bedeckt München 23°

Reiseführer Mexiko:Events, Feste & mehr

Neben Festen, die im gesamten Land gefeiert werden, gibt es eine Vielzahl lokaler Termine, die zum Teil regionale oder gar überregionale Bedeutung erlangt haben. Fast jeder Ort hat seinen Schutzpatron, an dessen Namenstag ihm zu Ehren ein großes Fest gegeben wird. In der Touristeninformation in Mexiko-Stadt ist eine Broschüre erhältlich, die alle größeren Feste des Landes aufzählt und in ihrer Bedeutung und im Ablauf beschreibt. Eine ähnliche, jedoch viel ausführlichere Broschüre über die Feste in den einzelnen Bundesstaaten gibt es in den Informationsbüros der jeweiligen Hauptstadt.

MARCO POLO Autor Manfred Wöbcke

Offizielle Feiertage

1. Jan.

Año Nuevo (Neujahr)

5. Feb.

Aniversario de la Constitución (Tag der Verfassung)

21. März

Natalicio (Geburtstag) de Benito Juárez

1. Mai

Día del Trabajo (Tag der Arbeit)

5. Mai

Aniversario de la Batalla de Puebla (Gedenktag des Sieges über die Franzosen 1862)

1. Sept.

Informe Presidencial (Bericht des Präsidenten zur Lage der Nation)

16. Sept.

Día de la Independencia (am Vorabend des Unabhängigkeitstags wiederholt der Präsident den Aufruf des Paters Hidalgo, den Grito de Dolores, vom Balkon des Nationalpalasts)

12. Okt.

Día de la Raza (Tag des Beginns der Entstehung des lateinamerikanischen Volks)

20. Nov.

Aniversario de la Revolución (Gedenktag an die Revolution von 1910)

25. Dez.

Navidad (Weihnachten)

Feste & Veranstaltungen

Karneval

Ein ausgelassenes Fest, das mit bunten Umzügen gefeiert wird. Als besonders schön gilt der Karneval in Veracruz und Mérida.

Zweite Märzhälfte

Musik, Oper, Tanz, Theater und Kabarett: Beim Festival de México treten rund 1000 internationale Künstler in Kirchen, Theatern, Palästen, auf plazas und in Patios von Mexiko-Stadt auf. www.festival.org.mx

März/April

Semana Santa (Osterwoche) von Gründonnerstag bis Ostersonntag.

Zweite Aprilhälfte

Beim Festival Cultural Zacatecas begeistern Hunderte mexikanische Künstler aus den Sparten Kunst, Theater, Tanz, Musik und Folklore. www.festivalculturalzacatecas.com

Zwei letzte Julimontage

In Oaxaca werden bei einer Guelaguetza in präkolumbischer Tradition indianische Stammestänze aufgeführt. www.oaxacainfo.com

15. August

Mariä Himmelfahrt wird überall mit Wallfahrten und Tänzen gefeiert.

Zweite Oktoberhälfte

Das Festival Internacional Cervantino zu Ehren des Schöpfers von Don Quijote zieht 2000 Künstler aus aller Welt nach Guanajuato. Zu sehen sind Oper, Theater, Tanz, Bildhauerei sowie Literatur. www.festivalcervantino.gob.mx

1./2. November

Todos los Santos und Día de los Muertos (Allerheiligen und Allerseelen): An diesen Tagen lernen Sie den bizarren mexikanischen Totenkult kennen.

12. Dezember

Aparición de la Virgen de Guadalupe: Halb Mittelamerika erscheint zur Wallfahrt vor der Kirche der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko-Stadt.

16.-24. Dezember

Bei den Posadas wird die Herbergssuche der Heiligen Familie überall in Mexiko nachgespielt; Kinder ziehen von Haus zu Haus.

23. Dezember

Beim originellen Volksfest La Noche de Rábanos ("Nacht der Rettiche") in Oaxaca präsentieren Gärtner aus Blumen, Gemüse und Früchten geformte Figuren der Weihnachtsgeschichte. Dazu gibt es ein traditionelles Abendessen mit Stockfisch. www.oaxaca-mio.com/fiestas/rabanos.htm

Weiter zu Kapitel 11

Der Reisejournalist und Psychologe lebt im Rheingau. Mexiko besucht er seit den Achtzigerjahren. Zunächst war er als Exkursionsleiter mit Studenten, später auch als Reiseleiter für kleine Schweizer Gruppen unterwegs. Was ihm an Mexiko am besten gefällt, ist die Mischung aus Pyramiden, Tempeln und Palästen der präkolumbischen Kulturen und den prächtigen Bauten der Spanier.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite