Reisetipps Spanien

Essen & Trinken Spanien Im Schlaraffenland der Tapas

Spanien macht mit Häppchen und Feinschmeckermenüs Appetit

Spanier sind echte Genussmenschen, die Essen und Trinken nicht als nüchterne Nahrungsaufnahme begreifen. Mit Vorliebe lässt man sich zum ausgiebigen Tafeln nieder, wobei ein Essen im Restaurant durchaus zwei bis drei Stunden dauern kann.

Da der spanische Rhythmus nach hinten ausgelegt ist, beginnt man den Tag relativ spät mit einem bescheidenen Frühstück (desayuno) gegen 8 oder 9 Uhr. Der Tagesauftakt mit starkem Milchkaffee (café con leche) und einem süßen Brötchen (bollo suizo) oder einem Croissant ist eher kärglich, aber umso mehr weiß man sich zu steigern!

Um die Mittagszeit, ab etwa 12/12.30 Uhr, schlägt in den Bars die erste große Stunde der Tapas, Appetithäppchen jedweder Art. Mit einem Gläschen Rot- (vino tinto) bzw. Weißwein (vino blanco), einem trockenen Sherry (fino) oder einem frisch gezapften Bier (caña) genießt man die Schlemmerkleinkunst. Viele Bars sind kleine Schlaraffenländer für Tapas, deren Spannbreite von eingelegten Sardellen (boquerones) über Fleischbällchen (albóndigas) bis zu einem russischen Salat aus Kartoffeln, Ei und Mayonnaise (ensaladilla rusa) reicht. Die Tapas werden meist in glasgeschützten Auslagen präsentiert, was Sprachfremdlingen zugute kommt - man braucht einfach nur auf das Gewünschte zu deuten. Und wen der Hunger übermannt, der bestellt gleich eine ganze ración, eine große Portion.

Das üppige Mittagessen (comida) steht ab 14/14.30 Uhr an. Zu später Stunde folgt ab etwa 21/21.30, oft auch erst gegen 22 Uhr das Abendessen (cena), das man ebenfalls gerne mit Tapas einläutet. Alternativ dazu lässt sich ein komplettes Abendessen durch eine ausgiebige Tapatour ersetzen. Dabei sollten Sie den Spaniern nacheifern, die von Bar zu Bar ziehen und immer Neues ausprobieren; in einer einzigen Kneipe hängen zu bleiben, ist ganz und gar unüblich.

Mittags wie abends setzt sich die klassische Speisefolge aus drei Gängen zusammen: Vorspeise (primer plato bzw. entrante oder entremés), Hauptspeise (segundo plato oder plato principal) und Nachtisch (postre). Typische Desserts sind Karamellpudding (flan), Milchreis (arroz con leche) oder die sahnige Cremespeise natillas. Den Schlusspunkt setzt man gerne mit einem Brandy und einem Kaffee, wobei man sich bei Letzterem auf einen Espresso (café solo), eventuell mit einem Schuss Milch (cortado) oder Schnaps (carajillo), beschränkt. Ein typisch spanisches Erfrischungsgetränk ist die horchata, eine Art Mandelmilch.

In Spanien ist ein Abend- meist teurer als ein Mittagessen. Preisbewusste sind gut beraten, mittags ein Tagesmenü (menú del día) zu ordern, so wie es viele spanische Arbeiter und Angestellte während ihrer langen Mittagspause tun. Ein solches Menü kostet um die 10-15 Euro (auf dem Land mitunter weniger) und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Meist kann man unter mehreren Vor- und Hauptspeisen und Desserts wählen, im Preis enthalten sind Brot, Wasser und Wein. Wasser kommt meist aus der Leitung und ist trinkbar, aber stark gechlort. Vorsichtige bestellen ein Mineralwasser (agua mineral) mit Kohlensäure (con gas) oder ohne (sin gas). Beim Wein darf man keinen erlesenen Tropfen zu einem Tagesmenü erwarten, eher einen Tafelwein (vino de mesa).

Wer in puncto Wein Ansprüche stellt, wird bestens bedient. Zu den wichtigen Anbauregionen von Qualitätsweinen zählen La Rioja, Katalonien, Navarra, Kastilien-León, Kastilien-La Mancha und Andalusien. Auch Weine aus dem Duerogebiet sind international salonfähig geworden. Spanischer Sekt (cava), der überwiegend im método tradicional genannten Champagnerverfahren hergestellt wird, stammt fast ausnahmslos aus Katalonien. Gute, teils im Barrique gereifte Rotweine sind die crianzas, auf höherem Niveau stehen die reservas und die gran reservas.

Landesweit sind Spitzenrestaurants auf dem Vormarsch - im internationalen Vergleich hat sich Spanien nach ganz oben katapultiert. Hier haben Köche aus Regionen mit langer kulinarischer Tradition wie Katalonien und dem Baskenland Pionierarbeit geleistet, darunter der zum Kultkoch avancierte Ferrán Adrià aus Katalonien und Juan Mari Arzak aus dem Baskenland. Adrià gilt als Vorreiter der Molekularküche, doch die kommt spanischen Normalessern eher spanisch vor. Was die preisgekrönten Köche mit den Küchenmeistern der kleinsten Tavernen verbindet, ist die Verwendung von ernte-, fang- und jagdfrischen Zutaten und natürlich von Knoblauch und Olivenöl.

botifarra

katalanische Schweinswurst, kalt oder heiß serviert

chipirones en su tinta

Tintenfische in der eigenen Tinte gekocht

chorizo

landesweit verbreitete Paprikasalami (mit Knoblauch)

churros

frisch gebackene Fettkringel, die man gern in dickflüssigen Kakao tunkt

cocido madrileño

Eintopf nach Madrider Art mit Kichererbsen, Kartoffeln, Wurst, Speck und Gemüsen

fabada

asturischer Bohneneintopf mit Speck und Blutwurst

gazpacho

kalte andalusische Suppe mit Weißbrot, Tomaten, Paprika, Gurke, Zwiebeln, Knoblauch, Essig und Öl

jamón serrano

Spaniens legendärer luftgetrockneter Schinken, besonders schmackhaft aus den andalusischen Bergorten Jabugo und Trevélez

marmitako

baskischer Fischeintopf mit frischem Thunfisch, Kartoffeln, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Chili

pa amb tomàquet

katalanisches Tomatenweißbrot, beträufelt mit Olivenöl

paella

ursprünglich aus València stammende Reisplatte, die in zahlreichen Varianten (Fisch, Meeresfrüchte, vegetarisch etc.) auf den Tisch kommt; die Basis besteht stets aus Safranreis und frischem Gemüse

queso de Cabrales

geruchs- und geschmacksstarker Blauschimmelkäse aus den Picos de Europa

queso manchego

Schafsmilch-Hartkäse aus der Mancha

suquet de peix

katalanische Fischsuppe

tortilla de patata

Kartoffelomelett, ein Klassiker der einfachen (Tapa-)Küche

trucha a la navarra

Forelle auf Navarraart, belegt mit einer Scheibe jamón serrano

vieira

Jakobsmuschel mit festem Fleisch, beliebt in Galicien

Region: Barcelona

Culleretes

Seit 1786 ein Klassiker unter Barcelonas Speisetempeln, typische regionale Kost. So-Abend und Mo geschl. | Quintana 5 | Tel. 933176485 | www.culleretes.com | €€-€€€

Moo

Das Spitzenrestaurant im Designhotel Omm überzeugt mit seiner innovativen Küche. Auch die Weinkarte ist exzellent bestückt. So geschl. | Rosselló 265 | Tel. 934454000 | €€€

Tapa Tapa

Hier bekommen Sie Häppchen bis zum Abwinken. Tgl. | Passeig de Gràcia 44 | Tel. 934883369 | €

Region: Bilbo (Bilbao)

Goizeko Kabi

In dem Feinschmeckertempel hinter unscheinbarem Eingang herrschen elegante Wohnzimmeratmosphäre und ein freundlicher Service. So geschl. | Particular de Estraunza 4 | Tel. 944421129 | €€€

La Taberna de los Mundos

Gute Adresse für preisgünstige Mittagsmenüs. Tgl. | Simón Bolívar 17 | Tel. 944413523 | €

Tapas

Eine gute Auswahl an Tapakneipen finden Sie rund um die Plaza Nueva und im Bereich Siete Calles, besonders nette Dekorationen im Café Iruña an den Jardines de Albia.

Region: Donostia (San Sebastián)

Arzak

Der preisgekrönte Gourmettempel von Juan Mari Arzak - Spitzenkost zu Spitzenpreisen. So/Mo geschl. | Avenida Alcalde Jose Elosegui 273 (Alto de Miracruz) | Tel. 943278465 | www.arzak.es | €€€

Barbarín

Altstadtlokal nahe Fischerhafen, Menüs in mehreren Preisstufen, Meeresfrüchteplatte, diverse Fische wie Steinbutt (rodaballo) und Seehecht (merluza). Tgl. | Puerto 21 | Tel. 943421886 | €€

Tapas

Im Gassenbereich um die Plaza de la Constitución fahren Unmengen an Tapabars (€) ihre Häppchen auf. Beliebt ist die Calle 31 de Agosto mit Traditionskneipen wie La Cuchara de San Telmo und La Cepa.

Region: Córdoba

Bodegas Campos

Altstadtkneipe und -restaurant, bei Einheimischen extrem beliebt. Tgl. | Los Lineros 32 | Tel. 957497500 | €-€€

Region: Sevilla

Doña Lina

Mitten im romantischen Barrio de Santa Cruz gelegen und mit kacheldekoriertem Interieur; gleichermaßen für Fisch- und Fleischfans geeignet. Tgl. | Gloria 7 | Tel. 954210956 | €€

Egaña Oriza

Eine der ersten Speiseadressen Sevillas, Reservierung dringend anzuraten. Im lichten Hauptsalon lässt man sich vor allem Fischgerichte munden. So-Abend geschl. | San Fernando 41 | Tel. 954227211 | €€€

Region: Granada

Bodegas Castañeda

Typisch granadinische Großkneipe mit von der Decke baumelnden Schinken und ständigem Kommen und Gehen. Tapas und reiche Weinauswahl bis zum Abwinken. Tgl. | Almireceros 1-3 | Tel. 958215464 | €

Mirador de Morayma

Traumhafte Lage im Oberbereich des Albaicín, von der Terrasse Freiblick auf die Alhambra. Regionale Küche, Reservierung empfohlen. So-Abend geschl. | Pianista García Carrillo 2 | Tel. 958228290 | €€€

Ruta del Veleta

Etwas außerhalb gelegen, doch jeden Umweg wert: Dieses Feinschmeckerrestaurant tischt diverse Menüs auf, schon die rustikale Dekoration ist äußerst geschmackvoll. Tgl. | Carretera de Sierra Nevada 136 | Cenes de la Vega | Tel. 958486134 | €€€

Region: València

Bamboo de Colón

Tagesmenüs und Reisgerichte im Unterbereich des Mercat Colón in modernem, schlichtem Dekor. Stark frequentiert von den Einheimischen. Sa-Mittag und So geschl. | Carrer Jorge Juan | Tel. 963530900 | €€

Tapas

Kneipen- und Häppchenkultur in der Altstadt, speziell im Bereich der Straßen Caballeros, Moro und Bolsería.

Region: Málaga

Casa Pedro

An der Promenade ein unverwüstlicher Klassiker mit typischer regionaler Kost. Mo geschl. | Paseo Marítimo El Palo | Quitapenas 121 | Tel. 952290013 | €€€

Tapas

Gute Häppchenzonen um die Plaza de la Merced und die Plaza de la Constitución herum im Herzen der Altstadt.

Region: Madrid

Los Arrieros

Behagliche Speiseatmosphäre im alten Haus des Malers Gerardo Rueda (1926-1996), mehrere Essräume. Mo-Fr ist mittags das preisgünstige Tagesmenü zu empfehlen. Mo-Abend und So geschl. | San Nicolás 9 | Tel. 915481427 | €-€€

Café de la Ópera

Mo-Fr sind die Mittagsmenüs beliebt (€), Sa/So etwas teurer (€€). Der wahre Hit jedoch sind die „gesungenen Dinner“ ab 22 Uhr (Reservierung unerlässlich!). Während man tafelt, bekommt man live Opern- und Zarzuelastücke zu hören. Dann isst man recht teuer à la carte (€€€). Arrieta 6 | Tel. 915426382 | www.elcafedelaopera.com

Tapas

Tapafans finden im weiten Einzugsbereich um die Plaza de Santa Ana eine schier unendliche Zahl entsprechender Lokale - und natürlich in der 1860 gegründeten Casa Labra (Tetuán 12 | €).

Region: Burgos

La Amarilla

Klein und urig, gute Tapas in der Bar, Restaurant eine Treppe höher. Empfehlenswerte Mittagsmenüs. Tgl. | San Lorenzo 26 | Tel. 947205936 | €

Mesón de los Infantes

Am Ende einer schmalen Gasse, die am Arco de Santa María abgeht. Typisch kastilische Spezialitäten. Tgl. | Corral de los Infantes | Tel. 947205982 | €-€€

Region: A Coruña (La Coruña)

A Cancela

Beliebte Adresse für den kleinen Hunger zwischendurch, Tapas und große Portionen (raciones). Tgl. | Barrera 16 | Tel. 981229471 | €

Pardo

Erlesene regionale Küche, die Feinschmecker als eine der besten in ganz Galicien rühmen. Mo-Abend und So geschl. | Novoa Santos 15 bajo | Tel. 981287178 | €€€

Tapas

Gute Kneipentreffs und Ausgehzonen um die Calle de la Estrella und die Calle de la Franja, außerdem Calle de la Galera, Calle de los Olmos und Calle Barrera.

Region: Oviedo

Casa Fermín

Asturische Traditionsküche mit innovativem Touch, dazu eine gute Weinauswahl. So geschl. | San Francisco 8 | Tel. 985216452 | €€€

Casa Ramón

Ein erschwinglicher Klassiker in der Altstadt. Rustikaler Stil, gut und günstig ist das Tagesmenü. Mo geschl. | Plaza Daoiz y Velarde 1 | Tel. 985201415 | €-€€

RQR

Mitten in der Altstadt, junges Publikum. Tagesmenüs und belegte Brote. In der warmen Jahreszeit stehen Stühle und Tische draußen, ein idealer Platz, um das Leben an sich vorbeiziehen zu lassen. Tgl. | Cimadevilla 16 | Tel. 985203694 | €

Region: Santander

Bodega La Montaña

Äußerst günstige Mittagsmenüs, zentral gelegen. Tgl. | San Fernando 28 | Tel. 942231039 | €

El Puntal

Integriert ins Hotel Real - gediegenes Ambiente, mehrere Menüs, gute Weinkarte und dazu traumhafte Ausblicke. Tgl. | Paseo Pérez Galdós 28 | Tel. 942272550 | €€€

Region: Girona

Albereda

Katalanische Küche, gehobenes Niveau. Mo-Abend und So geschl. | Albereda 9 | Tel. 972226002 | €€€

Tapas

Kneipen und Cafés im Bereich der Rambla de la Llibertat.

Region: León

Catedral

Nahe der Kathedrale, doch kein Touristenschuppen: Hier kommen Einheimische gern zum Tagesmenü hin. Sehr einfach, Zugang etwas versteckt. Tgl. | Mariano Domínguez Berrueta 17 | Tel. 987215918 | €

Nuevo Rácimo de Oro

Mittendrin im sogenannten „Feuchten Viertel“ (Barrio Húmedo), Restaurant und Tapabar. Viele Einheimische. Di-Abend und Mi geschl. | Plaza San Martín 8 | Tel. 987214767 | €-€€

Region: Pamplona

Don Lluis

Gute Tapaauswahl in der Bar, Tagesmenü ein Stock höher im Restaurant. In unmittelbarer Nähe der Plaza del Castillo, auch von Einheimischen stark frequentiert. Tgl. | San Nicolás 1 | Tel. 948221731 | €-€€

Montón

Schmackhafte Hausmannskost, werktags bekommen Sie hier sehr gute Mittagsmenüs zu äußerst günstigem Preis. Mo geschl. | Jarauta 29 | Tel. 948222141 | €

Tapas

Populäre Kneipengassen sind die Calle San Nicolás und die Calle San Gregorio, gute Tapas im Café Roch (Comedias) und im Río (San Nicolás).

Region: Santiago de Compostela

Ó-42

Insbesondere bei den Meeresfrüchten ein Hit. Von den Einheimischen stark frequentiert und auch gut für ein paar Tapas. Tgl. | Rúa do Franco 42 | Tel. 981581009 | €-€€

Toñi Vicente

Galicische Schätze aus Meer und Garten, in edelste Kochkunst verpackt. So geschl. | Avenida Rosalía de Castro 24 | Tel. 981594100 | www.tonivicente.com | €€€

Region: Zaragoza

Goyesco

Ein zuverlässiger Klassiker in der Restaurantszene der Stadt. So geschl. | Manuel Lasala 44 | Tel. 976356870 | €€€

El Patio de Don Julián

Günstige Mittagsmenüs in angenehmem Ambiente. Mo/Di geschl. | Don Teobaldo 8-10 | Tel. 976201738 | €

Region: Alacant (Alicante)

Biomenú

Beliebtes vegetarisches Restaurant mit großer Auswahl, die man sich selbst zusammenstellt. Das Salatbuffet ist der Renner. So geschl. | Navas 17 | Tel. 965213144 | €

Dársena

Hier stimmen Meerblick und Küche, die Reisgerichte sind famos. Tgl. | Marina Deportiva | Muelle de Levante 6 | Tel. 965207589 | €€€

Region: Murcia

Taberna Doña Lola

Traditionsrestaurant, das auch die Einheimischen gerne aufsuchen. So geschl. | Plaza Cristo del Rescate | Tel. 968220096 | €€

Tapas

Auf Häppchensuche bieten sich die Gegenden um die Plaza de las Flores, die Plaza San Juan und die Kathedrale an.

Region: Tarragona

La Puda

Im Fischerviertel El Serrallo werden Fisch und anderes Meeresgetier serviert. Sehr zu empfehlen ist Mo-Fr das mittägliche Tagesmenü. So-Abend geschl. | Muelle Pescadors 25 | Tel. 977211511 | €€

Tapas

Cafés und Kneipen an der Rambla Nova.

Region: Ávila

Hostería Bracamonte

Kastilische Spezialitäten in rustikalem Umfeld. Tgl. | Bracamonte 6 | Tel. 920251280 | €€€

Tapas

Ávila rühmt sich einer breiten Palette an Tapas, Ende Juni bestreiten die Kneipen einen eigenen Tapawettbewerb. Gute Häppchenzonen liegen in der Altstadt im Bereich der Plaza José Tomé und der Plaza Pedro Dávila.

Region: Badajoz

Azcona

Reis- und Fleischgerichte, insbesondere zur Jagdzeit. Mi-Abend und So-Abend geschl. | Avenida Adolfo Díaz Ambrona 36 | Tel. 924272407 | €€€

Los Monteros

Spezialisiert auf die regionale Küche, einfach, doch schmackhaft. Eine feste Institution in Badajoz. Gut auch das Tagesmenü. Tgl. | Plaza de Santo Domingo 8 | Tel. 924221515 | €

Tapas

Zu den beliebten Tapakneipen zählen Almadraba (Jacinta García Hernández 10 | Tel. 924225198 | €), Cervecería 100 Montaditos (Avenida Villanueva 5 | Tel. 924225359 | €) und Tapería El Camino (Dos de Mayo 19 | Tel. 924260262 | €).

Region: Salamanca

Bardo

Viele Fisch- und Fleischgerichte, Salate und Omeletts, Mittagsmenü. Tgl. | Compañía 8 | Tel. 923219089 | €-€€

El Mesón

Typisch kastilische Küche im Herzen der Stadt. So-Abend und Mi geschl. | Plaza del Poeta Iglesias 10 | Tel. 923217222 | €€€

Region: Segovia

Mesón de Cándido

Uriger gehts kaum als in diesem Restaurantklassiker im Schatten des Aquädukts. Die Speiseräume verwinkeln sich über mehrere Ebenen, in Bildergalerien sind illustre Gäste festgehalten, Tradition seit 1884. Kulinarischer Hit ist das Spanferkel. Reservierung empfohlen. Tgl. | Plaza del Azoguejo 5 | Tel. 921425911 | www.mesondecandido.es | €€€

El Portón

Für Gäste mit ausgeprägter Lust auf Fleisch; auch mexikanische Gerichte und Salate. Die Auswahl reicht von Schweinerippchen (costillas de cerdo) bis zum Megakotelett vom Rind (chuletón). Di geschl. | Romero 10 | Tel. 921444506 | €-€€

Region: Toledo

Adolfo

Erlesene, mit viel Sorgfalt zubereitete Gerichte. So-Abend und Mo geschl. | Granada 6 | Tel. 925227321 | €€€

Mesón La Posta

Die gute Küche lässt sich beim Tagesmenü kosten. Zu den Spezialitäten zählt geschmorter Stierschwanz (rabo de toro). Tgl. | Plaza Horno de la Magdalena 3 | Tel. 925211002 | €€

Region: Valladolid

La Goya

Eine der städtischen Traditionsadressen. So-Abend und Mo geschl. | Puente Colgante 79 | Tel. 983355724 | €€€

Tapas

Die klassische Häppchenzone liegt nahe der Plaza Mayor und ist als Zona Correos oder auch als Zona Coca (abgeleitet vom Namen eines alten Kinos) bekannt.