bedeckt München

Reiseführer Nordseeküste Schleswig-Holstein:Geschichte

700–900

Die ersten Friesen lassen sich in dem dünn besiedelten Land nieder. Sie kommen aus den Mündungsgebieten von Rhein, Weser und Ems

Um 1200

Die Siedler bauen die ersten Deiche, um ihr Land zu sichern

1362

Große „Mandränke“: 20 000 Menschen ertrinken. Die Flutkatastrophe zerstört Teile der Küste. Eiderstedt entsteht

1460

Der dänische König Christian I. wird zum Landesherrn von Schleswig und Holstein gewählt

1500

Schlacht von Hemmingstedt. Die Dithmarscher Bauern besiegen das viel größere Dänenheer

1559

Die Dänen erobern Heide

1634

Die Burchardiflut zerstört die Insel Strand. Pellworm, Nordstrand und Nordstrandischmoor entstehen. 10 000 Menschen sterben

1773

Schleswig-Holstein wird dänisch

1867

Schleswig-Holstein wird preußische Provinz. Auswanderungswelle nach Amerika

1895

Der Kaiser-Wilhelm-Kanal (Nord-Ostsee-Kanal) wird nach acht Jahren Bauzeit eröffnet

1920

Volksabstimmung in Schleswig über die Zugehörigkeit zu Dänemark. Nördlich von Flensburg entscheidet man sich für Dänemark, südlich davon für Deutschland

1927

Der Hindenburgdamm nach Sylt wird nach vier Jahren Bauzeit eingeweiht

1946

Gründung des Bundeslands Schleswig-Holstein. Die dänische Minderheit organisiert sich im SSW

1985

Der Nationalpark „Schleswig Holsteinisches Wattenmeer“ wird eingerichtet; 1999 wird er auf 4410 km2 erweitert

1999

Der Orkan „Anatol“ verursacht schwere Schäden an der gesamten Küste

2002

Im schleswig-holsteinischen Wattenmeer sterben 3300 Seehunde am Staupevirus; 2009 hat sich der Bestand erholt: 7000 Tiere werden gezählt

2009

Das schleswig-holsteinische Wattenmeer erhält von der Unesco den Status eines Weltnaturerbes

Weiter zu Kapitel 12

Der gebürtige Hamburger (55) lebt im Städtchen Burg am Nord-Ostsee-Kanal, wo er sein Geld als freiberuflicher Autor – u. a. auch für die MARCO POLO Bände „Sylt“ und „Föhr/Amrum“ – und als Lektor verdient. In seiner Freizeit ist er gern im Marschland der Westküste – quasi direkt vor seiner Haustür – unterwegs und engagiert sich für den Schutz des Weltnaturerbes Wattenmeer.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de