bedeckt München 17°

Reiseführer Plattensee:Im Trend

Am Plattensee gibt es viel Neues zu entdecken. Das Spannendste auf dieser Seite

Live & laut

Musik

Wenn Reggae und Funk, Dancehall und Rock zusammentreffen, steckt Irie Maffia (www.facebook.com/iriemaffia) dahinter. Die elfköpfige Band sorgt mit ihrem Sound für gute Laune und volle Häuser. Im 512 Klub (Csík Ferenc Sétány 2, Keszthely, www.512club.hu) treten aufstrebende Bands aus dem ganzen Land auf, und auch im Art Rock Café (Fő út 166, Siófok, www.facebook.com/pages/Art-Rock-Cafe) stehen die Chancen auf einen Liveauftritt bei einem Spontanbesuch gut.

Nase im Wind

Sportlich

Vor Balatonfenyves bläst der Wind konstant und hält die Schirme der Kitesurfer in der Luft. Wer bei dem Anblick auch Lust auf den rasanten Sport bekommen hat, wendet sich an eine der Surfschulen entlang des Sees. Empfehlenswert sind Vizisport (Ipoly út, Balatonfenyves, www.surfen.hu) und Kitesurf Hungary (www.kitesurf.hu).

Traumhaft

Übernachten

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es rund um den Plattensee zuhauf. Um ein wenig aus der Masse herauszustechen, haben sich immer mehr Gastgeber etwas einfallen lassen. In einem romantischen Bioholzhaus schlafen Sie in Balatonfenyves (Vízház út, Somogy, www.balatonservice.de), wer es herrschaftlicher mag, bettet sich im Schlosshotel Boros (Csisztaiút 10, Fonyód, www.boroskastely.hu). Wenn das die Fantasie noch nicht anregt, hilft eine Übernachtung in der Pajta Galerie (Petőfiutca 9, Salföld, www.balaton.hu/pajtagaleria). Hier schlafen Sie Zimmer an Zimmer mit den Hausherren und Fotokünstlern László und Éva Török. Die beiden bieten auch Fotokurse an.

Eiszeit am Plattensee

Winter

Immer mehr Urlauber entdecken die Region für ihren Winterurlaub. Dann hat der Plattensee seine ganz eigene Atmosphäre. Aufgrund seiner geringen Tiefe friert der See im Winter schnell zu und dient den Einheimischen dann als Treffpunkt. Sie bringen allerlei Gefährte mit: Schlitten, Schlittschuhe und Eissegler oder aber nur Lust auf einen Glühwein oder heißen Tee, den man an einem der dann aufgebauten Stände kaufen kann. Noch mehr zu sehen gibt es während des Eisfestivals in Balatonföldvár, das je nach Witterung im Lauf der dunklen Jahreszeit stattfindet. Die ideale Gelegenheit, um deftige ungarische Spezialitäten zu probieren, lokale Musik zu hören und die Ungarn ganz entspannt zu beobachten. Spielt Petrus nicht mit, weichen passionierte Schlittschuhläufer auf die Eisbahn am zentralen Freistrand von Balatonföldvár aus und feilen dort an Pirouetten und Co. Das anschließende Aufwärmen findet dann zum Beispiel in einem der Thermalbäder statt.

Mehr Facetten

Kunst

Der Plattensee soll auch in kultureller Hinsicht aufgewertet werden. Aus diesem Grund wurde das ArtPlacc Festival (www.artplacc.hu) ins Leben gerufen. Zu ihm stellen renommierte Galerien wie die Dovin Gallery (www.dovin.hu) und die Viltin Galeria (www.viltin.hu) aus Budapest oder die Forester Gallery (www.galleryerdesz.hu) aus Szentendre in Tihany aus. Gezeigt wird Malerei und Bildhauerei, es gibt Graffiti und Film, aber auch Gastrokultur steht auf dem Programm. Als Veranstaltungsorte dienen die lokalen Galerien sowie der Hafen und der sanierte Hauptplatz von Tihany.

Weiter zu Kapitel 6

Nils Kern lebt als Journalist, Autor von Reiseführern und Übersetzer in Polen. Ungarn und den Plattensee erkundet er seit nunmehr fast 20 Jahren auf zahlreichen längeren Reisen wie auch im Rahmen einiger Kurztrips - und lernte es im Wandel dieser Jahre kennen. Er mag besonders die herrliche Ruhe des Balaton im September und die Gastlichkeit der "Zimmerfrei"-Privatvermieter.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite