitzernden am meisten.

Outdoor-Kleidung

Akubra heißt die traditionelle australische Kopfbedeckung. Ein breitkrempiger, aus feinsten Kaninchenhaaren gepresster Hut, der vor sengender Sonne ebenso schützt wie vor Regengüssen und Sandstürmen und deshalb gleich zu Beginn der Reise gekauft werden sollte. Man bekommt ihn in allen Größen und vielen Formen, am besten in Hutläden oder bei Outdoorausstattern wie R. M. Williams. Hochwertige Akubras - und nur die sind australientauglich - haben allerdings ihren Preis. Das Gleiche gilt für Drizabones, wie die gewachsten Mäntel genannt werden, mit denen die Viehhirten im Outback der Witterung trotzen. Oder für knöchelhohe Lederboots, in denen die Füße in unwegsamem Terrain bestens aufgehoben sind.

Krokodilleder

Gürtel, Taschen, Geldbörsen oder Stiefel: Produkte der in Farmen gezüchteten Tiere machen beim heimatlichen Zoll keine Probleme, wenn man entsprechende Zertifikate vorweisen kann. Die Ausfuhr von Känguruh- oder Possumfellen ist ebenfalls erlaubt. Ganz im Gegensatz zu Korallen oder geschützten Muschelarten, die für die Ausfuhr tabu sind.

Ladenöffnungszeiten

Unter der Woche sind die Geschäfte in der Regel zwischen 9 und 17.30 Uhr geöffnet. In den Großstädten halten lange Donnerstage oder Freitage die Konsumfreude bis 21 Uhr auf Trab. Samstags schließt der Einzelhandel spätestens um 17 Uhr, sonntags laden die Einkaufszentren der Großstädte zwischen 10 und 16 Uhr zum Shoppen ein.

Region: Broome

Perlen

Mehrere Läden im Stadtzentrum bieten Perlen an. Achtung: Die billigeren Süßwasserperlen (Fresh Water Pearls) stammen nicht von hier, sondern aus Asien.

Region: Coober Pedy

Opale

Eine Reihe von Geschäften in der Hutchison Street verarbeiten Opale und verkaufen Schmuck. Die Preise sind hier um einiges niedriger als in den Großstädten (www.opalcutter.com.au).

Region: Sydney

Shopping in Sydney

Die prachtvollen Sandsteinbauten der Strand Arcade (255 Pitt Street | City Rail bis Town Hall) und des Queen Victoria Building (455 George Street | City Rail bis Town Hall) beherbergen schicke Boutiquen, Designergeschäfte und Teesalons.

Schrille Mode gibt es an der King Street (Bus 422) in Newtown und auf der Glebe Point Road (Bus 433) im Studentenviertel Glebe. Einige australische Topdesigner haben Boutiquen an der Oxford Street in Paddington (Bus 333 bis Darlinghurst Road). Dort findet samstags rund um die St. John's Church der populärste Markt der Stadt statt (www.paddingtonmarkets.com.au). Authentische Aboriginekunst verkaufen Hogarth Galleries Aboriginal Art | 7 Walker Lane | Paddington | www.aboriginalartcentres.com | Bus 389 bis MacDonald Avenue und The Aboriginal & Tribal Art Centre | 117 George Street | ab Circular Quay zu Fuß .

Region: Melbourne

Shopping in Melbourne

Melbourne ist eine ideale Stadt für Shoppingfans. Tipp: Starten Sie auf der Flinders Street gegenüber der Flinders Street Station und gehen Sie in die Degraves Street, überqueren die Flinders Lane und weiter zum Centre Place (zwischen Flinders Lane und Collins Street). Überall wird erstklassiger Kaffee serviert. Überqueren Sie die Collins Street und gehen schräg in die Block Arcade, die Sie zur Little Collins Street führt, die zwischen der Block Arcade und Russell Street besonders interessant ist. In der Nähe (Ecke Bourke Street Mall und Elizabeth Street) befindet sich auch die älteste Einkaufsarkade der Stadt, die Royal Arcade (beste Schokolade bei Koko Black). Melbournes eleganteste Einkaufsmeile ist die Collins Street (www.collinsstreet.com.au). Designerlabels gibt es im teuren Stadtteil Toorak auf der Toorak Road und in der Chapel Street in Prahan, Geschenkideen, Souvenirs und Mode im Southgatekomplex an der Southbank.

Melbourne Central

Mehr als ein Shoppingcenter mit rund 180 Geschäften, Restaurants und Boutiquen, die australische Marken wie Coogi und R. M. Williams (schicke Outbackmode) führen. Das Central ist ein architektonisches Kunstwerk. Um den 100 Jahre alten Shot-Ziegelsteinturm wurde eine mächtige Glaskuppel gebaut. | Swanston Street/La Trobe Street

Queen Victoria Market

Berge von glänzenden Orangen und Zitronen, sorgfältig gestapelte Apfelpyramiden, Mangos, süße Kuchen und Croissants, Stände mit Würsten und Parmaschinken, Hunderte von Käsesorten, frisch gebackenes Brot - und über allem der bittersüße Duft starken Espressos und asiatischer Gewürze - das ist der über 100 Jahre alte Queen Victoria Market am nördlichen Ende der City. Hier kann man leicht einen halben Tag verbringen. | Di und Do 6-14, Fr 6-18, Sa 6-15, So 9-16 Uhr | www.qvm.com.au

Region: Brisbane

Queen Street Mall

Haupteinkaufsstraße ist die Queen Street Mall mit der hübschen Brisbane Arcade. Originell ist der Riverside Market (So 8-16 Uhr, Eagle Street Pier).

Region: Cairns

Kunst und Kunsthandwerk

Am Wochenende verkaufen Künstler und Kunsthandwerker ihre Waren am frisch renovierten Pier.

Region: Alice Springs

Papunya Tula Artists

Aboriginalkunst aus der 240 km nordwestlich gelegenen Wüstengemeinde Papunya im typischen Punktestil ist nicht nur ein sehr schönes Andenken, sondern kann, je nach Künstler, auch eine Kapitalanlage sein. Direktverkauf der Papunya-Gemeinde bei Papunya Tula Artists | 63 Todd Mall | www.papunyatula.com.au. Bei teureren Werken ein Echtheitszertifikat verlangen!

Region: Perth

Geschäfte und Arkaden

Der Großteil der Geschäfte und Arkaden befindet sich im Bereich von St. Georges Terrace sowie in der William Street, Wellington Street und Barrack Street.

Region: Adelaide

Einkaufen in Adelaide

In Adelaide kann man gut Opale, Outback-Kleidung, Kunsthandwerk und Aboriginekunst kaufen. Rundle Mall ist das Shoppingzentrum mit Kaufhäusern, Boutiquen, Cafés und Arkaden.

Central Market

Der überdachte Markt beherbergt über 80 Stände mit wunderbarem Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch aus der Umgebung von Adelaide. In kleinen Buden kann man asiatische und europäische Gerichte probieren. | Di, Do, Fr und Sa | Grote Street

Region: Darwin

Märkte und Souvenirs

Darwin ist berühmt für seine vielen Märkte, z.B. den Parap Market am Samstagvormittag und den Mindil Beach Sunset Market (Gilruth Avenue/Fannie Bay | April-Okt. Do 17-22 Uhr) sowie den Rapid Creek Market (Rapid Creek Business Village | 48 Trower Road, ca. 20 Min. von Darwin City entfernt | Fr 15-21 Uhr, So 6.30-13 Uhr). Infos zu allen Märkten (auch in anderen Städten) unter www.marketsonline.com.au. Die wertvollen Zuchtperlen des Northern Territory können Sie bestaunen in der Australian Pearling Exhibition (Kitchener Drive | Stokes Hill Wharf | tgl. 10-17 Uhr | Eintritt ca. 6,60 A$) und kaufen z.B. bei Paspaley Pearls (Bennett Street/Smith Street Mall). Eine große Auswahl des wohl beliebtesten Australiensouvenirs, des Akubra-Huts, finden Sie im etwas versteckt liegenden Laden Shady Lady.