Reisetipps Karibik - Große Antillen

Bloss nicht! Karibik - Große Antillen

Gedankenlos fotografieren

Seien Sie beim Fotografieren von Einheimischen besonders vorsichtig! Auf manchen Inseln reagieren die Menschen sogar aggressiv, wenn sie nur glauben, auf dem Bild getroffen zu sein. Vor allem an der Nordküste Jamaikas ist es diesbezüglich zu unangenehmen Zwischenfällen gekommen.

Geld schwarz tauschen

Auf Kuba, in der Dominikanischen Republik und auf Jamaika ist der Umtausch der jeweiligen Landeswährung nur in Banken und den staatlich lizenzierten Wechselstuben erlaubt. Wenn Sie dennoch privat Ihre Dollar einwechseln, könnte im schlimmsten Fall Ihr Urlaub ein jähes Ende nehmen.

In Puerto Rico baden

In den Süßwasser führenden Gewässern der Insel Puerto Rico tritt verbreitet der Erreger der Bilharziose auf. Um eine Infizierung mit dieser gefährlichen Krankheit zu vermeiden, sollten Sie Ihre Badeaktivitäten auf die Strände oder Swimmingpools beschränken.

Jedes Souvenir kaufen

Kaufen Sie keinen Schmuck aus Korallen oder Schildpatt: Die Korallenriffe sterben, die Meeresschildkröten sind vom Aussterben bedroht. Nehmen Sie keine lebenden Tiere oder Pflanzen mit. Viele der Orchideen, Reptilien und Vögel, die hier heimisch sind, stehen unter Naturschutz. Der Zoll sieht über Vergehen nicht hinweg, selbst wenn es Ihr Gewissen tut.

Nahtlos bräunen

Auf den puritanisch prüden Bahamas ist Oben ohne oder gar FKK am Hotelpool oder Strand verpönt. Die Herren tragen sogar meist knielange Badeshorts. Knappe Bikinis sind dagegen recht gern gesehen. An den oft menschenleeren Stränden der Out Islands gilt: Badekleidung ganz nach Gusto, denn wo keine Kläger, da keine Richter.

Rauschgift mit sich führen

Alle Inseln haben strikte Gesetze gegen den Handel mit Rauschgiften und deren Konsum. Dennoch wird, ebenfalls auf allen Inseln, immer wieder Rauschgift angeboten. Seien Sie sich der Risiken bewusst!

Sich ärgern

Lassen Sie sich Zeit. Die Insulaner tun das auch. Wenn Sie hier in der Karibik Tugenden wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit erwarten, sind Sie fehl am Platz. Der Ärger, den Sie verspüren, wird den betreffenden armen Sünder nicht sonderlich beeindrucken, Ihnen aber ganz bestimmt die Urlaubsfreude verderben.