ANZEIGE EIN ANGEBOT DER SAVINGS UNITED GMBH

Beantragen Sie Ihren 15.000 Euro Kredit online

Eine schnelle Bearbeitung und Auszahlung sind dabei selbstverständlich

Sie suchen einen passgenauen 15.000 Euro Kredit? Hier haben Sie die Möglichkeit, nicht nur einen Kredit zu beantragen. Sie können unabhängig, kostenlos und unverbindlich viele verschiedene Angebote miteinander vergleichen und in Ruhe die Vor- und Nachteile gegenüberstellen. Wie das funktioniert? Wir zeigen es Ihnen!



Was ist ein 15.000 Euro Kredit?

Folgt man der klassischen Definition, dann ist der Kredit eine „Übereignung von Geld im Rahmen einer befristeten Gebrauchsüberlassung“. Der Kreditnehmer leiht sich Geld beim Kreditgeber, um damit seine eigene Liquidität herzustellen und das Geld in ein bestimmtes Vorhaben zu investieren. 

Bei einem 15.000 Euro Kredit passiert genau das. Sie als Kreditinteressent suchen nach einem passgenauen Kredit, der im Rahmen einer Gebrauchsüberlassung durch eine Bank, Sparkasse, Volksbank oder Raiffeisenbank beziehungsweise einem privaten Geldgeber zur Verfügung gestellt wird. Sie vereinbaren die zukünftige Tilgung und die Zinsen, die für das Leihen des 15.000 Euro Kredites berechnet werden. Somit handelt es sich bei diesem Kredit in der Regel um einen klassischen Ratenkredit, dessen Kreditsumme Sie in gleichbleibenden monatlichen Raten an den Geldgeber zurückzahlen. Die LaufzeitKonditionenZinsen und den Verwendungszweck vereinbaren Sie individuell mit dem Geldgeber. 

Sie haben mit einem Kreditvergleich die Möglichkeit, verschiedene Angebote der unterschiedlichen Geldgeber gegenüberzustellen und zu schauen, wo Sie das beste Kreditangebot finden. Der online-Kreditrechner ist sehr einfach aufgebaut und hilft Ihnen, anhand Ihrer eigenen Bedürfnisse und der Möglichkeiten des Finanzmarktes nach passenden Angeboten zu suchen. 

Die Voraussetzungen für den 15.000 Euro Kredit

Damit Sie in den Genuss von einem 15.000 Euro Kredit kommen, gilt es, einige Voraussetzungen zu erfüllen. Es gibt allgemeine Voraussetzungen, die zwingend erfüllt werden müssen und es gibt Voraussetzungen, die mitunter variabel sind. Wir möchten diese Voraussetzungen einzeln betrachten.

Allgemeine Voraussetzungen

Zu den allgemeinen Voraussetzungen gehören persönliche und wirtschaftlich Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen. Persönliche Voraussetzungen sind zum Beispiel ein Mindestalter von 18 Jahren. Sie müssen voll geschäftsfähig sein, um einen Kredit beantragen zu können. Außerdem wünschen die Geldgeber, dass Sie in einem festen Arbeitsverhältnis stehen, dass Ihre Schufa-Daten möglichst positiv sind und dass Sie eine Wohnanschrift innerhalb von Deutschland haben. 

Zusätzlich wird für die Rückzahlung des Kredites ein deutsches Bankkonto verlangt. Das Bankkonto ist das Referenzkonto und muss auf den Namen des Kreditnehmers geführt werden. Auf dieses Konto wird die Kreditsumme überwiesen und von diesem Konto werden die monatlichen Raten abbucht. 

Unser Hinweis: Selbstständige und Freiberufler profitieren von einem 15.000 Euro Kredit nur dann, wenn die wirtschaftlichen Verhältnisse das erlauben. Die einzureichenden Unterlagen beziehen sich dann nicht auf das Einkommen, sondern auf die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens. Steuererklärungen und eine aktuelle BWA müssen dafür bereitgestellt werden können.

Erforderliche Unterlagen

Die Bonität muss mithilfe von Unterlagen belegt werden. Es geht dabei um die Einkünfte, die Ausgaben und die sonstigen Verpflichtungen, die der Kreditnehmer hat. 

Zu den erforderlichen Unterlagen gehören unter anderem: 

  • Nachweise zum Einkommen 
  • Kontoauszüge 
  • Nachweise zu den Ausgaben 
  • Unterlagen zu möglichen Sicherheiten in materieller oder finanzieller Form 

Diese Unterlagen müssen entweder in Papierform erbracht werden oder können mit Hilfe von einem Dokumentenupload direkt an den Kreditgeber übermittelt werden. Einige Anbieter halten zusätzlich den Kontoblick bereit. Bei diesem digitalem Kontoblick geht es darum, das Girokonto des Antragstellers zu überprüfen. Damit fällt die Einsendung oder Bereitstellung der erforderlichen Unterlagen weg, da die Bank beim Kontoblick durch den Kontoverlauf sieht, welche Einnahmen, Ausgaben und sonstigen Verpflichtungen bestehen. 

Der SCHUFA-Score 

Der Schufa-Score ist eine wichtige Marke bei der Beantragung von einem 15.000 Euro Kredit. Egal ob es sich um einen Kredit mit einer freien Verwendung oder einem festen Verwendungszweck handelt - ohne eine Schufa-Auskunft und einen positiven Schufa-Score wird die Kreditaufnahme sehr schwierig. 

Es ist zwar immer möglich, dass der Darlehensgeber einen Bürgen oder einen zweiten Antragsteller akzeptiert. Bei einer Kreditsumme von 15.000 Euro muss jedoch immer berücksichtigt werden, dass eine negative Schufa auch Gründe hat. Und wenn diese Gründe in einer Überschuldung oder in offenen Verbindlichkeiten zu finden sind, ist das Ausfallrisiko trotz Bürgen oder zweiten Antragsteller für den Hauptkreditnehmer sehr hoch. Deshalb gibt es Banken, die trotz der zusätzlichen Absicherung durch eine zweite Person den Kredit in Höhe von 15.000 Euro nicht genehmigen. In dem Fall muss eine individuelle Entscheidung abgewartet werden. 

Die besten Voraussetzungen sind immer dann geschaffen, wenn es keinen negativen Schufa-Eintrag gibt. Wenn die Schufa-Daten auf eine gute Zahlungsmoral hinweisen, die ein niedriges Ausfallrisiko in Aussicht stellen und deshalb auch eine unproblematische Rückzahlung des Kredites ermöglichen.

Mögliche Verwendungszwecke für einen 15.000 Euro Kredit

Wird der Kredit zu Konsumzwecken aufgenommen, dann ist der Verwendungszweck ein wichtiger Bestandteil. Sie haben die Möglichkeit, den Kredit mit einer festen Zweckbindung oder ohne feste Zweckbindung und somit mit einer freien Verwendung zu beantragen.

Im Kreditrechner finden Sie im oberen Bereich einen Button, der die Verwendung des Kredites abfragt. Die Verwendungszwecke sind dabei genauso vielschichtig wie das Leben. Egal ob Sie ein Fahrzeug finanzieren, Modernisierungsarbeiten durchführen wollen oder einen Kredit für die Hochzeit suchen. Ob Sie Ihr Kind mit einem Studentenkredit unterstützen wollen, neue Möbel angeschafft werden sollen oder ob Sie eine Umschuldung durchführen möchten. Es gibt viele verschiedene Verwendungszwecke, die für den 15.000 Euro Kredit in Frage kommen.

Überlegen Sie sich vor der Beantragung des Kredites, wofür Sie das Geld verwenden möchten. Haben Sie einen festen Verwendungszweck, der im Kreditrechner genannt wird, dann sollten Sie diesen Verwendungszweck nutzen. Ein Anschaffungswunsch, der mit einer festen Zweckbindung einhergeht, wird von den Geldgebern in vielen Fällen mit einem günstigen Zinssatz belohnt. Denn die Zweckbindung gilt gleichzeitig als Absicherung. Besonders dann, wenn Ihre Investition in einem Bereich getätigt wird, der eine hohe Wertstabilität hat.

Kaufen Sie sich beispielsweise ein Auto, dann ist das Auto die Sicherheit für den Kredit, wenn Sie als Zweckbindung die Finanzierung des Fahrzeuges angegeben haben. Investieren Sie in unterschiedliche Dinge oder möchten Sie die Verwendung nicht mitteilen, haben Sie immer die Möglichkeit, einen Kredit mit freier Verwendung aufzunehmen. Die Bank fragt dann nicht nach, wofür Sie das Geld nutzen. Sie müssen dann im Gegenzug eigenständig Sicherheiten für den Kredit aufbringen. Wird Ihre Bonität nicht als ausreichend eingestuft, bedarf es der Hinzunahme eines Bürgen, eines zweiten Antragstellers oder Sicherheiten, die materieller oder finanzieller Form sind. Auch eine Restschuldversicherung ist dann in vielen Fällen sinnvoll, um die Zahlungsfähigkeit gegenüber der Bank immer aufrechtzuerhalten.

Nicht ohne Kreditvergleich

Der Kreditvergleich ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einem guten Kredit. Wir möchten hier mit Absicht nicht von einem besonders „günstigen Kredit“ reden, sondern von einem Kredit, der zu Ihnen passt.

Mit Sicherheit sind die Zinsen ausschlaggebend für die Kreditaufnahme. Doch ein Kredit bietet mehr als Zinsen. Die Konditionen, die mit dem Kredit einhergehen, müssen ebenfalls passen. Mit einem Kreditvergleich haben Sie die Möglichkeit, nach einem exakt für Sie zugeschnittenen Kredit zu suchen.

Sie geben dafür die Kreditsumme, den möglichen Verwendungszweck und die Laufzeit beziehungsweise die Höhe der monatlichen Rate ein. Der Vergleichsrechner ist dann in der Lage, die Daten auszuwerten und Ihnen Kreditangebote zu präsentieren, die Ihre Kriterien erfüllen. Sie bekommen nicht nur den Nettodarlehensbetrag angezeigt, sondern auch den Gesamtbetrag. Außerdem werden Ihnen alle Eckdaten zum Kredit präsentiert.

Berücksichtigt werden muss hierbei, dass Sie zuerst ein unverbindliches und allgemeines Angebot präsentiert bekommen. Das erkennen Sie daran, dass Ihre persönlichen Daten noch nicht mit in das Angebot eingeflossen sind. Die Zinsen werden noch als Zinsspanne angegeben, so dass Sie sich beim Vergleich zuerst einmal auf den Zweidrittelzins konzentrieren müssen.

Die Angabe zum Zweidrittelzins finden Sie unter dem Angebot. Sie zeigt Ihnen, zu welchen Konditionen zwei Drittel der Kreditnehmer dieses Kreditangebot erhalten haben.

Ohne Kreditvergleich ist es Ihnen nicht möglich, die Vielfalt an Kreditangeboten zu überprüfen. Wenn Sie in Ihrem Ort von Bank zu Bank gehen, erhalten Sie immer nur einzelne Angebote von den Banken, bei denen Sie gerade vorsprechen. Sie benötigen Termine, müssen gegebenenfalls die Abfrage Ihrer Schufa zulassen und sehr viel Zeit einplanen, um den Vergleich durchzuführen. Wenn Sie einen Kreditvergleich im Internet nutzen, haben Sie innerhalb kürzester Zeit viele verschiedene Angebote miteinander verglichen. Ihre Schufa wird dafür nicht abgefragt, Sie müssen keine persönlichen Daten offenlegen, keine Beratungstermine vereinbaren und können ganz individuell und frei entscheiden, ob Sie eines der Angebote annehmen oder nicht.

Vergleichen Sie deshalb immer gründlich, bevor Sie einen Kredit aufnehmen. Egal ob es sich jetzt um diesen 15.000 Euro Kredit handelt oder um jeden anderen Kredit, den Sie eventuell in Zukunft benötigen.

Der Kreditvergleich: In wenigen Schritten zum passenden Kredit

Mit dem Online-Kreditrechner haben Sie in kürzester Zeit den perfekten Kredit gefunden. Wenn Sie dafür Shritt für Schritt vorgehen, sind Sie besonders effizient und können Ihren Wunschkredit schon in Kürze auf dem Konto verbuchen.

Vorhaben planen

Überlegen Sie zuerst, welches Vorhaben Sie mit dem Kredit verbinden und welchen finanziellen Spielraum Sie benötigen. Wie hoch ist Ihr regelmäßiges Einkommen und wie viel Kredit können Sie sich “leisten”?

Beim Thema “leisten” geht es darum, wie Sie den Kredit zurückzahlen können. Es gilt immer, eine Überschuldung zu vermeiden. Unerwartete Ausgaben müssen deshalb ebenso eingeplant werden wie eine Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit, lange Krankheit und andere persönliche Schicksalsschläge, die jeden ereilen können. Bei der Planung der Kreditaufnahme gilt es deshalb, nicht nur den Kreditbetrag genau festzulegen, sondern auch zu schauen, wie der Kredit zurückgezahlt werden kann. Und dafür muss jede einzelne Kreditrate genau geplant werden.

Erstellen Sie im besten Fall eine Haushaltsrechnung, die Ihnen bei der Planung des Kredites hilft. Überlegen Sie auch im Vorfeld, ob sie eine ausreichende Bonität haben und gegebenenfalls eine Restschuldversicherung abschließen wollen. Diese kostet zwar Geld, verbessert jedoch Ihre Kreditchancen und senkt die Zinsen.

Angebote vergleichen

Wenn Sie alle Eckdaten für sich persönlich festgelegt haben, können Sie den Vergleich starten. Geben Sie die Kreditdaten in den Vergleichsrechner ein. Persönliche Daten sind hier noch nicht notwendig. Sie vergleichen anonym, seriös und unverbindlich.

Anhand Ihrer Angaben werden Ihnen Kredite angezeigt, die exakt passen. Sie können alle Angebote in Ruhe anschauen, auswerten und überprüfen. Alle Daten sind so aufbereitet, dass ein einfacher Überblick und Vergleich möglich ist. 

Passendes Angebot auswählen

Sobald Sie sich für ein Angebot entschieden haben, können Sie auf dieses Angebot klicken und dem weiteren Verlauf der Beantragung folgen. Es ist möglich, mehrere Angebote auszuwählen und direkt bei den Banken anzufragen. Dabei obliegt es Ihnen, in welchem Umfang Sie die Überprüfung und Kontrolle der jeweiligen Angebote ausdehnen. Wir empfehlen Ihnen, ruhig mehrere Angebote bei den Banken direkt einzuholen, um sie tatsächlich anhand Ihrer Bonität überprüfen zu lassen. Beachten Sie jedoch, dass unter Umständen die Abfrage der Schufa für die Erstellung eines exakten Angebotes notwendig wird. Ist das der Fall, sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht mehr als zwei oder drei Angebote direkt anfragen, um die Schufa nicht unnötig zu belasten.

Antrag stellen und Kreditvertrag unterschreiben

Wenn Sie ein Angebot gefunden haben, können Sie den Kreditantrag stellen und den Vertrag unterschreiben. Im weiteren Verlauf muss die Legitimierung durchgeführt werden. Da es sich um ein Online-Angebot handelt, muss die Bank sicherstellen, dass Sie als Person auch der tatsächliche Kreditnehmer sind.

Die Legitimierung erfolgt über das Videoident-Verfahren oder über das Postident-Verfahren. Je nachdem, für welche Art von Kredit Sie sich entscheiden. Die meisten Geldgeber bieten beide Optionen für die Legitimierung an. Einige weniger jedoch auch nur das Postident-Verfahren oder das Videoident-Verfahren. Sie sehen in den Angeboten genau, welche Optionen bereitgehalten werden und können sich entsprechend entscheiden. Ist der Vertrag unterzeichnet und die Legitimierung durchgeführt, wird das Geld ausgezahlt.

Geld erhalten

Das Geld wird auf Ihr Girokonto überwiesen. Es ist nicht möglich, den Kreditbetrag auf ein Konto einer dritten Person überweisen zu lassen. Die Geldgeber müssen im Rahmen des Geldwäschegesetzes sowie der Sicherheit immer das Konto des Hauptkreditnehmers bedienen. Von Ihrem Konto werden zudem die monatlichen Raten für den Kredit abgebucht. Ebenfalls eine Sicherheit, die für die Banken aber auch für den Staat sehr wichtig ist.

ZinsenLaufzeit und die monatliche Rate

Wenn Sie sich die unterschiedlichen Kreditangebote anschauen und gleichzeitig mit dem Kreditrechner ein wenig arbeiten, werden Sie feststellen, dass sich die Zinsen, die Laufzeit und die monatliche Rate bei einem 15.000 Euro Kredit sehr variabel gestalten. Diese drei Komponenten hängen miteinander zusammen. Le länger die Laufzeit ist, umso geringer die monatliche Rate für den Kredit aber umso höher die Zinsen. Wählen Sie eine kurze Laufzeit, steigt die monatliche Rate, Sie zahlen in Summe aber weniger Zinsen.

Wir empfehlen Ihnen, beim Vergleich verschiedene Optionen zu testen. Sie haben im Rahmen der Vorüberlegung für den Kredit festgelegt, welche monatliche Rate Sie sich leisten können. Probieren Sie einfach aus, wie sich das Kreditangebot bei der maximalen monatlichen Rate aber auch bei einer geringeren monatlichen Rate präsentiert. Sie können am Gesamtbetrag vom Kredit immer erkennen, welche Kosten insgesamt für den Kredit auf Sie warten. Der Gesamtbetrag muss bei jedem Kreditangebot angegeben werden. Es wird nicht nur der Nettodarlehensbetrag benannt, sondern auch der Betrag, der alle Kosten, Gebühren und Zinsen enthält.

Das müssen Sie beim 15.000 Euro Kredit beachten

Eine Kreditsumme von 15.000 Euro ist ein Betrag, den Sie nicht innerhalb von wenigen Monaten an den Geldgeber zurückzahlen. Der Kredit wird Sie über einen längeren Zeitraum begleiten, sodass Sie die Aufnahme des Kredites und die Rückzahlung sehr genau planen müssen.

Bedenken Sie immer, dass Sie jeden Monat die Kreditrate bedienen müssen. Es ist möglich, kostenlose Sondertilgungen zu vereinbaren, um den Kredit schneller zurückzuzahlen und somit Zinsen zu sparen. Bei einigen Anbietern gibt es auch eine sogenannte Ratenpause, die dann genutzt werden kann, wenn Sie einen Monat den Betrag für die monatliche Rate nicht aufbringen können. Die meisten Verbraucher wählen diese Option, wenn Sie beispielsweise in den Urlaub fahren wollen oder eine ungeplante Ausgabe anstand, die das monatliche Budget eingeschränkt hat.

Beachten Sie zusätzlich, dass eine Kreditabsicherung mit einer Restschuldversicherung in vielen Fällen sinnvoll ist. Versicherungen sind dafür da, um im Falle einer Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder dem Tod des Kreditnehmers die noch offenen Verbindlichkeiten zu übernehmen. Allerdings kostet diese Absicherung auch Geld. Sie verteuert den Kredit und muss deshalb gut ausgewählt werden.

Es ist möglich, die Restschuldversicherung direkt über den Geldgeber abzuschließen. Es empfiehlt sich aber, die Angebote der unterschiedlichen Versicherungen miteinander zu vergleichen, um eine günstige Restschuldversicherung zu finden. Die Restschuldversicherung funktioniert nur für Kreditnehmer, die bei Abschluss des Kredites in einer festen Anstellung sind. Wer bei Abschluss des Kredites Krankengeld bezieht, in Elternzeit oder selbständig ist, profitiert von dieser Versicherung nicht.

Alternativen zum 15.000 Euro Kredit

Jede Kreditaufnahme muss gut überlegt sein. Bei einem 15.000 Euro Kredit muss doppelt überlegt werden. Es ist keine kleine Kreditsumme, sodass hier immer ein Risiko mitschwingt. Alternativen zur Kreditaufnahme sind deshalb gerne gesehen.

Allerdings lassen diese sich nicht in großer Anzahl finden. Es ist eventuell möglich, den Kredit über die Familie aufzunehmen. Wenn man einen privaten Geldgeber innerhalb der Familie findet, der ohne Zinsen und ohne Druck das Geld zur Verfügung stellen kann, dann ist das eine ideale Lösung. Doch auch hier muss immer daran gedacht werden, dass das Geld zurückgezahlt werden muss, da ansonsten der Familienzusammenhalt sehr schnell getrübt ist.

Auch das Sparen ist immer ein toller Tipp, der jedoch vielen Kreditnehmern nicht wirklich weiterhilft, da Investitionen in der Regel nicht auf die lange Bank geschoben werden können. Bausparverträge, die auslaufen oder kapitalbildende Versicherungen sind ebenfalls eine Alternative. Allerdings müssen diese im Vorfeld abgeschlossen worden sein und zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme auch tatsächlich zur Verfügung stehen. Deshalb sind auch diese Optionen nur in sehr seltenen Fällen als tatsächliche Alternative interessant.

Häufig gestellte Fragen zum 15.000 Euro Kredit

Was sind Sondertilgungen?

Es besteht die Möglichkeit, Sondertilgungen beim Kredit vorzunehmen. Sondertilgungen sind zusätzliche Zahlungen, die neben der monatlichen Rate stattfinden. Beispielsweise dann, wenn Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld gezahlt wird, was in den Kredit gegeben werden kann. Durch die Sondertilgungen reduziert sich die Kreditsumme schneller und die Rückzahlung des Kredites ist vorzeitig erledigt. Es werden Zinsen gespart und die Belastung durch den Kredit findet über einen kürzeren Zeitraum statt.

Sondertilgungen müssen immer im Kreditvertrag vereinbart werden. Ist das der Fall, sind sie in den meisten Fällen kostenlos. Werden sie nicht vereinbart, kann es sein, dass der Geldgeber für die Sondertilgung eine Gebühr verlangt.

Was muss bei Krediten für Selbstständige beachtet werden?

Es gibt für Selbstständige aber auch Freiberufler Kreditangebote. Auch rund um einen 15.000 Euro Kredit, der für private Zwecke genutzt wird. Allerdings nicht bei jedem Geldgeber, sodass bereits bei der Suche nach dem passenden Kredit über den Kreditrechner geschaut werden muss, für welche Personengruppe das Kreditangebot geeignet ist.

Selbständige und Freiberufler müssen bei der Kreditbeantragung zusätzliche Unterlagen für die Überprüfung der Bonität einreichen. Sie beziehen kein festes Einkommen, sodass auch keine Einkommensbelege vorhanden sind. Die Geldgeber verlangen deshalb die letzten Steuererklärungen, Kontoauszüge aber auch eine aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung. Der Steuerberater kann hier in vielen Fällen helfen und die Unterlagen zur Verfügung stellen.

Einige Geldgeber verlangen weiterführende Unterlagen. Je nachdem, wie die Bonität und die Absicherung des Kredites dargestellt wird. In vielen Fällen empfiehlt es sich, mit der Bank den Kontakt zu suchen und im Rahmen der Beantragung genau abzusprechen, welche Unterlagen tatsächlich eingereicht werden müssen. So kann jeder Betroffene überlegen, ob er den Kredit aufnehmen möchte oder ob er gegebenenfalls bezüglich der Bonität noch ein wenig nachbessert.

Warum ein Verwendungszweck?

Ein Kredit kann mit Verwendungszweck und ohne Verwendungszweck aufgenommen werden. Der Vorteil bei einer Angabe des Verwendungszwecks liegt darin, dass die Bank den Verwendungszweck als Sicherheit für den Kredit betrachtet. Wenn Sie sich neue Möbel kaufen, dann sind die Möbel die Sicherheit für den Kredit. Gleiches gilt für ein neues Fahrzeug, ein Wochenendgrundstück oder andere Dinge mit Wert.

Es ist nicht verpflichtend, den Verwendungszweck anzugeben. In der Regel lohnt es aber für den Kreditnehmer, da sich die Konditionen für den Kredit dadurch besser präsentieren und in vielen Fällen zusätzliche Sicherheiten nicht benötigt werden.

Was passiert bei negativer Schufa?

Es gibt Millionen Verbraucher in Deutschland, die eine negative Schufa haben. Das passiert und lässt sich leider auch so schnell nicht wieder ausgleichen. Selbst wenn die Schuld beglichen ist, dauert es mindestens zwei Jahre, bis sie auch aus der Schufa wieder verschwindet. Hier muss geschaut werden, dass der Kredit mit Absicherung beantragt wird. Bei einer negativen Schufa muss immer ein zweiter Kreditnehmer vorhanden sein. Manchmal reicht ein Bürge aus. Besser ist aber der zweite Kreditnehmer, da er gleichberechtigter Ansprechpartner für die Banken bei der Rückzahlung des Kredites ist.

Die zweite Person muss zwingend eine durchweg positive Schufa haben. Sie muss ein festes Einkommen beziehen und in der Lage sein, im Notfall den Kredit alleine zurückzuzahlen. All das wird bei der Kreditaufnahme überprüft.

Wenn Sie bereits wissen, dass Sie eine negative Schufa haben, sollten Sie den Kredit direkt mit einem zweiten Antragsteller beantragen. Das spart Zeit und Sie werden nicht direkt für die Kreditaufnahme abgelehnt.


Unsere Partner