Laser-Entfernungsmesser Test bzw. Vergleich 2021: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Laser-Entfernungsmesser

Laser-Entfernungsmesser eignen sich zum Messen größerer Distanzen. Sie kommen zum Beispiel im Heimwerker-Bereich, im Bausektor und in der Landwirtschaft zum Einsatz. Oft sind sie dazu in der Lage, Flächen und Volumina zu berechnen und indirekte Entfernungen zu ermitteln. Zusätzlich gibt es spezielle Lasermesser für Jäger, die teilweise Distanzen von bis zu 1.500 Metern messen und manchmal Geschwindigkeiten erfassen können. Im Gegensatz zu Zollstöcken und Maßbändern sind die Laser-Entfernungsmesser teurer. Dafür bieten sie häufig eine Menge Messfunktionen und erleichtern das Messen von größeren Entfernungen. Wer einen Lasermesser mit Bluetooth nutzt, kann sich zudem das Notieren der Messwerte ersparen.

In unserem Laser-Entfernungsmesser-Vergleich stellen wir 10 Distanzmessgeräte vor. Wir beschreiben die Merkmale der Messwerkzeuge und erläutern, mit welchen Features sie versehen sind. In unserem Ratgeber erklären wir die Funktionsweise eines Lasermessers und mehrere Mess- und Rechenfunktionen. Daneben verraten wir, welche Kaufkriterien relevant sind, worauf Sie beim Gebrauch eines Laser-Distanzmessgeräts achten sollten und welche Alternativen es gibt. Abschließend beantworten wir die Frage, ob die Stiftung Warentest oder das Verbrauchermagazin Öko Test einen Laser-Entfernungsmesser-Test durchgeführt haben.

4 Laser-Entfernungsmesser mit Flächen- und Volumenberechnung im großen Vergleich

BOSCH Professional GLM 50 C 0601072C00 Laser-Entfernungsmesser
Messbereich
0,05 bis 50 Meter
Messgenauigkeit
+/- 1,5 Millimeter
Stromversorgung
Zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien
Speicherplätze
30 Speicherplätze
Automatische Abschaltfunktion
Flächenberechnung
Volumenberechnung
Dauermessung
Besonderheiten
360-Grad-Neigungssensor, Absteckfunktion, Wandflächenmessung, drehbares Farbdisplay, Bluetooth, inklusive Tasche
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon118,99€ Ebay109,99€
DTAPE DT50 Laser-Entfernungsmesser
Messbereich
Bis zu 50 Meter
Messgenauigkeit
+/- 2 Millimeter
Stromversorgung
Zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien
Speicherplätze
20 Speicherplätze
Automatische Abschaltfunktion
Flächenberechnung
Volumenberechnung
Dauermessung
Besonderheiten
Pythagoras-Funktion, LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung, Signalton ausschaltbar, inklusive Handschlaufe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon22,99€ EbayPreis prüfen
TACKLIFE HD-40 Laser-Entfernungsmesser
Messbereich
0,05 bis 40 Meter
Messgenauigkeit
+/- 1,5 Millimeter
Stromversorgung
Zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien
Speicherplätze
30 Speicherplätze
Automatische Abschaltfunktion
Flächenberechnung
Volumenberechnung
Dauermessung
Besonderheiten
Pythagoras-Funktion, zwei Libellen, LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung, inklusive Tasche und Handschlaufe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon27,99€ Ebay31,79€
Kaleas LDM 500-60+ 34057 Laser-Entfernungsmesser
Messbereich
0,2 bis 60 Meter
Messgenauigkeit
+/- 1,5 Millimeter
Stromversorgung
Drei 1,5-Volt-AAA-Batterien
Speicherplätze
30 Speicherplätze
Automatische Abschaltfunktion
Flächenberechnung
Volumenberechnung
Dauermessung
Besonderheiten
Einstellbarer Selbstauslöser, Neigungssensor, Wandflächenmessung, Pythagoras- und Triangilations-Funktionen, inklusive Zieltafel
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon35,90€ Ebay35,90€
Abbildung
Modell BOSCH Professional GLM 50 C 0601072C00 Laser-Entfernungsmesser DTAPE DT50 Laser-Entfernungsmesser TACKLIFE HD-40 Laser-Entfernungsmesser Kaleas LDM 500-60+ 34057 Laser-Entfernungsmesser
Messbereich
0,05 bis 50 Meter Bis zu 50 Meter 0,05 bis 40 Meter 0,2 bis 60 Meter
Messgenauigkeit
+/- 1,5 Millimeter +/- 2 Millimeter +/- 1,5 Millimeter +/- 1,5 Millimeter
Stromversorgung
Zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien Zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien Zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien Drei 1,5-Volt-AAA-Batterien
Speicherplätze
30 Speicherplätze 20 Speicherplätze 30 Speicherplätze 30 Speicherplätze
Automatische Abschaltfunktion
Flächenberechnung
Volumenberechnung
Dauermessung
Besonderheiten
360-Grad-Neigungssensor, Absteckfunktion, Wandflächenmessung, drehbares Farbdisplay, Bluetooth, inklusive Tasche Pythagoras-Funktion, LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung, Signalton ausschaltbar, inklusive Handschlaufe Pythagoras-Funktion, zwei Libellen, LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung, inklusive Tasche und Handschlaufe Einstellbarer Selbstauslöser, Neigungssensor, Wandflächenmessung, Pythagoras- und Triangilations-Funktionen, inklusive Zieltafel
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon118,99€ Ebay109,99€ Amazon22,99€ EbayPreis prüfen Amazon27,99€ Ebay31,79€ Amazon35,90€ Ebay35,90€
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. BOSCH Professional GLM 50 C 0601072C00 Laser-Entfernungsmesser mit Bluetooth und 360-Grad-Neigungssensor

Der BOSCH Professional GLM 50 C 0601072C00 Laser-Entfernungsmesser hat eine typische Messgenauigkeit von +/- 1,5 Millimetern. Seine Messgenauigkeit bei ungünstigen Bedingungen beträgt +/- 3 Millimeter. Der Messbereich des Modells liegt zwischen 0,05 und 50 Metern. Zum Einsatz kommen kann das Gerät von BOSCH Professional, um Wandflächen und Bodenflächen zu ermitteln oder Rauminhalte zu berechnen. Mithilfe des Messgeräts ist es möglich, Entfernungen, Abstände, Längen, Höhen und Neigungen zu messen. Den Herstellerangaben nach eignet es sich beispielsweise sehr gut für Bauleiter, Maler, Trockenbauer, Elektriker und Architekten.

Was ist der Messbereich? Der Messbereich gibt die minimale und die maximale Distanz an, die das jeweilige Modell messen kann. Eine maximale Distanz von 50 Metern genügt für viele Heimwerker. Professionelle Handwerker sollten ein Gerät mit einer maximalen Reichweite von 150 Metern oder mehr nutzen. Wer den Lasermesser bei der Jagd, beim Straßenbau oder in der Landwirtschaft einsetzen möchte, greift am besten zu einem Modell mit einer maximalen Reichweite von 1.000 bis 1.500 Meter. Käufer sollten beachten, dass das Erreichen der vom Hersteller angegebenen maximalen Messdistanz oft ausschließlich unter idealen Bedingungen möglich ist. Die minimale Messdistanz spielt vor allem für Heimwerker und Handwerker eine Rolle.

Das Modell von BOSCH Professional ist mit einem Farbdisplay versehen. Dieses ist drehbar und hat eine Beleuchtung. Laut Hersteller verfügt das Messwerkzeug über eine benutzerfreundliche Oberfläche. Zu seinen Messfunktionen zählt unter anderem die Dauermessung. Wer diese Funktion nutzt, kann sich mit dem Laser-Distanzmesser beispielsweise so weit von einer Wand wegbewegen, bis die gewünschte Distanz erreicht ist. Während der Dauermessung zeigt der Entfernungsmesser die aktuelle Distanz an und aktualisiert den Wert etwa alle 0,5 Sekunden. Andere Messfunktionen des BOSCH Professional-Lasermessers sind die Längenmessung, die Flächenmessung, die Wandflächenmessung, die Volumenmessung und die nachfolgenden Funktionen:

  • Neigungsmessung: Das Entfernungsmessgerät ist mit einem 360-Grad-Neigungssensor versehen und erlaubt es, Neigungen und Steigungen zu messen. Die Messgenauigkeit liegt bei +/- 0,2 Grad.
  • Indirekte Entfernungsmessung: Die indirekte Entfernungsmessung kann zum Einsatz kommen, um nicht direkt messbare Distanzen zu messen. Mithilfe dieser Funktion können Sie die Entfernung messen, wenn eine reflektierende Zielfläche nicht vorhanden ist oder die direkte Messung aufgrund eines Hindernisses nicht möglich ist. Das Modell von BOSCH Professional bietet drei indirekte Messfunktionen. Hierzu gehören die indirekte Längenmessung, die indirekte Höhenmessung und die doppelte indirekte Höhenmessung.
  • Absteckfunktion: Wer die Absteckfunktion nutzt, kann eine Länge zwischen 0,1 und 50 Metern einstellen. Nach dem Start der Absteckfunktion kann sich der Betreiber des Messwerkzeugs von seinem Startpunkt fortbewegen. Hierbei misst das Gerät durchgehend die Distanz und gibt währenddessen den aktuellen Messwert und die eingestellte Länge an. Hilfreich ist die Absteckfunktion zum Beispiel, um aus einem Material gleich lange Stücke zuzuschneiden.

Zusätzlich ermöglicht es der BOSCH Professional-Laser-Entfernungsmesser, die Endergebnisse beziehungsweise die gemessenen Werte zu addieren oder zu subtrahieren. Darüber hinaus hat der Betreiber des Geräts bei den Messungen die Wahl zwischen drei Bezugsebenen. Je nach Bedarf, können die Messungen an der vorderen Kante, der hinteren Kante oder der Mitte des Gewindes beginnen.

Was ist die Wandflächenmessung? Mit der Wandflächenmessung besteht die Möglichkeit, die gesamte Fläche von verschiedenen gleich hohen Wänden zu ermitteln. Hierzu misst der Anwender des Messwerkzeugs die Raumhöhe und anschließend die Länge von jeder Wand. Danach ist es möglich, die gesamte Wandfläche auf dem Display des Lasermessers abzulesen.

Der Entfernungsmesser von BOSCH Professional funktioniert mittels zweier AAA-Batterien. Er wiegt ungefähr 100 Gramm und ist 10,6 x 4,5 x 2,4 Zentimeter groß. Sein Gehäuse ist den Herstellerangaben nach stoßfest und stabil. Bei einem Sturz aus einer Höhe von maximal einem Meter soll das Gehäuse dem Messwerkzeug einen Schutz vor Beschädigungen bieten. Die Schutzart des Distanzmessgeräts ist IP54.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind die 30 Speicherplätze, das 1/4-Zoll-Stativgewinde und die Abschaltautomatik. Durch die Abschaltautomatik schaltet sich das Gerät eigenständig aus, wenn es 5 Minuten lang nicht zum Messen verwendet wurde. Der Laser schaltet sich nach ungefähr 20 Sekunden selbstständig aus. Weiterhin können Sie den Laser-Entfernungsmesser als digitale Wasserwaage nutzen. Diese Funktion eignet sich zum Beispiel dazu, die senkrechte oder waagerechte Ausrichtung eines Kühlschranks oder eines anderen Gegenstands zu kontrollieren.

Mit Bluetooth: Der Laser-Entfernungsmesser von BOSCH Professional bietet die Möglichkeit, die Daten mittels Bluetooth an ein Smartphone beziehungsweise einen Tablet-PC zu übertragen. Die Übertragung der Daten gelingt mithilfe der BOSCH Measuring Master-App.
Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Zusammenfassung

Der Laser-Entfernungsmesser von BOSCH Professional ist mit einem 360-Grad-Neigungssensor ausgerüstet und verfügt über viele unterschiedliche Messfunktionen, wie die Wandflächenmessung, die Absteckfunktion und die indirekte Entfernungsmessung. Seine typische Messgenauigkeit liegt bei +/- 1,5 Millimetern und sein typischer Messbereich bei 0,05 bis 50 Metern. Das Modell hat die Schutzart IP54 und ist mit einem drehbaren Farbdisplay versehen. Es ermöglicht dem Nutzer, die Messwerte mithilfe von Bluetooth und der BOSCH Measuring Master-App an ein mobiles Gerät zu übertragen.

FAQ

Schaltet sich die Beleuchtung des Displays nach einer gewissen Zeit selbstständig aus?

Nein, die Beleuchtung bleibt während des Betriebs an. Wenn die Tasten des Messwerkzeugs ungefähr 20 Sekunden lang nicht betätigt werden, dimmt das Messwerkzeug die Displaybeleuchtung.

Wie lange dauert eine Messung?

Die typische Messzeit beträgt weniger als 0,5 Sekunden. Die maximale Messzeit liegt bei 4 Sekunden.

Gehört eine Tasche zum Lieferumfang des BOSCH Professional GLM 50 C 0601072C00 Laser-Entfernungsmessers?

Ja, dem BOSCH Professional GLM 50 C 0601072C00 Laser-Entfernungsmesser liegt eine Schutztasche bei.

Welche Laserklasse hat das Modell?

Der Laser hat die Laserklasse 2.

Welche minimale Anzeigeeinheit weist das Distanzmessgerät auf?

Die kleinsten Anzeigeeinheiten des Messgeräts von BOSCH Professional lauten 0,5 Millimeter und 0,1 Grad.

2. DTAPE DT50 Laser-Entfernungsmesser mit Pythagoras-Funktion und 20 Datenspeicherplätzen

Der DTAPE DT50 Laser-Entfernungsmesser hat die Schutzart IP54 und ist mit einem Hartgummikörper ausgerüstet. Er bietet einen Messbereich von bis zu 50 Metern und eine Messgenauigkeit von +/- 2 Millimetern. Zu den Messfunktionen des DTAPE-Modells zählen die Längenmessung, die Flächenberechnung und die Volumenberechnung. Daneben verfügt das Distanzmessgerät über eine kontinuierliche Messfunktion, eine Additions- und Subtraktions-Funktion und eine Pythagoras-Funktion.

Was ist die Pythagoras-Funktion? Die Pythagoras-Funktion setzen Sie ein, wenn sich ein Hindernis auf der zu messenden Strecke befindet oder wenn Sie das Objekt nicht direkt anvisieren können. Beispielsweise ermöglicht es die Pythagoras-Funktion, die Höhe eines Hauses zu messen, bei dem der Dachfirst nicht hervorsteht. In diesem Fall wird als Erstes der Abstand zur Wand und anschließend der Abstand bis zum Dachfirst gemessen. Danach berechnet das Laser-Messgerät die Haushöhe. Nähere Informationen zur Pythagoras-Funktion und anderen Funktionen eines Lasermessers stehen in unserem Ratgeber weiter unten zur Verfügung.

Das Modell von DTAPE speichert die gemessenen Werte. Es verfügt über 20 Speicherplätze. Weitere Ausstattungsmerkmale sind:

  • LC-Display: Das LC-Display ist 2 Zoll groß und mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen. Dank der Hintergrundbeleuchtung kann der Betreiber des Messwerkzeugs die gemessenen Werte selbst bei schlechteren Lichtverhältnissen einsehen.
  • Automatische Abschaltfunktion: Das Gerät schaltet sich eigenständig aus, wenn es 150 Sekunden lang nicht benutzt wurde. Der Laser schaltet sich nach 20 Sekunden eigenständig aus.
  • Stummschaltung: Der Nutzer des Laser-Entfernungsmessers kann den Signalton bei Bedarf ausschalten.

Im Lieferumfang des Distanzmessgeräts von DTAPE befinden sich zwei AAA-Batterien, ein Benutzerhandbuch und eine Handschlaufe. Mithilfe der Handschlaufe ist es möglich, den Laser-Entfernungsmesser einfacher zu tragen.

Zusammenfassung

Das Laser-Distanzmessgerät von DTAPE hat ein 2 Zoll großes Display mit Hintergrundbeleuchtung, eine automatische Abschaltfunktion und 20 Datenspeicherplätze. Es bietet verschiedene Mess- und Rechenfunktionen, wie die Pythagoras-Funktion und die Flächenberechnung. Seine Reichweite beträgt bis zu 50 Meter und seine Messgenauigkeit +/- 2 Millimeter.

FAQ

Kann der DTAPE DT50 Laser-Entfernungsmesser das Volumen berechnen?

Ja, das Modell ist dazu in der Lage, das Volumen zu berechnen.

Welche Batterien sind für den Betrieb des Distanzmessgeräts notwendig?

Der DTAPE DT50 Laser-Entfernungsmesser funktioniert mithilfe von zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien.

Welche Einheiten stehen zur Auswahl?

Das Messwerkzeug von DTAPE bietet dem Nutzer die Wahl zwischen den drei Einheiten Meter, Zoll und Fuß.

Ist das Messwerkzeug mit einer Batterie-Anzeige ausgerüstet?

Ja, der DTAPE-Laser-Entfernungsmesser hat eine Batterie-Anzeige.

3. TACKLIFE HD-40 Laser-Entfernungsmesser mit Dauermessung und zwei Libellen

Der TACKLIFE HD-40 Laser-Entfernungsmesser eignet sich nicht nur dazu, die Entfernung zwischen zwei Punkten zu messen. Er ist ebenfalls dazu in der Lage, das Volumen und die Fläche zu berechnen. Zusätzlich verfügt das Modell über eine Additions- und Subtraktions-Funktion und eine Pythagoras-Messfunktion.

Mit Dauermessung: Zu den weiteren Messfunktionen des TACKLIFE-Lasermessers zählt die kontinuierliche Messung. Diese Funktion eignet sich dazu, die gewünschte Distanz zu einem bestimmten Objekt herauszufinden. Beim Gebrauch der Funktion kann der Nutzer den aktuellen Messwert auf dem Display ablesen. Diesen Wert aktualisiert das Gerät kontinuierlich. Zusätzlich zeigt das Display den minimalen und maximalen Wert des jeweiligen Messvorgangs an.

Die Reichweite des Laser-Distanzmessgeräts von TACKLIFE liegt bei bis zu 40 Metern. Das Modell führt die Messungen mit einer Genauigkeit von +/- 1,5 Millimetern durch und verfügt über ein LC-Display. Das Display ist 2 Zoll groß und hat eine Hintergrundbeleuchtung. Darüber hinaus ist das Messwerkzeug mit einer automatischen Abschaltfunktion versehen. Es schaltet sich automatisch ab, sobald es 150 Sekunden lang nicht benutzt wurde. Zu den weiteren Features des TACKLIFE-Laser-Entfernungsmessers zählen:

  • 30 Speicherplätze: Der Entfernungsmesser hat 30 Speicherplätze. Bei Bedarf ist es möglich, die Daten manuell zu löschen.
  • Zwei Libellen: Das Modell ist mit zwei Libellen ausgestattet. Eine der beiden Libellen befindet sich im unteren Bereich des Geräts, die andere an der rechten Seite. Die beiden Libellen dienen zur horizontalen und vertikalen Ausrichtung.
  • Aufbewahrungstasche: Im Lieferumfang befindet sich eine Tasche, die das Messgerät vor Staub und Schmutz schützen soll. Zum weiteren Lieferumfang zählen eine Handschlaufe, zwei AAA-Batterien und ein Handbuch.
Was ist eine Libelle? Wasserwaagen sind mit einer beziehungsweise mehreren Libellen ausgerüstet. Die Libelle ist das transparente Röhrchen, das über eine Luftblase verfügt. Laser-Entfernungsmesser sind manchmal ebenfalls mit ein bis zwei Libellen versehen. Bei einem solchen Gerät dient die Libelle normalerweise zur Ausrichtung des Messgeräts.

Zusammenfassung

Der TACKLIFE-Laser-Entfernungsmesser bietet eine Messgenauigkeit von +/- 1,5 Millimetern und eine Messdistanz zwischen 0,05 und 40 Metern. Es kann Entfernungen messen, Volumina und Flächen berechnen und ist mit einer Dauermessfunktion, einer Pythagoras-Funktion und einer Additions- und Subtraktions-Funktion versehen. Zu seinen weiteren Features zählen die 30 Datenspeicherplätze, die beiden integrierten Libellen und das LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung. Zum Lieferumfang des Distanzmessgeräts gehören unter anderem eine Handschlaufe und eine Aufbewahrungstasche.

FAQ

Welche Batterien benötige ich für den Betrieb des Distanzmessgeräts von TACKLIFE?

Der Distanzmesser funktioniert mit zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien.

Welche Laserklasse weist das Messgerät auf?

Das Modell hat die Laserklasse 2.

Was ist die kürzeste Distanz, die der TACKLIFE HD-40 Laser-Entfernungsmesser ermitteln kann?

Der TACKLIFE HD-40 Laser-Entfernungsmesser bietet einen Messbereich zwischen 0,05 und 40 Metern.

Verfügt das Messwerkzeug über mehrere Referenzpunkte?

Ja, das Distanzmessgerät ist mit zwei Referenzpunkten versehen. Je nach Bedarf, beginnen die Messungen an der hinteren oder der vorderen Kante.

4. Kaleas LDM 500-60+ 34057 Laser-Entfernungsmesser mit Selbstauslöser und Zieltafel

Der Kaleas LDM 500-60+ 34057 ist ein batteriebetriebener Laser-Entfernungsmesser. Er funktioniert mittels drei AAA-Batterien und ist den Herstellerangaben nach stabil und präzise. Seine Laserklasse ist die Klasse 2. Sein Messbereich liegt zwischen 0,2 und 60 Metern. Das Modell vollzieht die Messungen in weniger als einer Sekunde und mit einer Genauigkeit von +/- 1,5 Millimetern.

Der Laserstrahl kann eine Gefahr für das Sehvermögen sein! Es ist wichtig, den Laser-Entfernungsmesser richtig zu verwenden und niemals in den Laserstrahl eines solchen Messwerkzeugs zu schauen. Wer direkt in den Lichtstrahl blickt, riskiert eine ernsthafte Schädigung seiner Augen. Weitere Tipps zum Gebrauch eines Laser-Entfernungsmessers geben wir in unserem Ratgeber.

Eine Besonderheit des Kaleas-Distanzmessers ist der einstellbare Selbstauslöser. Er erleichtert es laut Hersteller, möglichst verwacklungsfreie Messungen vorzunehmen. Weitere Features sind die 30 Speicherplätze und das Stativgewinde. Zusätzlich hat das Modell einen Neigungssensor. Dieser erlaubt es, Neigungen von Dächern und anderen schrägen Flächen zu messen. Daneben können Sie mithilfe des Laser-Entfernungsmessers von Kaleas Winkelmessungen in Raumecken durchführen.

Zu den weiteren Messfunktionen gehören:

  • Entfernungsmessung
  • Volumenberechnung
  • Flächenberechnung
  • Wandflächenmessung
  • Kontinuierliche Messung

Weiterhin ist das Messwerkzeug mit Pythagoras- und Triangilations-Funktionen ausgestattet und ermöglicht dank diesen indirekte Messungen. Weitere Ausstattungsmerkmale sind die Additions- und Subtraktions-Funktion und die drei Referenzpunkte. Je nach Bedarf, misst das Gerät ab der oberen Kante, der unteren Kante oder dem Stativ. Verwendet werden kann der Laser-Entfernungsmesser drinnen und draußen. Dem Hersteller zufolge kann er selbst bei Sonnenlicht zum Einsatz kommen.

Inklusive Zieltafel: Im Lieferumfang befindet sich unter anderem eine Zieltafel. Eine Zieltafel sorgt dafür, dass der Laserpunkt besser reflektiert wird. Daneben liegen dem Modell von Kaleas eine Tasche, eine Handschlaufe, drei AAA-Batterien und eine Bedienungsanleitung bei.

Zusammenfassung

Der Laser-Entfernungsmesser von Kaleas ist mit verschiedenen Mess- und Rechenfunktionen versehen. Dazu zählen zum Beispiel die Wandflächenmessung, die Neigungsmessung und die Pythagoras- und Triangilations-Funktionen. Das Modell hat eine Messgenauigkeit von +/- 1,5 Millimetern und einen Messbereich von 0,2 bis 60 Meter. Zu seinen Besonderheiten zählen der einstellbare Selbstauslöser und die mitgelieferte Zieltafel.

FAQ

Wie schwer ist der Laser-Distanzmesser?

Der Kaleas LDM 500-60+ 34057 Laser-Entfernungsmesser wiegt ohne Batterie 117 Gramm. Mit Batterie beträgt das Gewicht 151 Gramm.

Kann ich den Signalton ausschalten?

Ja, der Signalton lässt sich, je nach Bedarf, ein- und ausschalten.

Hat das Messwerkzeug von Kaleas eine automatische Abschaltfunktion?

Ja, das Gerät schaltet sich eigenständig aus, wenn es 180 Sekunden lang nicht benutzt wurde.

Wie groß ist das Distanzmessgerät?

Das Distanzmessgerät von Kaleas ist 11,8 x 5,2 x 2,7 Zentimeter groß.

Welche Winkelgenauigkeit hat der Kaleas LDM 500-60+ 34057 Laser-Entfernungsmesser?

Der Kaleas-Laser-Entfernungsmesser bietet eine Winkelgenauigkeit von +/- 0,2 Grad.

Was sind die kleinsten Anzeigeeinheiten des Kaleas-Distanzmessers?

Die kleinsten Einheiten, die das Messgerät von Kaleas darstellen kann, sind ein Millimeter und 0,1 Grad.

5. LOMVUM LV66U – batteriebetriebener Laser-Entfernungsmesser mit Flächen- und Volumenberechnung

Der LOMVUM LV66U Laser-Entfernungsmesser ist in den Farben Orange und Schwarz gestaltet und funktioniert mittels Batterien. Er ist 11,5 x 5 x 2,95 Zentimeter groß und wiegt 135 Gramm. Seine Messgenauigkeit liegt bei +/- 2 Millimetern und seine Winkelgenauigkeit bei +/- 0,3 Grad. Das Modell hat eine Reichweite von bis zu 40 Metern und die Schutzart IP65.

Was ist die IP-Schutzart? Die IP-Schutzart informiert über den Schutz gegen Staub, den Berührungsschutz und den Schutz gegen Wasser. Der IP-Code besteht aus zwei Ziffern. Vor allem wer den Laser-Entfernungsmesser im handwerklichen Bereich verwenden möchte, sollte ein Modell mit einem hohen IP-Code wählen. Die Schutzart IP65 bedeutet, dass der Lasermesser staubdicht ist, einen Schutz gegenüber Strahlwasser aus einem beliebigen Winkel hat und vollständig gegenüber Berührungen geschützt ist.

Ausgerüstet ist der Distanzmesser von LOMVUM mit einem 2 Zoll großen Display und 20 Datenspeicherplätzen. Zu seinen Mess- und Rechenfunktionen gehören:

  • Flächenmessung
  • Volumenmessung
  • Pythagoras-Messung
  • Kontinuierliche Messung
  • Additions- und Subtraktions-Funktion

Zusammenfassung

Der Laser-Entfernungsmesser von LOMVUM eignet sich dazu, Entfernungen zu messen und Rauminhalte oder Flächen zu ermitteln. Weitere Funktionen sind die Pythagoras-Funktion, die Additions- und Subtraktions-Funktion und die kontinuierliche Messfunktion. Die Schutzart des Modells lautet IP65. Die Messgenauigkeit beträgt +/- 2 Millimeter und die Messdistanz maximal 40 Meter.

FAQ

Liegt dem LOMVUM LV66U Laser-Entfernungsmesser eine Tasche bei?

Ja, eine Tasche befindet sich im Lieferumfang.

Welche Batterien benötige ich für den Betrieb des Distanzmessgeräts?

Für den Betrieb des LOMVUM LV66U Laser-Entfernungsmessers sind zwei AAA-Batterien erforderlich.

Zwischen welchen Einheiten kann ich auswählen?

Zur Auswahl stehen die Einheiten Meter, Zoll und Fuß.

Gehört eine Handschlaufe zum Lieferumfang?

Ja, dem Modell von LOMVUM liegt eine Handschlaufe bei.

6. BOSCH Zamo 2 Laser-Entfernungsmesser mit Ein-Knopf-Bedienung und Dauermessfunktion

Der BOSCH Zamo 2 Laser-Entfernungsmesser bietet einen Messbereich zwischen 0,15 und 20 Metern und eine Messgenauigkeit von +/- 3 Millimetern. Seine kleinste Anzeigeeinheit beträgt einen Millimeter. Seine Laserklasse ist die Klasse 2. Das Distanzmessgerät eignet sich für den Gebrauch im Innenbereich. Mit seiner Hilfe ist es möglich, Entfernungen, Abstände, Höhen und Längen zu ermitteln.

Was ist die Laserklasse? Laser-Einrichtungen werden in Laserklassen danach eingestuft, welche Gefahr sie für Menschen und Gegenstände darstellen. Der sichtbare Laserstrahl einer Laser-Einrichtung der Laserklasse 2 gilt bei einer kurzzeitigen Bestrahlung als ungefährlich für die Augen. Dennoch sollten Sie niemals in den Laserstrahl schauen. Gegebenenfalls ist der Gebrauch einer Laser-Schutzbrille sinnvoll.

Der Entfernungsmesser von BOSCH ist 10,14 x 3,8 x 2,23 Zentimeter groß und wiegt 80 Gramm. Er ist den Herstellerangaben nach modern designt und verfügt über die beiden Funktionen Längenmessung und Dauermessung. Die Bedienung des Messwerkzeugs erfolgt mithilfe eines Knopfs. Wer das Gerät einschalten möchte, muss die Messtaste kurz betätigen. Der Laserstrahl ist nach dem Einschalten direkt vorhanden. Um den Messvorgang nach dem Einschalten zu pausieren, ist es erforderlich, die Messtaste erneut zu drücken. Zur Fortsetzung des Messvorgangs muss der Anwender des Geräts die Taste noch einmal betätigen. Die Messungen beginnen ab der hinteren Kante des Laser-Distanzmessers.

Zu den Features des BOSCH-Laser-Entfernungsmessgeräts gehören die Speicherfunktion und die automatische Abschaltfunktion. Das Gerät hat, anders als viele andere Modelle aus unserem Lasermesser-Vergleich, nicht mehrere Speicherplätze. Stattdessen speichert es lediglich den letzten gemessenen Wert. Durch die automatische Abschaltfunktion schaltet sich das Gerät eigenständig aus, wenn Sie es ungefähr 5 Minuten lang nicht bedient haben. Das dient dazu, Energie zu sparen und die Batterien zu schonen. Im Lieferumfang befinden sich zwei AAA-Batterien.

Zusammenfassung

Der BOSCH-Laser-Entfernungsmesser kann sich für jene eignen, denen die beiden Funktionen Längenmessung und Dauermessung genügen und die auf eine Flächenberechnungsfunktion und andere Rechen- oder Messfunktionen verzichten können. Das Modell lässt sich über eine Taste bedienen, speichert den letzten Messwert und hat eine Abschaltautomatik. Seine Messgenauigkeit liegt bei +/- 3 Millimetern und sein Messbereich bei 0,15 bis 20 Metern.

FAQ

Wie schalte ich den Laser-Distanzmesser von BOSCH wieder aus?

Um das Gerät auszuschalten ist es notwendig, die Messtaste gedrückt zu halten.

Wie lange dauert ein Messvorgang?

Die typische Messzeit beträgt 0,5 Sekunden und die maximale Messzeit 4 Sekunden.

Ist das Display des BOSCH Zamo 2 Laser-Entfernungsmessers mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen?

Ja, das Display hat eine Hintergrundbeleuchtung.

Kann das Messwerkzeug das Volumen oder die Fläche berechnen?

Nein, der BOSCH Zamo 2 Laser-Entfernungsmesser kann laut einer Amazon-Kundenbewertung weder Flächen noch Volumina berechnen.

Wie oft aktualisiert das Gerät den Messwert beim Gebrauch der Dauermessfunktion?

Bei einer Dauermessung erfolgt etwa alle 0,5 Sekunden eine Aktualisierung des aktuellen Messwerts.

7. BOSCH PLR 50 C Laser-Entfernungsmesser mit Touchscreen und Bluetooth – für den Innenbereich gedacht

Der BOSCH PLR 50 C Laser-Entfernungsmesser eignet sich für den Einsatz im Innenbereich. Er bietet eine typische Messgenauigkeit von +/- 2 Millimetern und einen Messbereich von 0,05 bis 50 Metern. Seine typische Messzeit liegt bei 0,5 Sekunden und seine maximale Messzeit bei 4 Sekunden. Mithilfe des BOSCH-Messgeräts ist es möglich, Entfernungen zu messen, Volumina zu berechnen, Flächen zu ermitteln und die Ergebnisse zu addieren beziehungsweise zu subtrahieren. Eine weitere Messfunktion ist die Dauermessung. Diese verfügt über eine Minimum- und Maximum-Option und erlaubt dadurch die Ermittlung der kürzesten und der längsten Distanz.

Weiterhin ermöglicht der Laser-Entfernungsmesser Neigungsmessungen. Der Messbereich beträgt 0 bis 360 Grad und die Messgenauigkeit +/- 0,2 Grad. Darüber hinaus lässt sich das Modell als digitale Wasserwaage und für indirekte Entfernungsmessungen einsetzen. Eine indirekte Messung ist nützlich, wenn ein Hindernis den Laserstrahl blockieren würde oder wenn ein Bezugspunkt nicht vorhanden ist und Sie aufgrund dessen keine direkte Messung durchführen können.

Was ist die Messgenauigkeit? Die Messgenauigkeit beschreibt, wie präzise der Laser-Entfernungsmesser die Messungen durchführt. Hochwertige Modelle haben teilweise eine Messgenauigkeit von +/- einem Millimeter oder weniger. Andere Messwerkzeuge vollziehen die Messungen mit einer Genauigkeit von beispielsweise +/- 3 Millimetern. Bestimmte Gegebenheiten können allerdings zu ungenaueren Messungen führen.

Wer mithilfe des BOSCH-Laser-Entfernungsmessers eine Messung durchführen möchte, hat die Wahl zwischen drei Bezugsebenen. Die Messungen können an der Vorderkante, der Hinterkante oder der Anschlagplatte starten. Die Anschlagplatte ist um 180 Grad ausklappbar. Möchten Sie ab einer Tischkante messen, ist es sinnvoll, die Messung an der Vorderkante des Geräts beginnen zu lassen. Die Hinterkante als Bezugsebene auszuwählen, lohnt sich zum Beispiel, wenn das Gerät an einer Wand angelegt werden soll. Sich für die Anschlagplatte als Bezugsebene zu entscheiden, ist beispielsweise bei Messungen aus einer Ecke sinnvoll.

Zu den weiteren Features des Entfernungsmessgeräts von BOSCH gehören:

  1. Touchscreen: Das Messwerkzeug ist mit einem Farbdisplay ausgestattet. An diesem befindet sich ein Touchscreen, der den Herstellerangaben nach intuitiv bedienbar ist. Versehen ist der Touchscreen mit einer integrierten Hilfefunktion. Das ist eine animierte Anleitung für die unterschiedlichen Messfunktionen.
  2. Speicherplätze: Das Modell speichert die letzten zehn gemessenen Ergebnisse und die Berechnungen zu diesen Messwerten.
  3. Bluetooth: Mithilfe der Bluetooth-Schnittstelle kann der Nutzer die Messwerte an die BOSCH-App übertragen. Dadurch ist es nicht notwendig, die Daten aufzuschreiben oder manuell einzutragen.

Zusammenfassung

Der Lasermesser von BOSCH ermöglicht Entfernungsmessungen, Flächen- und Volumenberechnungen, kontinuierliche Messungen, Neigungsmessungen und indirekte Messungen. Er hat eine Reichweite von maximal 50 Metern und führt die Messungen mit einer Genauigkeit von +/- 2 Millimetern beziehungsweise +/- 0,2 Grad durch. Zu seinen Besonderheiten gehören das Farbdisplay mit dem Touchscreen und die Bluetooth-Schnittstelle. Zum Einsatz kommen kann das Messgerät im Innenbereich.

FAQ

Wie schwer ist der BOSCH PLR 50 C Laser-Entfernungsmesser?

Das Modell wiegt 130 Gramm.

Was sind die kleinsten Einheiten, die das Gerät darstellen kann?

Die kleinsten Anzeigeeinheiten betragen 0,1 Millimeter und 0,1 Grad.

Wird der Laserstrahl eingeschaltet, wenn ich das Messwerkzeug einschalte?

Nein, durch das Einschalten des Laser-Entfernungsmessers schaltet sich nicht zeitgleich der Laserstrahl ein.

Ist das BOSCH-Distanzmessgerät mit einer automatischen Abschaltfunktion ausgestattet?

Ja, das Gerät hat eine automatische Abschaltfunktion. Dank ihr schaltet sich der BOSCH PLR 50 C Laser-Entfernungsmesser automatisch aus, wenn Sie 5 Minuten lang keine Taste an dem Distanzmesser betätigt haben.

Welche Zubehörteile befinden sich im Lieferumfang?

Im Lieferumfang des BOSCH-Laser-Entfernungsmessers befinden sich eine Schutztasche, eine Handschlaufe und drei AAA-Batterien.

8. IPSXP W30 – leichter Laser-Entfernungsmesser mit wiederaufladbarer Lithiumbatterie

Der IPSXP W30 Laser-Entfernungsmesser eignet sich zur Messung von Entfernungen und zur Berechnung von Flächen und Rauminhalten. Zu seinen weiteren Funktionen zählen die kontinuierliche Messung, die Pythagoras-Funktion und die Additions- und Subtraktions-Funktion. Die Messdistanz des IPSXP-Distanzmessers liegt bei maximal 30 Metern und die Messgenauigkeit bei +/- 2 Millimetern. Zu den verfügbaren Einheiten gehören:

  • Meter
  • Zoll
  • Fuß

Ausgerüstet ist das Modell von IPSXP mit einem LC-Display, das über eine Hintergrundbeleuchtung verfügt, und eine wiederaufladbare Lithiumbatterie. Die Lithiumbatterie hat eine Kapazität von 200 Milliamperestunden und lässt sich mittels eines USB-Kabels wieder aufladen. Ein USB-Kabel liegt dem Laser-Entfernungsmesser bei. Daneben befinden sich eine Trageschlaufe und ein Benutzerhandbuch im Lieferumfang.

Niedriges Gewicht und handliches Design: Gegenüber vielen vergleichbaren Modellen hat das Messgerät von IPSXP ein geringes Gewicht. Das liegt bei 29 Gramm. Zusätzlich ist das Modell den Herstellerangaben nach handlich designt. Die Abmessungen betragen 10 x 1,32 x 1,04 Zentimeter.

Zusammenfassung

Der Laser-Entfernungsmesser von IPSXP funktioniert mittels einer Lithiumbatterie, die sich mithilfe eines USB-Kabels aufladen lässt. Das Modell wiegt 29 Gramm und ist 10 x 1,32 x 1,04 Zentimeter groß. Zu seinen Rechen- und Messfunktionen gehören unter anderem die Pythagoras-Funktion, die Volumenberechnung und die Dauermessung.

FAQ

Kann ich den Akku austauschen?

Nein, laut verschiedenen Amazon-Kunden ist es nicht möglich, den Akku auszutauschen.

Speichert der Laser-Distanzmesser die gemessenen Werte?

Ja, einem Amazon-Kunden zufolge ist der IPSXP W30 Laser-Entfernungsmesser dazu in der Lage, die Messwerte zu speichern.

Wie lange dauert das Aufladen des Akkus?

Die Ladezeit beträgt ungefähr eine Stunde.

Kann der IPSXP W30 Laser-Entfernungsmesser Volumina berechnen?

Ja, das Modell hat eine Volumenberechnungsfunktion.

9. TACKLIFE A-LDM01 40 Advanced Laser-Entfernungsmesser mit integrierter Libelle und Absteckfunktion

Der TACKLIFE A-LDM01 40 Advanced Laser-Entfernungsmesser wiegt ungefähr 261 Gramm und ist 18 x 13,5 x 6,5 Zentimeter groß. Er weist die Laserklasse 2 und die Schutzart IP54 auf. Seine Energie erhält das Distanzmessgerät aus zwei 1,5-Volt-AAA-Batterien. Das Modell hat einen Messbereich von 0,05 bis 40 Meter und führt die Messvorgänge mit einer Genauigkeit von +/- 2 Millimetern aus.

Sie können den TACKLIFE-Distanzmesser für verschiedene Zwecke verwenden. Mit seiner Hilfe ist es möglich, Entfernungen zu messen und Rauminhalte oder Flächen zu ermitteln. Durch die Pythagoras-Funktion kann der Nutzer des Messwerkzeugs nicht direkt messbare Entfernungen messen. Weitere Funktionen sind die Absteckfunktion, die Additions- und Subtraktions-Funktion und die Dauermessung.

Richten Sie den Laserstrahl nicht auf ein spiegelndes Objekt! Das Ausrichten des Laserstrahls auf ein spiegelndes oder glänzendes Objekt kann zu einer Vergrößerung des Laserbereichs führen. Außerdem sind Entfernungsmessungen mit einem Laser-Messgerät auf stark spiegelende Oberflächen normalerweise nicht möglich. Aus diesen Gründen ist es ratsam, den Laserstrahl nicht auf glänzende oder spiegelnde Objekte zu richten beziehungsweise in solch einem Fall eine Zieltafel zu verwenden.

Ausgerüstet ist das Modell von TACKLIFE mit einem 1/4-Zoll-Schraubenloch, durch das das Messgerät mit einem Stativ verwendet werden kann. Mit einem Stativ ist es möglich, selbst größere Entfernungen genauer zu messen. Daneben hat der TACKLIFE-Entfernungsmesser ein LC-Display, das mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen ist. Zur weiteren Ausstattung zählen:

  • Vier Referenzpunkte: Das Modell verfügt über vier verschiedene Referenzpunkte. Die Messungen beginnen je nach Bedarf an der Vorderkante, der Hinterkante oder in der Mitte des Messwerkzeugs. Alternativ besteht die Möglichkeit, die hintere Platte auszuklappen und diese als Referenzpunkt zu nutzen.
  • 100 Speicherplätze: Der TACKLIFE-Distanzmesser hat 100 Speicherplätze. Dementsprechend ist er mit wesentlich mehr Speicherplätzen versehen als viele vergleichbare Modelle.
  • Integrierte Libelle: Das Lasermessgerät hat eine integrierte Libelle. Diese befindet sich an der Seite und kann Sie dabei unterstützen, den Distanzmesser gerade auszurichten.

Zusammenfassung

Der Lasermesser von TACKLIFE verfügt über unterschiedliche Mess- und Rechenfunktionen, wie eine Absteckfunktion, eine Dauermessfunktion und eine Pythagoras-Funktion. Er hat ein 1/4-Zoll-Schraubenloch, ein hintergrundbeleuchtetes LC-Display und 100 Speicherplätze. Zu seinen Besonderheiten zählen die integrierte Libelle und die ausklappbare Platte im hinteren Bereich. Die Messgenauigkeit des Modells von TACKLIFE liegt bei +/- 2 Millimetern und die Messdistanz bei maximal 40 Metern.

FAQ

Ist das Messwerkzeug von TACKLIFE mit einer Selbstauslösefunktion versehen?

Nein, einem Amazon-Kunden zufolge hat das Modell keine Selbstauslösefunktion.

Zwischen welchen Einheiten kann ich auswählen?

Das Modell bietet die Wahl zwischen den Einheiten Meter, Fuß und Zoll.

Welches Zubehör befindet sich im Lieferumfang?

Dem TACKLIFE-Entfernungsmesser liegen zwei AAA-Batterien, ein Handbuch, eine Handschlaufe und eine Tasche bei.

Wie genau misst der TACKLIFE A-LDM01 40 Advanced Laser-Entfernungsmesser?

Der TACKLIFE A-LDM01 40 Advanced Laser-Entfernungsmesser hat eine Messgenauigkeit von +/- 2 Millimetern.

10. BEVA 100M Laser-Entfernungsmesser mit Libelle und hintergrundbeleuchtetem LC-Display

Der BEVA 100M Laser-Entfernungsmesser ist mit einem LC-Display ausgestattet. Dieses hat vier Zeilen und verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung. Die Schutzart des Lasermessers ist IP54. Dementsprechend ist das Modell gegen allseitiges Spritzwasser geschützt. Zu den Funktionen des Entfernungsmessgeräts von BEVA zählen:

  • Entfernungsmessung
  • Flächenberechnung
  • Volumenberechnung
  • Dauermessung
  • Additions- und Subtraktions-Funktion
  • Pythagoras-Funktion

Das Modell bietet einen Messbereich von 0,05 bis 100 Meter und eine Messgenauigkeit von +/- 2 Millimetern. Es hat ein Gewicht von 225 Gramm. Seine Maße lauten 15,8 x 8,2 x 6,2 Zentimeter. Im Lieferumfang des BEVA-Lasermessers befinden sich unter anderem eine Tasche. Sie soll das Messwerkzeug vor Verschmutzungen schützen.

Mit zwei Libellen: Der Lasermesser von BEVA hat eine Libelle an der linken Seite und eine Libelle im oberen Bereich. Diese können bei der Ausrichtung des Messwerkzeugs helfen.

Zusammenfassung

Das Messgerät von BEVA eignet sich dazu, Entfernungen zu messen, Flächen zu berechnen und Volumina zu ermitteln. Weitere Funktionen sind die Pythagoras-Funktion, die kontinuierliche Messung und die Additions- und Subtraktions-Funktion. Das Modell hat die Schutzart IP54, ein hintergrundbeleuchtetes LC-Display, zwei integrierte Libellen und eine Messdistanz von bis zu 100 Metern. Zu seinem Lieferumfang zählen unter anderem zwei Batterien und eine Tasche.

FAQ

Gehören Batterien zum Lieferumfang?

Ja, dem BEVA 100M Laser-Entfernungsmesser liegen zwei AAA-Batterien bei.

Liegt dem BEVA 100M Laser-Entfernungsmesser ein Handbuch bei?

Ja, ein Benutzerhandbuch zählt zum Lieferumfang.

Welche Laserklasse hat das Modell?

Das BEVA-Distanzmessgerät hat die Laserklasse 2.

Welche Einheiten stehen zur Auswahl?

Es stehen die drei Einheiten Meter, Fuß und Zoll zur Auswahl.

Was ist ein Laser-Entfernungsmesser?

Laser-Entfernungsmesser TestLaser-Entfernungsmesser erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Sie dienen dazu, die Distanz zwischen zwei Punkten zu ermitteln. Das gelingt ihnen mithilfe eines sichtbaren Laserstrahls. Zu den Vorteilen der Lasermesser zählt die hohe Genauigkeit. Teilweise erfolgen die Messungen auf den Millimeter genau. Vor allem größere Entfernungen können Sie mithilfe eines solchen Messwerkzeugs exakter ermitteln als mithilfe eines Maßbands oder Zollstocks. Beim Gebrauch eines Zollstocks oder Bandmaßes können schneller Fehler passieren.

Laser-Distanzmesser ermöglichen eine bequeme Messung von Entfernungen und bieten normalerweise eine leichte Bedienung. Wer eine Messung durchführen möchte, muss lediglich das entsprechende Objekt anvisieren und die Messtaste betätigen. Danach misst das Gerät die Strecke und zeigt den gemessenen Wert auf seinem Display an. Praktisch ist, dass Laser-Entfernungsmesser ein genaues Anpeilen und Messen von kleineren Objekten erlauben.

Viele Laser-Entfernungsmesser eignen sich nicht nur zur Messung von Distanzen, sondern lassen sich zusätzlich zur Flächen- und Volumenberechnung einsetzen. Solche Modelle sind mit einem kleinen Computer ausgerüstet und dazu in der Lage, aus den gemessenen Distanzwerten die Fläche in Quadratmetern beziehungsweise das Volumen in Kubikmetern zu berechnen.

Nachteilig ist, dass Lasermesser im Vergleich zu Zollstöcken und Maßbändern mit einem höheren Anschaffungspreis verbunden sind. Nutzer eines solchen Messwerkzeugs sollten außerdem beachten, dass bestimmte Bedingungen zu einer kleineren Reichweite führen können. Zum Beispiel können direkte Sonnenstrahlen, Schnee, Regen oder Nebel die Reichweite verkleinern. Hinzu kommt, dass Messungen mit einem Laser-Messgerät nur schwierig beziehungsweise gar nicht möglich sind, wenn das anvisierte Objekt stark spiegelt oder glänzt. Zusätzlich kann das Anvisieren eines solchen Objekts den Laserbereich vergrößern.

Darüber hinaus können Sie den Laserpunkt unter bestimmten Bedingungen nur schwer erkennen. Schlechter zu sehen ist der Laserpunkt zum Beispiel in einer hellen Umgebung oder bei einer großen Entfernung zum Zielobjekt. In einem solchen Fall kann eine spezielle Laser-Sichtbrille nützlich sein. Alternativ besteht die Möglichkeit, ein hochwertigeres Modell zu erwerben.

Wer einen Lasermesser verwendet, sollte niemals direkt in den Laserstrahl blicken. Dieser ist eine Gefahr für das Sehvermögen. Das Hineinschauen in den Lichtstrahl kann ernsthafte Schäden an den Augen zur Folge haben. Zusätzlich sollten sich Anwender vor dem Einschalten des Messgeräts beziehungsweise vor dem Start der Messung vergewissern, dass andere Menschen nicht durch den Laserstrahl gefährdet werden.

Die Vor- und Nachteile von Laser-Entfernungsmessern im Überblick

  • Entfernungen exakt messbar
  • Leichte Handhabung
  • Geringere Anfälligkeit für Messfehler als bei Zollstock oder Maßband
  • Genaues Anpeilen und Messen von kleineren Objekten möglich
  • Meist zur Flächen- und Volumenmessung nutzbar
  • Teurer als Zollstöcke und Maßbänder
  • Für den Betrieb sind Batterien oder ein aufgeladener Akku notwendig
  • Verkleinerung der Reichweite durch Regen, Schnee, Nebel und direkte Sonnenstrahlen möglich

Wie funktioniert ein Laser-Entfernungsmesser?

Schon gewusst?Ein Laser-Entfernungsmesser funktioniert nach dem Lidar-Prinzip. Die Abkürzung Lidar steht für light detection and ranging. Die Distanz zwischen zwei Punkten misst ein Lasermesser mithilfe eines Laserstrahls. Der Nutzer richtet das Messwerkzeug auf das Zielobjekt – beispielsweise eine Wand – und startet die Messung mittels einer Taste. Danach sendet das Gerät einen Lichtstrahl aus. Das anvisierte Zielobjekt reflektiert den Laserstrahl, sodass dieser erneut beim Lasermesser ankommt. Nun berechnet das Distanzmessgerät, welche Zeitspanne zwischen dem Aussenden und dem Empfangen des Signals vergangen ist. Auf diese Weise ermittelt es die Distanz.

Die Einsatzbereiche eines Laser-Entfernungsmessgeräts

Laser-Entfernungsmesser können im Innenbereich zum Einsatz kommen. Manche Modelle eignen sich außerdem für den Gebrauch im Außenbereich. Nachfolgend beschreiben wir ein paar Einsatzgebiete näher:

  • Wer einen Raum tapezieren oder streichen möchte, kann mithilfe eines Lasermessers herausfinden, wie groß die Wandflächen sind und welche Menge an Tapete beziehungsweise wie viel Farbe notwendig ist.
  • Vor dem Verlegen von Teppich oder Laminat können Sie mit einem Distanzmessgerät ermitteln, wie groß der Boden ist und welche Teppich- oder Laminatmenge erforderlich ist.
  • Bei einer Wohnungsbesichtigung ist es mit einem Lasermesser möglich, die Quadratmeterzahl zu kontrollieren oder bestimmte Wandlängen zu ermitteln.
  • Ein Laser-Distanzmesser erlaubt es, schwer zugängliche Bereiche zu vermessen. Beispielsweise gelingt mit einem solchen Gerät das Vermessen eines Raums mit einer hohen Decke.
  • Mit vielen Laser-Entfernungsmessern besteht die Möglichkeit, Strecken zu messen, die über ein Hindernis, wie einen Graben, verfügen.
  • Mithilfe einiger Lasermesser können Sie Strecken ermitteln, bei denen aufgrund eines nicht vorhandenen Zielobjekts eine direkte Messung nicht möglich ist. Solche Modelle ermöglichen es beispielsweise, die Höhe von einem Baum zu messen.
Andere Einsatzgebiete von Laser-Entfernungsmessern sind zum Beispiel der Straßenbau, der Landschaftsbau und die Landwirtschaft. Außerdem nutzen Jäger spezielle Laser-Distanzmesser, um den Abstand zum Wild zu ermitteln.

Die Mess- und Rechenfunktionen von Laser-Entfernungsmessern im Überblick

Wichtig!Jeder Laser-Entfernungsmesser ist dazu in der Lage, die Distanz zwischen zwei Punkten zu ermitteln. Daneben haben viele Modelle weitere Mess- und Rechenfunktionen. Zu den möglichen weiteren Funktionen gehören zum Beispiel die nachfolgend vorgestellten.

Die Flächenberechnung

Manche Lasermesser können eine Fläche berechnen. Hierzu muss der Nutzer des Messwerkzeugs die Breite und die Länge des Raums ermitteln. Anschließend berechnet der Distanzmesser die Quadratmeterzahl des Raums. Nützlich ist die Flächenberechnung zum Beispiel, um zu ermitteln, wie viele Quadratmeter Laminat erforderlich sind. Wenn das Messwerkzeug die Fläche nicht ausrechnen kann, muss die Berechnung manuell erfolgen.

Die Volumenberechnung

Viele Modelle verfügen über eine Volumenberechnungsfunktion und können dementsprechend den Rauminhalt ausrechnen. Dazu ist es notwendig, die Breite, die Länge und die Höhe des Raums zu messen. Danach kann der Distanzmesser das Volumen in Kubikmetern berechnen.

Die Wandflächenmessung

Bei der Wandflächenmessung muss der Betreiber des Messwerkzeugs zunächst die Höhe des Raums messen. Im Anschluss daran muss er die Länge von jeder Wand des Raums ermitteln. Anschließend berechnet das Gerät die einzelnen Flächen und gibt die Gesamtfläche an. Damit das Gerät die Gesamtfläche korrekt ausrechnen kann, ist es wichtig, dass alle Wände dieselbe Höhe haben.

Die Dauermessung

Die Dauermessung wird auch als kontinuierliche Messung bezeichnet. Beim Gebrauch dieser Funktion entfernen Sie sich langsam von dem entsprechenden Objekt. Währenddessen misst das Gerät kontinuierlich die Entfernung. Die Dauermessfunktion ist nützlich, um einen passenden Abstand zum Objekt zu finden.

Die Minimum- und Maximummessung

Die Minimum- und Maximummessung sind kontinuierliche Messungen. Das Gerät misst die Distanz permanent. Bei der Minimummessung ermittelt es den kleinsten gemessenen Entfernungswert und bei der Maximummessung den höchsten gemessenen Wert. Die Minimum- und die Maximummessung eignen sich zum Beispiel zum Vermessen von Diagonalen.

Die Pythagoras-Funktion

Die Pythagoras-Funktion ist nützlich, wenn ein Anvisieren des Objekts nicht möglich ist oder wenn sich auf der Strecke ein Hindernis befindet, das den Laserstrahl blockieren würde. Dank der Pythagoras-Funktion besteht die Möglichkeit, die Entfernung zwischen zwei Punkten indirekt zu ermitteln. Unterschieden wird zwischen der Zwei-Punkt-Messung und der Drei-Punkt-Messung. Bei der Zwei-Punkt-Messung ist es notwendig, zwei Hilfsmessungen durchzuführen. Der Nutzer des Messwerkzeugs muss zwei Seiten eines Dreiecks messen. Anschließend ermittelt der Lasermesser, wie lang die dritte Seite des Dreiecks ist. Bei der Drei-Punkt-Messung sind drei Hilfsmessungen erforderlich.

Laser-Entfernungsmesser VergleichZum Einsatz kommt die Pythagoras-Funktion beispielsweise, um die Höhe eines Gebäudes zu ermitteln. Bei einer solchen Messung gibt es nicht immer eine geeignete Zielfläche. In solch einem Fall muss der Nutzer des Messwerkzeugs zunächst die Distanz zwischen seinem Standpunkt und der Wand des Gebäudes messen. Diese Messung muss im rechten Winkel erfolgen. Danach muss der Anwender von demselben Standpunkt aus den Abstand bis zum Dachfirst ermitteln. Mit diesen Werten ermittelt der Laser-Entfernungsmesser die Höhe des Hauses.

Die Absteckfunktion

Die Absteckfunktion ist eine kontinuierliche Messung, bei der es vorab notwendig ist, die gewünschte Distanz festzulegen. Nach dem Einstellen des gewünschten Abstands muss sich der Nutzer von dem Objekt entfernen. Das Gerät ermittelt die Entfernung kontinuierlich. Sobald die gewünschte Entfernung erreicht ist, macht Sie das Gerät mittels eines akustischen oder optischen Signals darauf aufmerksam. Die Absteckfunktion eignet sich zum Beispiel dazu, mehrere Objekte in demselben Abstand zu platzieren. Auch beim Zuschneiden von gleich langen Stücken kann die Absteckfunktion nützlich sein.

Die Additions- und Subtraktions-Funktion

Einige Laser-Entfernungsmesser sind dazu in der Lage, die Messergebnisse oder die Endergebnisse zu subtrahieren oder zu addieren. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, die Länge der Wände eines Raums zu messen und anschließend die Messergebnisse zu addieren. Auf diese Weise erfahren Sie die gesamte Länge der Wände.

Wie viele beziehungsweise welche Funktionen erforderlich sind, richtet sich nach dem Einsatzzweck. Manch ein Modell hat zum Beispiel lediglich eine Längenmess- und eine Dauermessfunktion. Solche Lasermesser genügen gegebenenfalls für Heimwerker oder für eine Wohnungsbesichtigung. Wer einen Entfernungsmesser für den professionellen Bereich sucht, sollte sich nach einem Modell umschauen, das einen größeren Funktionsumfang hat und beispielsweise mit der Pythagoras-Funktion versehen ist.

Kaufberatung: Worauf sollte ich beim Kauf eines Laser-Entfernungsmessers achten?

BestellungWer einen Laser-Entfernungsmesser kaufen möchte, sollte sich vorab anschauen, mit welchen Funktionen das jeweilige Modell ausgerüstet ist. Neben dem Funktionsumfang gibt es viele andere Kriterien, auf die es beim Erwerb eines Lasermessers ankommt. Nachfolgend stellen wir verschiedene relevante Kaufkriterien vor.

Der Messbereich

Manche Lasermesser haben eine Reichweite zwischen 20 und 40 Metern. Ein Modell mit einer solchen maximalen Messdistanz kann ausreichen, wenn das Gerät für einen Heimwerker gedacht ist. Allerdings genügt eine solche Messdistanz auch in Innenräumen nicht immer. Wer als Heimwerker sichergehen möchte, dass die Reichweite genügt, sollte zu einem Modell mit einer Reichweite von 50 Metern oder mehr greifen. Professionelle Handwerker sollten darauf achten, dass die Reichweite noch größer ist und bei mindestens 150 Metern liegt.

Daneben gibt es einige Laser-Entfernungsmesser mit einer Reichweite zwischen 1.000 und 1.500 Metern. Der Kauf eines solchen Modells lohnt sich, wenn das Gerät im Außenbereich zum Einsatz kommen soll. Ein Distanzmesser mit einer Messdistanz von bis zu 1.500 Metern eignet sich zum Beispiel für den Gebrauch in der Landwirtschaft, im Straßenbau oder bei der Jagd.

Die angegebene Reichweite wird meist nur unter optimalen Bedingungen erreicht. Nicht optimale Bedingungen – beispielsweise wenn das Zielobjekt den Laserstrahl nicht gut reflektiert oder es durch künstliches Licht zu Störungen kommt – können die Reichweite minimieren.

Neben der maximalen Messdistanz ist es gegebenenfalls sinnvoll, sich die minimale Messdistanz anzuschauen. Vor allem Heimwerker und Handwerker sollten beim Kauf auf diesen Aspekt achten. Viele Modelle haben eine minimale Messdistanz von 5 Zentimetern. Andere Geräte können erst ab beispielsweise 20 Zentimetern eine Messung durchführen.

Die Messgenauigkeit

Ein hochwertiger und präziser Laser-Entfernungsmesser führt die Messungen mit einer Genauigkeit von +/- einem Millimeter durch. Solche Modelle eignen sich für Profis. Lasermesser für Heimwerker sollten eine Messgenauigkeit von maximal +/- 3 Millimetern bieten. Beachten Sie, dass die Messungen in der Regel unpräziser sind, je größer der Abstand zum Zielobjekt ist. Zusätzlich können die Messungen unter bestimmten Bedingungen ungenauer ausfallen. Beispielsweise kann es bei manchen Modellen zu einer Verschlechterung der Messgenauigkeit kommen, wenn das Zielobjekt den Laserstrahl nicht gut reflektieren kann oder wenn die Sonne stark scheint.

Der Messbeginn

Meist beginnen die Lasermesser ab ihrer Hinterkante mit der Entfernungsmessung. Viele Modelle ermöglichen es außerdem, den Referenzpunkt zu verändern und an die jeweiligen Bedürfnisse beziehungsweise den Einsatzzweck anzupassen. Oftmals sind zum Beispiel Messungen ab der Vorderkante des Messwerkzeugs möglich. Das ist beispielsweise praktisch, wenn Sie ab einer Tischkante messen möchten. Darüber hinaus besteht manchmal die Möglichkeit, ab der Mitte des Lasermessers zu messen. Zusätzlich sind manche Modelle mit einem ausklappbaren Endstück versehen. Ein solches Endstück erlaubt es beispielsweise, ab der Kante eines Wandvorsprungs zu messen.

Der Schutz vor Verschmutzungen, Wasser und Stößen

Vor allem wenn der Laser-Entfernungsmesser auf einer Baustelle zum Einsatz kommen soll, sollte das Gerät einen Schutz gegen Spritzwasser und Schmutz haben. Zusätzlich sollte es kleinere Stöße und Stürze überstehen können. Sinnvoll ist es, sich vor dem Erwerb die IP-Schutzart anzuschauen. Wer das Gerät bei handwerklichen Arbeiten einsetzen möchte, sollte auf eine hohe IP-Schutzart achten. Viele Modelle haben zum Beispiel die Schutzart IP54. Ein Modell mit dieser Schutzart ist gegen allseitiges Spritzwasser, gegenüber Staub in einer schädigenden Menge und vollständig gegenüber Berührungen geschützt.

Die Handhabung

Die Handhabung spielt ebenfalls eine große Rolle. Verbraucher sollten vor dem Kauf überprüfen, mit wie vielen Tasten das Laser-Distanzmessgerät ausgerüstet ist. Manche Modelle haben lediglich eine Taste. Solch ein Messwerkzeug hat meist nur wenige Funktionen. Modelle mit einem größeren Funktionsumfang sind meist mit mehr Tasten ausgerüstet. Es ist von Vorteil, wenn das Modell mit einer Taste für jede Messfunktion versehen ist. Neben der Anzahl der Tasten ist die Größe dieser entscheidend. Wichtig ist, dass das Betätigen der Tasten mit Arbeitshandschuhen möglich ist.

Nicht bei allen Lasermessern erfolgt die Steuerung mittels Tasten: Manche Modelle lassen sich über einen Touchscreen bedienen.

Darüber hinaus sollten sich Benutzer das Display anschauen. Es sollte mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen sein. Diese ermöglicht es, die Messwerte in schlechter beleuchteten Bereichen abzulesen. Zudem sollte das Display ausreichend groß sein. Viele Modelle haben ein Display, das die Daten auf zwei bis vier Zeilen anzeigt und etwa 2 bis 3 Zoll groß ist. Manche Lasermesser sind mit einem Farbdisplay ausgerüstet.

Bei einigen Laser-Entfernungsmessern schaltet sich der Laser ein, sobald Sie das Gerät einschalten. Vorteilhaft ist es, wenn sich der Laser nicht direkt beim Einschalten des Messwerkzeugs einschaltet.

Der beste Laser-EntfernungsmesserDie Betriebsart

Die meisten Laser-Distanzmessgeräte funktionieren mittels zwei bis drei AAA-Batterien. Daneben gibt es ein paar Laser-Messgeräte, die ihre Energie über einen Akku erhalten. Solche Modelle lassen sich normalerweise mittels eines USB-Kabels aufladen. Beim Kauf eines akkubetriebenen Lasermessers ist es ratsam, sich die Ladezeit und die Akkukapazität anzuschauen. Die Akkukapazität hat einen Einfluss auf die Akkulaufzeit.

Die Größe und das Gewicht

Wer einen Laser-Entfernungsmesser kaufen möchte, sollte sich die Größe und das Gewicht anschauen. Oftmals sind die kompakteren und ausgereifteren Modelle teurer als die größeren. Das Gewicht variiert ebenfalls von Modell zu Modell. Manche Lasermesser wiegen weniger als 50 Gramm. Andere haben ein Gewicht von über 250 Gramm.

Die Speicherfunktion

Die meisten Laser-Distanzmessgeräte sind mit mehreren Speicherplätzen versehen. Sie ermöglichen es, die letzten gemessenen Werte zu speichern. So ist es nicht erforderlich, die Messwerte mittels Stift und Papier aufzuschreiben. Die Menge an Speicherplätzen hängt von dem jeweiligen Modell ab. Ein paar Geräte speichern lediglich den letzten Messwert. Andere Lasermesser verfügen teils über 100 Speicherplätze. Einige hochwertige Laser-Entfernungsmesser speichern nicht nur den Messwert, sondern zusätzlich das Datum.

Die Schnittstellen

Es ist praktisch, wenn das Messgerät mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgerüstet ist. Dank ihr besteht die Möglichkeit, die gemessenen Werte per Bluetooth an ein Smartphone, einen Tablet-PC oder ein anderes kompatibles Gerät zu übertragen. So ist es nicht erforderlich, die Daten aufzuschreiben oder manuell einzutragen. Vor allem wer den Laser-Entfernungsmesser regelmäßig benutzt, kann von einer Bluetooth-Schnittstelle profitieren und dank ihr eine Menge Zeit sparen. Nach der Datenübertragung ist es möglich, die Daten weiterzuverarbeiten. Das gelingt zum Beispiel mit Excel, Word oder einem anderen Programm. Mithilfe spezieller Apps gelingt beispielsweise die Erstellung von Grundrissen und/oder das Bemaßen von Fotos.

Einige Laser-Entfernungsmesser sind mit einer USB-Schnittstelle versehen. Diese erlaubt es, den Lasermesser an einen Laptop oder PC anzuschließen. Außerdem gibt es ein paar Laser-Entfernungsmesser mit WLAN.

Der Neigungsmesser

Wenn der Lasermesser beim Landschaftsbau, auf der Baustelle oder beim Innenausbau zum Einsatz kommen soll, ist es ratsam, zu einem Modell mit integriertem Neigungsmesser zu greifen. Dank eines Neigungsmessers können Sie Neigungen messen. Beim Kauf sollten Verbraucher auf den Messbereich und die Winkelgenauigkeit achten. Manche Modelle erlauben Neigungsmessungen von bis zu 45 Grad. Hochwertige Lasermesser haben oft einen 360-Grad-Neigungssensor.

Dank eines Neigungssensors und der trigonometrischen Rechenarten können Sie indirekte Messungen vornehmen und eine Entfernung messen, selbst wenn sich auf der Strecke ein Hindernis befindet.

Der optische Zielsucher

Wer den Laser-Entfernungsmesser draußen oder auf Baustellen einsetzen möchte, sollte sich nach einem Modell mit optischem Zielsucher umschauen. Beim Einsatz im Außenbereich ist der Laserpunkt bei Tageslicht meist nicht oder nur schwer mit bloßem Auge sichtbar. In diesem Fall ist die Messung erschwert. Daher ist es praktisch, wenn das Gerät mit einem optischen Zielsucher ausgerüstet ist. Oft befindet sich dieser in einem TFT-Farbdisplay. Durch das Fadenkreuz ist es möglich, den Laserpunkt besser zu sehen.

Die Extras

Viele Laser-Entfernungsmesser sind mit einem oder mehreren der folgenden Extras versehen:

  1. Akustische Signale: Wichtig ist, dass ein akustisches Signal ertönt, sobald das Gerät die Messung beendet hat. Ebenso sollte ein akustisches Signal bei der Betätigung einer Taste ertönen. Von Vorteil ist es, wenn sich die Signaltöne bei Bedarf ausschalten lassen.
  2. Automatische Abschaltfunktion: Meist schaltet sich ein Laser-Distanzmesser automatisch aus, sobald er eine bestimmte Zeit lang nicht bedient wurde. Das dient der Schonung der Batterien beziehungsweise des Akkus.
  3. Stativgewinde: Wenn der Lasermesser mit einem Stativgewinde ausgerüstet ist, besteht die Möglichkeit, ihn an einem Stativ anzubringen. Mithilfe eines Stativs können Sie die Messungen genauer durchführen. Beim Gebrauch eines Stativs ist es nicht erforderlich, die Hände ruhig zu halten. Beim Messen von größeren Distanzen ist ein Stativ hilfreich.
  4. Libellen: Einige Messgeräte haben ein bis zwei integrierte Libellen. Die Libellen können dabei helfen, den Lasermesser gerade auszurichten.
  5. Selbstauslösefunktion: Manche Distanzmessgeräte haben eine Selbstauslösefunktion beziehungsweise einen Timer. Durch ein solches Feature erfolgt die Messung nach einer bestimmten Zeitspanne automatisch. Das erleichtert es, die Messung ohne Verwacklung und dementsprechend exakter vorzunehmen.

Der Lieferumfang

Im Lieferumfang der meisten Modelle befinden sich mehrere Batterien, die für den Betrieb des Messwerkzeugs erforderlich sind. Daneben liegt vielen Modellen eine Tasche und/oder eine Handschlaufe bei. Eine Tasche ermöglicht es, den Lasermesser vor Staub und anderen Verschmutzungen geschützt aufzubewahren. Eine Handschlaufe erleichtert das Tragen des Messgeräts.

Mit einem Laser-Entfernungsmesser arbeiten – Tipps und Tricks

Laser-Entfernungsmesser bestellenVor dem Gebrauch eines Laser-Entfernungsmessers ist es empfehlenswert, die Bedienungsanleitung des jeweiligen Modells vollständig und sorgfältig durchzulesen. Nachfolgend geben wir ein paar weitere Hinweise zur Verwendung eines Lasermessers:

  • Auf keinen Fall direkt in den Laserstrahl schauen.
  • Wenn der Laserstrahl in die Augen gelangt, ist es wichtig, die Augen sofort zu schließen und den Kopf direkt aus dem Lichtstrahl zu entfernen.
  • Den Laserstrahl niemals auf einen anderen Menschen richten. Vor dem Einsatz des Distanzmessgeräts sollte sichergestellt werden, dass der Strahl keine Gefährdung für andere Personen bedeutet.
  • Kinder sollten den Lasermesser niemals unbeaufsichtigt verwenden.
  • Bei dem anvisierten Zielobjekt sollte es sich nicht um eine spiegelnde oder glänzende Fläche handeln. Wer mit dem Lasermesser ein spiegelndes beziehungsweise glänzendes Objekt anvisieren möchte, sollte eine Zieltafel nutzen oder Kreppband auf das entsprechende Objekt kleben.

Alternativen zum Laser-Entfernungsmesser

Als Alternativen zu den Laser-Entfernungsmessern kommen Zollstöcke, Maßbänder und Messräder infrage. Außerdem gibt es die Ultraschall-Entfernungsmesser. Nachfolgend stellen wir diese verschiedenen alternativen Geräte vor.

Der Zollstock und das Maßband

Ein Zollstock ist ein Messstab, der meist 2 Meter lang ist und sich zusammenklappen lässt. Er wird auch als Zollstab oder Meterstab bezeichnet und ermöglicht millimetergenaue Messungen. Ein Maßband können Sie aufrollen. Es ist aus einem flexiblen Material gefertigt und wird auch Bandmaß oder Messband genannt. Mithilfe eines Maßbandes ist es möglich, kurze Entfernungen auf den Millimeter genau zu messen. Größere Strecken können Sie mithilfe eines Maßbandes zentimetergenau messen.

Maßbänder stehen in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung. Es gibt zum Beispiel die Taschenbandmaße, die sich in einer kleinen Kapsel befinden. Das Einrollen eines solchen Modells gelingt mithilfe eines Federmechanismus.

Einen Zollstock oder ein Maßband müssen Sie auf die zu messende Strecke legen. Im Vergleich zu Lasermessern gelingt die Messung mit einem Zollstab oder Maßband nicht so bequem. Wenn es sich um eine größere Strecke handelt, ist der Gebrauch eines Zollstocks oder Bandmaßes umständlicher. Zusätzlich besteht eine größere Gefahr für Messfehler. Wer eine kurze Entfernung ermitteln möchte, kann einen Zollstock oder ein Maßband meist sehr gut nutzen. Vorteilhaft ist, dass die Zollstöcke und die Maßbänder günstiger als die Laser-Entfernungsmesser sind und für deren Benutzung weder Batterien noch ein Akku erforderlich sind.

Das Messrad

Andere Bezeichnungen für Messräder sind Rolltacho, Streckenmessrad und Hodometer. Mithilfe eines solchen Geräts ist es möglich, eine Entfernung auf einem ebenen Untergrund zu messen. Ausgestattet sind die Messräder mit einem Zählwerk, einem Rad beziehungsweise mehreren Rädern und einer Stange, die über einen Handgriff verfügt. Wer mithilfe eines Messrads eine Strecke vermessen möchte, muss es entlang dieser Strecke rollen. Währenddessen zählt das Zählwerk, wie oft sich das Rad vollständig und teilweise dreht. Mittels des Radumfangs ermittelt das Gerät die Strecke.

Die Distanz gibt das Messrad über das Zählwerk an. Je nach Modell zeigt dieses die Strecke digital oder analog an.

Von Vorteil ist, dass der Gebrauch eines Streckenmessrads ohne Hilfe einer zweiten Person möglich ist. Zusätzlich ist die Handhabung sehr einfach. Bei Bedarf besteht außerdem die Möglichkeit, den Messvorgang zu pausieren. Einige Messräder eignen sich dazu, die Strecken gleichzeitig zu vermessen und zu markieren. Zum Einsatz kommen die Hodometer beispielsweise, um Sportplätze und Grundstücke im Gartenbau, Landschaftsbau oder Straßenbau zu vermessen.

Der Ultraschall-Entfernungsmesser

Die Funktionsweise eines Ultraschall-Entfernungsmessers ähnelt der Funktionsweise eines Lasermessers. Allerdings ermitteln die Ultraschall-Messgeräte die Strecken nicht mithilfe eines Laserstrahls, sondern mithilfe von Ultraschall. Die Ultraschallgeräte senden Impulse aus und berechnen die Distanz anhand der Zeitspanne, die ab dem Aussenden der Impulse bis zum Empfang des reflektierten Signals vergeht.

Zum Einsatz kommen können die Ultraschall-Entfernungsmesser, wenn eine millimetergenaue Messung nicht erforderlich ist. Denn die Messungen eines solchen Geräts erfolgen lediglich auf den Zentimeter genau. Die Messgenauigkeit genügt häufig, wenn es um das Vermessen von großen und glatten Flächen im Innenbereich geht. Für den Außenbereich und das Vermessen kleiner Objekte eignen sich die Ultraschallmesser nicht gut.

Ein weiterer Nachteil: Hindernisse und Nischen können zu Messstörungen führen. Denn die Ausbreitung der Ultraschallwellen erfolgt kugelförmig. Zusätzlich kann es durch schallschluckende Materialien zu einer Reduktion der Messdistanz kommen. Darüber hinaus haben die Ultraschall-Messgeräte bei Temperaturschwankungen und Wind eine höhere Anfälligkeit für Störungen.

Viele Ultraschallmesser sind mit einem Laserpointer ausgerüstet. Dieser ist nicht für die Messung gedacht.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu Laser-Entfernungsmessern

FragezeichenWelcher Laser-Entfernungsmesser eignet sich für welchen Einsatzbereich?

Welcher Laser-Entfernungsmesser der Passende für Sie ist, richtet sich vor allem danach, wofür Sie das Gerät benötigen. Nachfolgend verraten wir, worauf Handwerker, Heimwerker und Jäger beim Kauf eines Lasermessers achten sollten:

  • Laser-Entfernungsmesser für Handwerker: Wer den Laser-Entfernungsmesser im professionellen handwerklichen Bereich – zum Beispiel auf einer Baustelle – verwenden möchte, sollte auf eine Messgenauigkeit von +/- 1,5 Millimetern, besser noch +/- einem Millimeter, achten. Die Reichweite sollte bei bis zu 150 Metern oder mehr liegen. Daneben sollte das Modell mit der Schutzart IP54 oder einer höheren Schutzart versehen sein. Wichtig ist zudem, dass das Gerät über alle notwendigen Funktionen verfügt. Es sollte Distanzen messen, die Messwerte addieren und subtrahieren und Flächen und Rauminhalte berechnen können. Zusätzlich sollte der Lasermesser mit einer Dauermessfunktion und einer Pythagoras-Funktion ausgestattet sein. Von Vorteil ist eine Bluetooth-Schnittstelle.
  • Laser-Entfernungsmesser für Heimwerker: Heimwerker sollten beim Kauf eines Laser-Entfernungsmessers auf eine Reichweite von bis zu 50 Metern oder mehr und eine Messgenauigkeit von maximal +/- 3 Millimetern achten. Der Lasermesser sollte Entfernungen messen und Flächen und Rauminhalte berechnen können. Gegebenenfalls sind weitere Funktionen nützlich. Zusätzlich ist es praktisch, wenn das Messwerkzeug mit mehreren Speicherplätzen versehen ist.
  • Laser-Entfernungsmesser für Jäger: Auf dem Markt gibt es spezielle Laser-Entfernungsmesser für Jäger. Diese kommen bei der Jagd zum Einsatz, um die Entfernung zwischen dem Jäger und dem Wild zu messen. Neben Entfernungen sollte das Messgerät Geschwindigkeiten ermitteln können. Außerdem spielt die Reichweite eine Rolle. Manche Modelle haben eine Reichweite von mehr als 1.000 Metern. Das Gehäuse eines Jagd-Entfernungsmessers ist im besten Fall wasserdicht und mit gummierten Stellen versehen.

Wo stehen Laser-Entfernungsmesser zur Verfügung?

Laser-Messgeräte stehen in diversen Onlineshops zur Verfügung. Im Vergleich zu lokalen Geschäften ist die Auswahl hier größer. Verbraucher können im Internet leichter einen Preisvergleich durchführen und sich das ausgewählte Modell bequem nach Hause liefern lassen. Wer den lokalen Einkauf bevorzugt, kann sich in Baumärkten und in Fachhandelsgeschäften nach einem passenden Modell umsehen. Die Auswahl ist hier begrenzter. Dafür profitieren Sie bei einem Kauf vor Ort oft von einer persönlichen Beratung. Die Mitarbeiter der Geschäfte können häufig relevante Fragen beantworten, Fachbegriffe erklären und Sie bei der Kaufentscheidung unterstützen.

Kann ich einen Laser-Entfernungsmesser mieten?

Wer einen Laser-Entfernungsmesser nicht kaufen möchte, kann diesen mieten. Lasermesser zum Ausleihen finden sich beispielsweise bei Online-Mietservices. Das Mieten eines Laser-Entfernungsmessers lohnt sich gegebenenfalls für jene, die das Gerät einmalig brauchen – beispielsweise bei einem Umzug oder einer Renovierung. Vorab ist es ratsam, auszurechnen, ob das Kaufen oder das Mieten günstiger ist.

Wie teuer sind Laser-Entfernungsmesser?

Die Preise von Laser-Entfernungsmessern variieren stark. Der Kaufpreis von günstigen Modellen liegt im unteren zweistelligen Bereich. Hochwertige Lasermesser haben oft einen dreistelligen bis vierstelligen Preis. Einen Einfluss auf den Preis haben verschiedene Faktoren. Meist hängt der Preis unter anderem von der Qualität, der Messgenauigkeit, der Messdistanz und der Ausstattung ab.

Welche Unternehmen stellen Lasermesser her?

Laser-Entfernungsmesser Test und VergleichLaser-Entfernungsmesser werden von verschiedenen Unternehmen hergestellt. Hierzu gehören zum Beispiel:

  • BOSCH
  • Leica
  • Nikon
  • BRESSER
  • makita
  • DEWALT
  • Einhell
  • metabo
  • FLEX
  • Bushnell
  • STABILA
  • TOOLCRAFT
  • Laserliner
  • Kaleas
  • LOMVUM
  • Milwaukee
  • TROTEC
  • TACKLIFE

Welches Zubehör gibt es für Laser-Distanzmessgeräte?

Für Lasermesser gibt es verschiedenes Zubehör. Hierzu gehören beispielsweise:

  1. Zieltafel: Eine Zieltafel kann dafür sorgen, dass der Laserpunkt besser reflektiert wird. Zusätzlich können Sie eine solche Tafel verwenden, wenn es kein anvisierbares Zielobjekt gibt oder das Zielobjekt stark spiegelt beziehungsweise glänzt.
  2. Stativ: Ein Stativ erleichtert es, verwacklungsfreie Messungen durchzuführen. Um ein Stativ verwenden zu können, muss der Lasermesser mit einem Stativgewinde versehen sein. Sinnvoll ist der Gebrauch eines Stativs zum Beispiel beim Einsatz eines Laser-Messgeräts, das über einen digitalen Zielsucher oder einen Neigungssensor verfügt.
  3. Sichtbrille: Eine spezielle Laser-Sichtbrille hat rote Gläser und sorgt dafür, dass der Laserpunkt heller erscheint und besser zu sehen ist.
Neben den Laser-Sichtbrillen gibt es die Laser-Schutzbrillen. Diese sollen verhindern, dass die Augen durch den Laserstrahl geschädigt werden. Wer eine solche Brille kaufen möchte, sollte auf die optische Dichte und die Wellenlänge achten.

Gibt es einen Laser-Entfernungsmesser-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDie Stiftung Warentest untersucht Produkte und Dienstleistungen aus verschiedenen Bereichen. In den Tests nehmen die Experten die Produkte und Leistungen im Hinblick auf verschiedene Aspekte unter die Lupe. Bisher führte die Stiftung Warentest noch keinen Laser-Entfernungsmesser-Test durch. Wenn sich dies zukünftig ändert, erzählen wir hier mehr über den Test.

Hat das Verbrauchermagazin Öko Test einen Laser-Entfernungsmesser-Test durchgeführt?

Öko Test ist ein Verbrauchermagazin, das seit vielen Jahren Produkte und Dienstleistungen unter die Lupe nimmt. Die bisher getesteten Produkte und Leistungen stammen aus verschiedenen Bereichen. In der Regel werden sie hinsichtlich verschiedener Kriterien getestet. Einen Laser-Entfernungsmesser-Test von Öko Test gibt es bislang nicht. Falls sich das in Zukunft ändert, berichten wir an dieser Stelle näher darüber.

Glossar

Absteckfunktion

Wer die Absteckfunktion nutzen möchte, muss zunächst eine Distanz festlegen. Danach entfernt sich der Betreiber des Lasermessers langsam vom Objekt. Das Distanzmessgerät misst permanent die Distanz zum Objekt und informiert den Anwender durch ein optisches oder akustisches Signal, sobald die definierte Distanz erreicht ist.

Dauermessung

Wer die Dauermessfunktion nutzen möchte, bewegt sich langsam von dem jeweiligen Objekt weg. Der Lasermesser ermittelt hierbei permanent die Distanz zu dem Objekt.

Flächenberechnung

Viele Laser-Entfernungsmesser haben eine Flächenberechnungsfunktion. Beim Gebrauch dieser muss der Anwender zunächst die Raumlänge und die Raumbreite messen. Danach ist der Lasermesser dazu in der Lage, die Fläche in Quadratmetern zu berechnen.

IP-Schutzart

Der IP-Code setzt sich aus zwei Ziffern zusammen. Die erste Ziffer informiert über den Berührungsschutz und den Schutz gegenüber Fremdkörpern und die zweite Ziffer über den Schutz gegen Wasser. Ein Gerät mit der Schutzart IP00 ist weder gegen Berührungen oder Fremdkörper noch gegen Wasser geschützt. Ein Gerät mit der Schutzart IP67 ist staubdicht, bietet einen vollständigen Schutz gegenüber Berührungen und ist gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt. Laser-Entfernungsmesser haben oft die Schutzart IP54. Solche Modelle haben einen Schutz gegenüber Staub in einer schädigenden Menge, einen vollständigen Schutz gegenüber Berührungen und einen Schutz gegenüber allseitigem Spritzwasser.

Laser

Die Abkürzung Laser steht für light amplification by stimulated emission of radiation. Das bedeutet Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung. Laserstrahlen sind elektromagnetische Wellen. Anders als gewöhnliches Licht, hat ein Laserlicht lediglich eine Farbe. Zum Einsatz kommen Laser in verschiedenen Bereichen – beispielsweise in der Technik und Forschung. Zu den Einsatzbereichen im Alltag zählen neben den Distanzmessgeräten zum Beispiel Schweißwerkzeuge und Laserpointer, die bei Präsentationen zum Einsatz kommen.

Laserklasse

Jede Laser-Einrichtung wird in eine Laserklasse eingestuft. Welcher Laserklasse der entsprechenden Einrichtung zugewiesen wird, richtet sich danach, wie gefährlich der Laser für Menschen und Gegenstände ist. Die Hersteller klassifizieren die Laser nach der Norm DIN EN 60825-1. Zu den verschiedenen Laserklassen gehören zum Beispiel die Klasse 1 und die Klasse 4. Die Laserklasse 1 bedeutet, dass der Laser in einem geschlossenen Gehäuse untergebracht ist oder dass die zugängliche Laserstrahlung keine Gefahr darstellt. Die Laserklasse 4 bedeutet, dass die Laserstrahlung eine große Gefahr für die Haut und die Augen darstellt. Zusätzlich besteht beim Gebrauch einer solchen Laserstrahlung das Risiko, dass Explosionen oder Brände entstehen. Lasermesser haben oft die Laserklasse 2. Die Laserklasse 2 bedeutet, dass der sichtbare Laserstrahl bei einer kurzzeitigen Bestrahlung ungefährlich für die Augen ist. Trotzdem sollten Anwender niemals in den Laserstrahl schauen und darauf achten, dass niemand durch den Laserstrahl gefährdet wird.

Längenmessung

Bei der Längenmessung ermittelt der Lasermesser die Länge bis zum gewünschten Objekt

Messbereich

Der Messbereich gibt die minimale und die maximale Distanz an, die das jeweilige Modell messen kann. Manche Lasermesser haben eine maximale Reichweite zwischen 20 und 150 Metern. Spezielle Modelle für Jäger haben teilweise eine Reichweite von 1.500 Metern. Die maximale Messdistanz bezieht sich jedoch in der Regel auf Messungen unter idealen Bedingungen.

Messgenauigkeit

Die Messgenauigkeit verrät, wie präzise der Lasermesser die Messungen durchführen kann. Normalerweise fallen die Messungen ungenauer aus, wenn die Distanz zum jeweiligen Objekt größer ist. Doch auch andere Bedingungen, wie eine starke Sonnenstrahlung, können bei einigen Laser-Entfernungsmessern dazu führen, dass die Messungen unpräziser ausfallen.

Neigungssensor

Einige Laser-Entfernungsmesser sind mit einem Neigungssensor ausgerüstet. Ein solches Modell ist von Vorteil, wenn das Gerät im Baubereich, beim Innenausbau oder beim Landschaftsbau verwendet wird. Ein Neigungssensor ermöglicht es, Neigungen zu messen und mithilfe von trigonometrischen Rechenarten indirekte Messungen durchzuführen.

Pythagoras-Funktion

Mithilfe der Pythagoras-Funktion besteht die Möglichkeit, eine indirekte Entfernungsmessung durchzuführen. Sie nutzen die Funktion, wenn ein Hindernis eine direkte Entfernungsmessung nicht zulässt oder es kein Objekt zum Anvisieren gibt. Bei der Pythagoras-Messung ist es erforderlich, zwei bis drei Hilfsmessungen zu vollziehen. Bei der Zwei-Punkt-Messung muss der Anwender des Lasermessers zwei Seiten eines Dreiecks ausmessen. Danach berechnet das Messgerät die Länge der dritten Seite.

Stativgewinde

Ein Stativgewinde ist ein Schraubgewinde. Einen Laser-Entfernungsmesser mit Stativgewinde können Sie mit einem passenden Stativ verwenden. Dies ist beim Messen von größeren Entfernungen sinnvoll. Oft sind Stativanbindungen mit einem 1/4-Zoll-Gewinde beziehungsweise einem 3/8-Zoll-Gewinde ausgerüstet.

Volumenberechnung

Bei der Volumenberechnung muss der Nutzer des Messwerkzeugs die Raumhöhe, die Raumlänge und die Raumbreite ermitteln. Anschließend kann das Laser-Messgerät den Rauminhalt berechnen.

Weiterführende interessante Links

Laser-Entfernungsmesser Vergleich 2021: Finden Sie Ihren besten Laser-Entfernungsmesser

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. BOSCH Professional GLM 50 C 0601072C00 Laser-Entfernungsmesser 09/2020 118,99€ Zum Angebot
2. DTAPE DT50 Laser-Entfernungsmesser 09/2020 22,99€ Zum Angebot
3. TACKLIFE HD-40 Laser-Entfernungsmesser 09/2020 27,99€ Zum Angebot
4. Kaleas LDM 500-60+ 34057 Laser-Entfernungsmesser 09/2020 35,90€ Zum Angebot
5. LOMVUM LV66U Laser-Entfernungsmesser 09/2020 25,99€ Zum Angebot
6. BOSCH Zamo 2 Laser-Entfernungsmesser 09/2020 54,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • BOSCH Professional GLM 50 C 0601072C00 Laser-Entfernungsmess