bedeckt München 21°

Reiseführer Österreich:Freizeit & Sport

Skispaß im Winter, Radfahren im Frühjahr, Raften im Sommer, Wandern im Herbst - jede Jahreszeit hat ihren sportlichen Reiz

Auch die Infrastruktur ist perfekt, schließlich nutzen die Einheimischen ihre Natur ebenso gerne zum Sport. Da diese darin trainiert sind, sollten Sie als Nicht-Bergländer indes deren Aussagen über Gehzeiten oder Wegbeschaffenheit misstrauen: was für einen Einheimischen ein Spaziergang ist, kann für einen Auswärtigen durchaus eine Monstertour sein. Ideen über die endlosen Möglichkeiten, die Österreich bietet, sich aktiv zu betätigen, findet man auf www.bergfex.at sowie auf www.alpin touren.com, wo private Tourberichte (Klettern, Wandern, Biken, Skitouren) in hoher Qualität gesammelt sind.

Bergsteigen & Klettern

Die besten Kletterer kommen am Dachstein, im Gesäuse und am Wilden Kaiser in Tirol auf ihre Kosten. Überhaupt findet man in Westösterreich Tausende von Routen in allen Schwierigkeitsgraden (www.climbers-paradise.com). Außerdem gibt es zahllose Klettergärten wie jenen am Kanzianiberg in Kärnten. Hier ist auch der Outdoorpark Oberdrautal zu finden, der sich ideal für Einsteiger eignet. Das Portal für Kletterer und Bergsteiger www.bergsteigen.at bietet eine Übersicht und listet Routen auch bis ins kleinste Detail.

Fahrrad fahren

Die Wege entlang der Flüsse Donau, Inn, Mur, Enns, Drau und Traisen sowie um den Neusiedler See versprechen Radvergnügen mit minimaler Muskelkraft (www.radtouren.at). Die alpinen Regionen wiederum sind ein Eldorado für Mountainbiker, herausfordernd und gut beschildert und dokumentiert. Die Vorzeigeregionen Österreichs sind Leogang/Pinzgau (Salzburg, www.bike-pinzgau.at), das Salzkammergut (Oberösterreich, www.biken.at), das Montafon (Vorarlberg, www.montafon.com), die Zugspitzarena (Tirol, www.zugspitzarena.com), die Naturarena (Kärnten, www.naturarena.com) sowie die Region Schladming-Dachstein (Steiermark, www.schladming-dachstein.at).

Golf

Die über 170 Golfclubs liegen fast alle in landschaftlich reizvoller Umgebung, knapp ein Viertel davon in den Ebenen Niederösterreichs, so auch der GC Schloss Schönborn (Tel. 02267 2879 | www.gcschoenborn.com), 45 km nordwestlich von Wien, der als Clubhaus ein Barockschloss besitzt. In der Region Zell am See-Kaprun (Tel. 06542 561610 | www.golf-zellamsee.at) bilden die Dreitausender der Hohen Tauern eine tolle Kulisse. Die Golfschaukel Lafnitztal, die sich über 50 in die Natur eingebettete Löcher erstreckt, ist witterungsmäßig bevorzugt und bis Mitte November bespielbar (www.golfschaukel.at). Eine gute Übersicht über Golfen in Österreich finden Sie auf www.golf.at.

Outdoor Action

Ins wilde Wasser stürzt man sich mit dem Kanu oder Kajak in Wildalpen - die steirische Salza ist der längste, ganzjährig befahrbare, unverbaute Fluss in Mitteleuropa (www.wildalpen.at). Abentau im salzburgischen Lammertal ist die Anlaufstelle für Rafting, Canyoning und Hydrospeed, zudem herrschen in den Bergen ringsum vortreffliche Bedingungen für Paragliding (www.lammertal.info). Ähnlich actionreich auch das Angebot im Ötztal (www.oetztal.com) sowie in Osttirol (www.osttirol.com). Klassischer Wassersport (Windsurfen, Kiten, Segeln) steht an den Seen im Salzkammergut ebenso hoch im Kurs wie am Neusiedler See (www.salzkammergut.at | www.neusiedlersee.com). Über die zahlreichen Outdoor-Varianten in Vorarlberg und Kärnten informieren: www.outdoor-vorarlberg.at | www.outdoor.kaernten.at.

Reiten

Die österreichische Wälder an den Ausläufern der Alpen bieten Reitern optimale Bedingungen. Allgemeine Infos zu den schönsten Reiterhöfen finden Sie auf www.reitarena.com. Manche Regionen setzen speziell auf Pferdefreunde und haben ihre Hügel, Wiesen und Felder mit einem weitläufigen Netz an Reitwegen durchzogen wie z. B. die Mühlviertler Alm (www.pferdereich.at), der Neusiedler See (www.burgenland.info) und das Reit-Eldorado Kärnten (www.reit-eldorado.at).

Wandern

Wer in Österreich vor die Türe tritt, steht auf einem Wanderweg - und an Einkehrmöglichkeiten mangelt es auch nirgendwo. Manche Regionen haben sich zu Wanderdörfern zusammengeschlossen (www.wanderdoerfer.at), die dem gehwilligen Gast auch das nötige Drumherum bieten. Eine kulturhistorisch imposante Wanderung führt entlang der Semmering-Bahn von Niederösterreich in die Steiermark. Eine Verzweigung des wiederbelebten Jakobswegs führt durch Österreich und deckt sich streckenweise mit dem Tiroler Adlerweg (www.adler weg.com). Weitere gute Ziele für mehrtägige Trekkings sind die Schladminger Tauern mit dem Höhenweg, der Dachstein mit der ziemlich schweißtreibenden achttägigen Dachsteinrunde (www.dachsteinrundwanderweg.at) oder der Almenwanderweg in Salzburg (www.salzburger-almenweg.at). Ein besonders Schmankerl ist eine Hüttenwanderung im Nationalpark Hohe Tauern.

Wintersport

Mit Ausnahme von Wien und dem Burgenland gibt es überall Skigebiete für jeden Anspruch. Skizirkus mit allem Drum und Dran bieten in Vorarlberg das Montafon und der Arlberg, in Tirol Ischgl, Hochgurgl, Hintertux und Kitzbühel, im Salzburger Land Zell am See-Kaprun, Saalbach-Hinterglemm und die Sportwelt Amadé, in Kärnten das Nassfeld und in der Steiermark Schladming. Für Familien sind diese Megaskigebiete aber oft unüberschaubar. Vor allem in der Hochsaison, wenn die Pisten voll sind, kann man leicht den Überblick verlieren. Wer unsicher auf Skiern steht oder mit dem Nachwuchs abfahren möchte, ist mit kleineren Skigebieten wie Wildschönau (Tirol), Weißsee (Salzburger Land), Semmering (Niederösterreich, Steiermark) oder Hochficht (Böhmerwald) unter Umständen besser bedient. Zentren des Fun-Sports auf Pisten sind Ischgl und Serfaus in Tirol sowie Kleinarl und Piesendorf im Salzburger Land. Der Geheimtipp unter Snowboardern ist der Kreischberg (Murau in der Steiermark). Gespurte Loipen überziehen winters das alpine Österreich. Das Zentrum für Skater und klassische Langläufer und überhaupt nordischen Skisport liegt in der Ramsau (Steiermark, www.ramsau.com), besonders empfehlenswert ist auch noch der Böhmerwald (Oberösterreich, www.boehmerwald.at), wo in den letzten Jahren viel ins neue Nordische Zentrum investiert wurde.

Weiter zu Kapitel 15

Aufgewachsen in Wien und Niederösterreich, zog es die Autorin zunächst in die Fremde, die sie als langjährige Reisejournalistin ausgiebig erkundete. Dabei stellte sie jedoch nach und nach fest, wie schön doch ihre eigene Heimat ist, der sie sich nun seit einigen Jahren widmet. Sie kennt die versteckten Winkel des Landes und weiß auch bestens darüber Bescheid, was man als Reisender an Informationen braucht.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite