Reisetipps Südschweden

Insider Tipps Südschweden MARCO POLO Autorin Tatjana Reiff im Interview

Tatjana Reiff lebt seit 1997 in Stockholm und musste dort als Rheinländerin erstmal eins lernen: weniger und vor allem leise reden

Wieso leben Sie in Stockholm?

Mit sieben wollte ich unbedingt wissen, ob es in Schweden tatsächlich so aussieht wie in Bullerbü. Also sind meine Eltern mit mir in den Sommerferien dorthin gefahren, und seitdem liebe ich dieses Land. Mit 32 habe ich meinen großen Traum wahr gemacht und bin nach Schweden gezogen. Bis jetzt habe ich diesen Schritt nie bereut!

Was hält Sie dort?

Stockholm ist eine wunderschöne Stadt mit viel Wasser und viel Grün, die terrakottafarbenen Gebäude verleihen ihr ein sanftes, mediterranes Flair. Hier bekommt man richtiges Urlaubsfeeling - und das jeden Tag! Auch im Winter ist es phantastisch, und gar nicht so dunkel und kalt, wie viele meinen.

Ich musste mich erst daran gewöhnen, dass man hier weniger, langsamer und vor allem leiser spricht. Die Schweden sind sehr hilfsbereit und gastfreundlich, vom Wesen her tendenziell eher reserviert. Hier herrscht grundsätzlich ein viel ruhigeres Tempo als in Deutschland. Die Leute stressen nicht so, nehmen vieles gelassener, scheinen geduldiger zu sein - und trotzdem klappt alles!

Wie leben Sie genau?

Ich wohne in einem alten Jugendstilhaus von 1907 mitten in Stockholm, im Stadtteil Östermalm. Um die Ecke liegen jede Menge kleiner Läden, Restaurants und Cafés. Zur Arbeit gehe ich meistens zu Fuß, einmal quer durch Östermalm.

Was machen Sie beruflich?

Ich arbeite als freie Journalistin und Producerin, viel für die ARD, aber auch für andere deutsche Firmen, die z.B. für ARTE produzieren. Außerdem übersetze ich sehr viel, vor allem schwedische Fernseh- und Kinofilme.

Was tun Sie in Ihrer Freizeit?

Ich treffe mich gerne mit Freunden und Kollegen, z.B. auf einen Café Latte in Gamla Stan, gehe oft ins Kino und Theater. Im „Dramaten“, dem Königlichen Dramatischen Theater, erlebt man viele bekannte schwedische Filmschauspieler live auf der Bühne. Im Winter laufe ich auf den zugefrorenen Seen Schlittschuh, und zwar mit Langlaufschlittschuhen. Mit denen kommt man richtig schnell vorwärts - wenn man es kann!

Ihr schwedisches Lieblingsessen?

Ich esse sehr gerne Fisch, gebratenen Saibling, Lachs in allen Variationen und natürlich Hering in süß-saurer Senfsauce. Auch Elchsteak oder Elchgulasch liebe ich. Doch mein absolutes favoriträtt, mein Lieblingsessen, sind köttbullar mit Kartoffelpüree und Preiselbeeren.