bedeckt München

Reiseführer Bangkok:Mit Kindern unterwegs

Kleine Entdecker kommen im Königreich groß raus: Für sie gibt es auch in der Hauptstadt Spiel- und Abenteuerplätze

Thais sind ausgesprochen kinderlieb. Das heißt aber nicht, dass Sie einen Kinderwagen durch Bangkok schieben können. Die Gehwege sind so vollgestopft mit Verkaufsständen, dass oft einfach kein Durchkommen ist.

Viele bessere Restaurants bieten an Sonntagen spezielle Familienevents an und werben dafür in der „Bangkok Post“. Jeden Tag für Familien mit Kindern da ist das Kiddy Land Central World Skytrain Chit Lom (direkter Zugang) mit Restaurants, Spielzeugläden, Kinderkleidung, Karussell und Computerspielen. Mitten in der Großstadt Drachen steigen lassen? In Bangkok ist das möglich auf der großen Freifläche Sanam Luang (vor dem Grand Palace) und im Lumphini Park. Dort bieten auch Händler die bunten Kunstvögel an. Drachensaison ist, wenn Wind über Bangkok weht – meist Mitte Februar bis Ende April.

Weiter zu Kapitel 13

Als der Journalist Wilfried Hahn 1978 zum ersten Mal in Thailands Hauptstadt kam, standen dort noch keine Hochhäuser. Heute lebt er jedes Winterhalbjahr in Thailand und besucht Bangkok regelmäßig. „Diese Stadt“, sagt er, „ist unglaublich spannend. Bangkok kann man nicht erobern, Bangkok erobert Sie!“ Für MARCO POLO schreibt Wilfried Hahn auch die Bände Thailand, Ko Samui, Krabi und Phuket.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de