bedeckt München

Reiseführer Potsdam - Potsdams Umgebung:Special Sehenswertes

Low Budg€t

Die Potsdam & Berlin Welcome-Card bietet in beiden Städten freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (ABC-Fahrschein) sowie in über 200 Museen, Freizeiteinrichtungen, Theatern, bei Schiffsfahrten und Stadtführungen Ermäßigungen von 25–50 Prozent. Ein Pocket-Guide, gratis dazugelegt, beschreibt alle Angebote. Die Card in drei Varianten kostet für einen Erwachsenen und bis zu drei Kinder für zwei Tage 20,50 Euro, für vier Tage 27,50 Euround für fünf Tage 37,50 Euro.

Der Eintritt im Filmpark Babelsberg kostet 21 Euro (Kinder 14 Euro). Wer drei Stunden vor Parkschließung kommt, zahlt für das Schnupperticket nur 14 Euro.

Entspannen & Genießen

Pflastermüde? Erschöpft vom Sightseeing? Dann lassen Sie sich verwöhnen, und genießen Sie Streicheleinheiten für Körper und Seele. Im Aqua Spa Jägerallee 20 0331 2740 www.dorint.com Mo–Sa 8–22.30, So 9–22.30 Uhr des Dorint Hotels erwartet Sie eine Wohlfühloase mit Bade- und Saunalandschaft. Innenpool, Tepidarium, Dampfbad, Trockensauna und Fitnessraum sind auch für Nichthotelgäste geöffnet. Entspannende Massagen und Kosmetikbehandlungen sollten Sie vorher telefonisch vereinbaren. Im Float Potsdam Hegelallee 53 0331 2000439 www.float.de tgl. 10.30–22 Uhr schweben Sie schwerelos im Floating-Tank oder Floating-Becken für zwei Personen und erreichen einen Zustand der Tiefenentspannung, muskuläre Verspannungen werden gelöst. Wenn Sie sich anschließend noch eine Wellnessmassage gönnen, ist die Müdigkeit wie weggeblasen, und Sie sind fit für weitere Potsdam-Entdeckungen.

Richtig fit

Joggen auf traumhaften Pfaden: Wer den ganzen Tag durch Museen gezogen ist, sehnt sich nach Bewegung an frischer Luft. Potsdam mit seinen vielen Grünanlagen bietet sich geradezu zum Joggen an. Beliebt ist der Park von Sanssouci. Am günstigsten starten Sie am Grünen Gitter, von der Straßenbahnhaltestelle am Brandenburger Tor oder der Tiefgarage Luisenplatz keine 5 Min. zu Fuß entfernt. Strecken sind viele möglich, ideal ist es, sich südlich zuhalten, da im Park Charlottenhof die wenigsten Besucher sind. Hier kann es richtig zur Sache gehen, Radfahrer und Hunde kommen Ihnen garantiert nicht in die Quere, denn Sie laufen sozusagen auf geschützten Pfaden: Potsdams Parks stehen bekanntlich unter Unescoschutz, und da ist vieles nicht gestattet – joggen aber dürfen Sie!

Weiter zu Kapitel 20

Potsdam liegt für die renommierten Reisejournalisten Kerstin Sucher und Bernd Wurlitzer (www.tourismus-journalisten.de) fast vor der Haustür. Von Berlin aus fahren beide oft in Brandenburgs Landeshauptstadt und ihre wasserreiche Umgebung, bummeln in den Parks, genießen die Kulturangebote und vergessen dabei manchmal, dass sie eigentlich zum Arbeiten und nicht zum Vergnügen hergekommen sind.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite