bedeckt München 24°

Reiseführer Japan:Spezialitäten

MARCO POLO Autoren Angela und Rainer Köhler

Speisen

Kaiseki

kleine Leckerbissen der Saison, ein Genuss auch für die Augen

Ramen

chinesische Nudelsuppe mit Fleisch, Gemüse, Miso oder Sojasoße

Soba

Nudeln aus Buchweizen, entweder als warme Suppe in Sojabrühe oder kalt in Sojasoße getaucht

Sukiyaki

hauchdünne Rindfleisch-scheiben und Gemüse kochen im Eisentopf in Sojasoße und Reiswein und werden mit einem Ei verquirlt

Sushi, Sashimi

roher Fisch auf kalten, essiggesäuerten Reisbällchen (sushi) oder solo (sashimi)

Teppanyaki

Filetsteak, direkt vor dem Gast auf heißer Herdplatte gebraten und mundgerecht zerteilt; wird in Sojasoße mit Meerrettich getunkt

Tonkatsu

paniertes Schweineschnitzel mit spezieller Soße, klein geschnittenem Kohl und Senf

Udon

dickere und weichere Nudelvariante aus Weizenmehl

Yakitori

Hühnerfleischstückchen auf Bambusspießen, die mit Zwiebeln oder Paprika über offenem Feuer gegrillt und mit Soße bestrichen werden

Getränke

Bier

Lieblingsgetränk in Japan, die bekannten Marken Asahi, Kirin, Suntory und Sapporo schmecken auch europäischen Kennern

Grüner Tee

wird heiß oder kalt, neuerdings auch mit Milch, Zucker oder Zitrone getrunken

Sake

Reiswein, nach Jahreszeit warm oder kalt und am liebsten pur getrunken

Shochu

20- bis 45-prozentiger Schnaps, der aus Reis und Süßkartoffeln gebrannt wird. Er wird auch mit Wasser oder Soda und Zitrone getrunken

Weiter zu Kapitel 13

Wer mehr als 25 Jahre in Japan lebt und arbeitet, muss dieses Land, seine Menschen, ihre Mentalität und Kultur einfach mögen. Das Fremde ist längst vertraut geworden, auch weil beide Journalisten täglich ihr Gastland beobachten und sensibel werden für das Besondere und für Veränderungen. Das Neue zu suchen, macht ihren Job als Korrespondenten deutschsprachiger Medien so spannend.

Der SZ.de-Reiseführer wird Ihnen in Kooperation mit Marco Polo präsentiert. Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der Information. Die Verantwortung für die präsentierten Inhalte und Rechte liegt ausschließlich bei Marco Polo.

Quelle: www.marcopolo.de

Zur SZ-Startseite