Reisetipps Kanada West

Highlights Kanada West

Region: Yellowhead region

Fort St. James

Der 1806 von Simon Fraser gegründete Pelzhandelsposten wurde zu einem hervorragenden Museumsdorf restauriert. Im Sommer tgl. 9-17 Uhr | Eintritt 7 $ | 50 km nördl. von Vanderhoof am Hwy. 27

Region: Fort MacLeod

Head-Smashed-In Buffalo Jump

Der Name sagt alles: Hier trieben die Indianer die Bisonherden über eine Steilklippe. Unten warteten die Frauen, um die Tiere zu zerlegen und das Fleisch als Proviant für den Winter zu trocknen. Das hervorragende Museum knapp 20 km westlich von Fort MacLeod im Blackfoot-Indianerreservat erläutert Lebensweise und Jagdmethoden der Prärie-Indianer. Im Sommer tgl. 9-18, sonst 10 bis 17 Uhr | Eintritt 9 $ | Hwy. 785 | www.head-smashed-in.com

Region: Calgary

Ausgehen in Calgary

Zahlreiche Bars, Restaurants und Tanzclubs liegen entlang der 17th Avenue SW zwischen 4th und 8th Street. Für alle Country-&-Western-Fans lohnt sich die Fahrt nach Süden zum Ranchman's Saloon (9615 Macleod Trail S), wo sich, wie die Werbung glauben macht, nur die richtigen Cowboys treffen (Livemusik; werktags um 19 Uhr kostenloser Tanzunterricht im Two-Step und Line-Dancing). Wenn Sie nicht so weit fahren wollen: Gleich nahe der Innenstadt liegt das Cowboys (425 5th St. SW), ebenfalls ein sehr beliebter Westernsaloon. Jazzfreunde dürfen einen Abend im Beat Niq (811 1st. St. SW) nicht versäumen..

Drumheller

140 km nordöstlich von Calgary liegen die Alberta Badlands, eine bizarre Erosionslandschaft am Red Deer River. Eine Fahrt entlang dem 54 km langen Dinosaur Trail zeigt vielfarbige Schuttkegel und seltsame Felssäulen, in denen bereits viele Fossilien entdeckt wurden. Die eindrucksvollsten Fundstücke von Dinosauriern, die vor 65 Mio. Jahren diese Region bevölkerten, sind im Royal Tyrrell Museum of Paleontology ausgestellt. Perfekt inszeniert, wird die Urzeit zum Leben erweckt. Ein Tyrannosaurus Rex ist dabei ebenso vertreten wie Dinosaurier mit Schwimmhäuten (im Sommer tgl. 9 bis 21, sonst Di-So 10-17 Uhr | Eintritt 10 $ | www.tyrrellmuseum.com | www.virtuallydrumheller.com).

Region: Banff Nat. Park

Icefields Parkway

Rund 230 km führt die „Traumstraße der Rockies“ (Highway 93) von Lake Louise nach Jasper, und zwar immer am Grat der Berge entlang: Gletscher und Bergseen, Wasserfälle und 3000er-Gipfel in ununterbrochener Folge. Es lohnt sich, früh aufzubrechen, denn die besten Ausblicke richten sich nach Westen, und die Morgensonne lässt die blank polierten Felswände und Eisfälle in zartem Rosa erstrahlen. Und halten Sie die Kamera bereit, denn häufig sieht man einige der Parkbewohner am Wegesrand: einen Wapiti-Hirsch oder einen Elch, Bergschafe oder -ziegen - und mit etwas Glück sogar einen Grizzly.

Der schönste Blick erwartet Sie am Bow Pass: Zum Aussichtspunkt auf 2068 m Höhe strahlt der milchig-grüne Peyto Lake aus dem Tal hinauf. Weitere lohnende Stopps: Mistaya Canyon, Waterfowl Lake mit einem schönen Campingplatz und die Sunwapta Falls.

Lake Louise

Der berühmteste Bergsee Kanadas zu Füßen des 3464 m hohen Mount Victoria schimmert türkis. Auf der Uferpromenade vor dem Chateau Lake Louise (einem weiteren „Bahnhotel“) herrscht ständiges Gedrängel, aber auf den Pfaden ringsum ist es ruhiger. Planen Sie einen Tag zum Wandern ein: z.B. auf dem Big Beehive/Lake Agnes Trail oder dem Plain of Six Glaciers Trail. Ebenfalls ein Postkartenbild bietet der rund 15 km südlich liegende Moraine Lake im Valley of Ten Peaks.

Region: Port Hardy

Telegraph Cove

Das ehemalige Fischernest (20 Ew.) eine knappe Stunde Fahrt südlich von Port Hardy ist heute ein Mekka der Walfreunde und Walforscher. Mehrere Gruppen von Schwertwalen (Orcas) leben hier in den geschützten, lachsreichen Gewässern zwischen Festland und Vancouver Island und sind den ganzen Sommer über gut zu beobachten. Halbtägige Bootstouren veranstaltet von Mai bis Oktober Stubbs Island Whale Watching zur Johnstone Strait, einem Reservat für Schwertwale (Telegraph Cove | Tel. 800/665-3066 | www.stubbs-island.com | Preis 79 $).

An der Abzweigung nach Telegraph Cove vom Hwy. 19 betreibt die kanadische Holzindustrie Imagepflege: Das North Island Discovery Centre bietet kostenlose Führungen durch Sägewerke, Camps und Einschlaggebiete (Anmeldung vorab nötig: Tel. 250/956-3844).

Region: Jasper Nat. Park

Fairmont Jasper Park Lodge

Die Luxusversion einer Blockhütte in der Wildnis: ein gepflegtes Ferienhotel in großer Parkanlage mit eigenem See am Ortsrand von Jasper. Zimmer im Haupthaus, dazu am Seeufer hübsche alte Blockhütten mit Kamin. Zur Hochsaison etwas trubelig, sonst sehr gemütlich und ruhig. 18-Loch-Golfplatz und vier Tennisplätze. 746 Zi. | Jasper | Tel. 780/852-3301 | www.fairmont.com | €€€

Region: Vancouver

Stanley Park

Herrlicher, von Wasser umsäumter Stadtpark mit Wanderwegen und Picknickplätzen. Hier stehen neben originalen Totempfählen auch die letzten Urwalddouglasien der Innenstadt. Die 1938 erbaute Lions Gate Bridge an der Nordspitze des Parks verbindet die Stadt mit North Vancouver. Das Vancouver Aquarium im Inneren des 4 km² großen Parks lockt mit Belugawalen, Seeottern und einer Ausstellung über die Wanderung der Lachse (im Sommer tgl. 9.30-19, sonst 9-17 Uhr | Eintritt 20 $). Auf dem 10 km langen Stanley Park Drive (Einbahnstraße) können Sie die Halbinsel, auf der der Park liegt, umrunden - am besten mit dem Fahrrad (Vermietung nahe dem Eingang an der Denman St. | 17-35 $ für einen halben Tag).

UBC Museum of Anthropology

Der eigenwillige Museumsbau von Arthur Erickson auf dem Gelände der University of British Columbia birgt eine bedeutende Sammlung von Totempfählen und Masken der Nordwestküsten-Indianer. Schöne historische Schnitzereien aus Argyllit sowie moderne Werke von Bill Reid. Im Sommer tgl. 10-17, Do bis 21, Okt. bis Mitte Mai 11-17 Uhr und Mo geschl. | Eintritt 9$ | 6393 NW Marine Dr.

Region: Victoria

Royal British Columbia Museum

Einen halben Tag sollten Sie sich mindestens Zeit lassen für das größte Museum der Provinz. Nachgebaute Regenwälder und Fjordküsten sind zu sehen, herrliche Totempfähle und Ausstellungen zur Pioniergeschichte. Mit Imax-Kino und Shop. Tgl. 9-17, Imax bis 20 Uhr | Eintritt 14$, mit Imax 23$ | 675 Belleville St.