Reisetipps Kanada

Einkaufen Kanada Räucherlachs und Ahornsirup

Es muss nicht gleich ein Totempfahl sein, hübsche oder leckere Andenken gibt es auch kleiner

Moderne Einkaufszentren, Kaufhäuser und Boutiquen finden Sie in allen größeren Städten. Um dem bitterkalten Winterwetter zu entkommen, haben sich die Kanadier sogar ganze Shoppinglandschaften unter Glas gebaut, etwa das sehenswerte Eaton Centre in Toronto oder die riesige West Edmonton Mall mit gut 800 Geschäften. Die Montréaler haben sich in den Untergrund gebuddelt und eine Ville Souterrain zum Shopping geschaffen mit kilometerlangen Tunnels, in denen sich Kinos, Restaurants und Läden aneinanderreihen.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass man auch im Sommer drinnen bleiben muss. Städtebaulicher Trend ist das Renovieren der alten Hafenviertel: So wurden etwa Granville Island in Vancouver, Queens Quay in Toronto oder die Historic Properties im alten Hafen von Halifax zu schicken Shopping- und Flanierbezirken mit Kunstgalerien und Straßencafés hochgepäppelt. Fußgängerzonen werden Sie dagegen kaum entdecken - ihre Funktion erfüllen die Malls.

Auf dem Land nimmt das Einkaufsangebot meist recht schnell ab. Ein kleiner Lebensmittelladen mit Tankstelle, der auch Schuhe und Motorsägen verkauft, muss in vielen kleinen Orten für alle Wünsche ausreichen. Es ist daher ratsam, vor einer längeren Tour ins Hinterland oder in den Norden den Camper mit den benötigten Lebensmitteln und der Ausrüstung aufzustocken. Denn je weiter nach Norden man kommt, desto teurer werden auch alle Einkäufe für den täglichen Bedarf.

Kulinarisches

Aus Québec und Ontario stammt das für Kanada wohl berühmteste Mitbringsel: Ahornsirup, flüssig in Flaschen oder weiterverarbeitet zu zuckersüßen Pralinen und Keksen. Die Prärien sind bekannt für guten Honig und Marmelade aus Saskatoon-Berries, von der Westküste kommt feiner Räucherlachs - Wildlachs versteht sich, der, in Trockeneis verpackt, die Heimreise gut übersteht. Sehr beliebt als Souvenir ist zudem Eiswein von der Niagara-Halbinsel oder aus dem Okanagan-Tal.

Kunst der Ureinwohner

Zu den schönsten - und auch teuersten - Andenken gehören die kunsthandwerklichen Produkte der Indianer und Inuit. Die Ojibwa und Iroquois in Ontario fertigen Mokassins und aufwendig geflochtene Körbe, oft verziert mit Stachelschweinborsten. Die Stämme der Westküste, einst berühmt für ihre Totempfähle, schnitzen heute kleinere Objekte und fertigen Silberschmuck und Zeichnungen. Die Inuit der Arktis sind bekannt für ihre Skulpturen aus Speckstein oder Walknochen, aber auch für hochwertige Drucke, die in renommierten Galerien im Süden des Landes zu erwerben sind (Preise ab ca. 300$).

Kunsthandwerk & Wollpullis

Typisch für die Atlantikprovinzen sind neben hochwertigem Segelzubehör für Yachtfreunde die schönen, handgestrickten Pullover der Neufundländer und allerlei Kunsthandwerk aus Holz, Ton und Keramik. Besonders Québec erweist sich als ergiebige Fundgrube für kreative Anstecker, Modeaccessoires und witziges, handgemachtes Kunsthandwerk. Ideale Souvenirs aus Alberta sind alle Artikel, die mit dem Cowboyimage zu tun haben: Stetsonhüte, silberne Gürtelschnallen oder handgearbeitete Stiefel. Hier gibt es auch die typischen Holzfällerhemden, die schon während der Reise als stichfester Schutz vor den Moskitos gute Dienste leisten können.

Outdoor-Ausrüstung

In allen größeren Städten und in Schutzgebieten wie Banff oder dem Algonquin Park findet man große Sport- und Outfitterläden, die qualitativ hochwertige Ausrüstung und Kleidung für die Reise in die Wildnis anbieten. Dazu gibt es auch original kanadische Trendmarken wie LuluLemon oder Roots Canada, deren Designer auch das kanadische Olympiateam einkleiden.

Region: Calgary

Westernkleidung und mehr

Westernkleidung, Stetsons und Cowboystiefel sind die beliebtesten Souvenirs aus Calgary. Gute Auswahl finden Sie bei Alberta Boot (50 50th Ave. S) und Lammle's Western Wear (Stephen Ave. Mall).

Region: Edmonton

West Edmonton Mall

Shoppingparadies mit über 800 Läden und Restaurants, Vergnügungspark, künstlichem See und Wellenbad. 87th Ave./170th St.

Region: Vancouver

Shopping in Vancouver

Hauptgeschäftsstraße ist die quirlige Robson Street. Granville Island und der Lonsdale Quay Market locken mit Märkten (Räucherlachs), Cafés und originellen kleinen Läden.

Region: Ottawa

Shopping in Ottawa

Beliebt zum Shoppen ist das Rideau Centre an der Ecke Rideau Street/Colonel By Drive. In der Fußgängerzone Sparks Street drängen sich die Buchläden, Galerien und zahlreichen Boutiquen.

Region: Toronto

Underground City und Märkte

Kaum ein Wunsch bleibt in den über 1000 Läden der Underground City südlich des Nathan Phillips Square unerfüllt. Die schönste Einkaufspassage ist das Eaton Centre mit zwei Kaufhäusern, über 300 Läden. Mode finden Sie vor allem in der Bloor Street, besonders Exklusives im Trendviertel Yorkville. Buntes Markttreiben mit portugiesischen, jüdischen und griechischen Händlern erwartet Sie am Kensington Market.

Queen's Quay Terminal

Schickes Einkaufszentrum am Hafen mit über 100 Boutiquen und Restaurants. 207 Queen's Quay W

St. Lawrence Market

Großer Samstagsmarkt der Bauern aus dem Umland. Front St./Jarvis St.

Region: Halifax

Souvenirs und mehr

Galerien, indianisches Kunsthandwerk und viele nautische Nippes finden Sie in den Historic Properties; große Shoppingmalls liegen an der Duke Street. Gutes regionales Kunsthandwerk, Keramik, Webarbeiten und Malereien finden Sie bei Jennifer's of Nova Scotia (5635 Spring Garden Rd.).