Reisetipps Gardasee

Szene Gardasee

Stefan Fuhrmann

pendelte jahrelang zwischen Maui, München und Gardasee, immer auf der Suche nach dem perfekten Platz, der Wassersport, Berge und Kultur gleichzeitig bietet. Fündig wurde er am Lago di Garda und lebt nun seit mehreren Jahren dort. Aus Hawaii brachte er das Kitesurfen mit und betreibt seitdem die erste Kiteschule des Gardasees in Brenzone.

Torbole rockt

Mehr als nur Surfen

Die Surfszene in Torbole hat nicht nur den Strand für sich entdeckt, sondern auch die umliegenden Bars zu ihrem Terrain erklärt. Nach Sonnenuntergang rocken die Sportcracks die Clubs. Zum Barhopping geht's ins Moby Dick (Via Matteotti 60) und von dort weiter in die angesagte Wind's Bar, die vor allem an den Wochenenden ein absoluter Hotspot ist (www.windsbar.com), dann ins Cutty Sark Pub (Via Pontalti 2). Zur Partyhochburg avanciert Torbole jedes Jahr im Mai beim Surffestival Torbole (www.circolosurftorbole.com). Dann strömen Surfelite, tausende Fans und Partypeople an den Gardasee. Tagsüber finden Regatten und Wettkämpfe statt, und abends gibt es Partys und Konzerte en masse. Auf die Bretter, fertig, los! heißt es beim Garda Lake Slalom (www.circolosurftorbole.com). Nicht nur die Besten der Besten treten an, denn gekürt werden Racer und Amateure.

Der Berg ruft

Action im Winter

Von wegen Sommerlocation: Der Gardasee lockt mittlerweile auch im Winter Sportfreaks an. Der letzte Schrei sind Adventure-Sportarten wie Snowkiten und Speedflying. Auf dem Monte Baldo schlägt das Herz jedes Skifans höher, beim Snowkiten schlittern die Schneebegeisterten mit Snowboard an den Füßen und Kitedrachen in der Hand über die weiße Oberfläche und lassen sich dank Aufwind sogar den Berg wieder hochziehen. Speedflying ist eine Kombi aus Paragliding und Skifahren. Man macht sich den Wind zum Verbündeten und rast mit Highspeed den Hang hinunter. Adrenalinjunkies kommen hier voll auf ihre Kosten. Kurse zum Beispiel bei Waterproof (Piazza Ferrari 1 | Brenzone | www.gardakiteboarding.de und www.waterproof.net).

Chic, Cheap & Charming

Boutique-Designhotels im Trend

Zimmer gesucht? Die neuen Designhotels lassen keine Wünsche offen und ziehen mit ausgefallenen Konzepten Trendsetter an. Das Art & Design Hotel Europa setzt auf zurückhaltende Konzepte, die dem typisch-italienischen Flair nicht die Show stehlen (Via Gardesana 173 | Malcesine | www.europa-hotel.net). Das Color Hotel (S. Cristina 5 | Bardolino | www.color-hotel.com) dagegen sorgt für einen richtigen Farbflash. Die Grundidee: Farben beeinflussen Stimmungen, schaffen ein einzigartiges Raumgefühl und stimulieren. Besonders atmosphärisch: die Poollandschaft mit riesigen Lounge-Sesseln und echten Palmen. Cool, stylish, trendy - auch das Boutique-Designhotel Club da Baia präsentiert sich im modernen Look. Mittelalterliche Burg von außen, puristisch-weißer Designpalast von innen (Via 20 Settembre 44 | Brenzone | www.clubdabaia.com).

Dress up!

Party-Hotspots am Westufer

Immer schicker wird das Nightlife am Westufer. Im La Torre wird unter alten Bäumen, auf Lichtwürfeln und weißen Lounge-Betten gechillt. Die Piano-Bar und das Turmzimmer mit Seeblick sind die wohl stylishsten Locations des Sees. Wer will, legt direkt am Eingang mit dem Boot an und entert das Party-Deck ohne Umwege (Corso Zanardelli 132 | Gardone | www.villafiordaliso.it). In Desenzano ist die Disco-Dichte hoch und die Szenegänger absolut en vogue. Im Backstage (Viale Francesco Agello | www.backstageclub.it) heißt es Dine and Dance, das Sesto Senso (Via Tommaso Dal Molin 99 | www.sestosenso.it) trumpft mit weißen Ledercouches und goldenen Tischchen auf. Lounge-Feeling am Hafen gibt's im Circus Beat Club (Via Dalmazia 127 | www.circusbeatclub.com).

Glamour Pur

Limoservices sind angesagt

Wer up to date ist, macht's der High Society nach und fährt nach dem Clubben nicht mit der Normalo-Laube ins Hotel, sondern mietet sich ein Luxusauto samt Chauffeur. Mit Schampus und coolen Beats wird die Limo zur Glamourlocation. Ferrari, Stretchlimo und Lamborghini gibt's bei Eventi & Emozioni (Corso Vittorio Emanuele 153 | Villafranca di Verona | www.eventiemozioni.com) oder Dark Angel (Via Gesso 31 | Sega di Cavaion | Verona | www.darkangel-limo.com).

Der Ultimative Kick

Extremsport Kitesurfen

Wakeboarden und Surfen sind hip, Kitesurfen ist hipper. Der thermische Südwind Ora macht's möglich. Die Sportcracks holen sich im Szeneort Brenzone den ultimativen Kick. Immer mehr Kiteschulen eröffnen, wie auch die Newschool Kitesurfing (Via Benaco 5 | www.newschool-kitesurfing.com), die ihre Wurzeln im Kitesurfland par excellence - in Hawaii - hat. Stuntreife Sprünge und Wellenritte stehen auch in der Adrenalinakiteschool auf dem Stundenplan (Tignale | www.adrenalinakiteschool.com).

Modern Art

Kunstszene auf dem Vormarsch

Immer mehr nationale und internationale Künstler finden ihre Inspiration am Gardasee und bereichern die Region mit Zeitgenössischem, Abstraktem und Experimentellem. Die Galerie Maurer Zilioli zeigt zum Beispiel Fotografien, Keramiken, Metallarbeiten und Glasobjekte. Dabei liegt das Hauptaugenmerk vor allem auf den Vertretern des Kunsthandwerks, welche sich von der ursprünglichen rein dekorativen Funktion ihres Genres verabschiedet und ihre eigene stilistische und kreative Identität gefunden haben (Via Trieste 42 A | Brescia | www.maurerzilioli.com). Die stylishe Galerie Studio la Città (Lungadige Galtarossa 21 | Verona | www.studiolacitta.it) sorgt mit Installationen namhafter Künstler wie Herbert Hamak oder Jacob Hashimoto für Furore. Liebhaber der Contemporary Art zieht es auch in die Spirale Arte Contemporanea, (Via G. Garibaldi 18 | Verona | www.spiraleartecontemporanea.it) oder in die Galerie Francesco Girondini - Arte Contemporanea (Via de Nicolis 1 | Verona | www.girondiniarte.com).

Die neuen Spas

Treatments der besonderen Art

Der Gardasee entwickelt sich zur Wellnessdestination! Die Hotels rüsten auf und übertreffen sich dabei nicht nur im Design, sondern vor allem mit ausgefallenen Beauty-Treatments. Aqua Spa heißt der Wellnessbereich im Grand Hotel Fasano (Corso Zantelli 190 | Gardone Riviera | www.ghf.it). Für die Einheit von Körper und Geist sorgen dort Therapien mit Produkten von Aveda. Unbedingt probieren: das erfrischende Rosemary Mint Awakening Body Wrap - eine Ganzkörperpackung auf Rosmarin-Basis. Im Boutique Hotel Ai Capitani heißt es: Erfrischungskur für Gesicht, Hände und Füße. Bei einer Indian Head Massage mit pflegendem Kokosnussöl oder der Pinda Herbal Massage auf einem Kräuterkissen vergisst man die Zeit (Via Castelletto 2/4 | Peschiera del Garda | www.aicapitani.com). Das Team des Centro Tao im Park Hotel Imperial schwört auf asiatische Techniken wie Shiatsu-Massagen und die Verwendung von Naturprodukten. Dort kommen Blütenblätter, Olivenöl aus Limone und Pflanzenkosmetik zum Einsatz (Via Tamas 10B | Limone sul Garda | www.centrotao.com).