Reisetipps Amsterdam

Einkaufen Amsterdam Winkelen im Shoppingparadies

Viele kleine Läden machen Amsterdam zum Mekka für Jäger und Sammler

Amsterdam ist ein echtes Shoppingparadies. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Die Geschäfte in der Innenstadt sind auch sonntags geöffnet, und die Verkäufer bleiben selbst bei großem Gedränge erstaunlich freundlich.

Das Zentrum des Einkaufsgeschehens liegt im Dreieck Dam, Muntplein und Leidseplein, und in den Einkaufszentren Kalvertoren und Magna Plaza shoppt es sich auch bei schlechtem Wetter sehr angenehm.

Was Amsterdam jedoch als Einkaufsziel besonders interessant macht, sind gerade die kleinen Läden, die so genannten winkels. Unter ihnen gibt es Kochbuchhandlungen und Zahnbürstenläden, Modeboutiquen und Comicantiquariate zu finden. Eine bunte Mischung aus solchen Shops und netten Cafés findet sich in den negen straatjes, den kleinen Querstraßen im Grachtenring nördlich der Leidsegracht, aber auch in der Utrechtsestraat und auf dem Haarlemmerdijk.

Rund um den Museumplein, vor allem in der P. C. Hooftstraat, geht es dagegen edler zu: Dort sitzen internationale Designerlabels und Luxusboutiquen. Und wer sich für modernes Wohndesign interessiert, wird auf der Rozengracht fündig. Auf alle Fälle einen Besuch wert sind die Märkte, besonders der Albert Cuypmarkt, auf dem man manch ein Mitbringsel finden kann - von Sirupwaffeln bis hin zu Tulpenzwiebeln.

Amsterdamer Juweliere

Die meisten Schmuckgeschäfte und Juweliere sind im Langebrugsteeg und am Grimburgwal (nahe Muntplein) zu finden.

Amsterdam Diamond Center

Für den kleinen Edelsteinkauf zwischendurch: großer Diamanthandel direkt am Dam. Neben Diamantschmuck werden auch kostbare Markenuhren verkauft. Rokin 1-5 | Tram: alle Linien (Dam) außer 3, 7, 10, 12

Coppenhagen

Das perlt: Glasperlen, Plastikperlen, Hornperlen... Dies war der erste Perlenladen Europas. Mit einem Kistchen kann man an den Glasbehältnissen entlanggehen und sich am bunten Inhalt selbst bedienen. Rozengracht 54 | Tram: 13, 14, 17 (Westermarkt)

Lijfering & Ros

Jugendstilschmuck und alte Uhren werden von Paul Lijfering und Angelique Ros liebevoll aufgearbeitet und verkauft. Oudemanhuispoort 1a | Tram: 9, 14, 16, 24, 25 (Muntplein)

Amsterdamer Antiquitätenhändler

Die meisten Antiquitätenhändler finden Sie in der Nieuwe Spiegelstraat und deren Umgebung (www.spiegelkwartier.nl).

Eduard Kramer

Antike holländische Wandkacheln für jedes Budget, von Barock bis Jugendstil und von weiß-blau bis bunt. Nieuwe Spiegelstraat 64 | www.antique-tileshop.nl | Tram: 16, 24, 25 (Vijzelgracht)

Douwes Fine Art

Alt eingesessene Kunsthandlung mit Filiale in London. Holländische Gemälde, Zeichnungen und Drucke vom 17. bis 19. Jh. | Stadhouderskade 40 | Tram: 7, 10 (Spiegelgracht)

De Koningshoek

Schönes, altes Porzellangeschirr findet man in diesem Laden in einem Sträßchen gleich hinter dem Nieuwmarkt. Do und Sa 11.30-18 Uhr | Korte Koningsstraat 24 a | Metro: Nieuwmarkt

Athenaeum

Eine der bestsortierten Buchhandlungen der Stadt. Im angrenzenden Zeitungsladen findet man jede noch so exotische Zeitschrift. Spui 14-16 | Tram: 1, 2, 5 (Spui)

Boekenmarkt Oudemanhuispoort

Büchermarkt in einer Passage aus dem 18. Jh. im Universitätsviertel. Oudemanhuispoort | Tram: 4, 9, 14, 16, 24, 25 (Rokin)

Lambiek

Ältestes Comicantiquariat Europas, gegründet 1968. Neben Comicheften gehören auch Poster und Originalzeichnungen vor allem niederländischer Künstler zum Angebot. Kerkstraat 132 | www.lambiek.net | Tram: 16, 24, 25 (Keizersgracht)

De Bierkoning

300 verschiedene Biergläser und 900 Biersorten aus aller Welt, darunter manch unbekanntes Regionalbier aus den Niederlanden, verkauft der selbst ernannte „Bierkönig“. Paleisstraat 125 | www.bierkoning.nl | Tram: 1, 2, 5, 13, 14, 17 (Dam)

Jacob Hooy & Co

Diesen Gewürzladen zu betreten ist, als ob Sie eine kleine Zeitreise unternehmen würden. 500 verschiedene Kräuter und Gewürze verströmen ihren Duft. Gelagert werden sie in goldbeschrifteten Holzschubladen und Fässern. Hinter der Theke stehen etwa 30 Gläser mit drop - salziger oder süßer holländischer Lakritze. Kloveniersburgwal 10-12 | Metro: Nieuwmarkt

Kaashuis Tromp

Niederländischer und internationaler Käse stapelt sich in diesem kleinen Laden an der Utrechtsestraat bis unter die Decke. Das Personal ist bei der Auswahl sehr gerne behilflich und lässt einen auch probieren. Utrechtsestraat 90 | Tram: 4 (Prinsengracht)

Puccini

Die Pralinen von Puccini sind groß, ungewöhnlich und unglaublich lecker. In dem stilvoll eingerichteten Laden scheut man sich nicht, Schokolade mit Thymian, Zitronengras oder Gin zu parfümieren. Staalstraat 17 | Tram: 9, 14 (Waterlooplein)

Slijterij Oud Amsterdam

Uralter Schnapshandel am Nieuwendijk mit eigener Genever- und Likörproduktion. Nieuwendijk 75 | 2 Min. Fußweg vom Bahnhof

Brillenmuseum

Der Name täuscht: Im Brillenmuseum wird nicht nur die Geschichte der Sehhilfe erläutert, sondern es stehen auch über 1000 antike bis moderne Modelle zum Verkauf. Gasthuismolensteeg 7 | Tram: 1, 2, 5 (Spui)

Joe's Vliegerwinkel

Die Holländer lieben es, am Strand ihre Drachen steigen zu lassen. Alles, was zum Drachenbau und -fliegen benötigt wird, findet man in diesem Laden. Nieuwe Hoogstraat 19 | Metro: Nieuwmarkt

Kitsch Kitchen Supermercado

Hier ist alles kreischend bunt und wild gemustert. Inhaberin Ingelies importiert witzige Haushaltsartikel aus Dritte-Welt-Ländern. Rozengracht 8-12 | Tram: 13, 14, 17 (Westermarkt)

De Witte Tanden Winkel

Nichts als Zahnbürsten gibt es in diesem winkel, von ausgefallenen Liebhabermodellen bis zu zahnhygienischen Spezialgeräten. Runstraat 5 | Tram: 13, 14, 17 (Westermarkt)

Heinen Delftware

Vater Jaap und Sohn Joris bemalen das Porzellan zum Teil noch selbst, verkaufen aber auch Ware aus den Königlichen Manufakturen in Delft. Prinsengracht 440 | Tram: 13, 14, 17 (Westermarkt)

Otten & Zoon

Seit 1898 findet man in der Seitenstraße des Albert Cuypmarkts die echten Klompen und andere Gesundheitsschuhe - garantiert ohne Touristenzuschlag. 1e van der Helststraat 31 | Tram: 16, 24, 25 (Albert Cuypmarkt)

Bijenkorf

Die renommierteste Kaufhauskette der Niederlande wurde 1870 gegründet, 1915 baute man das Warenhaus am Dam. Im „Bienenkorb“ ist alles etwas edler als anderswo. Dam 1 | Tram: alle Linien (Dam) außer 3, 7, 10, 12

Hema

Aus der „Holländischen Einheitspreisgesellschaft“ ist eine Art niederländischer Ikea geworden. Preisgünstige Waren mit minimalistischem, oft erstaunlich schönem Design. Z. B. im Shoppingcenter Kalvertoren Kalverstraat/Heiligeweg | Tram: 4, 9, 14, 16, 24, 25 (Muntplein)

Maison de Bonneterie

Vornehmes, alteingesessenes Kaufhaus. Haute Couture für Damen und Herren. Wunderschön: der Lichthof im Inneren des alten Gebäudes. Rokin 140-142 | Tram: 4, 9, 14, 16, 24, 25 (Muntplein)

Galerie Fons Welters

Zeitgenössische niederländische Kunst, oft von der sperrigen Sorte. Bloemstraat 140 | Tram: 13, 14, 17 (Westermarkt)

Reflex Galerie

Ungewöhnliche zeitgenössische Fotokunst bildet den Schwerpunkt dieser Galerie gegenüber vom Rijksmuseum. Weteringschans 79a | Tram: 6, 7, 10 (Spiegelstraat)

Droog@Home

Mitte der 1990er-Jahre wurde Droog Design mit seinen experimentellen Entwürfen bekannt. Seit einigen Jahren hat das Designerkollektiv einen eigenen Laden mit Galerie. Staalstraat 7b | Tram: 9, 14 (Waterlooplein)

Frozen Fountain

Unkonventionelle Designideen vom Stuhl bis zur Lampe, die nicht von der Stange kommen, dafür aber etwas mehr kosten. Prinsengracht 629 | Tram: 1, 2, 5, 7, 10 (Leidseplein)

Albert Cuypmarkt

Auf dem größten Freiluftmarkt der Stadt geht es multikulturell zu. Zu erleben, riechen und kaufen gibt es Gemüse, Fisch, Käse, Gewürze und Blumen, aber auch indische Stoffe und afrikanisches Haargel. Mo-Sa 9.30-17 Uhr | Tram: 16, 24, 25 (Ferdinand Bolstraat)

Blumenmarkt

Hier gibt es alles, was das Gärtnerherz erfreut: Blumenzwiebeln, Zimmerpflanzen und Balkongrün - allerdings zu recht gesalzenen Preisen. Mo-Sa 9.30-17 Uhr | Singel | Tram: 1, 2, 4, 5 (Koningsplein), 9, 14, 16, 24, 25 (Muntplein)

Noordermarkt

Um die Noorderkerk herum kann man montags Trödel und samstags Bioprodukte kaufen. Der Bummel über den Biomarkt lässt sich mit einem Gang über den Wochenmarkt in der direkt angrenzenden Lindengracht ergänzen. Mo 9-16 Uhr Flohmarkt, Sa 9-16 Uhr Biomarkt | Noordermarkt und Westerstraat | Tram: 13, 14, 17 (Westermarkt)

Waterlooplein

Der einzige regelmäßige Flohmarkt der Stadt findet auf dem Waterlooplein statt. Hier findet sich alles Mögliche und Unmögliche, von Fahrradschläuchen über Weihrauchschwenker bis hin zu Lederjacken aus zweiter Hand. | Mo-Sa 10-17 Uhr | Waterlooplein | Tram: 9, 14 | Metro: Waterlooplein

Frans Molenaar

Legendärer niederländischer Avantgardedesigner, der schon seit den 60er-Jahren klaren Linien und geometrischen Mustern verpflichtet ist. Jan Luyckenstraat 104 | Tram: 2, 5 (Hobbemakade)

Laundry Industry

Das ist ein niederländisches Label, dessen Kollektionen vor allem schöne, sportliche Basics, aber immer auch ein paar ausgefallenere Stücke umfassen. Spui 1 | Tram: 4, 9, 16, 24, 25 (Rokin)

YDU - Young Designers United

Junge, unbekannte Designer können hier für ihre Kreationen Platz auf der Kleiderstange mieten. Von jedem Entwurf gibt es garantiert nur vier Stück. Keizersgracht 447 | Tram: 1, 2, 5 (Keizersgracht)

Jemi

Wer bisher glaubte, dass man Schnittblumen nur in eine Vase stellen kann, wird hier eines Besseren belehrt. Man kann sie nämlich auch essen oder Taschen und Kleider daraus herstellen. Warmoesstraat 83 a | Tram: 4, 9, 16, 24, 25 (Beurs van Berlage)

Jan Jansen

International bekannter Schuhdesigner, dessen extravagante Werke sogar schon im Stedelijk Museum ausgestellt wurden. Rokin 42 | Tram: 4, 9, 14, 16, 24, 25 (Rokin)

Shoebaloo

Im auffällig gestalteten Laden findet man Schuhe von internationalen und niederländischen Designerlabels zu nicht gerade bescheidenen Preisen. P.C. Hooftstraat 80 | Tram: 2, 5 (Hobbemakade)

Zwartjes van 1883

Traditionsreiches Schuhgeschäft mit gediegener Atmosphäre. Die Betonung liegt auf guter Qualität und Komfort. Utrechtsestraat 123 | Tram: 4 (Keizersgracht)

Hajenius

Im gediegenen Empireinterieur dieses Tabakwarengeschäfts mit Holzvertäfelung und Kristalllüstern werden schon seit 1826 Tabak, Zigaretten und handgerollte Zigarren verkauft. Rokin 92 | Tram: 4, 9, 14, 16, 24, 25 (Rokin)