Reisetipps Nizza

Bloss nicht! Nizza

Weinschorle bestellen

In Frankreich grenzt Weinkultur beinahe an Religion, und so gibt es einen wichtigen Grundsatz: Sie sollten den Gottesnektar nicht mit Wasser vermischen, ihn schon gar nicht so bestellen und eine Weinschorle erst daheim wieder genießen.

Kleine Parklücken wählen

Für Franzosen hat das Auto nicht den Wert wie für Deutsche. Nutzen Sie daher nicht die besonders engen Parklücken. Auch wenn Sie selbst beim Einparken zentimetergenau Abstand halten, Ihr Vorder- oder Hintermann sieht das möglicherweise nicht ganz so eng.

Badeschlappen vergessen

Nizzas Strände sind Steinstrände. Das Wasser ist dadurch zwar klar und blau - aber die Füße müssen leiden. Der Weg vom Handtuch zum Wasser? Mit Badeschlappen kein Problem!

Autotüren unverriegelt lassen

Wenn Sie an der roten Ampel keinen Besuch bekommen möchten: immer die Autotüren von innen verriegeln! Eine beliebte Falle von Trickdieben ist das Taschenstehlen aus stehenden Autos.

Den Kreisverkehr unterschätzen

Der zweispurige Kreisverkehr birgt für deutsche Autofahrer Gefahren. Vorsicht vor Autofahrern, die die innere Spur benutzen. Diese fahren oft unvermittelt bei der nächsten Ausfahrt hinaus - und zwar blitzschnell und ohne zu blinken! Da hat es schon so manches Mal gekracht.

Sich auf Öffnungszeiten verlassen

Viele Restaurants und Geschäfte geben entweder gar keine Öffnungszeiten an oder nehmen es nicht so genau damit. Ist das Wetter schlecht oder keine Kundschaft da, wird durchaus auch mal früher geschlossen.

Rechnungen ungeprüft bezahlen

Da wird gelegentlich aus einem Glas Wein ein pichet, oder ein Pastis, der in der Karte noch 3 Euro kostete, steht plötzlich mit 5 Euro auf der Rechnung … Ach ja, und noch etwas - nie für einen Tisch getrennte Rechnungen verlangen. Das ist unüblich und stößt auf großes Unverständnis.

In der Mittagszeit shoppen gehen

Die Mittagspause ist heilig. Und selbst in einer Großstadt wie Nizza und selbst an einem Samstag, wenn der Tag oft um 12 Uhr erst richtig losgeht, schließen viele Geschäfte mittags ihre Türen. Genauso ist es mit vielen Museen. Lehnen Sie sich in der Mittagszeit also einfach zurück und genießen Sie das Leben!