Reisetipps Apulien

Mit Kindern Apulien Sonne, Strand und tolle Ausflugsziele

Auf Wildtiersafari und in geheimnisvollen Grotten

Wer mit Kindern nach Apulien reist, legt es sicherlich vor allem auf Badeferien an, auf weitläufige Sandstrände mit seichtem Meerzugang mit Sport- und Spielmöglichkeiten. Die schönsten Sandstrände finden sich vor allem längs der Nordküste des Gargano, an der in saftiger, mediterraner Natur gelegene Campingplätze und Bungalowdörfer auf Familien und Jugendliche warten. In den Sommermonaten ist vor allem in den villaggi turistici für Spielanimation gesorgt.

Weitere schöne und kinderfreundliche Sandstrände finden Sie am Stiefelabsatz des Salento, und zwar nördlich von Otranto an der Adria bis Torre dell'Orso oder am Ionischen Meer gleich südlich von Gallipoli die Baia Verde. Die Marina San Giovanni auf halber Strecke Richtung Santa Maria di Léuca ist für ihre familienfreundlichen Feriendörfer in schattiger Vegetation am weiten, feinsandigen Strand bekannt. Hier liegt etwa der besonders kinderorientierte Robinson Club Apulia. Sanft abfallende Sandstrände führen bei Marina di Pescoluse ins seichte, klare Meer. Familienfreundliche Ferienorte nördlich von Gallipoli mit entsprechender Infrastruktur sind Santa Maria al Bagno, die feinen Sandstrände nördlich von Porto Cesareo und vor allem die für ihre Qualität ausgezeichneten Strände (Castellaneta und Ginosa) am Golf von Taranto.

Sind Sie strandmüde, können Sie mit Ihren Kindern Bootstouren zu den vielen, in die Felsküsten eingehöhlten Grotten mit ihren smaragdgrünen Lichtreflexen unternehmen. Sie starten am Gargano von Vieste und Peschici aus sowie entlang der Felsküste südlich Otranto bis zur äußersten Spitze Italiens am Kap von Santa Maria di Léuca. Den aufregendsten Grottenausflug bildet sicherlich das Tropfsteinhöhlenlabyrinth von Castellana Grotte sowie die Höhlensiedlungen der Sassi di Matera.

Region: Im Land der Trulli

Castellana Grotte

Kaum hat man sich hineingetraut in diese magische Unterwelt, in das größte Tropfsteinhöhlenlabyrinth Italiens, da geht es hinab in die Schlucht mit der riesigen Zyklopengruppe. Milliarden von mit Kalkpulver angereicherten Wassertropfen haben diese 100 m langen und 50 m breiten Ungeheuer geformt. In immer weitere Höhlen mit den phantastischsten Gebilden geht es. Wer die lange, zweistündige Tour mitmacht, die in der schönsten, der Weißen Grotte (grotta bianca) mit feinsten Kristallgebilden endet, durchläuft zuvor den Roten Korridor, corridoio rosso. Wie schimmernder Samt hängen von rotem Eisen durchzogene Alabastervorhänge von der Decke. Doch es ist kühl, daher warm anziehen und rutschfeste Schuhe tragen! Tgl. jede Stunde geführte Touren: 9.30-17.30, auf Deutsch 9.30, 13 Uhr, mit Weißer Grotte 9-17 Uhr, auf Deutsch 11, 15 Uhr; Nov.-Mitte März tgl. 9.30 bis 12.30, mit Weißer Grotte 10-12 Uhr | normale Tour Erw. 8 Euro (mit weißer Grotte 13 Euro), Kinder 6-14 Jahre 6,50 Euro (mit Weißer Grotte 10,50 Euro), bis 6 Jahre gratis | www.grottedicastellana.it

Parco dei Dinosauri

Der vielleicht größte, mindestens 10 m hohe und 18 m lange Brachiosaurus ist die Attraktion. Viel kleiner, nur etwa 3 m lang, ist der Coelophysis, der vor sage und schreibe 225 Mio. Jahren lebte und damit wohl der älteste Dinosaurier überhaupt ist. All diese urzeitlichen Erdenbewohner und viele mehr (insgesamt etwa 20) können Sie in Originalgröße in Kunstharz gegossen im Dinosaurierpark bei Castellana Grotte bestaunen. Auch die landschaftliche Umgebung wurde so nachgestaltet, wie sie in grauer Vorzeit ausgesehen haben mag. März-Okt. tgl. 9 Uhr bis Sonnenuntergang | 5,50 Euro, Kinder bis 5 Jahre gratis | an der SS 634 nach Conversano

Zoosafari

Für den größten Safarizoo Süditaliens müssen Sie einen dicken Geldbeutel mitbringen. Denn neben einer Autotour durch das Safarigelände, in dem jede Menge frei lebende Tiere zu sehen sind - darunter auch Löwen, Giraffen und Kängurus - gibt es auch eine Delphinshow, den Freizeitpark Fasanolandia mit Looping-, Achterbahn- und Wasserspaßattraktionen (Badeanzug mitnehmen!) und natürlich Snackbars und Souvenirläden. Die Delphinshow (8 Euro) und die Attraktionen von Fasanolandia (pro Fahrt 2 Euro) müssen extra bezahlt werden. April-Okt. tgl. 9.30-17, Aug. bis 18.30, im Winter Sa/So 10-15.30 Uhr | Zoosafari und Fasanolandia 15 Euro, nur Fasanolandia 8 Euro inkl. 6 Benutzungen der Attraktionen, Kinder unter 4 Jahren gratis | Fasano | Via Zoosafari | www.zoosafari.it

Region: Der Salento

Wasserpark Splash

Das größte Funbad Apuliens, Wasserpark mit Attraktionen wie Riesenrutschen, Kamikaze, Mini-Kart-Piste, Wasserskooter und Riesenwellen liegt nördlich von Gallipoli an der Küstenstraße bei Santa Maria al Bagno/Rivabella und ist weithin ausgeschildert. Mitte Juni-Mitte Sept. tgl. 10-19 Uhr | Eintritt 10 Euro (Aug. 15 Euro), Kinder bis 1 m Höhe gratis | www.splashparco.it

Region: Der Gargano

Acquapark Ippocampo

In diesem Spaßbad nahe Manfredonia verteilen sich auf 25000 m² Fläche eine ganze Reihe Riesenrutschen, hinzu kommen Animation, Clownerien, Musik und Tanz zu DJ-Musik, etwas für Kinder und junge Leute. Juni-Sept. tgl. ab 9 Uhr | Erw. 12 Euro, Kinder bis 9 Jahren 9 Euro | an der SS 159 zwischen Manfredonia und Margherita di Savoia | www.ippocampo.it

Region: Bari und das Umland

Höhlenmuseen in Matera

Spannend ist ein Ausflug nach Matera mit dem Auf und Ab der Gassen an den steilen Felswänden, in die die Häuser und Grottenwohnungen gebaut sind. Zwei liebevoll ausgerichtete Höhlenmuseen zeigen zudem, wie die Menschen noch vor nicht langer Zeit in der Grottenstadt lebten, was für Handwerkskünsten sie hier nachgingen, wie ihre Tiere lebten: Museo Laboratorio della Civiltà Contadina (Mo-Fr 10-13, 16-20 Uhr | Eintritt 2 Euro | Via San Giovanni Vecchio 60 | www.museolaboratorio.it) und die typische Höhlenwohnung Casa Grotta (San Pietro Caveoso | Eintritt 1,50 Euro | www.casagrotta.it).