Grafiktablett Test bzw. Vergleich 2021: Mit unserer Kaufberatung sowie 8 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Grafiktablett

Für kreative Menschen gibt es unzählige Computer-Programme, die digitales Zeichnen oder die Erstellung von hochwertigen Grafik-Designs ermöglichen. Mit einer gewöhnlichen Computer-Maus gestaltet sich eine punktgenaue Bedienung jedoch schwierig – gerade beim Freihandzeichnen. Wenn Sie das Beste aus Ihren visuellen Kreationen herausholen wollen, muss auf jeden Fall ein Grafiktablett her. Als zusätzlichen Bonus bietet Ihnen das Gerät den Vorteil, dass es Ihnen mit etwas Übung eine deutlich schnellere und intuitivere Bedienung ermöglicht, als es mit einer Maus möglich wäre.

Um Ihnen einen ersten Eindruck über das Angebot zu verschaffen, haben wir 8 Grafiktabletts aus unterschiedlichen Preisklassen für Sie verglichen und klären Sie dabei über die wichtigsten Eigenschaften jedes einzelnen Modells auf. Anschließend erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber, wie ein Grafiktablett funktioniert, welche verschiedenen Arten es gibt und worauf Sie beim Kauf achten müssen. Wir beantworten Ihnen häufig gestellte Fragen rund um das Grafiktablett und verraten Ihnen, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest einen Grafiktablett-Test veröffentlicht haben.

4 Grafiktabletts für Windows und MacOS im großen Vergleich

Wacom Intuos Pro Paper Edition L Grafiktablett
Hersteller
Wacom
Aktive Nutzungsfläche
311 x 216 Millimeter
Auflösung
5.080 Linien per Inch
Drucksensitivität
8.192 Stufen
Kompatibel mit
Windows 7, MacOS 10.12 oder aktueller
Anschluss
USB
Abmessungen
43,0 x 28,7 x 0,8 Zentimeter
Gewicht
1.300 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon497,97€ Ebay497,97€
GAOMON PD1560 Grafiktablett
Hersteller
GAOMON
Aktive Nutzungsfläche
344 x 193 Millimeter
Auflösung
5.080 Linien per Inch
Drucksensitivität
8.192 Stufen
Kompatibel mit
Windows 7, MacOS 10.11.0 oder aktueller
Anschluss
USB, HDMI
Abmessungen
45,2 x 25,2 x 1,9 Zentimeter
Gewicht
1.580 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon339,99€ Ebay343,33€
VEIKK S640 Grafiktablett
Hersteller
VEIKK
Aktive Nutzungsfläche
152 x 101 Millimeter
Auflösung
5.080 Linien per Inch
Drucksensitivität
8.192 Stufen
Kompatibel mit
Windows XP, MacOS 10.8 oder aktueller
Anschluss
USB
Abmessungen
21,8 x13,0 x 0,2 Zentimeter
Gewicht
308 Gramm inkl. Verpackung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon34,99€ Ebay28,92€
Wacom Cintig Pro 13 Creative Grafiktablett
Hersteller
Wacom
Aktive Nutzungsfläche
294 x 166 Millimeter
Auflösung
5.080 Linien per Inch
Drucksensitivität
8.192 Stufen
Kompatibel mit
Windows 7, MacOS X® 10.11 oder aktueller
Anschluss
USB, Mini-DisplayPort, HDMI
Abmessungen
36,0 x 23,5 x 1,3 Zentimeter
Gewicht
1.100 Gramm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Wacom Intuos Pro Paper Edition L Grafiktablett GAOMON PD1560 Grafiktablett VEIKK S640 Grafiktablett Wacom Cintig Pro 13 Creative Grafiktablett
Hersteller
Wacom GAOMON VEIKK Wacom
Aktive Nutzungsfläche
311 x 216 Millimeter 344 x 193 Millimeter 152 x 101 Millimeter 294 x 166 Millimeter
Auflösung
5.080 Linien per Inch 5.080 Linien per Inch 5.080 Linien per Inch 5.080 Linien per Inch
Drucksensitivität
8.192 Stufen 8.192 Stufen 8.192 Stufen 8.192 Stufen
Kompatibel mit
Windows 7, MacOS 10.12 oder aktueller Windows 7, MacOS 10.11.0 oder aktueller Windows XP, MacOS 10.8 oder aktueller Windows 7, MacOS X® 10.11 oder aktueller
Anschluss
USB USB, HDMI USB USB, Mini-DisplayPort, HDMI
Abmessungen
43,0 x 28,7 x 0,8 Zentimeter 45,2 x 25,2 x 1,9 Zentimeter 21,8 x13,0 x 0,2 Zentimeter 36,0 x 23,5 x 1,3 Zentimeter
Gewicht
1.300 Gramm 1.580 Gramm 308 Gramm inkl. Verpackung 1.100 Gramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon497,97€ Ebay497,97€ Amazon339,99€ Ebay343,33€ Amazon34,99€ Ebay28,92€ AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 Sterne aus 1 Bewertungen
Loading the rating starsLoading...

1. Wacom Intuos Pro Paper Edition L Grafiktablett mit acht programmierbaren ExpressKeys

Bei dem Wacom Intuos Pro Paper Edition L Grafiktablett steht Ihnen den Angaben des Herstellers zufolge eine durchschnittliche aktive Nutzungsfläche von 311 x 216 Millimetern zur Verfügung, wobei das Tablett über eine Auflösung von 5.080 Linien pro Zoll verfügen soll. Darüber hinaus wirbt Wacom damit, dass Sie bei diesem Modell 8.192 verschiedene Druckstufen und 60 verschiedene Neigungserkennungsstufen für ein realitätsnahes Zeichnen erhalten.

Gemäß Herstellerangaben ist dieses Grafiktablett mit acht frei programmierbaren ExpressKeys ausgestattet, die Ihnen schnellen Zugriff auf Ihre wichtigsten Befehle ermöglichen.

Den Angaben des Herstellers Wacom zufolge steht Ihnen bei dem Intuos Pro Paper Edition L ein USB-Anschluss für die Verbindung zu Ihrem Computer zur Verfügung. Außerdem soll dieses Modell laut Produktbeschreibung mit einem berührungsempfindlichen Ring mit vier individuell anpassbaren Funktionen ausgestattet sein. Dem Anbieter zufolge ist das Wacom-Tablet mit einer praktischen Papierklemme ausgestattet, die Ihnen in Kombination mit dem beiliegenden „Finetip-Gel-Pen“ ein möglichst natürliches Zeichnen ermöglichen soll – wie auf Papier.

Äußerlich macht das komplett in Schwarz gehaltene Wacom Intuos Pro Paper Edition L den Produktbildern nach zu urteilen einen unauffälligen, aber trotzdem hochwertigen Eindruck. Für die Aufbewahrung des Eingabestiftes finden Sie im Lieferumfang laut Herstellerangaben einen praktischen Stifthalter. Die Abmessungen des Grafiktabletts belaufen sich laut Hersteller auf 43,0 x 28,7 x 0,8 Zentimeter und das Gewicht beträgt 1,3 Kilogramm.

Was bedeutet RPS? Die Abkürzung RPS steht bei einem Grafiktablett für Report Rate pro Sekunde und stellt die Maßeinheit für die Übertragungsrate dar.

Zusammenfassung

Das Wacom-Grafiktablett überzeugt neben seiner großen Nutzungsfläche durch seine hohe Auflösung und die vielen verfügbaren Druck- und Neigungsstufen. Insgesamt handelt es sich um ein sehr solides Modell mit vielen nützlichen Funktionen, das zu den kostspieligeren Produkten aus dem Hause Wacom zählt.

FAQ

Was befindet sich im Lieferumfang des Wacom Intuos Pro Paper Edition L Grafiktabletts?

Im Lieferumfang finden Sie laut Hersteller nicht nur das Tablett und den Eingabestift, sondern einen Stifthalter, sechs Standardspitzen und vier Filzspitzen, vier Stiftfarbringe, eine Texture-Overlay-Musterkarte, ein USB-Kabel, ein Papierclip, ein Finetip-Pen, 80 Papierblätter und eine Schnellstartanleitung.

Welches Papierformat kommt bei diesem Grafiktablett zum Einsatz?

Angaben des Herstellers zufolge kommt bei dem Wacom Intous Pro Paper Edition L das DIN-A4-Format zum Einsatz.

Verfügt dieses Grafiktablett über Bluetooth?

Ja, gemäß Herstellerangaben ist dieses Modell mit Bluetooth 4.1 ausgestattet.

Ist der Intusos4-Classic-Pen kompatibel mit diesem Grafiktablett?

Ja, laut Anbieter funktioniert der Classic Pen KP-300E mit diesen Grafiktablett.

Wie lang ist das USB-Kabel dieses Grafiktabletts?

