bedeckt München 11°

Reiseführer Zürich:Im Trend

In Zürich gibt es viel Neues zu entdecken. Das Spannendste auf dieser Seite

Retrobikes

Fahrradtrend

Echte Überzeugungstäter setzen sich nicht auf irgendein Fahrrad. Es sollte ein Rennmodell aus den 70er- und 80er-Jahren sein. Über die Velo-Börsen von Pro Velo www.provelozuerich.ch kommen Sie an so ein Kultbike ran. Die brauchen jedoch etwas Pflege. Bei Fahrradbau Stolz Hofwiesenstr. 200 werden die Räder wieder fit gemacht. Mit etwas Glück werden Sie in der Velorei Predigergasse 20 fündig. Postbikes oder Bäckervelos werden hier restauriert und verkauft.

Interdisziplinär

Digital

Zürichs Kreative nutzen moderne Technik. Pius Portmann www.piusportmann.ch arbeitet weniger mit Pinsel und Tusche als mit Licht. Seine Arbeit zeigt er unter anderem beim tweakfest www.tweakfest.ch , der Plattform für digitale Künstler. Im Walcheturm Kanonengasse 20 kommen Filmemacher, Autoren und Musiker für gemeinsame Digi-Projekte zusammen. Klangkünstler schätzen vor allem die Alte Börse Bleicherweg 5 – wegen der Akustik.

Wellness-Events

Spa-Trends

Meditative Klimpermusik war den Zürcher Spas nicht genug. Sie setzen auf Programm. So gibts im Asia Spa Kalandergasse 1 Themenabende wie die „Nacht der Lichter“. In der Schminkbar Beatengasse 9 wird nicht nur verschönert und entspannt, sondern auch geratscht und Kaffee getrunken. Maskenbildnerin Bea Petri vereint Café und Beautysalon unter einem Dach. Ungewöhnlich ist das Angebot von Matthias Bretschers Bodyworks Naturheilpraxis Rennweg 22 . Bei einer Hängemassage massiert er Sie mit den Füßen. Was seltsam klingt, ist tatsächlich sehr angenehm,

Rundum grün

Öko-Service

Spätestens der – CO 2 -neutrale – Bau der Umweltarena www.umweltarena.ch am Spreitenbach hat gezeigt, wo Zürich ökologisch steht. Das Informationszentrum für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen soll den grünen Lebensstil noch einfacher machen. Dabei ist die Stadt da ohnehin schon weit: Züriwerk Sihlcity Kalanderplatz 1 bringts.zueriwerk.ch entsorgt Wertstoffe und Sondermüll per E-Bike oder bringt Shoppern ihre Einkäufe nach Hause. Auch die sogenannten Ökotaxis sind immer stärker auf den Straßen vertreten. Zürichs größtes Taxiunternehmen Taxi 444 bringts.zueriwerk.ch hat bereits 60 Öko-Taxis im Einsatz. Die Autos mit Hybridmotoren fahren mit Ökostrom und Benzin. Dass man Sights jetzt auch per Segway erkunden kann, verdanken Sie einem Studenten, der Zürich Tourismus www.zuerich.com mit seinem Business-Plan überzeugt hat – allerdings ist es kein ganz günstiges Vergnügen.

Modemeile

Langstrassenquartier

Bunt und vielfältig wie das gesamte Viertel ist auch die Mode aus dem Langstrassenquartier. Kreative Modemacher wie Anne Martine Perriard Heinrichstrasse 177 www.annemartineperriard.ch haben hier ihre Laden-Ateliers geöffnet. Nicht nur der Kaffee, sondern auch die im Regal aufgereihten Schuhe treiben den Puls im Schuhcafé Badenerstrasse 89 in die Höhe. Erfrischungen gibt es auch im The Gloss Hardstrasse 312 www.thegloss.ch . Die Konzentration auf Limo und Co fällt bei dem Sortiment jedoch denkbar schwer. Coole Urbanwear und dazu noch ein DJ an den Decks vernebeln die Sinne.

Weiter zu Kapitel 8

Gabrielle Attinger wuchs am Zürichsee auf und studierte in Zürich Germanistik und Philosophie. Als Reiseleiterin und Rezeptionistin auf Kreuzfahrtschiffen bereiste sie die Welt. Dann machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf und wurde Reisejournalistin und -redakteurin. Sie leitete lange den Reiseteil der „SonntagsZeitung“ und schreibt heute als freie Journalistin für Zeitungen und Magazine.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de