Reisetipps Zypern

Essen & Trinken Zypern Brandy sour zur Begrüßung

Zyperns Nationalgetränk ist ein Relikt aus britischen Kolonialzeiten

Zyperns Küche ist von vielfältigen fremden Einflüssen geprägt. Türkische, orientalische, italienische und britische Komponenten sorgen für Abwechslung und interessante Gewürze.

Getränke

Zum guten Essen gibt es auf Zypern immer auch einen guten Wein. Noch bis vor wenigen Jahren war Wein der wichtigste Devisenbringer der Insel. Das Angebot und die Auswahl sind groß. Auf Zypern wird aber auch Bier gebraut. Aus südzypriotischen Brauereien kommen die Marken Keó und Carlsberg. Im Norden trinkt man das türkische Efes oder das in österreichischer Lizenz gebraute Goldfässl.

Als Aperitif aus heimischer Produktion stehen Sherry und Ouzo zur Wahl. Als Digestif sind der bittere Orangenlikör fílfar, der Dessertwein commandaría empfehlenswert und der zypriotische Brandy. Als beste Marke gilt Five Kings.

Brandy sour, der erfrischende Longdrink aus Brandy, Zitronen- oder Limonensirup und Soda, ist eine Hinterlassenschaft der Engländer und wurde zum zypriotischen Nationalgetränk. Eine alkoholfreie Spezialität Nordzyperns ist ayran, ein Gemisch aus Wasser und Joghurt mit etwas Salz und getrockneter Pfefferminze.

Essen im Hotel

Der Standard der zypriotischen Hotelrestaurants ist hoch. Beim Frühstück macht sich der britische Einfluss bemerkbar. Würstchen, gebratener Speck und Eier oder Omeletts gehören in den besseren Hotels zum Frühstücksbüfett, in einfachen Häusern kann man sie gegen Aufpreis bestellen.

Mittags und abends werden häufig auch zypriotische Gerichte angeboten. In vielen Häusern wird abends ein- oder mehrmals wöchentlich ein Büfett aufgebaut, durch das man dann wie bei einem Mesé-Essen auch viele zypriotische Spezialitäten kennenlernen kann.

Auswärts essen

Wer außerhalb des Hotels essen geht, kann kulinarische Weltreisen unternehmen. Das Angebot an italienischen, asiatischen, französischen und libanesisch-syrischen Restaurants ist groß, auch die polynesische, russische, spanische und lateinamerikanische Küche sind gut vertreten. Gýros, Döner, Pizza und Hamburger ergänzen das Angebot.

Die Speisekarten sind fast immer zweisprachig (Griechisch oder Türkisch und Englisch). Zum Essen wird grundsätzlich Brot serviert, das auch dann in Rechnung gestellt wird, wenn man nichts davon genommen hat. Die meisten Restaurants sind von etwa 12 bis 15 Uhr und von 19 bis 23 Uhr geöffnet. Tischreservierungen sind nur für größere Gruppen üblich.

Kaffeehäuser und Konditoreien

Konditoreien gibt es nur in den Städten. Sie werden auf Griechisch sacharoplastío, auf Türkisch pastahane genannt und servieren Getränke (aber keinen Wein) sowie Süßspeisen und orientalische Kuchen.

Überall in den Städten und in fast jedem Dorf findet man Kaffeehäuser, im Singular kafeníon (türk. kahvehani) genannt. An mit Filz belegten Tischen werden Karten, Dame und távli (Backgammon) gespielt. Man trinkt alkoholfreie Getränke, Bier und Kaffee oder Tee, in Südzypern auch tsípuro (Tresterschnaps), Ouzo oder Brandy.

Es gibt löslichen Kaffee, der immer als Nescafé bezeichnet wird und den man als Frappé auch kalt trinkt. Standardgetränk ist jedoch der Mokka, den man als kafé bestellt. Man gibt dabei an, wie man ihn wünscht: skétto (türk. sadez) - ohne Zucker; métrio (türk. ortai) - mit etwas Zucker; warígliko (türk. sekerli) - mit viel Zucker.

afélia

mariniertes, in Rotwein geschmortes, recht fettes Schweinefleisch

chiroméri

gepökeltes Ziegenfleisch

choratikí saláta

Bauernsalat mit Schafskäse und Oliven

dolmádes

mit Reis und manchmal auch Hackfleisch gefüllte Weinblätter

hallúmi

zypriotischer Schafs- und Ziegenkäse, bevorzugt gegrillt gegessen

humús

ein Püree aus Kichererbsen, Öl, Petersilie und Knoblauch

kléftiko

das zypriotische Nationalgericht: im besten Fall im traditionellen Lehmbackofen (oftón) mit Kartoffeln im eigenen Saft gebackenes Lamm- oder Ziegenfleisch

kúpes/kupékia

Teigbällchen aus grob gemahlenem Weizen, gefüllt mit Schweinehack, Zwiebeln und Petersilie

lúndsa

eine Art Kassler, meist in dünnen Scheiben serviert

paidákia

Lammkoteletts

ravióles

große, mit Käse und oft auch etwas Minze gefüllte Ravioli

scheftaliá

gut gewürzte, gegrillte Würste aus Schweinehack in Lammbauchfell

stifádo

Schweine-, Rinds- oder Kaninchengulasch in einer mit Zimt oder Kreuzkümmel gewürzten Tomatensoße

supjés

eine meist im Stück oder gefüllt servierte Tintenfischart, die im Gegensatz zu den viel bekannteren kalamáres immer frisch aus dem Meer und nicht aus der Tiefkühltruhe kommt

súvla

Grillspieß mit nahezu faustgroßen Fleischstücken

suvláki

ie kleinere Variante davon mit gabelgerechten Fleischstückchen

tachíni

eine dicke Soße aus Sesam, Öl, Knoblauch, Zitronensaft, besonders als Vorspeise beliebt

talatúri

eine dem griechischen tzazíki ähnliche Soße aus Joghurt, Salatgurke, Öl und Knoblauch

taramosaláta

rötliches Püree aus Fischrogen und Kartoffelmus

Region: Nicosia

Nicosia's Tavernen

In Südnicosia liegen fast alle touristisch interessanten Tavernen im restaurierten Altstadtviertel Laikí Gitoniá, in Nordnicosia konzentrieren sie sich auf den Atatürk-Platz.

Aegeon

Stimmungsvolle Taverne nahe dem Famagusta-Tor; exzellentes Mesé à la carte. Unbedingt telefonisch reservieren. Tgl. ab 20 Uhr | Tel. 22433297 | Hector Street 40 | Südnicosia | €€€

Friday's

Kneipe, Cocktailbar und Restaurant nach amerikanischem Vorbild auf zwei Etagen. Crossoverküche, leckere smoothies, exzellenter Long Island Tea. Tgl. ab 12 Uhr | Diágorou Street 12 | Südnicosia | €€€

Konak

Stilvolles Restaurant in mehreren Räumen eines alten zweigeschossigen Hauses auf der Nordseite der Sophien-Kathedrale. Romantischer Innenhof. Tgl. 10-2 Uhr | Selimiye Meydani 28 | Nordnicosia | €€€

Mattheos

Einfache Taverne mit großer Auswahl nahe der Faneromeni-Kirche. Mo-Sa 10-17 Uhr | Lefkónos Street | Südnicosia | €

Sedir Café

Stimmungsvoller als in diesem Lokal im Innenhof der Großen Karawanserei kann man in Nordnicosia nicht sitzen, besser nicht speisen. Alles ist hausgemacht, beim Ausrollen des Teigs für Ravioli und Teigtaschen kann man morgens zuschauen. Empfehlung: mit Fleisch oder Käse gefüllte Ravioli, danach ein Joghurt mit Honig, dazu ein Glas Ayran. Mo, Do 9-20, Sa 9-16, Di, Mi und Fr (mit Livemusik) bis 24 Uhr | Büyük Han | €

Xefoto

Abends kommen auch viele Zyprioten. Der Englisch sprechende Wirt Andreas tischt ein exzellentes Mesé und Wein vom Fass auf; zur griechischen Livemusik (ab 21.30 Uhr) singen und tanzen die Gäste - und häufig auch der Wirt. Tgl. ab 11 Uhr | Laikí Gitoniá | Südnicosia | €€

Region: Páfos

Laóna

Markttaverne mit täglich frisch gekochten Speisen, auch vegetarische Gerichte. Mo-Sa 10-16 Uhr | Vótsi Street 6 | Ktíma | €

Laterna

Chrístos Mavromátis ist Koch aus Leidenschaft und stolz auf seine vegetarischen Spezialitäten und Steaks von zypriotischen Rindern. Er bietet in seiner kleinen, familiär geführten Taverne auch eine gute Auswahl erlesener zypriotischer Weine zu günstigen Preisen. Tgl. ab 17.30 Uhr, im Dez. geschl. | Apóllonos Street 2/Ecke Ágios Antónios Street | Káto Páfos | €€

Sóli-Aépia

Erstklassiges Fleisch- oder Fisch-Mesé mit Panoramablick. Odós Talaát Pása 1 (an der Markthalle) | Tel. 26933272 | Livemusik Mi, Fr, Sa ab 21 Uhr | €€

Region: Tróodos

Restaurants im Gebirge

Restaurants finden Sie auch im Gebirge. Besonders zahlreich sind sie in Kakopetriá, Páno Plátres und Tróodos; essen können Sie aber auch am Kloster Kýkko, in Ómodos und Pedoulás, in Pródromos und Agrós. Weitere Lokale finden Sie an den Hauptstraßen durchs Gebirge.

Agía Mávri

Insbesondere zum mittäglichen Mesé-Essen an Wochenenden beliebte Taverne unter hohen Platanen nahe der gleichnamigen, uralten Kapelle. Tgl. 12-22 Uhr | an der Straße von Péra Pedí nach Koiláni | €€

Mílos/mill

Gepflegtes Restaurant in einem äußerst originellen Bau an der alten Wassermühle. Großartige Aussicht! Tgl. ab 12 Uhr | Kakopetriá | €€€

Psilo Dendro

Restaurant bei Páno Plátres mit großem Garten. Köstlich: die Forellen aus eigener Zucht. Tgl. 9-16 Uhr, im Hochsommer länger | €

Yiolandel

Sonntags Lunchbuffet, abends Mesé - stets leckeres zypriotisches und internationales Essen à la carte und hausgemachte Kuchen. Tgl. ab 10 Uhr | Makários Street 3 | Páno Plátres | €€

Region: Kerýneia/Girne

Tavernen

Wer für einen Tag nach Kerýneia kommt, isst am Hafen am stimmungsvollsten. Zahlreiche Tavernen gibt es auch in der Stadt und an den Nachbarbuchten.

O Psarás ápo to Zygí

Ein türkischer Zypriote, der vor 1974 als Fischer im südzyprischen Zygí lebte, führt jetzt das Fischrestaurant am Hafen, dessen griechischer Name „Der Fischer aus Zygí“ bedeutet. Seine Speisekarte ist auch auf Griechisch abgefasst, und griechische Zyprioten zählen zu seinem Stammpublikum. Der hier servierte Fisch ist garantiert fangfrisch. Tgl. 11-24 Uhr | Hafenpromenade | €€

Region: Limassol

Apollo Garden Café

Grüne, stille Oase voller Nippes, versteckt im Zentrum. Preisgünstige Snacks. Mo-Sa 10-18 Uhr | Iphigenias Street 14D | €

Barolo

Mehrfach für seine guten Weine ausgezeichnetes Feinschmeckerrestaurant, gute Salate, Wild, Kreatives wie Foie Gras in Tresterschnaps. Tgl. ab 19 Uhr | Odós Agíou Andréa 248 | Tel. 25760767 | €€€

The Old Neighbourhood

Kleine, ursprünglich gebliebene Taverne in der Altstadt mit richtig guter Hausmannskost. Abends wird häufig musiziert. Tgl. ab 18 Uhr | Odós Ángyras (Ankaras) 14 | €

Pantopoulíon

Restaurant in der ehemaligen Fischmarkthalle. Mittags große Auswahl auch seltener Spezialitäten, abends exzellentes Mesé. Große Auswahl zypriotischer Weine. Mo-Sa 11.30-15.30 und 19-24 Uhr, Fr und Sa abends griechische Livemusik | zwischen Kanáris und Athens Street | mittags € | abends €€

Region: Lárnaka

Art Café 1900

Das stimmungsvolle Künstlercafé und Bistro in den Räumen eines alten Stadthauses hat wechselnde Tagesgerichte auf der Karte. Serviert werden neben zypriotischen Spezialitäten orientalische Kuchen und gutes Eis. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich eine Weinbar mit 100 zypriotischen Weinen. Tgl. 18-24 Uhr | Stasinoú Street 6 (nahe Tourist Information) | www.artcafe1900.com.cy | €

The Brewery

Crossoverküche in lockerem Ambiente. Das Bier (auch Weizen) stammt aus der eigenen Minibrauerei im Lokal. Tgl. ab 9 Uhr | Athinón Street 77 | €€

Region: Agía Nápa

Esperia

Gepflegte Taverne mit großer Terrasse am Fischerhafen; schöner Blick auf Kap Gréko. Gute Auswahl, auch an frischem Fisch. Tgl. ab 12 Uhr | €€€

Nápa

Eine der ersten Tavernen im Ort, schon 1976 gegründet. Große Auswahl auch an zypriotischen Spezialitäten. Angebote für Vegetarier. Tgl. ab 16 Uhr | Odós Dimokratías 15 | oberhalb des Klosters | €€

Region: Famagusta

Cyprus House

Sehr gute regionale Küche im Ambiente eines Dorfhauses aus den 1930er-Jahren. Schöner Garten mit antiken Säulenkapitellen. Tgl. 12 bis 23 Uhr | Polat Pasha Bulvarı | Tel. 3664845 | €€

D & B

Modernstes Restaurant in der Altstadt. Pizza, Pasta, Salate, Steaks, Kebabs. Tgl. ab 11 Uhr | Namek Kemal Maydani 14 | €

Desdémona

Kleines, höhlenartiges Restaurant in der Stadtmauer mit gutem Mesé und leckeren Kebabs. Tgl. 12-23 Uhr | Canbulat Yolu 3 | €

Petek Pastanesı

Die beste Konditorei in der Altstadt. Außer türkischem Kuchen gibt es auch kleine Snacks. Tgl. 9-20 Uhr | Yesil Deniz Sok. 1 | €