Desktop-PC Test bzw. Vergleich 2021: Mit unserer Kaufberatung sowie 10 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Desktop-PC

Sie brauchen einen leistungsstarken Computer oder einen kostengünstigen PC für Ihre Büro-Arbeiten? Dann werden Sie im Bereich der Desktop-PCs schnell fündig. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Leistungsklassen. Egal ob für aktuelle Computerspiele mit hohen Grafik-Anforderungen, anspruchsvolle Bildbearbeitungsprogramme oder für einfache Office-Anwendungen und das reine Surfen im Internet – für alle Nutzungsabsichten gibt es den passenden Desktop-PC. Bei vergleichbarer Leistung sind diese Geräte preislich günstiger als Notebooks.

Um Ihnen einen ersten Überblick über das Angebot an Desktop-PCs zu verschaffen, haben wir 10 Modelle für Sie verglichen und klären Sie über die wichtigsten Eigenschaften jedes einzelnen Modells auf. Sie erfahren in unserem Ratgeber, wie ein Desktop-PC funktioniert, welche Arten es gibt und was Sie beachten sollten, wenn Sie ein solches Gerät kaufen wollen. Danach beantworten wir Ihnen eine Reihe von häufig gestellten Fragen und verraten Ihnen, ob es einen interessanten Desktop-PC-Test der Stiftung Warentest oder von Öko Test gibt.

4 verschiedene Desktop-PCs im großen Vergleich

Shinobee Desktop-PC
Hersteller
Shinobee
Prozessor
Intel Quad Core Celeron J1900 4 x 2 Gigahertz
Grafikkarte
Intel HD Graphics
Arbeitsspeicher
8 Gigabyte DDR3
Festplatte
500-Gigabyte-HDD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Gewicht
5,62 Kilogramm
Abmessungen
44,2 x 41,2 x 21,8 Zentimeter - inklusive Verpackung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Memory PC Desktop-PC
Hersteller
Memory PC
Prozessor
Intel i5-7500 4 x 3,4 Gigahertz
Grafikkarte
Intel HD 630 Grafik
Arbeitsspeicher
8 Gigabyte DDR4
Festplatte
240-Gigabyte-SSD-Festplatte, 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Gewicht
Keine Angabe
Abmessungen
42,5 x 20,0 x 41,0 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen
Systemtreff Multimedia Desktop-PC
Hersteller
Systemtreff
Prozessor
AMD A10-8750 4 x 3,8 Gigahertz
Grafikkarte
AMD / Radeon R7
Arbeitsspeicher
8 Gigabyte DDR4
Festplatte
500-Gigabyte-HDD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Gewicht
6 Kilogramm
Abmessungen
48,0 x 24,0 x 52,0 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon390,90€ EbayPreis prüfen
Ankermann Work Business Office Happy Day Desktop-PC
Hersteller
Ankermann
Prozessor
AMD FX-4300 4 x 3,8 Gigahertz
Grafikkarte
MSI GeForce GT 710
Arbeitsspeicher
8 Gigabyte DDR3
Festplatte
1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte, 240-Gigabyte-SSD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Gewicht
7,82 Kilogramm - inklusive Verpackung
Abmessungen
40,5 x 37,5 x 17,5 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon479,00€ EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Shinobee Desktop-PC Memory PC Desktop-PC Systemtreff Multimedia Desktop-PC Ankermann Work Business Office Happy Day Desktop-PC
Hersteller
Shinobee Memory PC Systemtreff Ankermann
Prozessor
Intel Quad Core Celeron J1900 4 x 2 Gigahertz Intel i5-7500 4 x 3,4 Gigahertz AMD A10-8750 4 x 3,8 Gigahertz AMD FX-4300 4 x 3,8 Gigahertz
Grafikkarte
Intel HD Graphics Intel HD 630 Grafik AMD / Radeon R7 MSI GeForce GT 710
Arbeitsspeicher
8 Gigabyte DDR3 8 Gigabyte DDR4 8 Gigabyte DDR4 8 Gigabyte DDR3
Festplatte
500-Gigabyte-HDD-Festplatte 240-Gigabyte-SSD-Festplatte, 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte 500-Gigabyte-HDD-Festplatte 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte, 240-Gigabyte-SSD-Festplatte
Betriebssystem
Windows 10 Professional Windows 10 Professional Windows 10 Professional Windows 10 Professional
Gewicht
5,62 Kilogramm Keine Angabe 6 Kilogramm 7,82 Kilogramm - inklusive Verpackung
Abmessungen
44,2 x 41,2 x 21,8 Zentimeter - inklusive Verpackung 42,5 x 20,0 x 41,0 Zentimeter 48,0 x 24,0 x 52,0 Zentimeter 40,5 x 37,5 x 17,5 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen AmazonPreis prüfen EbayPreis prüfen Amazon390,90€ EbayPreis prüfen Amazon479,00€ EbayPreis prüfen

Weitere stationäre und tragbare Computer finden Sie in diesen Vergleichen

All-in-One-PCGaming-PCGaming-LaptopMini-PCLaptopMainboardTastaturPC-Gehäuse
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 Sterne aus 1 Bewertungen
Loading the rating starsLoading...

1. Shinobee Desktop-PC mit passivem CPU-Lüfter

Bei dem Shinobee Desktop-PC steht Ihnen ein INTEL-Quad-Core-Celeron-Prozessor mit einer Leistung von viermal 2 Gigahertz zur Verfügung, den Sie auf bis zu 2,41 Gigahertz takten können. Der PC arbeitet mit einer Intel-HD-Graphics-Onboard-Grafikkarte und verfügt über 8 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher. Als Soundkarte hat dieser Desktop-PC einen OnBoard-5.1-Controller. Ausgestattet mit einem Intel-Mainboard bietet Ihnen dieses Modell folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 1x USB-3.0-Anschluss
  • 4x USB-2.0-Anschlüsse
  • 3x 3,5-Millimeter-Klinkenanschlüsse
  • 1x LAN-Anschluss
  • 1x HDMI-Anschluss
  • 1x VGA-Anschluss
  • 1x PCIExpress-Anschluss
  • 2x SATA-Anschlüsse
  • 2x PS/2-Tastatur– und Maus-Anschlüsse
Für leises Arbeiten: Laut Anbieter ist dieser Desktop-PC mit einem leisen Netzteil und einem passiven CPU-Lüfter ausgestattet, mit dem Sie ohne störende Lüftergeräusche arbeiten können.

Bei dem Shinobee Desktop-PC stehen Ihnen eine 500-Gigabyte-HDD-Festplatte und ein 22x-Dual-Layer-Multiformat-DVD-Brenner zur Verfügung. Für die Stromversorgung kommt ein 400-Watt-Super-Silent-Netzteil zum Einsatz. Als Betriebssystem verfügt der Rechner über Windows 10 Professional. Beim Kauf dieses Desktop-PCs erhalten Sie die Vollversion des Libre-Office-Pakets und die neueste Version der Gdata-Internet-Security-Anti-Virus-Software inklusive 6 Monate kostenloser Updates.

Äußerlich zeichnet sich der Shinobee Desktop-PC durch sein komplett in Schwarz gehaltenes Design aus, mit dem er einen unauffälligen Eindruck macht. Das Gewicht des Computers beträgt 5,62 Kilogramm. Zu den Abmessungen konnten wir keine Angaben finden. Inklusive Verpackung betragen diese 44,2 x 41,2 x 21,8 Zentimeter.

Zusammenfassung

Der Shinobee Desktop-PC bietet Ihnen eine solide Leistung. Durch die weniger leistungsfähige Onboard-Grafikkarte ist dieses Modell nur bedingt für Computerspiele geeignet. Positiv hervorzuheben sind die vielseitigen Anschlussmöglichkeiten, das leise Netzteil, das passive Kühlsystem und das Windows-Professional-Betriebssystem. Sie erhalten kostenlose Software in Form des Libre-Office-Pakets und der neuesten Gdata Internet Security mit 6 Monaten kostenloser Updates.

FAQ

Verfügt der Shinobee Desktop-PC über WLAN-Unterstützung?

Nein, dieser Desktop-PC hat keine WLAN-Karte und unterstützt keine kabellose Internetverbindung.

Mit welcher DirectX-Version arbeitet die Onboard-Grafikkarte dieses Desktop-PCs?

Die Grafikkarte des Shinobee Desktop-PCs arbeitet mit DirectX 11.

Wie viel Strom verbraucht dieser Desktop-PC unter Volllast?

Gemäß Herstellerangaben hat dieser PC unter Volllast einen Stromverbrauch von 35 Watt.

Handelt es sich bei dem Betriebssystem um eine 64-Bit-Version?

Ja, bei dem Betriebssystem dieses PCs handelt es sich um eine 64-Bit-Version von Windows 10 Professional.

Mit welcher Taktfrequenz arbeitet der RAM dieses Desktop-PCs?

Der RAM dieses PCs arbeitet mit einer Taktfrequenz von 1.333 Megahertz.

2. Memory PC Desktop-PC mit 1.000-Gigabyte-HDD- und 250-Gigabyte SSD-Festplatte

Der Memory PC Desktop-PC ist mit einem Intel-i5-7500-Prozessor ausgestattet, der Ihnen eine Taktfrequenz von viermal 3,4 Gigahertz bietet. In Kombination mit der Intel-HD-630-Grafik-Onboard-Grafikkarte und 8 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher hat dieses Modell eine durchschnittliche Leistung. Zum Mainboard und der verbauten Soundkarte konnten wir keine Angaben finden. Welche Anschlussmöglichkeiten für die Verbindung zu Ihrem Monitor zum Einsatz kommen, wird seitens Hersteller nicht erwähnt. Dieses Modell hat folgende Anschlüsse:

  • 3x USB-3.0-Anschlüsse
  • 1x Kopfhöreranschluss
  • 1x Mikrofon-Anschluss
  • 1x Mehrfach-Kartenlesefeld
  • 1x Gigabit-LAN-Anschluss
  • 1x SATA3-Anschluss
Mit Pick-up-&-Return-Garantie: Falls es zu einem Defekt an Ihrem Computer kommen sollte, holt der Verkäufer diesen kostenfrei ab und stellt Ihnen das Gerät nach der Reparatur ohne Kostenaufwand Ihrerseits wieder zu.

Ein Vorteil des Memory PC Desktop-PCs besteht in den zwei verbauten Festplatten – eine 250-Gigabyte-SSD-Festplatte und eine 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte. Der Computer ist mit einem DVD-Brenner ausgestattet. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Professional zum Einsatz. Bei diesem Modell haben Sie die Möglichkeit, vor dem Kauf Konfigurationen der Hardware-Ausstattung auszuwählen. Der PC ist mit unterschiedlichen Prozessoren, Festplatten und Arbeitsspeicher-Kapazitäten erhältlich.

Der Desktop-PC von Memory PC ist in Schwarz gehalten und zeigt eine graue Zierleiste an der Vorderseite. Die Abmessungen betragen 42,5 x 20,0 x 41,0 Zentimeter. Zum Gewicht konnten wir keine Angaben finden.

Wie funktioniert ein Desktop-PC? Die Funktionsweise eines Desktop-PCs beruht auf dem Zusammenspiel verschiedener Hardware-Komponenten. Für die Leistung sind der Prozessor, die Grafikkarte und der Arbeitsspeicher zuständig. Um Daten langfristig abspeichern zu können, ist jeder Computer mit einer Festplatte ausgestattet. Das Verbindungsstück zwischen allen Hardware-Bauteilen bildet das Mainboard. Dieses beherbergt die meisten Anschlussmöglichkeiten. Über welche Bauteile ein Desktop-PC verfügt und welche Aufgaben diese erfüllen, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Memory PC Desktop-PC bietet Ihnen eine solide Leistung, eignet sich mangels vollwertiger Grafikkarte aber nur bedingt für Computerspiele. Das Gerät hat eine große HDD-Festplatte, eine schnelle SSD-Festplatte, Windows 10 Professional und eine Pick-up-&-Return-Garantie.

FAQ

Wie groß ist der Grafikspeicher der Onboard-Grafikkarte?

Die Onboard-Grafikkarte verfügt über eine Kapazität von 1.792 Megabyte.

Welcher Prozessorsockel kommt bei dem Memory PC Desktop-PC zum Einsatz?

In diesem Desktop-PC ist ein LGA1151-Prozessorsockel verbaut.

Wo wird dieser Desktop-PC zusammengebaut?

Gemäß Hersteller wird dieser Desktop-PC in Friesland zusammengebaut.

Ist dieser Desktop-PC deutlich hörbar?

Nein, gemäß Amazon-Kunden ist dieser PC selbst unter Vollast leise und kaum zu hören.

Befinden sich Maus und Tastatur im Lieferumfang?

Nein, im Lieferumfang des Memory PC Desktop-PCs finden Sie keinerlei Bedienelemente.

3. Systemtreff Multimedia Desktop-PC inklusive USB-Bluetooth- und -WLAN-Stick

Der Systemtreff Multimedia Desktop-PC bietet Ihnen eine solide Leistung. Der Computer ist mit einem AMD-A10-8750-Prozessor mit viermal 3,8 Gigahertz ausgestattet und lässt sich auf bis zu 4 Gigahertz takten. Ihnen stehen eine vollwertige AMD-Radeon-R7-Grafikkarte und 8 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher zur Verfügung. Der PC hat eine Realtek-ALC887-8-Channel-High-Definition-Audio-Soundkarte und ein ASUS-Prime-A320M-K-Mainboard. Ihnen stehen folgende Anschlussmöglichkeit zur Verfügung:

  • 1x VGA-Anschluss
  • 1x HDMI-Anschluss
  • 4x USB-3.1-Anschlüsse
  • 2x USB-2.0-Anschlüsse
  • 3x 3,5-Millimeter-Klinkenanschlüsse
  • 1x LAN-Anschluss
  • 1x PCIe-3.0/2.0-x16x16-Anschluss
  • 1x PCIe-3.0/2.0-x16-8-Anschluss
  • 1x PCIe-2.0×1,1-Anschluss
  • 2x PS/2-Anschlüsse für Tastatur und Maus
Gratis Übertragungs-Sticks: Beim Kauf dieses Desktop-PCs erhalten Sie jeweils einen kostenlosen USB-Bluetooth- und -WLAN-Stick, die Ihnen die Nutzung der kabellosen Übertragungstechnologien ermöglichen.

Der Desktop-PC von Systemtreff bietet Ihnen eine 500-Gigabyte-HDD-Festplatte und einen RW-24x-SATA-DVD-Brenner. Für die Stromzufuhr ist das Xilence-400-Watt-Netzteil zuständig. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Professional zum Einsatz. Sollten Sie einen Defekt an Ihrem Computer feststellen, garantiert Ihnen der Hersteller einen kostenlosen Hin- und Rückversand. Dieses Modell steht Ihnen in zahlreichen alternativen Ausführungen zur Verfügung – mit unterschiedlichen Prozessoren, Festplatten, Grafikkarten oder inklusive Monitor, Maus und Tastatur.

Der Systemtreff Multimedia Desktop-PC ist in Schwarz gehalten und verfügt an der unteren Vorderseite über ein Sichtfenster. Dahinter verbirgt sich ein rot beleuchteter Lüfter, der dem PC ein auffälliges und modernes Gaming-Design verleiht. Die Abmessungen des Desktop-PCs betragen 48,0 x 24,0 x 52,0 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 6 Kilogramm.

Zusammenfassung

Mit dem Desktop-PC von Systemtreff erhalten Sie einen leistungsfähigen Computer, der sich für Gaming-Anforderungen eignet. Der Hersteller macht präzise Angaben zu den verbauten Komponenten. Dieses Modell hat Windows 10 Professional und wird mit jeweils einem USB-Bluetooth- und –WLAN-Stick ausgeliefert.

FAQ

Mit welcher Taktung arbeitet die Grafikkarte des Systemtreff Multimedia Desktop-PCs?

Die AMD-Radeon-R7 arbeitet mit einer Taktung von 720 Megahertz.

Ist Windows 10 Professional vorinstalliert?

Ja, gemäß Amazon-Kundenberichten ist das Betriebssystem vorinstalliert, sodass Sie den Computer sofort verwenden können.

Ist im Gehäuse Platz für weitere Festplatten?

Ja, Sie können mindestens eine weitere Festplatte einbauen.

Wie viele Monitore kann ich an diesen Desktop-PC anschließen?

Den Angaben des Herstellers zufolge können Sie bis zu zwei Monitore an den Systemtreff Desktop-PC anschließen.

Kann ich die rote Beleuchtung des Desktop-PCs ausschalten?

Ja, die rote Beleuchtung können Sie Amazon-Kunden zufolge deaktivieren.

4. Ankermann Work Business Office Happy Day Desktop-PC mit MSI-GeForce-GT-710-Grafikkarte

Mit dem Ankermann Work Business Office Happy Day erhalten Sie einen Desktop-PC mit AMD-FX-4300-Prozessor und viermal 3,8 Gigahertz. Diesen können Sie auf bis zu 4,4 Gigahertz takten. Ihnen stehen eine vollwertige MSI-GeForce-GT-710-Grafikkarte und 8 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher zur Verfügung. Zur Soundkarte konnten wir keinerlei Angaben finden. Als Verbindungsstück zwischen allen Hardware-Komponenten fungiert das Gigabyte-GA-78LMT-USB3-R2-Mainboard. Bei diesem Desktop-PC stehen Ihnen die folgenden Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung:

  • 1x VGA-Anschluss
  • 1x HDMI-Anschluss
  • 2x USB-3.0-Anschlüsse
  • 4x USB-2.0-Anschlüsse
  • 1x LAN-Anschluss
  • 3x 3,5-Millimeter-Klinken-Anchlüse
  • 1x PS/2-Maus- und Tastatur-Anschluss
  • 1x PCIe-2.0×16-Anschluss
  • 2x PCIe-2.0×1-Anschlüsse
  • 2x PCI-Anschlüsse
  • 6x Sata-300-Anschlüsse
  • 1x ATA-133-Anschluss
  • 4x DIMM-240-Anschlüsse
  • 1x FM3+-Prozessor-Sockel
Kostenlose Software: Beim Kauf dieses Desktop-PCs erhalten Sie die Vollversion von Office Professional Plus 2019 gratis.

Positiv anzumerken ist, dass der Ankermann Work Business neben seiner großen 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte mit einer schnellen 240-Gigabyte-SSD-Festplatte ausgestattet ist. Der Rechner verfügt über ein Case-A-Dis-ELITE-U8-Gehäuse und ein 300-Watt-be-quiet!-System-Power-B9-Netzteil. Der Desktop-PC hat einen leistungsstarken AMD-CPU-Cooler-EKL-Silence-Kühler, der sich durch seinen leisen Betrieb auszeichnen soll. Als Betriebssystem kommt bei diesem Modell Windows 10 Professional zum Einsatz.

Optisch macht der Desktop-PC von Ankermann einen unscheinbaren Eindruck. Das Gehäuse ist in Schwarz gehalten und zeigt an der unteren linken Ecke einen dezenten „Ankermann“-Schriftzug. Die Abmessungen belaufen sich auf 40,5 x 37,5 x 17,5 Zentimeter. Zum Gewicht konnten wir keine Angaben finden. Inklusive Verpackung beträgt dieses 7,82 Kilogramm.

Welches Zubehör gibt es für Desktop-PCs? Für Computer gibt es ein kaum überschaubares Angebot an Zubehör. Dieses können wir in zwei Kategorien unterteilen – zwingend erforderliches Zubehör und optionales Zubehör. Zu den notwendigen Zubehör-Teilen zählen Monitor, Maus, Tastatur, Lautsprecher oder Kopfhörer. Nicht erforderlich, aber nützlich sind Geräte wie Drucker, Scanner, externe Speichermedien und Laufwerke, Webcams und Adapter. Es gibt spezielles Gaming-Equipment. Was Sie zum Zubehör von Desktop-PCs wissen sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei dem Ankermann Work Business handelt es sich um einen Desktop-PC mit solider Leistung, der sich nicht nur für Multimedia-Anwendungen, sondern auch für Computerspiele eignet – solange diese keine hohen Grafik-Anforderungen stellen. Der PC bietet Ihnen zwei Festplatten, eine leistungsstarke und leise Kühlung sowie Windows 10 Professional. Zudem erhalten Sie die Software Office Professional Plus 2019 kostenlos.

FAQ

Hat der Ankermann Work Business Office Happy Day Desktop-PC WLAN-Unterstützung?

Nein, WLAN-Unterstützung bietet Ihnen dieses Modell nicht.

Ist auf dem Mainboard Platz für eine zweite Grafikkarte?

Ja, laut Hersteller können Sie eine zweite Grafikkarte verbauen.

Über wie viel Videospeicher verfügt die MSI-GeForce-GT710-Grafikkarte?

Die Grafikkarte des Ankermann Work Business Office Happy Day ist mit einem Videospeicher von 2 Gigabyte ausgestattet.

Liegt Windows 10 als CD bei?

Nein, das Windows-Betriebssystem befindet sich nicht als physisches Medium im Lieferumfang.

Ist der Arbeitsspeicher dieses Desktop-PCs erweiterbar?

Ja, den Arbeitsspeicher dieses Computers können Sie erweitern.

5. MEDION ERAZER P66065 Desktop-PC mit 16 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher

Der MEDION ERAZER P66065 ist ein Gaming-Desktop-PC. Bei diesem steht Ihnen ein Prozessor Intel Core i5 9400 mit einer Leistung von viermal 2,9 Gigahertz zur Verfügung. Der PC hat eine starke Nivida-GTX-1660Ti-Grafikkarte und 16 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher. Für die Umwandlung der Ton-Signale ist die 6-Kanal-High-Definition-Audio-Onboard-Soundkarte zuständig. Zum Mainboard konnten wir keine Angaben finden. Dieser Gaming-PC bietet Ihnen folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 1x HDMI-Anschluss
  • 1x DVI-Anschluss
  • 1x DisplayPort-Anschluss
  • 2x USB-3.1-Anschlüsse
  • 2x USB-3.0-Anschlüsse
  • 2x USB-2.0-Anschlüsse
  • 1x LAN-Anschluss
  • 1x Line-In-Anschluss
  • 1x Subwoofer-Line-Anschluss
  • 1x Front-Line-Anschluss
  • 1x Multikartenleser
Gaming-Tower: Dieser Desktop-PC verfügt über einen Midi-Tower im Gaming-Design, der Ihnen einen kompakten Tragegriff und eine Headset-Halterung an der Seite bietet.

Neben seiner hohen Leistung bietet Ihnen der MEDION ERAZER P66065 den Vorteil von zwei großen Festplatten – einer 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte und einer 512-Gigabyte-SSD-Festplatte. Der PC ist mit einem DVD-Brenner ausgestattet und arbeitet mit Windows 10 Home. Dank Intel®-Wireless-AC9560-WLAN-Karte können Sie den Computer kabellos mit dem Internet verbinden. Der Hot-Swap-Festplattenwechselrahmen ermöglicht Ihnen laut Hersteller einen leichten Austausch Ihrer Festplatten. Beim Kauf dieses Desktop-PCs erhalten Sie eine kabelgebundene Maus und Tastatur sowie eine kostenlose Testversion für Office 365.

Der MEDION ERAZER P66065 verfügt über ein kantiges, in Schwarz gehaltenes Gehäuse mit blauer RGB-Beleuchtung. Das verleiht dem Gerät ein modernes und auffälliges Gaming-Design. Die Abmessungen des Computers betragen 42,0 x 38,5 x 17,0 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 8 Kilogramm.

Zusammenfassung

Mit dem MEDION ERAZER P66065 erhalten Sie einen leistungsfähigen Gaming-PC mit einem schnellen Prozessor, einer starken Grafikkarte und 16 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher. Der Computer bietet Ihnen zwei große Festplatten – eine davon im schnellen SSD-Format, ein markantes Gehäuse mit Tragegriff und Headset-Halterung sowie einen Hot-Swap-Festplattenwechselrahmen für einen leichten Austausch Ihrer Festplatten. Positiv anzumerken ist, dass der PC mit Maus und Tastatur ausgeliefert wird.

FAQ

Welche Bluetooth-Version kommt bei dem MEDION ERAZER P66065 Desktop-PC zum Einsatz?

Dieser Desktop-PC arbeitet mit Bluetooth 5.0.

Über welchen Zeitraum kann ich die Office-365-Testversion nutzen?

Die Testversion ist für 30 Tage gültig.

Was befindet sich im Lieferumfang dieses Desktop-PCs?

Neben dem PC finden Sie im Lieferumfang ein Netzkabel, eine Garantiekarte, eine Maus und eine Tastatur.

Befindet sich die HDD-Festplatte im Wechselrahmen?

Ja, gemäß Herstellerangaben befindet sich die HDD-Festplatte im Wechselrahmen.

Kann ich die RGB-Beleuchtung ausschalten?

Ja, die Frontbeleuchtung des MEDION ERAZER P66065 können Sie laut Amazon-Kunden ausschalten. Dafür stehen Ihnen Knöpfe über dem CD-Laufwerk zur Verfügung.

6. Shinobee 9400F Desktop-PC mit geräuscharmem 400-Watt-„Super Silent“-Netzteil

Mit dem Shinobee 9400F entscheiden Sie sich für einen leistungsstarken Desktop-PC. Der Computer verfügt über einen Intel Core i5 9400F-Prozessor mit sechs Rechenkernen, die Ihnen eine Leistung von jeweils 2,9 Gigahertz bieten und sich auf bis zu 4,1 Gigahertz takten lassen. Ihnen stehen eine AMD-Radeon-HD-5450-Grafikkarte und 16 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher zur Verfügung. Als Soundkarte fungiert ein OnBoard-5.1-Controller. Das Intel-H310-Business-Mainboard stellt das Verbindungsstück zwischen allen Hardware-Komponenten dar und hat folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 1x DVI-D-Anschluss
  • 2x USB-3.0-Anschlüsse
  • 4x USB-2.0-Anschlüsse
  • 1x LAN-Anschluss
  • 3x 3,5-Millimeter-Klinkenanschlüsse
  • 1x PCI-16x-Anschluss
  • 1x PS/2-Anschluss
  • 2x DDR4-Slots
Mit WLAN-Unterstützung: Dieser Desktop-PC ist mit einer WLAN-Karte ausgestattet, die Ihnen bei kabelloser Internetverbindung Übertragungsraten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde ermöglicht.

Bei dem Shinobee 9400F stehen Ihnen eine große 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte und eine schnelle 256-Gigabyte-SSD-Festplatte zur Verfügung. Der Computer bietet Ihnen einen 22x-DVD-Brenner und ein geräuscharmes 400-Watt-„Super Silent“-Netzteil. Als Betriebssystem steht Ihnen Windows 10 Professional zur Verfügung. Wenn Sie sich für dieses Modell entscheiden, erhalten Sie die Vollversionen von MS Office 2010 und Excel 2010 gratis. Zudem ist die GDATA-Internet-Security vorinstalliert, wobei Sie ein halbes Jahr lang kostenlose Updates erhalten.

Äußerlich zeichnet sich der Shinobee 9400F durch sein in Schwarz gehaltenes Design mit gebürsteter Frontseite aus. Damit macht der Desktop-PC einen unauffälligen, aber hochwertigen Eindruck. Die Abmessungen liegen bei 40,0 x 17,0 x 43,0 Zentimetern. Zum Gewicht konnten wir keine Angaben finden. Inklusive Verpackung beläuft sich dieses auf 7,3 Kilogramm.

Welche Arten von Desktop-PCs gibt es? Wir unterscheiden zwischen klassischen Desktop-PCs, All-In-One-PCs, Mini-PCs, Multimedia-PCs, Desktop-PCs für CAD-Anwendungen und Gaming-Computern. Die Unterschiede liegen in der Bauweise, der Leistung und der Ausstattung. Worin sich die einzelnen Arten von Desktop-Computern unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie Ihnen bieten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Shinobee 9400F bietet Ihnen eine hohe Leistung mit Sechs-Kern-Prozessor und 16-Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher. Ihnen stehen bei diesem Modell WLAN-Unterstützung, eine große HDD- und eine schnelle SSD-Festplatte und Windows 10 Professional zur Verfügung. Beim Kauf dieses Desktop-PCs erhalten Sie die Vollversionen von MS Office 2010 und Excel 2010 kostenlos.

FAQ

Verfügt der Shinobee 9400F Desktop-PC über einen Speicherkartenleser?

Nein, mit einem Speicherkartenleser ist dieses Modell nicht ausgestattet.

Mit welcher Taktfrequenz arbeitet der Arbeitsspeicher?

Der Arbeitsspeicher dieses Desktop-PCs arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2.666 Megahertz.

Kann ich in diesen Computer ein weiteres optisches Laufwerk einbauen?

Ja, gemäß Amazon-Kunden ist im Gehäuse ausreichend Platz für ein weiteres optisches Laufwerk.

Ist Windows vorinstalliert?

Ja, Windows 10 ist bei dem Shinobee 9400F vorinstalliert.

Wie viele Bildschirme kann ich an diesen Desktop-Computer gleichzeitig anschließen?

Laut Amazon-Kundenberichten können Sie bis zu zwei Monitore gleichzeitig anschließen.

7. SYSTEMTREFF 20154228-a Desktop-PC mit Acht-Kern-Prozessor

Bei dem SYSTEMTREFF 20154228-a handelt es sich um einen sehr leistungsfähigen Desktop-PC, für den aktuelle Computerspiele oder anspruchsvolle Programme kein Problem darstellen sollten. Dieses Modell verfügt über einen AMD FX-8100-Acht-Kern-Prozessor mit einer Leistung von 2,7 Gigahertz. Diesen können Sie auf bis zu 3,7 Gigahertz takten. Ihnen stehen eine Nvidia-1050-GTI-Grafikkarte und 16 Gigabyte DDR3-RAM zur Verfügung. Der PC ist mit einer Realtek-ALC887-VD 8-Channel-High-Definition-Audio-CODEC-Soundkarte und einem Asus-M5A78L-M-LE-USB3-Mainboard ausgestattet. Ihnen stehen folgende Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung:

  • 1x DVI-Anschluss
  • 1x VGA-Anschluss
  • 1x LAN-Anschluss
  • 4x USB-2.0-Anschlüsse
  • 1x PCIe-16x-Anschluss
  • 1x PCIex1,2-Anschluss
  • 2x PCI-Anschlüsse
  • 1x PS/2-Kombi-Anschluss
Inklusive kostenlosen Übertragungs-Sticks: Um die fehlende Bluetooth-und WLAN-Unterstützung auszugleichen, wird dieser Desktop-PC mit jeweils einem USB-Bluetooth- und -WLAN-Stick ausgeliefert.

Für die Unterbringung Ihrer Daten steht Ihnen bei dem SYSTEMTREFF 20154228-a eine 512-Gigabyte-SSD-Festplatte zur Verfügung. Der PC ist mit einem 24x-SATA-DVD-Brenner und einem 500-Watt-Xilence-Netzteil ausgestattet. Die Hardware versteckt sich in einem STR-05 Midi-Tower-Gehäuse mit blauer Beleuchtung. Für die Steuerung aller Prozesse ist Windows 10 Professional zuständig. Diesen Desktop-PC können Sie bei Amazon in unterschiedlichen Hardware-Konfigurationen kaufen – mit verschiedenen Festplatten, RAM-Modulen, Grafikkarten und Prozessoren.

Der SYSTEMTREFF 20154228-a hat ein in Schwarz gehaltenes Design mit Sichtfenster an der unteren Frontseite. Dieses gewährt Ihnen einen Blick auf den blau beleuchteten Lüfter. Die Abmessungen des Desktop-PCs betragen 48,0 x 24,0 x 52,0 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 6 Kilogramm.

Zusammenfassung

Der Desktop-PC von SYSTEMTREFF verfügt über einen schnellen Acht-Kern-Prozessor, eine leistungsfähige Grafikkarte und 16 Gigabyte Arbeitsspeicher im DDR3-Format. Er hat eine schnelle 512-Gigabyte-SSD-Festplatte, Windows 10 Professional und vielseitige Anschlussmöglichkeit. WLAN- und Bluetooth-Unterstützung hat dieses Modell zwar nicht, das gleichen die mitgelieferten Übertragungs-Sticks aber aus.

FAQ

Wie viel Videospeicher hat die Grafikkarte des SYSTEMTREFF 20154228-a Desktop-PCs?

Die Grafikkarte hat einen Videospeicher von 4.096 Megabyte.

Handelt es sich bei dem Betriebssystem um eine 64-Bit-Version?

Ja, bei dem Betriebssystem dieses PCs handelt es sich um Windows 10 Professional in der 64-Bit-Version.

Mit wie vielen Lüftern ist das Gehäuse ausgestattet?

Gemäß Amazon-Kunden ist das Gehäuse mit zwei Lüftern ausgestattet.

Ist dieser Desktop-Computer VR-Ready?

Nein, gemäß Amazon-Kundenberichten ist der SYSTEMTREFF 20154228-a nicht VR-Ready.

Mit welcher Übertragungsgeschwindigkeit arbeitet der im Lieferumfang befindliche WLAN-Stick?

Laut Hersteller arbeitet der WLAN-Stick mit einer maximalen Geschwindigkeit von 150 Megabits pro Sekunde.

8. Master-PC Desktop-PC mit vorinstalliertem Windows-10-Professional-Betriebssystem

Der Master-PC Desktop-PC ist mit einem Intel-i5-8500-Prozessor mit einer Leistung von sechsmal 3 Gigahertz ausgestattet, den Sie auf bis zu 4,1 Gigahertz takten können. Ihnen stehen eine Intel-HD-Graphics-630-Onboard-Grafikkarte und 8 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher zur Verfügung. Mit welcher Soundkarte der PC arbeitet, erwähnt der Hersteller nicht. Auch zum Mainboard konnten wir keine Angaben finden. Der Desktop-PC bietet Ihnen folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 1x HDMI-Anschluss
  • 2x LAN-Anschlüsse
  • 2x USB-2.0-Anschlüsse
  • 2x USB-3.0-Anschlüsse
  • 2x USB-3.1-Anschlüsse
  • 1x PCIe-3.0-x16-Anschluss
  • 2x PCIe-3.0-x1-Anschlüsse
Sofort einsatzbereit: Laut Hersteller ist Windows 10 Professional auf diesem Desktop-PC bereits vorinstalliert. Sie müssen den Computer nur anschließen und können ihn sofort benutzen.

Der Desktop-PC von Master-PC hat eine schnelle SSD-Festplatte, mit einer Speicherkapazität von 256 Gigabyte fällt diese jedoch klein aus. Bei Amazon ist dieses Modell mit einer Festplatten-Kapazität von bis zu 480 Gigabyte erhältlich. Der Computer hat einen herkömmlichen Midi-Tower und ist mit einem DVD-Brenner ausgestattet. Zum verbauten Netzteil konnten wir keine Angaben finden.

Optisch macht der Master-PC Desktop-PC mit seinem schwarzen Gehäuse einen unauffälligen Eindruck. Die Abmessungen des Computers betragen 17,5 x 35,5 x 39 Zentimeter. Zum Gewicht konnten wir keine Angaben finden.

Was gibt es beim Kauf eines Desktop-PCs zu beachten? Um beim Kauf Ihres neuen Desktop-PCs eine fundierte Entscheidung treffen zu können, sollten Sie einige Faktoren berücksichtigen. Wichtig ist, dass die Leistung von Prozessor, Grafikkarte und Arbeitsspeicher zu Ihren persönlichen Nutzungsabsichten passt. Sie sollten einige Dinge im Bezug auf das Mainboard, die Festplatte, das Betriebssystem und die Kühlung Ihres neuen Desktop-PCs wissen. Welche Faktoren wichtig sind und was Sie dabei beachten sollten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Der Desktop-Computer von Master-PC bietet Ihnen einen leistungsstarken Prozessor und eine solide Arbeitsspeicher-Kapazität im DDR4-Format. Da dieses Modell nicht über eine vollwertige Grafikkarte verfügt, ist es für Gaming-Ansprüche nur bedingt geeignet.

FAQ

Welcher Prozessor-Sockel kommt bei dem Master-PC Desktop-PC zum Einsatz?

Bei diesem Mainboard kommt ein LGA1151-Sockel zum Einsatz.

Wie viele Einschübe sind im Gehäuse verfügbar?

Neben dem vom DVD-Brenner belegten Einschub bietet Ihnen dieser Desktop-PC zwei freie Einschübe – ein 5,25-Zoll-Laufwerk für Brenner und ein 3,5-Zoll-Laufwerk für Festplatten.

Hat dieser Desktop-PC einen SD-Kartenleser?

Nein, es gibt beim Master-PC Desktop-PC keinen SD-Kartenleser.

Kann ich eine vollwertige Grafikkarte einbauen?

Ja, laut Hersteller ist auf dem Mainboard ausreichend Platz für eine Grafikkarte.

9. HP Pavilion TG01-0016ng Desktop-PC mit 16 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher

Mit dem HP Pavilion TG01-0016ng erhalten Sie einen leistungsstarken Desktop-PC. Dieser bietet Ihnen einen Intel-Core-i5-9400F-Sechs-Kern-Prozessor mit einer Leistung von 2,9 Gigahertz und Intel-Turbo-Boost-Technologie. Den Prozessor können Sie auf bis zu 4,1 Gigahertz takten. Ihnen stehen eine leistungsstarke Nvidia-GeForce-GTX-16660Ti-Grafikkarte und 16 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher zur Verfügung. Für die Umwandlung der Ton-Signale ist eine 5.1-Surround-Sound-Soundkarte zuständig. Zum Mainboard konnten wir keine Angaben finden. Der PC bietet Ihnen folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 1x DVI-Anschluss
  • 1x HDMI-Anschluss
  • 4x USB-2.0-Anschlüsse
  • 1x LAN-Anschluss
  • 1x Speicherkartenleser
  • Jeweils 1 Audioeingang und -ausgang
Kabellose Verbindungsmöglichkeiten: Bei diesem Desktop-PC steht Ihnen eine Realtek-Wi-Fi-und-Bluetooth-5.0-Kombikarte zur Verfügung, die Ihnen eine drahtlose Verbindung zum Internet und eine kabellose Datenübertragung ermöglicht.

Eine weitere Stärke des HP Pavilion TG01-0016ng liegt in seinen Festplatten. Dieser Desktop-PC ist mit einer 512-Gigabyte-SSD-Festplatte und einer 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte ausgestattet. Ihnen steht ein 400-Watt-Netzteil zur Verfügung. Mit einem optischen Laufwerk ist der PC nicht ausgestattet. Wenn Sie sich für diesen Computer entscheiden, erhalten Sie die Vollversion der McAfee-LiveSafe-Anti-Virus-Software und eine einmonatige Testversion für Microsoft Office 365.

Optisch macht der HP Pavilion TG01-0016ng einen modernen und auffälligen Eindruck. Er ist schwarz und verfügt über eine geriffelte Frontseite mit grünen Akzenten im unteren Bereich. Die Abmessungen des Computers liegen bei 15,5 x 30,7 x 33,7 Zentimetern und das Gewicht beträgt 5,96 Kilogramm.

Zusammenfassung

Mit seinem schnellen Prozessor, der starken Grafikkarte und der hohen Arbeitsspeicher-Kapazität eignet sich dieser Desktop-PC laut Hersteller für aktuelle Computerspiele oder anspruchsvolle Programme. Er bietet Ihnen kabellose Verbindungsmöglichkeiten und zwei große Festplatten. Auf ein optisches Laufwerk müssen Sie bei diesem Modell verzichten.

FAQ

Wie viel Videospeicher hat die Grafikkarte des HP Pavilion TG01-0016ng Desktop-PCs?

Die Nvidia-GeForce-GTX-16660Ti-Grafikkarte ist mit einem Videospeicher von 6 Gigabyte ausgestattet.

Mit welcher Geschwindigkeit arbeitet die HDD-Festplatte dieses PCs?

Die HDD-Festplatte arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 7.200 Umdrehungen pro Minute.

Wie hoch ist die Taktfrequenz des Arbeitsspeichers?

Die Taktfrequenz des Arbeitsspeichers beläuft sich auf 2.666 Megahertz.

Welchen Chipsatz nutzt dieser Desktop-Computer?

Bei diesem Desktop-PC wird ein Intel-H370-Chipsatz verwendet.

10. HP Pavilion TG01-0003ng Desktop-PC mit Nvidia-RayTracing-Technologie

Bei dem HP-Pavilion-Gaming-TG01-0003ng handelt es sich um einen Desktop-PC mit solider Leistung. Er bietet Ihnen einen AMD-Ryzen-5-3500-Vier-Kern-Prozessor mit einer Leistung von 2,1 Gigahertz – auf bis zu 3,7 Gigahertz taktbar. Ihnen stehen eine starke Nvidia-RTX-2060-Grafikkarte und 16 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher zur Verfügung. Dieses Modell hat eine 5.1-Surround-Sound-Soundkarte. Angaben zum Mainboard konnten wir nicht finden. Bei diesem Desktop-PC stehen Ihnen folgende Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung:

  • 1x DVI-Anschluss
  • 1x HDMI-Anschluss
  • 4x USB-2.0-Anschlüsse
  • Jeweils 1 Audioeingang und -ausgang
  • 1x Mikrofon-Anschluss
Mit RayTracing-Technologie: Dieser Gaming-Desktop-PC ist mit der Nvidia-RayTracing-Technologie ausgestattet. Es handelt sich um einen speziellen Algorithmus, der in Echtzeit den Lichteinfall innerhalb Ihrer Computerspiele berechnet und dadurch lebensechte Lichtverhältnisse simulieren soll.

Für die Unterbringung Ihrer Daten stehen Ihnen bei dem HP-Pavilion-Gaming-TG01-0003ng zwei große Festplatten zur Verfügung – eine 512-Gigabyte-SSD-Festplatte und eine 1.000-Gigabyte-HDD-Festplatte. Der Computer bietet Ihnen ein 400-Watt-Platinum-Netzteil und eine Realtek-Wi-Fi- und-Bluetooth-4.2 Kombikarte, die Ihnen Internetzugang via WLAN und eine kabellose Datenübertragung via Bluetooth ermöglicht. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home zum Einsatz. Beim Kauf dieses Desktop-PCs erhalten Sie die Vollversion der McAfee-LiveSafe-Anti-Virus-Software und eine einmonatige Testversion für Microsoft Office 365.

Der HP-Pavilion-Gaming-TG01-0003ng verfügt über ein in Schwarz gehaltenes Gehäuse mit gebürstetem Streifenmuster an der Frontseite. In Kombination mit der grünen LED-Frontblende an der unteren Vorderseite macht dieser Desktop-PC einen modernen und auffälligen Eindruck. Die Abmessungen belaufen sich auf 15,5 x 30,7 x 33,7 Zentimeter und das Gewicht beträgt 5,96 Kilogramm.

Welche Vorteile hat die Nutzung eines Desktop-PCs? Der größte Vorteil von Desktop-PCs besteht darin, dass sie bei vergleichbarer Leistung kostengünstiger als Laptops und andere Arten von Computern sind. Wenn Sie Ihren Desktop-PC einige Jahre genutzt haben und mit dessen Ausstattung nicht mehr zufrieden sind, müssen Sie sich nicht zwangsläufig einen neuen Computer anschaffen. Desktop-PCs lassen sich unkompliziert mit neuen Grafikkarten, Prozessoren, Arbeitsspeicher-Modulen und Festplatten ausrüsten. Mehr zu den Vor- und Nachteilen von Desktop-PCs erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Bei dem HP-Pavilion-Gaming-TG01-0003ng handelt es sich um einen Gaming-Desktop-PC mit solider Leistung, der Sie in den Genuss von aktuellen Computerspielen kommen lässt – wenn auch nicht auf höchsten Grafikeinstellungen. Vorteilhaft ist die RayTracing-Technologie, die innerhalb Ihrer Spiele für eine Optimierung der Lichtverhältnisse sorgen soll. Dieses Modell hat zwei große Festplatten und eine Realtek-Wi-Fi-und-Bluetooth-4.2 Kombikarte für Bluetooth und WLAN.

FAQ

Kann ich in das Gehäuse des HP Pavilion TG01-003ng Desktop-PCs weitere Festplatten oder Laufwerke einbauen?

Ja, gemäß Amazon-Kunden ist im Gehäuse Platz für mindestens eine weitere Festplatte oder ein Laufwerk.

Wie viele Steckplätze belegt der Arbeitsspeicher auf dem Mainboard?

Der Arbeitsspeicher benötigt zwei DIMM-Steckplätze.

Handelt es sich bei dem Betriebssystem um eine 64-Bit-Version?

Ja, bei dem Betriebssystem dieses PCs handelt es sich um eine 64-Bit-Version von Windows-10-Home.

Welchen WLAN-Standard unterstützt die Realtek-WLAN/Bluetooth-Karte?

Die Realtek-Karte unterstützt den WLAN-Standard 802.11 b/g/n/a/ac.

Welcher Prozessor-Chipsatz kommt bei diesem PC zum Einsatz?

Der HP Pavilion TG01-003ngs arbeitet mit einem AMD-Promotory-B550A-Chipsatz.

Was ist ein Desktop-PC?

Der Begriff „Desktop-PC“ ist eine Sammelbezeichnung für stationäre Computer. Diese stammt aus dem Englischen und ist eine Kombination der Worte „Desk“ für Schreibtisch und „Top“ für Oberseite – frei übersetzt: „auf dem Schreibtisch stehender Computer“.

Steve Wosniak – ein Mitgründer der Firma Apple – entwickelte im Jahre 1976 mit dem Altair 8800 den ersten Desktop-PC, der für Privathaushalte erschwinglich war. Dieser PC verfügte über eine Schreibmaschinen-artige Tastatur und einen umfunktionierten Fernseher als Monitor.

Wie funktioniert ein Desktop-PC?

Desktop-PC TestDie Funktionsweise eines Desktop-PCs wird durch das Zusammenspiel verschiedener Bauteile ermöglicht – der sogenannten Hardware. Die Software beziehungsweise das Betriebssystem verwaltet die Arbeitsprozesse aller Hardware-Komponenten. Zu diesen zählen:

  • Prozessorkern
  • Grafikkarte
  • Mainboard
  • Arbeitsspeicher
  • Festplatte
  • Soundkarte
  • Lüfter
  • Netzteil
  • Monitor
  • Maus und Tastatur

Die Zentrale eines Desktop-PCs ist sein Prozessor. Dort finden alle Rechenprozesse statt. Für die Berechnung und Übertragung von Bild-Signalen ist jeder PC mit einer Grafikkarte ausgestattet. Bild-Daten sendet der Prozessor an die Grafikkarte, wo sie in Signale umgewandelt werden, die Ihr Monitor ausgeben kann. Wenn im Betrieb kurzfristig Daten zwischengespeichert werden müssen, finden diese auf dem Arbeitsspeicher Platz. Für Daten, die Sie manuell abspeichern und auf die Sie langfristig Zugriff haben möchten, ist die Festplatte zuständig. Verbunden sind alle Hardware-Komponenten über das Mainboard. Dieses beherbergt verschiedene Anschlussmöglichkeiten:

Anschlussmöglichkeiten zur Verbindung Ihres Monitors – zum Beispiel HDMI-, DVI- oder VGA-Eingänge – befinden sich in der Grafikkarte. Die einzige Ausnahme stellen Onboard-Grafikkarten dar, die häufig bei kostengünstigen oder sehr kompakten Computern zum Einsatz kommen und direkt im Mainboard integriert sind.

Damit alle Hardware-Bauteile Ihres Computers mit Strom versorgt werden können, ist er mit einem Netzteil ausgestattet. Dieses steht in Verbindung zum Mainboard und verfügt über einen Anschluss, an den Sie Ihr Netzkabel anschließen können. Wenn Ihr Desktop-PC rechenintensive Anwendungen ausführt, produzieren Prozessor, Grafikkarte und Festplatte viel Wärme. Damit Ihre Hardware-Komponenten keinen Schaden nehmen, haben Desktop-PCs integrierte Lüfter, die der Hitzeentwicklung entgegenwirken.

Anders als ein Laptop, ist ein Desktop-PC eine Recheneinheit, für deren Betrieb Sie externe Geräte benötigen. Dazu zählen ein Monitor für die Bild-Ausgabe sowie Maus und Tastatur, die Ihnen die Bedienung Ihres Computers ermöglichen. Außerdem sind Lautsprecher oder Kopfhörer erforderlich, die Ihnen die Ausgabe von Ton-Signalen ermöglichen.

Im folgenden Video sehen Sie, wie Prozessoren hergestellt werden:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Welche Vorteile bietet ein Desktop-PC?

Einer der bedeutendsten Vorteile des Desktop-PCs besteht darin, dass er bei vergleichbarer Ausstattung günstiger als ein mobil nutzbarer Laptop ist. Selbst bei einem Set inklusive Monitor, Maus und Tastatur ist das häufig der Fall. Die Leistung von Desktop-PCs fällt meist höher aus, als es bei mobilen Computern der Fall ist. Desktop-Computer haben den Vorteil, dass sie sich leicht aufrüsten lassen. Wenn Sie mit der Leistung Ihres Computers nicht zufrieden sind, können Sie unkompliziert neue Hardware-Bauteile einsetzen. Bei einem Laptop ist das schwieriger und häufig mit Kosten für die Dienstleistung eines Fachmanns verbunden.

Im Vergleich zu Laptops bieten Ihnen Desktop-PCs den Vorteil eines geringeren Risikos für Überhitzungen. Durch die größere Bauweise fällt die Hitzeentwicklung geringer aus. Ein Desktop-PC hat mehr Platz für ein effektives Kühl-System.

Der größte Nachteil bei der Nutzung von Desktop-PCs besteht darin, dass Sie damit auf eine stationäre Nutzung beschränkt sind. Außerdem sind Sie auf externe Geräte wie Monitor, Maus, Tastatur und Lautsprecher oder Kopfhörer angewiesen. Auf der Suche nach einem leistungsfähigen Computer für zu Hause werden Sie im Bereich der Desktop-PCs schnell fündig.

  • Bei vergleichbarer Leistung kostengünstiger als Laptops
  • Leicht aufzurüsten
  • Geringes Risiko für Überhitzungen
  • Nur stationär nutzbar
  • Externe Geräte erforderlich

Welche Arten von Desktop-PCs gibt es?

Schon gewusst?Desktop-PC ist nicht gleich Desktop-PC. Der Markt bietet eine ganze Reihe von Varianten, die Ihnen jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile bieten. Dazu zählen:

Klassische Desktop-PCs

Beim klassischen Desktop-PC handelt es sich um die Standard-Ausführung. Diese kann interessant für Sie sein, wenn Sie keine hohen Anforderungen an die Leistung und Ausstattung Ihres neuen Computers stellen. Klassische-Desktop-PCs eignen sich für einfache Aufgabenbereiche, wie zum Beispiel Textbearbeitung, Recherchearbeiten, das Surfen im Internet oder für Filme, Musik und Fotos.

Die Ausstattung beschränkt sich oft auf Zwei- bis Vier-Kern-Prozessoren und Onboard-Grafikkarten. Computerspiele oder anspruchsvolle Bildbearbeitungsprogramme können Sie damit nicht verwenden. Dafür sind klassische Desktop-PCs häufig günstig zu haben.

  • Relativ kostengünstig
  • Ausreichend für Büro- und Multimedia-Anwendungen
  • Nicht sehr leistungsfähig
  • Auf einfache Anwendungen beschränkt

All-in-One-PCs

All-in-One-PCs zeichnen sich dadurch aus, dass Sie Rechner und Monitor in einem Gehäuse vereinen. Dadurch können Sie Platz sparen. Zusätzlich entfallen jeweils ein Netz- und HDMI-Kabel, wodurch sich das Anschließen des Gerätes einfacher gestaltet. All-in-One-PCs gibt es in den unterschiedlichsten Leistungsstufen. Vom einfachen Büro-PC bis zu High-End-Geräten steht Ihnen ein großes Angebot zur Auswahl. Moderne Exemplare sind häufig mit einem Touchscreen ausgestattet, der Ihnen eine intuitive Bedienung ermöglicht. All-In-One-PCs sind kostspieliger als klassische Desktop-PCs.

  • Sehr Platzsparend
  • Leicht anzuschließen
  • Großes Angebot an Leistungsstufen
  • Kostspieliger als klassische Desktop-PCs

Mini-PCs

Mini-PCs werden häufig als „Media-Center“ bezeichnet und stellen die kleinsten Vertreter unter den Desktop-PCs dar. Derartige Modelle sind meist quadratisch, flach und haben kleine Abmessungen – rund 20 x 20 x 10 Zentimeter. Aufgrund Ihrer kompakten Bauweise haben die meisten Modelle keine leistungsfähige Hardware. Für einfache Büro- oder Multimedia-Anwendungen sind Mini-PCs gut geeignet. Durch die kompakte Bauweise werden in derartigen Modellen oft keine aktiven Lüfter verbaut. Daher neigen Mini-PCs leichter zur Überhitzung. Wenn Sie einen platzsparenden Desktop-PC suchen und keinen Wert auf leistungsfähige Hardware legen, könnten Mini-PCs interessant für Sie sein.

  • Kompakt
  • Kostengünstig
  • Keine leistungsfähige Hardware
  • Überhitzen schnell

Multimedia-PCs

In Sachen Leistung sind Multimedia-PCs zwischen den klassischen Desktop-PCs und Gaming-Computern angesiedelt. Derartige Geräte sind in erster Linie für Filme, Musik und Fotos gedacht und bieten Ihnen große Festplatten für die Unterbringung Ihrer Medien. Die Leistung ist für weniger anspruchsvolle Spiele und Programme ausreichend. Es handelt sich bei Multimedia-PCs um Allrounder, die in Kombination mit einem passenden Monitor und Soundsystem für Ihre Unterhaltung sorgen. Häufig bieten sie Ihnen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Für die Medienwiedergabe optimiert
  • Allrounder – ausreichende Leistung für weniger anspruchsvolle Anwendungen
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Nicht genug Leistung für anspruchsvolle Spiele oder Bearbeitungsprogramme

Desktop-PCs für CAD-Anwendungen

Egal ob beruflich oder privat: Die flüssige und exakte Darstellung von konstruierten Bauteilen und Baugruppen in CAD-Programmen erfordert besondere Hardware. Bei den „Computer-Assistent-Construction“-Anwendungen handelt es sich um Konstruktions-Programme für Techniker oder Ingenieure. Es kommen spezielle Grafikkarten zum Einsatz, die explizit für diese Aufgaben entwickelt wurden. Dazu gehören zum Beispiel Nividia-Quadro- oder AMD-FirePro-Modelle.

Derartige Grafikkarten sind etwas kostspieliger, bieten Ihnen aber eine hohe Leistung. Komplexe oder größere 3D-Baugruppen können einen Desktop-PC mit herkömmlichen Grafikkarten leicht überfordern. Gleiches gilt für den Arbeitsspeicher. Neben leistungsstarken Grafikkarten verfügen CAD-Desktop-PCs über DDR4-RAM und SSD-Festplatten, was für schnellere Ladezeiten sorgt. Preislich sind sie zumeist im mittleren bis oberen Bereich angesiedelt.

Bei CAD-Programmen ist die Anzahl der Prozessor-Kerne nicht entscheidend, da diese normalerweise nur einen Kern unterstützen. Demzufolge sollte ein CAD-Computer über eine möglichst hohe Leistung pro Kern verfügen.
  • Für CAD-Anwendungen optimiert
  • Kostspielig

Gaming-PCs

Die digitale Welt der Computerspiele wird immer detaillierter und realistischer. An diese Anforderungen müssen sich Computer anpassen. Gaming-Desktop-PCs stellen die leistungstechnische Spitze unter den Desktop-PCs dar. Hochwertige Modelle bieten Ihnen Technik auf höchstem Niveau: Bis zu 16-Prozessor-Kerne, leistungsstarke High-End-Grafikkarten, viel Arbeitsspeicher und große Festplatten. Die sekundäre Hardware ist leistungsstark. Die Netzteile haben eine hohe Leistung, um die Hardware mit ausreichend Energie zu versorgen. Die Lüftung arbeitet effektiv, um einer Überhitzung entgegenzuwirken.

Gaming-Desktop-PCs haben meist große Gehäuse, um Ihnen das Nachrüsten von Hardware-Komponenten zu ermöglichen und zu verhindern, dass sich die entstehende Wärme staut. Äußerlich sind Gaming-Computer oft auf den ersten Blick als solche auszumachen. Sie haben Sichtfenster im Gehäuse und LED-Beleuchtungen im Innenleben, was für eine Optik der besonderen Art sorgt. Gaming-PCs sind nicht nur auf Spiele beschränkt. Bis auf einige professionelle Aufgabenbereiche können Sie mit einem hochwertigen Gaming-Computer alle Aufgaben erledigen, die in der digitalen Welt anfallen.

Durch ihre hochwertige Ausstattung sind Gaming-Desktop-PCs die kostspieligsten Vertreter ihrer Art. Die großen Gehäuse bieten nicht nur Vorteile, sondern nehmen viel Platz ein. Die starken Kühl-Systeme sind im Betrieb lauter, was auf Dauer störend sein kann.

  • Leistungsfähigste Art des Desktop-PCs
  • Große Gehäuse, nachrüstbar
  • Besondere Optik
  • Kostspielig
  • Nehmen viel Platz ein
  • Relativ laute Betriebsgeräusche

Wie viel kostet ein Desktop-PC?

AchtungDie Preisspanne von modernen Desktop-Computern ist sehr breit. Während Sie klassische Desktop-PCs mit geringer Leistung im unteren dreistelligen Bereich finden, müssen Sie für einen leistungsfähigen Gaming-PC eine vierstellige Summe einplanen. Die Kosten richten sich in erster Linie nach der verbauten Hardware. Desktop-PCs lassen sich in die folgenden drei Preisklassen unterteilen:

  • Desktop-PCs aus der unteren Preisklasse: 150 bis 500 Euro
  • Desktop-PCs aus der mittleren Preisklasse: 500 bis 1.500 Euro
  • Desktop-PCs aus der oberen Preisklasse: ab 1.500 Euro aufwärts

Wie viel sollte ich für meinen neuen Desktop-PC ausgeben?

Für einen guten Kompromiss zwischen Preis und Leistung empfiehlt sich ein PC aus der preislichen Mittelklasse. Unser Desktop-PC-Vergleich hält davon einige für Sie bereit. Falls Sie ein möglichst kostengünstiges Gerät suchen und keinen Wert auf eine hohe Leistung legen, können Sie zu einem Desktop-PC aus der unteren Preisklasse greifen. Wenn Sie aktuelle Computerspiele spielen oder anspruchsvolle Bild- oder Video-Bearbeitungsprogramme nutzen wollen, kommen Sie um ein Modell aus der oberen Preisklasse nicht herum.

Wenn Sie nur im Internet surfen, E-Mails beantworten, Ihr Online-Banking erledigen und hin und wieder einen Film schauen wollen, können Sie sich bedenkenlos für einen Desktop-PC aus dem unteren Preisbereich entscheiden.

Lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Desktop-PCs?

Desktop-PC VergleichIm Hinblick auf die Kosten können gebrauchte Desktop-PCs sehr interessant sein. Selbst moderne High-End-Computer können Sie im gebrauchten Zustand weit unter dem marktüblichen Preis kaufen. Dabei ist Vorsicht das oberste Gebot. Technische Mängel können Sie auf den ersten Blick kaum erkennen. Wenn Sie den Kauf eines gebrauchten Desktop-PCs in Erwägung ziehen, sollten Sie das jeweilige Gerät ausgiebig testen. Nur so können Sie sicherstellen, dass es keine Probleme mit dem Betriebssystem oder der Hardware gibt.

Berücksichtigen Sie, dass Sie bei einem Privatkauf keinerlei Gewährleistung haben. Wenn Sie lange etwas von Ihrem neuen Desktop-PC haben möchten, raten wir Ihnen zum Neukauf. Auch hier kann es zu technischen Schwierigkeiten kommen. In diesem Fall können Sie aber die Gewährleistung des Herstellers in Anspruch nehmen.

Internet versus Fachhandel: Wo sollte ich meinen neuen Desktop-PC kaufen?

Desktop-PCs gibt es nicht nur in Computer-Fachgeschäften, sondern auch im Elektronikgroßhandel, Kaufhäusern und in den Angeboten von Supermärkten. Ihr Vorteil beim Kauf im örtlichen Handel liegt in der persönlichen Beratung. Wie hilfreich diese ausfällt, hängt von der Fachkenntnis des Mitarbeiters ab. Davon abgesehen gestaltet sich der Offline-Kauf oft als mühselig. Die Auswahl an unterschiedlichen Modellen ist meistens genauso begrenzt, wie Ihre Möglichkeiten, die einzelnen Desktop-PCs miteinander zu vergleichen. Im schlimmsten Fall müssen Sie mehrere Geschäfte aufsuchen, um ein geeignetes Modell zu finden.

Im Internet haben Sie bessere Voraussetzungen für den Kauf Ihres neuen Desktop-PCs. Hier finden Sie nahezu jedes erhältliche Modell, können sich ausgiebig informieren und die einzelnen Desktop-PCs miteinander vergleichen. Ihre Bestellung tätigen Sie anschließend bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Unterm Strich überwiegen die Vorteile des Internets. Das heißt aber nicht, dass Sie mit mehr Aufwand im örtlichen Handel keinen guten Desktop-PC finden können.

Was sollte ich beim Kauf meines Desktop-PCs beachten?

Der beste Desktop-PCDesktop-PCs sind komplex und bestehen aus verschiedenen Bauteilen, die sie bei jedem Modell im Einzelnen betrachten sollten. Um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen und einen Desktop-PC zu finden, der Ihren persönlichen Anforderungen gerecht wird, gilt es, auf verschiedene Faktoren zu achten. Damit Sie wissen, worauf es Ihnen ankommt, möchten wir Ihnen die wichtigsten Kriterien im folgenden Abschnitt erläutern. Dazu zählen:

  1. Prozessor
  2. Grafikkarte
  3. Arbeitsspeicher
  4. Mainboard
  5. Festplatte
  6. Betriebssystem
  7. Kühlung
  8. Gehäusegröße
  9. Optische Laufwerke
  10. Zubehör

Der Prozessor

Das wichtigste Bauteil für eine flüssige Darstellung Ihrer Anwendungen oder Spiele ist der Prozessor. Wie leistungsfähig dieser sein sollte, hängt von Ihren persönlichen Anforderungen ab. Die Leistung Ihres Prozessors können Sie anhand der Anzahl an Rechen-Kernen und deren Gigahertz-Werten erkennen. Viele Mittelklasse-Prozessoren haben beispielsweise vier Rechen-Kerne mit einer Leistung von 2 Gigahertz. Für die meisten Aufgaben ist das ausreichend. Wenn Sie aktuelle Computerspiele spielen wollen, sollte der Prozessor Ihres neuen Desktop-PCs leistungsfähiger sein. Ein Acht-Kern-Prozessor mit jeweils 3 Gigahertz bietet Ihnen beispielsweise einen guten Kompromiss zwischen Preis und Leistung.

Die Grafikkarte

Desktop-PCs TestEine weitere Hardware-Komponente, die in hohem Maß über die Leistung Ihres Desktop-PCs entscheidet, ist die Grafikkarte. In diesem Bereich lässt sich nicht anhand von technischen Werten festmachen, wie leistungsfähig ein Modell ist. Wenn Sie hohe Anforderungen an Ihren neuen Desktop-PC stellen, sollten Sie darauf achten, dass es sich um eine vollwertige Grafikkarte handelt. Onboard-Grafikkarten sind zwar kostengünstig, beschränken sich in Sachen Leistung aber auf ein Minimum. Mittelklasse-Gaming-PCs setzten beispielsweise auf Nvidia Grafikkarten der 900er oder 1-000er GTX-Serie oder vergleichbare AMD-Modelle. High-End-PCs arbeiten mit 2000er Nvidia-GTX- oder RTX-Grafikkarten von AMD.

Der Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher wird auch als RAM – „Random-Access-Memory“ – bezeichnet und ist für die Performance Ihres Rechners wichtig. Dabei handelt es sich um ein relativ günstiges Bauteil, dass Sie bei Bedarf leicht nachrüsten können. Trotzdem sollten Sie beim Kauf Ihres Desktop-Computers auf eine möglichst hohe Kapazität achten. Für einfache Office- und Multimedia-Anwendungen sind Sie mit einer Arbeitsspeicher-Kapazität von 4 Gigabyte gut aufgestellt. Wenn Sie Wert auf eine maximale Leistung legen, sollte Ihr neuer Desktop-PC über 8 bis 16 Gigabyte RAM verfügen. Mehr als 16 Gigabyte brauchen Sie nur in den wenigsten Fällen.

In Sachen Arbeitsspeicher sollten Sie nicht ausschließlich auf die Kapazität achten. Ebenfalls entscheidend ist die DDR-Version. Es kommen zumeist DDR3- oder DDR4-RAM-Module zum Einsatz. DDR3 ist zwar kostengünstiger, arbeitet aber langsamer als Arbeitsspeicher der DDR4-Version.

Das Mainboard

Bitte genau hinschauenDas Mainboard Ihres Desktop-PCs hat keinen Einfluss auf seine Leistung. Es sorgt dafür, dass alle Bauteile optimal zusammenarbeiten. Außerdem entscheidet es über die Anzahl Ihrer Anschlussmöglichkeiten und darüber, welche Hardware-Komponenten Sie später nachrüsten können. Wenn Sie sich einen Computer selbst zusammenstellen, müssen sie genau darauf achten, dass alle ausgewählten Bauteile mit dem Mainboard kompatibel sind. Wenn Sie sich für ein Komplett-System entscheiden, müssen Sie sich darüber keine Gedanken machen. In diesem Fall können Sie sich sicher sein, dass das Mainboard und alle Hardware-Bauteile miteinander kompatibel sind.

Die Festplatte

Die Festplatten-Speicherkapazität sollten Sie von Ihren späteren Nutzungsabsichten abhängig machen. Ein Büro-Computer benötigt normalerweise nicht viel Speicherplatz, da selbst eine große Anzahl an Dokumenten nur wenige Gigabyte belegt. Für Gaming- oder Multimedia-Zwecke kann die Speicherkapazität kaum hoch genug ausfallen. Eine Kapazität von 128 Gigabyte sollte in jedem Fall die untere Grenze darstellen. Berücksichtigen Sie, dass Ihr Betriebssystem je nach Version schon bis zu 10 Gigabyte Speicherplatz belegt. Wenn Filme, Musik und Fotos dazukommen, stoßen Sie schnell an die Grenzen Ihrer Festplatte. Viele Desktop-PCs bieten Ihnen Festplatten mit bis zu 2 Terabyte – also 2.000 Gigabyte. Auf einer solchen Festplatte können Sie problemlos 100 Spielfilme in HD-Qualität unterbringen.

Wie beim Arbeitsspeicher, sollten Sie bei Ihrer Festplatte auf die Version achten. HDD-Festplatten sind kostengünstiger und bieten Ihnen häufig größere Speicherkapazitäten. Aufgrund der mechanischen Arbeitsweise müssen Sie mit langen Ladezeiten und Systemstarts rechnen. SSD-Festplatten arbeiten digital und erlauben es Ihnen, Ihren Computer innerhalb von wenigen Sekunden hochzufahren. Bei auf der SSD-Festplatte gespeicherten Programmen und Spielen profitieren Sie von merklich zügigeren Ladezeiten.

Das Betriebssystem

Die meisten Desktop-PCs arbeiten mit Windows, was Ihnen den Vorteil einer hohen Kompatibilität zu unterschiedlichen Anwendungen und Geräten bietet. Falls Sie schon mit Microsofts Windows-Betriebssystem vertraut sind, werden Sie sich schnell an die Bedienung gewöhnen. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen sind marginal. Achten Sie darauf, dass Ihr neuer Desktop-PC über Windows 10 verfügt. Andernfalls müssen Sie mit Einbußen in Sachen Kompatibilität rechnen.

Alternative Betriebssysteme sind zum Beispiel MacOS – das ausschließlich auf Apple-Produkten zu finden ist – oder das bei Programmierern beliebte Linux. Wenn Sie eine Lizenz besitzen, können Sie unabhängig von der vorinstallierten Software jedes Betriebssystem auf Ihrem Desktop-PC installieren.

Die Kühlung

Was die Kühlung Ihres neuen Desktop-PCs betrifft, gibt es einige Punkte zu beachten. Sogenannte „Boxed-Lüfter“, die direkt auf dem Prozessor verbaut sind, reichen für leistungsfähige Hardware häufig nicht aus. Bei weniger anspruchsvollen Aufgaben ist ein solches Kühl-System ausreichend. Für leistungsstarke Computer eignen sich andere Systeme besser. Unterschieden wird zwischen Luft- und Wasser-Kühlungen. Hinsichtlich ihrer Effektivität gelten Wasser-Kühlungen als besser, sind aber kostspieliger und gehen mit einem höheren Risiko einher. Ein Leck im System kann schwere Schäden an Ihrem PC verursachen. Die Luft-Kühlung arbeitet nicht ganz so effektiv und ist häufig lauter – dafür sicherer und kostengünstiger.

Die Anzahl der Lüfter ist wichtig: Ein entscheidender Hinweis auf ein effektives Kühl-System ist die Anzahl der Lüfter. Je mehr Lüfter Ihrem PC zur Verfügung stehen, umso effektiver wird er gekühlt.

Die Gehäusegröße

Wichtig!Beim Gehäuse Ihres neuen Desktop-PCs stehen Ihnen drei Optionen zur Auswahl – kompakte Mini-Tower, durchschnittlich große Midi-Tower und die bei Gamern beliebten Big-Tower. Mini Tower bieten Ihnen den Vorteil, dass sie nicht viel Platz einnehmen und sich leicht transportieren lassen. Ein Big-Tower bietet Ihnen mehr Platz für das Nachrüsten von Hardware-Bauteilen und birgt ein geringeres Risiko für Überhitzungen. Mit einem Midi-Tower – der bei Desktop-PCs am häufigsten zum Einsatz kommt – gehen Sie den Mittelweg zwischen beiden Varianten.

Optische Laufwerke

Optische Medien wie CDs, DVDs und Blu-Rays verlieren immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund sind viele moderne Computer nicht mehr mit optischen Laufwerken ausgestattet. Falls Sie eine große Musik- oder Film-Sammlung haben und diese über Ihren neuen Desktop-PC wiedergeben wollen, sollten Sie darauf achten, dass dieser mit einem passenden Laufwerk ausgestattet ist.

Bekannte Hersteller von Desktop-PCs

Es gibt zahlreiche bekannte Desktop-PC-Hersteller. Einige konnten sich gegenüber ihrer Konkurrenz besonders durchsetzen. Drei davon möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt vorstellen.

HP Inc.

Die Firma HP Inc. wurde im Jahre 1939 von William Bill Hewlett und David Packard als „Hewlett-Packard-Company“ in den USA gegründet. Mit einem Startkapital von 538 US-Dollar entwickelte sich die Firma von einem Zweimann-Betrieb schnell zu einem der weltweit führenden Computer-Hersteller. Das erste Produkt des Unternehmens war der HP200A – ein Tonfrequenzgenerator, der von Disney für zahlreiche Filme genutzt wurde. Die Garage, in der die beiden Unternehmer dieses Gerät entwickelten, gilt heute als der Geburtsort des Silicon Valley. Heute umfasst die Produktpalette von HP Computer-Systeme und Peripheriegeräte, wie zum Beispiel Mäuse, Kopfhörer, Drucker und vieles mehr. Desktop-PCs von HP punkten neben ihrer großen Preisspanne dadurch, dass sie meistens mit vollständiger Ausstattung verkauft werden.

Ein Zitat des amerikanischen Microsoft Mitbegründers Bill Gates: „Der PC hat die Welt in fast allen Bereichen, die man sich vorstellen kann, verbessert. Erstaunliche Entwicklungen in den Bereichen Kommunikation, Zusammenarbeit und Effizienz. Neue Arten von Unterhaltung und Social Media. Zugang zu Informationen und die Fähigkeit, Menschen eine Stimme zu geben, die nie gehört worden wären.“https://www.studihub.de/bill-gates-die-besten-30-zitate-und-sprueche/

Medion

LieferungDie Firma Medion wurde im Jahre 1983 in Essen gegründet und legt ihr Hauptaugenmerk auf Computer, Monitore und Fernseher. Das Portfolio des Unternehmens beinhaltet auch andere technische Geräte, wie zum Beispiel Saugroboter, Fitnessarmbänder und Schallplattenspieler. Am 2. Oktober 1998 ging das Unternehmen an die Börse und konnte bis zum Jahre 2004 kräftige Umsatzsteigerungen verbuchen. Wenige Jahre später kam es zu großen Umsatzeinbrüchen. Das Unternehmen konnte nur durch eine Firmenübernahme gerettet werden. Seit Oktober 2012 gehören dem chinesischen Technik-Produzenten Lenovo 87,5 Prozent der Aktienanteile von Medion. Bis kurz vor diesem Punkt galt Medion als der größte eigenständige Hersteller von Desktop-Computern in Europa. Trotz der Übernahme bleibt das Unternehmen seinem Motto treu und verkauft Medion-Desktop-Computer hauptsächlich im Niedrig- bis Mittelklassebereich.

SYSTEMTREFF

SYSTEMTREFF ist ein deutsches Unternehmen, das im Jahre 2005 gegründet wurde. Die Firma hat unterschiedliche PC-Systeme im Angebot – vom einfachen Office-PC bis hin zum High-End-Computer. Die Computer von SYSTEMTREFF werden individuell zusammengestellt, sodass jeder Nutzer die Möglichkeit hat, seinen bestem Desktop-PC zu finden. Das Unternehmen bietet in erster Linie Desktop-PCs aus dem mittleren Preisbereich an, die mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen können.

Welches Zubehör erhalte ich für meinen Desktop-PC?

Einige Zubehör-Teile sind für die Nutzung Ihres neuen Desktop-PCs zwingend erforderlich. Andere erweitern ihren Funktionsumfang und wirken sich positiv auf Ihren Nutzungskomfort aus. Das wichtigste Zubehör möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt vorstellen. Zu den erforderlichen Zubehör-Teilen zählen:

  • Monitor
  • Maus
  • Tastatur
  • Lautsprecher
  • Kopfhörer oder Headset

Zu den optionalen Zubehör-Teilen zählen:

  • Drucker
  • Scanner
  • Externe Speichermedien
  • Externe Laufwerke
  • Webcams
  • Bluetooth- und WLAN-Adapter
  • Gaming-Equipment

Das erforderliche Zubehör für Ihren Desktop-PC

Bitte beachten!Im folgenden Abschnitt erfahren Sie die wichtigsten Fakten über die Zubehör-Teile, die für die Nutzung Ihres neuen Desktop-PCs zwingend erforderlich sind.

Monitor

Beim Kauf Ihres neuen Monitors sollten Sie aufmerksam sein. Hierbei gibt es fast so viel zu beachten, wie bei Ihrem Desktop-PC. Wichtig sind die Bildschirmdiagonale und die Auflösung. Diese stehen in einem engen Zusammenhang. Wie groß Ihr neuer Monitor sein sollte, hängt von Ihren persönlichen Anforderungen ab. Die untere Grenze sollte bei 17 Zoll liegen. Alternativ gibt es Computer-Monitore mit Bildschirmdiagonalen von bis zu 32 Zoll. Je größer Ihr Monitor ist, desto höher sollte die Auflösung ausfallen. Denn auf einem großen Display müssen mehr Bildpunkte vorhanden sein, damit es scharfe Darstellungen wiedergeben kann. Bei einem Monitor mit einer Bildschirmdiagonale von bis zu 22 Zoll ist die weit verbreitete Full-HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixeln ausreichend.

Wenn Sie mit Ihrem neuen Desktop-PC Computerspiele spielen wollen, sollten Sie bei der Anschaffung des Monitors auf eine möglichst schnelle Reaktionszeit achten – im besten Fall eine Millisekunde.

Maus

Im Bereich der Computer-Mäuse stehen unzählige Modelle zur Auswahl. Es gibt einfache, kostengünstige Modelle, ergonomisch geformte Mäuse oder Gaming-Modelle, die Ihnen neben einem auffälligen Design mit LED-Beleuchtung häufig viele frei belegbare Tasten bieten. Sie können zwischen kabelgebundenen und kabellosen PC-Mäusen entscheiden, die Sie via Bluetooth oder USB-Funk-Adapter mit Ihrem Desktop-PC verbinden. Wichtig ist der dpi-Wert – „Dots per Inch“ beziehungsweise „Punkte pro Zoll“. Dieser Wert gibt an, wie präzise die Maus Ihre Handbewegungen verarbeiten kann.

Tastatur

Desktop-PC kaufenTastaturen gibt es in einfachen und preiswerten, ergonomisch geformten oder speziell auf Gaming-Ansprüche spezialisierten Ausführungen. Dabei unterscheiden wir zwischen mechanischen Tastaturen und den sogenannten „Rubberdome“-Tastaturen. Mechanische Modelle bieten Ihnen einen präzisen Tastenanschlag. Diese sind unter Gamern beliebt und können interessant für Sie sein, wenn Sie viel am PC schreiben. Bei jedem Tastenanschlag entsteht ein wahrnehmbares Geräusch, was auf Dauer für viele Nutzer störend ist. Wenn es Ihnen so geht, sind Sie mit einer Rubberdome-Tastatur besser beraten. Diese bietet Ihnen zwar keinen präzisen Tastenanschlag, erzeugt dafür aber kaum Geräusche beim Tippen.

Lautsprecher

Desktop-PCs verfügen über keine Möglichkeit für die Ton-Wiedergabe – nur über Anschlussmöglichkeiten für verschiedene Audio-Geräte. Teilweise gibt es Monitore mit integrierten Lautsprechern. Wenn das bei Ihrem Modell nicht der Fall ist, benötigen Sie PC-Lautsprecher. Hierbei handelt es sich zumeist um zwei separate Boxen und ein kompaktes Bedienelement, an dem Sie die Lautstärke und Basswiedergabe regulieren und via AUX-Anschluss Kopfhörer anschließen können. Alternativ bietet Ihnen Ihr Desktop-PC die Möglichkeit, ein vollwertiges Sound-System anzuschließen.

Kopfhörer oder Headset

Wenn Sie laute Musik hören, dabei aber niemanden stören wollen, können Sie sich anstelle von Lautsprechern für Kopfhörer entscheiden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen In-Ear-Kopfhörern, die Sie direkt in Ihren Gehörgang stecken, oder On- oder Over-Ear-Modellen, die direkt auf Ihren Ohren aufliegen oder diese vollständig umschließen. Für die Videotelefonie oder Online-Gaming benötigen Sie ein Mikrofon. Hierfür haben sich Headsets bewährt, die Kopfhörer und Mikrofon miteinander vereinen. Alternativ gibt es Standmikrofone, die Sie einfach auf Ihren Schreibtisch stellen können.

Stereo-Headsets im Gaming-Bereich: Stereo-Headsets bieten Ihnen nicht nur eine höhere Klangqualität, sondern können Ihnen in kompetitiven Spielen einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Sie ermöglichen es Ihnen, die Richtung von Geräuschen zu bestimmen. So können Sie erahnen, aus welcher Richtung nahende Gegner kommen und schnell reagieren.

Das optionale Zubehör für Ihren Desktop-PC

Die besten Desktop-PCsIn diesem Abschnitt gehen wir auf optionale Zubehör-Teile ein, die Sie für die Nutzung Ihres Desktop-PCs nicht zwingend benötigen.

Drucker und Scanner

Wenn Sie Ihren neuen Desktop-PC zu Arbeitszwecken benötigen, könnte sich die Anschaffung eines Druckers und eines Scanners als nützlich erweisen. Viele Modelle vereinen beide Geräte miteinander. In diesem Fall ist von Multifunktions- oder Kombi-Druckern die Rede. Diese ermöglichen es Ihnen, Texte und Bilder von Ihrem Computer auf Papier zu bringen oder diese zu digitalisieren.

Externe Speichermedien

Bei preiswerten Desktop-PCs steht Ihnen häufig nur eine geringe Speicherkapazität von 256 Gigabyte zur Verfügung. Wenn Sie viele Programme, Filme, Serien oder Spiele auf Ihrem PC unterbringen möchten, ist der Speicherplatz schnell erschöpft. Die meisten Computer bieten Ihnen die Möglichkeit, weitere Festplatten einzubauen. Dafür müssen Sie das Gerät öffnen, wobei die Gewährleistung des Herstellers verloren geht. Alternativ können Sie zu externen Speichermedien greifen.

Sie haben die Wahl zwischen externen Festplatten und USB-Sticks. Speichersticks bieten Ihnen zwar nicht so viel Speicherplatz, verbrauchen aber kaum Strom. Bei der Nutzung einer externen Festplatte sind Sie häufig auf eine separate Stromzufuhr angewiesen. Berücksichtigen Sie bei der Anschaffung einer externen Festplatte, dass wir – genau wie bei internen Festplatten – zwischen SSD- und HDD-Modellen unterscheiden.

Externe Laufwerke

Moderne Desktop-PCs sind selten mit internen Laufwerken ausgestattet. Wie bei Festplatten müssten Sie Ihren Rechner öffnen und Ihr Gewährleistungsrecht gefährden, um ein Laufwerk nachträglich einzubauen. Eine bessere Alternative bieten Ihnen externe Laufwerke. Diese gibt es für CDs, DVDs und Blu-ray-Discs. Die Verbindung erfolgt über USB. Externe Laufwerke sind günstig zu haben.

Webcams

Wenn Sie sich mit Ihren Familienmitgliedern, Freunden oder Arbeitskollegen ortsunabhängig von Angesicht zu Angesicht unterhalten möchten, bieten Ihnen Webcams die beste Möglichkeit dazu. Mithilfe einer solchen Computer-Kamera können Sie unterschiedliche Programme nutzen, um Videokonferenzen oder Videotelefonate zu führen. Wie hoch die Videoqualität ausfällt, ist von der Auflösung Ihrer Webcam abhängig. Es gibt kostengünstige Full-HD-Webcams oder hochauflösende 4K-Modelle.

Bluetooth- und WLAN-Adapter

Bitte merken!Wenn Sie sich für einen kostengünstigen Desktop-PC entscheiden, müssen Sie meist auf kabellose Verbindungsmöglichkeiten wie WLAN und Bluetooth verzichten. Diese können Sie später leicht nachrüsten – mit externen Adaptern. Derartige Hilfsmittel können Sie via USB an Ihren Computer anschließen und danach über WLAN online gehen oder Ihren Desktop-PC mit anderen Bluetooth-fähigen Geräten verbinden.

Gaming-Equipment

Mit der richtigen Gaming-Ausrüstung können Sie Ihr Spielerlebnis verbessern. Zu diesem Equipment gehören zum Beispiel Joysticks, Lenkräder oder Gamepads. Joysticks sind altgediente Begleiter des Desktop-Computers, die es lange vor kompatiblen Controllern gab. Bei Flugsimulationen erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Rennspiele können Sie erst mit einem Lenkrad, passenden Pedalen und einer Schaltung immersiv genießen. Gamepads sind flexibler einsetzbar, bieten Ihnen aber keine hohe Immersion. Diese können Sie bei nahezu jedem Spiel verwenden. Zwingend erforderlich ist eine solche Gaming-Ausrüstung nicht. Sie können nahezu jedes Spiel ausschließlich mit Maus und Tastatur spielen.

Worauf sollte ich bei der Nutzung meines Desktop-PCs achten?

Um Ihnen eine reibungslose Nutzung Ihres Desktop-PCs zu erleichtern, möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt die wichtigsten Faktoren erläutern, die Sie beim Gebrauch eines solchen Gerätes beachten sollten. Diese beziehen sich auf:

  1. Die Betriebstemperatur
  2. Das Betriebssystem
  3. Das Anti-Viren-Programm

Die Betriebstemperatur

Abhängig von der Bauweise Ihres Desktop-Computers neigt dieser mehr oder weniger zur Wärmeentwicklung. Vor allem leistungsfähige oder sehr kompakte Modelle sind davon betroffen. Das gilt in erster Linie bei hoher Prozessor-Belastung – zum Beispiel bei Videobearbeitungen oder der Wiedergabe von Computerspielen. Achten Sie darauf, dass alle Lüfter und Belüftungsschlitze frei sind. Wenn sich Staub im Inneren Ihres Computers oder außen an den Belüftungsschlitzen ansammelt, kann das die Kühl-Leistung beeinträchtigen und zu einer Überhitzung führen. Das birgt ein großes Risiko für Hardwareschäden.

Online finden Sie zahlreiche Programme, mit denen Sie Ihre Prozessor-Temperatur im Auge behalten können – zum Beispiel die kostenlose Anwendung „Core-Temp“.

Das Betriebssystem

Das Betriebssystem Ihres neuen Desktop-Computers sollten Sie immer aktuell halten. Wenn eine Verbindung zum Internet besteht, werden Sie automatisch über mögliche Updates informiert. Viele Nutzer neigen dazu, Benachrichtigungen des Systems zu ignorieren. Kurzzeitig stellt das kein Problem dar. Auf Dauer kann es zu Kompatibilitätsproblem führen oder eine Neuinstallation Ihres Betriebssystems erforderlich machen. Wir raten Ihnen, neue Updates Ihres Betriebssystems nach spätestens 2 bis 3 Tagen zu installieren.

Das Anti-Viren-Programm

Sie bewegen sich viel im Internet? Dann empfiehlt sich ein guter Schutz vor schädlichen Viren oder Trojanern. Im Internet finden Sie zahlreiche kostenfreie Anti-Viren-Programme. Diese bieten Ihnen einen eingeschränkten Schutz. Wenn Sie empfindliche Daten auf Ihrem PC haben, wie beispielsweise Bankverbindungen oder private Fotos, sollten Sie lieber zu kostenpflichtigen und effektiveren Anti-Viren-Programmen greifen.

Bei vielen Desktop-PCs finden Sie vorinstallierte, vollwertige Anti-Virus-Programme. Häufig sind diese auf eine kostenlose Nutzung von 6 bis 12 Monaten beschränkt.

Wie reinige ich meinen Desktop-PC?

FrageHausstaub gilt als einer der größten Feinde von Computer-Systemen. Dieser setzt sich mit der Zeit an den Lüftern ab und reduziert deren Leistungsfähigkeit. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Überhitzung kommen, durch die Ihr Computer nachhaltig beschädigt werden kann. Um diesem Problem entgegenzuwirken, sollten Sie Ihren Desktop-PC in regelmäßigen Abständen reinigen. Dabei gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Für die Beseitigung oberflächlicher Verschmutzungen auf dem Gehäuse empfehlen wir Ihnen die Nutzung von Mikrofasertüchern. Diese hinterlassen weder Kratzer noch Fusseln auf Ihrem PC.
  • Für hartnäckige Verunreinigungen können Sie Ihr Tuch leicht anfeuchten. Achten Sie darauf, dass dieses nicht nass ist. Andernfalls könnte Feuchtigkeit ins Innere Ihres Computers gelangen und bei der nächsten Inbetriebnahme einen Kurzschluss verursachen. Alternativ können Sie sich mit Feuchttüchern behelfen.
  • Bevor Sie Ihren Computer öffnen, um das Innenleben von Staub zu befreien, sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass dann Ihre Gewährleistung verfällt.
  • Wichtig ist, dass Sie sich vor der Reinigung des Innenraums erden – zum Beispiel an einem Heizkörper. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die elektrische Ladung Ihres Körpers empfindliche Bauteile beschädigt.
  • Für die Reinigung des Innenlebens greifen Sie am besten zu einem Druckluftspray, mit dem Sie Staubansammlungen schonend entfernen können. Alternativ können Sie einen Staubwedel oder einen Staubsauger verwenden.
Die Reinigung des Innenlebens wird frühestens nach einem Jahr erforderlich. Falls Sie nicht mit Computer-Hardware vertraut sind und sich diese Aufgabe nicht zutrauen, überlassen Sie sie lieber einem Fachmann.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Desktop-PCs

Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen einige Fragen beantworten, die im Bezug auf Desktop-PCs immer wieder aufkommen. Wir hoffen, dass wir Ihnen den Kauf und die spätere Nutzung Ihres neuen Desktop-Computers dadurch erleichtern können.

Kann ich meinen Desktop-PC selbst zusammenstellen?

Ob Sie Ihren Desktop-Computer selbst zusammenstellen können, hängt von Ihrem technischen Verständnis ab. Wenn Sie sich nicht gut mit Computer-Hardware auskennen, empfehlen wir Ihnen einen Komplett-PC. Diese Geräte sind zwar kostspieliger, verfügen aber über gut abgestimmte Hardware-Komponenten, die Ihnen einen ordnungsgemäßen Betrieb garantieren. Zudem können Sie Komplett-Systeme sofort nutzen, ohne sie aufwändig zusammenbauen zu müssen. Ebenfalls vorteilhaft: Sie haben einen direkten Ansprechpartner, der Ihnen bei Reparaturen oder Garantiefragen weiterhelfen kann. Wenn Sie einen möglichst kostengünstigen Desktop-PC kaufen möchten und sich mit Hardware auskennen, spricht nichts gegen einen Eigenbau.

Beachten Sie, dass Sie beim Eigenbau das Betriebssystem separat kaufen müssen. Dieses kann je nach Version mehrere Hundert Euro kosten.

Wie laut ist ein Desktop-PC?

Die Lautstärke Ihres PCs hängt von vielen Faktoren ab. Dazu gehören zum Beispiel die Festplatten, die Lüfter, das Netzteil, der Grad der Verschmutzung und eventuell defekte Bauteile. Zur genauen Lautstärke können wir keine allgemeingültigen Angaben machen. Einen hohen Geräuschpegel von 60 Dezibel oder mehr erreichen Desktop-Computer nicht. Wenn doch, liegt wahrscheinlich ein Defekt vor.

Im folgenden Video erfahren Sie, wie Sie mit einem zu lauten PC umgehen können:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Wie viel Strom verbraucht ein Desktop-PC?

FragezeichenWie viel Strom Ihr Desktop-PC verbraucht, erkennen Sie an der Leistung des Netzteils. Je nachdem, wie Ihr System zusammengestellt ist, kommen Sie bei den meisten Modellen auf einen Verbrauch von 400 bis 550 Watt. Bei durchschnittlichen Stromkosten von 28 Cent pro Kilowattstunde schlägt eine Stunde Nutzungszeit mit knapp 15 Cent zu Buche.

Wie kann ich die Leistung meines Desktop-PCs verbessern?

Der effektivste Weg, die Leistung Ihres Desktop-PCs zu verbessern, führt über die Nachrüstung von Hardware – also Prozessor, Grafikkarte und Arbeitsspeicher. Falls das für Sie nicht infrage kommt, können Sie mit den folgenden Maßnahmen positiven Einfluss auf die Rechenleistung Ihres Computers nehmen:

  1. Aktualisieren Sie Treiber und das Betriebssystem.
  2. Deinstallieren Sie Programme oder löschen Sie Dateien, die Sie nicht benötigen.
  3. Defragmentieren Sie regelmäßig Ihre Festplatte.
  4. Entfernen Sie unnötige Programme aus dem Autostart – normalerweise reicht es, wenn Sie Ihr Anti-Viren-Programm und wichtige Treiber im Autostart haben.
  5. Beseitigen Sie unwichtige Toolbars in Ihrem Browser. Je mehr Toolbars, desto langsamer reagiert Ihr Browser.

Was sollte ich beim Aufrüsten meines Desktop-PCs beachten?

Beim Aufrüsten sollten Sie in erster Linie auf die Kompatibilität der Hardware-Komponenten achten. Entscheidend ist die Kompatibilität zu Ihrem Mainboard und zum Netzteil. Angaben dazu, mit welchen Bauteilen Ihr Mainboard kompatibel ist, finden Sie in der Bedienungsanleitung. Beim Netzteil ist entscheidend, ob es über genügend Leistung verfügt, um die neuen Bauteile mit Strom zu versorgen.

Was ist ein SATA-Anschluss?

Der SATA-Anschluss dient zur Verbindung von Festplatten und optischen Laufwerken mit Ihrem Mainboard. Im Gegensatz zu Prozessor, Grafikkarte, Arbeitsspeicher und anderen Erweiterungskarten stecken Festplatte und Laufwerk nicht direkt auf dem Mainboard.

Was ist ein PCIe-Anschluss?

Bei dem PCIe-Anschluss handelt es sich um den Standardanschluss des Mainboards für Grafikkarten und andere Erweiterungskarten – zum Beispiel WLAN-, Bluetooth- oder Soundkarten. Dieser Anschluss ist der Nachfolger der mittlerweile veralteten AGP-, PCI- und PCI-X-Anschlüsse.

Was ist Übertaktung?

Unter „Übertaktung“ verstehen IT-Experten eine Erhöhung der Taktfrequenz des Prozessors, was die Arbeitsgeschwindigkeit steigern kann. Sie können jeden AMD-FX-CPU oder Intel-Prozessor mit K- oder X-Bezeichnung übertakten. Dieser Vorgang wird im BIOS des Rechners bewerkstelligt – dort werden alle grundlegenden Funktionen eines Computers initialisiert. Eine Übertaktung des Prozessors führt zu einem höheren Stromverbrauch und einer stärkeren Hitzeentwicklung. Das Risiko für Beschädigungen steigt.

Von „Übertakten“ ist nur die Rede, wenn Sie die Taktfrequenz auf einen Wert erhöhen, der über der maximal empfohlenen Taktfrequenz des Herstellers liegt. Unterhalb dieses Wertes sprechen wir von „Takten“.

Gibt es einen Desktop-PC-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltDie Stiftung Warentest führt derzeit keinen Desktop-PC-Test. Wir sind bestrebt, unsere Vergleiche auf einem aktuellen Stand zu halten. Falls in Zukunft ein interessanter Desktop-PC-Test der Stiftung Warentest veröffentlicht wird, werden wir unseren Artikel aktualisieren. Es kann sich für Sie lohnen, wieder hier vorbeizuschauen.

Gibt es einen Desktop-PC-Test von Öko Test?

Öko Test hat ebenfalls keinen Desktop-PC-Test veröffentlicht. Auch an dieser Stelle ist es uns wichtig, Ihnen aktuelle Informationen zu bieten. Falls in Zukunft ein Desktop-PC-Test von Öko Test erscheint, erfahren Sie es hier.

Weitere interessante Links

Desktop-PC Vergleich 2021 : Finden Sie Ihren besten Desktop-PC

Rang Produkt Monat/Jahr Preis  
1. Shinobee Desktop-PC 04/2020 Preis prüfen Zum Angebot
2. Memory PC Desktop-PC 04/2020 Preis prüfen Zum Angebot
3. Systemtreff Multimedia Desktop-PC 04/2021 390,90€ Zum Angebot
4. Ankermann Work Business Office Happy Day Desktop-PC 04/2020 479,00€ Zum Angebot
5. MEDION ERAZER P66065 Desktop-PC 04/2020 Preis prüfen Zum Angebot
6. Shinobee 9400F Desktop-PC 04/2020 499,90€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Shinobee Desktop-PC