Akku-Staubsauger Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 15 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Akkusauger

Zu den regelmäßigen und wiederkehrenden Aufgaben im Haushalt gehört auch das Beseitigen von Staub und Schmutz. Wer darauf verzichtet, muss mit einer immer dicker werdenden Staubschicht leben und all die negativen Aspekte in Kauf nehmen, die damit verbunden sind. Staub setzt sich überall ab, und es kann eine ganz schöne Herausforderung darstellen, alle verstaubten Flächen zu erreichen. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, dem Staub zu Leibe zu rücken. Die einfachste unter ihnen ist das Staubsaugen. Die störenden Staubpartikel verschwinden einfach im Staubsaugerbeutel oder im Auffangbehälter und machen sich nicht auf Böden und Möbeln breit.

Es gibt verschiedene Arten von Staubsaugern und sie alle haben individuelle Eigenschaften und Einsatzzwecke. Eine besonders beliebte Ausführung ist der Akku-Staubsauger. Damit sind Sie nicht von einem Stromkabel und einer Steckdose abhängig und können dort staubsaugen, wo Sie es wollen. Wir wollen Ihnen dabei behilflich sein, ein gutes Modell zu finden und führen dafür einen umfangreichen Akku-Staubsauger-Vergleich durch. Außerdem erklären wir Ihnen in unserem großen Ratgeber viel Nützliches in Sachen Akku-Staubsauger. Obendrein schauen wir uns an, ob Öko Test und die Stiftung Warentest bereits Akku-Staubsauger getestet haben.

Die 4 besten Akku-Staubsauger im großen Vergleich

Holife 036BW Akku-Handstaubsauger
Farbe
Schwarz/Weiß
Typ
Handstaubsauger
Gewicht
1,49 kg
Akku-Laufzeit
25-30 Minuten
Akku
14,8 V Li-Ion-Akku
Akku-Ladezeit
5 Std
Behältervolumen
600 ml
Lautstärke
78 dB
Extra Saugdüsen vorhanden
Beutellos
Tierhaar-Entfernung
Besonderheiten
Nass- und Trockensauger
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
53,98€ 49,90€
AEG Ergorapido CX7-2-45AN Akku-Staubsauger
Farbe
Rot
Typ
2-in-1-Staubsauger
Gewicht
2,4 kg
Akku-Laufzeit
45 min ECO/ 16 min Power
Akku
18 V Li-Ion-Akku
Akku-Ladezeit
5 Std
Behältervolumen
500 ml
Lautstärke
79 dB
Extra Saugdüsen vorhanden
Beutellos
Tierhaar-Entfernung
Besonderheiten
Freisteh-Funktion, LED-Lichter, selbstreinigende Bürstenrolle
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
199,99€ 199,80€
Dyson Cyclone V10 Absolute Akku-Staubsauger
Farbe
Silber/Orange
Typ
Hand- und Bodenstaubsauger
Gewicht
2,68 kg
Akku-Laufzeit
Bis zu 60 Minuten
Akku
Nickel-Cobalt-Aluminium-Akku
Akku-Ladezeit
4 Std
Behältervolumen
760 ml
Lautstärke
87 dB
Extra Saugdüsen vorhanden
Beutellos
Tierhaar-Entfernung
Besonderheiten
14 Zyklone im Inneren des Saugers
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
559,47€ 524,00€
Bosch Zoo'o ProAnimal BCH6ZOOO Akku-Staubsauger
Farbe
Rot/Weiß
Typ
Stabstaubsauger/ Bodenstaubsauger
Gewicht
3,3 kg
Akku-Laufzeit
Bis zu 60 Minuten
Akku
25,2 V Li-Ion-Akku
Akku-Ladezeit
6 Std
Behältervolumen
900 ml
Lautstärke
79 dB
Extra Saugdüsen vorhanden
Beutellos
Tierhaar-Entfernung
Besonderheiten
Freisteh-Funktion, ProAnimal-Düse
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
193,00€ 199,95€
Abbildung
Modell Holife 036BW Akku-Handstaubsauger AEG Ergorapido CX7-2-45AN Akku-Staubsauger Dyson Cyclone V10 Absolute Akku-Staubsauger Bosch Zoo'o ProAnimal BCH6ZOOO Akku-Staubsauger
Farbe
Schwarz/Weiß Rot Silber/Orange Rot/Weiß
Typ
Handstaubsauger 2-in-1-Staubsauger Hand- und Bodenstaubsauger Stabstaubsauger/ Bodenstaubsauger
Gewicht
1,49 kg 2,4 kg 2,68 kg 3,3 kg
Akku-Laufzeit
25-30 Minuten 45 min ECO/ 16 min Power Bis zu 60 Minuten Bis zu 60 Minuten
Akku
14,8 V Li-Ion-Akku 18 V Li-Ion-Akku Nickel-Cobalt-Aluminium-Akku 25,2 V Li-Ion-Akku
Akku-Ladezeit
5 Std 5 Std 4 Std 6 Std
Behältervolumen
600 ml 500 ml 760 ml 900 ml
Lautstärke
78 dB 79 dB 87 dB 79 dB
Extra Saugdüsen vorhanden
Beutellos
Tierhaar-Entfernung
Besonderheiten
Nass- und Trockensauger Freisteh-Funktion, LED-Lichter, selbstreinigende Bürstenrolle 14 Zyklone im Inneren des Saugers Freisteh-Funktion, ProAnimal-Düse
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
53,98€ 49,90€ 199,99€ 199,80€ 559,47€ 524,00€ 193,00€ 199,95€

Weitere praktische Produkte rund um die Pflege Ihres Haushalts

HandstaubsaugerStaubsaugerStaubsauger-Roboter
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
aus 1 Bewertungen
Loading...

1. Holife 036BW Akku-Handstaubsauger zumTrocken- und Nasssaugen

Mit dem ersten Modell in unserem Akku-Staubsauger-Vergleich schauen wir uns einen vielseitigen und multifunktionalen Handstaubsauger des Herstellers Holife an. Es ist ein handlicher und leichter Staubsauger mit einem Gewicht von etwa 1,5 Kilogramm. Geeignet ist dieser kleine Akkusauger für die unterschiedlichsten Oberflächen, um zum Beispiel punktuelle Verschmutzungen zu beseitigen. Für die Reinigung von Böden ist der Sauger dagegen nicht konzipiert. Die Nutzer dieses Handsauger zeigen sich in ihren Bewertungen beinahe durchgängig begeistert von der Funktionalität und der Leistungsstärke.

Eine der Besonderheiten dieses Akku-Handstaubsaugers von Holife ist die Tatsache, dass es sich hier um einen Nass- und Trockensauger handelt. So beseitigen Sie nicht nur Staub oder Schmutz, sondern auch Flüssigkeiten aller Art. Bis zu 100 Milliliter Flüssigkeit und bis zu 600 Milliliter Staub und Schmutz können Sie mit dem Holife 036BW aufsaugen, bevor Sie den Behälter leeren müssen. Das Entleeren und die Reinigung sind schnell und einfach erledigt, sodass Sie nicht allzu viel Aufwand zu erwarten haben.

Wann lohnt sich ein Akku-Staubsauger? In Grunde genommen zu jeder Zeit. Wann immer Sie schnelle Reinigungsarbeiten verrichten wollen, steht Ihnen ein solcher Sauger schnell zur Verfügung. Zu den eindeutigen Vorteilen der akkubetriebenen Staubsauger gehört die maximale Bewegungsfreiheit. Sie müssen keine Kabellänge beachten und nicht befürchten, dass Sie über Kabel stolpern. So sind Akkusauger zum Beispiel auch bestens für die Autoreinigung geeignet.

Zum Zubehörumfang des Akku-Staubsaugers zählen verschiedene Saugdüsen, mit denen Sie die Möglichkeiten des Geräts den Rahmenbedingungen anpassen. So erhalten Sie die folgenden Aufsätze:

  • Bürstenaufsatz für das Reinigen empfindlicher Oberflächen und für die Entfernung von Tierhaaren
  • Nassdüse zum Aufputzen von Flüssigkeiten
  • Fugendüse für die Reinigung schwer erreichbarer Stellen

Die Saugleistung liegt bei maximal 6.000 Pascal. Der Akku-Handstaubsauger Holife 036BW ist mit einem 2.000-mAh- und 18-Volt-Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Im voll aufgeladenen Zustand bekommen Sie mit diesem Akku Energie für 25 bis 30 Minuten. Damit dürften Sie Ihre Saugarbeiten erledigen, bevor eine Aufladung erforderlich ist. Aufgeladen ist der Akkusauger von Holife innerhalb von 3 bis 5 Stunden. Die Ladestation ist in der Lieferung ebenfalls enthalten. Zum Aufladen stellen Sie den Holife-Staubsauger einfach in die Ladestation.

Zusammenfassung

Mit diesem kleinen und leichten Handstaubsauger von Holife erledigen Sie Saugarbeiten schnell und einfach. Es handelt sich hier um einen Nass- und Trockensauger, sodass Sie neben Staub auch Flüssigkeiten aller Art einsaugen können. Der Akku hält bis zu 30 Minuten, und die verschiedenen Aufsätze ermöglichen es Ihnen, Ihre Wohnung so zu reinigen, wie Sie es wollen.

FAQ

Kann ich den Filter beim Akku-Handstaubsauger Holife 036BW auswaschen?

Ja, die Filter des Staubsaugers waschen Sie einfach unter dem Wasserhahn aus. Dadurch müssen Sie sich nicht so schnell um Nachschub kümmern. Zudem erhalten Sie mit diesem Akku-Staubsauger noch vier Ersatzfilter. Folgekosten bleiben Ihnen somit eine lange Zeit erspart.

Kann ich die Ladestation für diesen Sauger an der Wand anbringen?

Nein, die Station hat keine Halterung für die Wand. Sie stellen sie auf dem Boden ab und verbinden sie mit der Steckdose. Den Staubsauger stellen Sie anschließend einfach hinein.

Kann ich mit diesem Akku-Handsauger auch das Auto saugen?

Ja, auch fürs Auto eignet sich dieser Staubsauger gut. Dies berichten zumindest die Nutzer dieses Akkusaugers.

Schaltet sich die Ladestation aus, wenn der Akku vollgeladen ist?

Ja, die Station schaltet sich ab und lädt nicht mehr weiter. Das bedeutet, dass Sie den Holife o36BW auch über Nacht in der Station lassen können, ohne dass Stromverbrauch entsteht.

2. AEG Ergorapido CX7-2-45AN Akku-Staubsauger mit 2-in-1-Funktion

Mit dem Ergorapido CX7-2-45 AN hat es ein Modell in unseren Akku-Staubsauger-Vergleich geschafft, das eine 2-in-1-Funktionalität bietet. Der Sauger arbeitet auf Basis der Zyklontechnologie. Dies bedeutet eine effektive Reinigung der Luft im Inneren des Geräts und eine besonders gute Reinigungsleistung. Es handelt sich hier um einen Bodenstaubsauger, den Sie mit wenigen Handgriffen in einen Handstaubsauger verwandeln.

Der kleine Handsauger ist in den großen Staubsauger integriert und Sie können ihn einfach herausnehmen, um kleinere Reinigungsarbeiten durchzuführen oder an schwer erreichbaren Stellen staubzusaugen. Mit dem Bodensauger säubern Sie größere Flächen. Bis auf Langflorteppiche kann der Bodensauger alle Oberflächen reinigen und arbeitet dabei laut Nutzermeinungen gründlich und leistungsstark.

Als Bodenstaubsauger ist dieses Modell mit einer Freisteh-Funktion ausgestattet. Das bedeutet, dass Sie das Gerät bei der Benutzung einfach irgendwo abstellen können, ohne dass es umkippt. Das Gewicht liegt bei 2,4 Kilogramm. Das bedeutet, dass es nicht allzu schwer sein dürfte, den Staubsauger auch für ausgiebige Saugarbeiten zu verwenden. Die vier LED-Lampen des Bodensaugers stellen sicher, dass Sie selbst die dunkelsten Bereiche gut ausleuchten. Die Saugdüse ist um 180 Grad drehbar. Die Bürstenrolle der Saugdüse ist selbstreinigend, und Haare, die sich darin verfangen, verschwinden auf Pedaldruck.

Es gibt bei diesem Akku-Staubsauger zwei Leistungsstufen. Im ECO-Modus reicht die Akkuleistung für etwa 45 Minuten. Im Power-Modus können Sie 16 Minuten lang saugen, bis Sie den Akku wieder aufladen müssen. In dieser Zeit können Sie laut Hersteller eine Fläche von 135 Quadratmetern bzw. 48 Quadratmetern im Power-Modus saugen. Dabei erzeugt dieser AEG-Akku-Staubsauger eine Betriebslautstärke von maximal 79 Dezibel. Er gehört somit zu den leiseren Saugern in unserem Vergleich.

Der Akku ist innerhalb von 4 Stunden wieder aufgeladen. Nachdem die volle Ladung erreicht wurde, schaltet sich die Ladestation ab und verbraucht keinen Strom mehr. Der Staubbehälter des Akkusaugers ist 500 Milliliter groß. Sie entleeren ihn schnell und einfach.

Zusammenfassung

Mit dem Akku-Staubsauger AEG Ergorapido CX7-2-45AN bekommen Sie ein multifunktionales Gerät, mit dem Sie die ganze Wohnung im Nu entstauben. Setzen Sie diesen Akku-Sauger als Hand- oder Bodenstaubsauger ein und reinigen Sie alle Bereiche genau so, wie Sie es wollen. Der Akku hält bis zu 45 Minuten und selbst im Power-Modus können Sie noch mindestens 15 Minuten lang staubsaugen.

FAQ

Ist dieser Akku-Staubsauger für Langflorteppiche geeignet?

Nein, dies ist nicht der Fall. Mit langflorigen Teppichen kommt der Akku-Staubsauger AEG Ergorapido CX7-2-45AN nicht gut zurecht. Allerdings betrifft das nicht nur diesen Akkusauger, denn die meisten Staubsauger haben Probleme mit solchen Bodenbelägen.

Kann der AEG Ergorapido CX7-2-45AN auch Tierhaare beseitigen?

Der Akkusauger von AEG ist unter anderem mit einer Elektrosaugbürste ausgestattet. Damit soll laut Hersteller eine effektive und schnelle Entfernung von Tierhaaren auf Teppichen und Polstern möglich sein.

Kann ich diesen Akku-Staubsauger die ganze Zeit in der Ladestation lassen?

Ja, dies ist möglich. Bei aufgeladenem Akku stellt die Ladestation die Arbeit ein und verbraucht keinen Strom mehr.

Ist der Filter dieses Akku-Staubsaugers waschbar?

Ja, den Luftfilter dieses Saugers können Sie ganz einfach auswaschen, wenn er verschmutzt ist.

Welches Gewicht hat dieser Staubsauger?

Wie hoch das Gewicht des Staubsaugers ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Maximal bringt der Sauger etwa 2,4 Kilogramm auf die Waage. Viel Gewicht müssen Sie beim täglichen Staubsaugen also nicht stemmen.

3. Dyson Cyclone V10 Absolute – Akku-Staubsauger mit starker Saugleistung und viel Zubehör

Bei diesem Akku-Staubsauger von Dyson handelt es sich um einen Handstaubsauger, den Sie mit wenigen Handgriffen in einen Bodenstaubsauger verwandeln. Der kleine und leichte Handsauger ist mit verschiedenen Düsen ausgestattet, sodass Sie selbst entscheiden, für welche Einsatzzwecke Sie ihn gerade benötigen. Sie bekommen die folgenden Düsen:

  • Elektrobürste mit Softwalze für die Reinigung glatter Böden
  • Elektrobürste mit Direktantrieb zum Reinigen von Teppichen
  • Mini-Elektrobürste für die effektive Reinigung von Polstern
  • Extra-Soft-Bürste für das Säubern besonders empfindlicher Oberflächen
  • Fugendüse für das Entstauben besonders schmaler und schwer zugänglicher Bereiche
  • Kombi-Zubehördüse für variablen Einsatz

Alle Düsen stecken Sie ganz einfach auf und passen die Funktionalität des Akkusaugers den Gegebenheiten an. Im Nu sind alle Bereiche sauber und Sie dürfen sich über gründliche Saugergebnisse freuen. Bei der Arbeit können Sie bei diesem Akku-Staubsauger eine von drei Saugstufen auswählen. Damit entscheiden Sie nicht nur, auf welche Weise Sie saugen wollen, sondern auch, wie intensiv der Staubsauger arbeiten soll.

Im Inneren des Akku-Staubsaugers von Dyson befindet sich ein digitaler V10-Motor. Es ist der kleinste und leistungsstärkste Motor, den der Hersteller nach eigenen Angaben jemals gebaut hat. Die gute Reinigungsleistung ist aber auch den 14 konzentrisch angeordneten Zyklonen zu verdanken. Die Zyklone generieren eine Zentrifugalkraft von mehr als 79.000 G. Damit werden selbst die kleinsten Partikelchen aus dem eintretenden Luftstrom herausgetrennt. Laut Hersteller entfernt dieser Akku-Staubsauger 99,97 Prozent aller Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern.

Wie unterscheiden sich Einfach- und Multizyklon-Staubsauger? Bei einem Einfachzyklon-Staubsauger entsteht im Inneren des Geräts ein Luftwirbel, der die Partikel aus der eingesogenen Luft heraustrennt. In einem Multizyklon-Sauger sind mehrere solcher Wirbel vorhanden. So erfolgt eine mehrmalige Reinigung der Luft. Für Sie bedeutet das, dass die Luft, die wieder entweicht, sehr sauber ist und alle Verschmutzungen im Inneren des Staubsaugers verbleiben.

Der Auffangbehälter des Saugers hat ein Volumen von 760 Millilitern. Damit gehört der Dyson Cyclone V10 Absolute zu den größten Modellen in unserem Vergleich. Das Entleeren klappt mit einer Hand. Dyson hat diesen Staubsauger mit einem Nickel-Cobalt-Aluminium-Akku ausgestattet. Dieser bietet Energie für bis zu 60 Minuten. Aufgeladen ist der Akku innerhalb von 3 bis 4 Stunden. Die Ladestation verfügt über eine Halterung für die Wand, sodass Sie den Sauger platzsparend unterbringen und aufladen können. Die Arbeitslautstärke beträgt bei diesem Modell 87 Dezibel.

Zusammenfassung

Mit diesem Akku-Staubsauger des Herstellers Dyson erhalten Sie ein leistungsstarkes und vielseitiges Gerät, mit dem die Reinigung unterschiedlicher Bereiche ganz einfach gelingt. Sie entscheiden, wie Sie den Staubsauger einsetzen  und dieser passt sich allen Rahmenbedingungen an. Der Akku hält bis zu 60 Minuten und die Multizyklon-Technologie sorgt für eine effektive Reinigung der eintretenden Luft.

FAQ

Muss ich beim Akku-Staubsauger Dyson Cyclone V10 Absolute den Startknopf die ganze Zeit gedrückt halten?

Ja, der Knopf muss gedrückt sein, damit der Staubsauger arbeitet.

Kann ich mit diesem Staubsauger auch das Auto reinigen?

Ja, der Akku-Staubsauger Dyson Cyclone V10 Absolute ist bestens für die Autoreinigung geeignet. Die vielen Zubehörteile machen eine Autoreinigung ganz einfach.

Kann ich den Akku selbständig austauschen?

Ja, die Dyson-Akku-Staubsauger sind so konstruiert, das Sie sie bei Bedarf selbst auswechseln können. Dazu müssen Sie lediglich drei Schrauben lösen und den neuen Akku wieder festschrauben.

Welche Maße hat die Wandhalterung dieses Akkusaugers?

Die Abmessungen der Wandhalterung belaufen sich bei diesem Staubsauger auf 30 x 10 x 7 Zentimeter.

Wie breit sind die beiden größeren Saugdüsen?

Die Softwalze hat eine Breite von 14,5 Zentimetern. Die Bürste mit Direktantrieb ist 25 Zentimeter breit.

4. Bosch Zoo'o ProAnimal BCH6ZOOO – optimaler Akku-Staubsauger für Tierbesitzer

Bei diesem Akkusauger des Qualitätsherstellers Bosch handelt es sich in erster Linie um einen Bodenstaubsauger – und zwar um einen, der es laut Hersteller mit allen Böden aufnimmt. Der Akkusauger ist mit einer sogenannten ProAnimal-Bodendüse ausgestattet. Diese hat eine elektrisch betriebene Bürste und eignet sich besonders gut für die Entfernung von Tierhaaren. Die Bürste und die Düse können Sie nach der Benutzung ganz einfach reinigen. Den Bodenstaubsauger können Sie aber auch auf Polstern und an schwerer erreichbaren Stellen verwenden. Dazu bauen Sie das Gerät einfach um. In der Lieferung ist ein flexibler Verlängerungsschlauch enthalten, den Sie anstelle der Bodendüse aufstecken.

Zu den verfügbaren Saugeraufsätzen gehören eine Fugendüse sowie eine kleine Polsterdüse. Eine weitere schmale Saugdüse ermöglicht die Reinigung kleiner Bereiche. Auch hierbei handelt es sich um einen beutellosen Staubsauger, sodass Ihnen Kosten für neue Staubsaugerbeutel erspart bleiben. Der Staubbehälter hat eine Kapazität von 900 Millilitern. Es wird also dauern, bis Sie ihn ausleeren müssen. Wenn es aber soweit ist, klappt das Entleeren laut Hersteller ganz unkompliziert. Mit einem Gewicht von 3,3 Kilogramm ist dieser leistungsstarke Bosch-Akku-Staubsauger sehr leicht und ermüdet Sie selbst bei ausgiebigen Reinigungseinsätzen nicht.

Der Lithium-Ionen-Akku hat eine Laufzeit von maximal 60 Minuten. Dies gilt für die erste von drei Saugstufen. Wenn der Akku leer ist, laden Sie diesen innerhalb weniger Stunden wieder auf. Nach einer Ladezeit von 3 Stunden hat der Akku 80 Prozent seiner Energie zurück. Die vollständige Aufladung ist nach 5 Stunden abgeschlossen. Zu den Features des Akkusaugers gehört die SmartSensor-Control-Technologie. Bei jeder Leistungsstufe messen die Sensorgen den Schmutzanteil in der Luft und passen die Saugleistung den Anforderungen an. Auch mit einer Freisteh-Funktion ist der Bosch Zoo'o ProAnimal BCH6ZOOO ausgestattet. Sie können ihn somit einfach stehenlassen, wenn Sie die Arbeit kurz unterbrechen wollen.

Zusammenfassung

Vor allem Tierbesitzer möchte der Hersteller Bosch mit dem Akku-Staubsauger Zoo'o ProAnimal BCH6ZOOO ansprechen. Die ProAnimal-Düse ist speziell für die Entfernung von Tierhaaren konstruiert worden, und auch die anderen Saugdüsen unterstützen die Haarentfernung auf allen Oberflächen. Doch auch diejenigen, die keine Tiere haben, werden diesen Akkusauger zu schätzen wissen. Zu den Merkmalen gehören eine hohe Saugleistung, lange Akku-Laufzeiten und eine vielseitige Auswahl an Saugaufsätzen.

FAQ

Wie kann ich diesen Bodensauger als Handstaubsauger nutzen?

Um den Bosch Zoo'o ProAnimal BCH6ZOOO umzubauen, nehmen Sie die Bodendüse sowie den Handgriff ab. Dann bringen Sie den Tragegurt und den flexiblen Schlauch an. Bei der Arbeit tragen Sie den Staubsauger also auf dem Rücken.

Kann ich beim Bosch Zoo'o ProAnimal BCH6ZOOO die Akkus selbst austauschen?

Nein, dies ist leider nicht möglich. Die Akkus sind bei diesem Staubsauger-Modell fest verbaut.

Wie laut ist dieser Bodenstaubsauger?

Der Bosch-Staubsauger hat eine maximale Lautstärke von 79 Dezibel. Bei den beiden niedrigeren Leistungsstufen ist die Lärmentwicklung geringer.

Muss ich den Startknopf beim Staubsaugen gedrückt halten?

Nein, es gibt eine Einrastfunktion, sodass Sie den Startknopf nicht ständig halten müssen.

Kann ich diesen Akku-Staubsauger von Bosch auch auf Parkettböden einsetzen?

Laut Hersteller und Nutzermeinungen ist der Akkusauger auch für solche Böden gut geeignet.

5. AEG Ergorapido AG 935 Akku-Staubsauger für vielseitige Anwendungen

Ein zweites Sauger-Modell des Herstellers AEG hat es in unseren Akku-Staubsauger-Vergleich geschafft. Auch hierbei handelt es sich um einen 2-in-1-Staubsauger, bei dem der kleine Handstaubsauger in den größeren Bodenstaubsauger integriert ist. Wenn Sie also beim Saugen des Bodens Krümel vom Tisch saugen oder höhergelegene Stellen saubermachen wollen, dann nehmen Sie den Handsauger einfach aus der Führungsstange heraus und erledigen die Arbeit genau so, wie Sie es wollen. Das Gesamtgewicht des Akku-Staubsaugers liegt bei 2,45 Kilogramm. Schnell ermüden dürften Sie bei der Arbeit also nicht.

Die Bodendüse ist mit einem doppelten Gelenk ausgestattet, das Sie um 180 Grad drehen können. Damit erreichen Sie auch Stellen unter Möbeln, ohne sich verrenken zu müssen. Die vier LED-Lichter, die vorne an der Saugdüse angebracht sind, stellen sicher, dass Ihnen kein Staub entgeht. Die Düse ist weiterhin mit einer Bürste mit Elektromotor ausgestattet. Diese verfügt über eine automatische Reinigungsfunktion, die sogar patentiert ist. Haare und Fusseln haben keine Chance und Sie müssen sich nicht lange mit der Reinigung der Bürste aufhalten. Zum Lieferumfang gehören beim Akku-Staubsauger AEG Ergorapido AG 935 außerdem noch eine Fugendüse und eine kleine Düse mit Bürste für die Polsterreinigung.

Worin unterscheiden sich Hand- und Bodenstaubsauger? Während Bodenstaubsauger vor allem für das Reinigen größerer Flächen gedacht sind, saugen Sie mit einem Handstaubsauger in erster Linie kleinere Bereiche. Bodenstaubsauger sind mit speziellen Bodendüsen ausgestattet, mit denen das Saugen großer Flächen einfach gelingt. Sie sind schwerer und oftmals auch leistungsstärker als Handstaubsauger. Dafür kommen sie nicht überall heran. Bei schmalen Bereichen, höhergelegenen Stellen und hinter Sofas und Schränken sind die kleinen Handstaubsauger gefragt. Je nachdem, welche Aufsätze Sie bekommen, sind mit Handstaubsaugern unterschiedliche Reinigungsarbeiten möglich.

Der umweltfreundliche Nickel-Metallhydrid-Akku hat 12 Volt. Sie können den Staubsauger bis zu 20 Minuten lang benutzen, bevor dieser an die Ladestation muss. Diese Nutzdauer gilt für die erste Saugstufe. Insgesamt gibt es hier zwei davon. Bei der zweiten Saugstufe hält der Akku dann etwa 10 Minuten lang. In den Staubsauger-Behälter passen bis zu 500 Milliliter Staub und Schmutz hinein. Wenn der Behälter voll ist, können Sie diesen ganz leicht ausleeren. Den Filter nehmen Sie ebenfalls ganz einfach heraus und waschen diesen ab.

Zusammenfassung

Bei diesem Akku-Staubsauger von AEG handelt es sich um ein 2-in-1-Gerät. Sie können auch dieses Modell als Hand- und als Bodenstaubsauger verwenden und Staub den Kampf ansagen. Der Akku dieses Saugers hat eine Laufzeit von bis zu 20 Minuten und die Saugleistung stellen Sie in zwei Stufen ein. Der Zyklon-Staubsauger hat einen Staubbehälter mit einem Volumen von 500 Millilitern und das Ausleeren gelingt kinderleicht.

FAQ

Ist dieser Akku-Staubsauger für Hochflorteppiche geeignet?

Nein, für hochflorige Teppiche ist der Akku-Staubsauger AEG Ergorapido AG 935 nicht geeignet. Dies betrifft allerdings die allermeisten Staubsauger-Modelle und nicht nur diesen Akkusauger.

Ist der AEG Ergorapido AG 935 mit einer Akku-Kontrollanzeige ausgestattet?

Ja, wie es um den Akku bestellt ist, sehen Sie anhand der Ladeleuchte des Staubsaugers.

Wie lange dauert es, bis der Akku vollständig aufgeladen ist?

Die Aufladung des Akkus nimmt etwa 4 Stunden in Anspruch.

Kann ich mit diesem Akku-Staubsauger auch Fliesen saugen, ohne dass sie zerkratzen?

Laut Nutzermeinungen lässt sich dieses Modell auch auf Fliesen und anderen glatten Böden einsetzen, ohne dass Kratzer entstehen.

Hat dieser Akkusauger eine Freisteh-Funktion?

Nein, dieses Gerät hat kein solches Feature.

Kann ich die Ladestation des Staubsaugers an der Wand befestigen?

Ja, die Ladestation dieses Staubsaugers von AEG ist mit einer Wandhalterung ausgestattet.

6. TurboTronic TurboLux300 Akku-Staubsauger mit leichtem Gewicht

Dieser Akku-Staubsauger von TurboTronic ist ein weiteres 2-in-1-Modell. Auch hier können Sie also entscheiden, ob Sie das Gerät als großen Bodenstaubsauger nutzen, oder ob Sie den kleinen Handstaubsauger aus der Halterung herausnehmen. Somit bekommen Sie ein multifunktionales Gerät, das ohne Kabel auskommt und Ihnen maximale Bewegungsfreiheit bietet. Da der Staubsauger lediglich 2,2 Kilogramm wiegt, dürften Ihnen selbst ausgiebige Reinigungssessions nichts ausmachen. Die Saugleistung stellen Sie bei diesem Gerät in zwei Stufen ein und bestimmen die Intensität der Saugleistung ganz individuell.

In seiner Form als Bodenstaubsauger hat dieser Akkusauger von TurboTronic eine Bodendüse, die sich um 360 Grad schwenken lässt. Der Griff ist zudem noch abknickbar. Damit kommen Sie ohne Schwierigkeiten unter alle Möbel und hinter die Couch. Die Bodendüse ist mit 6 LED-Lämpchen ausgestattet, mit denen Sie selbst die dunkelsten Bereiche ausleuchten. Zudem handelt es sich um eine elektrische Bodenbürste, die Sie mit Knopfdruck aktivieren können. So entgeht Ihnen auch nicht das kleinste Staubpartikelchen und die ganze Wohnung ist im Nu sauber. Das Volumen des beutellosen Staubsaugers liegt bei 500 Millilitern. Den HEPA-Filter des Akkusaugers können Sie mehrmals auswaschen und daher eine lange Zeit verwenden.

Der 18,5-Volt-Lithium-Ionen-Akku hält 45 Minuten lang und lässt Ihnen viel Zeit für Ihre Reinigungsarbeiten. Innerhalb von 3 Stunden ist der Akku wieder voll aufgeladen. Den Ladestand des Akkus sehen Sie mithilfe der Kontrollanzeige auf einen Blick. Bei der Arbeit zeigt diese Kontrollleuchte außerdem noch den Akkustand an. Beim TurboTronic TurboLux300 Akku-Staubsauger hebt der Hersteller hervor, dass dieser sich besonders gut für Tierhaare eignet. Dies soll unter anderem der Turbo-Bürste zu verdanken sein, die sich direkt an der Saugdüse befindet.

Zusammenfassung

Dieser Akku-Staubsauger kann Ihnen als Bodenstaubsauger und als kleiner Akku-Handstaubsauger gute Dienste leisten. Es ist ein 2-in-1-Modell, das es Ihnen einfach macht, alle Bereiche der Wohnung zu reinigen. Es handelt sich auch hierbei um einen beutellosen Staubsauger mit einem leistungsstarken Akku, der sich durch Vielseitigkeit und Leistungsstärke auszeichnet.

FAQ

Welche Abmessungen hat dieser Staubsauger von TurboTronic?

Die Maße dieses Akkusaugers betragen 125 x 26 x 15 Zentimeter.

Für welche Böden ist der TurboTronic TurboLux300 geeignet?

Laut Hersteller können Sie diesen vielseitigen Staubsauger für beinahe alle Böden benutzen. Einzig für hochflorige Teppiche ist der Akkusauger nicht geeignet.

Muss ich die rotierende Bodenbürste benutzen?

Nein, den elektrischen Antrieb der Bürste können Sie beim Akku-Staubsauger TurboTronic TurboLux300 nach Belieben ein- und ausschalten.

Bekomme ich hier einen abwaschbaren Filter?

Ja, den HEPA-Filter des Staubsaugers können Sie jederzeit herausnehmen und auswaschen.

Kann ich mit diesem Akku-Staubsauger auch Feuchtigkeit beseitigen?

Nein, dies ist nicht möglich. Es handelt sich nicht um einen Nasssauger, sodass Flüssigkeiten die Fähigkeiten des Geräts übersteigen.

Schaltet sich das Ladegerät automatisch aus, wenn der Akku voll ist?

Nein, die Ladestation wird sich nicht automatisch abschalten.

7. Yuanguo YH015BL-EU Akku-Staubsauger mit starkem Akku

Mit dem Akku-Staubsauger von Yuanguo stellen wir Ihnen ein vergleichsweise günstiges Modell vor. Es handelt sich auch hier um einen Handstaubsauger, an den Sie die unterschiedlichsten Aufsätze anbringen können. Wenn Sie also eine Polsterreinigung durchführen möchten, gibt es dafür eine passende Saugdüse. Soll es die Reinigung von Teppichen und anderen Böden sein, dann gibt es auch dafür eine Saugdüse samt passendem Saugrohr. Die Bodendüse hat fünf LED-Lichter, die beim Ausleuchten dunklerer Bereiche behilflich sind. Die Düse können Sie in verschiedene Richtungen drehen und damit auch unter Möbeln staubsaugen. Eine multifunktionale Düse für Fugen und Polster bekommen Sie bei diesem Sauger ebenfalls mit dazu.

Das Gewicht beträgt maximal 3,2 Kilogramm. Das leichteste Modell im Akku-Staubsauger-Vergleich ist das somit nicht. Doch trotzdem ist der Sauger nicht zu schwer, um ihn für alle Reinigungsarbeiten zu verwenden. Der Staubbehälter hat ein Volumen von 900 Millilitern und damit gehört der Yuanguo YH015BL-EU zu den größten Ausführungen im Vergleich. Um den Behälter zu entleeren, öffnen Sie einfach die Klappe und kippen den Inhalt in den Mülleimer. Für die gründliche Reinigung der Luft sorgt der HEPA-Filter. Diesen können Sie unkompliziert herausnehmen und schnell saubermachen.

Welcher Akku-Staubsauger ist am besten? Diese Frage lässt sich nicht allgemeingültig beantworten, denn jeder Nutzer hat andere Wünsche und Anforderungen. Überlegen Sie sich, für welche Einsatzzwecke Sie den Staubsauger benötigen und treffen Sie daraufhin die entsprechende Auswahl. Fragen Sie sich außerdem, welche Ausstattungsmerkmale Sie bei Ihrem Akkusauger gerne hätten und auf welche Features Sie zugunsten des Preises verzichten würden. Von Bedeutung sind zudem Faktoren wie Akku-Laufzeit, Saugleistung und Ladedauer. Die Auswahl der Saugdüsen spielt beim Akku-Staubsauger ebenso eine Rolle wie die Größe des Staubbehälters.

>>> Alle Kaufkriterien für einen Akku-Staubsauger sehen Sie in unserem Ratgeber auf einen Blick.

Die Saugleistung gibt der Hersteller mit bis zu 8.000 Pascal an. Damit gehört dieser Akku-Staubsauger zu den leistungsstärkeren Modellen im Vergleich. Zwei Saugstufen sind hier zu finden, die erste Stufe hat eine Saugleistung von 5.000 Pascal. Die Nutzer zeigen sich in ihren Bewertungen hochzufrieden mit der Leistungsstärke und den Saugergebnissen des multifunktionalen Geräts. Bei der Arbeit produziert der Akku-Staubsauger eine Lautstärke von 75 Dezibel. Damit müssen Sie sich um Lärmbelästigung keine Gedanken machen.

Betrieben wird dieser Sauger mit einem 21,6-Volt-Lithium-Ionen-Akku. Bis zu 40 Minuten lang hält der Akku und lässt Ihnen viel Zeit für Ihre Reinigungsarbeiten. Bei der leistungsstärkeren Saugstufe sind es noch immer 25 Minuten, die Ihnen zum Staubsaugen zur Verfügung stehen. Aufgeladen ist der Akku innerhalb von 4-5 Stunden.

Zusammenfassung

Mit diesem Akku-Staubsauger-Modell des Herstellers Yuanguo bekommen Sie einen Hand- und Bodenstaubsauger mit hoher Saugleistung. Staub und Verschmutzungen aller Art stellen für diesen Sauger kein Problem dar – und Sie können ihn für unterschiedlichste Reinigungsarbeiten verwenden. Es gibt zwei Saugstufen, und der Akku hält bis zu 40 Minuten lang. Der Staubbehälter hat ein Fassungsvermögen von 0,9 Litern. Im Inneren des Akkusaugers ist ein HEPA-Filter zu finden.

FAQ

Kann ich mit diesem Staubsauger auch Sandkörner wegsaugen?

Laut Nutzermeinungen ist die Entfernung von Sandkörnern mit dem Yuanguo YH015BL-EU kein Problem.

Wie viel wiegt der Yuanguo YH015BL-EU?

Der Handsauger wiegt ohne Aufsätze und mit leerem Staubbehälter weniger als 1 Kilogramm. Maximal bringt der Sauger 3,2 Kilogramm auf die Waage.

Wie stark ist die Saugleistung dieses Akku-Staubsaugers?

Die erste Saugstufe hat eine Leistung von 5.000 Pascal. Die zweite Stufe hat eine Saugleistung von 8.000 Pascal.

Kann ich diesen Staubsauger auch fürs Auto benutzen?

Laut Hersteller und Nutzermeinungen ist dieser Akkusauger bestens für die Autoreinigung geeignet.

Kann ich die Ladestation an der Wand befestigen?

Ja, Sie können das Ladegerät an die Wand schrauben. Damit bringen Sie den Akku-Staubsauger platzsparend unter.

8. Makita DCL180ZB Akku-Staubsauger mit relativ kleinem Preis und großer Leistung

Mit dem Makita DLC180ZB haben wir eine der günstigsten Ausführungen im Akku-Staubsauger-Vergleich vor uns. Es handelt sich um einen Handstaubsauger, an den Sie eine Bodendüse anbringen, um größere Flächen zu entstauben. Wenn Sie das lange Rohr abnehmen, bekommen Sie einen Handstaubsauger, mit dem Sie höhergelegene und schwer erreichbare Stellen saubermachen. Es ist also ein vielseitig einsetzbarer Akkusauger.

Trotz des vergleichsweise günstigen Preises haben Sie hier kein minderwertiges Produkt vor sich – zumindest zeigen sich die Nutzer zufrieden mit der Funktionalität und den Saugergebnissen. Diesen Staubsauger bekommen Sie ohne Akku und ohne Netzteil. Beide Komponenten können Sie sich aber ohne viel Mühe einfach dazu bestellen.

Dieser Staubsauger benötigt einen 18-Volt-Akku. Die Akku-Laufzeit beträgt 20 Minuten. Die vollständige Aufladung ist nach etwa 4 Stunden erreicht. Ohne Akku hat der Makita DCL180ZB Akku-Staubsauger ein sehr geringes Gewicht von 1,4 Kilogramm. Das Volumen des Staubbehälters beträgt 0,65 Liter. Wenn der Behälter voll ist, leeren Sie diesen ganz einfach aus und können in wenigen Sekunden mit der Arbeit fortfahren. Den Filter entnehmen Sie ebenfalls ganz unkompliziert. Praktisch ist bei diesem Staubsauger-Modell außerdem der waschbare Filter: Einfach unter fließendem Wasser abspülen, trocknen lassen und wieder einsetzen.

Mit voll ausgefahrenem Teleskoprohr ist dieser Handstaubsauger 1,14 Meter hoch. Für die meisten Menschen entsteht dadurch eine angenehme Arbeitshöhe. Die Bürste der Bodendüse ist bei diesem Modell nicht mit einem automatischen Antrieb ausgestattet, sodass es sein kann, dass Sie mehrmals über eine Stelle fahren müssen. Und überhaupt ist dieser Staubsauger laut Nutzermeinungen eher weniger für Tierhaare und hartnäckige Verschmutzungen geeignet. Wenn Sie aber einfach nur einen Staubsauger für regelmäßige einfache Arbeiten benötigen, reicht Ihnen der Akku-Staubsauger von Makita vollkommen aus.

Zusammenfassung

Der Akku-Staubsauger Makita DCL180ZB gehört zu den günstigsten Ausführungen in unserem Vergleich. Den Akku und das Ladegerät müssen Sie sich hier allerdings noch zusätzlich beschaffen. Der Akku hält 20 Minuten lang und ist nach 4 Stunden wieder voll aufgeladen. Diesen Staubsauger können Sie als Bodenstaubsauger und als Handstaubsauger einsetzen. Es sind unterschiedliche Saugdüsen enthalten, die Sie mit wenigen Handgriffen auswechseln.

FAQ

Welche Böden kommen für diesen Akku-Staubsauger infrage?

Sie können den Makita DCL180ZB auf kurzflorigen Teppichen sowie auf allen glatten Böden verwenden.

Muss ich zum Saugen den Startknopf gedrückt halten?

Ja, dieser Sauger funktioniert, solange Sie den Knopf festhalten. Wenn Sie diesen loslassen, geht auch der Staubsauger aus. Diese Handhabung schont den Akku und ermöglicht Ihnen die Nutzung genau da, wo es erforderlich ist.

Wo bekomme ich Ersatzfilter für den Makita DCL180ZB Akku-Staubsauger?

Um neue Staubfilter zu kaufen, wenden Sie sich am besten direkt an Makita.

Warum pustet der Akkusauger auf der Rückseite feinen Staub heraus?

Wenn so etwas vorkommt, dann liegt es in der Regel am falsch platzierten Filter. Überprüfen Sie also nochmal, ob der Filter dort sitzt, wo er hingehört und nicht versehentlich verrutscht ist.

Ist bei diesem Modell der Akku in der Lieferung enthalten?

Nein, einen Akku müssen Sie hier separat kaufen. Dies gilt auch für die Ladestation, die Sie ebenfalls benötigen.

9. Deenkee Akku-Staubsauger Akku-Staubsauger für flexiblen Einsatz

Ein Staubsauger mit einem Akku, der auf der größten Stufe eine Betriebsdauer von bis zu 35 Minuten realisiert und außerdem mit LEDs ausgestattet ist, finden Sie in dem Angebot des Herstellers Deenkee. Neben zwei Absaugstufen profitieren Sie hier ebenfalls noch von einem speziellen Filtersystem, das sich nicht nur aus einem Metallfilter zusammensetzt, sondern auch den Vorteil bietet, dass dieses Filterelement nicht ausgetauscht werden muss.

Gerade bei einem Akku-Staubsauger ist die Batterie natürlich besonders wichtig. Aufgrund dessen hat der Hersteller einen großen Wert auf einen kapazitätenstarken Akku gelegt, der bei diesem Modell zum Einsatz kommt. Dieser bietet eine Kapazität in Höhe von insgesamt 2.200 Milliamperestunden und außerdem eine hohe Nutzungsdauer

Welche Kaufkriterien sind bei einem Akku-Staubsauger von Bedeutung? Es gibt eine Reihe von Merkmalen, an denen Sie einen Akku-Staubsauger-Vergleich durchführen und sich für das individuell beste Modell entscheiden können. Dazu gehören der Staubsauger-Typ, Größe und Gewicht sowie das Volumen des Staubbehälters bzw. Staubbeutels. Weiterhin spielt die Palette der Features eine Rolle, ebenso wie die Auswahl der Aufsätze und des Zubehörs. Die Saugleistung und Handhabung sind natürlich ebenfalls von Bedeutung genauso wie die Handhabung des Geräts.

>>> Alle wichtigen Kaufkriterien samt Erklärung finden Sie weiter unten in unserem informativen Ratgeber.

Eine praktische Wandhalterung, um den Deenkee Akku-Staubsauger platzsparend zu platzieren, ist ebenfalls im Lieferumfang für Sie zu finden. Somit garantieren Sie auch immer, dass der Akku vollständig aufgeladen ist, um von der maximalen Arbeitszeit zu profitieren.

Zusammenfassung

Hierbei handelt es sich um einen flexibel einsetzbaren Staubsauger mit einem Akku, der für die verschiedensten Bodenarten zum Einsatz kommen kann und dank der kraftvollen Leistung und der modernen Motorentechnologie solide Reinigungsergebnisse für Sie sicherstellt.

FAQ

Wie lange dauert es, bis der Akku vollständig aufgeladen ist?

Laut den Angaben des Herstellers müssen Sie hierbei mit einer Ladezeit von 5-6 Stunden rechnen.

Wie viele Saugstufen stehen zur Auswahl bereit?

Insgesamt zwei unterschiedliche Stufen können von Ihnen ausgewählt werden, wobei Sie jeweils von 9.000 PA bzw. 17.000 PA Leistung profitieren werden.

Welchen Vorteil bieten die LEDs?

Die LEDs verbaut der Hersteller an diesem Staubsauger, sodass Sie beispielsweise unter einem Sofa erkennen können, ob überhaupt Schmutz vorhanden ist.

Wie schwer ist dieser Staubsauger mit Akku?

Der Deenkee Akku-Staubsauger bringt insgesamt 1,37 Kilogramm auf die Waage.

10. TurboTronic VS-180 Akku-Staubsauger mit viel Zubehör

Mit dem TurboTronic VS-180 schauen wir uns einen leichten und vielseitigen Staubsauger an, der Ihnen viel Arbeit abnimmt und sich den unterschiedlichsten Anforderungen anpassen kann. Es ist ein sehr leichter Akku-Staubsauger, der 1,8 Kilogramm wiegt. Sie können ihn als Hand- und Bodenstaubsauger verwenden und bis auf Langflorteppiche auf allen Teppichen und Böden einsetzen. Es handelt sich hierbei um einen Multizyklon-Sauger, und dies bedeutet, dass die Filterleistung hier sehr hoch ist. Wenn noch die Reinigungsleistung des HEPA-Filters hinzukommt, dann können Sie davon ausgehen, dass kein einziges Staubkörnchen entweicht und Ihnen gute Reinigungsergebnisse sicher sind.

Dieser Akku-Staubsauger von TurboTronic zeichnet sich unter anderem durch das umfangreiche Zubehör aus, das Sie hier bekommen. Das vielseitige Düsen-Set ermöglicht es Ihnen, die unterschiedlichsten Arbeiten zu verrichten. Zum Lieferumfang dieses Staubsaugers gehören:

  • Radiatorbürste für schmale, schwer erreichbare Stellen. Perfekt für die Reinigung von Heizungen.
  • Fellbürste zum Aufsaugen von Tierhaaren direkt vom Körper des Tiers. Mit weichen Borsten für ein angenehmes Gefühl.
  • Fugendüse für das Saugen an schmalen Bereichen wie zum Beispiel im Auto unter den Sitzen.
  • Polsterdüse für die effektive und schonende Reinigung aller Polster in der Wohnung und im Auto.
  • Gelenkdüse für das Staubsaugen um die Ecke. Ideal für höhergelegene Bereiche.

Mit einem Geräuschpegel von 65 Dezibel ist der Staubsauger vergleichsweise geräuscharm. Sie müssen sich also keine Sorgen um eine zu große Lärmbelastung machen. Das Fassungsvermögen des Staubbehälters liegt bei 1 Liter. Häufiges Ausleeren bleibt Ihnen somit erspart. Wenn es dann doch soweit ist, leeren Sie den Behälter ganz schnell und einfach aus. Der HEPA-Filter des Saugers ist abwaschbar, sodass Sie nicht so schnell einen neuen benötigen. Der 22,2-Volt-Akku bietet Energie für bis zu 35 Minuten Betrieb. Aufgeladen ist der Akku nach etwa 4 Stunden.

Zusammenfassung

Bei diesem Akku-Staubsauger von TurboTronic handelt es sich um ein Modell, das klein und leicht ist. Sie bekommen viele verschiedene Saugdüsen und führen in Ihrem Zuhause die unterschiedlichsten Arbeiten durch. Auch die Autoreinigung klappt mit diesem Akkusauger. Der Multizyklon-Sauger arbeitet effektiv und hat einen Akku, der mehr als eine halbe Stunde lang hält.

FAQ

Hat die Bodenbürste des Staubsaugers einen eigenen Antrieb?

Ja, der TurboTronic VS-180 hat eine rotierende Bürste. Damit nehmen Sie Verschmutzungen noch einfacher auf.

Wie hoch ist die Saugleistung beim TurboTronic VS-180?

Die Saugleistung dieses Akku-Staubsaugers liegt bei bis zu 8.000 Pascal. Die Saugleistung können Sie in zwei Stufen regulieren.

Kann ich bei diesem Akkusauger Saugdüsen anderer Hersteller verwenden?

Nein, dies ist leider nicht möglich. Nur Aufsätze von TurboTronic können Sie hier aufstecken.

Wie viel wiegt dieser Akku-Staubsauger von TurboTronic?

Das kommt unter anderem auch darauf an, welche Aufsätze Sie gerade verwenden. Maximal bringt der Akkusauger allerdings etwa 2,5 Kilogramm auf die Waage.

Gibt es hier eine Ladekontrollleuchte?

Ja, wenn der Akku lädt, sehen Sie LED-Lämpchen, die anzeigen, wie hoch der Ladestand aktuell ist.

Hat dieser Sauger auch eine Freisteh-Funktion?

Nein, eine solche Funktion ist hier leider nicht vorhanden. Sie müssen den Sauger also irgendwo anlehnen, wenn Sie Ihre Arbeit kurz unterbrechen möchten.

11. Hoover FD 22G Freedom Akku-Staubsauger für kleinere Budgets

Auch der Hersteller Hoover hat einen guten Akku-Staubsauger im Angebot. Bei diesem Modell handelt es sich um einen weiteren Akku-Handsauger, den Sie mit wenigen Handgriffen in einen Stabstaubsauger verwandeln. Somit reinigen Sie Böden genauso wie Polster, Möbel und das ganze Auto. Es ist einer der günstigeren Modelle im Akku-Staubsauger-Vergleich – und zwar eines, das sich vieler guter Bewertungen seitens der Nutzer erfreuen kann. Für die Bodenreinigung verwenden Sie das Saugrohr in Kombination mit der großen Düse. Die Bodendüse hat eine motorisierte Bürstwalze. Dies bedeutet, dass Haare, Staub, Sand und Katzenstreu effektiv aufgesammelt und eingesogen werden.

Wenn Sie Polstermöbel oder Ihr Auto saubermachen wollen, dann eignet sich dafür die kleine Saugdüse samt Bürstenaufsatz. Auch eine Fugendüse legt Hoover seinem Akkusauger bei. Somit erhalten Sie auch hier einen multifunktionalen Staubsauger, der sich flexibel den verschiedenen Anforderungen anpassen kann. Das Gewicht dieses Akkusauger-Modells liegt bei 2,2 Kilogramm. Sehr anstrengen müssen Sie sich also nicht, wenn Sie den Sauger benutzen. Der Staubbehälter des Akkusaugers hat ein Fassungsvermögen von 0,7 Litern. Entleert wird der Behälter auf Knopfdruck und ganz ohne schmutzige Hände.

Was ist ein HEPA-Filter? Viele beutellose Staubsauger sind mit einem sogenannten HEPA-Filter ausgestattet. Dieser soll die Luft von Schmutzpartikeln reinigen, bevor sie wieder nach außen entweicht. HEPA-Filter gibt es in vielen Größen und in unterschiedlicher Qualität, sodass der Name HEPA allein noch nichts über die Qualität des Filters aussagt. Als HEPA-Filter werden sogenannte Schwebstofffilter bezeichnet.

Solche Filter haben ein besonders engmaschiges Fasernetz, das selbst kleinste Partikel auffängt. Dies ist der besonderen Struktur des Filters zu verdanken. Während herkömmliche Luftfilter gleichmäßig große Löcher haben, sind diese beim HEPA-Filter unregelmäßig. Diese unregelmäßige Anordnung ist der Grund dafür, dass selbst winzige Partikel hängenbleiben und aus der Luft gefiltert werden.

Der Akku dieses Staubsaugers hat eine maximale Laufzeit von 25 Minuten. Wenn der Akku leer ist, laden Sie diesen innerhalb von 6 Stunden wieder auf. Eine Ladestandsanzeige informiert Sie darüber, wann Sie den Staubsauger wieder benutzen können. Es ist problemlos möglich, den Hoover FD 22G Freedom über Nacht auf der Ladestation zu lassen. Nach der vollständigen Aufladung schaltet sich die Ladestation nämlich ab und verbraucht nicht unnötig Strom. Der Luftfilter des Akkusaugers ist waschbar – und somit bleiben Ihnen auch diese Folgekosten weitestgehend erspart.

Zusammenfassung

Beim Akku-Staubsauger Hoover FD 22G Freedom handelt es sich um ein günstiges Gerät, das Ihnen viele Einsatzmöglichkeiten bietet. Sie bekommen unterschiedliche Saugdüsen und reinigen schnell und effektiv jeden Bereich Ihrer Wohnung oder Ihres Autos. Der Akku liefert Energie für 25 Minuten und ist innerhalb von 6 Stunden wieder vollständig aufgeladen. Den Staubbehälter entleeren Sie mit einem Knopfdruck und den Staubfilter waschen Sie ganz einfach aus.

FAQ

Welche Aufsätze bekomme ich mit diesem Akkusauger?

Beim Hoover FD 22G Freedom ist unter anderem eine Bodendüse samt Saugverlängerung enthalten. Zudem bekommen Sie eine kleine Polsterdüse und eine Fugendüse für schwer erreichbare Stellen.

Ist der Hoover FD 22G Freedom mit der Freisteh-Funktion ausgestattet?

Nein, ein solches Feature hat dieses Modell nicht. Sie müssen es also irgendwo anlehnen, wenn Sie die Arbeit kurz unterbrechen wollen.

Wie laut ist dieser Akku-Staubsauger?

Der Hersteller gibt bei diesem Staubsauger-Modell eine maximale Betriebslautstärke von 76 Dezibel an.

Kann ich diesen kabellosen Staubsauger an die Wand hängen?

Bei der Ladestation ist eine Wandhalterung enthalten. Sie können sie also wahlweise an der Wand befestigen.

Kann ich bei diesem Staubsauger-Modell den Akku selbst auswechseln?

Ja, es ist möglich, einen eigenständigen Tausch des Akkus vorzunehmen. Den Ersatz-Akku bekommen Sie zum Beispiel direkt bei Hoover.

Wie breit ist die Bodendüse dieses Akku-Staubsaugers?

Die Breite der Bodendüse, die Sie mit diesem Akkusauger bekommen, beträgt 25 Zentimeter.

12. AEG Ergorapido CX7-35FFP Akku-Staubsauger mit guter Saugleistung

Mit dem Ergorapido CX7-35FFP von AEG wollen wir uns ein weiteres Modell anschauen, mit dem Sie einen Hand- und einen Bodenstaubsauger in einem bekommen. Wenn Sie Teppiche und andere Böden reinigen wollen, dann ist der große Bodenstaubsauger am besten dafür. Wenn Sie sich allerdings einen kleinen Handstaubsauger wünschen, dann nehmen Sie diesen einfach aus der großen Halterung des Saugers heraus. Sie entscheiden also auch hier ganz allein, auf welche Weise Sie den Staub in Ihrer Wohnung beseitigen wollen.

Es handelt sich bei diesem Modell um einen beutellosen Akku-Staubsauger mit Zyklon-Technologie. Der Staubbehälter hat ein Volumen von 0,5 Litern. Das kleine Sichtfenster des Behälters gewährt eine Übersicht darüber, wie voll dieser gerade ist und wann es Zeit wird, ihn auszuleeren. Neben der Bodenbürste erhalten Sie mit diesem Akku-Staubsauger von AEG noch eine Fugendüse. Somit gelingen unterschiedliche Arbeiten auch an schwerer erreichbaren Stellen ganz einfach. Die Bodenbürste des Akkusaugers ist mit vier LED-Lämpchen ausgestattet. Damit sehen Sie ganz genau, wo Sie noch saugen müssen und wo noch Staub übriggeblieben ist.

Die Bodenbürste ist so konstruiert, dass Sie sie sowohl auf Teppichen als auch auf glatten und empfindlichen Böden einsetzen können. Um die Reinigung der Bürsten müssen Sie sich bei der Düse keine Gedanken machen. Die elektrische Bürste ist nämlich mit einem patentierten Selbstreinigungsmechanismus ausgestattet.

Besonderheit: Eine der Besonderheiten dieses Akku-Staubsaugers stellt die hohe Leistung dar. Während viele andere Modelle mit Akku weniger Leistung haben als kabelbetriebene Ausführungen, kann der AEG-Staubsauger viel Kraft vorweisen. Der 18-Volt-Lithium-Ionen-Akku ermöglicht eine Leistung, die ein Kabelsauger mit 2.200 Watt erreichen würde. Damit ist der Akkusauger laut Hersteller genauso leistungsstark wie ein kabelgebundener Sauger. Der Akku dieses Staubsaugers ermöglicht selbst bei einer hohen Saugstufe eine Laufzeit von bis zu 35 Minuten.

Der AEG Ergorapido CX7-35FFP hat ein Gewicht von 2,46 Kilogramm. Das Handstück allein wiegt sogar noch weniger. Selbst bei anstrengenden Arbeiten an höhergelegenen Stellen dürfte Sie das Staubsaugen daher nicht ermüden. Sowohl der Staubsauger als auch die Ladestation sind freistehend. Für Sie bedeutet das, dass Sie nicht immer wieder einen Platz zum Anlehnen suchen müssen und nicht mehr Mühe mit dem Sauger haben, als unbedingt nötig. Sowohl den Staubbehälter als auch den Filter entleeren und reinigen Sie ganz einfach.

Zusammenfassung

Mit diesem Akku-Staubsauger von AEG erhalten Sie ein 2-in-1-Modell, das zugleich als Hand- und Bodenstaubsauger funktioniert. Es ist ein leistungsstarkes Gerät, das sich in puncto Saugkraft mit kabelgebundenen Staubsaugern vergleichen lässt. Der Lithium-Ionen-Akku hält bis zu 35 Minuten lang und lässt Ihnen somit genügend Zeit, die ganze Wohnung auf Vordermann zu bringen.

FAQ

Handelt es sich beim AEG Ergorapido CX7-35FFP um ein freistehendes Gerät?

Ja, auch mit dieser Funktion ist der Akku-Staubsauger ausgestattet. Das bedeutet, dass Sie das Gerät einfach irgendwo mitten im Raum hinstellen können, ohne dass es umkippt.

Eignet sich dieser Akku-Staubsauger für die Entfernung von Tierhaaren?

Laut Hersteller ist der AEG Ergorapido CX7-35FFP auch bestens fürs Beseitigen von Tierhaaren geeignet.

Wird die Bodenbürste bei diesem Modell elektrisch angetrieben?

Ja, der Akku-Staubsauger von AEG hat eine elektrisch angetriebene Bodenbürste. Besonders gründliche Reinigungsergebnisse sind Ihnen damit sicher.

Kann ich diesen Staubsauger an der Wand anbringen?

Dieser Akkusauger ist nicht für die Wandmontage geeignet. Es gibt hier nämlich keine Schlaufe zum Aufhängen an die Wand. Die Ladestation können Sie dagegen an der Wand anbringen, denn sie verfügt über eine entsprechende Vorrichtung.

13. Sumgott 9000Pa Akku-Staubsauger mit viel Saugkraft und starkem Akku

Dieser Akku-Staubsauger des Herstellers Sumgott ermöglicht Ihnen ebenfalls, Ihre Wohnung so zu entstauben, wie Sie es wollen. Es handelt sich hier um einen kleinen und handlichen Handstaubsauger, an den Sie eine Bodendüse anbringen können, um größere Flächen zu reinigen. Mit dem kurzen Aufsatz kommen Sie dagegen an höhergelegene und schwer erreichbare Bereiche. Wenn Sie die lange Bodendüse anbringen, dann stellt das Säubern von Teppichböden und anderen großen Flächen ebenfalls kein Problem dar. Laut Hersteller beseitigt der Akku-Staubsauger zuverlässig Tierhaare, Staub und Bakterien, sodass Sie sich über beste Saugergebnisse freuen können.

Insgesamt können Sie beim Sumgott 9000Pa vier Düsenaufsätze auswählen. Neben der regulären Handdüse bekommen Sie noch eine kleine Rundbürste sowie eine Fugendüse für schmale Bereiche. Die Aufsätze wechseln Sie mit wenigen Handgriffen. Der Staubbehälter hat ein Volumen von 500 Millilitern. Zum Entleeren halten Sie den Behälter einfach über einen Mülleimer und öffnen ihn mit einem Handgriff.

Technische Daten zum Akku-Staubsauger von Sumgott auf einen Blick:

  • Netzspannung: 21,6 Volt
  • Nennleistung: 160 Watt
  • Adaptereingang: 100 bis 240 Volt, 0,35 Ampere
  • Adapterausgang: 26 Volt – 400 Milliamperestunden
  • Saugleistung: 7.000 Pascal pro Stunde und 9.000 Pascal maximal
Was macht einen guten Staubsauger für Tierhaare aus? Es gibt zwei Faktoren, die wichtig sind, wenn es darum geht, einen guten Akku-Staubsauger für Tierhaare zu finden. Zunächst einmal wäre da die Saugleistung. Der Tierhaar-Sauger sollte viel Kraft haben, um Haare von allen Oberflächen und Materialien zu entfernen. Auf Textilien können sich die Haare hartnäckig festsetzen und lassen sich nicht so einfach herauslösen. Neben einer hohen Leistung spielt auch die Düse eine wichtige Rolle für die Tierhaarentfernung. Die Bürste des Staubsaugers muss beim Drüberstreichen möglichst viele Haare auf einmal einsammeln, damit sie anschließend direkt in den Staubbehälter gelangen.

Es handelt sich bei diesem Modell um einen Staubsauger mit Zyklon-Technologie und HEPA-Filter. Laut Hersteller entfernt der Sauger durch das Zusammenspiel beider Komponenten 99,97 Prozent aller Staub- und Schmutzpartikel. Den Filter nehmen Sie ganz simpel heraus und können ihn immer wieder auswaschen. Der Lithium-Ionen-Akku des Staubsaugers von Sumgott hält bis zu 45 Minuten lang. Selbst mit der stärksten Saugstufe reicht die Energie noch immer für mehr als eine halbe Stunde Betrieb. Damit dürfte genug Zeit bleiben, um die ganze Wohnung samt Auto wieder auf Vordermann zu bringen. Aufgeladen ist der Akku innerhalb von 3 bis 4 Stunden. Am besten ist es also, den Akku über Nacht zu laden.

Zusammenfassung

Mit diesem leichten Akku-Staubsauger von Sumgott erhalten Sie ein multifunktionales Gerät, das Ihnen die Reinigung in vielen Bereichen der Wohnung erleichtert. Das Gerät verwenden Sie wahlweise als Hand- und Bodenstaubsauger – und bringen die entsprechenden Düsen in Sekundenschnelle an. Die Zyklon-Technologie sowie der integrierte HEPA-Filter ermöglichen dabei besonders gründliche Reinigungsergebnisse. Der starke Akku hält bis zu 45 Minuten lang und ist innerhalb von 3-4 Stunden voll aufgeladen.

FAQ

Wie viel wiegt der Sumgott 9000Pa?

Das Gewicht des Akkusaugers beträgt 2,88 Kilogramm. Viel Kraftaufwand benötigen Sie also nicht, wenn Sie zu Hause staubsaugen.

Kommt dieser Akku-Staubsauger auch unter Schränke und Sofas?

Wenn zwischen Boden und Unterkante des Möbelstücks ein Mindestabstand von 10 Zentimetern vorhanden ist, passt die Bodendüse problemlos hinein.

Welche Böden kann ich mit diesem Staubsauger reinigen?

Teppiche, Holzböden und Fliesen können Sie mit diesem Akku-Staubsauger von Sumgott gleichermaßen gut saubermachen. Die Bodenbürste schützt empfindliche Oberflächen und sorgt dabei zugleich für eine effektive Staubentfernung auf allen Materialien.

Wie viel Staub passt in den Behälter des Staubsaugers?

Der Staubbehälter hat eine Kapazität von 600 Millilitern.

Kann ich den Luftfilter bei diesem Akkusauger auswaschen?

Ja, den HEPA-Filter können Sie unter dem Wasserhahn auswaschen. Dadurch bleiben Ihnen Folgekosten erspart, da Sie nicht so schnell einen neuen Filter kaufen müssen.

14. Proscenic I9 – Akku-Staubsauger für besonders effektive Reinigungsergebnisse

Mit diesem Modell haben wir einen weiteren Akku-Staubsauger vor uns, den Sie mithilfe der Aufsätze in einen Hand- oder einen Bodenstaubsauger verwandeln können. Bringen Sie das Saugrohr mit der Bodendüse an und reinigen Sie fast alle Böden. Stecken Sie einen der anderen Aufsätze auf und reinigen Sie alle anderen Bereiche Ihrer Wohnung. Der Proscenic I9 passt sich den Anforderungen flexibel an und ermöglicht gründliches und effektives Staubsaugen. Die Nutzer zeigen sich in ihren Bewertungen zufrieden mit der Funktionalität und Leistungsstärke des Saugers und sprechen für den Akku-Staubsauger eine Kaufempfehlung aus.

Die Saugkraft gibt es Hersteller mit 22.000 Pascal an. Damit gehört dieser Sauger zu den stärksten Modellen im Akku-Staubsauger-Vergleich. Es gibt bei diesem Modell insgesamt drei Saugmodi, sodass Sie die Intensität der Saugleistung ebenfalls in der Hand haben:

  • Stufe 1: 10.500 Pascal für Haare und Staub
  • Stufe 2: 16.000 Pascal für kleine Schmutzpartikel wie Brotkrümel
  • Stufe 3: 22.000 Pascal für gröberen Schmutz wie Kaffeebohnen

Neben den drei Intensitätsstufen ist dieser Staubsauger außerdem noch mit einem Automatik-Modus ausgestattet. Wenn Sie diesen einschalten, dann aktivieren sich die beiden Sensoren im Inneren des Saugers. Diese messen die Menge des einfliegenden Staubs und passen die Saugintensität den Gegebenheiten an.

Merkmale des Proscenic I9 Akku-Staubsaugers auf einen Blick:

  • Leistung: 220 Watt
  • Akkuleistung: 22,2 Volt
  • Betriebsdauer 1. Saugstufe: 45 Minuten
  • Betriebsdauer höchste Stufe: 15 Minuten
  • Kapazität Staubbehälter: 0,8 Liter

Die Bodendüse ist mit LED-Leuchten ausgestattet, die Ihnen dabei helfen, selbst die dunkelsten Bereiche optimal auszuleuchten, damit Staub und Schmutz keine Chance haben. Das Filtersystem des Staubsaugers ist mehrstufig. Es besteht aus einen Schwammfilter sowie aus einem HEPA-Filter. Das Filtersieb besteht aus Edelstahl und hat kleine Löcher mit einem Durchmesser von 0,25 Millimetern. So können selbst die kleinsten Schmutzpartikel nicht entweichen und es entsteht keine sekundäre Verschmutzung. Das Netto-Gewicht des Saugers von Proscenic beträgt 1,8 Kilogramm. Mit Akku und dem schwersten Aufsatz bringt es der Staubsauger auf ein Maximalgewicht von 4,8 Kilogramm.

Zusammenfassung

Mit diesem Akku-Staubsauger erhalten Sie ein besonders leistungsstarkes Modell. Bis zu 22.000 Pascal beträgt die Saugleistung – und Sie können dabei aus drei Saugstufen wählen. Mit dem Automatik-Modus regelt der Staubsauger die Intensität sogar ganz eigenständig. Die verschiedenen Saugdüsen gewährleisten vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

FAQ

Kann ich die Filter bei diesem Staubsauger von Proscenic auswaschen?

Ja, die Filter sind beim Proscenic I9 Akku-Staubsauger waschbar. Sie müssen sich also nicht allzu schnell um Ersatzfilter kümmern.

Kann ich mit dem Akku-Staubsauger Proscenic I9 auch Katzenstreu wegsaugen?

Ja, laut Hersteller und Nutzermeinungen nimmt es dieser Akku-Staubsauger auch problemlos mit Katzenstreu auf.

Welchen Lieferumfang bekomme ich mit diesem Akku-Staubsauger?

Beim Zubehör, das Sie mit diesem Akkusauger erhalten, handelt es sich unter anderem um:

  • Mini-Elektrobürste
  • Fugendüse
  • Runde Polsterdüse
  • Bodendüse
  • Verlängerungsrohr

Kann ich mit diesem Staubsauger Haare aus Teppichen entfernen?

Solange es sich nicht um einen Langflorteppich handelt, können Sie mit diesem Modell auch Haare aus Teppichen entfernen.

Muss ich den Power-Schalter gedrückt halten, um den Staubsauger zu benutzen?

Nein, Sie müssen für einen Betrieb den Power-Knopf nicht gedrückt halten.

15. Dirt Devil DD698-1 Cavalier – leichter und multifunktionaler kku-Staubsauger

Das letzte Modell in unserem Akku-Staubsauger-Vergleich stammt vom Hersteller Dirt Devil. Auch hier haben wir einen multifunktionalen und vielseitigen Akku-Handstaubsauger vor uns, den Sie mithilfe der verschiedenen Saugdüsen so einsetzen, wie Sie es wollen. Ob Böden, Polster oder Treppen – der Dirt Devil DD698-1 Cavalier nimmt es mit jeder Herausforderung auf und stellt seine Nutzer zufrieden. Viele Käufer zeigen sich in ihren Bewertungen hochzufrieden mit der Leistung und der Funktionalität. Mit einem Gewicht von 2 Kilogramm ist auch dieser Akku-Handstaubsauger sehr leicht und macht das Staubsaugen zu einem Kinderspiel.

Zu den Saugdüsen dieses Akkusaugers gehört unter anderem auch eine Bodendüse mit Turbo-Bürste. Die Bürste ist motorbetrieben und ermöglicht eine besonders gründliche Entfernung von Haaren und Schmutz auf Teppichen. Die Bodendüse verwenden Sie in Kombination mit einem Saugrohr oder auch ohne Verlängerung. Zudem erhalten Sie noch eine kleine Saugdüse für die Reinigung von Polstern sowie eine Fugendüse für das Saugen besonders schwer erreichbarer Bereiche. Der Staubbehälter hat ein Volumen von 600 Millilitern. Das Entleeren gelingt Ihnen auch bei diesem Akku-Staubsauger ganz einfach.

Was ist die Einheit “Pa” bei einem Staubsauger? Die Abkürzung Pa steht in diesem Fall für Pascal. Mit diesem Wert wird die maximale Druckdifferenz angegeben, die ein Staubsauger erzeugen kann. Durch das Erzeugen dieser Druckdifferenz werden die Staub- und Schmutzpartikel in das Staubsaugerrohr gezogen. Je höher die Druckdifferenz ist, desto höher ist auch die Saugkraft des Staubsaugers. So hat ein Staubsauger mit 25.000 Pa eine höhere Saugleistung als ein Modell mit 9.000 Pa. Im ersten Fall hätte der Sauger ein Fünfundzwanzigstel des normalen Luftdrucks erzeugt. Das zweite Modell erzeugt dagegen ein Neuntel des normalen Luftdrucks. Der höhere Unterschied hat auch eine höhere Saugleistung zur Folge.

Im Inneren des Staubsaugers von Dirt Devil befindet sich ein 21,6-Volt-Lithium-Ionen-Akku. Damit bekommen Sie Energie für bis zu 24 Minuten. Vollständig aufgeladen ist der Akku nach etwa 5 Stunden. Die Ladestation ist mit einer Wandhalterung ausgestattet. Sie können den Staubsauger also ganz einfach laden und platzsparend aufbewahren. Der Staubfilter ist bei diesem Modell waschbar, und Ihnen bleiben daher eine lange Zeit Folgekosten erspart.

Zusammenfassung

Beim Cavalier-Akku-Staubsauger von Dirt Devil handelt es sich um einen kleinen und leichten Handstaubsauger. Mithilfe der verschiedenen Aufsätze verwandeln Sie ihn in einen multifunktionalen Sauger, den Sie für unterschiedlichsten Reinigungsarbeiten einsetzen können. Der Akku hält bis zu 24 Minuten und ist innerhalb von 5 Stunden aufgeladen.

FAQ

Wie groß muss der Abstand zwischen Boden und Möbelstück sein, damit der Staubsauger darunter passt?

Wenn Sie mit dem Dirt Devil DD698-1 Cavalier unter Möbeln staubsaugen wollen, muss eine Höhe von mindestens 8,5 Zentimetern gegeben sein.

Wie laut ist der Dirt Devil DD698-1 Cavalier?

Laut Hersteller erreicht der Akku-Handstaubsauger eine Lautstärke zwischen 69 und 72 Dezibel. Damit gehört dieses Modell zu den leisesten Ausführungen im Akku-Staubsauger-Vergleich.

Bekomme ich bei diesem Akku-Staubsauger eine spezielle Tierhaarbürste?

Nein, ein solcher Aufsatz ist nicht vorhanden. Die Entfernung von Tierhaaren können Sie aber zum Beispiel mithilfe der Bodendüse oder mit der Polsterdüse erledigen.

Wie breit ist die Bodendüse bei diesem Akkusauger?

Die große Saugdüse hat eine Breite von 23 Zentimetern.

Kann ich mit diesem Handstaubsauger auch Katzenstreu aufsaugen?

Laut Nutzermeinungen ist es kein Problem, den Staubsauger für die Entfernung von Katzenstreu einzusetzen.

Schon gewusst?Was sind Akku-Staubsauger und wofür sind sie da?

Bereits die Bezeichnung solcher Geräte sagt etwas darüber aus, worum es sich dabei handelt: Es sind Staubsauger, die mit einem Akku ausgestattet sind. Solche Geräte benötigen also keine Steckdose und verursachen keinen Kabelsalat. Als Nutzer eines solchen Staubsaugers haben Sie daher viel mehr Bewegungsfreiheit und kommen auch an Stellen heran, die ein klassischer Kabel-Sauger nicht erreicht.

Akku-Staubsauger gibt es in allen möglichen Ausführungen, sodass Sie viel Auswahl bekommen. So können Sie sich zum Beispiel für einen kleinen und kompakten Handstaubsauger entscheiden oder einen großen Bodensauger aussuchen.

Bei den jeweiligen Akku-Staubsaugern gibt es vor allem bei der Akku-Leistung teils deutliche Qualitätsunterschiede, sodass Sie diesem Aspekt stets Aufmerksamkeit schenken sollten, wenn Sie sich einen Akku-Staubsauger kaufen wollen. Ein kabelloser Staubsauger eignet sich aber nicht nur für die Reinigung der Wohnung. Auch im Auto oder in der Garage werden Ihnen solche mobilen Sauger gute Dienste leisten. Meist wiegen die Sauger nicht allzu viel, sodass Sie sich nicht verausgaben müssen, wenn Sie eine gründliche Reinigung durchführen wollen.

Wie funktionieren Akku-Staubsauger?

Akku-Staubsauger TestIm Grunde funktionieren Akku-Staubsauger nicht anders als Modelle, die mit Kabel betrieben werden. Es gibt einige Komponenten, die jeder Staubsauger – unabhängig vom Modell – zum Arbeiten benötigt. Hier die wichtigsten Bestandteile eines Staubsaugers:

Motor: Der Staubsaugermotor ist eine zentrale Komponente des Geräts. Der Motor sagt unter anderem auch etwas darüber aus, welche Saugleistung ein Staubsauger entwickeln kann. Der Motor ist nämlich dazu da, das Gebläse des Saugers anzutreiben. Wenn der Motor dafür nicht stark genug ist, kann das Gebläse nicht die volle Leistung entfalten und der Staubsauger schwächelt. Die Motoren in Akku-Staubsaugern sind meist klein, da auch die Staubsauger in der Regel nicht allzu groß sind. Trotz der Größe sind einige Staubsauger-Motoren sehr stark.

Staubsauger-Gebläse: Vom Motor angetrieben dreht sich das Gebläse im Inneren des Staubsaugers mehrere tausend Mal innerhalb einer Minute. Durch die schnellen Drehbewegungen entsteht ein Luftstrom – oder in diesem Fall ein Sog. Durch diesen Sog gelangen Staub und Schmutz ins Innere des Staubsaugers.

Düsen des Staubsaugers: Eingesogen wird die Luft durch die Düse, die sich ganz vorne am Staubsauger befindet. Es gibt je nach Staubsauger-Modell die unterschiedlichsten Saugdüsen, die sich für die verschiedenen Anforderungen eignen. So gibt es zum Beispiel Bodendüsen, die besonders groß sind oder Fugendüsen mit schmaler Öffnung.

Beutel oder Staubbehälter: Nachdem Staub und Schmutz die Düse sowie ggf. das Saugrohr passiert haben, landen die Partikel in Auffanggefäß. Dabei kann es sich um einen Staubsaugerbeutel oder um einen Staubbehälter handeln. Beutellose Staubsauger können Sie ausleeren, während Staubsauger mit Beutel immer wieder neue Beutel benötigen, wenn der aktuelle voll ist.

Filter: Während die Staub- und Schmutzpartikel im Beutel bzw. Behältnis bleiben, entweicht die Luft, die der Sauger hochgesogen hat, wieder heraus. Am Gehäuse des Staubsaugers sind dafür Öffnungen angebracht. Bevor die Luft aber herauskommt, passiert sie noch einen Filter. Damit werden selbst kleine Partikel herausgefiltert, sodass sie nicht wieder in der Wohnung landen.

Wenn Sie sich für einen Staubsauger mit Beutel entscheiden, sollten Sie nicht vergessen, dass in diesem Fall Folgekosten auf Sie zukommen. Je nachdem, wie oft und wie viel Sie staubsaugen, sind die Beutel früher oder später voll. Da sie meist nicht mehrmals verwendet werden können, müssen Sie den vollen Beutel durch einen neuen, leeren Staubbeutel ersetzen.

Beutellose Staubsauger mit Einfach- und Multizyklon-Technologie

Wenn Sie einen Akku-Staubsauger vor sich haben, der ohne Beutel auskommt, so handelt es sich meist um einen Sauger mit Zyklon-Technologie. Diese funktioniert eigentlich ganz einfach. Die Luft, die in den Staubsauger gelangt, wird im Inneren des Geräts durch einen Luftstrom verwirbelt. Der Luftstrom erzeugt im Inneren des Saugers Fliehkräfte. Durch diese Fliehkräfte werden Staub- und Schmutzpartikel nach außen gedrückt und fallen anschließend in den Staubbehälter.

Beim Multizyklon-Sauger passiert die Luft mehrere solcher Wirbel. Mit jedem Wirbel werden mehr Partikel aus der Luft herausgepresst. Die Luft ist optimal gereinigt, wenn sie wieder aus dem Staubsauger entweicht. Mit einem Multizyklon-Sauger sind Ihnen somit gründlichere Reinigungsergebnisse sicher. Ob es eine Multi-Zyklon-Technologie sein muss, können nur Sie selbst entscheiden. Solche Staubsauger sind meist nicht günstig und in den allermeisten Fällen reicht die einfache Zyklon-Technologie vollkommen aus.

Die Vor- und Nachteile der Akku-Staubsauger auf einen Blick

Bevor wir uns der Kaufberatung widmen, wollen wir an dieser Stelle zunächst die positiven und negativen Aspekte der Akku-Staubsauger beleuchten. Welche Vorteile haben Staubsauger ohne Kabel und wo liegen ihre Schwächen?

  • Mit einem Akku-Staubsauger haben Sie maximale Bewegungsfreiheit und müssen sich nicht in der Nähe einer Steckdose aufhalten.
  • Sie stolpern nicht über Kabel und müssen sich auch nicht mit Kabelsalat abmühen.
  • Akkusauger sind sofort einsatzbereit, wo auch immer Sie sie gerade benötigen.
  • Akku-Staubsauger wiegen nicht viel und Sie werden bei der Arbeit nicht allzu schnell ermüden.
  • Auch für die Autoreinigung sind Akku-Staubsauger optimal. Kleine Handstaubsauger nehmen Sie einfach mit und entfernen schnell und mühelos Staub und Schmutz.
  • Akku-Staubsauger gibt es in vielen Ausführungen und in vielen Preisklassen.
  • Die Aufsätze ermöglichen es, die Sauger an allen möglichen Stellen einzusetzen. Höhergelegene Bereiche und schwer zugängliche Stellen sind für gute Akku-Staubsauger kein Problem.
  • Wenn der Akku leer ist, dann können Sie den Staubsauger nicht mehr benutzen. Egal, wie viel Hausarbeit Sie noch vor sich haben.
  • Wenn Sie vergessen, den Akkusauger zu laden, müssen Sie mehrere Stunden warten, bis Sie loslegen können.
  • Viele Akku-Staubsauger haben eine geringere Saugleistung als kabelbetriebene Modelle.
  • In einigen Fällen hält der Akku nicht lange, sodass Sie sich bei größeren Flächen mit dem Staubsaugen beeilen müssen.

Welche Hersteller von Akkusaugern gibt es?

Akku-Staubsauger VergleichWie Akku-Staubsauger funktionieren und welche Vor- und Nachteile solche Geräte haben, wissen Sie nun. Wenn Sie jetzt darüber nachdenken, sich einen solchen Staubsauger zu kaufen, sollten Sie sich so viele Infos wie möglich beschaffen. Dabei wollen wir Ihnen helfen. In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen einige bekannte und beliebte Hersteller von Akkusaugern ein wenig näher vor.

Makita: Bei Makita handelt es sich um einen japanischen Hersteller von Elektrogeräten aller Art. Zum Portfolio von Makita gehören zum Beispiel Bohrmaschinen, Schrauber, Sägen, Hobel und Gartengeräte. Vor allem in puncto Akku-Geräte hat Makita eine besonders große Auswahl zu bieten. Der Hersteller hat gleich mehrere Akkusaugern im Angebot, sodass für jede Anforderung das Passende dabei sein dürfte. Makita-Staubsauger zeichnen sich durch niedrige Preise und eine gute Funktionalität aus, die die Nutzer zufriedenstellt.

Siemens: Dieser Hersteller stammt aus Deutschland und wurde bereits im Jahr 1847 gegründet. Zum Produktangebot von Siemens gehören unter anderem Waschmaschinen, Kühlschränke, Geschirrspüler, Kaffeeautomaten und Küchengeräte. Der Name Siemens steht für Qualität und Langlebigkeit – und nicht anders sieht es bei den Akkusaugern aus. Was die Preise für Siemens-Staubsauger angeht, so ist für jedes Budget etwas dabei.

Die Geschichte des Staubsaugens: Die Geschichte des Staubsaugers ist mehr als 100 Jahre alt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die ersten Modelle in den USA entwickelt. Die ersten Staubsauger waren riesengroß, sehr schwer und unheimlich laut. Es waren mehrere Personen notwendig, um sie zu bedienen. Die Staubsauger-Technik wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch den britischen Ingenieur Hubert Cecil Booth revolutioniert. Seine Staubsauger waren die Vorläufer der heutigen Modelle.

Dyson: Das US-Amerikanische Unternehmen Dyson hat sich auf die Herstellung von Staubsaugern spezialisiert. Diese Expertise ist dem Hersteller auch anzumerken. Dyson-Staubsauger gehören zu den beliebtesten Staubsauger-Modellen in vielen Ländern der Welt. Die Dyson-Akku-Staubsauger gehören eher zu den höherpreisigen Modellen. Doch auch einige günstige Akkusauger führt Dyson im Sortiment.

AEG: Auch die Geräte der Marke AEG erfreuen sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit. Von AEG gibt es die unterschiedlichsten Produkte, zu denen zum Beispiel Herde, Kühlschränke, Wäschetrockner, Mikrowellen und Wasserkocher gehören. AEG-Staubsauger gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Die Akku-Staubsauger sind meist günstig und können sich zugleich durch eine einwandfreie Funktionalität auszeichnen.

Bosch: Die Geschichte des deutschen Unternehmens Bosch geht zurück bis ins Jahr 1886. In heutiger Zeit gehört Bosch in vielen Branchen zu den führenden Herstellern von Produkten und Geräten aller Art. Auch bei den Haushaltsgeräten kann Bosch ein beeindruckendes Portfolio vorweisen. Die Bosch-Akku-Staubsauger sind im mittleren bis oberen Preissegment angesetzt und haben viele Funktionen zu bieten.

Wie unterscheiden sich Akku-Staubsauger voneinander?

Neben dem grundsätzlichen Staubsauger-Typ und der Frage nach der Technologie des Saugers gibt es noch weitere Merkmale und Faktoren, an denen sich Akku-Staubsauger voneinander unterscheiden können. Die wichtigsten unter ihnen wollen wir Ihnen an dieser Stelle ein wenig näher vorstellen. Zu jeder Variante schauen wir uns außerdem auch die Vor- und Nachteile ein wenig näher an.

Akku-Bodenstaubsauger

Der beste Akku-StaubsaugerEin Bodenstaubsauger ist, wie der Name bereits sagt, ein Modell, das speziell für die Bodenreinigung entwickelt wurde. Es handelt sich bei solchen Staubsaugern um größere Geräte, mit denen Sie den Boden säubern, ohne sich bücken zu müssen. Es gibt hierbei unterschiedliche Ausführungen. So finden sich Stabstaubsauger, bei denen es sich eigentlich um Handstaubsauger mit langem Aufsatz handelt. Es gibt aber auch Geräte, die größer sind und ein wenig mehr Leistung bieten. Alle Bodenstaubsauger sind mit einer speziellen Bodendüse ausgestattet, die für eine größere Fläche gedacht ist. In einigen Fällen verfügen die Bodendüsen noch einen elektrischen Antrieb, der die Bürste der Düse zum Rotieren bringt.

Zu den Vorteilen solcher Akku-Staubsauger gehört ihr großer Aktionsradius. Solche Sauger sind speziell für größere Bereiche entwickelt worden und haben meist auch einen vergleichsweise großen Staubbehälter. Viele Geräte sind mit einer Freisteh-Funktion ausgestattet, sodass Sie den Sauger einfach irgendwo abstellen können, wenn Sie die Arbeit pausieren wollen. Auf der anderen Seite sind sie oftmals groß und sperrig. Sie kosten zudem meist auch mehr als kleinere Handstaubsauger. Zudem kommt ein Bodenstaubsauger nicht überall gut heran, und vor allem höhergelegene Bereiche bereiten solchen Geräten Schwierigkeiten.

  • Effektive und schnelle Reinigung größerer Flächen
  • Stärkere Saugleistung als bei Handstaubsaugern
  • In vielen Preisklassen erhältlich
  • In unterschiedlichen Ausführungen verfügbar
  • Vergleichsweise schwer
  • Vergleichsweise kostspielig
  • Kommt schwer an schmale und höhergelegene Stellen heran
  • In einigen Fällen keine lange Akku-Laufzeit

Akku-Handstaubsauger

Als Handstaubsauger werden Geräte bezeichnet, die Sie bei der Arbeit in der Hand tragen. Solche Akku-Handstaubsauger sind vor allem für kleinere Reinigungsarbeiten gedacht. So saugen Sie damit zum Beispiel Polstermöbel, Bereiche auf Schränken oder das Auto. Einige Handstaubsauger-Modelle sind mit vielen verschiedenen Aufsätzen ausgestattet. Je mehr Aufsätze Sie bekommen, desto mehr Arbeiten sind mit dem Akkusauger durchführbar. So gibt es sogar Handsauger, die sich speziell für Allergiker eignen und solche, die bei der Beseitigung von Tierhaaren wahre Wunder wirken.

Zu den Vorzügen solcher Akkusauger gehören ihre Vielseitigkeit und die einfache Handhabung, die sie ermöglichen. Es gibt besonders günstige Sauger-Modelle, die ausgezeichnet funktionieren, sodass Sie nicht zu viel investieren müssen, um einen guten Akku-Handstaubsauger zu finden. Auf der anderen Seite sind viele solcher Stabsauger nicht sehr leistungsstark und haben eine kurze Akku-Laufzeit. Sie kommen mit größeren Flächen nicht ganz so gut zurecht und als Bodenstaubsauger sind sie nicht zu gebrauchen.

  • Vielseitig einsetzbar
  • Gut für schwer erreichbare Stellen geeignet
  • Viele verschiedene Saugdüsen erhältlich
  • In vielen Preisklassen und Ausführungen verfügbar
  • Leicht und kompakt
  • Keine so hohe Saugleistung wie bei Bodenstaubsaugern
  • Nicht für die Reinigung größerer Flächen geeignet
  • Oftmals ist der Akku nicht besonders stark

2-in-1-Akku-Staubsauger

Bei solchen Geräten haben Sie einen Bodenstaubsauger und einen Handstaubsauger in einem. In den meisten Fällen sind solche Geräte so konstruiert, dass sich der kleine Handstaubsauger im Bodensauger befindet. Wenn Sie also den Fußboden reinigen, nutzen Sie die große Ausführung. Soll es eine Reinigung schwer erreichbarer Stellen sein, dann nehmen Sie den Handsauger einfach heraus. Solche Sauger sind perfekt, um die ganze Wohnung auf Vordermann zu bringen, ohne mehrere Geräte zu benötigen. Sie sind oftmals leistungsstark und nehmen es mit den allermeisten Verschmutzungen auf. Zugleich sind sie in der Regel kostspieliger als Staubsauger, die ohne eine 2-in-1-Funktion auskommen.

  • 2 Geräte in einem
  • Als Bodensauger und als Handsauger einsetzbar
  • Leistungsstarke Geräte
  • In vielen Ausführungen erhältlich
  • Kostspieliger als andere Staubsauger-Ausführungen
  • Wenn einer der beiden Sauger nicht funktioniert, dann auch stellt auch der andere die Arbeit ein
  • Bei höchster Saugstufe halten die Akkus meist nicht lange durch

Nass- und Trockensauger

Bei Nass- und Trockensaugern geht es nicht in erster Linie um vielseitigen Einsatz in verschiedenen Bereichen, sondern um die Vielfalt der Dinge, die der Staubsauger einsaugen kann. Ein solches Staubsauger-Modell nimmt nicht nur Staub und trockenen Schmutz auf, sondern auch Feuchtigkeit aller Art. Wenn Sie also zum Beispiel ein Getränk verschütten, müssen Sie nicht wischen, sondern holen einfach Ihren Staubsauger. Solche Sauger entfernen Feuchtigkeit aber auch aus Teppichen und Polstern – an Stellen also, bei denen Wischen nichts bringt.

Zu den Vorteilen solcher Geräte gehört natürlich der Aspekt der vielen Einsatzmöglichkeiten. Sie können die Reinigungsleistung den äußeren Begebenheiten anpassen und erledigen die Hausarbeit schnell und effizient. Nass- und Trockensauger gibt es in vielen Ausführungen – und auch in puncto Saugdüsen gibt es viele Optionen. Solche Akku-Staubsauger sind aber auch nicht billig und für gute Geräte müssen Sie einiges investieren. Zudem macht es mehr Arbeit, die Schmutzbehälter des Saugers zu reinigen, da es nicht reicht, den Behälter einfach auszuleeren, wenn sich Feuchtigkeit darin befindet.

  • Saugen Nässe von Böden und aus Polstern
  • Viele Einsatzbereiche möglich
  • Viele Ausführungen erhältlich
  • In vielen Preisklassen verfügbar
  • Meist teurer als Trocken-Staubsauger
  • Aufwendigere Reinigung als bei Trockensaugern
  • Akku ist in vielen Fällen schnell leer

Akku-Staubsauger Kaufberatung: So finden Sie das perfekte Modell

Bitte genau hinschauenNachdem Sie sich nun mit allen Funktionsweisen und Varianten der Staubsauger ohne Kabel vertraut gemacht haben, geht es um die wichtigsten Merkmale der Akku-Staubsauger. Wenn Sie einen solchen Staubsauger kaufen möchten, dann sollten Sie sich nicht für das erstbeste Modell entscheiden, das Sie sehen. Es ist wichtig, einige Merkmale verschiedener Modelle untereinander zu vergleichen, um den Preis-Leistungs-Sieger zu ermitteln. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei einer Kaufentscheidung ankommt.

Art des Akkusaugers

Wenn Sie einen Akku-Staubsauger kaufen wollen, geht es zunächst um die grundsätzliche Art des Staubsaugers. Damit Sie sich für die richtige Ausführung entscheiden, sollten Sie definieren, wofür Sie den Staubsauger verwenden wollen. Kommt es Ihnen vor allem auf die großflächige Reinigung von Böden und um eine besonders gute Saugleistung an, dann sollten Sie sich für einen reinen Akku-Bodenstaubsauger entscheiden. Wenn es Ihnen dagegen wichtig ist, vor allem kleinere Flächen zu reinigen, das Auto sauberzumachen oder an schwer erreichbare Stellen zu gelangen, dann ist ein kleiner Handstaubsauger die bessere Wahl für Sie.

Wenn Sie möchten, dass der Staubsauger beides kann und dabei einen etwas höheren Preis in Kauf nehmen wollen, dann sind die 2-in-1-Geräte am besten für Sie geeignet. Die Auswahl eines richtigen Staubsaugers ist immer eine individuelle – und wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie noch lange mit Ihrer Wahl zufrieden sind, sollten Sie Ihre individuellen Anforderungen zunächst definieren und kennen.

Größe und Gewicht

Die meisten Akku-Staubsauger wiegen nicht viel. Auch wegen der Größe müssen Sie sich in den wenigsten Fällen Gedanken machen. Trotzdem lohnt es sich, sich mit den Gewichts- und Maßangaben auszukennen – vor allem, wenn Sie häufig und viel staubsaugen. Interessant in diesem Zusammenhang könnte noch eine Wandhalterung für das Ladegerät sein. Damit bringen Sie auch größere Bodenstaubsauger besonders platzsparend unter.

Beutel oder kein Beutel

Es gibt in heutiger Zeit eigentlich keinen Grund mehr, sich für einen Staubsauger mit Beutel zu entscheiden. Sie können sich die Anschaffungskosten für die Beutel ersparen und schonen auch die Umwelt, weil Sie weniger Müll produzieren. Ein beutelloser Staubsauger lässt sich außerdem ganz einfach entleeren, sodass Sie hier keine allzu großen Mühen auf sich nehmen müssen. In puncto Staubsauger ohne Beutel sollten Sie sich unter anderem die Technologie anschauen, die zugrunde liegt. Auch ein Einfachzyklon-Sauger leistet gute Dienste. Vor allem Allergiker sollten aber einen Multizyklon-Staubsauger in Betracht ziehen. Damit erfolgt in der Regel eine noch gründlichere Reinigung des Luftstroms, sodass die heraustretende Luft ganz besonders sauber ist.

Staubsauger-Leistung

Die Leistung elektrischer Geräte wird in der Regel in Watt angegeben. Dies ist auch bei Staubsaugern der Fall. Dieser Wert sagt aus, wie viel Strom maximal durch den Motor verbraucht wird. So lassen sich unter anderem auch Rückschlüsse auf die Kraft des Motors ziehen. Doch die Leistung allein sagt noch nichts darüber aus, wie stark ein Staubsauger wirklich saugt. Zudem lässt sich bei Akku-Staubsaugern nicht so einfach etwas über den Stromverbrauch sagen bzw. keine Rückschlüsse auf die Saugkraft des Staubsauger-Modells ziehen.

Viele Hersteller geben die Saugkraft eines Akku-Staubsaugers daher in Pascal (Pa) an. So erzeugt ein Staubsauger mit 10.000 Pascal ein Zehntel des normalen Luftdrucks. Ein Modell mit 25.000 Pascal erzeugt dagegen ein Fünfundzwanzigstel des Luftdrucks. Somit hat der zweite Akkusauger grundsätzlich eine höhere Saugkraft als das zweite Gerät. Wenn Sie ganz genau herausfinden wollen, wie gut ein Staubsauger in der Praxis arbeitet, dann sollten Sie sich die Erfahrungen anderer Nutzer durchlesen und auf diese Weise etwas über die Alltagstauglichkeit des Modells in Erfahrung bringen.

Staubbehälter und Filter

Wie groß ein Staubbehälter eines beutellosen Staubsaugers ist, kommt nicht zuletzt auch auf den Sauger-Typ an. Verständlicherweise hat ein kleiner Staubsauger einen kleineren Behälter als eine große Ausführung. Die Spanne der Behältergrößen liegt bei etwa 300-1.000 Millilitern. Je größer ein Behälter ist, desto seltener müssen Sie diesen ausleeren. Von Bedeutung ist nicht nur die Größe des Staubbehälters, sondern auch die Art und Weise, wie Sie diesen ausleeren. Bei vielen modernen Staubsaugern klappt die Entleerung mit einer Hand.

Der Filter des Staubsaugers beugt Zweiverschmutzung vor. Das bedeutet, dass die Luft, die aus dem Staubsauger wieder herauskommt, möglichst frei von Verunreinigungen ist. Je besser der Filter, desto weniger Partikel entweichen wieder nach draußen. Praktisch ist es, wenn der Luftfilter des Akkusaugers waschbar ist. In einem solchen Fall müssen Sie den Filter einfach unter fließendem Wasser ausspülen. Somit bleiben Ihnen auch diese Anschaffungskosten größtenteils erspart.

Fun Fact: Laut einer Studie mögen es einige Menschen beim Staubsaugen ganz besonders luftig. Rund 4 Prozent aller Menschen mögen es nämlich, in Unterwäsche staubzusaugen. 2 Prozent erledigen diese Hausarbeit sogar nackt.

Akkusauger TestAkku

Wenn ein Staubsauger kabellos arbeitet, so benötigt er einen Akku. Dabei kann es je nach Modell und Hersteller eine große Qualitätsspanne geben. Da ein Akku maßgeblich für die Benutzerzufriedenheit ist, sollten Sie sich ein wenig näher mit den Akkus der Staubsauger befassen, die Sie interessieren. Selbst die besten Staubsauger werden ihren Besitzern keine Freude bereiten, wenn der Akku nach wenigen Minuten leer ist und die Leistung nicht so stark ist, wie sie sein könnte.

Wichtig ist im Zusammenhang mit Akkus ihre Laufzeit. Beachten Sie, dass die Hersteller oftmals nur die Maximallaufzeit angeben. Diese maximale Laufzeit gilt dann für die niedrigste Saugstufe. Von Bedeutung ist aber auch, wie lange der Akku zum Beispiel im Turbo-Modus durchhält. Da könnte sich schnell das eine oder andere leistungsschwache Modell offenbaren. Auch die Ladezeit spielt eine Rolle – vor allem, wenn Sie vergessen haben, denn Akku zu laden und den Sauger möglichst schnell wieder benutzen wollen. In dieser Hinsicht gibt es eine große Spanne von 1 bis 6 Stunden.

Features und Funktionen

Akku-Staubsauger unterscheiden sich auch in der Auswahl ihrer Funktionen. So gibt es Staubsauger mit mehreren Saugstufen, während andere nur eine einzige Stufe bieten. In manchen Fällen können Sie den Turbo-Modus aktivieren und besonders hartnäckigen Staub und Schmutz wegsaugen. Einige Hersteller gehen sogar noch weiter und statten ihre Staubsauger mit einer intelligenten Sensor-Technologie aus. Die Sensoren im Inneren solcher Geräte messen die Staubpartikel, die zusammen mit der Luft hineingelangen. Je nach Anteil der Verschmutzung passen die Sensoren daraufhin die Saugleistung den Gegebenheiten an. Damit gelingt effizientes und zugleich energiesparendes Staubsaugen.

Einige Staubsauger-Modelle sind mit einer Freisteh-Funktion ausgestattet. Das bedeutet, dass Sie den Staubsauger nicht irgendwo anlehnen müssen, wenn Sie Ihre Saugarbeit kurz unterbrechen wollen. Einfach mitten im Raum stehenlassen und anderen Aufgaben nachgehen. Manche Staubsauger-Modelle sind mit einer beleuchteten Saugdüse ausgestattet. Vorne sind LED-Lämpchen angebracht, die alle dunklen Ecken ausleuchten, damit Ihnen nichts entgeht. In einigen Fällen lässt sich das Gelenk der Saugdüsen um bis zu 360 Grad drehen, sodass Sie überallhin kommen.

Zubehör des Staubsaugers

In vielen Fällen bekommen Sie zu ihrem Staubsauger noch unterschiedliche Aufsätze, mit denen Sie die Spanne der Einsatzmöglichkeiten erweitern. Je mehr verschiedene Aufsätze Sie erhalten, desto einfacher reinigen Sie die verschiedenen Bereiche Ihrer Wohnung. Es gibt die unterschiedlichsten Saugaufsätze und jeder von ihnen hat bestimmte Einsatzbereiche, sodass es sich lohnt, sich mit dem Zubehör des Akkusaugers zu befassen. Nicht immer muss es die größtmögliche Auswahl sein. Denken Sie darüber nach, was Sie wirklich benötigen und worauf Sie verzichten können. So ersparen Sie sich auch unnötige Anschaffungskosten für zukünftige Staubfänger.

Handhabung

Selbst der beste Akku-Staubsauger bringt nichts, wenn Sie diesen nicht optimal bedienen können. Ein guter Akku-Staubsauger ist simpel in der Handhabung – ganz egal, wie viele Funktionen dieser hat. Wichtig ist außerdem, dass es nicht schwer ist, die Aufsätze zu wechseln. Zudem stellt sich die Frage danach, wie einfach es ist, den Staubsauger zu reinigen. Wie lässt sich der Staubbehälter säubern und wie einfach ist es, den Filter herauszunehmen und auszuwechseln?

Wo kann ich Akku-Staubsauger kaufen?

Wenn Sie sich auf die Suche nach Staubsauger-Modellen begeben, dann haben Sie viele Möglichkeiten zur Auswahl. So bieten Elektro- und Haushaltsfachmärkte unterschiedliche Staubsauger-Modelle. Auch große Supermärkte haben solche Haushaltsgeräte im Angebot. Es lohnt sich, immer mal wieder den Händler um die Ecke zu besuchen, um nach neuen Angeboten Ausschau zu halten. Nicht nur vor Ort, sondern auch im Internet stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung, gute Akku-Stabsauger zu finden.

Im Internethandel können Sie aus zahlreichen Modellen und Herstellern auswählen und finden in der Regel eine größere Produktauswahl vor als beim Händler vor Ort. Zudem können Sie auch bei den Preisen von der großen Konkurrenz im Onlinehandel profitieren. Immer wieder warten lukrative Schnäppchen und unschlagbare Vorteilsangebote auf Sie. Zu den weiteren Vorteilen des Online-Einkaufs gehören die fehlenden Öffnungszeiten sowie die Tatsache, dass Sie auf der heimischen Couch einkaufen können.

Akku-Staubsauger benutzen – die besten Tipps und Tricks

HighlightWenn Sie nun einen Akku-Staubsauger gefunden haben, der perfekt zu Ihren Anforderungen passt, wollen Sie sicherlich direkt loslegen und die ganze Wohnung auf Vordermann bringen. Bevor Sie mit dem Staubsaugen beginnen, lesen Sie sich zunächst unsere Tipps und Tricks rund ums Saugen durch. Wir zeigen Ihnen, wie Sie beim Staubsaugen alles richtig machen und wie Sie eine effektive und zeitsparende Reinigung durchführen.

  • Stellen Sie sicher, dass der Akku Ihres Saugers voll aufgeladen ist. Am besten ist es, den Sauger in der Nacht zuvor aufzuladen und sicherzustellen, dass Sie die maximale Akku-Kapazität zur Verfügung haben.
  • Die Erfahrungen haben gezeigt, dass Sie den Boden am besten alle 2 bis 3 Tage staubsaugen sollten, wenn Sie verhindern möchten, dass sich eine Staubschicht bildet.
  • Bei Polstermöbeln reicht eine Reinigung alle 2 bis 3 Wochen. Bei stärkeren Verschmutzungen sollten die Intervalle kürzer sein.
  • Arbeiten Sie von oben nach unten. Entstauben Sie zuerst höhergelegene Bereiche und widmen Sie sich anschließend der Bodenreinigung.
  • Schaffen Sie dafür Platz und stellen Sie Vasen, Stühle und Lampen hoch oder in einen anderen Raum. So steht Ihnen nichts im Weg, um eine gründliche Reinigung durchzuführen.
  • Beginnen Sie am besten mit der Zimmerecke, die sich am weitesten von der Tür befindet und arbeiten Sie sich daraufhin bis zur Tür vor.
  • Gehen Sie mit der Saugdüse zwei- bis dreimal über jede zu saugende Stelle. So erreichen Sie die besten Reinigungsergebnisse.
  • Wenn Sie Oberflächen wie Fliesen oder Parkettböden reinigen, stellen Sie sicher, dass Sie die Bürste herausgefahren haben. So verhindern Sie Kratzer an empfindlichen Oberflächen.
  • Wenn Sie einen reinen Trockensauger haben, sollten Sie davon absehen, Flüssigkeiten aufzusaugen. Flüssigkeiten können nicht nur den Staubsauger, sondern auch den Filter beschädigen.

Akku-Staubsauger reinigen und pflegen – das sollten Sie beachten

Viel Arbeit müssen Sie bei der Reinigung und Pflege Ihres Akkusaugers nicht befürchten. Doch ganz ohne ein wenig Aufwand kommen Sie trotzdem nicht aus. Zu den regelmäßigen Reinigungsarbeiten im Zusammenhang mit einem Akku-Staubsauger gehört das Entleeren und ggf. Säubern des Staubbehälters. Wenn Sie einen Staubsauger mit Beutel haben, müssen Sie diesen lediglich austauschen. Bei einem beutellosen Sauger entleeren Sie den Behälter einfach in einen Müllsack. Wischen Sie das Behältnis aus oder spülen Sie dieses unter dem Wasserhahn.

Den Filter müssen Sie je nach Modell regelmäßig waschen oder austauschen. Waschbare Filter können Sie ebenfalls einfach unter fließendem Wasser ausspülen. Die Saugdüsen sollten Sie ebenfalls regelmäßig einer gründlichen Reinigung unterziehen. Wischen Sie die Aufsätze ab und entfernen Sie Schmutz und Haare, die sich an den Bürsten festgesetzt haben. Bei der Reinigung Ihres Staubsaugers benötigen Sie kein Waschmittel – in vielen Fällen kann es sogar schädlich für den Sauger sein, wenn Sie Reinigungsmittel einsetzen.

Die häufigsten Fragen rund um Akku-Staubsauger

  1. FrageWie viel kosten Akku-Staubsauger? Wie teuer ein Akku-Staubsauger ist, kommt auf unterschiedliche Faktoren an. Bei diesen Faktoren handelt es sich um die Marke des Staubsaugers, um den Staubsauger-Typ sowie um die Ausstattung und das Zubehör des Geräts. Günstige und gute Staubsauger gibt es bereits ab 60 Euro. Im mittleren Preissegment sind Modelle zwischen 150 und 300 Euro zu finden. Hochpreisige Akku-Staubsauger können 500 Euro und noch mehr kosten. Wichtig ist aber nicht nur der Preis, sondern auch das richtige Preis-Leistungs-Verhältnis eines Akku-Staubsaugers.
  2. Welche Akku-Staubsauger eigenen sich am besten für Tierhaare? In erster Linie sollte der Staubsauger eine gute Saugleistung haben. Haare sind nämlich vor allem auf Teppichen und Polstern ein schwer zu beseitigendes Ärgernis. Doch auch die Saugdüse, die Sie verwenden, spielt eine Rolle. Einige Staubsauger-Hersteller bieten spezielle Saugdüsen für die Entfernung von Tierhaaren an. Lesen Sie sich am besten die Erfahrungsberichte der anderen Nutzer durch und finden Sie auf diese Weise etwas über die Alltagstauglichkeit der Staubsauger heraus.
  3. Welche Staubsauger sind für Allergiker am besten? Allergiker sollten ebenso wie Tierbesitzer zunächst auf die Saugleistung des Geräts schauen. Je leistungsstärker der Staubsauger ist, desto effektiver und gründlicher arbeitet dieser. Zudem ist für Allergiker ein guter Luftfilter von Bedeutung. Achten Sie darauf, dass der Filter besonders kleine Poren hat und damit möglichst alle Partikel aus der Luft herausfiltert. So beugen Sie sekundärer Verschmutzung vor und stellen sicher, dass nur saubere Luft aus dem Staubsauger entweichen kann.
  4. Welche Folgekosten können bei Akku-Staubsaugern entstehen? Die Folgekosten eines Staubsaugers hängen nicht zuletzt auch von der Bauweise des Geräts ab. Wenn es sich um einen Beutelstaubsauger handelt, dann müssen Sie immer wieder neue Staubbeutel nachkaufen. Zudem müssen Sie sich immer wieder neue Luftfilter besorgen. Je nachdem, wie hoch die Qualität eines Filters ist, können Sie diesen entsprechend lange benutzen, bevor Sie diesen austauschen müssen.
  5. Gibt es bei Akku-Staubsaugern auch Nasssauger? Ja, im Handel finden Sie auch unterschiedliche Modelle von Nass- und Trockensaugern. Dabei handelt es sich um Staubsauger, mit denen Sie sowohl trockenen Schmutz als auch Flüssigkeiten aller Art aufsaugen können. Fürs Nasssaugen haben viele Akku-Staubsauger spezielle Saugdüsen, mit denen Sie die Flüssigkeiten zunächst aufsammeln, bevor sie eingesaugt werden. Ein Nass- und Trockensauger erweitert also die Spanne der Einsatzmöglichkeiten, was eindeutig zu den Vorteilen solcher Geräte gehört. Zugleich ist aber auch ein größerer Aufwand bei der Reinigung des Schmutzbehälters erforderlich.
  6. Lohnt sich die Reparatur eines Akku-Staubsaugers? Ob sich eine Reparatur oder eine Neuanschaffung mehr lohnen, kommt immer auf den Einzelfall an. Einige Schäden lassen sich einfacher beseitigen als andere. Zudem sollten Sie immer den Reparaturpreis mit den Anschaffungskosten vergleichen und abwägen, was sich für Sie mehr lohnt. Grundsätzlich gilt aber auch bei Staubsaugern, dass Sie zunächst versuchen sollten, die Mängel zu beheben, bevor Sie das alte Gerät wegwerfen und ein neues Modell kaufen.
  7. Gibt es Uhrzeiten, an denen ich staubsaugen darf? Ein gesetzlich geregeltes Verbot fürs Staubsaugen gibt es nicht. Es existieren aber durchaus gesetzliche Ruhezeiten – und zwar ist das wochentags die Mittagsruhe von 13 bis 15 Uhr und die Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr. An den Wochenenden und an Feiertagen gilt die Ruhezeit ganztägig. Diese Regelungen betreffen allerdings vor allem Handwerksgeräusche. Staubsaugen gehört nicht dazu. Wenn Sie aber in einem Miethaus mit mehreren Parteien wohnen und einen lauten Staubsauger haben, sollten Sie sich aus Rücksicht trotzdem an diese Ruhezeiten halten.

Gibt es einen Akku-Staubsauger-Test der Stiftung Warentest?

Wichtig!Wer nach einem Akku-Staubsauger-Test der Stiftung Warentest sucht, wird schnell fündig. Die Verbraucherorganisation hat einen umfangreichen Staubsauger-Test durchgeführt und dabei kabellose mit kabelbetriebenen Staubsaugern verglichen. 10 Akkusauger-Modelle haben die Experten einem Test unterzogen. Einige von ihnen konnten es dabei durchaus mit kabelbetriebenen Saugern aufnehmen. Andere wiederum überzeugten weniger. Welche Akku-Staubsauger die Stiftung Warentest für gut befunden hat und welche durchgefallen sind, erfahren Sie mit einem Mausklick.

Gibt es einen Akku-Staubsauger-Test von Öko Test?

Auch Öko Test hat sich mit kabellosen Staubsaugern befasst und dabei einen Akkusauger-Test durchgeführt, der aus dem Jahr 2018 stammt. Öko Test hat in diesem Rahmen zehn Handstaubsauger-Modelle einer eingehenden Prüfung unterzogen. Ein Staubsauger sicherte sich die Note „Sehr gut“, ein anderer erhielt die Bewertung „Mangelhaft“. Mit einem Klick finden Sie heraus, um welche Modelle es sich dabei handelt und welche Merkmale die anderen getesteten Staubsauger vorweisen konnten.

Weiterführende interessante Links rund um Akku-Staubsauger:

Akku-Staubsauger Vergleich 2019: Finden Sie Ihren besten Akku-Staubsauger

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. Holife 036BW Akku-Handstaubsauger 07/2019 53,98€ Zum Angebot
2. AEG Ergorapido CX7-2-45AN Akku-Staubsauger 07/2019 199,99€ Zum Angebot
3. Dyson Cyclone V10 Absolute Akku-Staubsauger 07/2019 559,47€ Zum Angebot
4. Bosch Zoo'o ProAnimal BCH6ZOOO Akku-Staubsauger 07/2019 193,00€ Zum Angebot
5. AEG Ergorapido AG 935 Akku-Staubsauger 06/2019 159,95€ Zum Angebot
6. TurboTronic TurboLux300 Akku-Staubsauger 06/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Holife 036BW Akku-Handstaubsauger