bedeckt München

Reiseführer Rügen - Hiddensee - Stralsund:Praktische Hinweise

Urlaub von Anfang bis Ende: die wichtigsten Adressen und Informationen für Ihre Rügenreise

Anreise

Aus Westen auf der neuen Küstenautobahn A 20 nach Stralsund und auf der B 96 über den Rügendamm oder die neue Rügenbrücke. Von Süden auf der Autobahn A 11 bis zum Autobahnkreuz Uckermark und weiter auf der A 20.

Stralsund sowie Bergen und Binz auf Rügen sind IC-Bahnhöfe. Viele Züge enden in Stralsund, von dort fährt die Regionalbahn nach Rügen weiter. Direkte IC-Verbindung nach Rügen besteht von zahlreichen Großstädten, so von Frankfurt/Main, Hannover, Hamburg und Berlin ( www.bahn.de ). Die Insel Hiddensee ist nicht mit der Bahn erreichbar. Hiddensee-Reisende fahren bis Stralsund und steigen dort in die Fähre um. Von Ende April bis Mitte September fährt von Berlin Hauptbahnhof an Wochenenden und Feiertagen der Rügen-Express. Von Bahnhöfen in Berlin und dem Bundesland Brandenburg ist das ganzjährig gültige Ostseeticket günstig. Für die 1. Person kostet es bis Stralsund, Bergen, Binz oder Putbus 39 Euro, für die 2. bis 5. Person 30 Euro (Hin- und Rückfahrt).

Die nächsten internationalen Flughäfen sind Berlin ( www.berlin-airport.de ) und Hamburg ( www.flughafen-hamburg.de ). Zum Rügener Flugplatz Güttin ( www.flugplatz-ruegen.de ) gibt es keinen Linenflugverkehr.

Fährverbindungen nach Sassnitz bestehen vom schwedischen Trelleborg, vom litauischen Klaipeda (früher Memel), vom russischen Kaliningrad und von Bornholm. Die Insel Hiddensee ist mit dem Schiff von Stralsund und Schaprode zu erreichen.

Auskunft

Allgemeine touristische Informationen bekommen Sie bei der Tourismuszentrale Rügen GmbH Ringstraße 113-115 18528 03838 80770 info@ruegen.de www.ruegen.de .

Auto

„Auf Rügen auch am Tag mit Licht“ empfehlen Verkehrswacht und Polizei den Autofahrern. Sie erhoffen sich davon mehr Sicherheit auf den unfallträchtigen Inselstraßen. Denn Dreiviertel der Verkehrswege auf Rügen sind Alleen. Unter dem grünen Blätterdach gibt es stark wechselnde Lichtverhältnisse, der Abstand vom Fahrbahnrand zu den Bäumen beträgt zuweilen kaum einen halben Meter – das angeschaltete Licht soll für die notwendige Aufmerksamkeit sorgen. ADAC-Pannenhilfe 01802 222222

Fährverkehr

Die Wittower Autofähre verbindet die Halbinsel Wittow mit Zentralrügen im Pendelverkehr (mindestens halbstündlich) von 5.50 bis 20.50 Uhr von Wittow und von 6 bis 21 Uhr von Zentralrügen; von November bis März bis 18.50 bzw. 19 Uhr. Bei starkem Wind oder Sturm sollten Sie sich vorher erkundigen, ob die Fähren fahren ( 0172 7526836 ). Personenfähren von Schaprode zur Insel Hiddensee fahren von Mai bis Anfang September täglich etwa 15-mal, im Winter seltener. Auch von Stralsund aus startet im Sommer dreimal täglich eine Fähre, Auskunft über Abfahrtszeiten erteilt die Reederei Hiddensee 03831 268116 www.reederei-hiddensee.com .

Internet

Alles über das Bundesland: www.mecklenburg-vorpommern.eu ; die Regionen der Ostseeküste von Dänemark bis Polen: www.ostsee-netz.de ; Jugendtourismus auch auf Rügen: www.jungesM-V.de ; Städte und Gemeinden Rügens im Deutschlandportal: www.home.meinestadt.de/kreis-ruegen ; Rügen aus der Vogelperspektive: www.orientation.de/luftblicke ; Urlaub und Gesundheit: www.gesundheitsinsel.de ; 32 Museen im deutschen und polnischen Teil Pommerns: www.pommersche-museen.de ; Leuchtttürme von Darßer Ort bis Swinemünde: www.leuchtturmtour.de ; Routen und Fahrpläne der Schiffe in den Boddengewässern von Fischland, Darß, Zingst, Stralsund und Hiddensee: www.fahrgastschifffahrt-fischland-darss-zingst.de ; Veranstaltungskalender: www.mvtermine.de ; aktuelles Wetter auf Rügen mit Hinweisen für Wassersportler: www.mv-wetter.info/regio?reg=Ruegen ; Buchungsportal für Rügen mit dem Schwerpunkt Reisezeit, Quartierart, Preise: www.ruegen-einfach-buchen.de ; die Wasserqualität an der Küste: www.sozial-mv.de .

Internetcafés & Wlan

Wer seine E-Mails unterwegs abfragen möchte: Internetcafé Baanet Baabe Fritz-Worm-Straße 1 038303 95980 baanet@t-online.de www.baanet.de ; Studio 44 Binz Bahnhofstr. 44 038393 137836 . Das drahtlose Surfen im Internet mit WLAN-Hotspots ist auf Rügen noch nicht flächendeckend verbreitet. Möglich ist es in manchen Hotels, auch in Szenecafés.

Kurtaxe

Kurtaxe wird in allen Badeorten erhoben. Kassiert wird bei der Anmeldung in der Unterkunft. Tagesbesucher, die den Strand nutzen, müssen vielerorts eine Tageskarte lösen.

Mietwagen

Von den großen Autovermietungen sind in Stralsund und Bergen auf Rügen vertreten: Avis 01805 557755 www.Avis.de , Holiday Autos 01805 17919 www.holidayauto.de , World of TUI Cars 0511 5678917 www.tuicars.com sowie Hertz in Stralsund 01805 333535 www.Hertz.de und Sixt in Binz 01805 252525 www.e-sixt.de .

Notrufe

Feuerwehr, Rettungsdienste 112

Polizei 110

Öffnungszeiten

Die Ladenöffnungszeiten sind von montags bis freitags freigegeben, samstags darf bis 22 Uhr geöffnet werden. In den Ferienorten gilt die Bäderregelung: Von Februar bis November dürfen die Geschäfte sonn- und feiertags (mit Ausnahme der kirchlichen Feiertage) von 11.30 bis 18.30 Uhr öffnen. In den Orten im Hinterland besteht oftmals eine Mittagspause von ein bis zwei Stunden. Wer bei Gaststätten sichergehen möchte, dass geöffnet ist, sollte sich besser telefonisch erkundigen. Im Winter bleibt die Tür manchmal tage- oder wochenlang zu.

Preise

In den Ostseebädern ist meist alles teurer als im Hinterland. Achten Sie auf günstige Angebote, beispielsweise bei Museen auf Familienkarten. Am teuersten ist – und das mit großem Abstand – mit 14 Euro das Ozeaneum, gefolgt vom Deutschen Meeresmuseum, beide in Stralsund, mit 7,50 Euro. In den Heimatmuseen zahlen Sie maximal 3,50 Euro.

Telefon & Handy

Rügen besitzt ein modernes Telefonnetz. In den öffentlichen Telefonzellen gibt es meist Kartentelefone. Handybesitzer brauchen nur kleine Funklöcher zu beklagen.

Taxi

Funktaxiruf auf Rügen 03838 252627 . Wer die letzte Personenfähre von oder nach Hiddensee verpasst hat, ruft einfach ein Wassertaxi : 0171 7457710

Veranstaltungshinweise

Das Kultur- und Veranstaltungsmagazin „Rügen aktuell“ ( www.ruegen-aktuell.de ) erscheint neunmal im Jahr, das Hochglanzmagazin „Best of Rügen“, ebenfalls mit Veranstaltungstipps, zweimal jährlich.

Weiter zu Kapitel 10

Kerstin Sucher und Bernd Wurlitzer (www.tourismus-journalisten.de) leben und arbeiten als freie Reisejournalisten in Berlin. Ihre große Liebe gehört Mecklenburg-Vorpommern, durch zahlreiche Veröffentlichungen gelten sie als profunde Kenner dieses Bundeslands. Oft sind sie auf Rügen unterwegs, fast immer gehts auch nach Hiddensee, mit einem Bummel durch Stralsund beginnt oder endet jede Reise.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite