ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Handy mit Vertrag im Vergleich – so finden Sie das beste Handy und den besten Handyvertrag

Vorteile beim Handy mit Vertrag

Sie sind auf der Suche nach einem Handy mit Vertrag? In unserem Vergleich erfahren Sie, wie Sie Ihren individuell zugeschnittenen Tarif ausfinding machen. Dabei zeigen wir Ihnen auch, welche Vor- und Nachteile es bei einem Handy mit Vertrag zu beachten gibt, geben Ihnen Hinweise dazu, wie Sie Ihr individuelles Nutzverhalten bestimmen können, und beantworten Ihre Fragen zum Handy mit Vertrag. So hilft Ihnen unser Ratgeber dabei, in kürzester Zeit einen Tarif ausfindig zu machen, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und mit dem Sie langfristig zufrieden sein können.


 

Sie wollen sich ein neues Handy zulegen? Ein neuer Handyvertrag muss her? Wer sowohl Handy als auch Handyvertrag neu anschaffen, beziehungsweise abschließen möchte, kann von einigen Vorteilen profitieren. 

Doch welcher ist der beste Tarif für mich? Und welche iPhones und Smartphones stehen bei einem Kombiangebot zur Verfügung? Wir nehmen Sie mit in die Tarifwelt verschiedener Anbieter und zeigen Ihnen den schnellsten Weg zum besten Handyvertrag.

Vorteile beim Handy mit Vertrag

Wer ein Handy im Paket mit einem Vertrag kauft, der kann eine Menge Geld sparen. Denn Handys mit Vertrag sind meist deutlich günstiger, als ein einzelnes Smartphone ohne Vertrag. Vor allem dann, wenn Sie es auf die neuesten Handymodelle abgesehen haben. Denn bei diesen Angeboten können Sie oftmals mehrere hundert Euro sparen.

Viele Tarifanbieter locken zudem mit exklusiven Tarifen, wenn es um einen Handytarif inklusive Smartphone geht. Dabei haben Sie die Möglichkeit, von speziellen Rabatten zu profitieren sowie durch eine Vertragsverlängerung ein erneutes Modell kostenfrei zu erstehen. Ein weiterer Vorteil bei einem Handy mit Vertrag ist die Tatsache, dass Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sie müssen sich keinerlei Sorgen um zusätzliche Gebühren machen und können die anstrengende Suche nach einem Smartphone-Händler geschickt umgehen.

So finden Sie den besten Vertrag mit Handy

Doch wie findet man nun den besten Tarif und das beste Handy? Wir verraten es Ihnen:

Das beste Handy suchen Sie am besten einfach nach Ihren persönlichen Ansprüchen aus. Wer das Handy zugleich als Kamera benutzt, sollte auf eine gute Handykamera mit hoher Auflösung achten. Mit bis zu 8 oder 12 GB Arbeitsspeicher und 512 GB internen Speicher haben Sie ausreichend Volumen für Ihre Aufnahmen. Zusätzlich dazu sollten Sie mit dem Betriebssystem des jeweiligen Geräts vertraut sein. Während viele auf Apple Geräte schwären, kommen andere mit einem Android Smartphone besser zurecht. Auch das Design und die Handlichkeit sollte Ihren persönlichen Wünschen entsprechen.

Der beste Handytarif ist der, der optimal zu Ihrem Nutzungsverhalten passt. Sie telefonieren viel? Dann ist eine Allnet-Flat die richtige Wahl. Diese ermöglicht Ihnen grenzenlose Telefonie in alle Mobilfunknetze sowie ins deutsche Festnetz. In den meisten Fällen erhalten hierzu noch eine SMS-Flat sowie ein monatliches mobiles Datenvolumen. Wenn Sie dagegen kaum telefonieren, aber viel im Internet surfen und in verschiedenen sozialen Netzwerken vertreten sind, sollten Sie sich am besten für eine Internet-Flat mit enorm großem LTE-Datenvolumen entscheiden.

Vergleichen Sie bei uns namhafte Anbieter für Handys mit Vertrag wie o2Vodafone, die Deutsche TelekomCongstar oder Otelo und finden Sie das beste Angebot. Achten Sie beim Handyvertrag-Vergleich auf die jeweilige Vertragslaufzeit, eventuelle Zusatzkosten und individuelle Tarifoptionen wie Flatrates. Bei unserem Handy-Vergleich haben Sie die Wahl aus neuen Modellen bekannter Hersteller wie SamsungSonyHuawei und vielen mehr.

Welcher Nutzertyp bin ich?

Um einen passenden Tarif zu finden, sollten Sie Ihr Nutzungsverhalten kennen. Dabei gibt es unterschiedliche Nutzertypen, zu denen unterschiedliche Tarife passen. Damit Sie sich selbst etwas besser einschätzen können, haben wir folgende Übersicht für Sie erstellt. Dabei wird zwischen folgenden Nutzertypen unterschieden: 

  1. Viel-Telefonierer

  2. Viel-Surfer

  3. Auslandsnutzer

1. Viel-Telefonierer

Wer täglich länger als 5 Minuten telefoniert, gilt bereits als Viel-Telefonierer. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Allnet-Flat meistens günstiger als ein Paket-Tarif. Somit eignet sich bei einem Viel-Telefonierer immer der Abschluss einer Allnet-Flat samt integrierter SMS-Flat. Damit können Sie endlos telefonieren und tausende Nachrichten schreiben – meist sogar in alle deutschen Netze. 

2. Viel-Surfer

Sind Sie ein Viel-Surfer? Wenn Sie viel im Chat bei WhatsApp unterwegs sind, Twitter, Instagram und Co. nutzen oder täglich E-Mails schreiben sowie den Upload und Download von Dateien vornehmen, gehören Sie definitiv zu den Viel-Surfern. Dank heutigen Internet-Flatrates können Sie Online-Dienste besonders kostengünstig nutzen. Selbst wenn Sie das komplette LTE-Datenvolumens Ihres Tarifs  – das sogenannte Inklusiv-Volumen – verbraucht haben, können Sie bei vielen Anbietern, ganz ohne zusätzliche Kosten, weitersurfen. Allerdings geht das nur mit gedrosselter Geschwindigkeit, die lediglich wenige MBit pro Sekunde erlaubt. 

3. Auslandsnutzer

Wer viel reist, der sollte auf Roaming-Angebote im Handytarif achten. Sind Sie im EU-Ausland unterwegs, können Sie bei ausgehenden Anrufen, einer Datennutzung sowie beim Versenden von SMS zu Inlandspreisen kommunizieren. Wer sich viel außerhalb der EU aufhält, sollte seinen Tarif aber gründlicher prüfen. Denn nicht selten lauert hier so manche Kostenfalle!

Fragen und Antworten zum Handy mit Vertrag

Handy mit Vertrag – wie funktioniert das?

Entscheiden Sie sich für ein neues Smartphone mit Vertrag, binden Sie sich meist für eine gewisse Laufzeit an einen Anbieter. Dieser verlangt eine monatliche Grundgebühr und stellt Ihnen im Gegenzug gewisse Leistungen zur Verfügung. Das Handy im Vertrag erhalten Sie meist schon für eine kleine Anzahlung. Dafür wird der Preis für das Gerät über die monatlichen Kosten der gesamten Laufzeit gedeckt.

Was ist günstiger – Handy mit Vertrag oder ohne?

Führt man einen Vergleich zwischen Handy mit Vertrag und Handy ohne Vertrag durch, schneidet das Handy mit Vertrag deutlich besser ab. Denn mit einem Paket-Angebot können Sie sofort loslegen: Sie haben die Hardware für eine geringe Anzahlung erhalten und Allnet-FlatSMS-Flat oder Internet-Highspeed gebucht. Kaufen Sie ein Smartphone separat ohne Vertrag, müssen Sie meist tief in die Tasche greifen. Brandneue Smartphones gehen mit Preisen von mehreren hunderten Euros einher.

Wie bekomme ich ein Handy mit Vertrag trotz Schufa?

Haben Sie einen negativen Schufa-Eintrag, reagieren manche Provider mit einer Verweigerung ihrer Leistungen. 

Ein Handyvertrag mit Kaution kann Ihnen die Chance geben, trotz Schufa-Eintrag, von den günstigen Konditionen eines Handys mit Vertrag zu profitieren. Dabei müssen Sie eine zuvor mit dem Anbieter vereinbarte Summe hinterlegen, bevor Sie die Dienstleistungen des Handyvertrags nutzen können. Auf diese Weise können Anbieter ein mögliches Ausfallrisiko minimieren. Nach Ablauf des Vertrags erhalten Sie Ihre Kaution zurück. 

Außerdem können Sie bei schlechtem Schufa-Score ein Prepaid-Verfahren nutzen. Dabei zahlen Sie im Voraus ein gewisses Guthaben auf Ihr Handy ein, um Leistungen wie Anrufe, SMS oder die Nutzung des mobilen Internet solange nutzen zu können, bis Ihr Guthaben verbraucht ist. 

Was ist eine Rufnummernmitnahme?

Bei der Rufnummernmitnahme oder Rufnummernportierung behalten Sie trotz Wechsel des Anbieters Ihre Rufnummer. Damit sind Sie wie gewohnt für Familie, Freunde und Geschäftspartner erreichbar. Unterschieden wird zwischen der Rufnummernmitnahme zum Vertragsende sowie der sofortigen Rufnummernmitnahme.

Um Ihre Rufnummer zum Vertragsende zu einem neuen Anbieter mitzunehmen, müssen Sie das aktuelle Vertragsverhältnis kündigen. Frühestens 120 Tage vor dem Ende des Vertrags und maximal 85 Tage danach, können Sie einen Antrag auf Rufnummernmitnahme stellen.

Soll eine Rufnummer sofort mitgenommen werden, muss diese bereits zur sogenannten vorzeitigen Rufnummernmitnahme durch den bisherigen Mobilfunkanbieter freigegeben sein. Diese Freigabe können Sie einfach telefonisch anmelden. 

Achtung: Eine Rufnummernportierung kann ein bis zwei Wochen dauern.