Reisetipps Kärnten

Einkaufen Kärnten Mitbringsel ohne Kitschfaktor

Hochprozentige Reiseandenken oder Tand von Hand - Sie haben die Wahl

Tradition wird in Kärnten großgeschrieben. Das ist bei vielen volkskulturellen Veranstaltungen unübersehbar. Besonderen Wert legen die Kärntnerinnen und Kärntner dabei auf die Tracht. Jedes Tal hat eine eigene, farbenfroh und nach alter Handwerkskunst gefertigt. Einzelne Teile davon oder gar ein ganzes Outfit können ein schmuckes Reiseandenken abgeben.

Seit die kleinen Bauern durch den EU-Beitritt Österreichs in wirtschaftliche Bedrängnis geraten sind, haben die Produktion und der Direktvertrieb bäuerlicher Erzeugnisse eine Wiederauferstehung gefeiert - sehr zur Freude der Konsumenten. Schinken und Speck, Käse, Würste, aber auch hochprozentige Destillate aus Kärntner Obst erfreuen sich großer Beliebtheit.

Fischspezialitäten

In der Nähe großer Gewässer in Kärnten gibt es Fischzuchten und auch Betriebe, die die unterschiedlichen Fischarten veredeln. Ein Geheimtipp ist zweifellos der Fischereibetrieb Payr in Sirnitz im Gurktal (Neu-Albeck 10 | 9571 | Sirnitz | Tel. 0664/7935452). Dort gibt es natürlich frische Forellen, Saiblinge, Huchen und „Kärntner Laxn“, aber je nach Angebot auch geräucherte Fische und graved (gebeizte) Lachsforellen, dazu Fischaufstriche und Kaviar.

Im August ist beim Fischereibetrieb Payr auch stets ein großes Fischfest angesagt.

Kunsthandwerk

Während des Sommers gibt es immer irgendwo in Kärnten Kunsthandwerksmärkte. Von Keramik über Textilen, von Schmuck bis zu Holzspielzeug gibt es da alles. Bemerkenswert sind vor allem die Märkte, die in Ossiach und Techendorf am Weißensee stattfindet. Ein spezieller Tipp ist die Spielzeugwerkstatt Lenoble mitten im Wald in den Ossiacher Tauern, wo Jean Luc und Heidi Kunsthandwerk aus Holz produzieren - schöne Souvenirs. Tel. 04243/8111.

Schnaps und Öl

Seit je wird von den Kärntner Bauern Schnaps gebrannt. Deshalb gibt es bei etlichen Ab-Hof-Verkäufern auch hochprozentige Mitbringsel. Der Olymp der Kärntner Schnapskultur liegt in Bad Kleinkirchheim bei Wolfram Ortners world spirits (www.wob.at), Edelbrände gibt es auch in der Pfau-Brennerei (www.pfau.at) von Valentin Latschen und in der Schleppe-Brauerei (www.schleppe.at) in Klagenfurt.

Öl ist die Spezialität der Familie Sauer am Krügerhof in Rausch bei Griffen (Tel. 04233/2292). Versuchen Sie das Sonnenblumenöl aus erster Pressung!

Speck und Käse

Wer schon einmal eine Brettljause auf einer Almhütte oder in einer Buschenschenke genossen hat, weiß, wie köstlich die bäuerlichen Produkte schmecken. Speck, Schinken, Würste, Käse vom Feinsten. Mittlerweile ist Kärnten sogar in Genussregionen eingeteilt. Gailtaler Speck und Almkäse sind ebenso ein Markenzeichen wie Apfelmost aus dem Lavanttal, Honig aus dem Rosental oder die Salami aus dem Jauntal (www.genuss-region.at). Viele Bauern verkaufen ihre Produkte auch direkt ab Hof. Einer ist sicher in Ihrer Nähe: www.einkaufenaufdembauernhof.at.

Trachten

Das Kärntner Heimatwerk (Herrengasse 2 | Klagenfurt | Tel. 0463/55575 | www.kaerntnerheimatwerk.at) ist die erste Anlaufstelle, wenn es um authentische Trachten geht. Das Heimatwerk hat Filialen in Villach, Spittal/Drau und Wolfsberg. Weitere gute Adressen für traditionelle Kleidung sind Wurzer Drindl in Hermagor (www.wurzerdrindl.at) und das Trachtenhaus Strohmaier in Weitensfeld (www.trachtenhaus.at). Etwas skurril, aber des Öfteren zu sehen: der Kärnten-Kilt. Das Röckchen für den „Alpen-Schotten“ gibt es bei Rettl in Villach (www.rettl.com). Die Kärntner Trachten sind keine Schnäppchen. Qualität hat ihren Preis.

Region: Klagenfurt am Wörthersee

Shopping in Klagenfurt

Das Shoppinggebiet hat sich mit der Eröffnung der City-Arkaden im Jahr 2006 in den Norden der Altstadt verschoben. Einen Besuch wert ist der Markt auf dem Benediktinerplatz (Mo-Sa 6-13 Uhr), der südländisches Flair vermittelt.

Region: St. Veit an der Glan

Spezialitäten der Region

Am und um den Hauptplatz gibt es jede Menge Geschäfte. Empfehlenswert sind auch die Bauernhöfe in der Umgebung der Herzogstadt, bei denen es landwirtschaftliche Produkte direkt vom Erzeuger gibt. Berühmt ist der Ziegenkäse aus dieser Region.

Region: Hermagor

Rucksack- und Taschenfabrik Essl

In Hermagor befindet sich die Rucksack- und Taschenfabrik Essl. Deshalb gibt es in der Villacher Str. 1 ein Geschäft, in dem Sie alle Arten von Taschen, Koffern und Rucksäcken zu stark ermäßigten Preisen kaufen können.

Region: Villach

Shopping in Villach

Villach ist eine Einkaufsstadt. In der Altstadt gibt es viele Boutiquen und Modegeschäfte. Am Mittwoch- und am Samstagvormittag ist Bauernmarkt in der Markthalle und am Gelände an der Draulände. Ein Biomarkt findet jeden Freitag ab 13 Uhr auf dem Hans-Gasser-Platz statt. An der Westausfahrt von Villach steht das größte Einkaufszentrum Kärntens, das Atrio. Auf mehr als 30000 m² befinden sich rund hundert Geschäfte.

Galerien

Moderne Kärntner und österreichische Kunst kann man in mehreren Galerien in Villach sehen. Die wichtigsten: Galerie Unart in der Widmanngasse 21 sowie die städtische Galerie Freihausgasse, in der gleichnamigen Straße, die moderne Kunst aus Österreich und dem gesamten Alpen-Adria-Raum zeigt. Ein außergewöhnlicher Ausstellungsort ist das Kunsthaus Sudhaus der Villacher Brauerei. Im ehemaligen Industriebau wurde auf mehreren Etagen ein riesiger, aber verwinkelter Raum für sehenswerte Ausstellungen geschaffen.