bedeckt München 18°

Reiseführer Kroatische Küste - Istrien:Geschichte

12000 v. Chr.

Die ältesten menschlichen Zeugnisse wurden in der Nähe von Pula entdeckt; Keramikfunde auf Cres lassen sich auf das 7. Jahrtausend v. Chr. datieren

2. Jh. v. Chr.

Die Römer erobern die istrische Halbinsel trotz Gegenwehr der Histrier genannten, wahrscheinlich illyrischen Bevölkerung

4.-7. Jh.

Nach Teilung des Römischen Reichs gehört Istrien zu Byzanz. Einwanderung slawischer Volksgruppen

8.-13. Jh.

Inneristrien ist Teil des Franken- und später des Habsburger Reichs und wird vom Patriarchat Aquilaeia verwaltet; an der Küste übernimmt Venedig 1291 endgültig die Kontrolle

14.-18.Jh.

Blütezeit der venezianischen Küstenstädte. Nach einem Intermezzo als Napoleons "Illyrische Provinz" geraten Istrien und Kvarner Anfang des 19. Jhs. wieder unter Habsburger Herrschaft

1918

Istrien, Cres und Lošinj sind italienisch. Gründung des Königreichs Jugoslawien

1945

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs ruft Partisanenmarschall Tito die "Föderative Volksrepublik Jugoslawien" aus

1980

Tito stirbt. Das aus sechs Einzelrepubliken bestehende Jugoslawien zeigt Auflösungstendenzen

1991-1995

Kroatien und Slowenien erklären sich für unabhängig. Um Kroatiens Souveränität entbrennt anschließend ein erbitterter Krieg mit dem serbisch dominierten Restjugoslawien. Istrien und Kvarner nehmen Flüchtlinge auf

2003

Kroatien stellt den Antrag auf EU-Mitgliedschaft und unternimmt große Anstrengungen, alle Voraussetzungen zu erfüllen

1. Juli 2013

EU-Beitritt Kroatiens

Weiter zu Kapitel 12

Die Ethnologin und Reisebuchautorin Daniela Schetar reizten zunächst fremde Kulturen. Doch als sie erstmals wieder in ihre Heimat Istrien zurückkam und den Duft der Macchia einsog, waren sie wieder da: die Begeisterung für die venezianischen Städtchen, die Faszination der kargen Felsrücken der Insel Cres, die Liebe zu Landschaften und Menschen am Schnittpunkt kroatischer, slowenischer und italienischer Kultur.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite