bedeckt München 27°

Reiseführer Seychellen:Bloss nicht

Was Sie auf den Seychellen unbedingt beachten sollten

Unachtsam Auto fahren

Mahé, die Hauptinsel, mit dem Mietwagen zu entdecken ist ein reizvolles Unternehmen. Doch seien Sie gewarnt: Unter Alkoholeinfluss kann es schnell zu einem gefährlichen Vergnügen werden. Viele Straßen verfügen häufig nicht über Leitplanken, die Straßenränder fallen mitunter steil ab. Außerdem pflegen viele Einheimische einen Fahrstil, der auf der intimen Kenntnis der Örtlichkeiten beruht, auf Besucher wird dabei nur wenig Rücksicht genommen.

Naturschutz missachten

Dass Sie Müll nicht nur vom Strand wieder mitnehmen, sollte eigentlich selbstverständlich sein. An Rauchverbote - wie etwa im Vallée de Mai auf Praslin - sollten Sie sich unbedingt halten. Das Rauchen birgt eine wirkliche Gefahr, besonders in den trockenen Monaten. Wanderwege sind ausgeschildert, damit Sie sich an den Weg halten und nicht beim Querfeldeinlaufen geschützte Pflanzen niedertrampeln. Und noch eine Bitte an Taucher und Schnorchler: Meerestiere, vor allem Korallen, sollten dort bleiben, wo sie gewachsen sind.

Dieben Gelegenheit geben

Seit einigen Jahren mehren sich kleinere Diebstähle und Gaunereien; auch von Autoaufbrüchen wird berichtet. Deshalb: Nicht mehr Geld bei sich tragen, als nötig; Wertsachen - auch Handys und Kameras - nicht im Mietwagen liegen lassen. Und nicht angeben, indem man eine pralle Brieftasche vorzeigt …

Badeverbote ignorieren

Rote Warnschilder an Stränden, die auf Badeverbote bzw. die Gefahren durch starke Strömungen hinweisen, sollten Sie nicht ignorieren. Diese Schilder haben ihre Berechtigung, denn solche Strömungen fordern regelmäßig Opfer.

Souvenirs aus Schildpatt kaufen

Wenn Sie einmal gesehen haben, wie einer Schildkröte der Panzer abgezogen wurde, verzichten Sie wohl freiwillig auf Souvenirs, die aus diesem Material hergestellt wurden. Leider werden solche Erzeugnisse, die auf den Seychellen verboten sind, noch in einigen Geschäften angeboten. Außerdem ist in den Ländern der EU und in der Schweiz die Einfuhr aller Produkte, die von geschützten Tieren oder Pflanzen stammen, ohnehin strafbar.

Den Gottesdienst stören

Stellen Sie sich vor, eine Gruppe Touristen platzt während des Gottesdiensts in Ihre Kirche und fotografiert Sie beim Vaterunser! Es sollte selbstverständlich sein, dass man religiöse Veranstaltungen nicht derart stört. Und doch gibt es immer wieder Zeitgenossen, die eine Kirche mit Gläubigen darin fotogener finden als eine ohne. Vor der Kirche zu fotografieren, ist kein Problem, die Seychellois freuen sich, wenn man sie auf gelungene Weise ablichtet.

Weiter zu Kapitel 8

Im Arbeitszimmer des vielgereisten Journalisten, der seit fast 30 Jahren Reportagen, Artikel und Bücher über ferne Länder verfasst, hängt ein Siebdruck von Sir Michael Adams, dem berühmtesten Künstler des landschaftlich so reizvollen Inselstaats im Indischen Ozean: "Wenn ich gestresst bin, schaue ich ein paar Minuten auf dieses Bild und werde ganz ruhig …"

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite