bedeckt München 19°

Reiseführer Côte d'Azur:Bücher & Filme

MARCO POLO Autor Peter Bausch

Der Ducasse

Das Kochbuch mit den besten Rezepten vom Meister der französischen Küche, Alain Ducasse, bereitet gut auf eine kulinarische Reise vor.

Des fruits et des fleurs

Ein Augenschmaus ist der Band, den Journalist Jacques Gantié für die Confiserie Florian in Pont-du-Loup mit 25 Rezepten von 25 Spitzenköchen der Côte d'Azur geschrieben hat.

Das Leuchten von Sainte-Marguerite

Ein spannender Roman voller Lokalkolorit, den Autor Peter Haff auf der Insel vor Cannes spielen lässt.

Femme Fatale

Die Festspiele von Cannes stehen im Mittelpunkt des Films, den Brian de Palma 2002 u. a. mit Antonio Banderas sowie Sandrine Bonnaire in ihrer eigenen Rolle an der Croisette drehte.

Und ewig lockt das Weib

Roger Vadims Film mit Brigitte Bardot, Curd Jürgens und Jean-Louis Trintignant schreibt 1956 Geschichte und macht St-Tropez zum Zentrum des Jetsets.

James Bond

Der elegante Geheimagent im Dienst Ihrer Majestät macht gern mal Station an der Côte – z. B. Sean Connery als 007 in „Sag' niemals nie“(1983) oder Kollege Pierce Brosnan 1995 in „Golden Eye“.

Über den Dächern von Nizza

Eze, Monaco, Cagnes-sur-Mer, die Grande Corniche und eben Nizza: In Alfred Hitchcocks Klassiker von 1955 ist die Côte d'Azur der Star – neben Grace Kelly und Cary Grant.

Mr Bean macht Ferien

Um Stars in Cannes geht es auch in der Komödie mit Rowan Atkinson (2007).

Weiter zu Kapitel 14

Seit dem Studium in Südfrankreich pendelt der Journalist mit seiner französischen Frau zwischen Württemberg und der Provence. Für Marco Polo betreut er die Reiseführer Provence, Côte d'Azur und Loire-Tal, schreibt aber auch für Publikationen wie die „Riviera Côte d'Azur Zeitung“. An der Côte d'Azur genießt er die Küche, die Kunstmuseen, den Kulturrausch im Sommer und das Licht im Winter.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite