Reisetipps Argentinien

Szene Argentinien

Marimar Ropero

Die gebürtige Spanierin hat ihr Herz an und in Argentinien verloren. Seit fünf Jahren lebt sie nun in Buenos Aires und übersetzt unter anderem Comics ins Spanische. Zusammen mit ihrem Mann reist sie außerdem durch ganz Argentinien oder geht auf Entdeckungstour in der Großstadt. Sie ist fasziniert von der pulsierenden Metropole und den immer wieder neu entstehenden, außergewöhnlichen Trends.

Graffitiwerk

Kunst von der Straße

Sprayer avancieren zu Highclass-Künstlern, und Galerien rücken die bunte Straßenkunst in den Fokus. Eine der angesagtesten Street-Art-Galerien in Buenos Aires: das Hollywood in Cambodia (Thames 1885 www.hollywoodincambodia.com.ar). Regelmäßige Ausstellungen sind auch im Centro Cultural de España en Buenos Aires CCEBA (Paraná 1159 www.cceba.org.ar) zu sehen. Kid Gaucho (www.kidgaucho.com), dessen knallige Motive an einen Mix aus Simpsons und South Park erinnern, und Himnofeda (www.himnofeda.com.ar) gehören ebenso wie die Künstlergruppe Inhospitalfriends (www.inhospitalfriends.com) zu den Local Heroes der Szene. Die abgefahrenen Werke gibts zum Beispiel im Coucou (Thames 1437 | http://micoucou.blogspot.com). Nackte Wände und Mauern zum Besprühen und Bemalen sind Lindokiller (www.lindokiller.com) nicht genug: Der Kunstclub bringt Street Art auf Kleidung, Teppiche und alles andere, womit man so nicht rechnen würde.

Schick für den Tango

Rhythmus im Schuh

Buenos Aires ist nicht nur die Stadt des Tangos - sondern auch der passenden Accessoires! Tangofans aus aller Welt kaufen ihr Schuhwerk am liebsten in der Millionenmetropole - weil hier die Schuhe am ausgefallensten und stylishsten sind. Die Tanzschuhe von Calzados Victorio (Montevideo 224 | www.victoriotangoshoes.com.ar) fühlen sich am Fuß wie eine zweite Haut an. Neben besonders geschnittenen Modellen für Anfänger fertigt Victorio Zingale auch extra hippe Tango-Sneakers. Bei Neo Tango (Sarmiento 1938 | www.neotangoshoes.com) trifft cooler Style auf traditionelle Herstellungstechnik. Nicht nur Schuhe, sondern auch einzelne Absätze hat Susana Villaroel (Anchorena 537 und Riobamba 448 | www.shoes-susanaartesanal.com) im Angebot.

Entspannung pur

Oasen in den Anden

In den Tälern und auf den Hochplateaus der steinigen Gebirgskette entstehen immer mehr schicke Boutique-Hotels, die in der eher kargen Landschaft kleine Oasen des Luxus und der Entspannung schaffen. Freie Sicht auf die Weinberge des Calchaquí-Tals bietet das Patios de Cafayate (Ruta Nacional 40/Ruta Nacional 68 www.luxurycollection.com/cafayate). Im angeschlossenen Weingut El Esteco ist das Wine-Spa inklusive! Von der Dachterrasse des Eolo (Ruta Provincial N 11, km 23, El Calafate www.eolo.com.ar) lässt sich die Steppenlandschaft Patagoniens bewundern. Reittouren durch das weite Flachland des Valle La Anita, Trekkingtouren zum Cerro Frías oder einfach nur Entspannen im schicken Ambiente zwischen argentinischer Tradition und neuen Ideen.

Über den Wolken

Paragliding de luxe

Gleitschirmfliegen ist wieder Trend! Neuerdings trifft sich die Szene nicht mehr nur in den Anden, sondern auch in den kleinen Bergketten Argentiniens. Einer der Hotspots: die Sierra de los Comechingones. Der Gebirgszug an der Grenze der Provinzen San Luis und Córdoba ist durchschnittlich 2000 m hoch - perfekt für einen Flug mit kilometerweiter Aussicht (z.B. bei Volar en Parapente, Sergio Redondo, Startpunkt: Confitería Mirador de los Cóndores, Anfahrt: von Merlo über die Av. del Sol in die Berge | www.volarenparapente.com.ar). Über den Bergen von La Cumbre ist Mariano Baccola zu Hause: In der Provinz Córdoba bietet er Kurse und Tandemflüge über die Hochebene an (Parapente Córdoba, Cuchi Corral, 8 km westlich von La Cumbre | www.parapentecordoba.com.ar). Bis zu 100 km weit fliegen kann man in Tandil in der Provinz Buenos Aires. Der kleine Gebirgszug inmitten des Flachlands der Pampa erlaubt freie Flüge in Höhen zwischen 150 und 1500 m. Kurse in Tandil und Umgebung werden unter anderem von www.parapentemdq.com.ar angeboten.

Girl Power

Designerinnen auf dem Vormarsch

Die neue Moderiege ist jung, frech, mutig, erfolgreich - und weiblich! Die Locals sind verrückt nach den Entwürfen der Fashion-Ikonen. Aída Sirinian (Gorriti 5868 Buenos Aires www.aidasirinian.com) mixt in ihren Entwürfen Folklore, gewagte Schnitte und leichte, durchsichtige Stoffe. Das Resultat: umwerfende Brautkleider und Ready-to-Wear mit lässiger Raffinesse. Maria Cher (El Salvador 4724 Buenos Aires www.maria-cher.com.ar) kreiert provokante, geometrische Kollektionen für selbstbewusste Ladys vom Badeanzug bis zum Kostüm im Lagenlook. Die perfekte Verbindung alltagstauglicher Fashion mit Innovation und Coolness schafft Verónica Alfie (z.B. bei Tienda Tres, Armenia 1655, Buenos Aires, www.veronicalfie.com.ar). Wer nicht genug bekommen kann: Im Shop Salsipuedes (Honduras 4814) in Buenos Aires warten die neuesten Kollektionen der besten Nachwuchsdesignerinnen auf ihre Besitzer!

Gay-Friendly

Die Szene boomt

Immer mehr Special-Gay-Veranstaltungen von Konzert bis Theater, von Fotoausstellung bis Diskussionsforum sind in Buenos Aires Publikumsmagneten. Und auch jede Menge neuer Szeneclubs eröffnen: In der Milonga La Marshall (Maipú 444 | Mi ab 22 Uhr, Infos unter www.tangodata.gov.ar) tanzen Gays und Lesbians Tango, das Künstlerhaus Casa Brandon (Luis María Drago 236 | Villa Crespo | www.brandongayday.com.ar) organisiert zahleiche Partys, Kino-Screenings und Kunstprojekte - alles für Gays. Richtig schick wirds im Hotel Axel (Venezuela 649 | www.axelhotels.com): Das Hotel bietet neben Partys am Pool eine coole Sky-Bar. Die Atmosphäre ist weltoffen.

Dj-Kult

Argentinien an den Turntables

DJs bringen das Partyvolk zum Rocken. Im Museum Club (Perú 535, Buenos Aires, www.clubmuseum.com.ar) tanzt die Szene in einer riesigen Halle, im Le Bar (Tucumán 422 ,Buenos Aires) legen Elektro-DJs zum Aperitif oder Dinner auf. Internationale DJs sind die Stars im Cocoliche (Rivadavia 878, Buenos Aires, www.cocoliche.net), doch auch Local Heroes kommen auf ihre Kosten: Zu den angesagtesten gehören das Electronic-Hip-Hop-Duo Spektre (www.myspace.com/spektreclub) und Daleduro (www.myspace.com/daledur0).

Health Food

Frisch, gesund und köstlich

Die Avantgarde unter den Köchen setzt auf vegetarisch-leichte Gerichte statt auf Steaks und Gegrilltes, auf Säfte statt auf schwere Weine und auf die Verbreitung eines insgesamt gesünderen Lebensstils. Diego Castro folgt in seinem Restaurant Verde Llama (Jorge Newbery 3623 Buenos Aires www.verdellama.com.ar) diesen Richtlinien. Frisch und fruchtig gehts auch im Pura Vida (Uriburu 1489 Buenos Aires www.puravidabuenosaires.com) zu. Das Los Sabios ist eines der wenigen chinesischen vegetarian restaurants (Av. Corrientes 3733 Nähe Medrano Buenos Aires).