ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Dispokredit Vergleich 2022

Dispositionskredite vergleichen

Kunden, die ihr Konto überziehen, gehen automatisch einen Dispokredit ein. Da ein solcher Überziehungskredit häufig mit hohen Zinsen in Verbindung gebracht wird, ist es umso wichtiger, verschiedene Dispo Optionen miteinander zu vergleichen, um ein Girokonto mit besonders günstigem Dispo ausfindig zu machen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie finanzielle Engpässe gut überbrücken, wann Banken ein eingeräumte Kontoüberziehung erlauben, und welche Vor- und Nachteile ein Überziehungskredit hat.


ZUM ANGEBOT

Dispokredit 2022 - Dispositionskredit mit niedrigen Zinsen bestimmen

Mit unserem Vergleichsrechner können Sie verschiedene Kreditangebote direkt miteinander vergleichen und so schnellstmöglich einen Dispositionskredit mit besonders niedrigen Zinsen ausfindig machen. Das Beste daran: Die Nutzung unseres Online-Rechners ist für Sie komplett kostenlos und unverbindlich. Sie können also verschiedene Online-Konten beliebig oft vergleichen und die besten Konditionen für Ihren ganz persönlichen Dispokredit ausfindig machen.

Häufig beantragte Kreditsummen

✔️ Kredithöhe:        
50.000 Euro 30.000 Euro 25.000 Euro 20.000 Euro 15.000 Euro
10.000 Euro 6.000 Euro 5.000 Euro 3.000 Euro 2.000 Euro
1.000 Euro        

Was ist ein Dispokredit?

Ein Dispositionskredit ist eine Kreditlinie, die von Ihrer Bank gewährt wird. Mit dieser eingeräumten Kontoüberziehung können Sie Ihr Girokonto bis zu einer bestimmten vorgegebenen Höhe überziehen. In welcher Höhe Sie ins Minus rutschen können, hängt dabei immer von Ihrer Kreditwürdigkeit ab. Haben Sie einen regelmäßigen monatlichen Geldeingang auf Ihrem Girokonto und somit eine entsprechende Bonität, stehen die Chancen gut, dass der Kreditrahmen, also der Betrag für den Kredit, besonders gut ausfällt.

Wer den Dispo nutzt, muss dafür Sollzins zahlen. In der Regel ist der Zinssatz für Minusbeträge auf dem Girokonto sehr hoch. Meistens handelt es sich um den teuersten Kredit überhaupt. Trotzdem lohnt sich die Nutzung der kurzfristigen Liquiditätsreserve oftmals, da sie für viele Kunden enorm flexibel und mit wenig Aufwand verbunden ist. Möchten Sie die eingeräumte Grenze Ihres Dispokredits überziehen, wenden viele Banken entsprechend höhere Zinssätze an.

Vor- und Nachteile eines Dispositionskredits

Die Nutzung einer geduldeten Überziehung hat viele Vorteile, aber auch einige Nachteile. Die wichtigsten Vor- und Nachteile finden Sie in folgendem Überblick:

Vorteile: Nachteile:
✔️ Einfache Handhabung Hohe Zinskosten
✔️ Muss nicht explizit angefragt werden Eignet sich nur für kleine Beträge
✔️ Flexibel und jederzeit nutzbar Nicht für dauerhafte Nutzung gedacht
✔️ Zinsanfall nur bei Nutzung Risiko der dauerhaften Verschuldung
✔️ Variable Rückzahlung Kein Überblick über die Kosten
✔️ Nach Gewährung, keine Bonitätsprüfung mehr notwendig  
✔️ Für jeden Verwendungszweck verfügbar  

Ist ein Dispokredit gleich Überziehungskredit?

Dispositionskredite und Überziehungskredite sind beide zur Überbrückung kurzfristiger finanzieller Engpässe geeignet. Trotzdem gibt es wichtige Unterschiede. Der vereinbarte Höchstbetrag für einen Dispo orientiert sich am Gehalt des Nutzers. Außerdem haben Kunden kein Anrecht auf einen solchen Kredit.

Ein Überziehungskredit ist dagegen eine Kreditlinie, die über den eingeräumten Kreditrahmen hinausgeht. Für einen solchen Kredit besteht keine konkrete Vereinbarung. Die Überziehung ist also auf keinen bestimmten Betrag limitiert und wird von der Bank nur “geduldet”. Jedes Kreditinstitut legt intern Grenzen für die Höhe Ihres Dispokredits fest. Somit liegt es im alleinigen Ermessen der Bank, wie sich die Zinshöhe gestaltet und ob die Kreditaufnahme erlaubt ist. In der Regel sind die Zinsen hierfür deutlich höher als für einen regulären Dispokredit.

Wann gewähren Banken einen Dispokredit?

Bevor Banken einen Dispo-Kredit gewähren, werfen Sie einen Blick auf Ihre Kreditwürdigkeit. In der Regel werden dabei Schufa-Einträge abgefragt und ein Kontoblick durchgeführt. Darüber hinaus verlangen die meisten Kreditinstitute keine weiteren Sicherheiten. Dies liegt an dem Pfandrecht, dass in den AGB der meisten Banken verankert ist. Das bedeutet, dass das zuständige Bankhaus bei nicht erfolgter Rückzahlung auch auf Unterkonten des Kunden zugreifen dürfen. Dies können Wertpapierdepots oder Tagesgeldkonten sein.

In der Regel wird eine Kontoüberziehung ohne formellen Kreditantrag gewährt. Besonders flexibel eignet sich die geduldete Kontoüberziehung optimal für spontane Wünsche und erlaubt Kunden einen größeren finanziellen Spielraum. Für eine längere Nutzung sind solche Kredite allerdings nicht gedacht. Denn Banken können die eingeräumte Kontoüberziehung jederzeit kürzen oder sogar kündigen. Somit sollte eine Dispo-Option nur für kurze Zeit genutzt werden. Bei längerem Geldbedarf empfiehlt sich dagegen ein Ratenkredit und andere kostengünstigere Finanzierungsalternativen

Grundsätzlich gelten folgende Voraussetzungen:

  • Ein Konto bei einer deutschen Bank,
  • Volljährigkeit,
  • ein fester Wohnsitz in Deutschland,
  • ein regelmäßiges monatliches Einkommen,
  • keine negativen Schufa-Einträge.

Mit Dispo-Rechner zum passenden Angebot

Jedes Kreditinstitut unterliegt einer gesetzlichen Beratungspflicht. Somit werden Sie bei der Wahl eines Dispositionskredit ausführlich vom jeweiligen Bankhaus beraten - oder Sie nutzen einfach unseren Kreditrechner und machen damit das besten Angebot ausfindig.

Mit unserem Dispo-Rechner haben Sie die Chance, verschiedene Konten mit unterschiedlichen Überziehungsmöglichkeiten zu vergleichen und eine Kreditoption, die optimal zu Ihnen passt, zu finden. Unser Dispo-Rechner steht Ihnen 24 Stunden am Tag an jedem Tag der Woche zur Verfügung. Selbstverständlich ist die Nutzung für Sie komplett kostenfrei und unverbindlich.

Rund um Dispokredit Zinsen & Gebühren

Je nach Dispoangebot, können die Konditionen von Kreditinstitut zu Kreditinstitut ganz unterschiedlich ausfallen. Deshalb haben wir die derzeit besten Dispoangebote mit den niedrigsten Dispo- und Überziehungszinsen auf Basis von Untersuchungen von Stiftung Warentest “Finanztest” für Sie ausfindig gemacht.

Anbieter Effektiver Dispozins Effektiver Überziehungszins
Comdirect 6,66 Prozent 11,46 Prozent
ING DiBa 7,18 Prozent 7,18 Prozent
DKB Bank 6,74 Prozent 6,74 Prozent
Triodos 6,49 Prozent -
GLS Bank 7,18 Prozent 7,18 Prozent

Grundsätzlich liegt die Zinshöhe derzeit bei durchschnittlich 10 Prozent für Kontoüberziehungen. Eine massive Steigerung, denn vor wenigen Jahren lag der durchschnittliche Überziehungszins noch bei rund 5 Prozent. 

Darüber hinaus sollten Sie immer auf weitere Kostenpunkte bei einem Girokonto achten. Dies können Kontoführungsgebühren und andere Kosten sein. Lesen Sie sich deshalb am besten immer alle Geschäftsbedingungen des jeweiligen Kreditinstituts durch und wenden Sie sich im Zweifelsfall für weitere Informationen direkt an das Bankhaus.

Unsere Partner

Auxmoney
Barclaycard
Commerzbank
Deutsche Bank
DZ Bank
Hypovereinsbank
KfW
Santander
Younited Credit

FAQ - Häufige Fragen für Sie beantwortet

Die Höhe des Kreditrahmens hängt immer von der Bonität des Nutzers ab. In der Regel liegt die Dispokreditlinie bei 1.000 oder 2.000 Euro. Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Disporahmen aber auch auf ausdrücklichen Wunsch erhöhen.

Die meisten Überziehungskredite werden automatisch von dem Kreditinstitut gewährt, bei dem Sie ein Girokonto haben. Sie müssen also nicht ausdrücklich abgeschlossen werden, sondern sind meisten als Leistung automatisch in Ihren Konto inkludiert. Ähnlich wie die kostenfreie Nutzung einer EC-Karte oder kostenloses Online-Banking.

Wenn man von den Dispozinsen spricht, sind damit die Sollzinsen gemeint, die Sie für den Minusbetrag auf Ihrem Konto zahlen. Diese fallen in der Regel sehr hoch aus. Weitere Informationen zur Zinshöhe erfahren Sie direkt bei Ihrer zuständigen Bank.

Sobald man den Dispo überzieht, greift der sogenannte Überziehungskredit. Ab diesem Moment kann ein deutlich höherer Zinssatz greifen. Außerdem liegt es im Ermessen des Kreditinstituts, ob überhaupt eine Überziehung Ihres eingeräumten Kreditlimits möglich ist.

Die Höhe der Dispozinsen sind von Konto zu Konto unterschiedlich. Generell handelt es sich dabei aber um einen der höchsten Zinssätze überhaupt. Derzeit müssen Sie mit einer Zinshöhe zwischen 4 und 14 Prozent rechnen. Somit lohnt es sich meist mehr auf einen Ratenkredit mit variabler Rückzahlung auszuweichen.

FAQ Illustration