Entsprechend der Angaben des Herstellers ist das USB-Kabel 2 Meter lang.

2. GAOMON PD1560 Grafiktablett mit einer aktiven Nutzungsfläche von 344 x 193 Millimetern

Das GAOMON PD1560 Grafiktablett bietet Ihnen laut Hersteller ein hochauflösendes Full-HD-IPS-Display mit einer aktiven Nutzungsfläche von 344 x 193 Millimetern. Die Auflösung des berührungsempfindlichen Arbeitsbereiches soll sich den Herstellerangaben zufolge auf 5.080 Linien pro Zoll belaufen. In Kombination mit den laut Produktbeschreibung 8.192 verfügbaren Druckstufen ermöglicht Ihnen dieses Modell sehr präzise Eingaben.

Dieses Grafiktablett wird mit dem batteriebetriebenen „ArtPaint“-AP40-Eingabestift ausgeliefert, der Ihnen laut GAOMON einen frei programmierbaren Doppelknopf bieten soll.

Angaben des Herstellers zufolge stehen Ihnen am Grafiktablett 10 programmierbare ExpressKeys zur Verfügung, die Ihnen eine flexible Nutzung ermöglichen. Die Verbindung zu Ihrem Computer erfolgt laut GAOMON über ein HDMI-Kabel. Wie aus der Produktbeschreibung hervorgeht, bietet Ihnen dieses Modell einen verstellbaren Standfuß und fünf Menü-Tasten, die Sie am linken Rand des Gerätes finden. Damit Sie Ihr neues Grafiktablett effektiv nutzen können, wird das GAOMON PD1560 laut Angaben des Amazon-Verkäufers mit einem praktischen Zwei-Finger-Handschuh ausgeliefert. Außerdem soll sich dieses Modell den Herstellerangaben zufolge sowohl für Links- als auch für Rechtshänder eignen.

Das Grafiktablett von GAOMON ist, wie auf den Produktbilden zu erkennen, zum Großteil in Schwarz gehalten. Lediglich der linke Rand des Gerätes, der die gesamten Bedienelemente beherbergt, zeigt eine dunkelgraue Farbgebung. Die Abmessungen liegen laut Hersteller bei 45,2 x 25,2 x 1,9 Zentimetern und das Gewicht beträgt 1.580 Gramm.

Wie funktioniert ein Grafiktablett? Damit Sie Ihr Grafiktablett benutzen können, ist ein Eingabestift notwendig. Damit das Gerät die Position des Stiftes erkennen und an Ihren Computer übermitteln kann, erzeugt Ihr Grafiktablett ein elektromagnetisches Feld, das vom Eingabestift gestört wird. Dadurch ist es möglich, die Position des Stiftes auf der Oberfläche Ihres Grafiktabletts zu ermitteln. Bei anderen Modellen wird das elektromagnetische Feld vom Eingabestift erzeugt. Mehr zur Funktionsweise von Grafiktabletts erfahren Sie in unserem Ratgeber. Diesen finden Sie direkt im Anschluss an unseren Produktvergleich.

Zusammenfassung

Falls Sie auf der Suche nach einem Grafiktablett mit Full-HD-IPS-Display sind, könnte das GAOMON PD1560 interessant für Sie sein. Es bietet Ihnen ein hochauflösendes Display, einen funktionalen Eingabestift und zehn programmierbare ExpressKeys.

FAQ

Über welches Seitenverhältnis verfügt das Display des GAOMON PD1560 Grafiktabletts?

Gemäß Herstellerangaben verfügt das Display über ein Seitenverhältnis von 16:9.

Wie hoch sind die Helligkeitswerte des Displays?

Laut Hersteller arbeitet das verbaute IPS-Display mit Helligkeitswerten von 250 Candela pro Quadratmeter.

Kann ich dieses Grafiktablett unabhängig von einem Computer nutzen?

Nein, aus Amazon-Kundenberichten geht hervor, dass dieses Modell nur in Verbindung mit einem Computer funktioniert.

Wie viele Stunden kann ich den voll aufgeladenen Stift nutzen?

Wenn der Eingabestift komplett aufgeladen ist, können Sie Ihnen gemäß Herstellerangaben bis zu 300 Stunden nutzen.

Ab welcher Höhe erkennt das Grafiktablett den Stift?

Angaben des Herstellers zufolge erkennt das GAOMON PD1560 den Eingabestift ab einer Höhe von 10 Millimetern.

3. VEIKK S640 Grafiktablett mit 8.192 verfügbaren Druckstufen

Bei dem VEIKK S640 Grafiktablett handelt es sich um ein kompaktes, dünnes Grafiktablett, das Ihnen dem Hersteller zufolge eine aktive Nutzungsfläche von 152 x 101 Millimetern bieten soll. Die Auflösung der berührungsempfindlichen Oberfläche liegt laut Hersteller bei 5.080 Linien pro Zoll. Die 8.192 verfügbaren Druckstufen, mit denen das Tablet den Herstellerangaben zufolge ausgestattet ist, können sich durchaus sehen lassen.

Laut Amazon-Verkäufer soll sich dieses Grafiktablett optimal als Mausersatz für OSU eignen. OSU ist ein beliebtes Freeware-Rhythmusmusikspiel.

Am VEIKK S640 stehen Ihnen keine programmierbaren Tasten zur Verfügung. Dafür ist der stromlose Stift laut Hersteller mit zwei frei belegbaren Tasten ausgestattet, die Ihnen einen flotten Zugriff auf Ihre wichtigsten Befehle ermöglichen. Für die Verbindung mit Ihrem Computer steht Ihnen entsprechend der Herstellerangaben ein USB-Anschluss zur Verfügung. Nach den Angaben der Firma VEIKK soll sich dieses Modell gleichermaßen für Links- und Rechtshänder eignen.

Äußerlich zeichnet sich das VEIKK S640 den Herstellerangaben zufolge vor allem durch sein „ultradünnes“ Design aus. Wie auf den Produktbildern zu sehen, befindet sich an der rechten Seite des komplett in Schwarz gehaltenen Gerätes ein etwas dickerer Bereich, wo der USB-Anschluss versteckt ist. Die Abmessungen belaufen sich gemäß Herstellerangaben auf 21,8 x 13,0 x 0,2 Zentimeter. Zum Gewicht haben wir keine näheren Angaben gefunden. Laut Amazon-Verkäufer soll dieses inklusive Verpackung 308 Gramm betragen.

Zusammenfassung

Bei dem VEIKK S640 handelt es sich um ein vergleichsweise kleines Grafiktablett, das Ihnen bei seiner hohen Auflösung und der großen Anzahl an Druckstufen trotzdem ein präzises Arbeiten ermöglichen kann. In Sachen Zusatz-Funktionen beschränkt sich dieses Modell auf das Wesentliche.

FAQ

Was befindet sich im Lieferumfang des VEIKK S640 Grafiktabletts?

Dem Anbieter zufolge finden Sie im Lieferumfang nicht nur Grafiktablett und Eingabestift, sondern eine Stifttasche, acht Ersatzspitzen, ein Entfernungswerkzeug und eine Kurzanleitung.

Ist dieses Grafiktablett mit Photoshop kompatibel?

Ja, laut Hersteller ist das VEIKK S640 kompatibel mit Photoshop.

Verfügt dieses Grafiktablett über eine CE-Kennzeichnung?

Ja, Angaben des Amazon-Verkäufers zufolge hat dieses Grafiktablett eine CE-Kennzeichnung.

Wie hoch ist die Berichtrate dieses Grafiktabletts?

Laut Amazon-Verkäufer verfügt dieses Grafiktablett über eine Berichtrate von 230 RPS beziehungsweise 230 Rechenoperationen pro Sekunde.

Mit welchen Betriebssystemen ist dieses Grafiktablett kompatibel?

Laut Hersteller ist dieses Grafiktablett kompatibel mit den Windows-Betriebssystem XP, 7, 8 und 10 sowie MacOS 10.8 oder höher.

4. Wacom Cintig Pro 13 Creative Grafiktablett mit 17 programmierbaren ExpressKeys

Das Wacom Cintiq Pro 13 Creative bietet Ihnen laut Hersteller ein vollwertiges IPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Die aktive Nutzungsfläche soll sich laut der Produktbeschreibung auf 294 x 166 Millimeter belaufen. Aus den Herstellerangaben gehen außerdem eine Auflösung von 5.080 Linien pro Zoll und 8.192 verfügbare Druckstufen hervor, womit das Wacom-Zeichentablett in Sachen Präzision sehr gut ausgestattet ist.

Bei diesem Grafiktablett stehen Ihnen den Angaben des Herstellers zufolge 17 frei belegbare Express-Keys zur Verfügung, mit denen Sie fast unabhängig von einer Computer-Tastatur arbeiten können.

Laut Wacom ist im Lieferumfang des Cintiq Pro 13 der hauseigene „Pro-Pen-2“ enthalten, der neben drei anpassbaren Tasten über 60 verschiedene Neigungserkennungsstufen verfügen soll. Als Anschlussmöglichkeiten soll Ihnen dieses Modell den Herstellerangaben zufolge neben dem USB-Anschluss einen DisplayPort und einen HDMI-Anschluss bieten. Der Hersteller Wacom weist darauf hin, dass Sie mit diesem Modell sowohl als Links- als auch als Rechtshänder arbeiten und bei Bedarf Videos wiedergeben können.

Das Wacom Cintiq Pro 13 Creative fällt auf den Produktbildern besonders durch seine breiten, komplett in Schwarz gehaltenen Bilderschirmränder auf. Der Rahmen und die Rückseite des flachen Gerätes zeigen jedoch eine silberne Farbgebung, womit das Gerät einen modernen Eindruck macht. Die Abmessungen belaufen sich laut Hersteller auf 36,0 x 23,5 x 1,3 Zentimeter und das Gewicht beträgt 1.100 Gramm.

Welche Vorteile hat ein Grafiktablett gegenüber einer Computer-Maus? Der große Vorteil an der Nutzung eines Grafiktabletts besteht darin, dass es Ihnen eine erheblich präzisere und intuitivere Bedienung ermöglicht, als es mit einer Maus möglich wäre. Dadurch können Sie mit entsprechender Software fast so genau zeichnen wie mit Stift und Papier. Welche weiteren Vor- und Nachteile ein Grafiktablett im Vergleich zu einer Computer-Maus aufweist, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Mit dem Wacom Cintiq Pro 13 erhalten Sie ein hochwertiges Display-Grafiktablett, das neben seinem IPS-Display und der hohen Anzahl an Druckstufen durch seine 17 frei belegbaren ExpressKeys überzeugen kann. Für dieses Modell müssen Sie allerdings eine vergleichsweise hohe Investition einplanen.

FAQ

Verfügt das Wacom Cintiq Pro 13 Creative Grafiktablett über einen Standfuß?

Ja, entsprechend der Herstellerangaben verfügt dieses Grafiktablett über einen Standfuß, den Sie in einem Winkel von bis zu 20 Grad anpassen können.

Wie groß sind die Betrachtungswinkel des Displays?

Laut Angaben des Herstellers verfügt das Wacom Cintiq Pro 13 Creative über einen Betrachtungswinkel von 160 Grad – sowohl vertikal als auch horizontal.

Wie viele Farben kann das Display darstellen?

Gemäß Hersteller kann das Display maximal 16,7 Millionen Farben darstellen.

Über welches Kontrastverhältnis verfügt dieses Grafiktablett?

Angaben des Herstellers zufolge verfügt dieses Grafiktablett über ein Kontrastverhältnis von 800:1.

Funktioniert dieses Grafiktablett ohne Computer?

Nein, aus Amazon-Kundenberichten geht hervor, dass dieses Grafiktablett ausschließlich in Verbindung mit einem Computer funktioniert.

5. INTEY NY-BG14 Grafiktablett mit Anti-Rutsch-Matte aus PET

Mit dem INTEY NY-BG14 erhalten Sie ein Grafiktablett ohne Bildschirm, das Ihnen den Angaben des Amazon-Verkäufers zufolge eine aktive Nutzungsfläche von 228 x 152 Millimetern bietet. Während die Auflösung der berührungsempfindlichen Fläche den Herstellerangaben zufolge bei 5.080 Linien pro Zoll liegen soll, beschränkt sich die Anzahl an Druckstufen gemäß Anbieter auf 2.048.

Mit diesem Grafiktablett können Sie laut Hersteller vier definierbare, physische Kurzbefehle für die linke und rechte Hand festlegen, was Ihnen eine intuitive Bedienung ermöglicht.

Dem Anbieter zufolge gehört zum Lieferumfang des INTEY NY-BG14 ein stromloser Eingabestift, der mit einer programmierbaren Taste ausgestattet ist. Wie bei den meisten Grafiktabletts, soll die Verbindung zu Ihrem Computer gemäß Herstellerangaben über einen USB-Anschluss erfolgen. Damit das Grafiktablett beim Arbeiten nicht verrutscht, soll es über eine Anti-Rutsch-Matte aus PET verfügen. Darüber hinaus eignet sich das Gerät gemäß Amazon-Verkäufer für Links- und Rechtshänder und signalisiert Ihnen durch eine integrierte LED-Leuchte seine Betriebsbereitschaft.

Das INTEY NY-BG14 wirkt auf den Produktfotos mit seinem schmalen Rahmen und den vier ExpressKeys, die in die Oberfläche integriert zu sein scheinen, sehr modern und hochwertig. Die tatsächliche Nutzungsfläche ist allerdings kleiner als die Oberfläche und wird durch vier weiße Markierungen gekennzeichnet. Angaben des Amazon-Verkäufers zufolge belaufen sich die Abmessungen auf 31,9 x 20,9 x 1,1 Zentimeter und das Gewicht beträgt 962 Gramm.

Zusammenfassung

Das INTEY NY-BG14 bietet Ihnen eine solide Auflösung, schwächelt allerdings im Bereich der verfügbaren Druckstufen. Als Grafiktablett aus der unteren Preisklasse kann es für Einstiger trotzdem interessant sein.

FAQ

Wie lang ist das USB-Kabel des INTEY NY-BG14 Grafiktabletts?

Laut Amazon-Verkäufer ist das USB-Kabel 1,8 Meter lang.

Wie schwer ist der Stift dieses Grafiktabletts?

Dem Anbieter zufolge wiegt der Stift des INTEY NY-BG14 Grafiktabletts lediglich 12 Gramm.

Befinden sich im Lieferumfang Ersatzspitzen?

Ja, nach Angaben eines Amazon-Kunden sind Ersatzspitzen im Lieferumfang enthalten.

Wie hoch ist die Berichtrate dieses Grafiktabletts?

Entsprechend der Herstellerangaben verfügt dieses Grafiktablett über eine Berichtrate von 220 RPS.

Ab welcher Entfernung wird der Eingabestift erkannt?

Den Angaben des Amazon-Verkäufers zufolge erkennt das Grafiktablett den Eingabestift ab einer Entfernung von 10 Millimetern.

6. XP-PEN G640 Grafiktablett mit einer hohen Datenübertragungsrate von 266 RPS

Das XP-PEN G640 Grafiktablett könnte sich für Sie eignen, wenn Sie auf der Suche nach einem besonders handlichen Modell sind. Angaben des Herstellers zufolge beträgt die aktive Nutzungsfläche dieses Grafiktabletts lediglich 152 x 101 Millimeter. Die Empfindlichkeit fällt dem Hersteller zufolge genauso gut aus wie bei einem großen Grafiktablett. Laut Herstellerangaben bietet Ihnen das Gerät eine Auflösung von 5.080 Linien pro Zoll und 8.192 verschiedene Druckstufen. Eine Neigungserkennung scheint den Informationen in der Produktbeschreibung zufolge nicht vorhanden zu sein.

Um Ihnen ein schnelles und reibungsloses Arbeiten zu ermöglichen, beträgt die Datenübertragungsrate dieses Grafiktabletts laut Hersteller 266 RPS. Damit fällt sie höher aus als bei vielen vergleichbaren Modellen aus der unteren Preisklasse.

Für die Bedienung Ihres neuen Grafiktabletts erhalten Sie dem Hersteller zufolge einen akkulosen Eingabestift mit zwei ExpressKeys – einer für eine höhere Empfindlichkeit und einer für die Radierer-Funktion. Eine der beiden Tasten soll laut Produktbeschreibung frei programmierbar sein. Der Hersteller weist darauf hin, dass sich dieses USB-Grafiktablett besonders für das beliebte Rhythmusspiel OSU eignen soll.

Den Produktbildern zufolge zeichnet sich das XP-PEN G640 optisch durch seine komplett in Schwarz gehaltene Farbgebung aus. Die aktive Nutzungsfläche ist matt und durch weiße Markierungen gekennzeichnet. Der obere Teil zeigt eine glänzende Oberfläche – dort finden Sie den Eingang für das USB-Kabel. Die Abmessungen betragen gemäß Herstellerangaben 16,0 x 10,6 x 0,3 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 245 Gramm.

Welche Vorteile hat das digitale Zeichnen? Im direkten Vergleich zum klassischen Zeichnen bietet Ihnen die digitale Variante zahlreiche Vorteile. Besonders positiv hervorzuheben ist, dass Sie kleine Fehler mit einem Klick korrigieren können. Darüber hinaus stehen Ihnen beim Zeichnen auf dem Computer alle erdenklichen Farben zur Verfügung, wodurch Sie Ihrer Kreativität bei der Gestaltung Ihrer Motive freien Lauf lassen können. Mehr zu den Vorteilen des digitalen Zeichnens erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Suchen Sie ein kleines Grafiktablett für den gelegentlichen Gebrauch oder als „Controller“ für verschiedene Videospiele? Dann könnte das XP-PEN G640 mit seiner hohen Empfindlichkeit und der schnellen Datenübertragungsrate interessant für Sie sein. Nachteilig ist, dass Ihnen bei diesem Modell – außer den zwei Tasten am Stift – keine programmierbaren ExpressKeys zur Verfügung stehen.

FAQ

Was befindet sich im Lieferumfang des XP-PEN G640 Grafiktabletts?

Laut Amazon-Verkäufer finden Sie im Lieferumfang 20 Ersatzspitzen, ein USB-Kabel, einen Pen-Clipper und eine Kurzanleitung.

Ist dieses Grafiktablett mit Krita kompatibel?

Ja, laut Amazon-Anbieter ist der XP-PEN G40 mit dem freien Zeichenprogramm Krita kompatibel.

Kann ich den Treiber für dieses Grafiktablett auf der Herstellerseite downloaden?

Ja, auf der Seite des Herstellers finden Sie alle verfügbaren Treiber für dieses Gerät.

Ist dieses Grafiktablett mit Linux kompatibel?

Ja, Angaben des Herstellers zufolge ist dieses Grafiktablett mit Linux kompatibel. Allerdings stehen momentan ausschließlich Beta-Treiber auf der Herstellerseite zum Download bereit.

Ist dieses Grafiktablett in einer anderen Ausführung erhältlich?

Ja, auf Amazon gibt es das verbesserte G640S, das mit einem anderen Design und integrierten ExpressKeys aufwarten kann.

7. GAOMON M106K Grafiktablett inklusive nützlichen Ein-Finger-Zeichenhandschuh

Mit dem GAOMON M106K erhalten Sie ein displayloses Grafiktablett, das Ihnen gemäß Herstellerangaben eine große aktive Nutzungsfläche von 254 x 158 Millimetern bietet. Die berührungsempfindliche Fläche soll den Herstellerangaben zufolge über eine solide Auflösung von 5.080 Linien pro Zoll verfügen. Was die verfügbaren Druckstufen betrifft, müssen Sie sich Angaben von GAOMON zufolge mit einer vergleichsweise geringen Anzahl von 2.048 zufriedengeben.

Laut Amazon-Verkäufer wird dieses Grafiktablett mit 14 Ersatzspitzen und einem nützlichen Ein-Finger-Zeichenhandschuh ausgeliefert.

Als Eingabestift steht Ihnen entsprechend der Herstellerangaben der „ArtPaint“-AP20 zur Verfügung. Dieser soll der Beschreibung zufolge batteriebetrieben sein, über zwei programmierbare Tasten verfügen und nach 10 Minuten ohne Eingaben automatisch in den Standby-Modus wechseln. Besonders positiv hervorzuheben ist, dass dieses Grafiktablett laut Hersteller über 12 programmierbare ExpressKey verfügt. Die Verbindung zu Ihrem Computer erfolgt laut GAOMON über ein USB-Kabel. Laut Hersteller eignet sich dieses Modell gleichermaßen für Links- und Rechtshänder.

Wie auf den Produktbildern zu sehen, ist das GAOMON M106K in einer Kombination aus Schwarz und Dunkelgrau gehalten, wobei es sich vor allem durch die zwölf ExpressKeys an der linken Seite auszeichnet. Am oberen Rand der Nutzungsfläche finden Sie eine nützliche Skalierung. Die Abmessungen liegen laut Hersteller bei 35,9 x 24,0 x 1,0 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 780 Gramm.

Zusammenfassung

Das GAOMON M106K überzeugt durch seine große Nutzungsfläche und die hohe Anzahl an programmierbaren ExpressKeys. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist der vielseitige Lieferumfang mit 14 Ersatzspitzen und einem praktischen Zeichenhandschuh. Nur die verfügbaren Druckstufen sind bei diesem Modell ausbaufähig.

FAQ

Wie lange dauert es, den Stift des GAOMON M106K Grafiktabletts vollständig aufzuladen?

Laut Angaben des Herstellers dauert es 2 bis 3 Stunden, bis der Stift vollständig aufgeladen ist.

Wie lange hält der Akku des Eingabestiftes?

Den Angaben des Herstellers zufolge hält der Akku bis zu 350 Stunden.

Wie lang ist das mitgelieferte USB-Kabel?

Gemäß den Angaben verfügt das mitgelieferte USB-Kabel über eine Länge von 1,5 Metern.

Unterstützt dieses Grafiktablett OSU?

Ja, den Informationen zufolge unterstützt das GAOMON M106K das Rhythmusspiel OSU.

Wie hoch ist die Berichtrate dieses Grafiktabletts?

Laut GAOMON verfügt dieses Grafiktablett über eine Berichtrate von 233 PPS.

8. Wacom Intuos M Grafiktablett mit drei Kreativ-Anwendungen zum kostenlosen Download

Bei dem Wacom Intuos M handelt es sich um ein Grafiktablett von durchschnittlicher Größe, das sich in erster Linie durch seine Bluetooth-Technologie auszeichnet, die Ihnen eine kabellose Verbindung zu Ihrem Computer ermöglicht. Laut Hersteller steht Ihnen alternativ eine Verbindung per USB zur Verfügung. Die aktive Nutzungsfläche beläuft sich Wacom zufolge auf 216 x 135 Millimeter, wobei Ihnen eine Auflösung von 2.540 Linien pro Zoll und 4.096 verschiedene Druckstufen zur Verfügung stehen sollen. Im Vergleich zu anderen Grafiktabletts ist die Empfindlichkeit ausbaufähig.

Laut Hersteller stehen Ihnen nach dem Kauf dieses Grafiktabletts drei verschiedene Kreativ-Anwendungen zum kostenlosen Download zur Verfügung. Dazu zählen Corel-Painter-Essentials-6, Corel-Aftershot-3 und CLIP-STUDIO-PAINT-PRO.

Als Bedienelement für das Wacom Intuos M erhalten Sie gemäß Herstellerangaben den Wacom-Pen-4K. Dieser Eingabestift soll Wacom zufolge ohne Akku betrieben werden können und Ihnen neben zwei programmierbaren Tasten ein Werkzeug zum Entfernen der Spitzen bieten. Das Grafiktablett bietet Ihnen laut Wacom vier ExpressKeys, die Sie mit Ihren wichtigsten Befehlen belegen können. Außerdem soll sich dieses Modell laut Amazon-Verkäufer sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder eignen.

Äußerlich macht das Wacom Intuos M den Produktbildern zufolge einiges her. Die Nutzungsfläche ist komplett in Schwarz gehalten und von zahlreichen weißen Punkten übersät. Der Rand des Grafiktabletts steht Ihnen wahlweise in Schwarz oder Pistaziengrün zur Verfügung. Dem Hersteller zufolge belaufen sich die Abmessungen auf 26,4 x 20,0 x 0,8 Zentimeter und das Gewicht beträgt lediglich 410 Gramm.

Was gibt es beim Kauf eines Grafiktabletts zu beachten? Um beim Kauf Ihres neuen Grafiktabletts eine fundierte Entscheidung treffen zu können, sollten Sie einige Faktoren berücksichtigen. Zuerst sollten Sie festlegen, ob Sie lieber ein Grafiktablett mit oder ohne Display haben möchten. Zusätzlich sollten Sie auf die Größe der aktiven Nutzungsfläche, die Auflösung des Nutzungsfläche, die Eigenschaften des Eingabestiftes, die Drucksensitivität und die verfügbaren Makro-Tasten achten. Welche Kriterien noch wichtig sind und was Sie dabei beachten sollten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Was die Empfindlichkeit betrifft, ist das Wacom Intuos M vielen vergleichbaren Modellen unterlegen. Falls Sie keine hohen Ansprüche an die Präzision Ihres neuen Grafiktabletts stellen, könnte das Gerät trotzdem interessant für Sie sein. Positiv hervorzuheben ist, dass Ihnen nach dem Kauf dieses Grafiktabletts drei kostenlose Kreativ-Anwendungen zur Verfügung stehen.

FAQ

Welche Bluetooth-Version kommt bei dem Wacom Intous M Grafiktablett zum Einsatz?

Gemäß Hersteller verfügt dieses Grafiktablett über Bluetooth 4.2.

Wie lange kann ich dieses Grafiktablett im Bluetooth-Modus nutzen?

Laut Hersteller können Sie den Bluetooth-Modus bis zu 15 Stunden nutzen.

Ist dieses Grafiktablett mit iPhones oder iPads kompatibel?

Nein, laut Amazon-Verkäufer ist das Wacom Intous M nicht mit iPhones oder iPads kompatibel.

Wie schwer ist der Stift dieses Grafiktabletts?

Der Wacom-Pen-4K wiegt nach Angaben des Herstellers 11,2 Gramm.

Ist der Akku des Grafiktabletts austauschbar?

Nein, den Akku können Sie Amazon-Kunden zufolge bei diesem Modell nicht austauschen.

Was ist ein Grafiktablett?

Bei einem Grafiktablett handelt es sich um ein besonderes Eingabegerät für Ihren Computer, das Sie alternativ zu gewöhnlichen Mäusen und Tastaturen für zahlreiche Aufgaben nutzen können. Das Haupteinsatzgebiet derartiger Geräte liegt im Bereich des digitalen Zeichnens und Erstellens von Grafiken.

Im folgenden Video erfahren Sie, ob sich ein Grafiktablett für Sie eignet:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Wie funktioniert ein Grafiktablett?

Wichtig!Neben dem eigentlichen Grafiktablett ist für die Funktion ein weiteres Gerät erforderlich – der Eingabestift oder „Graphic-Pen“. Dieser ersetzt die Maus und überträgt seine Bewegungen an Ihren Computer. Innerhalb des Stiftes befindet sich eine Spule, die zur Bildung eines elektromagnetischen Feldes dient. Im Grafiktablett befinden sich Leiterschleifen, die die Stiftposition anhand der Signalstärke berechnen. Für die Erzeugung des elektromagnetischen Feldes gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten:

  • Passive Eingabestifte, die das von Ihrem Tablett erzeugte Magnetfeld stören und so geortet werden können.
  • Aktive Stifte, die selbst ein elektromagnetisches Feld erzeugen und Ihrem Grafiktablett dadurch ihre Position übermitteln.

Sobald Sie mit dem Stift die Fläche Ihres Tabletts berühren, sendet dieses die Positionsdaten über eine USB-Verbindung an Ihren Computer. Dadurch werden Bewegungen auf Ihrem Grafiktablett genauso übertragen wie Bewegungen mit einer Maus. Bei hochwertigen Grafiktabletts werden neben der Position andere nützliche Informationen übertragen wie die Druckintensität oder der Winkel des Stiftes.

Ein wesentlicher Unterschied zu der Nutzung einer Maus besteht darin, dass Grafiktabletts mit einer sogenannten „absoluten Positionierung“ arbeiten. Das bedeutet, dass ein bestimmter Punkt auf Ihrem Tablett immer ein und demselben Punkt auf Ihrem Computermonitor zugeordnet wird. Das typische „Nachziehen“ des Mauszeigers ist mit einem Grafiktablett nicht möglich.

Wozu eignen sich Grafiktabletts?

Wichtige UnterschiedeGrafiktabletts zählen zur Grundausstattung von Designern, Grafikern und allen anderen kreativen Köpfen, die in der digitalen Welt mit visuellen Dingen arbeiten. Der große Vorteil der Nutzung eines Grafiktablett liegt darin, das damit wesentlich präzisere Eingaben möglich sind als mit einer herkömmlichen Computer-Maus. Für digitales Zeichnen sind die modernen Eingabegeräte nahezu unerlässlich. Zusätzlich können sie die Handhabung verschiedener Bild- und Video-Bearbeitungsprogrammen erleichtern und Ihnen eine schnellere und intuitivere Bedienung Ihres Computers ermöglichen. Die häufigsten Anwendungsgebiete für Grafiktabletts sind:

  • Grafik-Design
  • Digitales Zeichnen
  • Bild- und Video-Bearbeitung
  • 3D-Druck

Was sind die Vorteile eines Grafiktabletts gegenüber einer Maus?

Der größte Vorteil eines Grafiktabletts liegt in der hohen Präzision. Außerdem haben Sie mit dem Gerät die Möglichkeit, Ihren Computer komplett ohne Maus und Tastatur zu bedienen. Online finden Sie zahlreiche kostenlose virtuelle Tastaturen, die Sie schnell und komfortabel mit Ihrem Zeichenpad bedienen können. Wenn Sie sich an die Nutzung Ihres neuen Eingabegerätes gewöhnt haben, können Sie Ihren Computer um einiges schneller steuern als es mit herkömmlichen Peripherie-Elementen möglich wäre.

„Mind-Muscle-Connection“: Sobald Sie etwas Übung mit Ihrem neuen Grafiktablett haben, können Sie jeden Bereich Ihres Bildschirms in kürzester Zeit ansteuern, ohne überhaupt auf die Position des Mauszeigers zu achten. Die neuronale Verbindung zwischen Gehirn und Muskulatur merkt sich häufig ausgeführte Bewegungen und kann diese immer wieder abrufen – ohne dass Sie darüber nachdenken müssen.

Der Nachteil an der Anschaffung eines Grafiktabletts besteht darin, dass Sie mit höheren Anschaffungskosten rechnen müssen als bei einer Computer-Maus. Außerdem nehmen derartige Geräte mehr Platz auf Ihrem Schreibtisch ein. Wer am Computer effektiv zeichnen oder hochwertige Designs erstellen will, kommt um ein gutes Grafiktablett jedoch kaum herum.

  • Deutlich präziser als Mäuse
  • Ermöglicht die gesamte Bedienung eines Computers
  • Kostspieliger als Computer-Mäuse
  • Erfordern viel Platz auf dem Schreibtisch

Die Vorteile des digitalen Zeichnens

Bitte genau hinschauenMit den moderner werdenden Grafiktabletts erfreut sich das digitale Zeichnen immer größerer Beliebtheit. Genau hier ist das häufigste Anwendungsgebiet der Eingabegeräte zu finden und das nicht ohne Grund. Im Vergleich zum Zeichnen mit Stift und Papier hat das digitale Zeichnen eine Reihe an überzeugenden Vorteilen zu bieten:

  • Beim Zeichnen mit Bleistift ist es kaum möglich, Fehler völlig rückstandslos zu entfernen. Beim digitalen Zeichnen können Sie jeden einzelnen Arbeitsschritt mit einem Tastendruck rückgängig machen.
  • In den Grafik- und Zeichen-Programmen stehen Ihnen alle erdenklichen Farben zur Verfügung. So können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
  • In den meisten Zeichen-Programmen haben Sie die Möglichkeit, einzelne Ebenen anzulegen. Das können Sie sich vorstellen, wie eine Überlagerung von mehreren Schichten an durchsichtigem Papier. Jede diese Schichten können Sie unabhängig voneinander bearbeiten, was vor allem das Kolorieren enorm erleichtern kann.
Viele Künstler nutzen das digitale Zeichnen ausschließlich zum Kolorieren. Wenn Sie wollen, können Sie Ihre Skizzen weiterhin auf Papier anfertigen und diese anschließend einscannen. So ist es ein Leichtes, die Linien anschließend mit dem Grafiktablett nachzuziehen und das Motiv beliebig zu gestalten.

Welche Arten von Grafiktabletts gibt es?

Grafiktabletts gibt es in zwei verschiedenen Varianten – mit oder ohne Bildschirm. Wo die Vor- und Nachteile dieser beiden Arten zu finden sind, erklären wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

Grafiktabletts mit Bildschirm

Die Funktionsweise von Grafiktabletts mit Bildschirm ähnelt der von Tablet-PCs. Für gewöhnlich erfolgt die Bedienung nicht mit dem Finger, sondern mit dem dazugehörigen Eingabestift. Das digitale Zeichnen ist dadurch wesentlich einfacher, da die Hand-Auge-Koordination besser funktioniert, wenn Sie Ihre Hände sehen können. Sie können fast so präzise zeichnen wie mit Stift und Papier. Weiterhin haben Sie bei einigen Geräten die Möglichkeit, unabhängig von einem Computer zu arbeiten. Grafiktabletts mit Display verfügen häufig über ein eigenes Betriebssystem. Allerdings müssen Sie bei diesen Modellen mit einer weitaus höheren Investition rechnen als bei den gewöhnlichen Modellen ohne Display. Grafiktabletts mit Display verbrauchen deutlich mehr Energie und sind häufig auf eine eigene Stromquelle angewiesen.

  • Bessere Hand-Auge-Koordination
  • Ähnlich wie Zeichnen auf Papier
  • Häufig ohne Computer nutzbar
  • Deutlich kostspieliger
  • Meistens externe Stromquelle nötig

Grafiktabletts ohne Bildschirm

Die meisten Grafiktabletts haben keinen integrierten Bildschirm. Derartige Geräte können Sie sich vorstellen wie ein großes Trackpad. Der einzige Unterschied ist, dass Sie dieses nicht mit Ihren Fingern bedienen, sondern mit dem Eingabestift. Vorteilhaft an diesen Modellen sind die wesentlichen geringeren Kosten. Grafiktabletts ohne Display sind für gewöhnlich handlicher und leichter zu transportieren. Nachteilig ist, dass Sie displaylose Geräte nicht ohne Computer nutzen können. Die Bedienung ist oft gewöhnungsbedürftig. Mit etwas Übung können Sie auf einem solchen Gerät jedoch genauso präzise zeichnen wie auf einem Grafiktablett mit Display.

