Reisetipps Sizilien

Szene Sizilien

Gerrit Curcio

Der Deutsch-Sizilianer Gerrit Curcio lebt seit seinem 18. Lebensjahr auf Sizilien. Eines Tages zurück nach Deutschland? Kommt für ihn nicht mehr infrage, aber als Besucher immer gerne! Dafür liebt er seine Insel zu sehr. Als Chef des Sporthotels Kalura ist er ständig auf der Suche nach neuen Trends für alle, die vom Urlaub mehr erwarten als Sand, Strand und Sonne.

Ehrensache

Dinieren beim Paten

Die Höfe der Vereinigung Libera sind im Kommen. Auf ehemaligem Mafiabesitz erbaut, treten sie gegen das organisierte Verbrechen an. Ihre Waffen: Nudeln und Wein! Diese stellen die Betreiber selbst her, verkaufen und servieren sie ihren Gästen. Jeder eingenommene Euro trägt zum Kampf gegen die Mafia bei (Headquarter: Via A. Borrelli | Libera-Palermo | Tel. 091300852, Infos u. Adressen auf www.libera.it).

Modern Art

Klassische und moderne Architektur in Einklang

Sizilien im Wandel: In Gibellina beeindruckt die Porta di Ferra, eine überdimensionale Stahlskulptur von Pietro Consagra vor den Stadttoren. Die neue Heimat für mediterrane Kunst ist die Kulturstiftung Orestiadi im Baglio di Stefano (www.fondazione.orestiadi.it). In Palermo ist der neu gestaltete Park des Castello della Zisa ein Highlight (Piazza Guglielmo il Buono 1), und an der Küste von Palermo beeindruckt der neu gestaltete Uferpark Foro Italico - Architekt und Designer Italo Rota hat hier eine mediterrane Moderne eingeläutet.

Summertime

Ab in die Felsbucht!

Sizilianer lieben die Exklusivität. Aus diesem Grund kehren sie dem Sandstrand im Handtuch-an-Handtuch-Style den Rücken zu und ziehen sich in die Felsbuchten zurück. Immer mehr kleine und feine Strandbäder entstehen dort. Heißer Tipp sind die steinigen Küstenstreifen in Mazara del Vallo. Dort ist das Ambiente exklusiver und das Gastro-Angebot vielfältiger als an den Sandstränden. Abends lassen Sonnenanbeter den Tag bei einem Sundowner in Bars und Restaurants ausklingen - auch bis tief in die Nacht! Geheimtipp: das Gourmet-Restaurant mit schicker Piano-Bar im Mahara Hotel (Lungomare San Vito 3 | www.maharahotel.it). Abstecher lohnen sich auch nach Funduq, Lido Costanza und Cala dei Damasceni.

Sizilien inspiriert

Kreative Köpfe lieben die Insel

Italiens Modedesigner schwören auf Sizilien. Allen voran Giorgio Armani (www.giorgioarmani.com). In seinem Ferienhaus auf der winzigen Nachbarinsel Pantelleria holt er sich Inspirationen für seine Kollektionen. Als Dank projiziert er bei seinen Runway-Shows schon mal die Symbole Siziliens - Vulkan, Tempel und Mosaik - als Highlight auf Wände und Böden. Kreativen Input holen sich auch avantgardistische Modemacher wie Roberta Lojacono (www.robertalojacono.it), die in ihrem Atelier in Palermo klare Linien und feminine Formen in Einklang bringt, und Cesare Di Maria in Palermo, der auf extravagante Brautkleider spezialisiert ist (www.regalis.com/dimaria.htm). Immer wieder zurück zu ihren sizilianischen Wurzeln zieht es auch Demonico Dolce von Dolce & Gabbana (www.dolcegabbana.it) und Marella Ferrera (www.marellaferrera.com). Beide lassen Farben, Formen und die Energie der Insel in ihre Mode und ihre Parfums einfließen.

Dine in Style

Internationale Küche ist angesagt

Siziliens Küche zeigt sich immer öfter glamourös und international. Doch nicht nur das Essen macht ein perfektes Dinner aus: Die Location ist ebenfalls entscheidend. Nachdem Trend-Koch Jamie Oliver die Insel bereiste, wurden Loft-Restaurants zu den It-Places schlechthin. Immer mehr Sizilianer vergessen zumindest für einen Abend Pizza und Pasta und lassen sich Sushi und Co. schmecken. Sie stehen Schlange vor Palermos angesagtestem Japaner Hanami (Via Paternostro 58) und gehen vor Anker an der Küste vor den Hallen der Tonnara Bordonaro, einer ehemaligen Thunfischfabrik in Palermo. Heute findet sich dort das In-Restaurant Kursaal Tonnara - Vergine Maria. Der Abend wird zum Erlebnis: Die historischen Gemäuer wurden mit schickem Interior und Glasfronten versehen, und es gibt regelmäßig Live-Performances (Via Bordonaro 9 | www.kursaaltonnara.it).

Mountainbiking Extrem

Power auf der Insel

Biker laufen zu Hochtouren auf. Siziliens Berge sind nicht nur das perfekte Trainlingslager für alle Rennradfahrer und Mountainbiker, sondern auch eine Herausforderung in Sachen Kondition. Die Höhenunterschiede sind extrem, der Anspruch hoch. Wer den Kick sucht, findet ihn hier! Immer mehr Biker liefern sich rund um Cefalù ihren ganz persönlichen Kampf gegen die Berge. Dort verleiht beispielsweise das Hotel Kalura hochwertige Räder (Via Vincenzo Cavallaro 13 | www.hotel-kalura.com). Ideale Ausgangspunkte für Radsportler sind auch Landgüter wie Agriturismo Tenuta Luogo Marchese mitten im Naturpark Madonie (an der SS. 286, Km 4,7 | www.tenutaluogomarchese.it) und das La Corte del Sole bei Noto (C. da Bucachemi | Lido di Noto | www.lacortedelsole.it).

Relax

Luxus meets Wellness

Beauty-Victims aufgepasst! Siziliens Wellness-Tempel setzen verstärkt auf Luxus. Während der Treatments entspannt man im Spa by Daniela Steiner im Highclass-Luxusambiente. Weiche Lederliegen, meterhohe Kerzen und Designerpools sind die Zugaben zu Energizer oder Herbal Therapy (Kempinski Hotel Giardino di Costanza | Mazara del Vallo | Via Salemi K 7/100 | www.kempinski-sicily.com). Direkt an die Felsen schmiegt sich das neue Luxushotel Baia Taormina Palace (Via Nazionale 39 | Marina d'Agrò/Messina | Tel. 0942756292 | www.baiataormina.com). Allein der beeindruckende Blick vom Pool aus über das Meer gibt Kraft und innere Ausgeglichenheit. Anwendungen wie Aromatic Beauty Touch und Recover Touch tragen ein Übriges dazu bei. Weitere sizilianische Wellness-Hotspots und Spa-Neuheiten finden sich im Internet: www.federterme.it.

Sicily's Festival Fever

Kulturevents mit Kick

Moderne Eventfestivals wie das Kals'Art (www.kalsart.it) in Palermos historischem Stadtviertel La Kalsa und die Orestiadi Theater- und Filmfestspiele in Gibellina Vecchia sorgen für den kulturellen Kick: Bei den atemberaubenden Performances lokaler und internationaler Künstler kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus! Hier wird unter anderem das Neueste und Innovativste in Sachen Musik gezeigt. Die Tendenz geht zum Minimalistischen, dabei stehen Jazz und Ethnomusic hoch im Kurs. Die außergewöhnlichen Locations, z.B. das Mahnmal von Alberto Burri, sorgen zusätzlich für Flair. Promi-Alarm herrscht beim TaorminaFilmFest: Auf dem jährlich stattfindenden Event kann man Hollywoodstars wie Eric Bana, der zum Beispiel für Troja den Part des Hektor übernahm, oder Regisseure wie Curtis Hanson (u. a. 8 Mile) über den Weg laufen (Corso Umberto 19 | www.taormina-arte.com).