Slow-Juicer Test bzw. Vergleich 2020: Mit unserer Kaufberatung sowie 9 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Slow-Juicer

Frisch gepresste Säfte enthalten den puren Geschmack der Früchte. Sie unterstützen außerdem eine gesunde Ernährung durch eine hohe Konzentration an Vitaminen, Mineralien und weiteren Nährstoffen. Wollen Sie die Kontrolle über die Inhaltsstoffe behalten und Ihre Gemüse- und Obstsäfte selber machen? Dann ist der Slow-Juicer, auch als Saftpresse bezeichnet, womöglich das passende Gerät für Sie. Mit dem Entsafter pressen Sie die Flüssigkeit langsam und schonend aus den Zutaten. Dank der speziellen Funktionsweise verarbeiten die Geräte beispielsweise Orangen, Äpfel, Birnen sowie Karotten, Rote Beete oder Blattgemüse und Weizengras zu Saft. Die intensiven Geschmäcker und der hohe Nährstoffgehalt gehören zu den entscheidenden Vorteilen dieser Haushaltsgeräte.

In dem folgenden Vergleich stellen wir Ihnen 9 Slow-Juicer ausführlicher vor und beschreiben die Funktionen, die Einstellung und die wesentlichen Extras. Im anschließenden Ratgeber erfahren Sie mehr über die Funktionsweise, die richtige Bedienung und die unterschiedlichen Arten der Slow-Juicer. Sie erhalten Tipps zu wichtigen Kaufkriterien, zur Reinigung der Geräte und einiges mehr. Außerdem beantworten wir häufige Fragen zu den Saftpressen. Abschließend werfen wir einen Blick auf die Portale der Stiftung Warentest und Öko Test auf der Suche nach einem Slow-Juicer-Test und einer Expertenmeinung, die Ihnen die Auswahl erleichtern sollen.

4 spülmaschinentaugliche Slow-Juicer im großen Vergleich

SEVERIN ES 3571 Slow-Juicer
Marke
SEVERIN
Motorleistung
150 Watt
Umdrehungen pro Minute
Keine Angabe
Material
Kunststoff
Fassungsvermögen
1-Liter-Saftbehälter und 1,3-Liter-Tresterbehälter
Tropf-Stopp-Funktion
Spülmaschinentauglich
Rückwärtslauf
BPA-frei
Zubehör
Zwei Siebeinsätze, Frozen-Fruits-Aufsatz, Saftauffangbehälter, Tresterbehälter, Reinigungsbürste
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon84,45€ Ebay79,00€
SEVERIN ES 3569 Slow-Juicer
Marke
SEVERIN
Motorleistung
150 Watt
Umdrehungen pro Minute
Keine Angabe
Material
Kunststoff und Edelstahl
Fassungsvermögen
1-Liter-Saftbehälter und 1,3-Liter-Tresterbehälter
Tropf-Stopp-Funktion
Spülmaschinentauglich
Rückwärtslauf
BPA-frei
Zubehör
Zwei Siebeinsätze, Frozen-Fruits-Aufsatz, Saftauffangbehälter, Tresterbehälter, Reinigungsbürste
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon268,07€ EbayPreis prüfen
Kenwood KAX720PL Slow-Juicer
Marke
Kenwood
Motorleistung
1.000 Watt (Leistung der Küchenmaschine)
Umdrehungen pro Minute
Niedrigdrehzahl-Anschluss ohne genaue Angabe
Material
Kunststoff
Fassungsvermögen
0,4-Liter-Saftbehälter
Tropf-Stopp-Funktion
Spülmaschinentauglich
Rückwärtslauf
BPA-frei
Zubehör
Reinigungsbürste, Stopfer
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon115,00€ Ebay129,99€
Panasonic MJ-L500S Slow-Juicer
Marke
Panasonic
Motorleistung
150 Watt
Umdrehungen pro Minute
45 Umdrehungen in der Minute
Material
Kunststoff und Edelstahl
Fassungsvermögen
980-Milliliter-Saftbehälter und 1,3-Liter-Tresterbehälter
Tropf-Stopp-Funktion
Spülmaschinentauglich
Rückwärtslauf
BPA-frei
Zubehör
Saftauffangbehälter, Tresterbehälter, Rezeptvorschläge, Aufsatz für tiefgefrorene Früchte
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon165,00€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell SEVERIN ES 3571 Slow-Juicer SEVERIN ES 3569 Slow-Juicer Kenwood KAX720PL Slow-Juicer Panasonic MJ-L500S Slow-Juicer
Marke
SEVERIN SEVERIN Kenwood Panasonic
Motorleistung
150 Watt 150 Watt 1.000 Watt (Leistung der Küchenmaschine) 150 Watt
Umdrehungen pro Minute
Keine Angabe Keine Angabe Niedrigdrehzahl-Anschluss ohne genaue Angabe 45 Umdrehungen in der Minute
Material
Kunststoff Kunststoff und Edelstahl Kunststoff Kunststoff und Edelstahl
Fassungsvermögen
1-Liter-Saftbehälter und 1,3-Liter-Tresterbehälter 1-Liter-Saftbehälter und 1,3-Liter-Tresterbehälter 0,4-Liter-Saftbehälter 980-Milliliter-Saftbehälter und 1,3-Liter-Tresterbehälter
Tropf-Stopp-Funktion
Spülmaschinentauglich
Rückwärtslauf
BPA-frei
Zubehör
Zwei Siebeinsätze, Frozen-Fruits-Aufsatz, Saftauffangbehälter, Tresterbehälter, Reinigungsbürste Zwei Siebeinsätze, Frozen-Fruits-Aufsatz, Saftauffangbehälter, Tresterbehälter, Reinigungsbürste Reinigungsbürste, Stopfer Saftauffangbehälter, Tresterbehälter, Rezeptvorschläge, Aufsatz für tiefgefrorene Früchte
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon84,45€ Ebay79,00€ Amazon268,07€ EbayPreis prüfen Amazon115,00€ Ebay129,99€ Amazon165,00€ EbayPreis prüfen

Schauen Sie auch bei diesen Vergleichen rund um nützliche Küchenhelfer vorbei

EntsafterSmoothie-MakerKüchenmaschineAllesschneiderStabmixerHandmixerStandmixerEismaschineKüchenmesser
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. SEVERIN-Slow-Juicer ES 3571 mit Frozen-Fruits-Aufsatz und zwei Siebeinsätzen

Mit dem vertikalen Slow-Juicer verarbeiten Sie laut Hersteller Obst und Gemüse zu erfrischenden und schmackhaften Säften. Das Gerät entsaftet demnach schonend harte und weiche Früchte sowie Gemüse. Dank der niedrigen Drehzahl sollen die Enzyme, Mineralien und Vitamine erhalten bleiben. Der Hersteller verspricht Ihnen eine optimale Ausbeute und eine einfache Bedienung. Blockaden sollen Sie leicht mit der Zurückdrehfunktion beheben können.

Für variable Zubereitungen: Der ES 3571 verfügt neben der Pressschnecke über einen speziellen Frozen-Fruits-Aufsatz. Damit können Sie gefrorene Früchte verarbeiten sowie Sorbet und Eis herstellen. Neben Frucht- und Gemüsesäften stellen Sie mit dem Gerät beispielsweise Marmeladen oder passierte Tomaten für die Pizza her. Dafür verwenden Sie die beiden Siebe. Auf der Verpackung des Slow-Juicers befindet sich ein QR-Code, über den Sie leckere Entsafter-Rezepte abrufen.

Bei der Zubereitung wählen Sie zwischen zwei Siebeinsätzen mit einer feinen und einer groben Maschung. Die Siebe bestehen aus rostfreiem Edelstahl. Alle Teile des Slow-Juicers können Sie auseinandernehmen und wie die Siebe in der Spülmaschine reinigen. Außerdem sollen Sie durch den Tropf-Stopp-Verschluss am Saftauslauf unnötige Kleckereien vermeiden.

Der SEVERIN ES 3571 kommt auf Maße von 22 x 26 x 42 Zentimetern. Der luftgekühlte Motor arbeitet gemäß Hersteller leise mit einer Leistung von 150 Watt. Der breite Einfüllschacht soll Ihnen eine einfache Bedienung sowie die Nutzung aller gängigen Obst- und Gemüsesorten ermöglichen. Die Früchte bewegen Sie bei Bedarf mit einem Druck-Stößel in Richtung Pressschnecke. Der Slow-Entsafter steht der Amazon-Beschreibung zufolge sicher auf rutschfesten Gummifüßen und geht mit einem BPA-freien 1-Liter-Saftauffangbehälter, einem abnehmbaren 1,3-Liter-Tresterbehälter sowie einer Reinigungsbürste in den Versand.

Was ist BPA? Bisphenol A ist eine Chemikalie, die bei der Herstellung von Kunstharzen und Kunststoffen entsteht. BPA soll den Kunststoff härter und belastbarer machen. Gleichzeitig steht BPA im Verdacht, das Hormonsystem des Menschen zu beeinträchtigen. Von daher sollten Sie auf diesen Inhaltsstoff bei Materialien verzichten, die in Kontakt mit Lebensmitteln kommen.

Zusammenfassung

Der ES 3571 von SEVERIN ist für die schonende Entsaftung von Obst und Gemüse geeignet. Der Hersteller verspricht einen hohen Benutzerkomfort und einen intensiven Geschmack der Säfte. Durch den speziellen Frozen-Fruit-Aufsatz können Sie Gefrorenes in den Entsafter geben und Sorbet und Eis selber machen. Die Saftpresse ist mit einem Tropf-Stopp-Verschluss, je einem Saft- und Tresterbehälter und zwei Siebeinsätzen ausgestattet.

FAQ

Kann ich mit dem Slow-Juicer ES 3571 von SEVERIN Himbeeren und Brombeeren verarbeiten?

Ja, ausgehend von der Herstellerwebseite sollten Sie dafür das feine Sieb verwenden, damit die kleineren Kerne nicht im Saft landen.

Wie kann ich den Deckel der Saftpresse lösen?

Amazon-Kundenangaben zufolge befindet sich an der Deckelrückseite ein Schnapphebel, den Sie lösen, indem Sie ihn nach hinten wegdrücken. Danach drehen Sie den Deckel gegen den Uhrzeigersinn, um ihn anzuheben.

Wie gut kommt der Entsafter mit Karotten zurecht?

Gemäß Nutzerantworten bei Amazon können Sie Möhren in den SEVERIN-Slow-Juicer ES 3571 geben, um daraus einen Saft zu pressen.

Ist der Slow-Juicer für Mandelmilch geeignet?

Ja, zahlreiche Nutzer haben es ausprobiert und empfehlen bei Amazon, die Mandeln vorab einzuweichen.

2. Slow-Juicer ES 3569 von SEVERIN mit edelstahlverstärkter Pressschnecke

Der SEVERIN-Slow-Juicer ES 3569 misst 17,2 x 41 x 18 Zentimeter und kommt auf eine Leistung von 150 Watt sowie ein Gewicht von 5,41 Kilogramm. Der Entsafter ist gemäß Amazon-Beschreibung mit einem breiten Einfüllschacht ausgestattet, der zu allen gängigen Obst- und Gemüsesorten passt. Das Gerät ist demnach mit stabilen Gummifüßen ausgestattet, die für einen kippsicheren Halt sorgen. Der Saftauslauf verfügt über einen Tropf-Stopp. Das soll die Entsaftung sauberer machen. Zugleich gibt es eine Reinigungsbürste im Lieferumfang, mit der Sie die Bauteile säubern können.

Pressschnecke mit Edelstahl: Im Inneren der Saftpresse arbeitet eine edelstahlverstärkte Pressschnecke, die laut Hersteller mit einer geringen Drehzahl die Enzyme, Mineralstoffe und Vitamine schont und für eine optimale Saftausbeute sorgt. 

Der ES 3569 verfügt über einen abnehmbaren Tresterbehälter mit 1,3 Litern Fassungsvermögen, einen 1-Liter-Saftbehälter und einen Druckstößel, mit dem Sie die Früchte und das Gemüse in den Entsafter schieben. Der Hersteller verspricht Ihnen eine intuitive Bedienung des Gerätes. Zur Saftpresse erhalten Sie einen Frozen-Fruits-Aufsatz, mit dem Sie Gefrorenes verarbeiten. Außerdem ist der Slow-Juicer mit einem luftgekühlten Motor und einem Edelstahl-Gehäuse ausgestattet.

Was unterscheidet den Zentrifugalentsafter vom Slow-Juicer? Die Entsaftung im Slow-Juicer verläuft langsamer und schonender. Die Zentrifugalentsafter sind kostengünstiger und arbeiten flotter. Dafür sollen die Zutaten mehr Vitamine verlieren, die bei der Saftpresse in einem höheren Anteil im Auffangbehälter landen. Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr über die Vor- und Nachteile der Slow-Juicer.

Zusammenfassung

Der Slow-Juicer verfügt über einen Aufsatz für Gefrorenes, einen abnehmbaren 1,3-Liter-Tresterbehälter, einen Saftbehälter mit einem Liter und Gummifüße. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl und die Pressschnecke ist mit diesem Material verstärkt. Das Gerät ist dem Hersteller zufolge mit einer großen Einfüllöffnung sowie einem Tropf-Stopp ausgestattet und bietet Ihnen eine intuitive Bedienung sowie eine hohe Saftausbeute.

FAQ

Kann ich die beweglichen Teile in der Spülmaschine reinigen?

Ja, die herausnehmbaren Bauteile des ES 3569 Slow-Juicers von SEVERIN sind spülmaschinentauglich. Im Lieferumfang ist eine Reinigungsbürste enthalten, mit der Sie die Pressschnecke und den Innenraum säubern können.

Ist der Slow-Juicer ES 3569 von SEVERIN BPA-frei?

Ja, die Kunststoffe sind frei von Bisphenol A.

Woraus besteht die Saftpresse?

Das Gerät besteht zum Teil aus Edelstahl und aus Kunststoff.

Wie kann ich verhindern, dass sich die langfaserigen Tresterreste festsetzen?

Gemäß Amazon-Kundenangaben soll es helfen, das langfaserige Gemüse wie Staudensellerie in kleine Stücke zu schneiden. So sollen sich die Fasern nicht um die Pressschnecke wickeln und diese blockieren.

3. Kenwood KAX720PL – Slow-Juicer-Aufsatz für die Küchenmaschine

Der KAX720PL ist ein Slow-Juicer-Aufsatz, den Sie mit der Küchenmaschine von Kenwood verwenden. Der graue Aufsatz aus Kunststoff misst 27 × 22 × 27 Zentimeter und kommt auf ein Gesamtgewicht von 2,57 Kilogramm. Alle Teile sind für die Spülmaschine geeignet. Nach Herstellerangaben können Sie über den Niedrigdrehzahl-Anschluss unter anderem Gurken, Zucchini und Karotten entsaften sowie geschälte Zitrusfrüchte verarbeiten.

Demnach stellen Sie zudem Ihre eigene Mandelmilch her, die für Menschen mit einer Laktoseintoleranz eine Alternative zu Kuhmilch ist. Weizengras und Spinat können Sie ebenfalls mit dem Gerät verarbeiten. Der Hersteller empfiehlt Ihnen, das Fruchtfleisch im Tresterbehälter aufzufangen und später zum Beispiel in Kuchen oder Falafel weiterzuverwenden. In diesem Trester sollen noch viele Nährstoffe enthalten sein.

Mit und ohne Adapter: Bedenken Sie, dass Sie für den KAX720PL eine Chef- und kMix-Küchenmaschine von Kenwood benötigen, um den Entsafter ohne Adapter zu benutzen. Kenwood zufolge wurde der niedrige Drehzahlanschluss durch den TWIST-Anschluss verbessert. Sie erkennen diesen an seiner Sechskantform. Zusätzlich gibt es beim Hersteller einen Easy-Fit-Adapter, mit dem Sie alte Zubehörteile mit einer neuen Küchenmaschine verbinden. Der Anschluss befindet sich an der Stirnseite des Motors. Mit den modernen sechskantigen KAX-Anschlüssen können Sie den Entsafter demnach ohne Adapter verwenden.

In den Saftbehälter passen 400 Milliliter. Der gesamte Korpus besteht aus leichtem und lebensmittelechtem Kunststoff. Beim Auslauf kommt ein Tropf-Stopp hinzu, der für eine saubere Entsaftung sorgen soll. Sie bekommen passend zu diesem Entsafteraufsatz vom Kenwood eine Reinigungsbürste, mit der Sie die schwer zugänglichen Stellen erreichen und gründlich reinigen sollen.

Mit dem Kenwood KAX720PL sollen Sie den Saft schonend aus den Früchten und dem Gemüse pressen. Der Hersteller hat bei dem Slow-Juicer nach eigener Aussage den Kontakt der Zutaten zum Luftsauerstoff gesenkt und eine unnötige Erwärmung während der Entsaftung vermieden. Die schonende Pressung verhindert demnach die Oxidation wichtiger Vitamine und Nährstoffe sowie Geschmacksstoffe. Der frische Saft soll intensiver und naturbelassener schmecken.

In welcher Reihenfolge gebe ich das Obst und Gemüse in den Slow-Juicer? Pressen Sie in einem Durchgang Lebensmittel mit viel und wenig Saft, so sollten Sie zunächst die trockenen Lebensmittel entsaften. Nach den trockenen Lebensmitteln können Sie etwas Wasser zum Durchspülen in den Entsafter geben. Mehr zur richtigen Bedienung der Geräte lesen Sie im Ratgeber.

Zusammenfassung

Der KAX720PL von Kenwood ist ein Adapter, den Sie mit allen Chef- und kMix-Küchenmaschinen von Kenwood verbinden können. Der Twist-Anschluss passt demnach für den Niedrigdrehzahlanschluss. Sie erhalten mit dem Gerät einen Saftbehälter mit 400 Millilitern, einen Tropf-Stopp und eine Reinigungsbürste. Mit diesem Slow-Juicer stellen Sie Gemüse-Fruchtsäfte und Mandelmilch selber her und profitieren laut Hersteller von einem frischen und intensiven Geschmack.

FAQ

Wie groß ist die Einfüllöffnung des Slow-Juicers KAX720PL von Kenwood?

Nach Herstellerangaben bei Amazon misst die Öffnung 3 × 4,5 Zentimeter.

Passt der Entsafter auf die Cooking Chef Major?

Ja, Sie benötigen den Adapter KAT 001, um den Kenwood-Slow-Juicer KAX720PL mit diesem Modell zu verbinden. Ausgehend von den Produktfotos befindet sich der Anschluss an der Front der Küchenmaschine.

Wie gut schafft der Slow-Juicer Quitten?

Der Hersteller verweist in den Kundenantworten bei Amazon auf den geringen Flüssigkeitsanteil der Quitten. So sind diese Früchte weniger gut für den Entsafter geeignet.

Muss ich die Äpfel vor der Entsaftung entkernen?

Nein, Amazon-Kundenangaben zufolge reicht es aus, die Äpfel in so kleine Stücke zu schneiden, dass sie durch die Öffnung passen. Das Kerngehäuse müssen Sie nicht entfernen.

4. Panasonic-Slow-Juicer MJ-L500S mit Abstreifer und höherer Saftausbeute

Mit dem Slow-Juicer MJ-L500S von Panasonic bereiten Sie frische Säfte und Gefrorenes sowie Frozen Joghurt und Sorbet zu. Im Lieferumfang ist ein Einsatz für gefrorene Zutaten enthalten. Setzen Sie diesen Einsatz in den Entsafter, geben Sie die gefrorenen Früchte in die Einfüllöffnung und starten Sie das Gerät. Die vertikale Saftpresse verfügt über einen automatisch drehenden Abstreifer, der gemäß Hersteller die Öffnungen des Siebs freihalten soll, um Verstopfungen zu vermeiden. Zusätzlich soll der Tropf-Stopp ein Kleckern und Tropfen verhindern.

Der MJ-L500 bietet Ihnen eine Saftkaraffe mit einem Fassungsvolumen von 980 Millilitern und einen Tresterbehälter, in den bis zu 1.300 Milliliter passen. Dementsprechend gibt es an diesem Entsafter zwei Auslässe für Saft und für den Trester. Zudem verfügt dieses Gerät über Gummifüße und ein solides Gewicht von 4 Kilogramm mit Abmessungen von 43,2 × 18,5 × 17,6 Zentimetern. Panasonic verwendet BPA-freien Kunststoff und installiert am Slow-Juicer einen Schalter für den Rückwärtslauf. Damit können Sie die Pressschnecke bei einer Verstopfung anhalten und zurücklaufen lassen.

Hohe Saftausbeute: Im Inneren des Slow-Juicers befindet sich eine edelstahlverstärkte Pressschnecke. Mit 45 Umdrehungen in der Minute sorgt sie laut Hersteller für eine hohe Effizienz und Qualität und eine entsprechend hohe und qualitativ hochwertige Saftausbeute. Panasonic verspricht Ihnen je nach Obst und Gemüse eine bis zu 100 Prozent höhere Saftausbeute.

Dem Hersteller zufolge können Sie tiefgekühltes Obst und Gemüse beziehungsweise weiche und harte Lebensmittel in die Saftpresse geben und verarbeiten. Sie stellen demnach neben den Saftkreationen kalte Suppen, erfrischendes Eis oder kalorienarme Sorbets her. Werfen Sie bei dieser Gelegenheit einen Blick auf die Hersteller-Seite, dort finden Sie Rezepte und gesunde Cocktails, die Sie mit dem Slow-Juicer zubereiten können.

Rezeptbeispiel: Wie geht der Red Booster? Aus sechs Tomaten, 200 Gramm dunklen Trauben und einem Granatapfel sowie einer Viertel Limette entsteht der Red Booster. Vorab sollten Sie die Lebensmittel waschen und klein schneiden. Lösen Sie die Kerne aus dem Granatapfel, indem Sie die Frucht halbieren und anschließend mit einem Löffel auf die Schale klopfen. In den Kernen des Granatapfels sollen wichtige Mineralstoffe, Vitamin E und Vitamin K, enthalten sein.

Zusammenfassung

Der Slow-Juicer von Panasonic verarbeitet nach Herstellerangaben harte, frische, weiche und gefrorene Früchte sowie Gemüsesorten. Der Entsafter verfügt über einen Tropf-Stopp, einen Aufsatz für Gefrorenes sowie einen Schalter für den Rückwärtslauf. Dank der geringen Drehzahl von 45 Umdrehungen in der Minute soll das Gerät für ein schonendes Pressverfahren sorgen, um mehr Vitamine und Mineralien zu erhalten.

FAQ

Wie wird das Obst und Gemüse im Panasonic-Slow-Juicer MJ-L500S zerkleinert?

Im Inneren presst der Slow-Juicer die Lebensmittel, um ihnen die Restfeuchtigkeit zu entziehen.

Hat der Entsafter eine extragroße Öffnung für Äpfel?

Nein, ausgehend von den Produktfotos gibt es keine Erweiterung der Einfüllöffnung. Sie müssen die Äpfel in kleinere Stücke schneiden, bevor Sie diese in den Slow-Juicer MJ-L500S von Panasonic geben.

Wie lange ist der frisch gepresste Saft haltbar?

Frisch gepresster Saft ist äußerst anfällig, sobald er in Kontakt mit Luftsauerstoff gerät. Im Kühlschrank können Sie die Säfte gemäß Amazon-Kunden bis zu 3 Tage aufbewahren. Besser trinken Sie aber den frischen Saft direkt nach der Pressung.

Landen die Kerne im Saft?

Nein, die festen Bestandteile der Früchte gelangen laut Hersteller in den Tresterbehälter.

Kann ich mit dem Slow-Juicer Mandelmilch herstellen?

Amazon-Kundenangaben zufolge schafft die Pressschnecke die ganzen Mandeln nicht. Sie sollten die Mandeln vorher in Wasser einweichen, um ihre Konsistenz aufzuweichen.

5. Leiser Morpilot Slow-Juicer für Obst und Gemüse

Der Morpilot Slow-Juicer eignet sich dem Hersteller zufolge vor allem zum Entsaften von Obst und Gemüse. Dieses Gerät hat einen Motor mit einer eher niedrigen Drehzahl von 60 Umdrehungen in der Minute. Somit erzeugt das Gerät Morpilot zufolge wenig Reibung und Wärme. Damit soll sich das Gerät im Vergleich zu anderen Modellen dazu eignen, reine Blattsäfte zu extrahieren. Dies sorgt demnach für eine Extraktion eines sehr hohen Maßes an Nährstoffen des Obstes und Gemüses.

Der Entsafter hat einen ruhigen Motor und eine Umkehrfunktion. Zudem sind alle abnehmbaren Teile BPA-frei, hitzebeständig, korrosionsbeständig und antibakteriell. Den Morpilot Slow-Juicer sollen Sie nachts ohne Schwierigkeiten nutzen können. Denn mit einem Schallpegel von 60 Dezibel ist er verhältnismäßig leise. Somit können Sie Ihr Obst und Gemüse demnach mühelos nachts entsaften. Es gibt weiterhin eine Sicherheitsverriegelung und einen Überlastschutz.

Worauf muss ich beim Kauf eines Slow-Juicers achten? Es gibt zahlreiche Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, um das passende Gerät für sich zu finden. In unserem Ratgeber erläutern wir Ihnen wichtige Kaufkriterien wie Leistung, Material, Volumen, Umdrehungszahl, Funktionen und einige mehr.

Zusammenfassung

Der Morpilot Slow-Juicer besteht aus BPA-freien Kunststoffteilen, die Sie auseinanderbauen und in der Spülmaschine reinigen können. Gemäß Hersteller läuft der Motor ruhig bei 60 Dezibel. Das Gerät bietet Ihnen eine schonende Verarbeitung der Zutaten, um möglichst viele Nährstoffe zu erhalten.

FAQ

Enthält der Morpilot Slow-Juicer BPA?

Nein, ausgehend von der Amazon-Produktbeschreibung ist kein Bisphenol in den Kunststoffen enthalten.

Was darf ich in den Entsafter hineingeben?

Laut Hersteller gibt es keinerlei Einschränkungen. Sie können gefrorenes, weiches oder hartes Gemüse und Obst in die Saftpresse geben wie zum Beispiel Ananas, Äpfel, Karotten, Orangen, Erdbeeren, Spinat und Weizengras.

Wie viele Umdrehungen erreicht der Slow-Juicer?

Der Morpilot Slow-Juicer arbeitet mit maximal 60 Umdrehungen in der Minute.

Kann ich hartes Gemüse und Obst entsaften?

Ja, nach Angaben des Herstellers ist dies möglich.

6. Homever-Slow-Juicer ARM-520 mit One-Touch-Schalter und Spiralsystem

Der Slow-Juicer ARM-520 von Homever arbeitet dem Hersteller zufolge mit einem effizienten Spiralsystem für eine höhere Saftausbeute. Mit 80 Umdrehungen in der Minute bleibt demnach ein Höchstmaß an Nährstoffen erhalten. In wenigen Minuten sollen Sie Obst und Gemüse extrahieren und können bei Bedarf Eiswürfel hinzufügen. Der Slow-Juicer arbeitet mit unter 60 Dezibel. An dem Gerät befinden sich ein One-Touch-Schalter sowie ein Sicherheitsschloss. Das soll Ihnen gemäß Homever die Montage- und Demontage erleichtern. Dank der Reverse-Funktion können Sie die Pressschnecke auf Knopfdruck zurückfahren, um Verstopfungen zu vermeiden beziehungsweise zu beseitigen.

Aufgerüstetes Spiralsystem: Die horizontale Saftpresse ist laut Hersteller mit einem siebenteiligen hocheffizienten Spiralsystem ausgestattet, das für eine gründliche Entsaftung sorgt und die Saftausbeute erhöht. Demnach separiert, extrahiert, presst, bricht und schneidet die Pressschnecke die Lebensmittel sorgsam und langsam. Die höchste Ausbeute verspricht Homever bei Orangen, Äpfeln, Weizengras und Sellerie.

Alle abnehmbaren Bauteile bestehen aus BPA-freiem Tritan-Kunststoff. Im Lieferumfang ist eine passende Reinigungsbürste enthalten, mit der Sie den Siebeinsatz und die schwer zugänglichen Bauteile säubern. Der ARM-520 arbeitet mit einer Leistung von 150 Watt und mit bis zu 80 Umdrehungen in der Minute. Er wiegt 4,66 Kilogramm und soll über die notwendige Stabilität für harte Lebensmittel verfügen. Wie in der Produktbeschreibung zu sehen ist, geben Sie die Früchte und das Gemüse oben in die Einfüllöffnung und schieben mit dem Stößel die Lebensmittel in Richtung Pressschnecke. Saft und Trester gelangen jeweils in die bereitstehenden Behälter.

Was ist besser: Horizontaler oder vertikaler Slow-Juicer? Das kommt auf Ihre Bedürfnisse und die von Ihnen hauptsächlich verwendeten Zutaten an. So entstehen aufgrund der Bauweise bei einem horizontalen Entsafter in der Regel feinere Säfte mit weniger Fruchtfleisch. Bei vertikalen Slow-Juicern ist oftmals die Einfüllöffnung größer, sodass Sie weniger vorschneiden müssen. Weitere Unterschiede der beiden Gerätearten haben wir für Sie im Ratgeber zusammengestellt. 

Zusammenfassung

Beim Slow-Juicer von Homever ist eine horizontale Pressschnecke mit einem Siebeinsatz und einem 150-Watt-Motor kombiniert. Der Entsafter besteht aus BPA-freiem Kunststoff und lässt sich mit einer Reinigungsbürste säubern. Laut Hersteller erreicht das siebenteilige Spiralsystem eine hohe Saftausbeute. Der One-Touch-Schalter und das Sicherheitsschloss sollen Ihnen einen leichten Zusammenbau des Gerätes ermöglichen.

FAQ

Darf ich die verschmutzten Teile in den Geschirrspüler geben?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge sind die abnehmbaren Teil des Slow-Juicers ARM-520 von Homever spülmaschinenfest.

Kann ich den Homever-Slow-Juicer ARM-520 für die Zubereitung von Sojamilch und Mandelmilch verwenden?

Ja, ausgehend von den Nutzerantworten bei Amazon können Sie die Nüsse verarbeiten. Sie sollten diese in Wasser einweichen, um der Pressschnecke die Arbeit zu erleichtern.

Wie kann ich das Sieb am besten saubermachen?

Sie bekommen laut Amazon-Beschreibung eine Reinigungsbürste, die sich für die Säuberung des Siebeinsatzes eignet. Reinigen Sie das Sieb am besten direkt nach Entsaftung. Andernfalls trocknen die Reste an.

Muss ich die Orangen vor der Entsaftung schälen?

Ja, Sie sollten die Schale entfernen, bevor Sie die Früchte in die Saftpresse geben.

Kann ich mit diesem Entsafter Stangensellerie verarbeiten?

Ja, gemäß Amazon-Kunden können Sie dieses Gemüse entsaften. Sie sollten es vorher in kleine Stücke schneiden, damit sich die Fasern nicht in der Presse verheddern.

7. Philips HR1945/80 Slow-Juicer ohne Sieb – mit Technologie für mehr Nährstoffe

Der Slow-Juicer HR1945/80 von Philips arbeitet mit einer patentierten Technologie, um Obst und Gemüse sowie eingeweichte Nüsse schonend zu entsaften. Die innenliegende Schnecke übernimmt die Kaltpressung des Saftes. Beim Entsaftungsprozess soll weniger Luft in den Saft gelangen, was die Nährstoffe schont. Vitamin C, Vitamin B und Vitamin K gelten als sauerstoffempfindliche Vitamine, die für den intensiven und natürlichen Geschmack sorgen. Philips verspricht eine verbesserte Aufnahme des Provitamins A, der sogenannten Carotinoide. Die Schneckenpresse zersetzt die Carotinoide auf Mikroebene und macht sie dem Hersteller zufolge für den Körper besser zugänglich.

Mit Micro-Mastication-Technologie für mehr Nährstoffe: Gemüse und Obst bestehen aus unzähligen Zellen, in denen Vitamine, Saft und lebenswichtige Nährstoffe enthalten sind. Philips hat die Micro-Mastication-Technologie entwickelt, um diese Zellen zu öffnen und das Maximum aus den Zutaten herauszuholen. Der Hersteller verspricht Ihnen, dass dadurch bis zu 90 Prozent aller Nährstoffe aus den Zutaten in Ihren Saft gelangen.

Gemäß Hersteller können Sie mit der Saftpresse weiches Obst, hartes Gemüse sowie stärkehaltige Zutaten wie Bananen oder Mangos verarbeiten. Mischen Sie Salatblätter und Gemüse dazu, um den Gehalt an Ballaststoffen zu erhöhen. Der Slow-Juicer verfügt über eine 35 × 70 Millimeter große Einfüllöffnung, die Ihnen laut Hersteller die Vorbereitung vereinfacht. Sie entsaften Ihre Zutaten direkt ins Glas. Der Trester wird von einem 1-Liter-Behälter aufgefangen.

Das sind weitere interessante Features des Gerätes:

  1. Dank der Vorreinigungsfunktion sollen Sie den letzten Tropfen Saft aus dem Gerät holen und es gleichzeitig von innen reinigen.
  2. Der Slow-Juicer ist mit einem sieblosen Design ausgestattet. Stattdessen entfernt ein Filter die nicht gewünschten Teile aus dem Saft.
  3. Am Auslauf der horizontalen Saftpresse befindet sich ein Tropf-Stopp, der die Arbeitsfläche sauber halten soll – Knopf am Saftausguss drücken und das Herausfließen des Saftes unterbrechen

Sie können den Entsafter auseinander bauen und die Teile unter fließendem Wasser abspülen. Den Filter reinigen Sie nach Herstellerangaben sehr einfach. Philips hat den Einzelteilen zudem eine runde Form gegeben und verzichtet auf scharfe Kanten, damit sich darin keine Fasern verfangen. Die Bauteile können Sie wahlweise in der Spülmaschine reinigen.

Mit Rezepten und App: Zu diesem Slow-Juicer bekommen Sie ein digitales Rezeptbuch sowie eine Healthy Drink App. Von Ihrem Smartphone wählen Sie eine Rezeptur aus und informieren sich über den Nährstoffgehalt der Zutaten. Zu den beliebtesten Rezepten gehören Mandelmilch, grüner Kickstart mit Petersilie und Babyspinat sowie ein Sorbet aus Wassermelone, geschälten Orangen und Tomaten.

Mit einer Breite von 11 Zentimetern ist der Slow-Juicer ein kompaktes Haushaltsgerät, das nicht zu viel Platz auf der Arbeitsfläche einnehmen und wenig Stauraum benötigen sollte. Zudem ist das Gerät 40 Zentimeter hoch und 31 Zentimeter lang. Nach getaner Arbeit können Sie den Entsafter auseinanderbauen und die kleinen abnehmbaren Teile im Tresterbehälter aufbewahren.

Zusammenfassung

Der Philips HR1945/80 ist dem Hersteller zufolge ein platzsparender Entsafter mit einer extragroßen Einfüllöffnung und einer patentierten Micro-Masticating-Technologie, wodurch demnach 90 Prozent der Zutaten im Glas landen. Passend zu diesem Haushaltsgerät bekommen Sie ein Rezeptbuch und eine App. In diesem Sow Juicer ist kein innenliegendes Sieb enthalten, was die Reinigung vereinfachen soll. Weitere Features sind die Vorreinigungsfunktion und der Tropf-Stopp.

FAQ

Ist die Saftpresse für Staudensellerie geeignet?

Nein, laut Herstellerantwort bei Amazon enthält der Sellerie für diesen Entsafter zu viele Fasern.

Mit welcher Leistung arbeitet das Gerät?

Die Saftpresse verfügt über einen 200-Watt-Motor.

Wie kann ich Orangen entsaften?

Nach Amazon-Kundenangaben sollten Sie die Orangen schälen und in Fruchtspalten schneiden, bevor Sie die Früchte in die Einfüllöffnung des Slow-Juicers HR1945/80 von Philips geben.

Wie viel passt in den Saftbehälter?

Entsprechend der Beschreibung bei Amazon fasst der Behälter einen Liter.

Wie ist die Textur des Saftes aus dem Philips-Slow-Juicer HR1945/80?

Gemäß Datenblatt ist der Saft vollmundig und dickflüssig.

8. Leiser Slow-Juicer von Monzana mit XXL-Öffnung und hoher Saftausbeute

Der Monzana-Slow-Juicer verfügt über einen 500 Watt starken Motor mit 60 Umdrehungen in der Minute. Der Hersteller verspricht Ihnen ein schonendes Pressverfahren. Demnach entsteht weniger Wärme und Mineralstoffe sowie Vitamine bleiben erhalten. Das Gerät ist mit einer Einfüllöffnung mit einem Durchmesser von 8,1 Zentimetern ausgestattet. Sie können laut Hersteller einige Gemüsearten im Ganzen hineingeben und müssen diese nicht klein schneiden. Dank des leistungsstarken Motors sollen Sie mit der Saftpresse härteres Obst und Gemüse wie Äpfel und Karotten verarbeiten.

Hohe Saftausbeute und angenehme Lautstärke: Das massive Presswerk arbeitet mit einem speziellen Mikrosieb aus Edelstahl für eine bessere Saftausbeute. Gleichzeitig entsaftet der Slow-Juicer dem Hersteller zufolge angenehm leise mit einer Lautstärke von weniger als 65 Dezibel.

Die vertikale Saftpresse verfügt über eine Tropf-Stopp-Funktion mit einem Gummiverschluss. Dadurch soll der Saft nicht ungewollt aus der Öffnung laufen. Zudem ist in der Amazon-Beschreibung von einem hochwertigen und massiven Presswerk sowie einer praktischen Umkehrfunktion die Rede. Der Entsafter hat zwei Auffangbehälter aus lebensmittelechtem Kunststoff. Er kommt auf Abmessungen von 26 × 18 × 50 Zentimetern.

Was kann ich mit dem Slow-Juicer herstellen? Zuerst einmal sind die Geräte zur Herstellung von frischen Säften gedacht. Dazu verwenden Sie verschiedenste Obst- und Gemüsesorten sowie Blattgemüse, von denen wir Ihnen im Ratgeber einige beispielhaft aufzählen. Mit manchen Modellen stellen Sie außerdem Smoothies, Eis, Sorbets, Mandelmilch oder Nussbutter her. 

Zusammenfassung

Der Slow-Juicer von Monzana entsaftet Ihre Zutaten mit einem 500 Watt starken Motor bei 60 Umdrehungen in der Minute. Die Saftpresse arbeitet mit einer Lautstärke von weniger als 65 Dezibel. In dem Entsafter ist ein Mikrosieb enthalten, das gemäß Hersteller die Saftausbeute verbessern soll. Außerdem verfügt das Gerät demnach über eine extra große Einfüllöffnung und einen Tropf-Stopp.

FAQ

Wie lange darf der Slow-Juicer von Monzana ohne Unterbrechung laufen?

Amazon-Kundenangaben zufolge sollte dieser Entsafter maximal 20 Minuten am Stück laufen, um den Motor nicht zu überfordern.

Kann ich Orangen, Zitronen und Limetten pressen?

Ja, laut Nutzerantworten bei Amazon dürfte es bei den Zitrusfrüchten keine Probleme geben. Sie sollten aber vorher die Schale entfernen, da in ihr viele Bitterstoffe enthalten sind.

Woraus besteht das Gefäß?

Es ist aus Kunststoff gefertigt.

Kann ich mit diesem Entsafter Ingwer entsaften?

Ja, das ist gemäß Amazon-Kunden möglich.

9. Aicok-Slow-Juicer AMR-521 mit verbessertem Spiralsystem und Rückwärtslauf

Der Slow-Juicer soll AICOK zufolge die Saftausbeute erhöhen und die Oxidation minimieren. Die Schnecke presst Ihr Obst und Gemüse gemäß Amazon-Beschreibung, ohne zu viel Reibung und Hitze zu erzeugen. Dies sorgt demnach für bis zu 90 Prozent mehr Nährstoffe. Zudem verspricht Ihnen der Hersteller eine perfekte Trennung des Tresters vom Saft. Das Gerät bleibt in der Arbeitslautstärke unter 60 Dezibel. Alle Kunststoffteile lassen sich auseinander bauen und in der Spülmaschine reinigen. Vom Hersteller erhalten Sie eine dreijährige Garantie für den AMR-521.

Mehrteiliges Spiralsystem: Das verbesserte Spiralsystem sorgt laut Hersteller für eine gründliche und schonende Nährstoff-Extraktion. Durch die sieben Segmente öffnet der Slow-Juicer die Zellstrukturen des Pressgutes. Das bedeutet demnach eine maximale Saftausbeute bei einer minimalen Oxidation. Die 80 Umdrehungen in der Minute sollen dafür sorgen, dass wenig Sauerstoff in den Saft gerät. Hitze würde die Mikronährstoffe und Vitamine schädigen und Sauerstoff die Oxidation fördern.

Die Saftpresse misst 34,7 x 30 x 16,5 Zentimeter bei einem Gewicht von 3,4 Kilogramm. Sobald Sie den Start-Button drücken, soll der Motor 3 Sekunden später mit der Arbeit beginnen. AICOK verspricht einen klaren Saft mit wenig Fruchtfleisch. Sie verarbeiten demnach mit der Saftpresse weiche, harte und gefrorene Lebensmittel und das Gerät soll mit großen, gefrorenen Früchten, Gemüse und Eis zurechtkommen. In der Amazon-Beschreibung wird empfohlen, den Entsafter nicht länger als 20 Minuten am Stück laufen lassen. Dies könnte den Motor beeinträchtigen.

Sie können die Pressspirale rückwärts laufen lassen, um verkeilte Fruchtstücke zu lösen. Faserige Lebensmittel wie Staudensellerie sollten Sie zuvor in kleinere Stücke schneiden, damit sich die Fasern nicht um die Spirale wickeln können. Dieser Entsafter soll aus wenigen Bauteilen bestehen, die Sie unter fließendem Wasser oder in der Spülmaschine reinigen können. Ausgenommen davon ist natürlich die Motoreinheit.

Kann ich die abnehmbaren Teile eines Slow-Juicers in den Geschirrspüler geben? Das ist bei jedem Modell unterschiedlich und wird vom Hersteller in der Bedienungsanleitung angegeben. Ansonsten reinigen Sie die Teile unter fließendem Wasser mit der meist mitgelieferten Reinigungsbürste. Weitere Tipps zur Reinigung Ihres Slow-Juicers finden Sie im Ratgeber. 

Zusammenfassung

Laut AICOK ist dieser Slow-Juicer AMR-521 für viele Arten von Pressgut geeignet. Die horizontale Saftpresse entsaftet mit einem siebenteiligen Spiralsystem, das die Zellstrukturen erschließen und durch 80 Umdrehungen in der Minute einen hohen Nährstoffgehalt bewahren soll. Zugleich verspricht der Hersteller eine hohe Saftausbeute, einen leisen Motor und einen klaren Saft.

FAQ

Ist der Kunststoff des Slow-Juicers AMR-521 von AICOK frei von BPA?

Ja, gemäß Amazon-Beschreibung enthält der Entsafter kein Bisphenol A.

Kann ich die Presskammer auseinander nehmen?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge lässt sich der Entsafter auseinanderbauen. So können Sie die Teile besser reinigen und die Rückstände gründlich entfernen.

Wie groß ist die Einfüllöffnung der Saftpresse?

In den Nutzerantworten bei Amazon finden sich leichte Abweichungen. Die Einfüllöffnung misst demnach ungefähr 4,1 x 4,5 Zentimeter.

Mit wie vielen Umdrehungen presst der Entsafter?

Der AICOK-Slow-Juicer AMR-521 schafft 80 Umdrehungen in der Minute.

Was ist ein Slow-Juicer?

Slow-Juicer TestMit einem Slow-Juicer beziehungsweise einer Saftpresse pressen Sie Obst und Gemüse schonend und gründlich. Das soll für sehr nährstoffreiche Säfte sorgen.

Diese enthalten laut vieler Hersteller im Vergleich zu den meisten konventionellen Fertigsäften mehr Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe und pflanzliche Zusatzstoffe. Ein ausschlaggebendes Merkmal von Slow-Juicern ist die geringe Wattzahl und eine niedrige Umdrehungszahl. Das hat zugleich Einfluss auf die Lautstärke und die Dauer der Entsaftung.

Wie funktioniert ein Slow-Juicer?

Es handelt sich um einen langsam drehenden Entsafter, der im Gegensatz zu Zentrifugalentsaftern mit niedrigeren Drehzahlen arbeitet. Bei dem Slow-Juicer ist die Pressschnecke vertikal oder horizontal angeordnet. Die Geräte entsaften Gemüse und Obst durch die Drehung der Pressschnecke. Die Lebensmittel werden gequetscht, was häufig zu quietschenden Geräuschen führt.

Anschließend zerkleinert die Saftpresse das Pressgut, um es in den Einfüllschacht zu transportieren. Sie dürfen Äpfel mit Schale und Gehäuse in die Entsafter geben und weiches Gemüse in größeren Stücken. Die meisten Slow-Juicer sind in der Lage, chlorophyllhaltiges Pressgut ebenso gut zu verarbeiten wie Blattgemüse.

Bitte merken!Schritt-für-Schritt-Anleitung – Bedienung des Slow-Juicers

  1. Schneiden Sie das Obst und Gemüse in kleinere Stücke. Je nach Gerät müssen Sie es vorher entsteinen oder Stiele und ähnliche Teile entfernen. Manche Zutaten sollten Sie zudem schälen.
  2. Füllen Sie das Pressgut durch die Öffnung in den Entsafter.
  3. Betätigen Sie den Start-Knopf.
  4. Der Slow-Juicer zerkleinert nun Ihre Zutaten, indem die Pressschnecke das Pressgut zerdrückt.
  5. Der fertige Saft läuft in den Behälter oder ein bereitstehendes Glas und das trockene Fruchtfleisch landet im Tresterbehälter.

Ist bei den Slow-Entsaftern mit der Pressschnecke ein Schneidwerkzeug kombiniert, zerteilen sie das Gemüse und Obst in kleinere Teile und drehen sie anschließend durch die Presse. Einige vertikale Entsafter verfügen über zwei Pressschnecken. Danach landen Saft und Trester in zwei Behältnissen. Gute Geräte kommen auf eine Umdrehungszahl von unter 100 Umdrehungen in der Minute. Dadurch gelangt weniger Sauerstoff in den Saft, der die Inhaltsstoffe zerstören würde und die Oxidation vorantreibt.

Was ist Trester? Das sind die Reste, die nach der Pressung vom Obst und Gemüse übrig bleiben. Dazu gehören Schale, Gehäuse und die nicht essbaren Bestandteile, denen sehr viel Feuchtigkeit entzogen wurde.

Wann macht der Kauf eines Slow-Juicers Sinn?

Keine Frage: Zu einer gesunden Ernährung gehören frisches Obst und Gemüse. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten Sie fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu sich nehmen. Mittlerweile gibt es internationale Studien, denen diese Vorgabe nicht mehr ausreicht. Die Forscher um Dr. Dagfinn Aune vom Imperial College London empfehlen beispielsweise bis zu 10 Portionen am Tag, was etwa 800 Gramm Obst und Gemüse entspricht.

Wem es nicht leicht fällt, diese Maßgaben einzuhalten, für den ist der Slow-Juicer eine geeignete Alternative. Denn da Sie für die Saftproduktion relativ viel Obst und Gemüse benötigen, ist der Nährstoffanteil entsprechend hoch. Mit einer Saftpresse haben Sie die Chance, Ihre Säfte ganz nach Ihrem Geschmack und den vorhandenen Vorräten selbst herzustellen.

Die zentrale Botschaft lautet: Täglich mindestens 5 Portionen Gemüse und Obst essen (3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst). Das entspricht täglich rund 400 g Gemüse (z. B. 200 g gegartes Gemüse und 200 g Rohkost/Salat) und etwa 250 g Obst. Das Maß für eine Portion ist die eigene Hand. Daraus ergeben sich Mengen, die zu Alter und zur Körpergröße passen.Deutsche Gesellschaft für Ernährung, DGE

Vor allem geschmacklich überzeugen die frisch gepressten Obst- und Gemüsesäfte viele Saft-Fans. In der industriellen Herstellung gehen viele wichtige Inhaltsstoffe und damit natürliche Aromen verloren, ob durch die Beimengung von Sauerstoff in den Saft oder durch hohe Temperaturen. Zudem fehlt Ihnen die Kontrolle, wie der Hersteller seine Zutaten behandelt und welche Zusatzstoffe im Saft landen. Wer sich mit dem Slow-Juicer etwas Zeit nimmt, kann sich mit wertvollen Nährstoffen versorgen und genießt einen leckeren Drink.

Was sind die Vor- und Nachteile des Slow-Juicers?

Slow-Juicer VergleichDer Slow-Juicer presst den Saft langsamer als ein Zentrifugalentsafter. Bei der Entsaftung entsteht keinerlei Hitze, die die enthaltenen Pflanzenstoffe und Enzyme gefährden könnte. Dadurch dauert der Vorgang länger.

Ein Slow-Juicer braucht nach 30 Minuten meist eine Pause, um abzukühlen. Preislich ergeben sich ebenfalls Unterschiede zu den gewöhnlichen Zentrifugalentsaftern, die oftmals günstiger sind.

Saftpressen bewältigen nahezu jede Zutat und kommen mit fast allem Gemüse und Obst zurecht. Die Geräte verarbeiten sowohl harte als auch weiche sowie faserreiche Zutaten. In den Säften bleiben die Mineralstoffe und Vitamine weitgehend erhalten. Zugleich punkten die Säfte mit einem natürlichen Aroma und einer intensiven und appetitlichen Farbe. Wer etwas Geduld mitbringt, trinkt den gesündesten Saft. Denn je länger die Pressschnecke für die Verarbeitung von Obst und Gemüse benötigt, desto hochwertiger fällt in der Regel der Saft aus.

Vorteile & Nachteile:

  • Hoher Nährstoffgehalt
  • Schonendes Verarbeitung
  • Intensiver, natürlicher Geschmack
  • Für Gemüse, Obst, Blattgemüse und Nüsse geeignet
  • Trester mit hohem Nährstoffgehalt
  • Einfache Reinigung – spülmaschinengeeignet
  • Kaltpressung durch langsame Umdrehungen
  • Weniger Hitze und Oxidation
  • Zum Teil hoher Kaufpreis
  • Entsaftung nimmt mehr Zeit in Anspruch
  • Frisch gepresste Säfte mit relativ kurzer Haltbarkeit

Welche Slow-Juicer-Arten gibt es?

Verschiedene VariantenEin grundlegender Unterschied besteht zwischen den Slow-Juicern in vertikaler oder in horizontaler Ausrichtung der Pressschnecke. Bei der vertikalen Bauweise ist die Pressschnecke senkrecht in den Entsafter verbaut. Das Pressgut rotiert von oben nach unten. Allein durch die Drehung der Schnecke transportiert der Entsafter das Pressgut in der horizontalen Lage.

Daraus sollen feinere Säfte mit weniger Fruchtfleisch im Vergleich zur vertikalen Saftpresse entstehen. Wollen Sie mit Ihrem Entsafter Weizengras und Blattgemüse verarbeiten, sollten Sie sich für ein Gerät mit einer horizontalen Pressschnecke entscheiden.

  1. Der horizontale Slow-Juicer: Die horizontal angeordnete Pressschnecke ist in der Regel größer und benötigt mehr Raum. Das wirkt sich auf die Einfüllöffnung aus, die oftmals kleiner ausfällt. Zudem dauert die Pressung meist länger. Einige Geräte lassen sich schwerer reinigen als die vertikalen Modelle. Der horizontale Slow-Juicer lohnt sich, wenn Sie Weizengras, Blattgemüse und Kräuter verarbeiten wollen. Möchten Sie wenig Fruchtfleisch im Saft haben und wünschen sich feinere Säfte, ist der horizontale Slow-Juicer ebenfalls die geeignete Wahl.
  2. Der vertikale Slow-Juicer: In einer vertikalen Saftpresse sitzt die Pressschnecke senkrecht. Das macht sich in einem kompakten Aufbau und einem Slow-Juicer bemerkbar, der in kleine Küchen passt. Im Vergleich mit den horizontalen Modellen verarbeiten die Geräte Obst und Gemüse schneller. Sie bringen die Lebensmittel leichter in eine größere Einfüllöffnung und kommen schneller voran. Die Säfte aus diesem Slow-Juicer enthalten oftmals mehr Fruchtfleisch und sind dickflüssiger. Zudem können Sie in diesen Geräten faserige Lebensmittel weniger gut verarbeiten.

Was sollte ich beim Kauf der Slow-Juicer beachten?

BestellungDie Slow-Juicer bringen unterschiedliche Eigenschaften mit. Mit einem hochwertigen Modell können Sie dank zusätzlichem Zubehör beispielsweise Püree, Sorbet oder Nussmus herstellen. Kontrollieren Sie vor der ersten Benutzung die Standfestigkeit und einen vorhandenen Tropfschutz. Verfügt das Gerät über eine große Einfüllöffnung, müssen Sie das Pressgut vorher nicht oder weniger klein schneiden.

Bei vielen Modellen gibt es eine Return-Taste, mit der Sie die Pressschnecke zurückdrehen, wenn sie bei sperrigen Stücken blockiert. Die guten Slow-Juicer holen das Maximum aus Obst und Gemüse heraus, was an dem Trester im Auffangbehälter deutlich wird: Je trockener dieser ist, desto mehr Saft wurde produziert. So erreichen Sie mit diesem Entsafter meist bessere Ergebnisse in der Saftausbeute. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Sie zusammengestellt:

  • Pressschnecken: Zumeist haben die günstigen Slow-Juicer nur eine Pressschnecke, einige Entsafter sind mit zwei davon ausgestattet. Wenn Sie sich feinere Säfte und eine höhere Saftausbeute wünschen, kann ein Gerät mit zwei Schrauben und einer entsprechend höheren Leistung für Sie sinnvoll sein. Doch auch günstigere Saftpressen bieten Ihnen je nach Modell eine gute Saftkonsistenz und -menge. Hinzu kommt, dass Sie mit nur einer Pressschnecke einen teilweise deutlich geringeren Reinigungsaufwand haben.
  • Leistung: Die meisten Slow-Juicer kommen in der Leistung auf 150 bis 250 Watt. Die geringere Leistung der Saftpressen wirkt sich positiv aus, denn sie steht für eine schonende Entsaftung.
  • Umdrehungszahl: Eine niedrigere Leistung geht mit einer ebenso geringeren Umdrehungszahl einher. Sie pressen einen hochwertigen Saft mit allen Nährstoffen bei Umdrehungszahlen von 40 bis 50 Umdrehungen in der Minute.
  • Material: Das Gehäuse der meisten Slow-Juicer besteht aus Kunststoff, bei hochwertigen und teureren Saftpressen wird oftmals Edelstahl verwendet. Die Materialien wirken sich aber nicht maßgeblich auf das Ergebnis aus. Kunststoff ist im Vergleich zu Edelstahl leichter, aber anfälliger was Schäden oder Brüche anbelangt. Andere Pressen bestehen aus Acrylglas, das optisch hochwertig wirkt. Wichtig ist, dass die Bauteile, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, aus BPA-freiem Kunststoff bestehen. So verhindern Sie, dass ungewünschte Schadstoffe in den Saft gelangen. Manche Pressschnecken sind zudem edelstahlverstärkt.
  • Volumen: Wie viel Saft wollen Sie auf einmal produzieren? Die gewünschte Saftmenge steht in Verbindung mit der Größe der Behälter und der Häufigkeit, mit der Sie diese leeren und umfüllen. Meist verfügen die mitgelieferten Saftbehälter über ein Fassungsvermögen von 1 bis 1,5 Litern. Diese Menge sollte für den privaten Verbrauch ausreichen. Außerdem erhalten Sie in der Regel einen Tresterbehälter mit einem ähnlichen Volumen. Die Behältnisse bestehen häufig aus Kunststoff. Stilvoller sind diejenigen aus Glas, die meist mit einem höheren Kaufpreis einhergehen.
  • Der beste Slow-JuicerMaße: Wenn Sie den Entsafter regelmäßig einsetzen, sollten Sie dem Gerät einen festen Platz auf der Arbeitsplatte zukommen lassen. Überprüfen Sie vor dem Kauf die Maße und gleichen Sie diese mit dem Platz ab, der in Ihrer Küche bleibt.
  • Gewicht: Das Gewicht eines Slow-Juicers sagt etwas über seine Standfestigkeit aus. So sollte die Saftpresse zwischen 4 und 8 Kilogramm auf die Waage bringen, um Ihnen einen guten Halt zu bieten. Wer seinen Slow-Juicer mit auf Reisen nimmt, sollte sich für ein kompaktes Modell mit einem geringeren Gewicht entscheiden.
  • Garantie: Je nach Hersteller bekommen Sie eine 2- bis 5-jährige Garantie auf herstellerbedingte Defekte, zu denen zum Beispiel die Schneidwerkzeuge und der Motor gehören. Kommt es in dieser Zeit zu einem Schaden, sorgt der Hersteller für Ersatz. Sie können davon ausgehen, dass mit einer längeren Garantie eine ebenso lange Haltbarkeit verbunden ist.
  • Funktionen: Die Ausstattung der Slow-Juicer sowie die Extras unterstützen Sie im Alltag – zum Beispiel bei der Reinigung. Mit einer speziellen Reinigungsbürste kommen Sie an die schwer zugänglichen Teile. Mit einem Stößel schieben Sie Obst und Gemüse komfortabel und ohne schmutzige Finger in Richtung Pressschnecke. Was tun Sie bei einer Verstopfung? Gibt es eine Rückwärtslauffunktion? Manche Saftpressen sind mit mehreren Geschwindigkeitsstufen ausgestattet, die Ihnen mehr Flexibilität beim Entsaften bieten sollen. Einige Slow-Juicer liefern Rezeptideen und Tipps, wie Sie die Säfte herstellen können.
Ist das Obst sehr weich, lässt es sich meist nur mühevoll entsaften. Das innenliegende Mikrosieb verstopft leichter und es gelangt nur Fruchtmus in das Glas. Die Saftausbeute nimmt deutlich ab und die Säfte werden dicker und trüber. Einige Hersteller versprechen Ihnen dagegen, dass ihre Geräte solche Zutaten bewältigen. Möglicherweise helfen Ihnen die Erfahrungen und Rezensionen anderer Nutzer weiter.

Praktisches Zubehör und einige Eigenschaften der Slow-Juicer in der Übersicht

Zubehör/EigenschaftBeschreibung
Abnehmbares NetzteilKönnen Sie das Netzkabel abnehmen, lässt sich das Gerät leichter im Küchenschrank verstauen. Zugleich können Sie ein beschädigtes Kabel austauschen.
SpülmaschinenfestViele Slow-Juicer lassen sich auseinander nehmen und in der Spülmaschine reinigen. Zumeist bestehen die Bauteile aus Kunststoff.
Tropf-StoppDurch den Tropf-Stopper tropfen die Säfte nicht aus dem Slow Juicer. Das sorgt für einen sauberen Arbeitsplatz und verursacht weniger Arbeit in der Reinigung.
ReinigungsbürsteDie Entsaftung ist eine klebrige Angelegenheit, die nicht spurlos an den Slow-Juicern vorbeigeht. Bei einigen Entsaftern gibt es eine Reinigungsbürste, mit der Sie die innenliegenden Teile leichter erreichen.
Verschiedene Einsätze und SiebeBei manchen Saftpressen erhalten Sie weitere Einsätze und unterschiedliche Siebe, mit denen Sie beispielsweise Sorbets, Eis, Marmeladen oder passierte Tomaten herstellen können.

Gibt es Alternativen zum Slow-Juicer?

Der Markt der Slow-Juicer wächst unaufhörlich, was an dem wachsenden Wunsch liegt, sich gesünder und nachhaltiger zu ernähren. Wenn Sie Ihren Saft selber herstellen, behalten Sie die Kontrolle über die Inhaltsstoffe und die Verarbeitung. Im Vergleich zum Slow-Juicer kommen die folgenden Alternativen zum Einsatz:

  • Dampfentsafter: Diese speziellen Geräte bestehen aus drei Teilen – dem Fruchtkorb und zwei Behältern. Füllen Sie in den unteren Behälter Wasser ein. Sobald das Wasser in dem unteren Behälter heiß wird, steigt der Wasserdampf auf und die Hitze bringt die Pflanzenzellen zum Platzen. In diesem Prozess entsteht der Saft. Sie können mit diesem Entsafter große Mengen Obst und Gemüse verarbeiten, was sich anbietet, wenn Sie aus vielen Äpfeln oder Birnen Saft herstellen wollen. Im Vergleich zu Saftpressen ist der Verlust an Nährstoffen und Vitaminen höher. Dafür bringen die Säfte eine längere Haltbarkeit mit.
  • Zitruspresse: Die platzsparenden Entsafter verfügen über einen Kegel, der nach oben spitz zuläuft. Mit der Zitruspresse können Sie nicht alles verarbeiten, sondern – wie es der Name vermuten lässt – vorwiegend Zitrusfrüchte.
  • Zentrifugalentsafter: Diese Entsafter arbeiten mit einer Reibscheibe, die mithilfe hoher Umdrehungszahlen das Obst und Gemüse zerkleinert. Ein Sieb filtert das Fruchtfleisch und die Kerne heraus. Die festen Bestandteile bleiben im Gerät zurück. Zumeist arbeiten Zentrifugalentsafter schneller, weshalb zum Beispiel Gastronomiebetriebe auf diese Geräte zurückgreifen. Häufig sind die Zentrifugen außerdem günstiger als die Slow-Juicer. Gleichzeitig verarbeiten die Modelle oft nur schnittfestes Obst und Gemüse. Mit zähem oder faserigem Gemüse haben sie ihre Probleme.

Wie reinige ich den Slow-Juicer?

Slow-Juicer bestellenIm besten Fall können Sie die Saftpresse auseinandernehmen und reinigen. Die am Mikrosieb zurückgebliebenen kleineren Schwebteilchen entfernen Sie am besten unter fließendem Wasser mit einer Reinigungsbürste. Im Vergleich zu Kunststoff sind die Gehäuseteile aus Edelstahl als hochwertiger zu bewerten. In der Reinigung ergeben sich aber kaum Unterschiede. Dennoch sollten Sie zuerst einmal die Reinigungs-Empfehlungen des jeweiligen Herstellers lesen. Nachfolgend erhalten Sie weitere praktische Tipps, die Ihnen bei der Reinigung der Slow-Juicer helfen:

  1. Ziehen Sie den Stecker und trennen Sie den Entsafter vom Netzstrom. Greifen Sie niemals in die sich noch bewegende Pressschnecke.
  2. Zerlegen Sie den Slow-Juicer in seine Teile.
  3. Die Bauteile eignen sich oftmals für die Spülmaschine. Schauen Sie vorab in die Bedienungsanleitung.
  4. Sind die Teile nicht spülmaschinenfest, säubern Sie diese unter lauwarmem Wasser.
  5. Reinigen Sie mit einer Bürste die schwer erreichbaren Teile und das Sieb gründlich.
  6. Verfügt der Slow-Juicer über eine verschließbare Vorrichtung beziehungsweise einen Tropf-Stopp, können Sie einfach Wasser durch den Entsafter laufen lassen. Dadurch lösen sich bereits viele Reste, sodass Ihnen die anschließende Reinigung wesentlich leichter fällt. Diese Funktion wird häufig in der Gebrauchsanweisung erläutert.

Wo kann ich einen Slow-Juicer kaufen?

Slow-Juicer bekommen Sie im Einzelhandel, in Elektrofachmärkten oder in der Haushaltsabteilung eines Kaufhauses. Zeitweise sind die Elektrogeräte in einigen Supermärkten im Angebot. Im Netz können Sie die beliebten Marken der Saftpressen in wenigen Klicks vergleichen. Stellen Sie beispielsweise die Leistung, das Fassungsvermögen, die Arbeitsgeschwindigkeit und die Preise gegenüber.

Was kosten Slow-Juicer? Beim Slow-Juicer handelt es sich um ein kompaktes Haushaltsgerät, das im Preis über den meisten anderen Entsaftern liegt. Je nachdem, mit wie vielen Extras die Saftpresse ausgestattet ist, steigt der Kaufpreis zum Beispiel für ein Gerät mit Reverse- beziehungsweise Zurückdrehfunktion und zwei Pressschnecken. Wollen Sie eher selten Saft zubereiten, sollte ein günstigeres Einsteigergerät ausreichen. Wenn Sie sich jeden Morgen frisch einen Saft pressen, ist eine stabilere Saftpresse empfehlenswert, die den hohen Belastungen gerecht wird. Achten Sie zudem auf eine einfache Bedienung und Reinigung. Meist macht sich ein hochwertiges Gerät in einem höheren Kaufpreis bemerkbar.

FAQ – die häufigsten Fragen und Antworten zum Slow-Juicer

Fragezeichen1. Welches Obst und Gemüse kann ich entsaften?

Mit einer Saftpresse können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Entscheiden Sie sich für die Sorten, die einen hohen Flüssigkeitsgehalt mitbringen. Außerdem bewältigen viele Slow-Juicer auch faserreiche Zutaten wie Sellerie oder Blattgemüse und grüne Blätter, zu denen beispielsweise Spinat, Salat, Weizen- und Gerstengras oder Wildkräuter gehören. Die folgenden Obst- und Gemüsesorten lassen sich gut entsaften:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Gurken
  • Möhren
  • Rote Beete
  • Melonen
  • Ananas
  • Weintrauben
  • Limetten
  • Kiwis
  • Beeren
  • Orangen
Mit diesen Zutaten klappt es nicht immer: Weniger geeignet für viele Slow-Juicer sind stärkehaltiges Obst und Gemüse, zu denen zum Beispiel Mango, Papaya und Bananen gehören. Sie sollten diese Lebensmittel lieber zu einem Smoothie pürieren.

2. Muss ich das Obst und Gemüse vorbehandeln?

Zwar erledigen die Slow-Juicer den Großteil der Arbeit, dennoch kommen Sie um ein Mindestmaß an Vorarbeit nicht herum. So sollten Sie Obst und Gemüse gründlich reinigen – vor allen Dingen, wenn es aus konventionellem Anbau stammt. In Abhängigkeit von der Größe der Einfüllöffnung zerkleinern Sie die Zutaten. Blattgemüse sollten Sie gründlicher zerkleinern, damit sich die Blätter nicht um die Schrauben wickeln. Bei Birnen und Äpfeln steht es Ihnen frei, das Kerngehäuse zu entfernen.

Das gilt auch für die Schale. Beispielsweise können Sie Melonen, Gurken und Äpfel mit Schale in die Saftpresse geben. Es gibt einige Gemüse- und Obstsorten, die Sie schälen sollten. So können die Schalen vieler Zitrusfrüchte die Magenschleimhaut reizen und Sie sollten diese entfernen. Vorher schälen müssen Sie außerdem beispielsweise Mangos, Kiwis und Ananas. Die kleinen Zweige an Beeren und Trauben sollten Sie ebenfalls besser nicht mit in den Slow-Juicer geben.

Besser Bio: Wollen Sie das Obst oder Gemüse mit Schale verarbeiten, sollten Sie sich für Lebensmittel mit dem Bio-Zertifikat entscheiden. So gehen Sie sicher, dass möglichst keine Pestizide oder andere Chemikalien in Ihren Saft gelangen.

3. Wie schnell kann ich Gemüse und Obst entsaften?

Es kommt auf den Härtegrad der Zutaten und die Umdrehungszahlen an, wie lange das Gerät für die Saftproduktion braucht. In den meisten Fällen arbeitet die Presse 2 bis 5 Minuten für ein großes Glas.

4. Wie lange darf der Slow-Juicer am Stück laufen?

Die meisten Geräte dürfen maximal 20 bis 30 Minuten ohne Unterbrechung laufen. Danach muss das Gerät abkühlen. Andernfalls kann es zu einer Motorüberhitzung kommen. In der Gebrauchsanweisung der Hersteller finden Sie Angaben, wie lange Sie den Slow-Juicer einsetzen, bevor er abkühlen muss. Halten Sie sich an diese Vorgaben.

5. Wie lange sind die frisch gepressten Säfte haltbar?

Sie sollten den frisch gepressten Saft am besten sofort trinken. Sobald Obst und Früchte mit Sauerstoff in Berührung kommen, setzt die Oxidation ein und es gehen die ersten Nährstoffe verloren. Entsaften Sie das Obst und Gemüse und trinken Sie im Anschluss den frisch gepressten Saft. Laut Hersteller hält sich der Saft bis zu 90 Minuten im offenen Glas und bis zu 3 Tage zugedeckt im Kühlschrank. Wer nach einem länger haltbaren Saft sucht, sollte sich einen Dampfentsafter zulegen. Damit können Sie größere Mengen Saft länger haltbar machen.

Einfrieren ist die schonendste Form der Konservierung, die sich besonders für rohgepresste, reine Fruchtsäfte anbietet, die uns aber schnell an die Grenzen der Tiefkühlkapazitäten bringt. Dosen oder Folienbeutel, die sich wunderbar in ausgeschnittenen Tetrapacks frosten lassen, eignen sich besonders. Der Vorteil des Einfrierens von selbst hergestelltem Saft ist, dass auf die Keimabtötung durch Erhitzen verzichtet werden kann. Gefroren sind Säfte 12-16 Monate haltbar.Livona, Bio-Blog

6. Was kann ich mit dem Trester machen?

Die Reste aus der Presse landen im Tresterbehälter. Im Trester sind viele wertvolle Nährstoffe enthalten. Sie können damit zum Beispiel Saucen, Suppen oder Salate aufwerten. Mischen Sie etwas Trester in den Brot- oder in den Kuchenteig. Aus Gurkentrester stellen Sie eine Gesichtsmaske her.

Slow-Juicer kaufen7. Was kann ich im Slow-Juicer herstellen?

Das Hauptaugenmerk liegt auf der Saftproduktion. Sie können den Entsafter je nach Modell außerdem einsetzen, um passierte Tomaten, Saucen, Suppen, Marmelade, Fruchtschorlen oder Shots herzustellen. Einige Geräte verfügen über ein grobes Sieb, mit dem Sie Smoothies selber machen. Mithilfe spezieller Aufsätze bereiten Sie zum Beispiel Eiscreme oder Sorbet zu. Mit einigen Slow-Juicern können Sie zudem Nussbutter und Mandelmilch herstellen.

8. Ist Entsaften teurer?

Günstig können Sie einen hochwertigen Saft aus Bio-Produkten leider nicht herstellen. Nicht unterschätzen sollten Sie die Mengen, die Sie in den Slow-Juicer geben, um eine Flasche oder ein großes Glas Saft zu erhalten. Im Vergleich zu den meisten Saftläden, in denen ein Kunststoffbecher mit frisch gepresstem O-Saft nicht unter 5 Euro zu bekommen ist, ist die heimische Saftbar deutlich günstiger. Im Vergleich zu Fertigsäften ist die Saftherstellung dagegen um einiges teurer.

9. Slow-Saft versus Smoothie – was ist besser?

Beim frisch gepressten Saft landet „nur“ die Flüssigkeit im Glas, während Sie beim Smoothie die ganze Frucht verarbeiten. Bei der Saftverarbeitung bleibt der Trester in einem Behältnis übrig. Diesen können Sie in anderen Gerichten und Rezepten unterbringen wie Kuchenteig, Müsli, Brot oder Gemüsebratlinge. Beim Smoothie bleiben keine Reste übrig.

Doch wer gewinnt im Gesundheitsvergleich? Eine eindeutige Aussage dazu ist nicht zu finden. Die Nährstoffdichte ist in einem Saft höher, denn die Flüssigkeit wird im Vergleich aus mehr Gemüse und Obst gepresst. Beide Varianten liefern Ihnen einen natürlichen und intensiven Geschmack. Es gibt einige Kombinationen wie Karotte, Apfel und Ingwer, die aus dem Slow-Juicer besser schmecken sollen als aus dem Mixer.

Mehr Ballaststoffe und nahezu natürliche Nährstoff-Kombination: In einem Smoothie aus Obst, Gemüse und eventuell grünen Blättern sind sättigende und verdauungsfördernde Ballaststoffe enthalten. Die Vitamine werden teilweise durch das Pürieren weiter beeinflusst oder aufgespalten. Dennoch sollten Ihnen Smoothies eine gute und weitgehend natürlich gebliebene Kombination aus allen in den genutzten Zutaten enthaltenen Nährstoffen bieten, während diese im Saft isoliert und zum Teil im Trester verblieben sind.

10. Wie kann ich Mandelmilch mit dem Slow-Juicer selber machen?

Zunächst sollten Sie die Mandeln schälen und in Wasser einweichen. Lassen Sie die Mandeln für mindestens 36 Stunden im Wasser liegen und stellen Sie diese in den Kühlschrank. Danach entnehmen Sie die Mandeln und das Wasser mit einer Küchenkelle und füllen die Mischung in den Slow-Juicer.

Drücken Sie vorsichtig mit dem Stopfer nach und geben Sie der Saftpresse Zeit für die Verarbeitung. Schließlich ist die Mandel eine harte Nuss, die von der Pressschnecke erst einmal geknackt werden muss. Im Anschluss können Sie die Mandelmilch mit einem Mixer aufschäumen. Den Trester können Sie ebenfalls weiterverwenden und mit Puderzucker verkneten. Dadurch erhalten Sie eine Art Marzipan.

Weitere praktische Tipps für die Juice-Bar zuhause

  • Wichtig!Neben der Entscheidung für einen Entsafter ist die Qualität der Lebensmittel entscheidend für den Geschmack. Verwenden Sie Obst oder Gemüse mit einem hohen Volumen und Flüssigkeitsgehalt. So hat eine Banane weniger Flüssigkeit als eine Orange oder ein Apfel.
  • Wer den maximalen Gesundheitsvorteil aus dem Saft herausholen möchte, entsaftet nicht nur süße Obstsorten. Der hohe Fruchtzuckeranteil stellt die Vitamine, Nährstoffe und Enzyme in den Schatten. Wie wäre es, einen Teil der süßen Obstsorten zum Beispiel durch Grünkohl, Gartenkräuter, Babyspinat oder Petersilie zu ersetzen? Ingwer und Minze schmecken erfrischend in Kombination mit süßen Früchten.
  • Kombinieren Sie etwa 80 Prozent Gemüse, Gemüsefrüchte wie Gurken sowie grüne Blätter wie Spinat und Salat mit etwa 20 Prozent süßen Früchten. So sollten Geschmack und Fruchtzuckeranteil harmonieren.
  • Der Anteil an stärkereichem Gemüse sollte möglichst niedrig sein beziehungsweise ganz vermieden werden. Denn Stärke im Saft kann zu Verdauungsproblemen führen. Sie können sich zudem angewöhnen, den Saft in dem Fall zu „kauen“ – also noch etwas im Mund zu bewegen, bevor Sie in herunterschlucken.
  • Für den frisch gepressten Saft sollten Sie auf Bio-Obst und Gemüse zurückgreifen. Erdbeeren, Äpfel, Gurken, Tomaten und andere konventionell angebaute Sorten sind häufig mit Pestiziden belastet.
  • Kaufen Sie das Obst und Gemüse saisonal bei einem Bioladen, einem kleineren Händler oder auf dem Wochenmarkt.
Tipp: Damit Sie weniger fruchtzuckerhaltige Zutaten verwenden, können Sie sich die Vorliebe für einen weniger süßen Geschmack jederzeit antrainieren – das ist oftmals Gewohnheitssache. Später entscheiden Sie sich womöglich häufiger für die herberen und dezenteren Geschmacksrichtungen und tun noch mehr für Ihre Gesundheit – beispielsweise mit gesunden Bitterstoffen.

Gibt es einen Slow-Juicer Test bei der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltIm Jahr 2013 testeten die Experten der Stiftung Warentest 15 elektrische Entsafter. Die Geräte kosteten damals zwischen 36 und 600 Euro und schnitten zwischen „Gut“ und „Mangelhaft“ ab. Unterschiede ergaben sich in der Saftausbeute, in der Reinigung und im Gebrauch. Außerdem stellte sich heraus, dass Saftpressen leiser als Zentrifugalentsafter arbeiten und dass die Konsistenz des Saftes aus Slow-Juicern homogener ist. Gleichzeitig sind zentrifugale Geräte um einiges preisgünstiger als Slow-Juicer.

Eine bekannte Marke holte das Optimum aus den Früchten und dem Gemüse. Vier Geräte konnten im Dauertest nicht überzeugen, teilweise erlitten sie nach 8 Betriebsstunden einen Motorschaden. Gegen ein kleines Entgelt rufen Sie hier den Test von Slow-Juicern beziehungsweise Entsaftern ab.

Auch die Tester des dänischen Partnermagazins Taenk suchten nach der besten Saftpresse. Die Entsafter mussten fünf verschiedene Säfte herstellen. Neben der Entsafterleistung bei Granatäpfeln, Roter Beete und Orangen sowie Äpfeln standen auch die Reinigung und Bedienung auf dem Prüfstand. Darüber hinaus haben die dänischen Tester die Lautstärke und den Stromverbrauch überprüft. Lesen Sie hier mehr Informationen dazu.

Auf diesen Seiten finden Sie weitere Informationen der Experten der Stiftung Warentest zu Limonaden, Saft und Smoothies. Es gibt einen Test von 24 Apfelschorlen, von 16 roten Fruchtsäften und 19 Standmixern. Zudem hat die Stiftung Warentest zahlreiche Orangensäfte sowie koffeinhaltige Getränke untersucht.

Hat Öko Test einen Slow-Juicer-Test durchgeführt?

Leider gibt es zum aktuellen Zeitpunkt keinen Slow-Juicer-Test bei Öko Test. Dabei stellt die Entsaftung und Herstellung eigener Frucht- und Gemüsesäfte eine ökologisch nachhaltige Alternative zum Kauf der Fertigprodukte dar. Da wäre es interessant zu erfahren, wie ausdauernd und gründlich die Slow-Juicer im Praxistest arbeiten und wie lange die Geräte durchhalten. Sobald wir einen Entsafter-Test entdecken, berichten wir darüber.

Weiterführende Links zum Thema Slow-Juicer

Slow-Juicer Vergleich 2020: Finden Sie Ihren besten Slow-Juicer

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. SEVERIN ES 3571 Slow-Juicer 04/2020 84,45€ Zum Angebot
2. SEVERIN ES 3569 Slow-Juicer 04/2020 268,07€ Zum Angebot
3. Kenwood KAX720PL Slow-Juicer 04/2020 115,00€ Zum Angebot
4. Panasonic MJ-L500S Slow-Juicer 04/2020 165,00€ Zum Angebot
5. Morpilot Slow Juicer 06/2020 69,99€ Zum Angebot
6. Homever ARM-520 Slow-Juicer 06/2020 85,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • SEVERIN ES 3571 Slow-Juicer