  • Kostengünstig
  • Leichter zu transportieren
  • Mehr Eingewöhnungszeit notwendig
  • Nicht ohne Computer nutzbar

Wie viel kostet ein Grafiktablett?

Der Preisunterschied zwischen einzelnen Grafiktabletts kann sehr hoch ausfallen. Für ein kleines Modell ohne Display ist normalerweise keine besonders hohe Investition erforderlich. Für ein großes Grafiktablett mit hochauflösendem Display kann ein vierstelliger Betrag fällig werden. Grundsätzlich lassen sich Grafiktabletts in die folgenden drei Preisklassen einteilen:

  • Grafiktabletts aus der unteren Preisklasse – 40 bis 110 Euro
  • Grafiktabletts aus der mittleren Preisklasse – 110 bis 300 Euro
  • Grafiktabletts aus der oberen Preisklasse – 300 bis 3.000 Euro
Grafiktabletts mit Display sind ausschließlich in den oberen Preisklassen anzutreffen.

Internet versus Fachhandel: Wo sollte ich mein neues Grafiktablett kaufen?

Grafiktablett VergleichFalls Sie den Kauf im örtlichen Fachhandel in Erwägung ziehen, sollten Sie sich am besten an ein Elektronik-Fachgeschäft wenden. Grafiktabletts gibt es häufig auch in Warenhäusern und Supermärkten, dort können Sie allerdings keine umfassende Beratung erwarten. Allerdings müssen Sie beim Kauf vor Ort damit rechnen, nur eine begrenzte Auswahl an Modellen vorzufinden. Es kann also passieren, dass Sie nicht auf Anhieb das passende Modell finden.

Online haben Sie bessere Voraussetzungen, um schnell ein geeignetes Zeichenpad zu finden. Immerhin gibt es hier nahezu alle derzeit verfügbaren Modelle. Außerdem können Sie sich vor dem Kauf umfassend informieren und die einzelnen Grafiktabletts genau miteinander vergleichen. Sobald Sie ein geeignetes Gerät gefunden haben, tätigen Sie Ihre Bestellung bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Die Vorteile des Internets überwiegen damit deutlich, was allerdings nicht heißen soll, dass Sie mit etwas mehr Aufwand nicht auch im örtlichen Fachhandel ein geeignetes Grafiktablett finden können.

Darauf sollten Sie bei dem Kauf Ihres neuen Grafiktabletts achten

Um ein Grafiktablett zu finden, das Ihren persönlichen Ansprüchen voll und ganz gerecht wird, sollten Sie vor dem Kauf einige Dinge berücksichtigen. Damit Sie genau wissen, worauf es ankommt, möchten wir Ihnen die wichtigsten Kriterien im folgenden Abschnitt näher erläutern:

  1. Mit oder ohne Display?
  2. Aktive Nutzungsfläche
  3. Auflösung
  4. Bildschirm-Auflösung
  5. Eingabestift
  6. Drucksensitivität
  7. Makro-Tasten
  8. Anschlüsse
  9. Kompatibilität
  10. Abmessungen und Gewicht

Grafiktablett mit oder ohne Display?

Grafiktablett VergleichZunächst sollten Sie sich überlegen, ob Sie ein Grafiktablett mit Display vorziehen. Als Einsteiger in diesem Bereich ist es sinnvoll, vorerst auf ein kostengünstiges Modell ohne Bildschirm zu setzen. So können Sie sich mit der Handhabung vertraut machen und herausfinden, ob sich ein solches Gerät langfristig für Sie eignet. Da Einsteiger-Modelle häufig im zweistelligen Preisbereich zu finden sind, gehen Sie kein hohes Risiko ein. Falls Sie schon mit Grafiktabletts gearbeitet haben und sicher sind, dass Sie von einem solchen Gerät profitieren können, spricht nichts gegen ein High-Tech-Modell mit integriertem Display.

Aktive Nutzungsfläche

Grafiktabletts finden Sie in den unterschiedlichsten Größen. Allgemein reicht die aktive Nutzungsfläche von DIN A6 – 10,5 x 14,9 Zentimeter – bis DIN A3 – 29,7 x 42,0 Zentimeter. Dabei gilt grundsätzlich: Je größer Ihr Grafiktablett ist, desto genauer können Sie damit arbeiten. Das liegt daran, dass Sie auf einem kleinen Tablett bereits mit sehr kurzen Bewegungen große Distanzen auf dem Bildschirm zurücklegen. Dadurch besteht ein erheblich höheres Risiko für eine verwackelte Linienführung. Ein großes Grafiktablett ist mit höheren Kosten verbunden und nimmt mehr Platz auf Ihrem Schreibtisch ein.

Sie wollen mit einem kleinen Grafiktablett möglichst präzise zeichnen? Dann hilft nur eines: Näher an das Bild heranzoomen. So können Sie die kleinere Arbeitsfläche etwas ausgleichen.

Die Auflösung

Neben der Arbeitsfläche entscheidet die Auflösung Ihres Grafiktabletts darüber, wie genau Sie später damit arbeiten können. Gemeint ist die Auflösung der berührungsempfindlichen Fläche – nicht die des Displays. Je höher diese ausfällt, umso genauer werden Ihre Stiftbewegungen vom Grafiktablett umgesetzt. Angegeben wird die Auflösung in „Lines per Inch“ beziehungsweise „Linien pro Zoll“. Im Durchschnitt verfügen Grafiktabletts über rund 5.000 LPI. Diesen Wert sollten Sie stets im Zusammenhang zur Arbeitsfläche Ihres Grafiktabletts betrachten. Ein großes Gerät benötigt eine höhere Auflösung, um Ihnen eine saubere Linienführung zu ermöglichen.

Bildschirm-Auflösung

Das beste GrafiktablettWenn Ihr Grafiktablett über einen Bildschirm verfügt, dürfen Sie dessen Auflösung nicht vernachlässigen. Eine höhere Auflösung sorgt für detailliertere Darstellungen und genauere Ergebnisse. Die Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln kommt bei vielen Grafiktabletts zum Einsatz. Betrachten Sie die Auflösung im Zusammenhang mit der Bildschirmdiagonale. Je größer ein Bildschirm ist, desto mehr Bildpunkte benötigt er, um scharfe Darstellungen zu erzeugen.

Die Drucksensitivität

Die Drucksensitivität Ihres neuen Grafiktabletts ist ein wesentlicher Faktor für ein möglichst natürliches Zeichengefühl. Mit einem druckempfindlichen Grafiktablett können Sie ähnlich arbeiten wie mit einem Bleistift: Je stärker Sie aufdrücken, desto dicker werden Ihre Striche. Wenn Sie Ihren Stift sanft über die Fläche gleiten lassen, können Sie sehr feine Linien ziehen. Allerdings ist nicht jedes Grafiktablett mit einer druckempfindlichen Arbeitsfläche ausgestattet. Außerdem kann die Anzahl an Druckstufen stark variieren. Durchschnittliche Grafiktabletts verfügen über 1.024 Druckstufen. Im mittleren und oberen Preisbereich finden Sie Modelle, die Ihnen 2.048 oder mehr verschiedene Druckstufen bieten.

Der Eingabestift

Beim Kauf eines Grafiktabletts ist für gewöhnlich ein Eingabestift im Lieferumfang enthalten. Dieser sollte im besten Fall mit frei belegbaren Tasten ausgestattet sein. Bei der Nutzung verschiedener Grafik-Programme können sich diese als überaus nützlich erweisen. Beispielsweise können Sie besagte Makro-Tasten mit dem Befehl „Rückgängig machen“ belegen, um etwaige Fehleingaben in Sekundenbruchteilen zu korrigieren. In den meisten Fällen sind die „Grafik-Pens“ mit zwei Tasten ausgestattet, sodass Sie eine weitere häufig genutzte Funktion auswählen können. Außerdem gilt es beim Kauf Ihres neuen Grafiktabletts darauf zu achten, dass Sie die Spitzen des mitgelieferten Stiftes austauschen können. Bei intensiver Beanspruchung können sich diese sehr schnell abnutzen.

Tipp: Wie beim Zeichnen auf Papier, können Sie mit einem großen Grafiktablett aus dem Unterarm arbeiten und geschwungene, sehr natürliche Linien ziehen. Ein häufiges Problem ist, dass die Außenseite der Hand dabei an der Oberfläche des Grafiktabletts „kleben bleibt“, was eine präzise Linienführung enorm erschwert. Als Lösung für dieses Problem gibt es spezielle Grafiktablett-Handschuhe, die nur Ihren kleinen Finger umschließen und Ihnen ein sanftes Gleiten auf der Kunststoff-Oberfläche ermöglichen.

Makro-Tasten

Schon gewusst?Neben dem Eingabestift kann auch das Grafiktablett über frei belegbare „Express-Keys“ verfügen. Bei vielen Geräten finden sich jeweils zwei Tasten an der oberen rechten und linken Ecke. In Kombination mit Ihrem Eingabestift stehen Ihnen bis zu sechs Tasten zur Verfügung, die Sie mit Ihren wichtigsten Befehlen belegen können, sodass Sie fast unabhängig von einer Tastatur arbeiten. Bei besonders kostengünstigen Grafiktabletts sind häufig keine Makro-Tasten verfügbar. Hochwertige Modelle hingegen bieten Ihnen nicht selten mehr als zehn frei programmierbare ExpressKeys.

Die Anschlüsse

Herkömmliche Grafiktabletts ohne Display werden meist über ein USB-Kabel mit Ihrem Computer verbunden. Vereinzelt gibt es kabellose Modelle, die mit einem USB-Funk-Adapter arbeiten. Diese bieten Ihnen eine komfortable Handhabung, gelten jedoch als sehr störungsanfällig. Falls Sie sich für ein Tablett mit Display entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass an Ihrem Computer ein HDMI-Anschluss frei ist. Über eine USB-Verbindung lassen sich diese für gewöhnlich nicht betreiben. Alternativ steht Ihnen häufig eine VGA- oder DVI-Verbindung zur Verfügung.

Abmessungen und Gewicht

Vergessen Sie nicht, den verfügbaren Platz auf Ihrem Schreibtisch in Ihre Kaufentscheidung einzubeziehen. Es gibt Grafiktabletts, die DIN-A3-Ausmaße erreichen und kaum auf einem kleinen Schreibtisch Platz finden, wenn Sie dort Maus und Tastatur benötigen. Auf der anderen Seite ist die Arbeit an einem kleinen Grafiktablett unbequem und wenig präzise. An dieser Stelle müssen Sie einen geeigneten Mittelweg finden. Das Gewicht Ihres neuen Grafiktabletts müssen Sie berücksichtigen, wenn Sie dieses häufig transportieren werden.

Grafiktablett – Tipps für den Einstieg

AchtungDamit Sie sich schnell an die Bedienung Ihres neuen Grafiktabletts gewöhnen, möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt einige Tipps mit auf den Weg geben:

  • Der wichtigste Tipp für den Einstieg ist: Lassen Sie sich nicht frustrieren! Aller Anfang ist schwer und die Nutzung eines Grafiktabletts stellt auch erfahrene Zeichner vor eine echte Herausforderung. Mit ein wenig Übung können Sie bald genauso gut am Computer zeichnen wie mit Stift und Papier.
  • Sobald Ihr neues Grafiktablett bei Ihnen eingetroffen ist, öffnen Sie zuerst ein leeres Dokument und machen Sie sich mit der Handhabung des Eingabestiftes vertraut. Dazu können Sie herkömmliche Zeichen-Übungen nutzen. Ziehen Sie 50 senkrechte und waagerechte Striche. Danach wagen Sie sich an einfache Formen, Buchstaben oder Motive. Insgesamt sollte Sie das nicht mehr als 5 Minuten kosten. Wenn Sie diese Übung vor jeder Nutzung Ihres Grafiktabletts durchführen, werden Sie die Handhabung erheblich schneller verinnerlichen.
  • Ein Grafiktablett übermittelt Ihrem Computer nicht nur eine Position, sondern auch eine Druckstärke und bei hochwertigen Modellen einen Stiftwinkel. Probieren Sie diese Funktionen aus, um sie effektiv zu nutzen. Sie können verschiedene Übungen machen, um die Funktionen schneller zu verinnerlichen. Ziehen Sie eine lange Linie und versuchen Sie, diese zum Ende hin immer dicker werden zu lassen. Alternativ können Sie Striche untereinander setzen, die Schritt für Schritt dicker oder dünner werden. Wenn Sie gut mit der Berührungsempfindlichkeit Ihres Grafiktabletts umgehen können, wirken Ihre Motive viel natürlicher – fast wie eine echte Zeichnung.
  • Wenn Sie in das digitale Zeichnen einsteigen, brauchen Sie nicht unbedingt ein kostspieliges Grafik-Programm. Die Microsoft-Anwendung „Paint“ bietet Ihnen nicht so umfangreiche Funktionen, ist aber auf jedem Windows-Computer vorinstalliert. Um erste Erfahrungen zu sammeln, ist Microsoft Paint oder ein vergleichbares Programm ausreichend. Für professionelle Bilder und Grafiken kommen Sie an einem kostenpflichtigen Grafik-Programm nicht vorbei. Am beliebtesten ist der Klassiker: Adobe Photoshop, das mit gewissen Kosten verbunden ist. Es gibt jedoch Alternativen, wie zum Beispiel „Photoscape X“ oder „Affinity Photo“.
Achten Sie darauf, Ihr Grafiktablett vor der ersten Nutzung korrekt zu kalibrieren. Hierfür liefern die Hersteller meist ein Programm mit, welches Sie durch die Konfigurierung führt und Ihnen verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bietet.

Bekannte Hersteller von Grafiktabletts

Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen drei Unternehmen vorstellen, die für die Herstellung Ihrer Grafiktabletts bekannt sind. Jeder dieser Hersteller hat es mit mindestens einem Produkt in unseren Grafiktablett-Vergleich geschafft.

Wacom

Die Firma Wacom wurde im Jahre 1983 in Japan gegründet und konzentrierte sich von Beginn an auf zwei Schwerpunkte: Die Entwicklung von Grafiktabletts und der dazugehörigen Software. Das erste Grafiktablett ohne kabelgebundenen Eingabestift konnte das Unternehmen bereits im Jahre 1994 veröffentlichen. Der Name des Unternehmens beruht auf einer Vereinigung der Worte „World“ und „Computer“, wobei die Silbe „wa“ zusätzlich aus dem Japanischen kommt und für Harmonie steht. Laut Wacom soll der Firmenname die Harmonie in der Entwicklung von Mensch und Computer unterstreichen.

Die Bamboo- beziehungsweise Intuous-Produktreihe von Wacom richtet sich explizit an Anfänger, die den richtigen Umgang mit Grafiktabletts lernen müssen. In unserem großen Grafiktablett-Vergleich finden Sie Geräte aus dieser Serie.

GAOMON

Grafiktabletts TestDie Firma GOAMON wurde im Jahre 2011 gegründet und produziert neben Grafiktabletts praktische Zubehör-Teile wie Handschuhe oder Stiftaufsätze. Den ersten internationalen Erfolg feierte das Unternehmen mit dem Verkaufsstart des GAOMON S56K Grafiktablett im Jahre 2016. Seitdem bringt GAOMON hochwertige Modelle auf den Markt, die bei Grafikern und digitalen Zeichnern sehr beliebt sind. Mit dem GAOMON M106K und dem GAOMON PD 1560 finden Sie in unserem Grafiktablett-Vergleich zwei Produkte von diesem Hersteller.

XP-PEN

Das japanische Unternehmen XP-PEN besteht seit dem Jahr 2005. Drei Jahre nach der Firmengründung weitete sich XP-PEN auf den chinesischen Markt aus und konnte 2013 Produkte nach Südkorea verkaufen. Zur Produktpalette zählen nicht nur Grafiktabletts, sondern zahlreiches Zubehör wie Stifte, Ersatzspitzen, Schutzfolien oder Grafiktablett-Ständer. Im Vergleich zu anderen Herstellern sind XP-PEN-Produkte vergleichsweise günstig zu haben.

Reinigung von Grafiktabletts

Genau wie Maus und Tastatur müssen Sie ein Grafiktablett regelmäßig reinigen. Schmutz, Feuchtigkeit und Keime, die Sie an den Händen haben, landen bei der Nutzung auf Ihrem Grafiktablett. Außerdem sammelt sich auf dem Gerät – vor allem in kleinen Zwischenräumen – viel Staub an, den es ebenfalls zu entfernen gilt. Anderenfalls könnte die Oberfläche Ihres Tabletts schnell zerkratzen. Für eine gründliche Reinigung benötigen Sie:

  1. Lauwarmes Wasser
  2. Ein Mikrofasertuch
  3. Ein spezieller Bildschirmreiniger
  4. Ein trockenes Tuch
  5. Eventuell ein Zahnstocher oder ein Pinsel

Bei der Reinigung Ihres neuen Grafiktabletts gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Trennen Sie als Erstes Sie Ihr Grafiktablett von seiner Stromquelle und nehmen Sie die Kabel ab.
  • Entfernen Sie oberflächlichen Staub und grobe Verschmutzungen mit Ihrem leicht angefeuchteten Tuch. Das Tuch darf nie so nass sein, das Flüssigkeit in das Innere Ihres Grafiktabletts gelangt.
  • Falls Sie ein Grafiktablett mit Display haben, können Sie anstelle von Wasser ein spezielles Display-Reinigungsmittel verwenden. Verzichten Sie auf die Nutzung von alkoholhaltigen oder aggressiven Reinigungsmitteln.
  • Trocknen Sie Ihr Grafiktablett gründlich ab.
  • Falls sich noch Staubansammlungen in den Zwischenräumen befinden, entfernen Sie diese mit einem Pinsel oder Zahnstocher.
Um Kratzer auf Ihrem Grafiktablett zu vermeiden, kontrollieren Sie vor jeder Nutzung die Spitze des Eingabestiftes. Durch Abnutzungserscheinungen können scharfe Kanten entstehen, die tiefe Kratzer auf der Oberfläche Ihres Tabletts hinterlassen.

Zubehör für Ihr neues Grafiktablett

Grafiktabletts VergleichFür Ihr neues Grafiktablett gibt es nützliches Zubehör. Welche zusätzliche Ausrüstung als besonders nützlich gilt, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt:

  • Eingabestifte
  • Ersatzspitzen
  • Wireless-Kits
  • Displayfolien und Schutzhüllen

Eingabestifte

Bei namhaften Grafiktablett-Herstellern haben Sie die Möglichkeit, den Eingabestift Ihres Grafiktabletts separat zu erwerben. So müssen Sie sich kein neues Gerät anschaffen, wenn der Eingabestift defekt ist. Außerdem gibt es spezielle Eingabestifte, die mit zusätzlichen Tasten, einer höheren Präzision oder zusätzlichen Funktionen aufwarten können. Besonders beliebt sind Airbrush-Stifte, die Ihnen ein schnelles, flächendeckendes Arbeiten ermöglichen.

Ersatzspitzen

Im Lieferumfang der meisten Grafiktabletts sind Ersatzspitzen enthalten. Allerdings sind diese irgendwann aufgebraucht. Informieren Sie sich vor dem Kauf Ihres neuen Gerätes darüber, ob Ersatzspitzen für das jeweilige Modell separat erhältlich sind. Teilweise sind diese in unterschiedlichen Stärken und Formen erhältlich.

Häufig sind die im Lieferumfang befindlichen Ersatzspitzen direkt im Grafiktablett oder dem beiliegenden Eingabestift versteckt. Falls Sie sie nicht finden, informieren Sie sich in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts.

Wireless-Kits

Die meisten Grafiktabletts verbinden Sie mithilfe eines USB-Kabels mit Ihrem Computer. Für einige Modelle sind spezielle Wireless-Kits erhältlich. Diese beinhalten für gewöhnlich zwei Funk-Adapter: Einer kommt in Ihr Grafiktablett und der andere in Ihren Computer. So können Sie Ihr Eingabegerät bei Bedarf kabellos verwenden.

Displayfolien und Schutzhüllen

Da Grafiktabletts mit Display meistens sehr kostspielig sind, sollten Sie ein solches Gerät entsprechend schützen. Eine Displayfolie und eine Schutzhülle für den Transport gehören zur absoluten Grundausstattung. Achten Sie darauf, dass die Folie nicht zu dick ist. Anderenfalls könnte sie die Berührungsempfindlichkeit Ihres Grafiktabletts beeinträchtigen.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Grafiktabletts

FrageZum Schluss möchten wir Ihnen einige Fragenbeantworten, die im Zusammenhang mit Grafiktabletts immer wieder gestellt werden. Wir hoffen, dass wir Ihnen den Kauf und die Nutzung des neuen Gerätes dadurch erleichtern können.

Muss ich für die Nutzung eines Grafiktabletts spezielle Treiber installieren?

Ja, in den meisten Fällen ist die Installation eines entsprechenden Treiber-Programms erforderlich. Dieses sollte im Lieferumfang Ihres Gerätes enthalten sein oder kostenlos auf der Webseite des Herstellers erhältlich sein. Ohne Treiber ist die erste Einrichtung eines Grafiktabletts nicht möglich. Die Hersteller sind verpflichtet, Ihnen nach dem Kauf die notwendige Software bereitzustellen.

Eignen sich Grafiktabletts für Linkshänder?

Normalerweise sind Grafiktabletts gleichermaßen gut für Links- als auch Rechtshänder geeignet. Die Anordnung der Funktionstasten kann bei Linkshändern hin und wieder für Probleme sorgen. Das gilt ebenso für die Kabelverbindung, insofern diese bei Ihrem Grafiktablett rechts- oder linksseitig angebracht ist.

Welches Grafiktablett eignet sich am besten für Anfänger?

Da auch Einsteiger unterschiedliche Anforderungen an ein Grafiktablett stellen, können wir an dieser Stelle keine allgemeingültige Empfehlung für ein bestimmtes Modell aussprechen. Die Meinungen gehen sehr weit auseinander. Während viele auf den Platzhirsch Wacom setzen, empfehlen andere die Geräte von weniger bekannten Herstellern. Für Einsteiger ist es empfehlenswert, vorerst zu einem kostengünstigen Modell zu greifen und sich mit der Handhabung eines Grafiktabletts vertraut zu machen. Anschließend können Sie auf ein kostspieligeres Gerät umsteigen.

Erhalte ich beim Kauf eines Grafiktabletts ein Grafik- oder Zeichenprogramm?

Ja, bei vielen Geräten ist eine entsprechende Software im Lieferumfang enthalten. Für viele Nutzer sind die Programme für die ersten Schritte vollkommen ausreichend. Auf lange Sicht steigen die meisten Nutzer zugunsten eines vielseitigeren Funktionsumfangs auf eine kostenpflichtige Software um.

Brauche ich Batterien für den Eingabestift meines Grafiktabletts?

Das kommt darauf an: Viele Grafiktabletts arbeiten mit Eingabestiften, die keine Stromversorgung benötigen. Es gibt Modelle, für deren Betrieb eine passende Batterie erforderlich ist. Hierzu sollten Sie sich in den Herstellerangaben Ihres Modells informieren.

Gibt es einen Grafiktablett-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltEinen umfangreichen Grafiktablett-Test hat die Stiftung Warentest bislang nicht veröffentlicht. Es gibt einen Schnelltest aus dem Jahre 2009, der sich mit Wacoms „Bamboo Fun“ beschäftigt – ein Grafiktablett, das sich in erster Linie an Einsteiger richtet. Der Testbericht ist sehr positiv ausgefallen. Die Stiftung Warentest lobt, dass das Einsteiger-Gerät in zwei verschiedenen Größen erhältlich ist und mit einem umfangreichen Softwarepaket ausgeliefert wird.

Laut Stiftung Warentest empfiehlt sich die größere Version. Diese soll zwar mehr Platz auf Ihrem Schreibtisch einnehmen, dafür aber präziseres Arbeiten ermöglichen. Falls Sie selbst einen Blick in den Schnelltest werfen möchten, finden Sie diesen hier. Falls die Stiftung Warentest in Zukunft einen aktuellen Grafiktablett-Test veröffentlicht, werden wir unserem Vergleich entsprechend aktualisieren.

Eventuell interessieren Sie sich für einen allgemeinen Tablet-Test. Dann empfehlen wir Ihnen einen Klick auf diesen Link. Sie erfahren mehr über aktuell 192 Tablets verschiedener Hersteller, von denen 54 Geräte lieferbar sind. Die letzte Aktualisierung erfolgte im November 2020. Die Testergebnisse können Sie gegen die Zahlung von 3 Euro einsehen.

Gibt es einen Grafiktablett-Test von Öko Test?

Öko Test hat sich bisher nicht mit Grafiktabletts beschäftigt. Es ist uns jedoch wichtig, unseren Vergleich stets auf einem aktuellen Stand zu halten. Falls in Zukunft ein Grafiktablett-Test von Öko Test erscheint, erfahren Sie es hier. Es kann sich also durchaus lohnen, ab und zu wieder vorbeizuschauen.

Weitere interessante Links

Grafiktablets Vergleich 2021: Finden Sie Ihr bestes Grafiktablet

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Wacom Intuos Pro Paper Edition L Grafiktablett 02/2020 497,97€ Zum Angebot
2. GAOMON PD1560 Grafiktablett 02/2020 339,99€ Zum Angebot
3. VEIKK S640 Grafiktablett 02/2020 34,99€ Zum Angebot
4. Wacom Cintig Pro 13 Creative Grafiktablett 02/2020 Preis prüfen Zum Angebot
5. INTEY NY-BG14 Grafiktablett 02/2020 Preis prüfen Zum Angebot
6. XP-PEN G640 Grafiktablett 02/2020 39,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Wacom Intuos Pro Paper Edition L Grafiktablett