bedeckt München 15°

Reiseführer Bulgarien:Spezialitäten

Baklava

sehr süße, siruphaltige Blätterteigtaschen, meist mit Nüssen gefüllt

Banica

Blätterteigtaschen, mit Schafskäse gefüllt

Gjuvech

im Topf gebackene Mischung aus Gemüse mit Fleisch und Kartoffeln

Kachamak

eine Art Maisbrei, mit Ei und Käse überbacken, im Tontopf serviert

Kavarma

Gulasch vom Hammel oder Schwein mit Gemüse und Tomatenmark im Tontopf serviert

Kebapcheta

Hackfleischröllchen vom Grill

Kjopolu

Auberginensalat. Es gibt ihn nicht überall, aber wenn Sie ihn finden, sollten Sie ihn unbedingt probieren

Kjufte

Hackfleischklößchen vom Grill

Lukanka

salamiartige Wurst, die auf Platten in Scheiben geschnitten serviert wird

Meshana Skara

gemischtes Fleisch vom Grill

Musaka

Auflauf mit Auberginen, Tomaten und gehacktem Fleisch

Ovcharska

Hirtensalat: gemischter Salat mit Schinken, Oliven und geriebenem Schafskäse

Palachinka

gefüllter Pfannkuchen (mit Schokolade, Marmelade etc.)

Shopska-Salat

der bulgarische Klassiker: Tomaten-Gurken-Salat mit Paprika und geriebenem Schafskäse darauf

Sirene po shopski

im Tontopf gebackener Schafskäse mit Tomaten und Ei

Skumrija

gegrillte Makrele, ein Klassiker der bulgarischen Küche

Snezhanka

Gurkensalat in eingedicktem Joghurt, mit Walnussstückchen garniert

Tarator

kalte Gurkensuppe, angemacht mit Dill, Walnüssen und viel Knoblauch. Sehr erfrischend, vor allem in den Sommermonaten

Weiter zu Kapitel 13

Galina Diran wurde in Sofia geboren und hat dort studiert. Sie lebt als freie Fernsehjournalistin in Rostock und reist oft nach Bulgarien, am liebsten nach Sofia, Rila, in das Pirin-Gebirge und an die Schwarzmeerküste. Dort genießt sie nicht nur den Reichtum der Natur, sondern vor allem auch die lauen Sommerabende, die Volksmusik und das leckere Essen.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite