Reisetipps Sardinien

Bloss nicht! Sardinien

Überall Nepp und Betrügerei befürchten

Die beim Besuch von Mittelmeerländern üblichen und oft ziemlich übertriebenen Ängste vor Dieben, Räubern, Betrügern und Machos können zu Hause bleiben. Die Sarden sind fast immer herzlich und hilfsbereit, sofern ihnen Respekt entgegengebracht wird. Nepp und Betrügereien sind selten, denn sie widersprechen dem sardischen Ehrenkodex. Besonders in den Dörfern und Kleinstädten leben die Menschen noch immer sehr stark in ihrem traditionellen Wertesystem, wo persönliche Ehre, Familie, Sippe und Freundschaft unantastbar sind. Touristenfallen gibt es am ehesten dort, wo die potenziellen Opfer besonders zahlreich auftreten.

Gepäck im Auto

Am Strand oder in den wenigen größeren Städten gelten jedoch andere Gesetze als in der Welt der sardischen Dörfer oder in der Weite des Hirtenlandes. Sarden, die sonst ihr Auto nicht einmal abschließen, räumen dort alles aus, was auch nur annähernd für wertvoll gehalten werden könnte. Fensterglassplitter an solchen Orten, etwa auf Strandparkplätzen, sind ein deutliches Indiz. Folgen Sie also dem Vorbild der Einheimischen und lassen Sie keine Wertsachen im Wagen. Kleinkriminalität, Drogenszene und organisierte Banden, zum Teil „Gastarbeiter“ vom Kontinent, sind im Sommer aktiver als außerhalb der Saison.

Organisierte Busausflüge

Wie fast überall auf der Welt bekommen Sie bei organisierten Bustouren häufig nur sehr oberflächliche Informationen - und meist in Verbindung mit vielen Nebengeschäften, an denen nur der Reiseleiter und der Veranstalter verdienen. Billig sind diese Touren keinesfalls. Sehr viel weniger zahlen Sie in Bus und Eisenbahn, und da erleben Sie wesentlich mehr. Einzige Anstrengung ist das Studium der Fahrpläne.

Mit dem Feuer spielen

Jedes Jahr zerstören mit Absicht oder durch Unachtsamkeit gelegte Feuer riesige Flächen Wald und Macchia. Meist bleiben nur kahle Steinwüsten zurück. Glimmende Zigarettenstummel, Funkenflug von Picknickfeuern, der heiße Katalysator und Auspuff des Autos über trockenem Gras, Laub oder Nadeln können verheerende Folgen haben.

Einfach drauflosfahren

Klappt gut, wenn Sie außerhalb der Hauptreisezeit (Juli bis Mitte September) kreuz und quer auf der Insel unterwegs sind. Vor Mitte April und ab Ende Oktober haben jedoch die meisten Hotels an der Küste Winterruhe! Buchen Sie zu Hause, egal ob Strandhotel oder Ferienwohnung, ob Flug, Schiff oder den Mietwagen: Sie sparen viel Geld, besonders in der Vor- und Nachsaison.