bedeckt München 17°

Reiseführer Dublin:Bücher & Filme

Dubliners

James Joyces Porträt der Stadt vor 100 Jahren – leichter zu lesen als die späteren Werke des Autors wie etwa Ulysses. Letzteres prägte die gesamte Literatur des 20. Jhs. und verewigte Dublin als spannende Kulisse. Anspruchsvoll, aber wer es gelesen hat, sieht die Stadt – und vielleicht auch das Leben – mit anderen Augen

Gescheckte Menschen

Hugo Hamiltons Mutter war Deutsche, sein Vater ein irischer Nationalist, dessen Kinder Deutsch oder Irisch, aber nicht Englisch sprechen durften. Hamilton beschreibt seine Dubliner Kindheit, in der er irische Wollpullover und deutsche Lederhosen tragen musste (2004)

Dublin – ein Reisebegleiter

Literatur zur Literatur: Das Buch von Hans-Christian Oeser nimmt Sie an die Hand und spaziert mit Ihnen quer durchs literarische Dublin (2005)

Die Barrytown-Trilogie

Ob als Kinofilm oder Buch, Roddy Doyles Trilogie ist ein nachdenklich stimmendes, aber höchst unterhaltsames Vergnügen. Die Commitments, Fish & Chips und The Snapper spielen in einer armen Trabantensiedlung Dublins. Humorvoll und einfühlsam schildert der ehemalige Lehrer Doyle Triumphe und Misserfolge seiner Landsleute in ihrem täglichen Überlebenskampf. Die Verfilmung der Commitments (1991) von Alan Parker hat mittlerweile Kultstatus

Nichts gegen Iren

MARCO-POLO-Autor Ralf Sotscheck ( sotscheck.net ) wirft in seinem Buch von 2009 einen satirischen Blick auf Dubliner und andere Iren

Weiter zu Kapitel 17

Der gebürtige Berliner reiste 1974 zum ersten Mal nach Irland. Zwei Jahre später zog er nach Belfast, wo er als Deutschlehrer arbeitete. Anfang 1985 ließ sich der Wirtschaftspädagoge mit seiner irischen Frau und zwei Kindern in Dublin nieder. Seitdem berichtet er für die taz und die Tageszeitung über irische Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und vor allem über den manchmal skurrilen Alltag in Irland.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de