Süddeutsche Zeitung

Reiseführer London:Sehenswertes

Spannende Architektur, steinerne Zeugen der bewegten Geschichte, Residenzen, grüne Oasen und berühmte Museen

MARCO POLO Koautorin Birgit Weber

Unzählige Baudenkmäler der Stadt sind gratis zu sehen; wo Eintrittspreise verlangt werden, sind diese allerdings oft sehr hoch. Die originalen roten Doppeldeckerbusse kann man noch auf zwei Routemaster Heritage Routes (9 und 15) erleben, aber auch die Buslinien 8, 11 und 24 sowie RV1 klappern gute Sightseeing-Routen ab, und das neue Borismaster-Modell (nach Bürgermeister Boris Johnson) hat nostalgischen Charme. Themseboote bieten schöne Panoramablicke und verbinden viele Attraktionen. Eine Fahrt mit der vollautomatischen Docklands Light Railway (DLR) ist eine tolle Annäherung an das neue London, das mittlerweile im Osten herangewachsen ist (www.dlr.co.uk). Hervorragende Stadtführungen bietet u. a. Original London Walks (£ 9 020 76243978 www.walks.com ). Deutschsprachige Stadtführungen kosten £ 17 pro Person ohne vorherige Anmeldung (Online-Tarif: £ 15,30); die Stadtteiltouren finden bei jedem Wetter statt (Anfang März–Okt. Fr 16.30, So 10.30 Uhr); private Touren sind ganzjährig möglich ( 07860 782403 www.londontoursaufdeutsch.com ).

In London gibt es mit die wichtigsten ständigen Kunstsammlungen der Welt zu sehen. Dazu haben Geschichte und Ausdehnung des British Empire sowie die Sammelleidenschaft der Viktorianer der Stadt eine einzigartige Museenlandschaft beschert. Die Briten gehen selbst gern ins Museum, vielleicht weil sich sogar die ehrwürdigsten Häuser nicht nur als seriöse Bildungseinrichtungen präsentieren, sondern auch viele interaktive Erlebnisse bieten. Der Großteil verlangt keinen Eintritt; was aber teuer werden kann, ist der Besuch von Sonderausstellungen, der Museumscafés und der verlockend präsentierten Souvenirläden (gift shops). Die Tate Modern bietet am Wochenende verlängerte Öffnungszeiten, andere Museen an bestimmten Wochentagen. Das Internetportal www.culture24.org.uk liefert aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten und zu den laufenden Sonderausstellungen. Während der Öffnungszeiten von Tate Britain und Tate Modern verkehrt das Tate Boat 020 78878888 einfache Fahrt mit Travelcard £ 3,35 , ein Katamaran mit Damien Hirsts buntem Punktdesign, alle 40 Minuten zwischen beiden Museen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/tg.161156.4439253
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal