Reisetipps Capri

Mit Kindern Capri Teenager ja - Babys nein

Capri hat zwar ein Herz für Kinder, doch das Spiel- und Spaßangebot ist eher dürftig

Felsenbuchten anstelle von Sandstränden, viele Treppen und zum Teil steile, schmale Gassen: Das alles ist nicht unbedingt geeignet für Babys in Kinderwagen und kleinere Kinder. Und: Capri ist kein preiswertes Pflaster. Erst Teenager werden hier froh - vor allem beim Baden.

Region: Ort Capri

Banana-Sport

Schlauchbootspaß: Hier können sich die Kids zu fünft, auf einem aufgeblasenen „Bananen“-Boot sitzend, auf den Wellen ziehen lassen oder zu zweit auf einem Schlauchboot in Motorradform hocken. Die „Bananen“-Fahrt kostet 80 Euro für fünf Personen, die „Moped“-Tour das Gleiche für zwei Personen. | Banana-Sport | Piazza Vittoria 12 | Tel. 0818375188

Rund um die Insel

Kinder, die noch nie auf dem Wasserweg eine Insel erkundet haben, kommen auf Capri voll auf ihre Kosten. Von den 65 Grotten und Höhlen ringsherum kann man viele mit dem Boot aus nächster Nähe bestaunen. Ein etwa zweistündiges Erlebnis für Klein, aber auch Groß! Beim Start an der Hafenmole von Marina Grande fährt man gen Westen. Der erste Halt ist vor einer der berühmtesten Höhlen der Welt: der Blauen Grotte. Diese Abenteuerreise hat dann weitere Höhepunkte (in Fahrtrichtung): z.B. die Grotta degli Spaghetti (so genannt wegen der hinunterhängenden Stalaktiten) und die Grotta dello Smeraldo (Smaragdgrotte), wo das Wasser tatsächlich leuchtend grün schimmert. In der Grotta del Tuono (Donnergrotte) schlagen bei hoher See die Wellen tosend gegen die Felswand. Besonders eindrucksvoll ist die tunnelartige Durchfahrt bei den aus dem Meer herausragenden steilen Faraglioni-Felsen. Wenn es Seegang und Licht ermöglichen, zeigt der Steuermann des Bootes auch die Grotta del Corallo, in der unter der Oberfläche des Meeres die Korallenbänke rötlich aufschimmern. Dann werden die Felsen gewaltig hoch und schroff: Wir sind beim berüchtigten Salto di Tiberio angelangt. Am Leuchtturm vorbei, bei der nördlichsten Inselspitze Punta del Capo, sitzt auf einem flachen Felsen im Meer ein winkender Jüngling aus Bronze: Sein Gruß gilt allen Capri-Besuchern. | Beste Fahrtzeit: Gleich um 9 Uhr früh, bevor die Tagestouristen mit dem Schnellboot vom Festland ankommen | Preis: 14 Euro p. Person | www.capritourism.com

Region: Anacapri

Bagni di Nettuno

„Neptuns Bäder“ heißt die tolle Badeanstalt für Klein und Groß, an Felsen gebaut, nur einen Katzensprung von der Blauen Grotte entfernt. Hier gibt es auch für die ganz Kleinen ein großes Planschbecken (10 x 5 m), mit Meerwasser gefüllt. | Tgl. 9-19 Uhr | Eintritt 12 Euro, Kinder 8 Euro (Liegestuhl inkl.)

Da Gelsomina

Viele kennen dieses rustikale Feinschmeckerlokal in Anacapri, nicht alle wissen aber, dass es im Weingarten daneben einen kleinen, aber feinen, auch für Kinder gut geeigneten Swimmingpool gibt! Hier kann man nach dem Essen einen unbeschwerten Nachmittag bis zum Sonnenuntergang verbringen. | Eintritt inkl. Liegestuhl und Umkleideraum 12 Euro | Via Migliara 72 | Tel. 0818371499

Grotta Azzurra

Für Kinder weitaus aufregender als für Erwachsene. Besonders abenteuerlich, wenn der Bootsmann am Grotteneingang „Hinlegen!“ schreit und dann anfängt zu johlen, um den Echoeffekt in der Wasserhöhle vorzuführen.

San Michele

Von der Orgelempore dieser Kirche aus kann man am besten die Geschichte von Adam und Eva erzählen - und zeigt dabei auf die unzähligen Tiere, die im prachtvollen Majolikafußboden verewigt sind. | Piazza San Nicola | Eintritt 1 Euro